Hier könnt Ihr alles reinstellen (Links, Meinungen, Polit-Fakes usw.), was Euch auf den Nägeln brennt. Wenn möglich mit Quellenangaben.
Bei Kommentaren bitte die Regeln einhalten!

Ansonsten Tschüß!

Ein Beispiel: Für mehr Unabhängigkeit: Befreit sich EU von Fesseln des US-Finanzsystems?

Es wird höchste Zeit, sich vom Dollar zu lösen!

(Visited 19.776 times, 3 visits today)

2.306 Kommentare

  1. So liebe Freunde:

    Mein Leben im Garten geht in den nächsten Wochen oder Monaten zu Ende. Ich habe mir ein Segelboot gekauft und werde, wenn hier alles aufgelöst ist und ich ein bisschen geübt habe, auf Reisen gehen und Deutschland „Lebe Wohl“ sagen.

    Lieber jetzt noch was erleben, solange ich noch kann, als sinnlose Kämpfe gewinnen.

    • Diese Entscheidung kann ich gut nachvollziehen, denn irgendetwas zu gewinnen gibt es hier nicht mehr, wem es irgendwie möglich ist, der sollte das Gleiche tun.

      Ich wünsche Dir jedenfalls Gottes reichen Segen für dein weiteres Leben !!!!!

    • Moin Martin,

      und Du glaubst, woanders wird es besser sein?
      Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg.
      Vergiß den Reisepass nicht!
      Bleib uns aber wohlgesonnen.

      • Naja, man nimmt sich immer selbst mit.

        Auf dem Boot ist der Zustand zumindest legal und „normal“. Es gibt in fast jedem Hafen Menschen, die auf dem Boot leben.

        Der Vorbesitzer hat mir Nordschweden empfohlen. Wo man teilweise für sehr kleines Geld (nur Strom und Wasserpauschale) für 3 Euro am Tag liegen kann.

        Der hat auch die Pandemie im Hafen abgewettert, ohne sich impfen zu lassen. Und hatte so ziemlich die genau gleiche Weltsicht.

        Vielleicht gibt es da unter den Seglernomaden noch viel mehr Leute mit
        Durchblick.

        Ich habe mir jedenfalls überlegt, dass wenn ich noch was von der Welt sehen will, muss ich das bald machen, sonst wird das nichts mehr.

        Und Bootlife ist ja auch immer auf möglichst große Autarkie ausgerichtet. Und das war immer schon mein Ding. Leider ließ es sich hier im Garten nur begrenzt und temporär umsetzen.

        Das Boot hat eine Solaranlage, die man aber sicher noch erweitern kann. Und es gibt Bauanleitungen für Wassermacher (Entsalzer). Bunkert man dann genug Nahrungsmittel, kann man sehr lange Zeiten irgendwo vor Anker liegen.

        Aber ein Schritt nach dem nächsten…
        Erst mal das Boot sicher herholen…

        • Ein Klassenkamerad von mir wollte auch nach dem Abitur mit dem Boot was erleben. Dann verschwand er, und drei Jahre später wurde sein Skelett an einer Küste angespült. Wasser hat keine Balken. Für Einzelgänger wie Du und ich dürfte gerade ein einsames Leben auf einem Boot nicht ungefährlich sein. Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute für diesen neuen Lebenabschnitt!

          • Sicher ist das nicht ungefährlich. Gute Seemannschaft besagt, dass man alles tut, um gar nicht erst gefährliche Situationen meistern zu müssen.

            Die meisten Unglücke oder gefährlichen Situationen passieren, wenn Leute zu einem bestimmten Zeitpunkt an einen Ort kommen müssen. (z.B. beim Chartern, wenn Flüge erreicht werden müssen)

            Dann segeln die Leute auch, wenn sie besser im Hafen bleiben sollten. Und nehmen Kurse, die sie sonst nicht nehmen würden.

            Und die meisten gehen über Bord, weil sie über die Reling pinkeln und keinen Eimer nehmen…

            Bezogen auf die Anzahl der Boote und Segler passiert allerdings erstaunlich wenig. „Nur 6-12 Segler sterben jedes Jahr vor den deutschen Küsten“. Die meisten davon, wenn sie über die Reling pissen und dabei das Gleichgewicht verlieren. Vielleicht auch nach dem einen oder anderen Seglerbier.

            Die allermeisten Menschen ertrinken beim Baden, oder wenn sie in Flüsse oder Seen fallen, nicht beim Segeln.

            Häufig ist es eine Verkettung von mehreren für sich alleine unerheblichen Problemen, wenn ein Boot in Schwierigkeiten gerät.

            Zurück zu mir: Es wird sicher eine Zeit dauern, bis ich mit dem Boot alleine sicher unterwegs bin. Ich werde das angehen, wie damals als ich den Führerschein neu hatte und 100te Male Rückwärts eingeparkt bin, bis das wie im Schlaf funktioniert hat.

            • 1 Als die Zeit gekommen war, nach Italien zu segeln, wurden Paulus und mehrere andere Gefangene einem Offizier mit Namen Julius, einem Würdenträger der kaiserlichen Garde, übergeben. 2 Aristarch, ein Mazedonier aus Thessalonich, begleitete uns ebenfalls. Wir segelten mit einem Schiff, das aus dem Hafen von Adramyttion stammte und unterwegs mehrere Häfen an der Küste der Provinz Asien anlaufen sollte. 3 Als wir am nächsten Tag in Sidon anlegten, gestattete Julius Paulus freundlicherweise, an Land zu gehen und Freunde zu besuchen, damit sie ihn mit dem Nötigen versorgen konnten. 4 Nachdem wir von dort wieder in See gestochen waren, hatten wir durch starke Gegenwinde Schwierigkeiten, den Kurs zu halten; deshalb segelten wir nördlich von Zypern zwischen der Insel und dem Festland hindurch. 5 Wir fuhren die Küste der Landschaften Zilizien und Pamphylien entlang und legten in Myra in der Provinz Lyzien an. 6 Dort fand der Offizier ein ägyptisches Schiff aus Alexandrien, das nach Italien unterwegs war, und brachte uns an Bord. 7 Mehrere Tage lang kamen wir wegen der rauen See kaum voran, und nach großen Schwierigkeiten gelangten wir endlich in die Nähe von Knidos. Doch der Wind stand uns entgegen; deshalb segelten wir zur Südseite Kretas, vorbei am Kap von Salmone. 8 Mit großer Mühe kämpften wir uns an der Küste entlang und erreichten schließlich einen Ort namens Kaloi Limenes in der Nähe der Stadt Lasäa. 9 Mittlerweile hatten wir viel Zeit verloren. Das Wetter wurde allmählich zu gefährlich für längere Seereisen, da es schon spät im Herbst war, und Paulus sprach mit den Seeleuten darüber. 10 »Männer, wir werden in Schwierigkeiten geraten, wenn wir jetzt aufbrechen. Uns drohen nicht nur Schiffbruch und Verlust der Fracht, sondern auch Gefahr für Leib und Leben.« 11 Doch der Offizier, der für die Gefangenen verantwortlich war, hörte mehr auf den Steuermann und den Schiffseigner als auf Paulus. 12 Und da der Hafen an einer ungeschützten Stelle lag – ein wenig geeigneter Ort, um dort zu überwintern – wollte die Mehrheit der Besatzung weiter an der Küste Kretas entlang nach Phönix segeln und den Winter dort verbringen. Phönix war ein guter Hafen, der sich nur nach Südwest und Nordwest öffnete. 13 Als sich dann ein leichter Südwind erhob, dachten die Seeleute, sie könnten es schaffen. Also lichteten sie den Anker und segelten in Küstennähe weiter, an Kreta entlang. 14 Doch plötzlich schlug das Wetter um, und ein Wind mit der Kraft eines Wirbelsturms (den man »Nordost« nennt) kam auf. 15 Als es ihnen nicht gelang, das Schiff in den Wind zu drehen, gaben sie auf und ließen es treiben. 16 Wir segelten südlich an einer kleinen Insel mit Namen Kauda[2] vorbei, wo wir mit großer Mühe das Rettungsboot an Bord zogen, das wir im Schlepptau mitführten. 17 Dann spannten wir Seile um den Schiffsrumpf, um ihn zu sichern. Die Seeleute hatten Angst, zu den Sandbänken der Syrte vor der afrikanischen Küste getrieben zu werden; deshalb warfen sie den Anker aus und ließen sich vor dem Wind hertreiben. 18 Am nächsten Tag, als stürmische Winde dem Schiff weiter zu schaffen machten, fing die Besatzung in ihrer Not an, Fracht über Bord zu werfen. 19 Am folgenden Tag entledigten sie sich sogar der Schiffsausrüstung. 20 Der schreckliche Sturm tobte tagelang, ohne nachzulassen, und verdunkelte Sonne und Sterne, bis schließlich alle Hoffnungen auf Rettung verflogen waren. 21 Schon lange hatte niemand mehr etwas gegessen. Da rief Paulus die Besatzung zusammen und sagte: »Männer, ihr hättet von Anfang an auf mich hören sollen. Hättet ihr Kreta nicht verlassen, dann wäre euch dieser Schaden und dieser Verlust erspart geblieben. 22 Aber lasst den Mut nicht sinken. Keiner von euch wird sein Leben verlieren, obwohl unser Schiff untergehen wird. 23 Letzte Nacht stand ein Engel des Gottes, dem ich gehöre und dem ich diene, neben mir 24 und sagte: ›Hab keine Angst, Paulus, denn du wirst auf jeden Fall vor dem Kaiser vor Gericht stehen! Und Gott in seiner Güte hat jedem sicheres Geleit zugesagt, der mit dir segelt.[3]‹ 25 Seid mutig! Denn ich glaube Gott und vertraue darauf, dass es genauso kommen wird, wie er es mir gesagt hat. 26 Aber wir werden vor einer Insel Schiffbruch erleiden.« 27 Als wir in der vierzehnten Nacht dieses Sturms gegen Mitternacht in die Adria[4] getrieben wurden, merkten die Seeleute, dass Land in der Nähe war. 28 Sie warfen das Lot und stellten fest, dass das Wasser nur siebenunddreißig Meter tief war. Etwas weiter warfen sie das Lot noch einmal und maßen kaum achtundzwanzig Meter[5]. 29 Und da sie fürchteten, dass wir auf die Felsbänke vor der Küste auflaufen könnten, warfen sie deshalb am Heck vier Anker aus und hofften auf das Tageslicht. 30 Dann versuchten die Seeleute, das Schiff zu verlassen, indem sie das Rettungsboot hinabließen, aber so taten, als wollten sie vom Bug aus Anker werfen. 31 Doch Paulus sagte zum Offizier und den Soldaten: »Wenn die Seeleute nicht an Bord bleiben, könnt ihr nicht gerettet werden.« 32 Da kappten die Soldaten die Seile und ließen das Boot ins Meer fallen. 33 Als der Morgen dämmerte, bat Paulus alle, etwas zu essen. »Seit zwei Wochen habt ihr keine Nahrung angerührt«, sagte er. 34 »Esst etwas, denn es hilft euch zu überleben. Keinem von euch wird ein Haar gekrümmt werden.« 35 Dann nahm er etwas Brot, dankte Gott vor ihnen allen, brach ein Stück ab und aß es. 36 Da fassten sie neuen Mut und begannen zu essen, 37 alle zweihundertsechsundsiebzig Leute, die wir an Bord waren. 38 Nachdem sie gegessen hatten, erleichterten die Seeleute das Schiff, indem sie die Getreidefracht über Bord warfen. 39 Als der Morgen angebrochen war, erkannten sie die Küstenlinie nicht, aber sie bemerkten eine Bucht mit einem Strand und überlegten, ob sie wohl zwischen die Felsen gelangen und das Schiff sicher zum Strand treiben lassen konnten. 40 Also kappten sie die Anker und ließen sie im Meer. Dann tauchten sie die Ruder ins Wasser, hissten das Vordersegel und steuerten auf die Küste zu. 41 Doch das Schiff lief auf eine Sandbank auf. Der Bug saß fest, während das Heck durch die starken Wellen hin und her gerissen wurde, sodass das Schiff auseinanderzubrechen drohte. 42 Die Soldaten wollten die Gefangenen töten, um zu verhindern, dass sie ans Ufer schwammen und flohen. 43 Aber der Hauptmann wollte Paulus verschonen und hinderte sie daran, diesen Plan in die Tat umzusetzen. Dann ließ er alle, die schwimmen konnten, zuerst über Bord springen und sich an Land in Sicherheit bringen, 44 während er die anderen aufforderte, sich an den Planken und Bruchstücken des Schiffes festzuhalten. So wurden alle gerettet und gelangten sicher ans Ufer. 

              Apostelgeschichte 27

  2. Nach der Pandemie ist vor der Pandemie: demnächst soll der WHO-Pandemievertrag verabschiedet werden, wodurch die nationale Souveränität im Falle einer Pandemie an die nicht demokratisch legitimierte WHO abgetreten werden soll. Die Fachanwältin für Medizinrecht Beate Bahner, die sich als Kritikerin der menschenverachtenden Corona-Maßnahmen der ersten Stunde einen Namen gemacht hat, schildert die Folgen einer solchen Entscheidung – die gravierender kaum sein könnten. Droht gar eine „Gesundheitsdiktatur“?

    https://www.youtube.com/watch?v=–2vn3J96Vc

  3. Das hat gedonnert! Ganz Youtube feiert dieses Video! Nur kurz Verfügbar! Dieses Video wird nach 300.000 Klicks gelöscht Nachrichten aktuell: AFD Wahlrekord! Habeck Rücktritt & Baerbock Rücktritt nur noch Frage der Zeit! Die Ampel zerbricht genau jetzt! Energiekrise, Außenpolitik & Scholz Cum Ex entlarvt! Aktuellste News & Eilmeldung über Alice Weidel, Tino Chrupalla, AMPEL Politik & Mehr! UNFASSBARE ENTWICKLUNGEN!

    https://www.youtube.com/watch?v=CPSNAfmCgyo

    • Hahahaha… “ Wir ham die Schnauze voll, wir ham die Schnauze voll…..“
      Und der Feigling dampft wieder ab. 🙂 Recht so! Zeichen setzen!

      • Guten Abend Angsthase, ich sehe bei den kommenden Protesten zwei Gefahren.

        Zum einen ist die Führung des „Bauernbundes“ sehr System-konform, welche in Wirklichkeit nicht die Interessen der Bauern vertritt, sondern maximal ihre eigenen hochtotierten Posten, denn auch während der Corona-Kampagne schwammen sie sehr bequem mit dem Strom.

        Zum anderen werden die notorischen Volksverräter des Vasallen-Staates gewaltbereite Provokateure einschleusen, um die mehr als berechtigten Proteste zu diskreditieren.

        • Hallo Rahel,
          selbstverständlich werden sie Provokateure einschleusen. Deswegen wurde auch schon aufgerufen alles zu filmen was geht, auch wenn manche Situationen erstmal als harmlos zu sehen sind. Wie sie versuchen uns zu verarschen hat doch der Besuch von Olaf in den Flutgebieten gezeigt. Auf YT gibt es einige Videos, welche das belegen. Da müssen wir durch. 🙂 Durch die sozialen Medien ist es für die da oben zum Glück nicht mehr so leicht uns zu verscheissern.

      • Eigentlich wollte ich mich ja ganz rausnehmen, denn es fällt mir wahrlich schwer, ständig zu überlegen, was ich schreiben kann und was nicht.

        Aber ein Phänomen ist doch sehr auffällig, „Politiker, Medien“ und gesellschaftliche Opportunisten warnen jetzt ständig massiv vor Gewaltanwendung während der Proteste, wogegen man bei der oft extremen Gewaltanwendung während der sogenannten Antifa irgendwie so gar keine Bedenken oder gar Besorgnis ausmachen kann.

  4. Ich wünsche allen einen „Guten Rutsch“ ins neue Jahr, trotz aller Widrigkleiten. Lassen wir uns überraschen, was 2024 uns noch bringen wird. Bleibt alle gesund in dieser schwierigen Zeit.

  5. Gerhard Wisnewski lässt die Bombe platzen – im doppelten Wortsinn: Die Zerstörung Hiroshimas im August 1945 sei nicht durch eine Atombombe verursacht worden, führt er in seinem neuen Jahrbuch „Verheimlicht – vertuscht – vergessen 2024“ aus. Chefredakteur Jürgen Elsässer fragt kritisch nach.

    https://www.youtube.com/watch?v=DzfhO3qDo68

    Nach dem ich schon zweimal eine wissenschaftliche Studie zu diesem Thema eingestellt habe, kommt jetzt erneut ein Statement zu diesem Thema ans Licht, mittlerweile frage ich mich, was überhaupt noch irgendwie der Wahrheit entspricht, denn nach dem Sputnik der Sowjets im Weltall, waren die Amis angeblich auf dem Mond und wer das glaubt, der wird nicht mal selig. Drum merkt euch ihr finsteren Gestalten und notorischen Lügner:

    „Und ist’s noch so fein gesponn, es kommt doch ans Licht der Sonn.“

  6. In dieser Folge von Die Quelle sprechen wir mit dem Journalisten und Anwalt für internationales Recht und Menschenrechte Dimitri Lascaris über die jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit dem israelischen Krieg in Gaza. Zunächst befassen wir uns mit der Bedeutung des Geiselabkommens zwischen Israel und der Hamas, das die Freilassung von 150 palästinensischen Geiseln im Austausch gegen 50 israelische Geiseln und einen viertägigen Waffenstillstand vorsieht. Außerdem untersuchen wir die Glaubwürdigkeit der bisher von Israel vorgelegten Beweise für die Hamas-Kommandozentrale unter dem größten Krankenhaus des Gazastreifens, dem Al Shifa-Krankenhaus. Darüber hinaus wird beurteilt, ob Israels Vorgehen im Gazastreifen nach internationalem Recht einem Völkermord gleichkommt, und es wird die Frage gestellt, warum regionale Akteure wie Saudi-Arabien, Jordanien, Ägypten usw. trotz ihrer Kritik an Israels Krieg nicht entschieden gegen Israel vorgegangen sind. Schließlich beschäftigen wir uns mit der Frage, warum die Unterstützung der USA für den Krieg in der Ukraine weiter abnimmt und ob Deutschland die entstandene Diskrepanz ausgleichen kann, um der Ukraine zu einem Sieg gegen Russland zu verhelfen.

    https://www.youtube.com/watch?v=eljpWVgPtb4&t=36s

    • Noch schlimmer sind diejenigen, die geklatscht und gelacht haben. Ich wäre wahrscheinlich ganz ruhig aufgestanden, auf den jungen Mann(?) mit lackierten Fingernägeln zugegangen und hätte ihm eine gewaschene Backpfeife verpasst. Dazu hätte ich in ruhigem Ton gesagt, dass er jetzt mal darüber nachdenken solle, was er da gerade gesagt hat.

      Ich bin mir fast sicher, dass viele dieser linksgrünen, total verdrehten jungen Leute ähnlich denken wie diese Kreatur. Nicht umsonst nennen sie ältere Herrschaften auch „alter weißer Mann“. Die haben null Respekt vor der älteren Generation, die ihnen ihr „bequemes“ Leben erst ermöglicht haben. Im Gegenteil, sie sind mit ihrer Ideologie gerade dabei alles zu zerstören und merken noch nicht einmal, dass es sie selbst betreffen wird. Ich bin stolz darauf, dass mein Sohn nicht zu diesen degenerierten Menschen gehört.

      • Nun, zum einen dürften bei solchen Veranstaltungen wohl kaum solche Leute wie Du und dein Sohn im Publikum zu finden sein und zum anderen bekommt man vielleicht noch eine Anzeige wegen Körperverletzung an den Hals, denn wenn es gegen die, welche schon länger hier leben, geht, werden bekanntlich die Samthandschuhe ausgezogen.

        • Das wäre es mir wert gewesen. Allerdings hätte er von mir auch eine Anzeige wegen Volksverhetzung, Aufruf zu Gewalttaten, sowie Morddrohung bekommen. Dieser Rotzlöffel hätte es verdient. Satire hin oder her.

  7. Die Verschleierung der Wahrheit geht weiter:

    Ich war gerade bei Duns and Bradley bei der Firmensuche…
    Und die haben nun einen Teil der Informationen – die Duns-Nr und Firmenanschriften – kostenpflichtig gemacht.

    Die Hürde, sich mit der Firmenstruktur zu beschäftigen, ist damit viel höher als zuvor, weil sich sicher die meisten für solche Informationen, keinen Zugang kaufen werden…

    Man sieht trotzdem noch, dass eine Firma z.B. ein Amtsgericht eingetragen ist. Aber das ist wesentlich weniger aussagekräftig als vorher.

  8. In dieser Folge von Die Quelle sprechen wir mit dem unabhängigen Journalisten, Autor und Wirtschaftswissenschaftler Dr. Shir Hever über den aktuellen Konflikt zwischen Israel und Palästina und wie er entstanden ist. Anschließend untersuchen wir die Rolle der jahrzehntelangen israelischen Besatzung und Apartheid und ob sie mit der aktuellen Eskalation der Gewalt zusammenhängt. Wir bewerten die Rolle der westlichen Medien vor dem Ausbruch des Konflikts und fragen, ob sie mit der gleichen Häufigkeit und Qualität berichtet haben wie jetzt, als Israel Verbrechen gegen die Menschlichkeit an Palästinensern beging. Wir sprechen auch über das Völkerrecht, auf das sich westliche Politiker berufen, wenn es z.B. um die Ukraine geht, und darüber, ob derselbe Standard für Palästina gilt, wo Israel seit 1967 nicht nur als Besatzungsmacht agiert, sondern auch weiterhin die lokale Bevölkerung von ihrem Land vertreibt, um darauf neue Siedlungen zu bauen. Schließlich diskutieren wir, welchen Ansatz die internationale Gemeinschaft heute verfolgen kann, um einen dauerhaften und nachhaltigen Frieden zwischen Israel und Palästina zu erreichen.

    https://www.youtube.com/watch?v=rC_AXm_ZRLI

    • Was will das auserwählte Volk? Nacbdem man nicht weiß, was auserwählt bedeutet, kann man nichts dazu sagen. Von Gott auserwählt? Von welchem? Kaputti ist schön? Zu scbön? Über das alles nachdenken macht nicht viel Sinn. Denken leider Verscbiedene verschieden .Zu verschieden wahrscheinlich!For ever.Viel auf Erden durcheinander.Seit langem? Why?

  9. Sorry an alle: Ich hatte eigentlich vor, einen Artikel zu schreiben. Aber irgendwie bin ich doch ganz schön ausgelaugt von der ganzen Sache und musste auch noch einpaar Dinge erledigen, die liegengeblieben sind.

    Ich hatte hier in der Presse geschaut, ob die Polizei irgendwas hat verlauten lassen zu dem Thema: Aber die haben kein Wort an die Presse gegeben. Offenbar war es keine Ruhmestat.

    Ansonsten muss ich sagen, dass die Nachbarn, zumindest die, mit denen ich mich vorher unterhalten haben, ihre Kontakte nicht beendet haben.

    Einpaar meinten: Die Polizei solle beim nächsten Einsatz mit SEK bei mir vorher Bescheid geben, denn sie würden das gerne von der Gartengrenze anschauen.

    Ich werde in der Sache selbst noch ca. ein Jahr warten, denn theoretisch könnte der Richter das nicht unterschriebene Urteil, auf dem der Haftbefehl beruht hat in der Zeit nochmal unterschrieben zusenden.

    Deswegen werde ich die „Verfolgungsverjährung“ abwarten und denen erst dann wegen des Aktes willkürlicher Gewalt auf die Füße steigen. Denn dann gibt es keine Möglichkeit das noch zumindest nachträglich zu legitimeren.

    Meine Gartentür ist zwar noch nicht schön, aber schließt wieder und läßt sich abschließen. Mein Garten ist wieder so in Schuss, dass sich niemand beschweren kann.

    Ich überlege immer noch, ob ich nicht eine Höhle grabe oder auf ein Boot gehe, weil ich nicht mehr in so ein Horrorhaus zurück möchte und vernünftiges Wohnen ja immer unbezahlbarer wird.

    Aber ich habe jetzt entsprechende Anträge gestellt und es wird sich dann zeigen, ob ich vor dem Winter ein für mich akzeptable Wohnung bekommen kann.

    Ansonsten haben mich im der JVA andere Häftlinge darauf aufmerksam gemacht, dass ich zwar in meinem Gartenhaus keinen Ofen setzen darf, dass ich aber eine Feuerstelle im Garten haben kann. Und wenn ich die auf die Bodenplatte des Hauses setze, dann wird auch der Raum innen warm, sobald die Bodenplatte warm ist.

    Das ist zwar furchtbar ineffizient, aber zumindest für die wenigen wirklich kalten Frosttage eine mögliche Lösung.

  10. Hallo Leute,

    bei mir ist am 30.8 um 6 Uhr das SEK eingefallen. 5 oder 6 Leute in Wüstentarnfarben mit Gesichtsmasken – wegen Tarnung im Garten.

    Die haben zwei Türen zerkloppt, haben mit zwei Mann – mehr passen nicht rein – mein Gartenhaus gestürmt – der eine im Kettenhemd mit Pistole und der andere Mit maschinenpistole.

    Die haben mich dann der Polizei übergeben, die mich schon halb angezogen vor den Augen der Nachbarschaft rumgeführt hat und mich dann ins Hochsicherheitsgefängnis Bützow verbracht.

    Grund war eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen, die ich nicht bezahlt habe, weil das Urteil keine Unterschrift hatte. Ich hatte die Staatsanwaltschaft aber darüber in Kenntnis gesetzt. Sie hätten 1,5 Jahre Zeit gehabt, dem Rechtsfehler abzuhelfen.

    Ich war dann jetzt 13 Tage dort. Und wäre auch die ganze Zeit dort geblieben, wenn sie mich nicht in eine Zelle mit 1 qm Schwarzschimmel im Haftraum und 0,8 qm Schwarzschimmel im Bad umquartiert hätten.

    Eigentlich hat man in MV einen Rechtsanspruch auf einen Einzellhaftraum, der von den Leuten dann mal eben missachtet wurde.

    Knast, wenn man nun nicht gerade in einer Zelle mit Gesundheitsschädigendem Schimmel landet, ist ziemlich harmlos in Deutschland. Selbst wenn wie bei mir alles von Leuten mit Geldstrafe bis zu Mördern auf der gleichen Station ist.

    Ich habe kein einziges Mal Gewalt unter Häftlingen erlebt und nur Gewalt durch die Schließer gegen Leute, die durchgedreht sind. Das waren meistens Araber.

    Ich kann da gerne mehr zu schreiben, wenn es jemanden interessiert.

    Die Wärter geben systematisch die Daten zu Gefangenen an die Häftlinge weiter, das viel mir auf, als niemand von den Mitgefangenen gekommen ist, mich zu fragen, warum ich dort war.

    Das sind natürlich schwere Dienstvergehen – Weitergaben von Dienstgeheimnissen, aber offenbar interessiert es niemanden.

    Ich war heute erst mal bei der Polizei um Anzeige gegen die JVA zu stellen, und im Krankenhaus, um die ganzen Symptome zu sichern, die durch den Schimmel in der relativ kleinen Zelle mit minimaler Lüftungsmöglichkeit entstanden sind.

    Es gab interessante Kontakte zu anderen Mitgefangenen: Ich habe einen Gleichgesinnten gefunden, der so ziemlich auf der gleichen Stand war wie ich und mit dem ich sehr interessante Gespräche geführt habe.

    Ich konnte einpaar Leuten helfen im Rahmen der „Sozialberatung“. Und wie gesagt, hatte keinerlei Probleme anderen Gefangenen.

    Anders sah es mit dem Gefängnispersonal aus: Die erste Zelle, in der ich war, war direkt unter der großen Maschine, die für die Lüftung gesorgt hat. Da ich nicht schlafen konnte, ist es am ersten Tag ein bisschen eskaliert. Ich habe den Haftraum unter Wasser gesetzt.

    Strafe war Medikamentenentzug für zwei Tage, Wasserentzug für 20 Stunden und eine Drohung durch die Hausarbeiter, dass mein Essen mit ekelhaften Sachen versehen würde, solange ich Ärger machen würde.

    Appropos Essen: Das Essen war richtig gut. Gerade genug, um keinen Hunger zu bekommen, gesund und schmackhaft. Einfache Hausmannskost.

    Normaler Tag war 23 Stunden auf Zelle und eine Hofgang. Ab und zu gab es Aufschluss für 1,5 Stunden nach dem Hofgang und einmal hatte ich Umschluss – wir haben Karten gespielt und als der Aufschluss vorbei war – hat uns eine Wärterin noch für eine weitere Stunde gemeinsam eingeschlossen.

    Es fällt halt das meiste an Aktivitäten aus, weil die zu wenig Personal haben. Und Freizeitangebote das gab es nur Sport und der wurde mir verweigert, weil ich berentet bin.

    Die Station, wo ich war, war das Eingangshaus, wo alle Zuerst hinkommen und dann später weiterverteilt werden. Die wollten mich vor der Schimmelepisode weiter in den Offenen Vollzug in eine Haftanstallt mit mittlerer Sicherheitsstufe schicken. Aber das geht da alles nicht schnell und die hätten die Zustimmung der Staatsanwaltschaft gebraucht.

