Deutschland könnte so zur Geisel Russlands werden

Während eines Treffens mit seinem polnischen Amtskollegen äußerte sich Donald Trump zur geplanten Gaspipeline Nord Stream 2, die Deutschland zur Geisel Russlands machen könnte und bereit ist, US-Truppen aus Deutschland abzuziehen.

Geisel Russlands?

Wenn ich die Alternative hätte, wäre ich lieber Geisel eines friedlichen Russlands als eines kriegstreiberischen und menschenunwürdigen US-Imperiums, das eine Geisel der Finanzindustrie ist, die zudem auch die EU in Geiselhaft genommen hat.

Die Besatzungsrepublik Deutschland (BRD) ist doch bereits seit über 70 Jahren Geisel der Westallierten. Euer teures Fracking-Gas könnt ihr gerne behalten, Herr Trump.

Es wird höchste Zeit, dass sich Deutschland endlich aus der Nord Atlantischen Terror Organisation verabschiedet. Ihre Intention, US-Truppen aus Deutschland abzuziehen, kann ich nur begrüßen. Möglichst alle und das so schnell wie möglich. Denken Sie an Ihre deutschen Wurzeln! 

Und dann noch eine Bitte, Herr Trump: Setzen Sie sich dafür ein, dass sich Deutschland nicht länger in einem Kriegszustand befindet und endlich souverän wird. Die Polit-Marionetten in Berlin sind leider dazu nicht im Stande. Die Deutschen müssen nicht noch mehr SchMerz ertragen.

Wahrscheinlich aber wird mein Wunsch nicht in Erfüllung gehen, denn Atlantiker werden weiterhin die Politik und Medien bestimmen.

Deutschland könnte so zur Geisel Russlands werden
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

8 Kommentare

  1. Und wenn es alles ganz anders wäre?

    Als Merkel bei Trump war und er auf der Pressekonferenz ganz sachte durchblicken ließ, dass es an der Zeit wäre Frieden zu schließen mit Japan und Deutschland (sinngemäß), er es bedauerte, dass man das ihm überlassen würde, obwohl es schon längst fällig gewesen wäre, entglitten Merkel sämtliche Gesichtszüge. Denn das wäre auch das Ende der BRD-Verwaltung. Deutschland könnte sich eine Verfassung geben und wäre voll souverän.

    Warum fordert Trump ständig, dass wir mehr in die Rüstung stecken müssen? Kann er ein Land, das sich nicht selbst verteidigen kann, nicht freigeben als Besatzer, aus Schutzmachtgründen? Hält Merkel deswegen die BW unten, um die Besatzer drin zu halten, damit der Zustand so erhalten bleibt?

    Und damit das gute Verhältnis mit Putin (noch) nicht auffällt, zieht er die Truppen ab, aber nur nach Polen, um ein "altes" Narrativ aufrecht zu erhalten? Dazu benutzt er als Grund eben dieses Nordstream 2 Geplänkel? Ist das am Ende alles mit Putin abgesprochen?

    So mal ganz einfach nachgedacht. Ich lasse mich gerne überraschen.

     

  2. @Angsthase:

    Deutschland durfte nicht 2% des BIP in die eigene Armee stecken. Es musste sogar nach der Wiedervereinigung massenhaft Militärmaterial verschrotten oder verschenken, weil es damit zu stark für die anderen Europäischen Nachbarn würde.

    Statt dessen zahlt Deutschland (38 Mrd Kriegsetat) etwa 55 Mrd Stationierungs (Besatzungskosten-) an die USA und zu kleinen Teilen GB.

    Zusammen wären das nicht 2% sondern deutlich mehr.

    Die USA werden niemals freiwillig aus der BRD abziehen, weil geostrategisch Deutschland für sie zu wichtig ist. Mit dem Geld saugt man Deutschland systematisch aus. Zudem sind die stationierten Soldaten die Gewähr dafür, dass die BRD Marionetten spuren.

    Ohne die gezahlten Besatzungskosten wäre Deutschland übrigens heute Schuldenfrei…

    Vor Jahren hatten die USA damit "gedroht", ihre Basen in Deutschland zu schließen und nach Polen zu verlagern. Leider gab es dann v.a. aus der CDU und SPD das übliche Gelüge über Arbeitsplätze.

    Es besseres hätte uns nicht passieren können. Aber die USA wären nicht gegangen, denn woher hätte Polen dann 50 Mrd Jährlich hernehmen sollen?

    Übrigens bezahlen auch Italien und Japan bis heute Besatzungskosten…

    Mit dem Geld kann die USA aber gerade mal die ganzen Geheimdienste fianzieren, die uns systematisch abhören.

    Ob Trump wirklich das Deutsche Reich wiederherstellt, um einen Frieden zu verhandeln, wage ich zu bezweifeln. Ganz sicher würden die sich dann aber die gleichen Vorrechte und Abgaben sichern wie bisher. Und die Marionetten würden das ganz sicher abnicken.