    Henry Ford hat mal gesagt: „Nichts ist so wertvoll wie Erfahrungen“ und das war sicher eine interessante Erfahrung:

    1. Man muss keine Angst vor dem Gefängnis haben. Es ist bei weitem nicht so schlimm, wie man denkt.
    2. Die Leute arrangieren sich mit fast allem irgendwie.
    3. Die Gefangenen war im Schnitt nicht krimineller als die Wärter
    4. Man lernt durch das Verhalten der Wärter nicht ein besserer Mensch zu werden, sondern nur wie man effektiver andere erpresst und bedroht.
    5. Es gibt immer positive und negative Aspekte: Z.B. ist durch das ganze gute Essen und die nicht Verfügbarkeit von Süßwaren und dem Fasten, das ich in der Zeit ohne Medikamente gemacht habe, mein Blutzucker auf einen gesunden Normalwert gesunken. Ich habe sicher auch einige Kilos abgenommen.
    6. Eine der zerstörten Türen werde ich bei Ebay als Rarität (Orignal SEK zerstörte Tür) verkaufen. Vielleicht kann das meine Kosten aus der Geschichte decken.
    7. Menschen im Gefängnis werden – sofern sie nicht in einen Schimmelhaftraum kommen – besser behandelt als Menschen, die Harz 4 beziehen und Welten besser behandelt als Obdachlose…
    8. Man muss sich keine Sorgen machen in der Klapse zu landen. Die hatten viele Leute mit psychischen Erkrankungen da, wo man denken könnte, die würden vielleicht im Massregelvollzug landen.
    9. Im Knast sind überwiegend Arme Menschen: Hat man aber Geld – dann kann man sich vom Filetsteak bis zum 60 Zoll-TV mit DVD-Spieler oder Playstation alles kommen lassen. Es ist auch da eine Mehrklassengesellschaft. Und die allerwenigsten haben im Knast auch nur einen TV.
    10. Die Preise im Hafteinkauf sind gar nicht so extrem höher bei Lebensmitteln wie draussen. 10-15% bei vielen Waren und im Extrem vielleicht 50%.
    11. Das Gefängnis ist kein Platz für Nichtraucher. Von etwa 60 Gefangenen und ca. 20 Wärtern waren genau zwei Nichtraucher. Es riecht wie in einer Kneipe.
    12. In Ostdeutschland sind zwar ca. 50% der Insassen Ausländer bei oft nur 5% Einwohnern, aber die größte ethnische Gruppe sind die Deutschen. Und es gibt sowas wie ethnische Trennung im Gefängnis. Als ich zu nett zu zwei Ausländern war, wurde ich von Skinheads gefragt, welche Nation ich eigentlich habe. Ich habe das dann verstanden und die Ausländer wie die anderen auch ignoriert.
    13. Für Ausländer ist der Knast weit härter: Die Wächter sind zum Teil ebenfalls rechtsextrem. Und in der Schimmelzelle waren praktisch ausschließlich Ausländer, bevor sie mich und einen anderen da reingelegt haben.
    14. Ein Gefängnis arbeitet sehr langsam. Es wird praktisch nichts schneller als in 3-7 Tagen erledigt. Und da kann man nichts machen, als Geduld haben.
    15. Ein Gefängnis ist eine Bürokratie und mit der spricht man praktisch ausschließlich mit Anträgen. Ohne passiert grundsätzlich gar nichts.

    • Hallo Martin,
      ach du lieber Himmel! Kein Wunder, dass man nichts mehr von Dir gehört hat. Hoffentlich geht es Zulu und Jürgen nicht auch so, weil die sich auch nicht mehr melden. 🙁
      Ich mache mir schon Sorgen.

      • Naja, vielleicht haben Sie ja auch einfach nur viel um die Ohren oder machen Urlaub. Aber schön, dass Du Dich um uns Sorgen machst.

        Wenn die etwas ähnliches erleben sollten, dann können die das vielleicht genauso gelassen und tiefenentspannt nehmen wie ich. Man kann dann in dem Moment ja eh nichts ändern.

        Bei der Einstiegsuntersuchung hatte ich einen Blutdruck von 120 zu 87… Ich habe mich da überhaupt nicht drüber aufgeregt.

        • Natürlich mache ich mir Sorgen, wenn man jahrelang zusammen hier gequatscht hat und eine gewisse Vertraulichkeit entstanden ist. Aber nachdem ich gelesen habe, was raisonierer geschrieben hat, bin ich ehrlich gesagt einfach nur noch sprachlos.

      • Sind erwachsene Männer und können sicher auf sich aufpassen. Gefängnis…….kommt man schneller raus als rein. Alles zugesperrt, damit niemand dort einbricht. Witz—– hat sich ein Dieb bei der Polizei beschwert, daß ihm was gestohlen wurde……Funny. LG aus Wien. Gibt derzeit hier niedliche kleine Wolken. Und große dicke Chemtrails.Und niedliche bunte Singvögel.

      • Hallo Angsthase, meine Lebensgefährtin machte mich heute auf Eure Seite aufmerksam und erzählte mir davon das einige Nachfragen bezüglich Zulu bestehen. Ich bin der Vater von Zulu und muß Euch leider mitteilen, das mein Sohn verstorben ist. Nicht an Corona oder der verdammten Spritze….Er war einer von Euch und hat sich für die Sache eingesetzt, ich habe oft mit Ihm darüber diskutiert und wußte das er in Eurem Forum kommuniziert. Leider habe ich in letzter Zeit wenig bei Euch vorbei geschaut, aus vielleicht einsehbaren Gründen. Aber Dank meiner Lebensgefährtin bin ich darauf gestoßen worden. Ihr gebührt mein Dank dafür ! In der Sache waren mein Sohn und ich uns immer einig. Hier in diesem Land läuft momentan alles schief, und das ist natürlich gewollt, von bestimmten Kräften. Aber ihr Plan wird scheitern, denn die Menschen erkennen das Böse daran, wenn die Erkenntnis auch spät kommt, aber sie kommt ( Massenträgheit) dann aber gewaltig. Wir bleiben vereint und sehen uns hoffentlich in einer neuen und besseren Welt wieder, da bin ich mir ganz sicher! Bitte teile diese Info an Alle die mit Zulu Kontakt hatten. Danke dafür !!

        • Moin Zulu2,

          Zulu hat viel von Dir erzählt.
          In ihm steckte ein feiner Sportsgeist, der immer locker, flockig aus der Seele erzählte.

          Ich bin erschüttert. Mir fehlen die Worte.

          LG
          Dieter

          • Hallo Dieter, ja ich weiß. Er war einfach ein guter Mensch mit Humor, Nächstenliebe, Familiensinn und sehr vielem mehr. Ich vermisse unsere Gespräche ! Weiß aber auch, daß es ihm jetzt gut geht. Klingt vielleicht esoterisch, soll es auch, denn der Tod ist NICHT das Ende.

            • Nun auch mein Beileid. Es gab in den Jahren viele Themen, wo Zulu und ich uns ausgetauscht haben. Ich habe ihn als warmherzigen und aufgewachten Menschen erlebt.

        • Sehr traurig. Mein Beileid. An was ist Zulu verstorben? War er vielleicht eingerückt? …….Das Böse hat sich schon immer versteckt. Deshalb glaubt man, daß es das nicht gibt. Ist auf der Erde aber tief verwurzelt. Keine Gegenmittel. Song…. von Peter Kraus……Devils in Disguises—–. Money und Macht sind Mittel zum Zweck. Ist sicher das alles angenehm, nur kommt man bei dem nicht unbeschadet weg. Spielt Minderwertigkeitsgefühl mit. Nur durch Money gibt es keinen besseren Menschen. Gibt noch ein Lied….Money in the eyes………Wir brauchen eine Welt mit ehrlichen Gefühlen und Menschen, die Positives in die Welt abgeben.

          • Hallo Olga, Angsthase und Martin, zunächst einmal danke für Euer Beileid ! Ihr kanntet Zulu ja auch schon sehr lange und es schmerzt immer einen Menschen zu verlieren. Da haben wir etwas gemeinsam !! Die Frage von Olga, an was Zulu verstorben ist ( es war kein Suizid), ist eigentlich gar nicht so wichtig. Aus meiner Sicht ist es viel entscheidender, ob der Betreffende genug Zeit hatte sich darauf seelisch vorzubereiten. Bei einem Unfall oder als Soldat im Krieg ist diese Zeit zum Beispiel nicht gegeben. Zulu hatte diese Zeitspanne und ahnte zumindest was auf ihn zukam. Er hat noch wunderbare Texte hinterlassen, geschrieben in dem Wissen um ein baldiges Ende auf dieser Welt und in Vorbereitung auf eine neue Welt. “ In meinem Traum sah ich ein Licht, es rief nach mir“ oder“ Ich verbinde mich mit meinem inneren Licht und meinen kosmischen Eltern“. Nun, jeder mag das anders sehen, ich finde aus diesen Sätzen spricht eine tiefe Weisheit. Eine Weisheit die in allen alten Kulturen vorhanden war oder auch noch ist. Nämlich, dass der Tod zwar ein Ende in dieser, der physischen Welt ist aber gleichzeitig der Neubeginn in einer anderen geistigen, vielleicht energetischen Welt. Daran haben auch unsere Vorfahren geglaubt. Leider hat uns die Kirche diesen Glauben abtrainiert und wir haben es zugelassen. Viele Menschen lachen darüber und tun es als Spinnerei und Aberglaube ab, glauben mehr an Wissenschaft oder gar Wikipedia, wissen aber vielfach nicht das selbst große Wissenschaftler wie Einstein, Planck,Heisenberg und Hawking und andere letztendlich keine Erklärung mehr hatten für bestimmte Erscheinungen in unserer Welt und auf Vermutungen angewiesen waren. Da ist also noch ein großes Feld an Unbekanntem zu erforschen und das wird nur mit neuen und mutigen Methoden in der Wissenschaft möglich gelingen. Es gibt sie bereits, und das macht mir Mut für die Zukunft insbesondere für die folgenden Generationen. Wer Kinder oder auch schon Enkelkinder hat wird das sicher gut verstehen. In diesem Sinne wünsche ich Euch ein schönes Wochenende !

            • Wenn es nicht zu unverschämt ist, würde ich trotzdem gerne fragen, ob er krank war und wir nichts davon wußten? War er am Ende ein ganz anderer als wir dachten?

              • Gute Fragen…………Wie heißt es….kommt alles einmal an die Sonnen……..Gibt lauter grausliche News….WP neu verheiratet? Sah unlängst ein Foto ihn mit Ehering…..Wünsche viel Glück wenn es so ist. Wie heißt es….Love statt………….?

            • Alles, was Heute noch unbekannt ist, wird das auch bleiben. Hätte RealGott gewollt, daß wir alles Unbekannnte aufklären , wäre das schon lange passiert. Menschen sollten sich nicht überschätzen.Sollte man froh sein, daß bis jetzt alles so halbwegs gut gelaufen ist. Sollte man dankbar statt ewig fordernd sein.

              • Olga,
                trotzdem bin ich dafür, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Vieles wird uns sicher nicht gefallen, aber vielleicht hilft es ja, die Welt eines Tages zum Besseren zu verändern. Für was sollen wir dankbar sein? Dafür, dass man uns das Leben nicht noch mehr vermiest hat? Never ever!

                • Es wäre echt schön, wenn ihr zwei nicht auch noch aneinander geradet, denn irgendwie scheint mir, daß dieses Forum immer mehr abgleidet und zwar durch persönliche Befindlichkeiten und das wäre wirklich sehr schade.

                    • Ich bin immer für Ehrlichkeit. Ist mir immer lieber gewesen als Märchenstunde..Gibt Dinge, wo Schweigen besser ist. Habe viel überlegt und habe beschlossen, weniger ist mehr. Werde das letzte Jahr wegstreichen. Soll jeder machen was er will, soll sein, was immer will. Soll man aber Leute, die ihre Ruhe haben wollen, die dort auch sein lassen. Hat einmal jemand gesagt, Menschen sind kein Spielzeug. Für manche aber schon. LG. Beginne ganz neu , heißt, soll machen jeder was er will. Werde nur mehr zurückhaltend mit Äußerungen sein.LG.AH. Hoffe, Real God sieht alles und reagiert.

                    • Nichts Persönliches…ich weiß. Aber trotzdem —wann ist das Begräbnis——-und wo? Gibt es sicher keine Antworten, great secret.Was würde Zulu dazu sagen? ….————..Tschüßi Z.

                • Erinnert an Freddy-Song……und dann ist immer Sonntag, wir tun, was uns gefällt und träumen bis zum Montag von einer besseren Welt.—- So wie es jetzt aussieht, wird das nie sein.Auch RealGod wird nie sagen…..kommt her zu mir und bleibet hier.

            • Tod ist nur das Ende der physischen Welt.? Gibt dann ein anderes Leben vielleicht als Strahlenwesen?? Mag sein. Nur gibt es aber keine Beziehung dann mehr zu dem Erdenleben.Nimmt dann alles anders wahr. Ist also gleich, ob man dann vielleicht als Geistwesen herumtut. Neues Leben dann. Wer das will, soll. Finde das unnötig. Daß dieses Erdenleben dann vorbei ist , ist das so traurig.? Überhaupt wenn man schaut, was so alles geschieht auf der jetzigen Erde. ——..Hat ein Student mir unlängst gesagt..die Erde wurde vor etlichen Jahren unter irgendwelchen Gierigen aufgeteilt. Kommt es zwischen denen immer wieder zu Kämpfen um jeden Brösel der Erde. Will man mit dem Mond es auch so halten. Wird unter Habgierigen aufgeteilt.Ohne Rücksicht auf Verluste. Humans nur Störfaktoren.

        • Krisenfrei ist jetzt wie ein Totenhaus. Gibt es derzeit viele Trauerbereiche auf Erden.—- TZ.—– Bist jetzt oft in Gedanken präsent.Gibt schöne Erinnerungen.

        • Böse?…..würde dazu profitgierig und rücksichtslos,zerstörerisch,auch sich selbst gegen über, Realität verleugnen, gefühlskalt…. v.a. sagen. Vielleicht noch unreif, über wirklich wichtige Dinge zu entscheiden ????…Spielen da oft Drogen eine Rolle. Wird jemand dann wie eine Statue. Ist so, daß viele Menschen nicht nett sein können. Sind meistens leer und nicht warmherzig. Wollen aber gerade die, von anderen Gefühle. Meistens müssen sich diese Menschen beherrschen und Nettsein vorspielen. Manche haben aber alle Möglichkeiten ihre Abgründe offen zu zeigen. und Aggressionen auszuleben. Wollte ich einmal schreiben. Bös paßt da nicht.Bös und Gut…..gibt da Nichts Gemeinsames.

        • Sollte man nicht immer andere ausstallieren. Gibt bei jedem schwarze Stellen. Nicht hinsehen, löst keine Probleme!. . Vorbild sein…..ist es…..kann aber nicht jeder……Jeder das Produkt seines Leben und seiner Einstellung dazu.

      • Möchte was erwähnen, was unter den Teppich gekehrt wird. Frauen müssen einrücken, Dazu die Fragen…wer versogt die Kinder, wer schaut, daß im ruinierten Land ein bißchen Ordnung gehalten wird, bißchen Aufbau, gibt es dann weniger Männer und Frauen, d.h. Volk wird sicher nicht wachsen, wird entlebt. Raufereien werden Jahre dauern, wir das ganze Land sich ziemlich verändern. Wenn jemand gerne einrückt, um den Männern Wünsche zu erfüllen, soll er das. Bringt kein Glück für ein Land.Wer hat die Lizenz über Tod und Leben zu entscheiden??

    • Wenn man nicht das tun darf ,was man gerne gerade machen will, züchtet das Aggresssionen. Wird man nie mehr ein liebenswerter Mensch sein können. Sieht man Fehler ein, kann man vielleicht gut leben. Das verarbeiten. Ist aber schon ein entsprechender Charakter dazu notwendig.Schlechtes mittels guten Handlungen neutralsieren, ist selten möglich.

    • Paßt das irgendwie……Habe wieder Vögel gefüttert. Wird da eine Anzeige gemacht, bin bald in einem Kittchen.Habe begriffen, daß das größte aller Verbrechen das Vogelfüttern ist. Vogelgacke ist schon was ungemein Grausliches.Ist schon was zum Hart bestrafen. Gäbe es Erden nur das Verbrechen, würde sich RealGod freuen und die Erde wieder mögen.Vögel kennen einen bald und wissen auch wie man geht und sind oft hinterher. Herzige liebenswerte Vogsy.

      • Ins Kittchen wegen Vogelfüttern, das fehlt noch. Hättest Du Dich mal lieber auf die Straße geklebt. Österreich ist ja genauso bescheuert. 🙂

        • Gibt es bei uns die Waste Watchers. Müssen die ja viele Leute bestrafen. Geht das bei uns mit den Vogelfeinden seit 2008.- Sind die Vögel aber sehr klug. Gibt es trotzdem mit ihnen ein gutes Teamwork.Ich bin ein Vogelfütterverbrecher.Ist süß, wenn sie mit den kleinen Füßchen Körndi wegräumen.

    • Ist schon seit 5 Wochen das Schweigen aktiviert.Hat sicher einen tieferen Grund. Manchmal sagt Schweigen viel. Ist in den Wochen viel passiert. Das letzte war wegen Prigoschin. Hat es der geschafft.

      • Lt News…..Prigoschin hat Suizid begangen mit Alkohol, Drogen und Granaten, nahm 9 Menschen mit in den Tod. Erweiterter Suizid, warum wohl? Hätte er sich wohl einfach mit einer Waffe allein wo erschießen können?!

    • Ist schon seit 5 Wochen das Schweigen aktiviert.Hat sicher einen tieferen Grund. Manchmal sagt Schweigen viel. Ist in den Wochen viel passiert. Das letzte war wegen Prigoschin. Hat es der geschafft. Ist Vieles auf Erden nicht mehr angenehm. Wird auch nie mehr werden. Fühlt man sich durch die grauslichen Ereignisse nicht mehr wohl.

      • Olga,
        wenn die Beiden nichts mehr schreiben wollen, aus welchen Gründen auch immer, wäre es trotzdem schön, wenn man wüßte, dass es ihnen gut geht. Denn immerhin haben wir hier jahrelang zusammen geschrieben und sogar Persönliches ausgetauscht. Ich mache mir echt Sorgen um die Beiden.

        • Ärgere mich schon mein ganzes Leben über Menschen, die nicht sagen können…jetzt Sendepause, melde mich wieder….ist zuviel verlangt. Passiert öfters und irgendwann denkt man dann…….Ist für die nur manchmal interessant, …o.k.Umgekehrt ist es anders.Die Erde ist kalt. Ein nettes Wort ist schön.

            • Nettsein schadet niemanden. Sitzen die wahrscheinlich dort, wo sie schwer zu Internet kommen. Frauen wissen gerne, besonders in der jetzigen grauslichen Zeit , ob es all ihren Bekannten gut geht. Abwarten.— LG. Schön, daß Du Dich gerührt hast. Bin über die letzten Ereignisse schon schockiert. Gibt Dinge, die dürften nicht passieren..

            • Besser Bruthenne als Brathähnchenkiller.Empathielosigkeit ist das Ärgste!: Einmal das, immmer das. Reif für eine Gefriertruhe oder rasch auf zu Eiszapfen.!

        • @ Angsthase
          Bin mir nicht sicher, aber was ZULU betrifft, er mailte mir daß man nicht böse sein sollte, er uns benutzt hatte um Beweise zu erhalten, welche er jetzt bekommen hat. Ging seinerzeit von mir zur Sache der 4 kreisrunden Löcher auf Straßen. Dazu hier aber nicht mehr. Muß ganz ehrlich sagen da fühlte ich mich ziemlich verscheißert. Exakt danach war ZULU nicht mehr online. Ich möchte dazu keinen Kommentar abgeben. Mir ist das ganze drumherum langsam absolut unverständlich zumal ZULU auch von anderen Plattformen sprach. Die letzte mail müßte im Netz ja sicher noch greifbar sein.

          • Muß ja nichts Besonderes sein. Reicht eine neue Liebe auch aus, um alles zu vergessen.Kann man vielleicht bald Hochzeitsfotos ansehen? Gratulieren kann man vielleicht schon jetzt? Freuen sich alle darüber!Heißt es doch Liebe statt war….Men und love? hihi.Very funny!

          • raisonierer,
            er hat uns benutzt und Dir das gemailt? WTF ???
            Was für Beweise sollen wir denn geliefert haben?
            War ZULU ein Maulwurf? Kann ich mir gar nicht vorstellen, nachdem wir hier jahrelang alle zusammen nett kommentiert haben. Wenn es trotzdem so ist, falle ich langsam vom Glauben ab. 🙁

            • Zulu ist sicher ein ganz Lieber. Kommt wieder die Zeit, wo er sich an Krisenfrei erinnert. Bis dahin LG. Jürgen sicher auch! Wird traurig sein, daß er von Krfr für sich nichts liest. Brav sein und Lebertran trinken!…….. AH LG.

            • @ Angsthase
              Ja, aber um Himmels Willen nein, ich will da nichts reininterpretieren. Aber ich hatte ihn etwas brisantes gemailt über die 4 kreisrunden Löcher hintereinander liegend auf Autobahnen und weiteren Verkehrsknotenpunkten. Mehr dazu an dieser Stelle nicht. Nur bitte achte mal darauf. Danach bekam ich diese ominöse mail von ihm. Es klang wie ein Abschied von hier. Und dann vielen wie gesagt diese seltsamen Worte von ZULU. wie u. a. , ich hab es geschafft. Ich kann es selber nicht glauben, aber es klang wirklich nach Abschied, aber nicht von dieser Welt, mir schien es so daß er mir nichts weiteres sagen wollte, aber auch daß er verwirrt war, so hab ich ihn noch nie erlebt, es war als wenn ihn etwas seit längerer Zeit sehr belastet hat.
              Nochmal, Maulwurf, ne ne, daß glaube ich nicht. Nur er brachte meine Anfrage nach diesen ominösen 4 Löchern hintereinander und wieder verschlossen, daß er damit ein Problem hatte. Zugegeben diese Löcher sind nicht von einem Gesangsverein, sie reichen bis in meine Militärzeit zurück. Auch dazu an dieser Stelle nicht mehr. Auch kein Bild. Aber eine Bitte an Dich, achte doch zukünftig auf den BAB mal darauf, die sind überall an …… Damit schien er ein Problem zu haben, denn unmittelbar darauf kamen seine eigentümlichen Aussagen und danach war auch die Kommunikation mit mir Ende und dies paßt auch zu Deinem Empfinden.

              Aber unabhängig davon empfinde ich es schon etwas seltsam, daß ZULU von dem Tag an offline ist. Da kann ich Dir nur sagen, auch ich war erstaunt und verwundert darüber, genauso wie Du.
              LG Räso

              • Naja, wenn man mal nach diesen Löchern gockelt, erhält man eigentlich eine plausible Erklärung. Es sollen Gütemeßbohrungen sein um die Schichtstärke zu kontrollieren. Aber ich will hier keine Diskussion darüber anzetteln, wenn Du andere Infos hast. Lassen wir es dabei. 🙂

                  • Moin, als weitere Erklärung für alle user hier, zu meinem „einverstanden“ auf die mail von Angsthase, ist doch ganz einfach, „Gütermeßbohrungen“ um die Schichtstärke zu kontrollieren, natürlich. Selten so einen Eiertanz gelesen. Sind die doch auch in Innerstädtischen Straßen zu finden, so z. B. auch an Krankenhauseinfahrten. Es zeigt mir der vorletzte und letzte Satz von Bangbüx, daß kein „Interesse“, echtes Interesse, dafür vorhanden ist, wenn es um eigentlich sehr wichtige Themen geht? Ist das der Grund dafür, daß sich ZULU nach seiner eigentlich erschütternden letzten mail an mich nunmehr in Schweigen hüllt? In seiner letzten mail deutete er direkt an, daß er mein Thema als, wie nannte er das, als Falle benutzt hat? Seine Antwort war prompt, er brauchte so ein Thema um hier über einige user Klarheit zu bekommen. Ich habe diese Worte von ZULU voll akzeptiert.
                    Das war klar und auch deutlich, von ZULU habe ich in der Vergangenheit nicht solche „Wischi waschi“ Antworten gelesen, wie in der mail hier vom 13.09. um 01:15 Uhr von Bangbüx, diese mail war klar und deutlich, sie will hier darüber „keine Diskussion anzetteln“, wenn Du (also Räso) andere Infos hast. Lassen wir es dabei.“
                    Dies war deutlich (genug) wie schon vor rund einem Jahr in einem ähnlich gelagerten Fall.
                    Ich hoffe zu irgendeiner Zeit mal wieder etwas von ZULU zu Lesen, so wie auch in der Vergangenheit.
                    Bis später irgendwann einmal ZULU, mach´s gut.
                    Ach ja Bangbüx, ich mache es hier einmal so wie Du, als möglicherweise Chefin vom Kontrollgremium. Lassen wir es dabei. Und tschüss!

                    • raesonierer,

                      ….als weitere Erklärung für alle User hier…..

                      Was ist denn jetzt los? Du hast mich wohl gründlich mißverstanden! Du schreibst doch selbst, dass Du dazu hier nicht mehr (Infos)schreiben möchtest (zu gefährlich?). Ich habe Dir nur geschrieben, was ich zu diesen Löchern im Netz gefunden habe. Und dass ich es dabei belassen wollte, indem ich keine Diskussion darüber anfangen wollte, bedeutet doch nur, dass ich Dich nicht weiter darüber fragen wollte, weil Du Details darüber hier nicht besprechen wolltest. Das habe ich verstanden, weil es vielleicht zu heikel sein könnte, deshalb sagte ich, dass wir es dabei belassen sollten.

                      Also, was soll das mit „Bangbüx“? Und Du unterliegst einem großen Irrtum, wenn Du glaubst, ich gehöre irgendeinem „Kontrollgremium“ an. Du warnst die anderen User hier vor mir? Mir scheint, die ganze Welt dreht gerade mächtig durch! Nix für ungut, aber so hätte ich Dich nicht eingeschätzt. Vielen Dank für die Blumen, wiedermal eine Enttäuschung mehr. Ich habe die Schnauze langsam voll!

                    • @ Angsthase
                      Leider fehlt in der mail von Angsthase vom 13.09.2023 um 16:15 die Kommentarfunktion. Zu der mail von Angsthase nur soviel noch, obwohl ich mich verabschiedet habe, schon der erste unvollständige Satz als Zitat von mir ….als weitere Erklärung für alle user hier…., na gut, das Weglassen von Worten, wenn man einen user zitiert, ist schon sehr erstaunlich. Damit arbeiten z.B. sogenannte Politiker und andere, um sich von der Wahrheit zu drücken.
                      Ansonsten zu Deiner mail: Kein Kommentar! Der Inhalt ist mir einfach zu unwichtig, obwohl Dein Stil sogar sehr sehr wichtig ist. Aber sei es drum, wie ich schon schrieb, ich blende mich hier aus, bin ja in guter Gesellschaft.

                    • raesonierer,
                      da soll einer noch die Welt verstehen. Die Kommentarfunktion ist immer nach einer gewissen Anzahl Antworten darunter weg. Bei Dir fehlt sie ja auch. Vor welcher Wahrheit soll ich mich denn drücken? Wenn Dir die Richtigstellung Deines Irrtums mir gegenüber zu unwichtig ist, dann kann ich Dir auch nicht helfen. Jedenfalls finde ich Deine Reaktion eher sehr merkwürdig. Was passiert gerade mit den Menschen in diesem Land? Ich bin weder Kontrollgremium, noch Politiker oder „andere“. Ich bin einfach nur ein Mensch, der seine Meinung äußert. Ich bin jedenfalls wieder um eine Erfahrung reicher geworden. Laß es gut sein raesonierer, ich erwarte auch keine Antwort mehr auf meinen Kommentar von Dir. Die Welt und die Menschen verändern sich tatsächlich drastisch. Das macht mich sehr traurig.

                • Ach AH. Ich fühle mich insgesamt nicht gut. Ist immer ein ungutes Gefühl präsent. Suche nach etwas, das meine Stimmung heben kann. Gibt es nicht. Hoffentlich geht es Dir besser. Erklärungen findet man nicht. LG. Warum nur, warum…? Warum nur muß alles so sein???Warum kann nicht alles nett sein?

                  • Olga,
                    ich glaube manchmal, wir müssen da durch. Vielleicht ist es ja eine Prüfung? Wenns mir zuviel wird, setze ich mich aufs Fahrrad und fahre ins nächste Cafe. Da guke ich dann Löcher in die Natur bei einem Cappuccino. 🙂 . Danach geht`s mir eigentlich wieder gut, denn ich weiß, dass ich meine intakte Familie um mich herum habe. Das ist für mich im Moment das Wichtigste.

                    • Manchmal hilft, zu glauben, daß es vielleicht doch irgendeine Kraft gibt,die vielleicht die Erde und liebenswerte Wesen retten kann. Nett sein, zahlt sich vielleicht einmal aus.Alles Böse aus dem Leben entfernen hat vielleicht Sinn.

                    • Hi Olga,
                      ja man sollte die Hoffnung nie aufgeben. Allerdings hat mich die Sache mit Zulu doch ziemlich mitgenommen, obwohl ich ihn gar nicht persönlich gekannt habe. Weißt Du, da schaut man nachts nochmal hier rein und liest bei den Kommentaren, dass sich Zulu 2 gemeldet hat. Da habe ich mich schon gefreut. Als ich den Kommentar aufmachte, war das ein ziemlicher Schlag in die Magengrube. Er war doch noch jung und aktiv, da stirbt man nicht so einfach. Mein Bauchgefühl hatte wiedermal recht behalten, als ich schrieb, dass ich mir große Sorgen um Zulu und Jürgen mache.

                • Löcher? Haben vielleicht neugierige Mauserl gemacht. Brauchen die vielleicht eine neue luxuröse Wohnung.Gefährlich wird es, wenn falsch interpretiert wird.

            • Gibt sicher vieles, das man nicht weiß, auch nicht wissen muß. Wischi- waschi macht Spaß, ist zur Unterhaltung. Muß man nicht alles über menschliche seelische Abgründe? wissen.Muß jeder selbst wissen, was er tut.Wenn nicht, kann man auch nichts ändern.??????!!

            • Was gibt es an Krisenfrei so Brisantes, daß das einem Kontrollgremium interessieren würde.? Glaube, daß da manches überschätzt wird.

  11. Ich habe einen Test gemacht!

    Seit gestern ist bei uns das Trinkwasser verunreinigt und muß zum Zähneputzen und Essenenszubereitung abgekocht werden. Waschen geht auch ohne. Das habe ich zum Anlaß genommen, um mal auszuztesten, wie viel Wasser ein 3 köpfiger Haushalt nur für Kochen und Zähneputzen benötigt. Incl. Morgenkaffee sind wir bei 9 Liter angekommen. Das würde bedeuten, dass ohne Hygiene und Trinkwasser schon 3 Liter pro Person verbraucht wurden. Trinkwasser pro Person rechnet man mit mindestens 2 Liter pro Tag + Hygiene. Da rechnet mal aus, was im Notfall für Wasservorräte gebraucht werden.

  12. Neues aus dem Irrenhaus:

    Ich war heute kurz beim Zahnart, um nen Faden ziehen zu lassen und unterhalte mich da mit dem ersten besten im Wartezimmer…

    Und nachdem wir die Themen Impfung, Verarmung, Grüne durch hatten, meinte er, man könne sich auch selbst Verwalten.

    Und dann hat er mir seinen Personenausweis gezeigt. Also so ein Teil ähnlich ein Personalausweis ausgedruckt mit nem Farbdrucker…

    Er meinte dann, dass das in der Schweiz problemlos akzeptiert wurde.

    Also entweder man erkennt sich auf weite Entfernung oder die Zahl der Selbstverwalter und dergleichen ist viel höher als das in den Berichten steht.

    Ich habe in dem relativ kleinen Kaff schon mehrere zufällig getroffen.

    • Geschlossener Planet Erde. Das mit dem geschlossen dürfte passen. Kämen sonst Besucher von irgendwo her auf die leider falsch verwaltete Erde. Nur durch Money allein wird die Erde zu keiner angenehmen Vorzeigekugel.Warum Unterscheidung in Ost und West? Mauer schon lang fort!Menschen-Mix schon lange.

  13. In einer Welt, in der Nachrichten und Informationen überall verfügbar sind, spielen die Medien eine entscheidende Rolle bei der Formung unserer Meinungen über politische Führer. Wir erhalten einen Großteil unseres Wissens über sie aus Zeitungen, dem Fernsehen und den sozialen Medien.

    Doch was passiert, wenn die Darstellung dieser Personen ausschließlich negativ ist? Ein Beispiel hierfür ist der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán, der in den westlichen Medien oft in einem kritischen Licht erscheint. In Orbáns Fall konzentrieren sich viele Berichte auf seine angebliche Einschränkung der Pressefreiheit, seine restriktive Migrationspolitik und seine angeblich autoritäre Führung.

    In derlei Fällen ist es wichtig, die Problematik dieser einseitigen Berichterstattung zu erkennen und die Bedeutung eines persönlichen Eindrucks zu würdigen. Die Art und Weise, wie der Mann spricht, handelt und sich präsentiert, kann einen tieferen Einblick zu seiner Person und in seine Motivationen geben. Es ist möglich, dass Viktor Orbán, wie auch andere politische Führer, in den Medien verzerrt dargestellt wird.

    Um ein umfassenderes Bild von seiner Politik und seiner Persönlichkeit zu erhalten, könnte es also von Vorteil sein, die unmittelbare Begegnung mit ihm zu suchen, um einen persönlichen Eindruck zu gewinnen, Informationen aus erster Hand zu sammeln und um sich auf diese Weise eine fundierte Meinung zu bilden.

    Jan Mainka ist Herausgeber der deutschsprachigen „Budapester Zeitung“, die er 1999 gründete. Ursprünglich eine Zeitung für in Ungarn lebende deutsche Expats, heute für an Ungarn interessierte Deutsche, Österreicher und Schweizer im Ausland oder nach Ungarn Eingewanderte aus diesem Sprachraum. Ein Beispiel dazu lesen Sie hier.

    Im Oktober des letzten Jahres führte Mainka ein bemerkenswertes Interview mit Viktor Orbán über die Fragen unserer Zeit und seinen geschärften Blick auf die politische/geopolitische Ordnung in der Welt, speziell in Europa und insbesondere in Deutschland. Erstaunlich ist daran einiges.

    „Mir saß ein freundlicher, interessierter, bodenständiger intellektueller Mann gegenüber“, sagte mir gestern Mainka in einem Telefonat über dieses Interview, das kaum Beachtung in der deutschen Presse fand, obwohl es einen tiefen Einblick in seine Gedankenwelt erlaubt. „Orbán hat über eine Stunde unangestrengt druckreif gesprochen, was ich von den Protagonisten der aktuellen Bundesregierung noch nie hörte.“

    Viktor Orbán ist, mit einer Unterbrechung als Oppositionsführer, seit ganzen 17 Jahren Premierminister seines Landes. Weder Helmut Kohl noch Angela Merkel war/ist ein Rückblick auf eine so lange Dienstzeit beschieden.

    Ich habe Jan Mainka gebeten, das Interview für die Leser des CdkW zur Verfügung zu stellen, damit wir uns, wenn auch nicht unmittelbar, so doch mittelbar einen Eindruck von Viktor Orbán machen können. Ein exklusiver Zugang zu einem Mann, der einer der dienstältesten gewählten, also nicht monarchischen Landesführer in Zentraleuropa ist.

    Es ist ein spannendes Gespräch! Lesen Sie das Interview oder laden Sie es sich als PDF herunter.

    In den nächsten Tagen (als Jahresabonnent dann natürlich sofort) sehen Sie in der Mediathek überdies ein Interview mit Jan Mainka. Ich bin gespannt, was er uns über die journalistische Arbeit in Ungarn berichten wird. Seien Sie es auch.

    https://clubderklarenworte.de/wp-content/uploads/2023/07/BZ-Interview-mit-MP-Viktor-Orban.pdf

    • Politiker haben ein bestimmtes Verhaltensschema. An das müssen sie sich halten, sonst sind sie schnell von der Po-Bühne weg.Kommen ohne das garnicht in die Politik.Sind immer welche da, die sich um sie kümmern, wenn sie sich richtig verhalten.

      • Gibt es schon Bio-Robots?. Sprach v.Däniken vor 50 Jahren von Aliens. Könnten aber doch Bio-Robots vor 50 Jahren schon auf der Erde Unsinn getrieben haben.Was meint v.Däniken??? Doch Bio-Robots anstatt den vermuteten Aliens??Echte Aliens blieben nicht auf Erden. Sind die zu clever. Auf der Erde leben und Unfug tun? Eher nicht.Machen sowas Uncooles eher Bio-Robots.

        • Finde ich interessant….,,Habe gelesen, daß die –Affen von den Menschen abstammen. Die Jungen von den Affen sehen wie alte Menschen aus. Hat man jetzt einen Affen entdeckt, der wie ein Menschenskind in Gesicht und Körper aussieht. 25 % menschliche Gene. Evolution gab es nie. Künstliche Befruchtungen im Reagenzglas. oder Fabrik. Entstanden alle Lebewesen so…… Heute eine Maschine, die das eingebaut kriegt, um wie ein Mensch zu handeln. KI. Konnten die Gehpuppen von vor 80 Jahren mittels technischer Spielerei gehen, ein paar Worte sagen. Waren die aus Stoff. Kann man schon länger hautähnliches MateriaL oder Biomaterial verwenden und ist dann Biorobot da. Maschinen, die lebendig dadurch wirken.

    • Viele informationen und deshalb auch viele falsche Informationen. News sollte man immer nur mit einem Auge lesen und dann vergessen………..Was meint man……….wir führen den 2.Weltkrieg zu Ende………??????? Was will man damit sagen?????? Gibt die Menschen von damals so gut wie nicht mehr. Also what???? Friedensverträge sollten endlich abgeschlossen werden??. Das meint man aber sicher nicht damit??? Ist jetzt Waffenruhe???was lernen die heutigen Jungen von den beiden WK? ………….—————-…..Viele auf urlaub????Zulu in Pension?

  14. Ich hab mal eine Frage an Alle.
    Habe heute gelesen daß der bekannte Niederländische Torwart Edwin van der Saar mit 40 Jahren im Urlaub in Kroatien eine Hirnblutung erlitten hat.
    Kann mir einer Sagen ob und wie oft der arme Kerl geimpft und / oder geboostert war?
    Danke für eine Antwort

    • Zuerst muß man alle Krankheiten und Therapien kennen. In dem Beruf ist die körperliche Belastung sehr hoch? Unfall? Gefäßveränderungen?—- Impfung..?.wird man kaum beweisen können. Gefäßveränderungen gibt es auch ohne.

      • @ Stahlfront
        Danke für Deine Info super!
        In meiner Frage an Alle war die Altersangabe von 40 Jahren leichtfertig (dümmlich) übernommen, E.v.d.S. ist ?55?, aber das ändert nichts an der Situation. Jeder mögliche Bezug wird totgeschwiegen Ö-R.

        • „Jeder mögliche Bezug wird totgeschwiegen Ö-R.“
          .
          .
          Naja, wenn wir mal ehrlich sind, … haben wir von den ö-r Medien irgendetwas etwas anderes erwartet ???

          Selbstverständlich kann diese Gehirnblutung mit allem zu tun haben, außer mit den „Impfungen“, nicht wahr ???

          Mit allen Mitteln wird versucht werden, dieses unangenehme „Thema“ so schnell wie möglich vergessen zu machen, und wer weiß schon was sie den Angehörigen anbieten, damit sie keine Obduktion machen lassen, denn dieser „Fall“ ist ja wahrlich sehr prominent und er könnte „unnötige“ Irritationen auslösen bzw. unangenehme Fragen aufkommen lassen.

          • Gibt Biowaffen schon seit langem….Sagte man vor Jahren, daß da auch die Migration, Wettermanipulation dazu gehören. Die neuesten dürften die gentechnisch veränderten Insekten, Lebensmittel und Medikamente auch sein.Gibt sicher noch anderes undercover. ??????

  15. So ihr lieben Leute, und hier einmal ein wahrlich wichtiges gesellschaftspolitisches Thema unserer Zeit:

    „In einem Blog von Julian Reichelt wurde eine trans Frau als Mann bezeichnet. Das Landgericht in Frankfurt am Main wertete dies jetzt als persönlichkeitsverletzend.

    Die Journalistin Janka Kluge darf in einem Blog von Julian Reichelt nicht als »Mann« bezeichnet werden. Die Bezeichnung sei verunglimpfend und verletzte ihre Persönlichkeit. Das teilte das Landgericht Frankfurt am Main mit. Es wies damit den Widerspruch des ehemaligen »Bild«-Chefredakteurs gegen eine einstweilige Verfügung ab. (Az.: 2-03 O 149/23).

    In dem Blog war im Februar ein Artikel veröffentlicht worden, in dem Kluge zunächst als »Transfrau«, später als »biologischer Mann« und schlussendlich als »über 60-jähriger Mann« bezeichnet wurde. Das Landgericht gab einem Eilantrag Kluges im März statt. Diese Entscheidung bestätigte das Gericht nun.

    Kluge bekam auch in einem weiteren Fall recht: Sie ging gerichtlich gegen einen weiteren Blog vor, verzichtete jedoch auf Unterlassungsansprüche. Daraufhin wurde in dem Blog ein Artikel mit der Überschrift: »Versuchte Abmahnung gegen Ansage: Totalitär tickende Transe zieht den Schwanz ein« veröffentlicht. Im April war Kluge mit einer Unterlassung erfolgreich. Auch diese Entscheidung wurde nun bestätigt.

    Zwar sei die Grenze der Schmähkritik nicht überschritten, Kluges Persönlichkeitsrecht sei aber verletzt worden, urteilten die Richter. Das Wort »Transe« sei umgangssprachlich abwertend und kein neutrales Kurzwort für einen transsexuellen Menschen. Durch das Attribut »totalitär tickend« werde die Äußerung noch verstärkt. Die Komponente »zieht den Schwanz ein« stelle eine Assoziation zum männlichen Geschlechtsteil her und richte den Fokus auf die Frage seines Nichtvorhandenseins bei Kluge.

    Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels hieß es, Kluge dürfe nicht als »biologischer Mann« bezeichnet werden. Das war aber nicht Gegenstand des Streits, eine Entscheidung dazu ist nicht ergangen. Wir haben den Passus entfernt.

    Quelle: https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/julian-reichelt-verliert-rechtsstreit-gegen-trans-frau/ar-AA1dzzpR?ocid=entnewsntp&pc=U531&cvid=d1693c8b656943d483ccae11e599fdff&ei=20

    • Gabes schon in den Jahren 70/80 Probleme mit den Vornamen. Wollten viele Leute unbedingt als Mann oder Frau aufgerufen werden, auch wenn niemand den Vornamen und das sich daraus ergebene Geschlecht kannte——-.Bei Umwandlungen dauert es länger, bis die Daten abgeändert werden. Gilt da noch das alte Geschlecht. In den Fällen wird es mehr Reibereien als in den 70/80 Jahren geben. Könnte das als Beleidigung gelten, wenn ein neuer Mann wieder als Frau aufgerufen wird. Kommen Zeiten auf uns zu. Unnötige Probleme.Daß es bei dem Ganzen auch auf das Gehirn ankommt, das man nicht umwandeln kann, Ignorisert man.

    • von Jürgen II

      Antwort auf Stahlfront:

      https://krisenfrei.com/laberecke/#comment-207504

      Eine direkte Kommentierung war mir nicht möglich!

      Die Propaganda des anglo-zionistischen Westens zeigt Wirkung:

      https://www.rt.com/news/579448-brown-university-lgbtq-students/

      Nearly 40% of students at Ivy League school identify as LGBTQ

      A new Brown University poll has shown that the rate of non-heterosexual respondents has about tripled since 2010

      („Fast 40% der Studenten der Efeu-Universitäten (also der alt-ehrwürdigen Elite-Universitäten wie Harvard) sind LGBTQ. Eine neue Umfrage der Brown Universität zeigt, daß das Verhältnis der nicht-heterosexuellen Beantworter sich seit 2010 verdreifacht hat.“)

      https://www.rt.com/news/579448-brown-university-lgbtq-students/

      Was ist das Ziel der unentwegten Unterstützung des Staatsrundfunks und von n-tv, die geradezu jubeln, daß bei der Kölner Christopher-Street-Day-Parade 50.000 Teilnehmer gesichtet wurden? Ich fange jetzt an im Fernsehen mißtrauisch zu beäugen, wenn eine Frau mit langem Haar ein Männergesicht hat, wie Claudia Kleinert:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Claudia_Kleinert

      Solche sexuellen Andersartigkeiten waren früher nie Gesprächsgegenstand oder Diskriminierung. Es gibt ja auch Brillenträger. Einer in der IGM war echter Homo, der anderer bisexuell. Erst heiratete er einen Russen, später nach Scheidung eine Frau. Da ich so ein Softy bin, mögen mich die Homos.

      Gibt es soiviel „anormale“, und warum müssen unsere Kinder für die auch noch eine Rente zahlen, die selbst nie Kinder bekommen können? Können die nicht ihr Alter von dem Geld finanzieren, das sie sich durch die Kinder erspart haben?

      Die Tochter einer Nachbarin war ein wirklich hilfsbereites junges Mädchen und später Lehrling. Inzwischen figuriert sie als Mann mit Bart, hat sich in München einer Operation unterzogen, wobei ihr ein Muskel aus dem Arm zu welchem Zweck auch immer entnommen wurde. Alles dies, vermutlich völlig unnötig, verdanken wir dem Staatsrundfunk und seinen finsteren verborgenen Absichten, siehe Corona und Ukraine-Krieg!!! Wer den finanziert, hat es dann zu verdanken, wenn seine eigenen Kinder auch „anormal“ werden.

  16. Vielleicht zur Gesundheitsvorsorge hier noch mal kurz zu platzieren:
    Achtet bei zukünftigen Einkäufen auf das Frosch-Symbol auf jeder Verpackung.
    (kurzes Video; 3Min.): https://www.dropbox.com/s/jpu83nt9lhq0ucb/Aufpassen%20beim%20Einkaufen.mp4?dl=0

    Hab dem geisteskranken GehtsNochBoy als Lehrling damals noch sein Boot mitgebaut,
    dort war auch alles voll davon…nur noch net verstanden. Der steht voll auf Toxine und Tod.
    Abgebildet der Pfeilgiftfrosch aus dem Regenwald. Nix gut! Finger weg!

    • Ist das der Frosch, mit dessen Gift in Krimis rasch unliebsame Mitmenschen entfernt werden? Pfeilgiftfrosch? Wirkt rasch und ohne Spuren. Kommt aber sicher auf die verabreichte Dosis an.Wo kriegt man die vielen Frösche aber her?

  17. Was geschieht hier eigentlich mit der Gesellschaft?

    http://www.pleiteticker.de/trans-gesetz-nicht-radikal-genug-gruene-wollen-kindern-mama-und-papa-verbieten/

    Ich bin mittlerweile über 60 Lenze alt. Es gab immer schon Lesben, Schwule und Transen in der Gesellschaft. Jeder soll so leben, wie er es für sich richtig hält. Ich hatte mal eine gute Freundin die Lesbe war und sie kam nie auf die Idee mir das irgendwie aufzudrängen. Sie war zwar recht burschikos, aber hat sich nie als Mann gefühlt. Es war auch nie ein großes Thema. Aber diese Penetranz, mit der uns heute dieses Thema in die Köpfe gehämmert werden soll, finde ich ehrlich gesagt abartig. Woher kommen diese Leute, welche das so forcieren?

    Da soll es massenweise Geschlechter geben, ich kenne nur zwei. Ein Mann mit Penis fühlt sich plötzlich als Frau und pocht darauf in eine Frauensauna oder Umkleide gehen zu können? Ich kenne keine Frau, die sich als Mann fühlt und unbedingt in eine Männersauna oder Umkleide gehen möchte. Und jährlich sein Geschlecht ändern zu können, zeugt doch eigentlich von Inkonsequenz. Ich kenne z. Bsp. eine ehemalige Sportkameradin, die damals schon gerne ein Junge gewesen wäre. Sie kleidete sich auch so. Später hat sie sich tatsächlich zu einem Mann umwandeln lassen. Zumindest äußerlich sichtbar. Heute erkennt man nicht mehr, das sie mal eine Frau war, denn durch Hormontherapie bekam sie eine tiefere Stimme und trägt tatsächlich einen Vollbart. Das ist konsequent und sie/er käme nie auf die Idee, sich jährlich wieder umzuwandeln. Wenn sie damit glücklich ist, so what. Allerdings kenne ich keine Frau, die mit Brüsten daherkommt und offensichtlich eine Frau ist, behauptet sie sei jetzt ein Mann, weil sie sich so fühlt. Ich kenne aber einen älteren Mann, der sich als Frau fühlt, Frauenkleider trägt, eine blonde Perücke auf hat und übermäßig geschminkt ist. Nur die Stimme und der Körper passen nicht. Was macht jemand, der jährlich sein Geschlecht wechselt? Aus welchem Grund? Ein Jahr im Anzug und im nächsten Jahr im Minirock? Man fühlt sich heute so und morgen so? Geht es da wirklich um Gefühl, oder steckt da was anderes dahinter? Ich weiß es nicht. Jeder soll so leben, wie er es für richtig hält. Aber dass man jetzt anfängt auch die kleinsten Kinder damit zu drangsalieren, finde ich pervers. Transenauftritte in Kindergärten sind für mich ein No Go. Kleinen Kindern zu sagen, sie könnten sich ihr Geschlecht aussuchen und sollen nicht mehr Mama oder Papa sagen dürfen, finde ich ….. dafür fehlen mir die Worte.

    Wo kommen plötzlich all diese Leute her, die der Gesellschaft solche Dinge aufzwingen wollen? Selbst aus der Schwulen- und Lesbenszene hört man teilweise schon, dass ihnen dieses Gehabe mächtig auf die Nerven geht und extrem übertrieben wird. Sie wollen einfach ihre Ruhe haben, ihre Gesinnung leben und nicht ins Rampenlicht gezerrt werden.

    Wie weit soll das eigentlich noch gehen? Morgen fühle ich mich als Schäferhund und wer etwas dagegen sagt, wird umgehend angezeigt wegen Beleidigung? Kinder rufen dann nur noch nach Elter 1 oder Elter 2 und laufen in Regenbogenfarben-Klamotten rum? Man kann niemanden mehr mit Männlein oder Weiblein ansprechen, weil man Gefahr läuft eine Strafe zahlen zu müssen, einfach weil man die tägliche Gesinnung nicht kennt? Wie nennt man so etwas? Irrenhaus? Freiluftpsychiatrie? Ich habe fertig.
    *Kopf auf Tischkante*

    • Habe nie begriffen, daß ein echter Mann lieber eine Frau sein will. Hat der als Frau ein schwereres Leben, Kinder kann er auch nicht gebären und seinen großen Stolz muß er abschneiden lassen. Was hat ein Mann mehr als Frau? Außerdem wieviel muß man an Operationen und Medikamente über sicher ergehen lassen, bis man kein Mann mehr ist??????? adAngsthase…..die Gesellschaft war schon viel früher irgendwie eigenartig……. Mann oder Frau.?…ist man in erster Linie Mensch. Leider. Wäre ein Vogel zusein vielleicht schöner.

    • Gehören zu den Geschlechtern auch die praktizierte Sexart dazu.Läppert sich dadurch schon allerhand zusammen. Die Show muß weiter gehen…… Die jetzigen Humans sind nicht mehr up to date…,,Aktion fehlt……?…Steht in den Medien…….möchte im Beruf sterben….Würde das als Lebensverschwendung bezeichnen . Kein Blick für das wirklich Schöne am Leben, auf der Erde.Schade..,Diese Einstellung bringt nichts Positives ins Leben.——Nur .Unglück und Gleichgültigkeit! Wofür alles, wenn man keine Freude an was finden kann?! Keinerlei Dank für ein angenehmes Leben. Freude schenken? Kriegt man viel zurück.

    • Märchenstunden auf der Erde. Wer läßt sich so eine Unterhaltung für die Menschen einfallen.? Oder für sich selbst gedacht.?Die ganze Erde ist ein Theater……..Ein trauriges, schlecht gemachtes. Die das tun, wieviel wird denen wohl bezahlt dafür? ———Sollte jeder Human eine Aufschrift mit dem Geschlecht tragen. Sonst muß man in Slips schauen, was da drinnen ist. Verliebt man sich in jemanden, von dem man nicht weiß, was der für einer ist. Merkt man erst später. Überraschung…..Wie Katzen im Sack.———————–Denke öfter an Armageddon?———————

    • Sagte man vor mehreren Jahren…..Testplanet Erde———um solche Durcheinander so rasch und oft anrichten zu können, muß da schon ein unstillbarer Wunsch, alles auszuprobieren, dasein.Nur wer organisiert das.? Wenn das Geschlecht öfter geändert werden kann, heißt das Chaos grande wartet schon. Meinten schon früher welche—was in der Hose ist, ist nicht so wichtig. Wichtig ist, was im Kopf ist. Doch das dürfte immer weniger werden.Welchen Profit erwartet man sich!!!dadurch?

    • Waren diese Treffen immer geheim. Dürften durch Zufall aufgedeckt worden sein. Neue Pläne notwendig, die alten schon out of order.? Werden die immer überall ihre Finger hinhalten. Gut, daß die alle alt werden, gäbe es sonst ein Nachwuchsproblem. Wird es bald News geben. Alles neu macht der Mai.

    • Am 13 März 2014 äußerte sich Hofreiter zum Fall Uli Hoeneß. In einer Pressemitteilung schrieb Hofreiter:

      „Zum Prozessauftakt im Fall Uli Hoeneß erklärt Dr. Anton Hofreiter, Vorsitzender der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag: Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt und gehört streng bestraft. Uli Hoeneß hat mit seiner Selbstanzeige eine Straftat gestanden. Es ist nun Sache des Gerichts, zu einem Urteil zu kommen. Moralisch diskreditiert ist Uli Hoeneß schon jetzt. Adidas, VW oder Audi halten im Bayern-Aufsichtsrat trotzdem zu ihm. Das ist ein Skandal. Wer in ihren Unternehmen einen Diebstahl begehen würde, würde rausfliegen. Wer wie Hoeneß das Gemeinwesen bestiehlt, dem wird dagegen kumpelhaft der Arm um die Schultern gelegt. Diese Doppelmoral der Wirtschaftsbosse ist abstoßend.“

      Und siehe da, im selben Jahr (2014) wurde dann bekannt, daß Hofreiter jahrelang keine Steuern für seine Berliner Zweitwohnung zahlte.

      Ohne Worte …

      • War vor Jahren eine Steuerhinterziehung ein Kavaliersdelikt. Wurde nicht ernst genommen und sogar bewundert.Ging das lange so bis jetzt und bis immer. ?Bei Geld ist alles erlaubt, Vernunft setzt da aus. Finde es nicht besonders clever, alles vom Geld abhängig zu machen…… Wann wird man sich mit Gold panieren? War in Goldfinger in eimem Film vor Jahren sowas zu sehen..

        • Naja, die schärfsten Kritiker der Elche, sind ja bekanntlich selber welche … aber mal vom Delikt ganz abgesehen, also da gehört schon etwas dazu, regt sich über Hoeneß tierisch auf und ist selber nicht besser, unglaublich aber wahr !!!

        • Wir habe ja folgendes:

          Wer „reich“ und gut vernetzt ist, der hat im Verfahren 1. die Staatsanwaltschaft an der kurzen Leine.

          Bei Hoeneß haben die nicht weiter nachgeforscht, ob die Summe noch größer ist.

          Dann 2. eine gute Verteidigung.

          Dann 3. im Verfahren eine gute Sozialprognose und dadurch eine deutlich geringere Strafe.

          Dann 4. im Strafvollzug sehr schnell die Möglichkeit als Freigänger wenigstens die ganzen Werktage tagsüber draussen zu sein. Im Fall Hoeneß wird da auch niemand viel kontrolliert haben, was und wie der an den Tagen tasächlich macht.

          Und 5. da kommt wieder die gute Sozialprognose ins Spiel kriegt er dann den Erlaß der Reststrafe, den die meisten ohne Geld nicht bekommen.

          Und 6. durch die Beziehungen kommt er dann noch in den Knast mit den besten Haftbedingungen (Essen, Räume, etc…).

          Und so ist eben das System bei uns: Wer reich ist zahlt wenig Steuern, nicht in die Sozialsysteme ein, kann sich dick machen, bei seinen Hobbies und wenn er dann Dreck am Stecken hat, dann wird er im Endeffekt sehr viel leichter bestraft als jemand, der z.B. eine Geldstrafe nicht bezahlen kann.

          Es ist weder gerecht noch ein Rechtsstaat noch ein Staat…

          Gut geht es auch anderen Freigängern: Der bekannte Kunstfälscher, der da ein Bild nach dem anderen als alter Meister an Museen verkauft hatte mit seiner Frau, die dabei geholfen hatte, sind auch Freigänger: Die haben ein Attelier und malen da, bzw. die Frau macht die Verträge und Abrechnungen. Der hatte auch beste Verbindungen.

          • Richter, Staatsanwälte, Anwälte kennen sich aus dem Jura-Studium.
            Da legt keine Henne der anderen des Ei ins Nest, außer es ist goldig.
            Im Vorfeld längst untereinander abgesprochen. Wir glauben an Weihnachtsmann,
            den Storch, Osterhasen und Micky Maus. Wir glauben ALLES.
            Hauptsache es wird oft genug wiederholt. Simple Trick.
            Glauben ist Illusion! Wissen ist Macht. Nix wissen macht auch nix.

            • Ich glaube an garnichts……Was mir auffällt…. wenn es weiter so trocken bleibt, kehrt die Erde langsam in ihren Ursprungszustand zurück….Sieht dann aus wie ein Asteroid , der sie wahrscheinlich auch ist, ,.Gibt auf der Erde viele Gebiete, die auch daran erinnern. Mond usw. sehen auch ziemlich gleich aus. . Ist vielleicht eine große kahle Kart6offel irgenwann geplatzt. Wurden die Einzelteile abgeschliffen.Oder alles nur gezeichnet, nach nur einer Form.Weißt du wieviel Sternlein stehen? Sicher anders als man glaubt.

            • Besser ist überhaupt nichts von dem , das derzeit so vor sich geht, zu wissen . Alles schon sehr anders,als es sein sollte…….Ist Sonntag Vatertag, Tag der Männer. Sollte man noch ein ein kleines Geschenk vergeben. Wer weiß wie lange man noch Tag des Mannes, Vaters, feiern kann. In ein paar Jahren kann man solche oft sehr liebenswerte Wesen nur mehr auf Fotos , vielleicht in einem Museum besichtigen. Unternimmt irgendjemand etwas gegen die . Schade. Warum das ??? Alles dann nur mehr künstlich?Raufereien, um Männer zu dezimieren ?