    Er könnte mit dergleichen übrigens in den vereinigten Staaten beginnen. Denn auch die sind formal im Status besetzer Gebiete unter Kriegsrecht in nicht beendetem Kriege. Das macht DC nicht erst seit dem 2. WK so.

    Das besondere war nur, dass es einen Konsenz der Mächte gab Deutschland zu zerschlagen. Und so waren dann auch die unsäglichen Lügen möglich, die damals prodzusiert wurden, um Deutschland sowohl die Alleinschuld für den Kriegsausbruch als auch die Alleinstellung, was Kriegsverbrechen und Lagermorde anging, anzuhängen, obwohl in den Rheinwiesenlagern und in den Gulags die vielbeschworene Vernichtung durch Arbeit und die systematische Vernichtung durch Hunger und Durst betrieben wurde. Und die systematischen Angriffe auf Zivilisten mit Brandbomben auf Stadtzentren oder die Atombomben in Japan sind naturlich genau die Kathegorie Verbrechen, die man alleine den Deutschen zusprach.

    Und jeder kann heute sehen, dass die USA von Folterlagern bis zur Unterstützung von Kopfabschneidern, der Verwicklung in Drogenhandel, dem Einsatz von geächteten Waffen, Biologischen Kampfstoffen und Uranmunition kein Verbrechen gegen die Menschlichkeit ausläßt. Und das ist kein Zufall sondern die konsequente Fortsetzung der Praktiken, die die USA schon im 2. WK gegen die Zvilbevölkerung angewand haben.

    Voraussetzung für ein freies Deutschland wäre eine bewusste Bevölkerung, die versteht, und sich nicht wie eine dumme Herde von einpaar jüdischen Medienkonzeren herumführen läßt. 

    Und die Verdummung der besetzten Bevölkerungen ist auch kein Zufall sondern ein in den USA entwickeltes Mittel, um die Herrschaft abzusichern.

      • Alles nur geträumt? https://www.youtube.com/watch?v=X_Tk5b1CVzg

         Ich weiß nicht? Querdenken hat noch nie geschadet! Bzw., das "Undenkbare" zu denken, erweitert oftmals die Perspektive!

         Warum sollten sich die Zeiten nicht ändern und Trump, warum ist er wohl so verschrien(?!), es so meinen, wie er es andeutet? Einer, mit dem selbst die Juden nicht wirklich zufrieden sind?

         Daß Merkel vieles hochhält, die Deutschlandfahne aber wegwirft, ist ein bezeichnendes Bild. Allerdings, obwohl sie die Sanktionen (nicht nur) gegen Rußland unterstützt, die eh mehr uns schaden, hält sie dennoch an "NS2" fest!

         Eine klare Linie sieht wahrlich anders aus …

        •  Und, warum wird Frau Merkel zum Fest der Sieger eingeladen? Um die Verlierer aus ihrem Status zu holen? Daß Sie da nicht anders kann, wie von "einem Geschenk der Geschichte" zu fabulieren, ist klar!

           Aber, vielleicht galt die Botschaft ihrer Einladung ja jemand ganz anderem? Oder ist es nur eine weitere Verstärkung dessen, was Sieger und Verlierer noch enger binden soll?

    • Die 2 % BIP Militärausgaben sind absoluter Quatsch;  denn die Russen bedrohen uns nicht und auf die ewig chauvinistischen Polen sollten wir keine Rücksicht nehmen.  Wir durften selbst keine Nuklearwaffen bauen, sondern nur als Hilfstruppe fungieren.  Warum sollen wir als Hilfstruppe uns gegen die Russen aufbauen lassen, wo die uns mit Nuklearwaffen haushoch überlegen sind, und wir selbst keine haben dürfen???

      Trump reist überall in der Welt herum und betätigt sich als Rüstungsverkäufer, weil die USA ansonsten keine industriellen Qualitätsprodukte mehr produziert.  Ob die amerikanischen Rüstungsgüter wirklich so präzise sind, muß man bezweifeln, wenn man Haisenkos Artikel über die Tomahawk-Angriffe auf Syrien liest:

      https://krisenfrei.com/ein-krieg-mit-iran-waere-das-ende-des-us-imperiums/

      Mit dem Kauf der Rüstungsgüter in den USA unterstützen wir deren Forschung und Entwicklung, so daß sie noch immer mächtiger werden, sehr zu unserem eigenen Nachteil, weil wir dadurch ewig hintendrein bleiben, und auch absolut widersinnig, weil sie unsere Industrie unentwegt schädigen, z. B. durch die ca. 30 Milliarden Strafe für VW und den Verkauf von Glyphosat an Bayer, so daß die USA nach dem Verkauf erst recht die ihnen innewohnende Wutz rausgelassen haben und Bayer mit exorbitanten  Strafen ruinieren.

Schreibe einen Kommentar zu Jürgen II Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*