  18. So ich habe ja im Garten übersommert im letzten Winter und Sommer…

    Gerade hat der Gartenverein begonnen, mir mit Kündigung zu drohen. Das Wohnen in der Laube ist nämlich „verboten“.

    Lustigerweise hat das Bundesinnenminsterium auf Anfragen von Leuten mit Tiny Häusern auf die Frage, „wann denn ein ummauerter Raum als Wohnung angesehen werden kann“ geantwortet: Es muss mindestens ein Wasseranschluss mit fließendem Wasser vorhanden sein (auch Wassertank zu Hahn).“

    Lustigerweise habe ich kein Wasser: Im Winter ist es abgestellt. Im letzten Jahr hatte ich das Wasser neu verlegt, bin aber erst kurz vor dem Ende der Saison fertig geworden und gerade war der Hahn nahe der Ablassschraube verfroren, so dass ich das Wasser nicht anstellen kann… Zuerst hatte ich mich geärgert… Aber nun ist das ein großer Glücksfall.

    Ich wollte das zwar reparieren, bin aber bisher auch gut mit Regenwasser und zwei Gießkannen ausgekommen. Und bevor ich den Hahn austausche, würde ich hier denn den Strang in den ummauerten Raum trennen.

    Und daher kann ich im Garten gar nicht im rechtlichen Sinne wohnen. Ich halte mich also nur da auf, was im Kleingartengesetz ohne Einschränkung erlaubt ist.

    Und weil ich denen da eine Nase gezeigt habe, sind die sogar so weit gegangen, mich zu bedrohen: „Es würden noch ganz andere kommen, wenn ich nicht pariere.“

    Gleichzeitig haben gegenüber vom Garten der Vorsitzenden und ihres Mannes jede Menge Hausbesitzer die Gärten hinter ihren Häusern dazu gepachtet und in wunderbare Rasenflächen verwandelt. Und das schon seit Jahrzehnten. Bestes Wimbeldon grün…

    Aber weil die Kohle haben und den Vorstand schon lange kennen, ist das alles ok. Als ich darauf hingewiesen habe, wurde ich direkt mit Kündigung bedroht, weil ich „Unfrieden stiften würde“…

    Das sind echt schlechte Verlierer hier.

    Na mal sehen, wie denen mein Brief an den Vorstand gefällt, weil ich da erstmal auf das fehlende rechtliche Gehör vor der Entscheidung des Vorstandes hingewiesen habe und die Diskrepanz der Behandlung von Reichen mit Häusern und Armen nahe am Existenzminimum hingewiesen habe.

    Die haben vorher schon jemand anderen unfair behandelt, die ebenfalls am Existenzminimum lebt.

    Ich hatte den Konflikt ja schon kommen sehen, denn niemand kann in Frieden leben, wenn es dem Nachbarn nicht gefällt.

    Aber jetzt, wo es soweit ist, zeigt sich die ganze Heuchelei dieser Leute.

    Naja, die Laube, ob mit oder ohne Wasser und selbst im Winter ohne Heizung ist für mich ideal. Es ist hier ruhig, die Leute sind fast alles wohlhabend und tiefenentspannt auf der Straße. Es gibt hier praktisch keine Ausländer und keine gestreßten Armen.
    Der Garten selbst ist super und nicht einsehbar von außen und weit genug weg von den Häusern auf der anderen Seite, dass man nicht auf dem Präsentierteller ist. Wie ne kleine Villa im besten Viertel mit Gartenfläche…

    Mal schauen: Sollten die klagen, dauert das wegen der Überlastung der Verwaltungsgerichte mit den Asylverfahren wenigsten 2-3 Jahre. Und vielleicht noch länger, wenn man es absichtlich in die Länge zieht.

    Sollte der Verein gewinnen, dann wäre das also Wohnen in einer Wohnung, was ich mache, dann bräuchten Sie meiner Meinung nach noch einen Räumungsbeschluss für eine Wohnung… Da ich aber Behindert und psychisch krank bin würde auch das nach weiteren ca. 6 Monaten für den Beschluss an der Härtefallklausel scheitern, falls ich dann obdachlos würde.

    Natürlich sind die ganzen Gerichtsdinger und das Bundeskleingartengesetz nicht gültig, aber auch so, wird das für die ein Fiasko.

    Nur mal so, womit ich mich gerade beschäftige… Ich habe gerade ein Hochbeet aus Holz gebaut, dass ich vom Abriß eines Dielenbodens gerettet hatte.

    • Kann man das in die jetzige Realität transferieren. Gibt Passagen, die sehr gut passen. Muß man nicht streiten, sondern eine Lösung finden, mit der alle Beteiligten einverstanden sind , Nachgeben tut nicht weh. Fühlt man sich besser und die Gegenpartei liebt einen dann. Schmusen mit dem Feind….? und? warum nicht. Tut damit viel für den Frieden und das eigene Wohlbefinden. Starrsinnigkeit bringt nie was……der Klügere gibt nach.!….Sollte man damit nicht zulange warten…Ist das Leben begrenzt……Oder auf die Ewigkeit warten?——…Wohlhabend…..Frage wie wird man das?

      • Gibt es schon Jahrzehnte Schrebergärten in Wien. Z.B. war die simmeringer Heide so ein Ort, wo man in einem Garten nur im Sommer leben konnte.Waren das kleine Hütten, wo gerade ein Bett, ein Kasten und ein Tisch hinein paßte. Licht gab es nicht, nur Ptroleumlampen. Wohnte man immer nur im Sommer dort. Daß es sowas heute noch gibt. Meine Großtante lebte in so einer Hütte 50/6o. Dürfte das in Bauland in den 70 Jahren umgewandelt worden sein. Lebte man im Sommer auf der Had, hatte man für den Winter eine normale Wohnung. Ist im Sommer sicher dort schön gewesen, aber ganzjährig dort in der heutigen Zeit? Gäbe es da Probleme.Unsicher. Findet Martin da nichts anders? . .Verstecken in einer Scchrebergartenanlage? Kann ich mir nicht vorstellen. Kennt einen dort jede Ameise in so einem kleinen Bereich.

        • Naja, ich habe ja theoretisch ein Wohnung, aber da werde ich regelmäßig beleidigt, bedroht und auch schon mehrfach angegriffen.

          Da die Polizei den Sachverhalt falsch dargestellt hat und mir die Schuld zugeschoben hat, obwohl ich lediglich zwei Angriffe ohne Schaden für beide Seiten abgewehrt habe, wurde das nicht als Grund für einen Umzug akzeptiert.

          Theoretisch darf ich auch jederzeit so ausziehen, aber dann wurde ich nur maximal die bisherige Miete erhalten. Dafür ist aber auf dem Wohnungsmarkt nicht mal ein Zimmer zu bekommen.

          Da ich dieser krankmachenden Umgebung entgehen wollte und verhindern wollte, dass es weitere Auseinandersetzungen gibt, bei denen ich für die Gesundheit eines wütend angreifenden Nachbarn nicht garantieren kann, habe ich mir den Garten gesucht.

          Der Winter war nicht halb so schlimm, wie man sich das vielleicht vorstellt. Mit Thermohosen und Winterparka und Pullover und US-Artic Schlafsack hatte ich nicht eine einzige Erkältung bevor es war geworden ist. Alledrings ist die Zeit doch sehr lang, wo es kalt ist. In Spanien ist das im Winter sicher schöner…

          Meine Optionen sind jetzt: Ich lasse mich vom Vermieter (der Wohnung) kündigen und werde obdachlos. Dann steht mir wieder eine „angemessene“ Miete zu.

          Da das Haus verkauft wurde und der Vermieter mich mit einem nicht unterschriebenen Schreiben aufgefordert hat, die Miete auf ein Konto weit weg in Süddeutschland zu überweisen, habe ich die aufgefordert mir das nochmal unterschrieben zu zu schicken und da nur die Antwort bekommen: „Zahlen oder Kündigung.“ Und entsprechend habe ich die Zahlung eingestellt, meine Sachen aus der Wohnung geholt, sofern ich die behalten wollte und dann auf die Mahnung oder Kündigungsandrohung gewartet.

          Aber da kam nichts mehr… Vermutlich haben die mich nicht auf ihrer Liste, weil ich kein Namensschild an der Tür habe und so viele Wohnungen in dem Haus leerstehen.

          Da ich da seit Monaten nicht mehr war, weiß ich nicht, ob da nochwas gekommen ist. Jedenfalls wäre es mir ja lieb, wenn die mich schnell kündigen würden.

          Und dann kann ich weiter sehen. Es ist völlig irre, aber irgendein Sozialrichter hatte mal entschieden, dass die bei eigenständigem Umzug nur die alte Miete zahlen müssen und das haben alle Sozialträger nun in ihren Richtlinien.

          Und grundsätzlich will ich auch keine Wohnung im Asiviertel mit 30 WLAN und 200 funkenden Zählern sowie Rauchmeldern, die das ganze noch mit krankmachendem Ultraschall verseuchen.

          Ich hatte überlegt, mir einen zweiten Garten in einer anderen Kolonie zu nehmen und dann nur abwechselnd mal hier mal da zu schlafen. Zudem gibt es auch welche mit Ofen und Bestandsschutz aus DDR Zeiten, wo es im Winter sicher gemütlicher wäre.

          Aber eines muss man auch sehen: Ich habe hier vernünftiges Internet über einen Hotspot, der nicht weit weg ist. Das gibt es eigentlich sonst im Garten nur mittels teurem Mobilfunk.

          Und ohne könnte ich gar nicht mehr meine Zeit im Internet verschwenden…

          Jedenfalls Chaos und Konflikte, wo ich hinkomme.

          Ich habe die vom Verein jetzt mit dem Brief „hart rangenommen“. So können sie das Mobbing, das mir hier der Mann der Vorsitzenden angedroht hat, nicht so ohne weiteres durchziehen.

          Und ca. 3 Jahre bin ich hier auf jeden Fall, egal was die tun oder lassen. Und in der Zwischenzeit sind vielleicht andere Probleme gelöst.

          • Bist Du ja schon sehr arm. Gibt es keine billigen Pensionen.? Lager kann man auch wo mieten. Gibt auch kleine billige Hotels. Besser ist es, wenn man eine Kompromißlösung sucht, vielleicht auch, wenn man dann nachgeben muß. Gibt so wenig freie Wohnungen. Rennt kaum ein Vermieter einem potent. Mieter nach. Wenn man anspruchsvoll ist, kann man einen Wohnwagen besorgen und auf einem Campingplatz wohnen. Am besten ist, dort wo man derzeit wohnt, weiter bleiben.

          • Lieber Martin,

            da du offensichtlich nicht viel hast, kannst du auch nich viel verlieren. Und für Weib und Kinder bist Du auch nicht verantwortlich. Die Grundsicherung dürftest Du mindesten bekommen:

            https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Rente/In-der-Rente/Grundsicherung/grundsicherung_node.html

            Ich kenne auch zwei Frauen, die eine mit Aufstockung, die andere als jahrelange Jobcenter-Angestellte ganz gut über die Runden kommen, weil beide auch eine normale Krankenkarte haben, was Du hoffentlich auch hast.

            Die Korinthenkacker in Deinem Gartenkolonie oder von der GEZ würde ich vollkommen ignorieren und ihnen gar nichts schreiben. In Deiner Gartenkolonie bekommen die Dich sowieso nicht raus, höchstens daß sie Dir Deine Laube heimlich abbrennen.

            Sinnvoll wäre bestimmt eine Datscha aus DDR-Zeiten mit einem Ofen; denn wenn Du Fieber hast bei -5 stelle ich mir das nicht so einfach vor.

            Auf jeden Fall scheint mir gemäß Schopenhauer die Armut nicht eine ganz so schlimme Sache zu sein, an die man sich leicht gewöhnen kann, sofern man nicht hungert oder erfriert und das Internet hat.

            https://d-nb.info/1041219032/34

            „Überhaupt aber wird man, in der Regel, finden, daß diejenigen, welche schon mit der eigentlichen Not und dem Mangel handgemein gewesen sind, diese ungleich weniger fürchten und daher zur Verschwendung geneigter sind, als die, welche solche nur von Hörensagen kennen. Zu den ersteren gehören alle, die durch Glücksfälle irgendeiner Art, oder durch besondere Talente, gleichviel welcher Gattung, ziemlich schnell aus der Armut in den Wohlstand gelangt sind: die andern hingegen sind die, welche im WohIstande geboren und geblieben sind. Diese sind durchgängig mehr auf die Zukunft bedacht und daher ökonomischer, als jene. Man könnte daraus schließen, daß die Not nicht eine so schlimme Sache wäre, wie sie, von weitem gesehn, scheint. Doch möchte der wahre Grund vielmehr dieser sein, daß dem, der in angestammtem Reichtume geboren ist, dieser als etwas Unentbehrliches erscheint, als das Element des einzig möglichen Lebens, so gut wie die Luft; daher er ihn bewacht wie sein Leben, folglich meistens ordnungsliebend, vorsichtig und sparsam ist. Dem in angestammter Armut Geborenen hingegen erscheint diese als der natürliche Zustand; der ihm danach irgendwie zugefallene Reichtum aber als etwas Überflüssiges, bloß tauglich zum Genießen und Verprassen; indem man, wenn er wieder fort ist, sich, so gut wie vorher, ohne ihn behilft und noch eine Sorge los ist. Da geht es denn wie Shakespeare sagt:

            The adage must be verified,
            That beggars mounted run their horse to death.

            (Das Sprichwort muß bewährt werden,
            daß der zu Pferde gesetzte Bettler sein Tier zu Tode jagt.)
            Henry VI. P. 3. A. 1

            Dazu kommt denn freilich noch, daß solche Leute ein festes und übergroßes Zutrauen teils zum Schicksal, teils zu den eigenen Mitteln, die ihnen schon aus Not und Armut herausgeholfen haben, nicht sowohl im Kopf, als im Herzen tragen und daher die Untiefen derselben nicht, wie es wohl den Reichgeborenen begegnet, für bodenlos halten, sondern denken, daß man, auf den Boden stoßend, wieder in die Höhe gehoben wird. – Aus dieser menschlichen Eigentümlichkeit ist es auch zu erklären, daß Frauen, welche arme Mädchen waren, sehr oft anspruchsvoller und verschwenderischer sind, als die, welche eine reiche Aussteuer zubrachten; indem meistenteils die reichen Mädchen nicht bloß Vermögen mitbringen, sondern auch mehr Eifer, ja, angeerbten Trieb zur Erhaltung desselben, als arme.“

          • Wie man sich am besten wehren kann? Liebsein, lächeln und um Hilfe bitten. Der andere ist meistens auch froh, wenn er mit jemanden locker plaudern kann. als immer nur böse drein zu schauen. Kann man ja auch eine Kleinigkeit schenken. Gewinnt man vielleicht einen Freund. Ist das Leben mit guten Bekannten angenehmer als immer nur- mit Zähne herzeigen herumzulaufen- Nett sein macht schön….bissig drein schauen unglücklich. Gummibärchen lutschen macht lustig.

            • Was mich interessiert…..wie stehen die ehrenwerten Kirchen zu Raufereien? The Real God benötigt soetwas nicht, weil er die Gaben des Geistes und nicht der Fäuste einsetzen würde. Würde nichts Schlechtes seinen Gegnern unterstellen.Liebt die Erde. Möchte helfen, aufklären, entwirren.. Ihnen gegenüber nur Gutes einsetzen und sie vom Guten leicht überzeugen. Nächstenliebe ist nicht nur ein Wort.Überzeugungskraft ohne selbstsüchtige Hintergedanken auch!:Wo sind die Churches, wenn sie benötigt werden? Helfend und stützend dann dasein.??????Wo? Are they gone! Play hide and seek?

  19. Leute,
    hier in dem Land funktioniert gar nichts mehr!

    Einkommenssteuererklärungen in Papierform waren stets nach 6 Wochen bearbeitet und das Geld auf dem Konto. Letztes Jahr dauerte das schon 3 Monate. Nachdem dieses Jahr schon 3 Monate ins Land gegangen sind, nachdem ich die Steuererklärung in Papierform abgegeben habe, weil ich ELSTER ablehne, habe ich mal angerufen und nachgefragt, wie weit die Bearbeitung nun ist. Und hier ist die Auskunft, welche ich erhalten habe:

    “ Da ist noch gar nichts bearbeitet, die Wäschekörbe voller Erklärungen stehen hier noch unbearbeitet rum. Aber das „neue Programm“ s o l l ab dem 20. April 2023 laufen. Dann muß sich jemand hinstellen und die Steuererklärungen in Papierform per Hand, Seite für Seite einscannen. Wie lange das dann dauert kann ich Ihnen nicht sagen. Hätten Sie es elektronisch eingereicht, denn ELSTER läuft schon. Das kommt so von der obersten Steuerbehörde.“

    Das machte mich sprachlos. Sie haben nach 3 Monaten noch nicht einmal angefangen die manuell eingereichten Steuererklärungen zu bearbeiten. Wie gesagt, bis vor 2 Jahren funktionierte das reibungslos innerhalb von 6 Wochen. Und es ist noch nicht einmal vorauszusehen, ob das neue Programm ab dem 20. April läuft und sie mit dem Einscannen beginnen können.

    Deutschland hat fertig. Und ich auch. Hauptsache die neuen Gäste bekommen immer schnellstens „ihr“ Geld.

    • Gerade lief auf ZDF ein bericht von der Ausländerbehörde Stuttgart. Die stehen da morgens um 02:00 Uhr schon an, seit 4 Monaten, haha! Und um 13:00Uhr macht die schon wieder zu oder hat ganz geschlossen–> Kein Personal, alle kzH. „Das hab ich mir anders vorgestellt“ jammert der pigmentierte Kunde. Die Chefin so: „Das lag an Corona, ist alles liegengeblieben und viele sind immer noch krank. Außerdem kein Nachwuchs.“ Soso.

      War letzte Woche beim Bürgeramt weil deren Internetseite nicht funktioniert. War der Einzige dort und mußte 30 Minuten warten, da bin ich einfach rein ins Büro was hier los ist. „Wir machen nur Vertretung!“ Das ist mir doch egal, avanti! „Tut uns Leid, das können wir nicht, müßen Sie ins Rathaus. Aber um 05:00 Uhr schon da sein!“ Termine? „Sind alle 4-5 Monate im Vorraus ausgebucht.“ Dann brauch ich da auch nicht hingehen ihr Kasper.

      Ehrlich Katastrophe hier, Angsthase. Aber vielleicht „streiken“ die auch alle?
      Als Beamter ja kein Problem…weiß man nicht. Der blöde Paketbote klingelt auch nicht mehr, muß man immer zur Filliale rennen und dort abholen. Entlädt einfach dort sein Auto.
      Und in der Filiale auch nur 2 Typen für paar hundert Menschen! Überall Zettel:
      „Wegen Krankheit unterbesetzt, bitten um Entschuldigung.“

      • Im Chaos kann man nichts finden, kann man das nicht, kann man nichts beweisen und tun so weiter. Ist das gewollt. Wird man schon Sündenböcke dafür finden…..Putzaktion auf Erden schon lange überfällig.Wäre eine große Putzkolonne nötig.Wenden der Erde wäre vielleicht ideal.

  20. Ich habe gerade nach langer Zeit mal wieder den Blog von Clint Richardson aufgesucht. Google hat mir den erst rausgesucht, nachdem ich nicht nur den Namen des Blogs sondern auch den Namen des Autors eingegeben hatte.

    https://realitybloger.wordpress.com/tag/clint-richardson-reality-blog/

    Und in dem letzten Artikel beschreibt Clint, wie sein Blog bei Google einen Shadow Ban erhalten hat. Seine zweite Webseite mit seinen Dokus ist nur noch in der Wayback Maschine zu finden:

    https://web.archive.org/web/20230000000000*/thecorporationnation.com

    Es hatten sich fälschlicherweise immer wieder Leute über Pornografie und Malware auf der Seite beim Hoster beschwert…

    Er schreibt, dass die Aufrufe des noch aktiven Blogs von mehreren hundert pro Tag auf etwa 25 zurückgegangen sind.

    Er schreibt noch, dass seine Blog Artikel selbst dann nicht von Google angezeigt werden, wenn man den exakten Titel wie z.B. „CAFR School“ oder „The Stockton Bankruptcy Lie“ eingibt.

    Seine Doku zur Impfung lange vor Corona hatte 800.000 Aufrufe bei Youtube „Lethal injection – The story of Vaccination“ wurde von Youtube zensiert. Auch Versuche, das durch Reuploads von Freunden verfügbar zu halten, hatte keinen Erfolg.

    https://odysee.com/@Starseed:6/Lethal-Injection-The-Story-Of-Vaccination-by-Clint-Richardson:f

    Auch die anderen zwei nachfolgenden Impfdokus zu Corona wurden auf Youtube zensiert und sind auf Youtube unauffindbar.

    Der Internetprovider GoDaddy hat seinen Account vor Monaten als Spamer eingestuft, ohne ihn das mitzuteilen. So sind die meisten Emails von Microsoft und Google nicht beim Empfänger abgeliefert worden…

    Falls Dieter das veröffentlichen möchte als Beispiel, wie die Zensur funktioniert, die auch anderen drohen könnte, wäre ich bereit das Ganze aus dem Englischen zu übersetzen und zu zu mailen:

    https://realitybloger.wordpress.com/2022/01/03/thank-you-and-good-luck/

    • Moin Martin,

      „Falls Dieter das veröffentlichen möchte als Beispiel, wie die Zensur funktioniert, die auch anderen drohen könnte, wäre ich bereit das Ganze aus dem Englischen zu übersetzen und zu zu mailen“

      Gerne doch!

      „In Zeiten universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt.“ (George Orwell)

      Und das paßt den Korumpels gar nicht, wie bereits oft genug festgestellt wurde.

    • Danke Zulu für den Hinweis… Die Bedingungen für jüdische Kontingentflüchtlinge hätte ich erfüllt aber die für Deutsche sind mir unmöglich zu erfüllen…

      Da wird wieder mal ein „pseudo“ Fond aufgemacht, der v.a. Juden auf Kosten der Gemeinschaft bedienen soll…

      Und da war auch wieder Vatikan dran beteiligt. Ganz sicher…

          • Ach, Zulu. Habe nichts rückwärts geschrieben. warum sollte ich das ? Bin wegen Krähen und Tauben-Füttern mit 200 Euro bestraft worden.Ist Stadtverunreinigung. Großes Verbrechen.Bin ein Verbrecher, wenn Du weiter mir schreiben willst? Bin ein Verbrecher, der Vögel im kalten Winter etwas zu Fressen bringt. Wird die Stadt verschmutzt, obwohl das Essen innerhalb 10 Minuten von den hungrigen Vögeln aufgepickst ist. Nur artgerechte Fütterung….was das genau ist? bei Krähen Würmer?? Soll man die suchen? 200 Euro für eine Vogelessenportion im Gras, die schnell wieder weg ist. Vögel, sollen die doch krepieren. Wird in Wien von der Gemeinde wie noch vor ca 17 Jahren nicht mehr gefüttert. Kann man Vögel, ohne die fragen zu können, hungern lassen. Krepieren die. und?Tierschutz?…??? Wie man Tiere behandelt, behandelt man auch Menschen, die keinen Profit bringen.

            • Höö? Meinte eigentlich Martin.
              Aber nur weil Du gut zu Vögeln bist 200€ die Stunde?
              Wien teueres Pflaster, wa…oder auch pleite? Haben die Angst vor Poopoo
              auf dem Dach oder Schulter? Haben die Goldstücke etwa Angst zu Vögeln?
              Hunde & Schweinchen mögen sie schließlich auch nicht: UNREIN!
              Was ist mit Meisenknödel? Enten füttern? Verstehe alles nicht.

              Das hätte ich nicht bezahlt, Olga. Reiche wohl auch eine Belehrung,
              Wieso? Weshalb? Warum? Stadtverunreinigung Vienna und paar Kilometer weiter Venice, Home of pigeons. PIG? AHA! Also doch… 😛

              • Früher vor Jahren gab es in den Parkanlagen Holzvogelfutterhäuschen im Winter. Gab Sonnenblumenkerne, Haferflocken, kleine Nüsse, Weizen, Mais und für die Krähen Fett um Stämme gebunden und für die kleinen Vögel Meisenringe und -knödel.Gibt es seit 20o8 keine Futterhilfe mehr im Winter, finden die ja eh soviel?.Gibt sonst zuviel. Wird man wenn man den Vögeln etwas zum Fressen bringt, wegen Stadtverunreinigung oder weil Ratten auch was davon fressen können, beim Füttern aus der Ferne fotografiert und dann angezeigt. Wird genau alles was gefüttert wurde, fotografiert. Nachdem die Vögel nicht sagen können, ob sie das Fressen, auch wenn es nicht ganz artgerecht ist,mögen, weil sie nichts finden, was artgerecht ist. Würmer, Insekten, Samen…usw.,ist es nicht tierfreundlich ,ihnen das Futter , Haferflocken, Erdnüsse, Getreide, Milchbrötchen, sind nicht artgerecht,das wo liegt, ihnen das kalt vor der dem Schnabel wegzunehmen und sie hungern lassen. Unter der Auflage nicht artgerecht. Überall Taubensitzstacheln, damit Tauben die nirgends gut sitzen können. Krähen lieben parboiled Reis und Erdnüsse. Ist aber nicht artgerecht. Sollte man den Tieren überlassen, was ihnen schmeckt und nicht bevormunden wie sonst üblich ist.Habe mit 11 Jahren die ersten Stadtvögel gefüttert. Brauche keine Belehrung von Leuten, die nicht wissen , ob wo eine Amsel oder eine Krähe sitzt. Wissen die Tiere selbst, was ihnen gut tut. Brauchen keine MA Bevormundung. Sollten manche vorsichtig sein, daß nicht ein schlecht behandelter Vogel einmal richtig gack auf die richtigen Stellen macht. Versteht man nur, wenn da ein Feeling für die Tiere da ist. Sind nicht ein Haufen Federn sondern kluge Lebewesen, die Recht auf Leben haben, sind. Profit gibt es da halt keinen..Lebewesen müssen gacken. Ist keine Boshaftigkeit…,Haben die keine chinesischen Porzellanschüssel dafür.

              • Danke für Dein Interesse. Wird alles, was man den Vögeln hinlegt genau beäugt, fotografiert und das, was man als Verunreinigung (Stückchen von Milchbrötchen)nehmen kann gesucht. Gilt dann das als Verschmutzung, Haferflocken, Sonnenblumenkerne, parboiled Reis, Weizen, gibt man in der Strafanzeige nicht an, müßte man so ja auch angeben, daß Vögel gefüttert wurden. Das läßt man unter unerwähnt. Ist die Vogelfütteraktion dann eine Stadtverschmutzung. Diese Art von Stadtverschmutzung gibt es nicht, weil die hungrigen Vögel das schnell aufpicken. Dass scheint aber nirgends auf. Der Vogelfütterer ist so ein Stadtverschmutzer und kann als Stadtverunreiniger bestraft werden. 200 Euro Strafe? Was muß da passiert sein, daß das gerecht ist? Möchte Dich nicht mehr damit belästigen. Danke, daß Du so nett geschrieben hast. Kann ich nicht fragen, wie es Dir geht, ist das ja kein privates Mail……….Wünsche, daß es Dir gut geht.Wird es leider noch lange so weitergehen, wie es derzeit ist.

                • Hei Olgalie! Kenne mich im Vienna-Recht jetzt nicht so aus…aber die meinen sicher nicht Dein Füttern an sich, sondern das Poopoo hinterher mit Verschmutzung, als Begründung für lieb erpresstes Falschgeld.

                  200€ ist ja teuerer als nen Abschleppwagen, Raserei mit Unfallflucht.
                  Somit absolut nicht verhältnismäßig und keineswegs gerechtfertigt.

                  Hast Du das schon bezahlt? Vor Ort dürfen sie Dir sowieso kein Geld abknöpfen. Du mußt ein „amtliches Schreiben“ erhalten,
                  lesbar unterschrieben (VOR & ZUNAME), von der Figur die das ausgefertigt hat. Tun sie von berufswegen NICHT! Somit ist es eh ungültig. Moderne Wegelagerei, wie eine Hunde- oder Luftsteuer!

                  Also bevor wir weiterschnacken & falls Du noch nicht bezahlt hast, versuche den schriftlichen Vorwurf (falls vorhanden) mal hochzuladen.
                  Sonst würde das hier zu lang. Die erste Frage: Hast Du schon bezahlt? Wenn ja, blöd gelaufen. Dann freiwillge Einwilligung zur Sache.

                  Wir müßen in Zukunft eh verstärkt lernen, uns gegenseitig oder selbst zu helfen, ansonsten macht das NIEMAND! Schöne Neue Welt.

                  Hoab i mir denkt, jeder spendet über Dieter´s Kaffekasse 5-10 Euronen an „Projekt Phoenix V“, das tut nicht weh.
                  Als Vermittlungsgebühr und Spende unseres Dankes darf Dieter den übergebliebenen Rest behalten. Gute Aktion, oder nicht?

                  Hauptsache Dein Mist ist erstmal getilgt ohne Dich weiter zu belasten. 200 Euro für Brotkrumen, hallo?! Die spinnen ja wohl.

                  Gut? Mußt Du sonst mehr Details mitteilen, Olga. Wir helfen Dir!
                  Sagte mal der tschechische Premier/später Präsident Vaclav Klaus nach dem Fall des Warschauer Paktes: „Wir werden uns in einer Art Parallelgesellschaft etablieren müßen.
                  Nur gemeinsam kommen wir wieder auf die Füße.“

                  An dem Punkt sehe ich uns heute genauso. Hier funktioniert doch gar nix mehr. Außer noch bei -wie sagst Du immer schön- den konkaven Händen. Aber wo nix mehr klimpern kann versiegt auch deren Traum.

                  Ganz einfach deren Aorta zu durchtrennen. OHNE GEWALT. Geld regiert die Welt? Ohne Moos sowieso nix los! Nächtes Jahr sitzen die selbst alle auf der Strasse und fragen Dich oder die Tauben nach Futterplätzen im Park. Karma! 🙂

                  • „aus (Tauben-) Scheiße Gold machen“…na klar!
                    Fiel mir eben erst noch ein.
                    „Sie haben 4 Brotkrumen geworfen? Das macht 200 x 4.“
                    Was für ein Geschäftsmodell, oder?!
                    Dukaten-Esel wir sind. Gut, ich muß los…bis später!

                    • Ach Zulu..sind außer den Tauben auch Krähen und kleine Federlinge beteiligt. Du schreibst sehr nett und ich lese alles sehr gerne.:. Hast prima Ideen..Du schreibst auch in Fremdsprache..Welche ist das? Wo immer Du bist, ich weiß nur einen Ort, wo Du oft warst und bist…..PC, Mailbox…? Staub gibt es dort keinen. Oder U-Bahn?Flugzeug?Viel Spaß

                    • @Olga-Hinweis: Handelt sich jedenfalls nicht um Zimt-Schnecken.
                      Die wären ebenso staubfrei, immer feucht und beständig zu Haus. Grübel Du mal weiter… 🙂 Sag schon noch die Wahrheit. Verrate erstmal Deine! Was hat´s mit diesen Namen auf sich?
                      Und PS: Ich hab Dich auch sehr lieb gewonnen, tusen takk! ❤️

                  • Habe schon geschrieben, daß ich es nett finde, daß Du Dich dafür interessierst. Wollte nur Deine Meinung lesen. Habe ich schon vor 2 Tagen bezahlt. Wenn ich die Vögel beobachten kann und manche mich schon länger kennen, ist das für mich die Strafe wert. Um mich brauchst Du Dir keine Gedanken machen. Stimmt alles. Wie es Dir geht, wäre nett für mich, das zu wissen. Vielleicht hast Du recht und die MA nagen schon am Hungertuch. Von mir gibts für die sicher keine Milchbrötchen. Artgerecht wäre da vielleicht was ganz anderes.

                  • Zulu, Du hast recht. Ist die Bestrafung wegen der Stadtverschmutzung. ?Ich persönlich finde, daß es in der Stadt viel anderes, das man als Verschmutzung bezeichnen kann, gibt. Essen ganz gleich für wen und was, ist nie Verschmutzung.Ist immer wertvoll. Irgendwer mag das essen. Wenn man das richtig dreht, kommt man zu einer Verschmutzung . Hast Du schon gut gesagt.Bist ja schon sehr toll.

                    • Komisch oder, Gülle bringen sie auf Feldern aus um Entsorgung zu sparen bzw. Ertrag zu steigern. Aber Guano in der Stadt ist ein Verbrechen. Weiß Stadt-Geflügel eigentlich um nicht pupsen zu dürfen? Zoo-Tiere? Karpfen? Forellen? Durchreisendes Gefieder? Donald & Daysi Duck aus Entenhausen? Wurden die informiert, jemals belangt…nur weil DU nicht richtig essen kannst und alles runterfällt. Pups-Pickerl! Poo-Pass! Neue gute Idee, $$$!

                      Hehe…Bruno heißt der Dackel meiner meiner Stiefmutter, Thomas mein Schwager und Lotti meine liebe Oma und die Abschleck-Tante. LottiBrunoni sind so Kuschelbären. Hab mein Geburtstagsbären immer dabei, der ist aber platt wie ein Ägypter, weil meine Verlobte immer drauf gelegen hat. Witziger Wortmix! Ansonsten wüßt´ i leider nicht was Du damit meinst.^^

                      Was die Vögel im Winter brauchen sind FETT und PROTEINE. Man hat schon Meisen gesichtet, wie sie ein gefrorenes Reh im Schnee zerhacken. Völlig ungewöhnlich, oder? Gar nicht.

                      Hmm. Aus Sachsen kommend kurz hinter der tschechischen Grenze gibt es einen Laden, die haben super handgemachte Vogel-…Häuser kann man das nicht mehr nennen: Vogel-Villen! Vollbremsung, das war krass! Billiger selbst nicht herzustellen. Hab direkt drei mitgenommen, als Geschenke und eines für mich; später noch etwas optimiert. Seit dem reger Betrieb hier.

                      Billigere Alternative:
                      Als Lehrling noch -in Norwegen- drückte mir der Meister eine Kokosnuss und ein Pfund Butter in die Hand. „Hier, säg das mal durch, Loch rein und den Tampen dran.“

                      Höö? Und dann? Wurfanker? Neue Helme oder Büstenhalter mit frischem Glanz & Zöpfen oder watt? „Sabbel nich rum und mach! Gehst Du in die Küche, schmilzt die Butter, mixt die Körner da rein und hängst das hier vor´n Office!“ Geht klar, Chef! (…oh weia…ist der Alte bekloppt)

                      Aber muß ja gehorchen und dazulernen.
                      Die ganzen Meisen, Spatzen, Amseln und zig andere „Nicht-Verreiser“ kamen und hingen da rum, als ob sie sich abgesprochen oder es weitererzählt hätten: Die Kokosnüsse sind wieder da! Er wollte ja nur die Vögel sehen! Führte auch Buch darüber, die Pendler gezählt und alles. Cool!

                      Das war schön anzusehen, nur noch Geflügel. Der Chef zufrieden, ordentlich Betrieb vorm Büro. Eine gute und billige Alternative zu industriell gefertigten Meisenknödeln und Futterhäusern.
                      Wer weiß watt da wieder alles drinne is…

                      Die Kordel fungiert Oben durchgeführt als Halte-Öse mittels paar Knoten durch die ausgehöhlte & durchgsägte & durchgebohrten Nusshälften…lässt man etwas länger Unten raushängen und tüddelt paar Steiger-Knoten hinterher, damit die Kunden sich später gut festhalten & von Unten regen-schneegeschützt knabbern können.

                      Geiles Projekt Chef, brauche mehr Butter und mehr Nüsse!
                      „Geil ist wenn ne Blume nach dem Licht wächst!! Wofür? Kaputt gemacht oder watt?“

                      Nei…weil die Rehe auch daran lecken. Zum Auskühlen draußen aufgehangen… „Na gut, hier hast´n Zwannie, seh to…und nächtes Mal nich so niedrig!“ Jaja…

                      Leiter im Schnee aufstellen? 1m Eis? Der kann mich mal. Masse ist klasse! Hab ich so viele gebaut, daß die Rehe auch zu fressen hatten, unterschiedliche Geschmacksrichtungen.

                      Eines Tages rief er mich an: „Zulu!!“ Ja, Chef? „Hier ist ein ELCH! Direkt vor meinem Fenster, EIN ELCH!“ Sei ganz beruhigt Chef, da kommen bestimmt noch mehr, Spezialmischung eingebaut. Der tut nix. „GAAAH!!!“

                      „Unsere kleine Farm“…Befehl ist Befehl und wird sorgfältigst ausgeführt, keine Widerrede! Jaja…da hatte sich alles mögliche versammelt nachher.

                      ABER ER hat auch dazugelernt. Hat uns immer angepöbelt die Küchenabfälle einfach wegzuschmeißen. „Die sind wertvoll! Die bringen wir ab jetzt den Wald! Zu den Tieren! LOS! LOS!“
                      Sind ja auch keine „Abfälle“, richtig. Kann man alles verwerten, zurück in den Kreislauf.

                      Olga, bau doch auch so ein paar Dinger, gehe nachts los und hänge die in Wien überall auf. Weißt Du was: Wenn jemand nervt oder ärgert, bekommt er/sie es doppelt aber mindestens vierfach zurück. Ist das nicht unsere Stärke? Alles Experten und trotzdem ungelernte Schwachköpfe oder doch nur Blutsauger.

                      Die wollen uns belehren? Soso…am Besten vor dem Fenster der Schlafend-Bestrafenden ein Tauben-Versammlungsplatz über dem Luxusauto. Wird alles zugeschissen und zugegurrt, hahah! Stelle mir das gerade bildlich vor. Rache ist böse, aber manchmal ein gutes Gefühl. 🙂

                      Einige wie mein Ex-Vermieter brauchen das wohl; wollte nicht mit der Kaution rausrücken. Nachts hin, hab sein Wagen aufgebockt, alle Räder abgebaut und bei Ebay verkauft. Weil noch Zeit war alle Türen mit Pflanzpötten & Gartenzwergen dichtgestellt, hehe! 600€, mehr wollte ich gar nicht. Die hat er ja! Kann er sich Neue von kaufen.

                      Nu quassel i scho wieder viel zu lang. Du wolltest wissen wie´s mir geht? Danke der Nachfrage: Ziemlich verwirrt. Zulu ist Spätzünder…brauche immer etwas länger um zu sortieren.
                      God dag for deg og har det bra!
                      (das ist aber ein langer Text geworden, hoho! Naja, lott Schiet.)

                    • ad Zulu…..Hast Du nett geschrieben, war auch lustig. Wäre das für manche gut.Prima Ideen. Nur haben die alle keinen Humor. Hast Du ja einmal einen tierlieben Chef gehabt. War sicher schön, weil es durch ihn Kontakt zu Tieren für Dich gab—. ..Gestern Opernball in Wien und Staatsbesuch mal 3.Was meinst Du? zu Staatsbesuchen? Geht wieder ein heftiger Wind. Muß man aufpassen, daß man nicht davon geblasen wird.

                    • Haha: In Wien drehen sie auch völlig frei:
                      150€ Strafe wenn man JETZT mit Maulkorb im Öffi hockt?
                      WEGEN VERHÜLLUNGSVERBOT…statt An-Gebot?
                      Die hamm´ sie doch nicht mehr alle.
                      Weiß man gar nicht mehr was man dazu noch sagen soll…

                    • Ad Zulu…….Gibt es welche, die solche Namen haben. Zufall…… Was ist bei den Namen Tupfi und Maschi?

                    • I Maschi – Gianna Nannini, sehr schönes Lied!
                      https://www.youtube.com/watch?v=pOeSUjNagCU
                      Ach, Du kannst ja kein YT, bäh.

                      Tupfi? Kläre uns/mich bitte auf, Tupfen beim Tuschen?
                      Das ist wichtig, auch bei anderen Malerarbeiten,
                      Versiegelungen, Rost-Mennige und Dachpappen einquasten.
                      I M M E R S C H Ö N T U P F E N !

                      Mag Deine Rätsel, Olga. Überlegen…Zufälle gibt es nicht…haben manche solche Namen…hmm, datt lässt mir heute keine Ruhe mehr, dankeschön. Haha! Retoure: Was ist ein Weg ohne Staub, alle Tage geh ich aus, bleibe dennoch stets zu Haus. Pööt! 😛

              • Könnte man gegen das Urteil Einspruch erheben. Zulu ,mir ist das egal. Lebe bescheiden, kann mir so ein Hobby leisten.Warten die bei so einem Betrag sicher auf Einspruch. Können sie lange warten. Was verstehen Juristen von Tieren? Könnte man denen einen Dodo-Vogel besorgen…..Tupfi, Lotti, Thomas, Bruno, Maschi…alles gute Bekannte. Was macht der platte Bruno bei Dir? Größtes Geschenk ist Tierliebe , Humor und Bescheidenheit.

                • Absolute Zustimmung, Olga!
                  Verfasse Zurückweisung, nicht Einspruch oder Widerspruch!
                  Tut mir Leid…kurz angebunden grad.
                  Zurückmeldung später. LG Zulu

          • Werde in der nächsten Zeit mich mit Komm. zurückhalten. Hab in der Sanktionenzeit jetzt endlich von allem genug. Das einzige was ich möchte, daß die ganzen lebenerschwerenden unnötigen Dinge endlich verschwinden.

            • Ein Photo, wovon? Aus Venedig? Hab nur eben das schnell gefunden:
              https://www.wien.gv.at/gesellschaft/tiere/wildtiere/tauben.html
              Das passt doch Vorne und Hinten nicht zusammen.
              Menschen füttern die, die anderen kassieren Strafe ab und retten die?

              Kennt man in DEUTSCH von Waschbären oder diesen Forellenpuff´s, woist,
              diese künstlichen Angelteiche. ZUM SCHUTZ DER TIERART! Kannst Du gegen Gebühr welche rausholen, geqäult & verletzt wieder reinschmeißen. Nennt sich dann „Sport“. Ordnungsgemäß! Aber wehe, Du fischst ohne zuvor entrichtete Lizenzgebühr am Hafen! Kostet auch teuer Geld. Alle beknackt sind die…

              • Ich bin immer ein Tierfreund gewesen und wenn ich irgendwo helfen kann, tue ich das. Füttern im Winter, wenn auch nicht „artgerecht ist für mich klar. Kommt eine Taube mit verletzten Fuß und frißt das. Ist es so leichter für sie als wenn sie lange laufen muß, um bißchen was zum Fressen zu finden. Mit Tierfeinden kann man nicht reden. Wichtiger als das Leben eines Tieres ist für die der Balkon. Ja kein Gack…Herz-hirnlos…Typische Humans…Nur selber fressen macht dick. Warum kann man nicht Futterplätze machen? Stachel kann man ja auch überall anbringen, wo eine Taube z.B.sich ausruhen könnte. Futterneid gegenüber so kleinen Lebewesen… Wie ist der Neid da erst unter den Humans?….—- Mit dem Foto habe ich das gemeint, was Du angedeutet hast, ich aber nichts davon weiß.

                • Gotcha, nun auch wegen Photo kapiert.
                  Lange Leitung. Textel später zurück, ok?
                  Hab da eine andere Idee…aber nun leider erstmal selber Hunger! 🙂

          • ad Zu…….Magst Du ja Rätsel…..Vor Jahren gab es da einen Beitrag über die Erde, über eine Landkarte, wo die Erde keine Kontinente und Meere hatte, sondern nur ein zusammenhängendes Gebilde war. Soll das dann irgendwann explodiert? sein und sich seit damals so wie jetzt darstellen. Kann man auf einer neuen Landkarte die einzelnen Kontinente und Inseln, Halbinseln so verschieben und aneinanderrücken, und ergibt sich dann ein Bild..Puzzles…passen alle Erden- Teile ineinander.??? Erde explodiert, auseinander gesprengt…paßt alles ineinander. Kann man auf einer Welt-Landkarte alle Erdenteile zusammentun.Eine Erde.

            • Lieb von Dir, aber spiele heute lieber Mahjong.
              Olga, sowas füllt ganze Bücher!
              Das passt nicht inne Kommi-Spalte.
              Aber Du bist auf der richtigen Spur:
              Pangaea, PanGAIA…Tiamat. Geschreibsel verändert sich mysteriös.
              Und wenn man Puzzel mag, passen die auch alle zusammen.
              Jupp, genau wie die Kontinente. 🙂

              • Du weißt ja sehr viel. Pangea stimmt. Kann jeder die ganzen Erdenteilchen auf einer Weltkarte zusammenschieben.Die passen und man hat Pangea….OK Du hast recht, ich schreibe zu viel. Ist das alles interessant . Interessieren sich nicht viele dafür. Werde viel weniger posten. Das Neugiergen und Forschergen dürfte bei mir gut ausgebildet sein. Dazu noch Fantasie..Armer Zulu. liest Du das alles. Lösch es. LG

                • So war es nicht gemeint, Olga. Lese viel und schreibe sehr schnell.
                  Das ist kein Problem. Und Deine Ansichten schon gar nicht!
                  Im Gegenteil, sie bereichern. Wie könnten wir wachsen wenn wir nicht kommunizieren würden? Also bitte…mach Dich nicht kleiner als Du bist. Du besitzt diese Gabe der Aufmerksamkeit -spüre ich bis hier-
                  welche 50% der Zombies offenbar fehlt. Darfst Du sehr stolz drauf sein!

                  • Danke lieb gemeint. Ich schreibe gerne über interessante unklare Dinge. Nur mir schreibt nicht oft jemand. Ich bin wahrscheinlich noch genauso lästig mit meinen Fragen,so wie früher meiner Mutter, die Fragen nicht wollte. Kann es nicht lassen….Eine Frage noch—- War die Psngea ein Asteroid, der von innen aufgeplustert wurde. Schaut auch der Mond nicht wie eine Kugel, eher wie ein Pan- toffeltierchen aus. Steckt der in einem Himmelsdeckenschlitz teilweise? War das letzte Gefragte für heute. Noch woher kommt die Beleuchtung der Himmelskörper. ? Strahlt die Oberfläche von allein? Phosphor z.B….Schönen Sonntag . Heute noch Fitneßtraining? Gehst du in die Sauna? LG

    • Möchte zu den Russen-Keksen, Brot, was schreiben. Meine Lotte wußte natürlich, daß es die heute noch gibt. Sind das harte Kekse, die man einweichen muß oder kann man die auch essen mit bissigen Zähnen.4 cm lang. Ihr sind die zu hart. Haben die auch einen Überzug…..Nur mit Einweichen essen……Zu einem Harem möchte ich noch sagen…viele Frauen und nur ein Mann… gibt es da sicher Security, damit dem Boß nichts passiert. Könnte der ja angebissen und beschädigt werden…..Denn— laß nicht zu viele Weiber an Dich heran……wenn die noch gute Zähne haben…

  21. Ein Kollege heute sagt´,
    gänzlich ungefragt,
    keiner ist mehr zufrieden,
    besser, wir uns beschieden,

    egal, was Regierung tut,
    es geht uns doch gut!
    Nicht immer darauf schauen,
    was andere von uns klauen! (meine Worte)

    Ob Strom, ob Gas,
    er nicht vergaß,
    Miete und auch Kitakosten,
    überstanden auch der Drosten,

    Wieler, Spahn und Lauterbach,
    wozu wohl machen, Krach?
    Gut es ihm geht,
    geht alles, seinen Weg!

  22. Es freuen alle sich, dermaßen,
    Werteunion, hat nun den Maaßen.
    Was viele finden schön,
    der CDU, ist ein Problem!

    Wie einst, SPD kam nicht umhin,
    Schröder und auch Sarrazin …;
    wie auch, um die Ecke zu bringen,
    grünen OB, von Tübingen!

    Die Moral, von der Geschicht´?
    Parteien verzeihen nicht,
    daß wer, in seinem Namen,
    verletzt, gedanklich Rahmen,

    allen vorgegeben,
    allein Partei, muß leben!

  23. Gerade was voll Krasses gefunden…nachher näher untersuchen:

    „CHRISTINA von Preußen [Anm.: Elisabeth Christine Prinzessin von Bayern] war mit
    Friedrich dem Großen alias Friedrich Wilhelm von Steuben alias George Washington liiert.
    Es sind alle drei EINE Person! [Anm.: Die Bilder sind wirklich verblüffend/immer die selbe Nase“!]
    Wer also hat die UNABHÄNGIGKEITSERKLÄRUNG geschrieben und das noch in deutsch?
    Und wo war das?
    In Boston und Philadelphia bei Storkow/Deutschland! Darum haben sie Preußen (fast) vernichtet! Alles ging von dem Zentrum der Erde aus, DEUTSCHLAND!
    Wir sind DIE wahren Nachfahren, werdet euch dessen endlich bewusst…
    86,3 Prozent deutscher Abstammungen leben in den USA.“

    Woah!!! Das wäre ja der Hammer! So ein Mist, muß leider gleich los:/

    • Zentrum der Erde Germoney….?…Voll interessant. Kann es das gewesen sein. Soll ja heute noch für die Erde Germ wichtig sein, Ist dort alles in Ordnung, tut das der gesamten Erde gut.? Drum sollte Germ souverän endlich werden und manche Probleme dadurch verschwinden..,Ist vielleicht ein Grund, warum das nicht passieren soll, weil der Erde nichts gut tun soll.XXX mag das nicht. Grausliches soll da sein. Das mag man.Eine Überlegung…sind wir Menschen, und auch die Tiere miteinander verwandt, stammen beide Gruppen wahrscheinlich aus einem Labor-Geburtsort, im Rahmen in vitro Fertilisation und Züchtung im Labor. Außerdem soll das mit Inzest früher nicht so streng gewesen sein. Interessantes Thema. Ändert an der Gegenwart was?War Adam ein Ur—Ur- Onkel für mich und andere Humans und Eva eine Tante oder Cousine. Sind alle Lebewesen der Erde miteinander verwandt? Könnte durchaus sein. Wie entstanden alle?

      • Einst Schimansky sagte barsch,
        die ganze Welt, ist ein Arsch!

        Die rechte Backe, USA,
        die ander´, USSR!

        In der Mitte, immer stand,
        unser Teutsches Land!

        • Po-Bäckchen. Ganz lieb. Täuschländchen dazwischen. Gibt auf Erden schon allerhand Witzichen..,,,,,In AT hat man jetzt einen neuen Wunderburz. SPÖ hat einen neuen Sven. Soll man sich jetzt bei Schwabs bedanken? Wiederholt sich da vielleicht in einer anderen Farbe das dunkle Spiel?Gibt es bald 2 davon? Lied— alles neu macht der Mai…?Zusammenarbeit vorgesehen?

    • Gab vor ca 5 Jahren viel im Internet über parteienlose Länder.Kein Klubzwang. Eigene Meinung gilt.Selbst überlegen. …..,,, War die Frage, wie soetwas zum Organisieren ginge…….Und heute. Längst vergessen. Schade?

  24. Heute mal wieder beobachtungen:

    Ich war beim Zahnarzt und da lag eine Broschüre zum Thema Zähneputzen. Das Ding richtet sich an Kinder und hat nur Bildergeschichten. Zum Thema Zahnarzt und Kinder, Zähneputzen, Mutter und Vater…

    Vorne war ein türkischer oder Arabischer Untertitel zum Thema Zahngesundheit. Das Ding hieß der Zahnteufel oder so…

    Und dann waren in dem ganzen Heft alle Schwarzhaarig außer der Zahnärztin, die hatte nur sehr dunkel braunes Haar, das von schwarz kaum zu unterscheiden war und der Helferin ebenfalls sehr dunkel braun…

    Die Umvolkung geht weiter…

    • Wenn sonst alles angenehm bleibt, ist es egal, ob viele Braunis oder wenige da sind.Gibt es da viele Hübsche und Nette. Kann man sicher mit welchen gut auskommen.

      • Bis vor wenigen Jahrzehnten waren 80% der gesamten Bevölkerung der Ostseeküste von Dänemark bis Litauen Blond und hatte grüne Augen.

        Die restlichen schaffen sie sicher auch noch bis sie ihre Hellbraune Sklavenrasse haben. Und sicher sind viele davon nett. Nur haben die hier keine Wurzeln und gehören nicht hier hin…

        • Das wird sich nicht ändern lassen. Sagte man vor etlichen Jahrzehnten, andere Mentalität. Anpassen ist schwer, hat man das alles schon als Kind gelernt. Kann man so fest in einem Verankertes nicht vergessen. Sind die Gene entsprechend. Die kann man nicht ausschalten. Bei dem Milliarden Menschen und wenig Platz, kann man heute nichts mehr abändern. Wird das alles immer ärger. Wo gibt es eine Zusatzerde?? Würde die gebraucht werden.

          • Den Vorzeigejuden war der Osten zu weiß… Das haben sie oft genug gesagt, bevor und während sie die Flüchtlingsströme gesteuert haben…

            Und genau deren Vorgänger haben den Plan formuliert (Kaufmann Plan) eine hellbraune schwarzhaarige Sklavenrasse zu schaffen.

            Und da arbeiten sie dran… Und natürlich wäre die Befreiung das Aufzudecken, zu benennen und dafür zu sorgen, dass dieses Genetisch-Rassistische Projekt keinen Erfolg hat.

            Und wenn nicht muss man die Veränderung nicht gut finden und das dahinterstehende rassistisch-jüdische Projekt auch noch stützen.

            Ich finde es richtig, dass man den Leuten, die hier hergekommen sind, sagt, dass sie nicht hierher gehören und Teil eines menschenverachtenden Projektes sind.

    • Wer gibt heut´ die Ehre,
      ach´ so bösen, Rassenlehre?

      Was längst nicht mehr rein,
      soll sorgsam und fein,

      endgültig durchmischt,
      es wird aufgetischt,

      kein Unterschied mehr feststellbar,
      wo vorher gepredigt, Vielfalt war?

      • Finde ich ulkig….Humans mit anderer Hautfarbe und dünkler Haarfarbe….. Was ist dadurch an den Humani anders. Oberstübchen bleibt gleich? Habe ich einen gelben Teppich und färbe ich den blau….ist das trotzdem derselbe Teppich. Streiche ich eine Wand….ist die Wand deswegen auch nichtanders. Ist das Färben nur
        eine Augenauswischerei. Und bei Humans..? Auch nicht anders. Was will man damit erreichen….? Sich selbst betrügen??? Oder andere?

  25. Das Model, geb. 1980.

    Sie ist kein Model und sieht doch gut aus,
    in der Regierung sitzt sie im Hohen Haus.
    Verspricht sich viel, da kommt gar niemand `ran.
    Doch vor der Kamera, da zeigt sie, was sie kann …

    Sie trinkt im Ausland immer Sekt (korrekt).
    Und hat hier alle Führer abgecheckt.
    Im Scheinwerferlicht sie alles überstrahlt.
    Sie sieht gut aus und Verlässlichkeit wird bezahlt.

    Sie stellt sich zur Schau für das Politprodukt.
    Und wird von Millionen Augen angeguckt.
    Ihr neues Outfit ist ganz einfach fabelhaft.
    Sie muss nie wieder gehen, ich weiß sie hat’s geschafft!

    • Ich möchte dazu nichts schreiben. Bin selber eine Frau. Hatte immer einen Stolz und meine eigene Meinung. Profit brauche ich nicht. Nette Worte sind mir mehr wert.Für Menschen da sein, nicht gegen sie, ist meins. Erwarte ich das auch für mich von anderen. Abhängigkeit ist nicht für mich.Machtgelüste hatte ich nie.

      • Noch ziemlich jung. Gibt in dem po Terrain viele attraktive Frauen. Haben die sicher viele Verehrer. Sind die aber sicher wählerisch . Chance hat da sicher erst jemand, der viel bieten kann. Viel Glück den Männern, die eine solche Frau bekommen?

    • Finde das gut..Politik verkaufen….,,,herrlich. Lassen sich viele auch bei Wahlen vom Aussehen der Verkäufer beeinflussen.,,,,,,,,Gibt da auch Appetithappen auf beiden Seiten und in allen Farben. LG

    • Angela war auch so eine Schöne. Ähnlicher Typ. .Gibt es derzeit mehrere davon.,,,.Attraktive Frauen in der Po interessieren mich nicht. Muß aber gestehen, daß es da aber auch Männer gibt, die man gerne ansieht, weil an ihnen alles dran ist.Spielt aber auch eine Rolle, welche Art von Politik sie verkaufen.

      • Erspähe nur Angela, attraktiv und Po.
        Irgendwas tut sich grad…
        im Gastrointestinaltrakt zu erzittern?!
        Spüle mit Preußens Gloria, das hilft.
        Schönes Wochenende!!!

  26. PS: Schnauze voll! Irgendwas stimmt hier nicht.
    Schon viermal sind Kommentare einfach verschwunden.
    Mühsam erstellt, samt Anhang, extra hochgeladen…und wech!
    „Eine Zensur findet nicht statt.“ Natürlich nicht!
    In Realität aber wohl schon? Keine Lust mehr zu.
    Lege mal wieder Pause ein. LG das verbotene Z.
    (<–lukt mal backbords auf den Goldpreis, haha!)

    • In unserer Welt verschwindet meist das, was man gern hat, Unnötiges aber wird immer mehr. Wer ordnet das an? Ist der zwar sicher nicht verschwunden, sondern eher absichtlich versteckt. Gibt auf der Erde viel, das verschwinden könnte, und das dann auch weg für immer bleiben könnte. Die Erde ist eine Fehlkonstruktion mit einem nicht ganz überdachten Lebewesencocktail, wo viel nicht paßt.Wofür war der ganze Aufwand einmal?

    • Du mußt alle Kommentare vor dem Abschicken speichern, weil WordPress aus den verschiedensten Gründen Dich unterdrückt und dann kommentarlos zurückkommt. Das hatte ich schon beschrieben in:

      https://krisenfrei.com/wef-praesident-brende-es-geht-uns-schlechter-als-letztes-jahr-aber-besser-als-im-naechsten-jahr/#comment-186735

      Es ist unmöglich RT .com in einem Wort zu schreiben!

      Zu OLga:

      „Wofür war der ganze Aufwand einmal?“ Das Leben ist völlig sinnlos, wenn man den Lebenssinn nicht in Befriedigung des Trieblebens und Alkohol sehen kann. Deswegen meine ich, daß für gewisse sensible Menschen, die nicht gerade Stalin, Roosevelt oder Churchill sind, die sich an Macht berauschen konnten, nur die Religion Lebenssinn sein kann. Dies wissen auch die Schwerverbrecher, die jetzt alle nach Rom zur Beerdigung des Ratzingers pilgern, um dieses sensible Klientel zu täuschen, während sie selbst völlig gewissenlos und ohne Religion sind.

      • Ja, das meiste auf Erden ist ohne irgendeinen Sinn. Für irgendeinen Container nur gemacht….Jedenfalls für durchschnittliche Menschen, die hinterfragen und nur immer wieder neues Unklares finden. Menschen dürften nur für Irgendwelche geschaffen worden sein, damit die angenehm leben können. Hat auch die Kirche nichts zu einer Klärung der Frage ..warum das alles? … beitragen können. Änderungen sind auf der Erde kaum sinnvoll nicht durchzuführen, weil immer eine Gegenkraft einen starken Gegenwind dagegen laufen läßt. Wer will nicht, daß man auf der Erde angenehm leben kann? Ist das Leben eh schon hart genug.Menschen wurden so programmiert, daß sie nur einen Teil unserer Welt wahrnehmen können. Vielleicht auch besser so.

      • JII, schreibe das schon extra inner Textdatei, füge es hier ein mit den Verknüpfungen,
        dann absenden…ratter,ratter…kann den Kommi sogar noch bearbeiten…dann erscheint es aber nicht! WordPress muß irgendeinen Algorhythmus oder Filter verwenden, der bestimmte Worte zensiert/blockiert. Nur welche? Ist ja nichts Anrüchiges was wir hier für Warzen besprechen…einfach nur nervig für eine „Kommunikationsplatform“.
        Gut, HC und RT, what else? Liste erstellen, Dieter?

        • Ach Zulu. An dem Ganzen sind Leute, die Bescheid wissen, beteiligt. Die irgendetwas dadurch verbessern oder verhindern wollen. Gibt aber dadurch nichts Besseres. Nur ein bestimmtes Machtgefühl für Boshafte. . Boshaftigkeit ist da sicher genug auch da. Die Erde ist zu stark schon mit Negativen durchsetzt. Leider. Je mehr Böses abgegeben wird, desto mehr ist das auf der Erde.

          • Ich möchte heute zu der abgelehnten Waffenpause etwas schreiben ……Wie kann jemand anderen Menschen das antun. Bildet man sich auf das was ein???Jede Stunde keine Waffen bringen schon ein bißchen Ruhe in das Leben der armen Gequälten. Sehen das Leute nicht ein, machen sie alles bewußt noch ärger als es sowieso schon ist. Sterben viele dadurch. Noch viele mehr…,, Könnte das verhindert werden, in dem Unüberlegte falschen Stolz vergessen und sich über waffenlose Stunden freuen. Wollen die Bewohner des betroffenen Landes wirklich???? so???????Wurden die befragt???? Führer eines Landes tun ihren Bewohnern soetwas mit voller Absicht an????? Verständnis und Nächstenliebe wo bleiben die. ? Menschen leiden sehen für M & M? Gewissen??????

            • Symbolik, Olga, kombiniere: 3,6,9 sind die Tesla Zahlen, Putin macht Waffenstillstand zum russischen Neujahr zu dem Trump Kongress und bla,
              auf der Bühne…Melania sah toll aus! Er schwarz/weiß/rot, sie in silber=Gold.
              Muski postelt umgekehrte 11. Was haben die vor? Sie haben ALLES.

              Checkt nur keiner. Wann macht wer den entscheidenen Zug?

              Wenn alle Figuren in Position sind kann es demnächst recht schnell gehen.
              Alles unter Kontrolle! Mach Dir keine Sorgen, Schätzelein. 🙂
              Nicht pessimistisch sein; hast Du gar keinen Grund dazu.
              Die Bösewichtel schon eher, die Schlinge wird langsam zugezogen…

        • Muß ich schreiben,,,.Freue mich ganz stark,,,,,,,WP hat Feuerpause für 36 Stunden in der Ukrainen angeordnet. Ganz prima, gratuliere. Braucht es dafür viel Mut. Gibt damit auch Zeit zum Überlegen, wie es weitergehen soll. Wünsche gute Gedanken. Bravo. Hoffentlich können alle Beteiligten davon profitieren. Bruno ist auch erfreut. Viel Wohlfühlwinzis. Möge Gott helfen.

          • Berlin auch am Arsch. Hängt voll mit drin,
            ist nur eine Frage der Zeit
            für den entgültigen Zugriff.
            Berlin ist nicht Deutschland!

            Wenn Potsdam (Heimatschutz)
            seine Internet-Verbindungen kappt
            und Frau Lambrecht wild attackiert wird,
            von 18 defekten Puma´s wieder 17 laufen
            ist das Botschaft genug.

          • Überlege–Po bis vor kurzem für die Pharmaindustrie. Jetzt für die Rüstungsindustrie? Sind beide ganz arm und knabbern am seidenen Hungertuch. Was aber passiert…ist gleich?… Hell ist nicht erst coming, ist bereits hier. Wieso verschließt man die Augen und schaltet graue Zellen aus? Gibt wahrscheinlich doch Viren, die man nicht sehen will in Manchen oder sogar Vielen? Machen die Viren das? Frauen für Waffengewalt.?Wollen die sogar verherrlichen . Sollten die nicht für Lebenerhaltung sein? Aber Vorsicht. Kann jeden auf Kopf was fallen. Ganz gleich wo. Mit des Geschickes Mächten ist kein ewiger Bund zu flechten… Gewissen?… Was das ist? Hausverstand`was ist das? ….Frauen und Gewalt…,,,,? Arme Erde. Frauen in der Po? Besser???

            • @Olga: Sollte man eine Frau besser zuerst als solche identifizieren.
              Roth, KGE, VDL, Murksel, Killary, Queen sind keine Frauen…glaube ich nicht.

              Jeanne D´Arc war eine Frau. Elisabeth von Österreich-Ungarn, Katharina die Große, Maria Sacharowa, Lady Diana, Melania, Marie Curie, Hildegart von Bingen, Justitia und meinetwegen auch die Königin von Saba, Kleopatra, Tinkerbell, Xena und Barbie in Fairytopia!

              Wenn man in eine fremde Behörde kommt, die allererste Aufgabe:
              Finde einen Mann! Der hat nämlich genauso gelitten wie Du.
              Gerätst Du an einen unbebügelten Rochen hast Du schon verloren.
              Die hassen alle Männer -attraktive Frauen sowieso- inklusive sich selbst.
              Und das bekommst Du zu spüren, aber hallo!

              Was anderes ist im Krankenhaus: Die Schwestern sind nicht nur fit und hübsch, super-nett, helfen kompetent…die flirten sogar mit Dir.

              Mein Bettnachbar so: „Sach mal, kapierst Du das nicht? Die steht total auf Dich! Oder warum glaubst kommt die dauernd angeschissen?! Das geht mir auf´n Sack! Mach endlich was!“ Sach an, Du hast tatsächlich noch´n Sack?
              Für Sperrmüll oder Pfandflaschen? „Ach, sei doch ruhig! Greif sie Dir!!!“

              Nöö. Angebote genug, aber komplizierte Hintergründe. Kann mich nicht mehr verlieben und „nur verknallen“ oder stupider Lustmolch schon gar nicht. Allerdings bin ich stets offen, freundlich, hilfsbereit und herzlich, gepflegt, ausreichend situiert, was anscheinend viele Weibchen die Fühlerchen recken lässt, wie JII ebenfalls anmerkte.

              Damit kann ich aber momentan nicht dienen. Nicht wegen Schniedelwutz,
              der funktioniert. Es ist der Kopf, ganz allein der Kopf. Kann ich doch nix dafür.
              Fazit halt: Einmal verschmäht werden sie ungehalten bis sauer und Rache.
              Dann war sie es sowieso nicht wert; mehrfach bestätigt.

              War mal mit der polnischen Botschaftstochter zusammen, so´n völlig verzogenes Jetset-Girl; Silversterparty irgendwie abgestürzt. Die erste Frau, die mit MIR schlußgemacht hat! „Du bist zu nett. Ich brauch ein Arschloch als Freund.“ Und Du bist mir eh viel zu doof mit Deinem knöchrigen Arsch, das macht auch kein Gucci samt Versace mehr wett. „RAUS HIER!!!“ Hahaha!

              UND GENAU DIESE KLIENTEL hockt in Machtpositionen,
              das endet immer gefährlich. Keine Liebe.

      • Und was, wenn Triebleben nicht mehr vergönnt und die Leber nicht mehr mitmacht?
        Halbwegs bei Sinnen, wer könnte oder wollte sich darauf verlassen? Ein solches Leben gar anstreben wollen? Gut, es gibt deren genug …

        Die Religion als Ersatz(für alle Fälle)? Das wäre dann aber praktisch eine Herabwürdigung, die mit eigentlichem Glauben noch was zu tun hat?

        Wer glaubt, der lebt auch danach, zumindest versucht er es! So meine Erfahrungen aus näherem Umfeld und … es gelingt oder auch nicht!

        Ob mißbraucht oder auch nicht, neigt nicht ein jeder, aus seinem Glauben(egal auf was er sich gründet) eine Religion zu machen?

        Wenn schon die Gewißheit stets im Zweifel, so schafft er sich doch Gemeinschaft!
        Ob es jetzt Glatzen in Springerstiefeln sind oder adrette Leyen in schickem Kostüm, der Mensch erschafft sich seine eigene Welt, sein eigenes Himmelreich!

        Daß sich dabei so manches selbst absolutiert, war es nicht schon immer so? Wo ist der Unterschied zwischen Zölibat und Energiewende?

        Des Menschen Tragik, egal, was er im Guten versucht, es wendet sich gegen ihn!

        • Richtig. Finde ich auch.Alles von irgendwo geplant. Alles, was schön ist, wird meistens sehr bald zerstört. Gilt.. mit den guten Geschickes Mächten ist auch kein ewiger Bund zu flechten. Das Unangenehme setzt sich immer durch. Menschen dürfen nicht übermütig werden. Erde ist ein großes schlecht geführtes Straferziehungsheim. Nicht für alle, nicht für die Lieblingswesen der grauen Mächte………………..was bedeutet th, sonne, lotte und thomas im Namenfeld? Habe ich nicht eingegeben.

        • Nicht selbst auch daran schuld. ? Menschen lieben es so. Könnte man nicht manches Unerwünschtes abschaffen? Dann ohne Profit? Geht garnicht.? Nachdenken, Hinterfragen? Geht auch garnicht??

  27. Ich wünsche Euch allen ein gesundes Neues Jahr. Bleibt standhaft und haltet die Ohren steif, auch wenn es noch holpriger werden sollte. Und vor allem wünsche ich uns allen, dass diese unsägliche Ampel abgeschaltet wird, damit wir wieder in Frieden leben können und der Staatsterror endlich ein Ende findet!

  28. Neujahrsgruß 22/23

    Wie die Zeit verrinnt,
    ein neues Jahr beginnt.
    Die Wintersonnenwende,
    ist der dunklen Zeiten Ende.

    Die Tage werden länger,
    die Blicke jedoch bänger,
    es sind so viele Krisen,
    die den Ausblick uns vermiesen!

    Wo eine, fast überwunden,
    stets neue werden erfunden.
    Wo dunkle Mächte walten,
    wer soll es aushalten?

    Krieg, Inflation und Klima,
    Unruhe, selbst in Lima,
    kein Stein bleibt da, wo er war,
    das ist doch alles, nicht mehr wahr?

    Vergällt, dem kleinsten Zwerg,
    die Lust an großem Feuerwerk.
    Der Sekt bleibt getrost im Keller,
    bis die Aussicht wird mal heller!

    Jedoch der Mensch, der kleine Wicht,
    sieht stets immer noch ein Licht,
    welches ihn führt und leitet,
    egal, was ihn auch sonst begleitet.

    Auf welchen Gott vertrauend,
    sich selbst Brücken bauend,
    wie soll man es verstehen?
    Er will nicht untergehen!

    Ob wehrlos oder nicht,
    er nimmt sich in die Pflicht,
    ein neues Jahr und neues Leben,
    zu feiern, weil von Gott gegeben!

    In diesem Sinne,
    Jürgen

    • Richtig. Finde ich auch.Alles von irgendwo geplant. Alles, was schön ist, wird meistens sehr bald zerstört. Gilt.. mit den guten Geschickes Mächten ist auch kein ewiger Bund zu flechten. Das Unangenehme setzt sich immer durch. Menschen dürfen nicht übermütig werden. Erde ist ein großes schlecht geführtes Straferziehungsheim. Nicht für alle, nicht für die Lieblingswesen der grauen Mächte………………..was bedeutet th, sonne, lotte und thomas im Namenfeld? Habe ich nicht eingegeben…Komm. Jürgen schön und traurig.

      • Gratulation, Olga…dieses Rätsel ist bisher nicht zu knacken!
        „Nicht für alle, nicht für die Lieblingswesen der grauen Mächte
        ………………..was bedeutet th, sonne, lotte und thomas im Namenfeld? Habe ich nicht eingegeben…Komm.“

        Wie sagt JürgenII immer: Pythia. Ich sach Önigma43. 🙂
        Darüber muß ich grübeln…diesmal echt nicht einfach! HDL!

        • Nimmt mir keine Ruhe! Zäumen wir das Pferd mal von Hinten auf:
          Also drei Punkte + „Komm“ ist schon mal ne Internetseite oder Email-Adresse.
          „Nicht für alle“ Nicht für Lieblingswesen („Sklaven“) der Schattenmächte einzugeben. Also verboten. Du hast es nicht eingegeben
          -also nicht von Dir- aber da, man könnte/soll es eingeben.

          OK. Dann aber 20 Punkte und 29 Buchstaben? Da komme ich nicht drauf!
          th, sonne, lotte und thomas. Tsun, sun…über Thomas kann man bis Johannes-Evangelium viel lesen, steht auch für Zwillinge. Lieselotte…meine Oma hieß Lottchen…meine Tante Lotti auch: Die waren Zwillinge! Hmm. th…engl.: teeäitsch?
          Du machst mich ganz kirre! Hahaha, aber gut so, wir haben ja sonst nix zu tun!

          Twin Towers, USA? Was wurde dort gesprengt?

          Graue Lieblinge = Graue Zellen? Unser höchstes Gut. Na, das hast Du wohl geschafft:
          Zulu hat bei Deiner Krypt-Kunst versagt,
          kann sich jedes „Kuh“ noch ne Scheibe von abschneiden! Geil.
          Vielleicht fällt später noch der Groschen.
          Oh man, was meint sie nur…das ist eine Botschaft!
          20 + 29 = 49?…49´er´s San Francisco = Sankt Franziskus! Nei….

      • th für Thorax, also, aus voller Brust …
        Die Sonne, die uns nährt, am Leben erhält …
        Strebe nach dem Licht …
        Lotte und Thomas für Deutsch …
        Wer Olga heißt, kann das auch nicht eingeben im Namenfeld …
        Der Rest scheint nur schlichte Aufforderung zu sein …

  29. Eine kleine Geschichte…nicht sehr weihnachtlich,
    aber was man sich für 2023 wünschen könnte
    und garantiert in Erfüllung zurückbekommt.

    EINSTEHEN

    Jurastudium. Erste Vorlesung. Der Professor betritt den Hörsaal. Er schaut sich um.
    „Sie da in der 8. Reihe. Können Sie mir Ihren Namen verraten?“ fragt er eine Studentin.
    „Ich heiße Sandra“ antwortet die Studentin.
    Der Professor fordert sie auf: „Verlassen Sie sofort
    meinen Hörsaal. Ich möchte Sie nicht in meiner Vorlesung sehen.“

    Alle sind leise. Die Studentin ist irritiert, packt ihre Sachen und steht auf.
    „Schneller bitte“ wird sie aufgefordert. Sie verlässt den Hörsaal.

    Der Professor schaut sich weiter um.
    Die Studenten sind verängstigt.
    „Warum gibt es Gesetze?“ fragt er in die Runde.
    Alle leise. Jeder schaut auf die anderen.
    „Wofür sind Gesetze da?“ fragt er erneut.

    „Gesellschaftliche Ordnung“,
    hört man aus einer Reihe.
    Eine Studentin sagt: „Um die persönlichen Rechte eines Menschen zu wahren.“
    Ein anderer sagt: „Damit man sich auf den Staat verlassen kann.“
    Der Professor ist unzufrieden.
    „Gerechtigkeit“ ruft eine Studentin.

    Der Professor lächelt. Sie hat seine Aufmerksamkeit.
    „Danke sehr. Habe ich mich vorhin ungerecht Ihrer Kommilitonin gegenüber verhalten?“
    Alle nicken.
    „Das habe ich in der Tat. Warum hat niemand protestiert?
    Warum hat niemand von Ihnen versucht mich zu hindern?
    Warum wollten Sie diese Ungerechtigkeit nicht verhindern“ fragt er.

    Niemand antwortet.

    „Was Sie gerade gelernt haben hätten Sie in 1.000 Vorlesungsstunden nicht verstanden,
    wenn Sie es nicht miterlebt hätten.
    Nur, weil Sie selbst nicht betroffen waren, haben Sie nichts gesagt. Diese Einstellung spricht gegen Sie und gegen Ihr Leben. Sie denken, solange es Sie nicht betrifft, geht es Sie nichts an. Ich sage Ihnen, wenn Sie heute nichts sagen und nicht für Gerechtigkeit sorgen, dann werden Sie eines Tages ebenfalls eine Ungerechtigkeit erfahren und niemand wird sich vor Sie stellen. Gerechtigkeit lebt durch uns alle.

    Im Leben und im Beruf leben wir oft nebeneinander statt miteinander.
    Wir trösten uns damit, dass die Probleme anderer uns nichts angehen.
    Wir gehen nach Hause und sind froh, dass wir nicht betroffen waren.
    Aber es geht auch darum für andere einzustehen.
    Jeden Tag passiert eine Ungerechtigkeit im Unternehmen, im Sport oder in der Straßenbahn.
    Sich darauf zu verlassen, dass irgendjemand das schon regeln wird, reicht nicht aus.

    Es ist unsere Pflicht für andere da zu sein.
    Für andere zu sprechen, wenn sie es selbst nicht können.

    Gehe gleich kurz zum Einkaufen und wie immer werde ich mind. eine gute Tat vollbringen.
    Kann gar nicht anders, kennen mich auch alle da. Es bricht kein Zacken aus der Krone den Wachmann zu grüßen oder der Mitarbeiterin mit den Karton´s zu helfen. Was ich nicht ab kann sind Schnorrer vor der Tür, aber falls nicht zu assi mache ich denen ein Angebot.

    Komm mit rein und Du darfst Dir was aussuchen. „Aber ich hab doch Hausverbot!“ Gut, dann rede ich mit dem Chef. Falls das nicht klappt bringe ich Dir und Deinem Hund was zu essen mit. „Oh! DANKE!“ Keine Ursache.

    In diesem Sinne: God Jul også fra meg alle sammen!
    Har det bra og en fin dag.

    LG Zulu

    • Das Beispiel ist einleuchtend, Jurastudenten die sich nicht bewusst sind was sie da studieren. Nur, währest Du einer von jenen Kommilitonen gewesen die dem Professor Paroli geboten hätten?

      • Sehr schöne Geschichte… Leider sind die wenigsten Juristen in Ethik ausgebildet worden. Das gehört nämlich nicht zum Lehrplan und kann bestenfalls als Wahlfach dazu genommen werden…

        • Kann man Ethik „erlernen“? Denke eher das muß man „erleben“ oder kann es trainieren. Ich jedenfalls wäre selbstverständlich aufgestanden, hätte Sandra festgehalten und offen gefragt was das soll, selbstverständlich.
          Kein Professor schmeißt grundlos eine ihm völlig unbekannte (?) Studentin raus.
          Daß es sich evtl. um ein Experiment handelt liegt quasi auf der Hand.

          Das fehlt mir in der Geschichte…was ist aus Sandra geworden?
          Schließlich hat SIE diese Lektion ja nur als Bauernopfer mitbekommen.
          Oder war sie eine zuvor eingeweihte Schauspielerin? Könnte gut sein.
          Ist ja egal, das Ergebnis ist bezeichnend und die Lektion gelungen.

          • Wünsche allen ein erträgliches Neues Jahr. ———-Auf der Erde kann sich nicht viel zum Guten wenden, weil dafür die entsprechenden Lebewesen fehlen und nie dasein werden.

            • Ich schließe mich an: Ein gutes, gesundes, ungeimpftes und fröhliches Neues Jahr wünsche ich Euch allen!

              Lasst Euch nicht unterkriegen!

              Es ist ein spiritueller Kampf des Guten gegen das Böse. Der Wahrheit gegen die ständige Lüge. Der Gerechten gegen die heimtückischen Mörder und Euthanasiten…

          • Zulu nochmal zu der Geschichte:

            Ich habe erlebt, dass ein Professor eine Studentin am Beginn des Projektstudiums so richtig fertig gemacht hat. Er hat sie zwar nicht rausgeworfen, aber die hat sich sofort nach einem anderen Projekt umgesehen.

            Und das lief so: Er stellt eine Frage. Sie sagt, dass sie dazu keine Meinung hat… Er fragt nochmal eindringlicher… Sie weicht wieder aus…

            Dann holt der Professor zu einer Psychoanlytischen Analyse aus und fragt Sie, ob sie zuhause keine Meinung haben durfte… Das allerdings nicht freundlich sondern so richtig kalt…

            Meiner Meinung nach hatte die irgendwas bei ihm ausgelöst und der wollte auf keinen Fall zwei Jahre mit so einer Studentin arbeiten.

            Andere hat er mit der Beschreibung des Projektes und 100ten Titeln auf der Literaturliste für das Projekt rausbefördert.

            Zu der Studentin in Jura: Die wird ja im Nachgang mit absoluter Sicherheit von Komolitonen über den Inhalt der Veranstalltung informiert worden sein…

            Und vermutlich beim nächsten mal kurz mit dem Professor geredet haben, um ihm die Möglichkeit zu geben, ihr das auch nochmal zu erklären und sich ggfs. zu entschuldigen, falls er nicht der Meinung ist, dass Sie auf ihren Platz in der Veranstalltung hätte bestehen und für ihre Rechte müssen…

            • Wäre es rein eine Fabel,
              wo keiner erstochen mit der Gabel,
              es ginge allein um den Effekt,
              keiner ein Problem damit hätt´?

              Jedoch, ich sehe mit Grausen,
              wie manche Professoren hausen!
              Da wird agiert, mit Bedacht,
              ausgelebt, die eig´ne Macht!

              Zu zerstören Menschenleben,
              junger Menschen Streben,
              vor aller Augen muß es sein?
              So benimmt sich nur ein Schwein!

            • @Martin, ein oft verkanntes Problem hatte ich auch mehrfach in der Schule selbst erlebt: Die 68´er Lustmolche! Unser Physiklehrer Herr Lorenz zum Beispiel. Immer seinen coolen Strohhut auf, „Cuba-Libre“ T-Shirt und eingedieselt, vorgebeugt die Mädchen angetatscht und nach dem Unterricht angegraben/an der Bushaltestelle abgefangen, er könne sie schneller mit seinem schicken Cabrio zur Spritztour nach Hause fahren. Widerling.

              Uns Hip-Hop-Skater hat er nur immer nach Cannabis gefragt, lol…doch als er eine gute Freundin anbaggerte hat es gereicht. Ihm offen gedroht: Laß bloß die Griffel von Rieke Du dreckiger Stelzbock, sonst gibt´s Backenfutter vom Rollbrett! „Is ja schon gut, gar nix los, easy!“ Von wegen.
              Das war mein erster überführter Pädo…weitere sollten folgen.

              Egal. Eine Tussi aus der Zehnten ist irgendwann mitgefahren und wart „plötzlich und unerwartet“ schwanger. Dafür ist er dann endlich geflogen!

              Wollt nur sagen, wenn solche Gestalten ihr verschmätes Umtreiben nicht befriedigt bekommen, reagieren sie äußerst ungehalten den Opfern gegenüber.
              Die werden erpresst, unter Druck gesetzt, bekommen schlechte Noten…bis sie evtl. doch gefügig sind. Ist wie eine fixierte Beute! Jagdinstinkt! Eine Sucht. Meiner Meinung nach auch nicht therpierbar.

              Die Opfer hingegen schon, jedoch das Vertrauen in eine normale Partnerschaft oder gar Liebesbeziehung bleibt für sehr, sehr lange Zeit gestört.

              Sowas kann halt auch dahinterstecken, man hat es nur nicht mitbekommen.
              Jetzt in dem Beispiel von Rieke ist mir damals aufgefallen, sie zog sich immer mehr an wie ein Junge/Klamotten ihres Bruders und gefressen und gefressen. Damit sie möglichst dick und häßlich sei, hat sie mir später erzählt. Wir sind auch heute noch befreundet, waren auch mal so halb zusammen…aber die hat nen Knax für´s Leben. So ein hübsches Mädchen!

              Die liebt mich! Doch hatte stets eine feste Freundin…und jetzt keine Zeit.
              Aber muß mich unbedingt mal wieder melden…bevor sie wieder Scheiße baut.
              Jaja, sie hatte auch versucht sich umbringen.
              Was für eine Verschwendung.

              • Finde ich ulkig….Humans mit anderer Hautfarbe und dünkler Haarfarbe….. Was ist dadurch an den Humani dann anders.? Oberstübchen bleibt gleich? Habe ich einen gelben Teppich und färbe ich den blau….ist das trotzdem derselbe Teppich. Streiche ich eine Wand….ist die Wand deswegen auch keine andere. Ist das Färben nur eine Augenauswischerei. Und bei Humans..? Auch nicht anders. Was will man damit erreichen….? Sich selbst betrügen??? Oder andere?

          • War früher bei vielen die Meinung, daß Jus nur für die da ist, die es sich leisten können, dadurch Möglichkeiten zu kriegen, Rechtslöcher zu verwenden, über die sie Schwierigkeiten mit dem Recht entgehen können. Wie das heute ist? Recht für alle ? Kann das nur mit dem Recht funktionieren, wenn man ein entsprechendes Feeling dafür auch hat. Profit darf nicht erwartet werden. Profit durch Gesetze schönen?

    • Ein Tag Praxis ersetzt ein Jahr Studium?

      Nun, ganz so schlimm ist es nicht, aber, bei den, die Menschen betreffenden Wissenschaften, wie bei diesem Beispiel, ist es prägend! Zumal, wie bei Lehrern oder sonstigen Beamten, die nie aus den Lehranstalten herausgekommen sind und dann auf die Menschheit losgelassen werden!

      Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, es gilt, „Keiner soll sein Licht unter den Scheffel stellen!“. Andererseits sinngemäß, „Was ich Gutes tue, es ist nicht um der Welten Lohn!“. 😉

  30. Ich wünsche allen ein besinnliches Weihnachtsfest mit Euren Familien!

    Ganz besonders Dieter, der uns hier die unzensierte Möglichkeit gibt, uns austauschen zu können. 🙂
    Schön, dass Du wieder auf dem Damm bist!

  31. Mit Eifer sucht, was Leiden schafft?
    Nur der Deutsche, hat es noch nicht gerafft!

    Oh Herr, gib mir Kraft zum Tragen!
    Oh Herr, gib mir(besser) Taft zum Kragen!

    Es wird kalt in Deutschen Landen …
    Wir sollen frieren, für welche Banden?

    UNO, NATO oder westliche Werte,
    Keiner da, der sie erwählte,

    durchdringend klingt ihr Glockenschlag,
    wie der Ruf zum Weihnachtstag!

    Alternativlos ist unser Heil,
    das liegt daran, weil,

    nur im Glauben, nur im Folgen,
    werden wir entledigt aller Sorgen!

    Kirche ist schon lange obsolet,
    der Staat nun, für uns, einsteht!

    Die Gefolgschaft bleibt die gleiche,
    trifft immer nur die Armen, niemals Reiche!

  32. Für einen Artikel zu wenig, für einen Kommentar zuviel?

    Hinter Büschen und auch Hecken,
    kein Platz mehr, sich zu verstecken!
    Überall, es lauern Gesetze und Paragraphen,
    anders Denkende, auf ewig, zu bestrafen!

    Vor der Strafe, kommt der Verdacht!?
    Und Nancy flugs, hat sich erdacht,
    wie Unliebsamem sei am besten zu wehren,
    wir wollen die Beweislast, einfach umkehren!

    Es ist wem noch eine Frage?
    Der Richter, führt jetzt die Klage!
    Die Frage der Schuld, muß nicht mehr bewiesen,
    ist allein durch die Anklage, erwiesen!

    Ein Schelm, der Schlimmes dabei denkt,
    wer nicht konform ist, der wird gehenkt!
    Menschenrecht, oder gar schlimme Erfahrung,
    die uns doch sollen geben, geistige Nahrung,

    wie mit Menschen eben nicht umzuspringen sei,
    zerfallen allesamt, in selbstgerechter (H)Ampelei.
    Diese Werte, neu geschaffen und brav übernommen,
    dienen wem und lassen wen, verkommen?

  33. Frankfurt/Main bereitet seine Bürger auf einen Stromausfall vor.

    Der FDP-Stadtverordnete Peter Thoma rät den Bürgern: „Kaufen Sie Kerzen und Schnaps und hoffen Sie, dass es nicht so schlimm wird.“

    Wenn in Frankfurt für 10 Tage die Lichter ausgehen, versinkt diese Stadt im völligen Chaos. „Dass es nicht so schlimm wird“ ? Ich lache mich kaputt. Den Schnaps wird man dann tatsächlich brauchen.

        • Z. B. in der Kleyerstraße, meiner ehemaligen Arbeitsstätte bei T & N bzw. Telenorma. Dort befindet sich ein Internet-Knoten, der für ganz Europa wichtig sein soll, aber möglicherweise auch durch Generatoren gesichert ist.

          In 2018/19 hatte ich 5 OPs bei Netzhautablösung in der Augenklinik FFM-Höchst, wo verschiedene Arten von Silikon meinen Glaskörper ersetzten. Ich wage gar nicht daran zu denken, daß der Oberarzt Eckert mein Auge aufschneidet mit Blick auf den riesigen Monitor und plötzlich der Strom ausfällt!

          • DurcheinenStromausfallwerdenvieleKatastrophenausgelöstwerden.Diedaswollen,habeneinNotstromaggregatundsindimsicherenBereich..KrankwerdenundHilfebeötigenistinderZeiteingroßesUnglück……..AllesGute….,Gottmagunsnichtmehr,hilftnicht,kannichauchverstehen……Gottreg.itaufderErdenicht,eherdasGegenteil.

        • Angsthase, die reden von sich selbst. Kerzen & Schnaps, doller Survival-Tipp.
          In Frankfurt & Wiesbaden wurde ein Pädo-Dark-Netzwerk hochgenommen.

          Am 15.12. hat DJT seine „Ankündigung“ gemacht, welche die Medien auch nur wieder ins Lächerliche gezogen haben. Gestern ist in Berlin der Aquadom „explodiert“.

          Watch the water!
          1 Million Liter Wasser, 25 Meter hoch. 1+(2+5) = 17.
          1700 Fische tot = 17. Und das ganze um 05:50 Uhr (5 on 5 = Loud & Clear).
          „Polizisten“ mit Zielfernrohren und weiträumig abgesperrt.
          Bei Wasserschäden kommen gewohnheitsmäßig immer erstmal Spezialeinheiten.
          Verstehst Du?

          • Das beim Aquadom hat sicher gut geknallt. Und da haben die vermutlich eine Bombe nicht ausgeschlossen und die entsprechenden Einheiten losgeschickt…

            Vielleicht war es ja tatsächlich eine Bombe oder ein Polenböller,der die Scheibe gekrackt hat.

            In Berlin sind um diese Jahreszeit ständig Goldstücke mit Knallkörpern unterwegs.

            Es kann aber auch wie so oft Pfusch am Bau gewesen sein. Beim Kaufhaus La Fayete nicht weit weg hatten Sie eine Glasfasade, bei der irgendwann auch die riesigen Scheiben runter gekommen sind.

            Hier an der Hochschule hatten sie auch schon auf dem 5. Stock runterrasselende Glasscheiben eines Treppenhauses…

            So ausgefeilt und problemlos sind solche großen Glaskonstruktionen nicht…

            Ansonsten: Schon beim Bau werden die die Maße des Aquarium nach Kabbalah Zahlen gebaut haben. Könnte man sicher bei Wikipedia oder so nachschauen… Die 25 steht immer auch für die 7 (Perfekte Schöpfung).

            Hab doch noch mal geschaut: mit Sockel 25m hoch = 7
            Durchmesser 11,5 = 7
            Höhe ohne Sockel 16 = 7

            So wird in Zeiten der Satanisten gebaut… 7 ist die Pyramide mit dem 3 – Eck (die Eingeweihten – die Logenbrüder) und der Basis 4 den Sklaven…

            • Und 5 (Uhrzeit) steht für Tod und Zerstörung… 5.50 Meisterzahl 55… Oder wie Wiki sagt: 5:45 = 5 (14 wird zur 5)

              Die Frage ist, ob der Aquadom ein Symbol ist für das, was nun kommt?

              am 16… 7
              12… 3 (Logen)
              2022… 6 (Mensch – 3x 6 = Aufstand des Menschen gegen Gott)

              zusammen auch wieder 7 (16)

              Könnte tatsächlich der Ritus zum Start einer großen Zerstörung gewesen sein…

    • Ich bin auch erstaunt, weil Dieter auf eine Mail von mir nicht formlos geantwortet hat, aber mir einmal persönlich sagte, er sei unter seiner Blog-Telefonnummer zu erreichen. Hoffentlich ist er noch gesund, so daß sein Blog nicht wie ein Geisterschiff jetzt hin und her treibt!!!

      • Der Phoenix aus der Asche ist wieder da und hat erstaunliche Vorschläge, wenn man sich wegen jemandem sorgt! Das Orakel der Pythia ist diesmal allerdings leicht zu entziffern, ganz ohne Englisch!

        • Meinst Du: Was sich neckt, das liebt sich auch? Der liebe Dieter ist doch schon in festen Händen! Und Olga ist schon in einen anderen unerreichbaren verliebt! Wenn man in unereichbare verliebt ist, kann man nicht enttäuscht werden, außer von sich selbst!

          • War nur dahingehend betrachtet, daß Dieter seine Erkrankung gerne gegen ein Versteckspiel ausgetauscht haben würde, was ich allerdings auch nur vermuten kann …

        • HabegenugvonderPolitik,,,,,WasmanwirklichderErdeunddenunschuldigenBewohnernantunwill?WerhatvondemganzenZerstörenwas?GewaltgegenGewalt?SindbeideAkteuredannaufeinerStufe,woniedereMotiveallessteuern.WarumkannmannichtFriedenschaffenundalleumarmensichundwollenwieBruderundschwestersein?EingeschlossenunseretierischenGeschwister.KeinMenschkanndiesesvonMenschenmitAbsichtgeschaffeneChaosbeseitigen.Werglaubt,daßerdaskann,,,,hatzuvielvomGroßenwahnelixiergenascht.;;dieErdesollteneuaufgebautwerdenundzurVerwaltungnurGeeigneteeingesetztwerden…………..Ichversteckemichnicht.Suchtauchniemandnachmir.Wüßteauchnicht,warumdasseinsollte.Sowaswieich,rennenvieleherum.AllesGuteZulu.UndallenvonKrisenfreiauch.

  34. Wer von euch sich das antun will kann sich die Sendung auf der ARD Mediathek ansehen, Hetz gegen Deutsche vom bösartigsten und immer dabei das Attentat von Hanau, Solingen, Lichtenhagen, was diese kranke linksgrüne Brut wie immer ausgräbt um den deutschen ein schlechtes Gewissen zu bereiten.

    https://www.ardmediathek.de/video/unteralmans-migrantische-geschichte-n/folge-5-unteralmans-deutschsein/radio-bremen/Y3JpZDovL3JhZGlvYnJlbWVuLmRlLzgxMzEzM2Y0LWQ0ZGEtNDE5MS05ZWViLTRjNGY4N2VjMjMxYS9lcGlzb2RlL3VybjphcmQ6c2hvdzo3MGE5NWUyZDg0MTA4YmYw

  35. Das muss man sich mal vorstellen, beim Spielstand von 0 zu drei bekommt Polen in der Nachspielzeit einen zweiten Elmet zugesprochen, Elmeterschütze Robert Lewandovski!! Geht wahrscheinlich um seinen Marktwert oder täusche ich mich da?

  36. Irgend etwas liegt in der Luft!

    Ich habe heute abend aus erster Hand erfahren, dass die Polizei, welche an einem großen Flughafen tätig ist angewiesen wurde, dass ihre Dienst- sowie Privatfahrzeuge ab sofort ständig vollgetankt sein müssen. Auch Notstromaggregate werden dort angeliefert. Mehr durfte er nicht sagen.

    Ich muß es ohne Ortsangabe schreiben, um den Informanten zu schützen.

    • Vielleicht hängt es damit zusammen, daß der anglo-zionistische Westen plant eine Preis-Obergrenze für russisches Erdöl einzuführen, pro Barrel etwa 30-40 Dollar. Ein leidenschaftliches Plädoyer für diese Preis-Obergrenze habe ich gestern bei CNN gehört, wobei die Korrespondentin in Brüssel von der Moderatorin (anchor-woman) schwer unter Druck gesetzt wurde. Ohne Zweifel ist der Wirtschaftskrieg gegen Putin gescheitert, die Weltreservewährung Dollar gerät immer mehr unter Druck, was auch die aktuelle Stärke des Euro unterstreicht, so daß man jetzt mit allen Mitteln versucht, Rußland von den Energieeinnahmen abzuschneiden.

      Ich weiß nicht, was eine Preis-Obergrenze eigentlich soll, weil die EU die Einfuhr russischen Erdöls sowieso demnächst unterbindet. Allerdings ist wohl klar, daß die undeutsche Vasallenregierung auf jeden Wink aus Washington hin sofort zum allergrößten Nachteil der hiesigen Bevölkerung die Energie sofort verknappen wird.

      Sinnvoll ist also den Autotank mindestens halbvoll zu haben, ohne Rücksicht auf die aktuellen Preise.

      • Ich sehe das eher im Zusammenhang mit den Vorbereitungen, die das THW und die Feuerwehr schon seit einiger Zeit machen. Ob es dabei tatsächlich um die propagandierten (vorsätzlichen?)Brownouts oder Blackouts geht, weiß ich nicht. Jedenfalls ist irgendwas im Busch.

  37. Die ganze Welt ist total verrückt geworden. REWE hat die Kooperation mit dem DFB gekappt. Telekom denkt auch darüber nach. Und warum?

    WEGEN DER BEKLOPPTEN ARMBINDE, um die es sich ständig dreht. Und weil die FIFA es verboten hat diese während der WM-Spiele zu tragen.

    Ich habe nichts gegen divers oder sonstiges, jeder soll leben wie er will, aber es geht mir mittlerweile mächtig auf die Nerven, dass man das ständig und überall aufgezwungen bekommt!

    Und wenn ein Land das wegen seiner Kultur nicht möchte, dann hat man das zu akzeptieren! Warum muß der übergeschnappte WESTEN denn jedem seine bekloppten „WERTE“ aufdrängen? Macht Euch endlich alle vom Acker Ihr durchgeknallten Weltverbesserer. Ich will hier in Ruhe und Frieden normal leben können!

    • Ich bin auch der Meinung, dass die Menschen in Katar nach ihren eigenen kulturellen Werten in ihrem eigenen Land leben sollten.

      Und eigentlich hätte man uns auch nach unseren eigenen kulturellen Werten leben lassen sollen in unserem Land.

      Wer dann dahin geht, kann sich ja entweder einfügen, oder er geht dahin, wo er kulturell hinpasst.

      Bei uns ist die große Verschwulung ja auch Teil eines gesteuerten Veränderungsprozesses, um einerseits die Geburtenraten zu senken und andererseits die kulturellen Eigenarten historisch gesehen christlicher Staaten auszuradieren.

      Irgendwann in vielen Jahrzehnten will man eine (satanische/luziferische) Weltkultur schaffen. Denn man kann eine offene Weltregierung erst dann erreichen, wenn man die Unterschiede platt gemacht hat und die Leute solange vermischt hat, bis da auch sichtbar nicht mehr viel übrig. Irgendwo hatte man es als hellbraune Sklavenrasse bezeichnet, die am Ende dabei rauskommt.

      Bezogen auf die OneLove Armbinde (7 – 3 im ersten Wort und 4 im zeiten Wort) ist das wieder eine gespielte Scheindiskussion, wahrscheinlich um die Massen von anderen Problemen abzulenken.

      Erfahrungsgemäß werden in der Zeit solcher WM jede Menge Gesetze durch die Parlamente gebracht, über die die Öffentlichkeit lieber nicht länger nachdenken soll.

      Und ich bin gespannt, was das Scheinparlament in Berlin diesmal auftischt.

    • NORMAL ist was? Wie der Name sagt, eben das, was einer gewissen Norm enspricht! Die beruft sich auf was? Davon abgesehen, daß man sich das kaum heraussuchen kann, es hat mit überlieferten Traditionen, wie auch ebenso wertenden Vorstellungen zu tun, wie Leben, regional und auskömmlich, stattzufinden hat!

      In denen sind wir aufgewachsen und eigentlich, kennen wir nichts anderes, was damit zu einem gewissen Gewohnheitsrecht führen sollte!? Nur, können wir weiterhin Anspruch darauf erheben, daß das, was uns einst ausmachte; was unsere Identität und Überzeugungen bestimmt, eine sozusagen unendliche Gültigkeit haben wird?

      Die Gewissheit darüber, weil nicht mehr gewollt, dürfte weg sein; wie aber damit umgehen? Das bloße Klagen darüber hilft sowenig, wie ein Klageweg, über welche Gerichte auch immer!

      Wie oft wurde „die Welt“ oder Vaterland schon nicht „verrückt“, im Sinne von „auf den Kopf gestellt“? Und dennoch wurde eine Angsthase, ein Zulu oder unterschiedliche Jürgen gezeugt! Wir wuchsen auf, in der uns bestimmten Zeit! Was also tun, wenn es schon so ist?

      Da hilft kein Zetern und auch kein Klagen, da müssen wir durch! Unser „Schicksal“ annehmen und dann sehen wir mal, wer was vermag! Das Beharren, auf was auch immer, nützt wem? Dem beharrenden am wenigsten! 🙂

      • Für mich bedeutet „normal leben“ ohne diesen dauernden Staatsterror, welcher nur dazu da ist, die Menschen auf Trab zu halten. Sicher, Wandel gab es schon immer. Wenn er natürlichen Ursprungs ist, habe ich nichts dagegen. Aber dieser künstliche Terror an den Menschen, um eine völlig bescheuerte Ideologie durchzusetzen, muß ein Ende haben. Und da gibt es weder was zu verzeihen, was manche Politschranzen jetzt daherplappern, noch zu vergessen. Ich wünsche mir, dass die Gerechtigkeit ihren Weg geht und all diese Irren ihre Strafe erhalten.

  38. Hallo Dieter,

    ich bin gerade in der Stadtbücherei und kann Deine Seite nur mit Webproxy erreichen… Die Seite sei gesperrt, weil sie den ICANN Richtlinien zur Angabe persönlicher Daten nicht entspräche…

    Sonst war die Seite bisher überall verfügbar.

    Schöne Grüße Martin

    • Ihr habt noch ne Stadtbücherei? Das ist ja cool, Martin!
      War ich früher auch gerne. Noch früher kam sogar der Bücherbus einmal die Woche ins Dorf. Konnte man reingehen und sich irgendwas ausleihen…für bis nächste Woche.
      Sowas will ich wiederhaben!!!
      Naja…allerdings müßten die gesamten Schriften überarbeitet sein, lol!

      • Ich gehe vor allem hin, weil man da Internet hat, man nicht heizen muss und die sehr saubere Toiletten haben. D.h. man kann da bis 18 Uhr im relativ warmen sitzen und chillen. Unten gibt es auch Zeitungen und Zeitschriften, aber sowas lese ich ja nicht.

  39. Versteht das noch jemand???

    Der Deutsche Bauernverband hat vor dem Hintergrund der Energiekrise vor Engpässen bei Lebensmitteln gewarnt. Die Lebensmittelversorgung sei nur bis April 2023 gewährleistet. Es hänge davon ab, ob es genug Energie und Stickstoffdünger gibt.

    Maßgeblich an der Misere beteiligt sind ganz offensichtlich die Grünen.

    Trotzdem steht seit Januar 2022 (Berlin) und Oktober 2022 (Bonn) der Deutsche Bauernverband e.V. auf den jeweiligen Sponsorenlisten für den Grünen-Parteitag. In den ganzen Jahren vorher nicht. Das heist, ausgerechnet jetzt, wo es den Bauern so richtig ans Eingemachte geht durch die grüne Politik, unterstützen sie die Grünen-Parteitage?

    • Hmm. Der Verband ist ja nicht gleich die Bauern,
      genausowenig wie Gewerkschaften für Arbeitnehmer
      oder die AfD für die Rechsradikalen?
      Ist doch immer die gleich Masche.

      Du solltest Dich mal verabschieden von dem Gedanken,
      daß da irgenjemand für Dich sorgen würde, Angsthase.
      Weg von dieser Illusion! Korrupter Sauhaufen.

      • Es geht ja nicht darum, dass ich davon ausgehe, dass jemand für mich sorgen wird. Es geht um den Widerspruch. Notfalls mache ich aus meinem Garten einen Gemüseaker 🙂

    • Wenn dem so ist, ist es allerdings unlogisch genug!
      Immerhin, als Spender versuche ich Einfluß zu nehmen?
      Was Gescheiteres dazu, fällt auch mir nicht ein! …

      • Na, dann spar Dir lieber das Geld.
        Genau wie GEZ, Grundsteuer, Zensus…
        Alles illegal. Gerichtlich bestätigt.

        Mache gerade eine Liste für meine Schwester und Vater;
        wenn sie fertig ist lade ich sie hoch. Alles bewiesen.
        Allerdings noch andere Sorgen…kann etwas dauern,
        jedoch nicht vergessen.

  40. So über ein Jahr ohne Personalausweis, ein kleines Fazit:

    Also das Standesamt/Firma interessiert es nicht, ob man einen Personalausweis hat oder nicht.

    Viele andere Stellen interessiert das ebenfalls nicht. Pakete bekommt man z.B. auch mit einer Krankenkassenkarte.

    Ich habe hier einen extremen Nachbarschaftskonflikt mit einem gewalttätigen Nachbarn. Der hat die Verfolgungsfirmen auf den Plan gerufen. Und als „Gegner“ haben die Herren alles getan, um Notwehrsituationen durch Beweisfälschung umzudeuten und mir Straftaten anzuhängen.

    Da ich mich nicht dem Verfahren beteiligt habe, außer dass ich eine AGB unterbreitet habe und jedwede Angebote zurückgewiesen haben, sind hat die Firma Polizei Rostock für Rund 2,7 Mio Euro Leistungen bezogen, die sie nicht bezahlen will.

    Auch die GEZ hat meine Menschwerdung nicht wirklich akzeptiert.

    Letztlich fordert die Firma Finanzministerium MV nun irgendwelche Gelder aus Verträgen, die ich nicht abgeschlossen habe.

    Das Strafverfahren endete in einem Angebot einer Entscheidung, die wie auch sonst von einer „Urkundsbeamtin“ beglaubigt wurde, dass sie 1:1 mit dem Original übereinstimmt. Und die beglaubtigte Kopie trägt wie auch sonst keine Unterschrift eines (gesetzlichen) Richters. Damit ist natürlich der Anschein einer Entscheidung erweckt wurden, obwohl der Verantwortliche keines Falls für die Schreiben verantwortlich und Haftbar sein will und formalrechtlich die Entscheidung keinerlei Rechtswirkung hat, selbst wenn man annehmen würde, dass es ein Gericht wäre.

    Die Polizei hat versucht eine Person, die es nicht gibt, zu einer Erkennungsdientlichen Behandlung einzubestellen. Aber Geister/Konstrukte/Fiktionen können natürlich nicht irgendwohin gehen.

    Das wird mit Nachdruck von dem Polizisten betrieben, der auch auch versucht hat mit Falschaussagen, mir was anzuhängen.

    Wie dem auch sei, ich als Mensch bin weiterhin frei und weise alle Versuche zurück, mich in den Status eines freiwilligen Schuldsklaven (Person) zu degradieren. Irgendwann werden die Schergen des Systems aber wohl eine Entführung und einen Übergriff auf ein göttliches Wesen vornehmen.

    Ich sehe es gelassen. Auch da werde ich alle Vertragsangebote ablehnen und nicht kooperieren.

    Mein Projekt mit dem Garten nimmt immer mehr Formen an.

    Ich halte es mit der Offenbarung des Johannes und werde denke mir meinen Teil. Zudem erinnere ich die Leute stets daran, dass Sie Werkzeuge des Teufels sind und fordere Sie auf, umzukehren…

    Insgesammt ist die Reaktion des Systems aber sehr verhalten. Wenn die Sache mit dem Nachbarn nicht gewesen wäre, dann würde sich bloß die GEZ melden…

    • Moin Martin, gerade gelesen, denke das trifft es ganz gut:

      „Erwachte Menschen sind gefährlich. Sie passen sich nicht an, sind nicht manipulierbar.
      Manipulieren kann man nur Menschen mit Angst oder Glauben,
      sie könnten etwas verlieren oder gewinnen.

      Mutige Menschen leben wie sie es wollen, ängstliche wie sie es müßen.
      Ein erwachter Mensch gehört nicht mehr zu einer bestimmten Gesellschaft,
      auch wenn er in ihr lebt. Er ist keinem Land zugehörig, keiner Gemeinschaft, keiner Religion. Und nichts mögen Machthaber weniger als freie Menschen, die sich nicht mehr um ihre Angebote zur Sklaverei kümmern.“ Zitat Ende.

      Na, das weißt Du ja alles…fand es nur grad passend.
      GEZ? Gibt immer noch keine Ruhe? Dann laß den Gerichtsvollfutzi kommen
      (endlich die erste Person die persönlich haftbar zu machen ist!)
      und erzähl ihm was er ist: EIN NICHTS und NIEMAND und tschüß.

      Meiner hat geheult und wollte nur noch weg.
      SITZENBLEIBEN! ZUHÖREN! „Nein, nein, das Verfahren ist eingestellt!“
      Ach was, welches Verfahren? Hahaha! Lad DEN ein. Passiert nix.

      • Vor Gerichtsvollziehern habe ich keine Angst… Die arbeiten auf Provisionsbasis freiberuflich. Und das kostet zu viel und bringt zu wenig, sich mit mit Menschen zu beschäftigen, die wissen, wie der Hase läuft.

        Ein bisschen dumm wäre es wenn irgendwann gewaltsame Schläger in Blau oder Schwarz vor der Tür ständen…

        Aber auch das wäre Unrecht… Und auch da kosten solche Aktionen zu viel, als dass die die jeden Tag machen könnten.

        • So, es gibt Neuigkeiten:

          Die Firma Finanzministerium MV hat die Person MARTIN XXXXX in Abwesenheit ins Schuldnerverzeichnis eingetragen.

          Ob das gut oder schlecht ist?

          Immerhin haben die keinen Aufwand betrieben, eine Eidesstattliche Versicherung zu erzwingen. Und mir wurde nicht zugemutet, für die Person, die ich nicht bin, alle Reichtümer offenzulegen (z.B. die 30 Tonnen Gold und die Millionen Bitcoins).

          Wenn jetzt noch jemand kommt, um etwas zu fordern, dann hat der schlechte Karten.

          Und einen Kredit hätte die Person so oder so auch vorher nicht bekommen.

          • Glückwunsch, ich bin auch drin wegen meiner Verweigerung der GEZ-Zahlung. Die Vollstreckungsstelle des Stadt xyz, die eigentlich nur Schuldner des Staates mahnt, hat sich entschlossen festzustellen, daß der öffentlich-rechtliche Rundfunk auch ein Staatsorgan sei, so daß er mich mit dem Schuldnerverzeichnis beehrte.

            Da ich keine Schulden habe, auch keine Kredite mehr beantragen werde, im übrigen fast alles Geld bar bezahle und alle Geldeingänge sofort abhebe, sehe ich für mich keinerlei Nachteile.

          • Hei Martin, hatte angenommen Du beziehst Sozialleistungen…dann bist Du sowieso befreit? Ansonsten: Nichts unterschrieben? „Schuldnerverzeichnis“? Pfft! Was wollen sie denn holen? Solange Du tatsächlich keine Schulden hast passiert auch nichts. Pfändungsschutzkonto beantragen, immer leerräumen unter die Grenze (unterschiedlich: 1000-1500 Euro). Das reicht für die Miete und Nebenkosten, fertig. Kommen die nicht ran. Geben irgendwann auf.

            EINMAL Zurückweisung erklären, alle weiteren Briefe sammeln, Paketbündel knüpfen [https://www.youtube.com/watch?v=5tA3FmKlJwI] und ab zurück in die gelbe Minna. DIE SCHREDDERN DAS! Ja aber…da war doch meine Zurückweisung anbei? „Tut uns Leid, sowas vernichten wir.“ Dann kann ich Euch auch nicht helfen, hab´s schließlich versucht. Wer nicht mit mir reden will hat erst Recht kein Respekt verdient…schon gar nicht meine Knete ohne Vertrag (ist jetzt salopp gesprochen…muß man natürlich feinfühliger verpacken)!

            Für den GVZ (der sowieso keinerlei Legitimation seit der Bereinigungsgesetze mehr hat/Gerichtsvollziehungsgesetz ist aufgehoben): Setzen Sie sich mal auf´s Sofa. Getränk anbei? Dauert länger. PC umgeschaltet auf großen Bildschirm.
            Und der war baff. Kinnlade unten, Leben zerstört. Sowas muß man natürlich vorbereiten.

            • Ich habe Sozialleistungen bezogen. Ab dem nächsten 1. nichts mehr. Ich habe das mit der GEZ immer so gehalten, dass ich die Befreiung immer kurz vor einem Jahr eingereicht habe. Denn irgendwann hat mal ein Gericht entschieden, dass man das bis zu einem Jahr rückwirkend machen kann.

              Eigentlich gilt die Befreiung laut Wortlaut des Gesetzes automatisch und niemand muss einen Antrag stellen. Ich hatte der GEZ früher mal die Vollmacht gegeben jedes Jahr selbst die Befreiung bei der entsprechenden Behörde zu erfragen. Das wollten die aber nicht.

              Dieses Jahr habe ich mich aber entschieden, nicht nochmal im Namen einer Person, die ich nicht bin, einen Antrag für irgendwas zu stellen. Ich habe lediglich die Person bei der GEZ abgemeldet, was die aber ignoriert haben…

              Ethisch – moralisch ist es besser ganz in die Opposition zu gehen als sich hinter einer Befreiung wegzuducken. Das macht denen auch viel mehr Arbeit und Kosten für nichts.

                • Ich sehe das so:

                  Jesus sprach: Ihr aber seid nicht Gottes Kinder. Euer Vater war ein Lügner und ein Mörder und der Vater der Lüge von Anbeginn an. Und nach seinem Wesen sollt Ihr tun.

                  Ich werde mich von den Kindern des Teufels nicht weiter belügen und täuschen lassen oder nach deren Lügen einknicken.

                  • So das Imperium der Piraten schlägt zurück:

                    1. Kontopfändung
                    2. Offenbar versuchen die Piraten mich wegen einer ausstehenden Geldstrafe von 30 Tagen und oder der Erkennungsdienstlichen Behandlung oder sonstiges, zu verhaften. Ich weiß nicht der wievielte erfolglose Versuch das war, weil ich ja zu deren Zeiten nie in der Wohnung bin. Aber die haben großräumig gefahndet und hätten mich fast erwischt, als ich in der Stadt unterwegs war, und sie mir mit dem Wagen den Weg abgeschnitten haben, wenn ich nicht die Freibeuter, beim Versuch mir den Weg zu verstellen, mit dem Fahrrad umkurvt und mich dann verdünnsiert hätte.
                    3. Als ich dann über Umwegen zu meinem Garten bin, stand da ein weißer Lieferwagen mit Bremer Kennzeichen mit zwei Insassen Männlein-Weiblein um die 35 Jahre beide in Dunkelblauer Uniform. Ich vermute mal der Verfassungsschmutz aus Schwerin mit beliebigen Kennzeichen. Als ich nach ca. einer Stunde weitergezogen bin standen die immer noch mit Licht da. Und das ist eine Straße mit ca. 8 Reihenhäusern, wo kein Besucher eine Stunde im Auto vor der Tür wartet.
                    Offenbar ist die Beschreibung, die die hatten, aber wohl so ungenau, dass die niemanden gerufen haben. Oder die sollten nur observieren und abhören.

                    Habe dann mal woanders geschlafen, regle dann noch heute einpaar Dinge und dann schauen wir mal, ob die Piraten heute abend oder Morgen früh wieder angreifen…

                    Auch ja, auf der Veranda meines Gartens lag quer versperrend meine Hacke vor der Tür und später der Sonnenschirm. Meiner Meinung nach ein äußerst „diskreter“ Versuch von außen erkennen zu können, ob jemand drinnen ist. Während ich drin war habe ich es halt wieder so hingelegt…

                    Soweit ich informiert bin, öffnen die Piraten Haus oder Gartenhaustüren nur, wenn sie 100% sicher sind, dass das Opfer auch da ist…

                    Aber bitte: unauffälliger geht das offenbar kaum mehr.

                    Zeitlich passt das gut mit meinem letzten Brief an die private Firma Staatsanwaltschaft zusammen, wo ich sie noch mal über die rechtliche Lage aufgeklärt habe, ihnen die UKIP-DUNS Auszüge von ihnen, den Piraten und dem Theater (Gericht) mitgeschickt, und die Folgen, die vielleicht später mal haben kann, wenn man unwirksame weil nicht von einem Richter unterzeichnete „Entscheidungen“ (heissen nicht mal Urteile) vollstrecken läßt.

                    Das hat denen wohl nicht so richtig gefallen… Jetzt wollen sie offenbar mal Stärke zeigen…

                    • Wie ist das denn weitergegangen, hattest Du wenigstens Bargeld gebunkert? Wieviel hat man Dir bei der Kontopfändung entwendet? Hattest Du nicht wie ich ein Pfändungsschutzkonto? Ohne ein Pfändungsschutzkonto kann man in diesem Staat mit seinen ungerechtfertigten Strafen, siehe GEZ, nicht leben!
                      Du und die Behörden leben in zwei verschiedenen Welten, die sich gegenseitig nicht anerkennen. Leider gilt hierzulande das Recht des Stärkeren! tertium non datur

                      https://www.mumag.de/gedichte/goe_jw08.html

                      „und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt“

                    • Hallo Jürgen,

                      also ich hatte das Konto vorher ca. 2 Monate vorher in ein Pfändungsschutzkonto umwandeln lassen. Das ist ein richtiger Akt, weil das nicht wie alles andere im Onlinebanking machbar ist und man dann auch keine Kontoinfo hat, wo steht, dass das Konto Pfändungsschutz hat…

                      Jedenfalls habe ich keinen Cent verloren außer den höheren Kontoführungsgebühren…

                      Wie ist es weiter gegangen: Von der Polizei habe ich nichts mehr gesehen… Ich war jetzt allerdings auch nur ein Mal kurz am Briefkasten und sonst in meiner Sommerresidenz (Garten), die erst im nächsten Jahr bei Grundsteuer beim Finanzamt auftauchen wird und dann theoretisch auch von den Piraten gefunden werden könnte.

                      Ich hatte ja von meinem Brief an die Staatsanwaltschaft berichtet und hatte nun eine Brief im Briefkasten von der Sachbearbeiterin, dass Sie das als Einrede gegen die Kostenrechnung wertet und nach Rostock an die Generalstaatsanwaltschaft weiter reicht. In dem Brief waren die ganzen UKIP DUNS Nummer der Staatsanwaltschaft Schwerin, der Polizei Rostock mit Außenstelle Wismar und des Amtsgerichts Wismar drin. Und ich habe dargelegt, dass jedes Angebot der Firmen fristgerecht abgelehnt und meine AGB überreicht habe. Und dann erkärt, warum bei uns meiner Meinung nach alles in Firmen umgewandelt ist. (SHAEF – GG – Richter u. Beamtenverbot – nichtig gewählte Bundestage)

                      Das heißt aber auch, dass mein Einschreiben mit Porto nach Weltpostvertrag wie sonst auch anstandslos für meine 20 Cent befördert wurde.

                      Ich frage mich, ob der Wagen, den ich als Verfassungsschutz identifiziert habe, vielleicht mit der Tochter einer der Nachbarn besetzt war, die mit ihrem Kollegen noch eine Stunde im Wagen gesessen ist und da geflirtet hat… Ich habe sicherheitshalber nach Wanzen gesucht und nichts gefunden, was hier funkt.

                      Auch die Absperrungen könnten nicht mir gegelten haben. Vielleicht wollten die die ganzen Fahrradfahrer von der Hochschule kontrollieren.

                      Vielleicht haben Sie mich wegen eines Verkehrsverstoßes verfolgt und dann nach dem flüchtigen Fahrradfahrer gefahndet… Muss nicht so sein. Aber wäre auch möglich. Ich war jedenfalls in falscher Richtung auf dem Fahrradweg unterwegs.

                      Ich habe gelesen, dass ca. 40% der Piraten in den nächsten 10 Jahren in Pension gehen. Und viele davon haben schon Probleme, noch eine längere Treppe hoch zu kommen. Und dementsprechend aussichtslos ist es für die, jetzt z.B. jemanden mit Fahrrad zu stellen, der mobil ist.

                      Keiner ist da mal die Treppe hoch als ich zwei Etagen über denen gesessen und ihnen zugehört habe, bis die Luft rein war.

    • @ Martin
      Habe noch etwas Besseres erlebt:
      Ich brauchte Ende 1019 einen Reisepaß, also auf ins Stadtamt?, Ortsamt?, oder Bürgerzentrum, aber sei es drum. Nummer gezogen und setzte mich brav in die Wartezone. Da waren tatsächlich nur 3 Deutsche n.m.M.
      ich wurde aufgerufen Zimmer XXX. Da saß eine sehr nette jüngere Deutsche. auf ihre Frage nach meinem Perso antwortete ich wahrheitsgerecht den habe ich nicht, daraufhin lächelte sie und sagte DEN BRAUCHEN SIE JA AUCH NICHT!!! Und sie lächelte auch weiter.
      auf meine Frage ob denn mein Keltisch-Druidischer Ausweis auf zu meiner Identifikation möglich wäre, da lächelte sie weiter und sagte dann toll. Mittlerweile hatte sie aber in dem System meine ex Person gefunden. Den Antrag habe ich dann mit i.A. unterschrieben, da lächelte Sie wieder und sagte so in ca 14 Tagen bekomme ich den Abholtermin für meinen neuen Reisepaß. Da lächelteich dann auch uns sagte dann tschüss bis dahin.
      Platt war ich über die Ehrlichkeit dieser jungen Dame aber trotzdem, das hätte ich nicht erwartet. Offensichtlich sind zum Thema „Personal“ in dem System BRD viele Mitarbeiter richtig informiert.
      Dir weiterhin Kopf hoch.

  41. Die Ukraine marschiert gerade und nimmt Gebiete ein?
    Nun, wenn ich dem Gegner Raum gebe, dann nur deshalb, weil ich mir auf anderem Gebiet Vorteile verspreche oder ihn in eine Falle locke!

    Das da jetzt euphorische Vorstellungen von Seiten wem entstehen; die halten einen echt für blöd! Da braucht man nur die wirklichen Kräfteverhältnisse betrachten! Jeder Vernünftige hätte da schon längst die Segel gestrichen!

    • Natürlich. Der Rückzug Russlands wird wieder mal als Schwäche verkauft.
      Da sieht man mal wie dumm die sind…schnattern sofort drauf los.
      Genau das war das Ziel!

      Die gepanzerten Truppen aus Charkiw auf´s freie Feld locken um Schäden zu vermeiden,
      die Donbass-Front zu verstärken. Von 250.000 Einwohnern konnten 20.000 nicht evakuiert werden, haben es leider medial nicht mitbekommen. Der Rest ist in Sicherheit.
      Und jetzt metzelt der Pimmel-Pianist dort rum. Hallo WELT? Seht her!

      • Es kann aber auch einfach sein, dass die ca. 200.000 Soldaten auf russischer Seite (inkl. vieler nur im Rückraum taglicher älterer Soldaten und der relativ schlecht ausgebildeten Donbas Milizen) nicht ausgereicht haben, um soviel Gebiet zu halten.

        Wenn man keine Reserven hat, um auf die Aktionen der anderen Seite zu reagieren, dann kommt es irgendwo zum Durchbruch der Front. Und offenbar haben sich dann die nicht eigentlichen Kampftruppen sehr schnell abgesetzt, so dass da viel mehr Gebiet verloren wurde, als eigentlich angegriffen wurde.

        Vermutlich spielt auch die russische Militärdoktrin eine Rolle. Die nach wie vor den Frontkomandanten wenig Entscheidungsfreiheiten lässt.

        Ich bin mir aber nicht sicher, ob da nicht wieder beide Seiten gespielt werden. Denn wenn Russland jetzt mehrere 100.000 zusätzlicher Soldaten in den Krieg schickt, dann dreht sich das Ganze wieder…

        Je länger der Krieg dauert, desto mehr auswirkungen auf weltweiten Hunger, Energie, Inflation usw… Und die Auswirkungen kommen den alte Wirtschaft abfrackern und Chaos auslösern gerade recht.

        • Martin,
          bei allem Respekt, aber, solche Mutmaßmußungen helfen wem weiter? Manchmal kommst Du mir echt vor wie einer aus den Ampeltruppen! Was nichts heißen muß, weil, manche sind eben so! Aber, eine klare Haltung zu was auch immer; ist das zuviel verlangt?
          Die ewig unklare Abschätzerei, was soll das?

          • Wenn man die eigene Sicht auch mal kritisch hinterfragen muss, dann ist das gut.

            Wir hatten hier ganz am Anfang des Konfliktes einen sehr guten Artikel, der darauf hinwies, dass hinter beiden Seiten die gleichen Mächte stehen.

            Und was es hilft? Es hilft, falls das stimmt, nicht der nächsten Illusion im Teile und Herrsche hinterher zu rennen.

  42. Hallo,

    ich hatte eigentlich für 9/11 ein Großereignis erwartet.

    Eigentlich hatte ich bei Recherchen gesehen, dass alle 7 Jahre an 9/11 etwas besonderes passiert.

    2001 – 2008 – 2015 – 2022 (und davor auch)

    Aber ich habe nichts gesehen, was passiert wäre…
    Interessant ist, dass die Queen (angeblich genau) am 9.9 gestorben ist. 9-Satan

    Vielleicht sollte das Ereignis nicht überschattet werden.

    Offensichtlich kann man sich nicht darauf verlassen, dass sie wirklich immer nach ihren Zahlenreihen handeln…

    Ich hatte fest mit dem Börsencrash oder ähnlichem gerechnet… Naja, vielleicht weichen sie dieses Jahr auf 11/9 aus (11 = Reich Satans 9 = Satan)…

  43. Karl Lauterbach hat die neuen Omikron-Impfstoffe als „Quantensprung“ bezeichnet.

    Scholli, Habock, Lauterbach, Lindner, Özdemir … usw.

    Der Untergang naht.

    • Quantensprung nennt man das heute, wenn man keine klinischen Studien mehr braucht, sondern angeblich nur noch Labortests/Studien an 8 Mäusen durchgeführt hat.

    • …oder das Start-Signal für das Quanten-Finanz-System?
      Hmm! Mit Finanzen kenne ich mich nicht aus,
      aber sie kommunizieren über ihre Botschaften.
      Wenn der Oxi da Quanten in den Mund gelegt bekommt…sehr verdächtig!

  44. Liebste Olgalie, lebst Du noch? Herzensgrüße nach Österreich! Erst der Spritzenwahn, Euer bekloppten Bandenwechsel da Oben, dann die Flut, dann die Blackout´s…jetzt grad das hier:

    „Wien Energie ist Pleite!
    Die Energiekrise bringt Wien Energie in eine finanzielle Notlage, es geht um 1,7 Milliarden Euro. Nun könnte sogar der Bund einspringen müssen
    Natürlich ist es nicht der Bund, sondern die Menschen die für dieses Desaster bezahlen müssen – Nur mal zur Info, was das für radikale Folgen hat:
    Der Preisanstieg wird im nächsten Jahr das 16-fache bedeuten, z. B. Im Jahr 2021 kostet der Strom 250€ monatlich, im nächsten Jahr wird er dann 4.000€ MONATLICH kosten
    (4000Euro im Monat, na klar…wer hat das nicht!)
    Habt ihr die Dimensionen nun verstanden! Was da gerade auf die Bevölkerung zu donnert ist der komplette Super Gau – Macht euch bereit, das System kollabiert“

    Hehe! Keine Sorge, alles wird gut.

    • Ich sehe mit großem Interesse dem entgegen, was passieren wird, wenn die Nebenkosten die Mieten übersteigen werden. Denn kein Normalo kann das stemmen. Auch viele Unternehmen werden pleite gehen. Wie wird die Bevölkerung reagieren? Und warum ist der Mittelstand so ruhig? Warum ist die gesamte Gastronomie so ruhig? Warum ist der Tourismusverband so ruhig? Warum ist der gesamte Handel so ruhig? Versteht das noch einer?

      • Zuerst mal: Energieversorger sind an ihre Preisgarantien GEBUNDEN!
        Das steht im Vertrag und ist gerichtlich geprüft und abgesegnet.
        Man muß das nicht bezahlen…geht ja auch gar nicht.
        Darum, nicht aufregen über die ganze utopische Panikmache.

        Das Verwaltungsgebiet BRD/Österreich befindet sich in der Insolvenzabwicklung.
        Und ihr seid Schuldner, weil Teil des Unternehmens. Ihr habt unterschrieben, oder?
        Darum auch dieser „Zensus“, damit geprüft wird, was bei Euch aus der Konkursmasse noch zu holen ist. Dem muß man widersprechen! Kein Widerspruch bedeutet immer Zustimmung.

        Ganz einfach: Es sind alles Unternehmen, mit denen ihr Verträge habt. Oder eben nicht.
        Es gibt keinen Staat! Verabschiedet Euch von dem Gedanken. Ein Staat würde Sicherheit garantieren, definierte Grenzen, Volkswohlfahrt. Haben wir das? Nöö, irgendwie nicht.
        Die einzigen die das auflösen können ist das Militär. Also habt Vertrauen, wir machen das schon. Nur: Wir brauchen Eure Unterstützung! Mit Angst gewinnt man keinen Krieg.

        Der Plan ist -hab ich mir nicht ausgedacht- das Leid so groß wie möglich werden zu lassen, damit auch die letzte Schnarchnase endlich mal wach wird. Das wird noch schlimmer werden! Lernen durch Leiden, Gehirnwäsche rückwärts. Also haltet Stand!
        Niemand wird verhungern oder erfrieren. Das ist alles gesichert.

        Diesmal kein Bombenhagel von Oben, sondern direkt in den Kopf. Infowar, das gilt besonders für die Medien. Beide Seiten arbeiten mit den gleichen Mitteln.
        Wir kehren derweil den übelsten Dreck weg.

        Angsthase, Dein Bauchgefühl hat Dich nicht getäuscht: Zulu stürmt keine DUMBS, außer mal zum Kucken…sehr imposant. Das machen die richtig harten Jungs. Mir sind der Sprengscheiß und Blendknallerei viel zu laut. Sternzeichen Luchs. Wenn ich sag „Leg mich wieder hin“, dann bestimmt nicht auf die faule Haut. Okay?

        Wie es dann weitergeht weiß ich auch nicht. Das muß sowieso DAS VOLK entscheiden.
        Erstmal Schädlingsbekämpfung. Und dann ist ja gut, wenn wir Menschen wie Odonata haben. Die haben wir zu Hauf. Ich mach mir überhaupt keine Sorgen, sondern bin dankbar hier sein zu dürfen in dieser Zeit und möglichst viel zu retten was noch zu retten ist.

        Verstehe natürlich, Du machst Dir Sorgen um Deine Familie, Eure Firma, Eure Existenz…absolut nachvollziehbar und das ehrt Dich! Dein Super-Brain darf sich aber nicht davon täuschen oder vereinnahmen lassen, hörst Du. Darum die Kampfsport-Frage: Draufdreschen ist nicht die Lösung, auch wenn Frauen jeden Kerl umhauen können selbst wenn er 2,5 Meter groß ist. Sowas in dieser Größenordnung muß man subtiler angehen. Betrachte dies als unser aller gemeinsame Mission.

        • ARGH, war noch gar nicht fertig! Wurde unterbrochen.
          Naja, im Grunde doch schon…wir sind im Krieg, okay?
          Versteh das. Denk auch so. Taktisch klug.

          LG Zulu

          • Jetzt muß i nochmal korrigieren, bitte um Entschuldigung:
            WIDERSPRUCH ist bereits „Einstieg in die Sache“.
            ZURÜCKWEISUNG heißt das Zauberwort.
            Beide Kellen hoch und ab hier keinen Schritt weiter.
            Wir weisen zurück, wir widersprechen nicht. Si?

  45. https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/leiche-bei-ludwigsburg-entdeckt-vermisste-tabitha-17-ist-tot-80734082.bild.html###wt_ref=https:/www.politikversagen.net/! Jeden Tag gefühlte 10 Morde und was macht der Michel, richtig er grillt am Samstag. Das hatten wahrscheinlich die Eltern der „getöteten“ Tabita bislang auch getan, jetzt haben sie Zeit zum nachdenken! Interessant ist in dem Bild Artikel, wie kommt ein arbeitsloser Syrer in den Besitz so einer Luxuskarosse laut Bild ein älteres Modell um die saublöde Leserschaft abzulenken.

  46. Wird wahrscheinlich schon jedem aufgefallen sein, egal welche Seite du besuchst, alle bitten um eine Spende. Heute habe ich der Achse den Vorschlag gemacht sich an einen Tisch zu setzen mit Tichy, Krisenfrei, Reitschuster, youwatch und noch einige Alternativen und wirklich unverblümt investigativen Medien. Aus meiner Sicht bringt es nichts wenn jeder sein Süppchen alleine kocht. Wem soll ich etwas spenden wo fängt das an und wo hört das auf?

    • Tja, (nur) was einem wichtig erscheint, das unterstützt man dann auch? 🙂 Wohlweislich, ohne sich drüber zu beklagen oder sonst ein Aufhebens darum zu machen! Also, trau schau wem Du vertrauen magst. Nichts anderes ist es!

      Was das andere Thema angeht, Vermischung derselben ist nie gut, was Dir als gleich empfunden, muß und wird es nie sein! 🙂 Das es unterschiedlich zu kochende Süppchen gibt, liegt nicht nur an den Zutaten, sondern auch an der damit bezweckten Wirkung!

      Reitschuster oder Tichy sind ganz anders unterwegs, wie etwa krisenfrei! Natürlich, es entscheide jeder nach seinem Gusto! Aber, was ist es DIR wert, sich halbwegs unzensiert äußern zu können, ohne sich vereinnahmt zu fühlen?

      Eine Plattform geboten zu bekommen, die die Wertung (des Dargebotenen) allein uns selbst überläßt, was will man mehr? Anregung ja, aber Lenkung, wohin auch immer, wer will das? Mutmaßlich nicht mal Du! 😉

      Wem Du also was zukommen lassen willst, hängt allein von Deiner eigenen Wertschätzung oder Beurteilung ab!

  47. So, ich habe mir gestern das 9 Euro Ticket gekauft und bin „spontan“ nach Berlin gefahren…

    Hinweg zwischen 4 und 7.30 alles leer bis kurz vor Berlin. Dann normaler Berufsverkehr.

    Rückweg im Berufsverkehr 16:30 bis 19:00 Uhr. Bis Grenze Berlin alles überfüllt. Und dann noch sehr voll bis Schwerin. Ca. 15% haben etwa zwei Stunden keinen Sitzplatz. Aber ich kenne durchaus viel überfülltere Züge.

    Aber auch da: Das ist Freitagsabends auch immer voller, weil Leute dann übers Wochenende nach hause oder an die Ostsee fahren.

    War sehr schön in Berlin und ich werde sicher noch öfter mit dem fast geschenkten Ticket hinfahren. Sehr zu empfehlen: Der botanische Garten, da war ich früher oft und den habe ich mir nochmal angesehen. Die Gewächshäuser sind klasse. Aber früher hatten Sie da auch sehr schöne Koi. Von denen war aber nichts mehr zu sehen…

  48. https://www.youtube.com/watch?v=UgTtitf9vPo

    Verarsche mit der Inflation in Deutschland…
    Hier mal am Beispiel von Bratfett…

    Bei uns gestiegen um ca. 500%
    Direkt über die Grenze in Benelux Steigerung ca. 20%

    In anderen Ländern gar keine Steigerung…

    Wer verarscht uns hier bei den Preisen?

    Warum hat Lidl in Deutschland 500% Preissteigerung und im Lidl in Holland nur 20%?

    • Ich habe auch schon seit längerem den Verdacht, daß die großen Discounter aus irgendwelchen Gründen die Preise hochtreiben, und zwar in einer geradezu unheimlichen Gemeinschaftsaktion wie alle anglo-zionistischen Massenmedien bei Corona.

      Beispiel: Aldi. Das Chia-Brötchen kostete die ganze Zeit 0,29. Dann gab es vor zwei Wochen eine Sonderaktion das Chia-Brötchen für 0,19. Und jetzt kostet es 0,35! Wie ist das bei einer vernünftigen Kostenrechnung möglich? Fast alle Preise sind beim Aldi um 30 % gestiegen, z. B. von 0,99 auf 1,29. Und während Aldi vor einigen Wochen plötzlich die Barilla-Nudeln zum halben Preis verkaufte, zieht diese Woche der Penny auch zum halben Preis nach.

    • Das ist das Sondervermögen was wir denen spendieren dürfen!
      Irische Butter von 1,55€ auf 2,75€, davon bezahlen die, die Waffen und Gelder für die Ukraine gegen deren Brudervolk. Wie dumm muss man sein.
      Gegen unseren Russischen Bruder.(Hochverrat)
      Ich kaufe nur noch halb so viel und mache aus alt neu!
      Unsere Politiker verdienen sich gerade ein Platz im Sibirischen Gulak, denn sie brechen alle Verträge nach 1945 und nach 1989, die uns bis heute den Frieden und Schutz Russland garantiert haben und das Verzeihen für die
      27 Millionen getöteten Russen und 6 Millionen Juden.

  49. Diskussionen auf op-online 1 Kommentare
    Ukraine-News: Embargo zwecklos? Indien verkauft russisches Öl teuer an die EU
    uindo
    uindo
    vor 6 Minuten
    Entfernt
    So schaut es aus und die verlogene Presse reserviert sich schon mal ihr Hintertürchen um aus dieser Nummer was Sanktionen betrifft mit einem blauen Auge herauszukommen. Die ersten Jounalisten brngen sich schon in Sicherheit und löschen ihre Beiträge um sich neu zu positionieren.

    Mein Beitrag wurd in der selben Sekunde gelöscht!

  50. Hallo Leute, Pi zensiert fleissig, die sieben wie die Weltmeister. Anfangs hielt ich das für ein Gerücht. Mein Vergehen, ich hatte es gewagt die Berichterstattung von Herrn Rohus und Herrn Hübner in Frage zu stellen. Beide sind in meinen Augen sehr wechselhaft.

  51. Broder zeigt jetzt sein wahres Gesicht in Bezug auf den Ukrainekrieg. Kritische Kommentare in Bezug auf Selensky werden oft gelöscht inkl. meiner. Hat sich garantiert schon herum gesprochen. Und genau die werfen YT Zensur vor!!!!

    • Broder hat ja damals, als der junge Augstein im „Freitag“ Magazin die Haredim (radikale Juden) mit radikalen Islamisten verglichen und sehr viele Gemeinsamkeiten gefunden hatte, das Antisemtismus Zepter geschwungen und Augstein auf die Liste der 10 gefährlichsten Antisemiten beim Simon Wiesenthal Zentrum in den USA setzen lassen.

      Ich habe damals Broder angeschrieben und darum gebeten, ob er nicht seinen Einfluss spielen lassen kann und mich auch auf die gleiche Liste der 10 gefählichsten Antisemiten setzen kann. Ich hätte das viel mehr verdient.

      Eins muss man Ihm aber lassen: Er hat das mit Humor genommen und mir freundlich geantwortet. Ich bin nun wahrscheinlich der einzige Broder amtlich festgestellte nicht Antisemit in Deutschland…

    • Selenskyi ist ein echter Friedensengel, der mit Waffen und Bomben, die er von netten kriegsfeindlichen Menschen sich schenken läßt, arbeitet. Wird dann, wenn, wohl ein Spezialfrieden sein. Wer hält ihn, daß er in so einer Extremsituation nicht stürzt. Gibt es da von XXX? Spezialantisturzeinrichtungen–.Was hat Lawrow gesagt?…….Kommt ein bißchen spät diese Idee.!..Angenommen man wäre früher auf diese so fremde Lösung gekommen……?? besser oder schlechter gewesen? Aber alles so, wie Kriegs -und Zerstörlover es wollen.! Wird immer so sein……alles ruinieren ist in..Mögen viele……Gewalt gibt Macht.

  52. Ist Euch schon aufgefallen:

    Wir haben wieder fake Schoolshootings, um die Entwaffnung der Sklaven ähmm… Bürger voran zu treiben.

    Lastenausgleich nach Lebensverkürzenden Massnahmen verträgen sich nicht gut mit Waffen im Umlauf…

    • Interessanterweise wieder im optimalen Vorlauf (ca.2 Wochen) vor dem Treffen der US-Waffenlobby.

      Bei Fake-Anschlägen zur Wahlbeeinflussung ist es auch genau 2 Wochen vorher, weil dann die Indoktrination gegen angebliche NAZIS am erfolgreichsten ist und der eigentliche Wählerwille am besten missachtet werden kann…

  53. Wollt Ihr mal weinen:

    Ich habe gerade durch Zufall gesehen, dass Europa ungefähr 30 des angereicherten Urans für die Atomkraftwerke aus Russland importiert. Für einen bestimmten Reaktortyp ist Russland sogar Monopolist.

    Ich weiß ja jetzt nicht, ob die Europäischen AKW Betreiber ihre Brennstäbe auch in Rubel bezahlen müssen.

    Finnland wurde jedenfalls gerade das russische Gas abgestellt, weil es nicht wie gefordert bezahlt hat. Aus gleichen Gründen können die Russen auch viele AKWs lahmlegen.

    Das bedeutet indirekt aber auch, dass es dann immer schwieriger wird, das Netz aufrecht zu erhalten. Bisher hat ja teuer erkaufter Atomstrom aus Frankreich die Zeiten ausgeglichen, wenn Solar und Wind nicht ausgereicht haben. Und zum schnellen Überbrücken von Wind und Sonnenschwankungen dienen die Gaskraftwerke…

    Da Chaos kann viel größer werden, als das bisher aussieht.

    Vermutlich werden die Russen bei Nichtbezahlen in Rubeln nach und nach den Gasexport bei immer mehr EU-Staaten stoppen, so dass über den Sommer wenig Vorräte angelegt werden können und dann ggfs. im nächsten Winter die Urankarte ziehen, wenn die NATO weiter kämpfen will…

    Ich vermute mal, dass man nicht eben mal Anreicherungskapazitäten für Uranbrennstoffe aus dem Boden stampfen kann.

          • Wo gibt es denn etwas Ehrliches auf Erden…? Mit viel Einbildung, rosaroter Brille, findet man vielleicht Ehrliches. Steht man auf der Erde für alle Arten von Schmähs…… Sanktionen, wenn es einen selbst nicht trifft., ein,,,,,,….Bald werden vielleicht die Sanktionierer.. selbst einmal sanktioniert werden. Für etwas, das schon vor vielen Jahren sanktioniert hätte werden müssen. Denn solange es für die aber genug zu Beißen gibt ,wird es keine Änderung geben……..Affentheater?…….Affen tun soetwas sicher nicht….eher Humanstheater…Ganz primitives, unüberlegtes, kritikloses angeordnetes..gut bezahltes Menschenkasperltheater.Warum, weiß das wer?

            • Die Menschen ertrinken an äußerer Fülle und verdursten an innerer Leere.
              Kinder werden mit Drogen vollgepumpt wenn sie nicht 6 Stunden still sitzen.
              Gier, Neid, Hass, Gewalt, Betäubung sind das einzige Ventil. Richtig, Tiere machen sowas nicht, doch sogar über sie stellt sich der Mensch -erhobene Krone der Schöpfung. Strafen, Gängelung, Horror-Nachrichten, TV-Dünnsinn, Krieg und falscher Medizin anstatt sich an der Natur ein Beispiel zu nehmen.

              Ich weiß es auch nicht, nur, daß es verkehrt ist & sich nicht richtig anfühlt. Heute ist Vatertag. Die ganzen Jugendlichen laufen saufend und gröhlend durch die Straßen anstatt ne Fahrradtour zum See zu machen. Man kann es nur für sich ablehnen und vielleicht steckt man andere mit an. Es gibt ja noch vernünftige Menschen…denen sollte unsere Aufmerksamtkeit gelten.

          • Die ganze Erde ist von Anbeginn eine große Lüge gewesen……Kennen Menschen es nicht anderes, wollten und wollen es auch garnicht anders………Ist einfacher und mehr Profit bringender, wenn man alles glaubt,macht, was die großen und vergoldeten erfahrenen Märchenerzähler verbreiten…..Erde= der Sitz der großen Schwindeleien…..

    • RF und immer wieder RF. Ist sicher ein Land, das viele Länder z.B. für ihre Wirtschaft benötigen……..So ein Land schlecht zu behandeln, bringt vielen Ländern nichts . Sind die masoschistisch veranlagt oder wo paßt es da nicht?………………..Was ich auch ansprechen möchte ist, daß russische Offiziere ein kürzeres Leben zu haben scheinen als die aus anderen Ländern……..?

  54. „It´s now or never …“ Liebeslied von Elvis. Gut muß nicht jeder kennen; ist ja eigentlich die Generation unserer Eltern, aber, eine Liedzeile heißt da, natürlich auf das Verliebtsein bezogen, „… waiting for the right time“, …(to) …

    Ist es nicht mit allem so? Egal in welchem Zusammenhang, wir warten … auf den rechten Moment … möglicherweise erledigt das ein anderer für uns … geht der Kelch an uns vorüber … weil, wir haben mehr zu verlieren, wie zu gewinnen?

    Wir sitzen aus, beobachtender- und kommentierenderweise, was auf uns zu kommen könnte, wie auch unsere verpassten Chancen!

    • Jetzt oder nie………es stimmt, wenn man irgendetwas nicht zur richtigen? Zeit macht, kommt diese Chance nie mehr….Nur ob das dann wirklich eine Chance war, gewesen wäre, stellt sich erst viel später raus…..War vielleicht nur ein Test, wie man reagiert………woher kommen diese Chancen…..Zufall…..Schicksal…..wir werden viel jetzt nicht und auch später nicht erfahren.

      • Olga, was ist schon gewiß? 🙂 Aber, darum geht es ja gar nicht. Ist es Risikoabwägung oder nur schlichte Angst vor Enttäuschung oder möglicher nachteiliger Folgen? Handeln oder Nichthandeln zeitigt beides seine Folgewirkungen, dabei stehen zu bleiben, was wäre wenn oder auch nicht, ist jetzt auch nicht gerade Ausdruck von Entscheidungsfreudigkeit?

        Das Leben ist doch nicht anders wie im Schachspiel, weder Bedenk- noch Lebenszeit sind unbegrenzt. Nur, was bringt uns die meisten Probleme? Wenn nicht nicht gemäß eigener Überzeugung gespielt oder gelebt haben! Natürlich inklusive zu erwartender Niederlagen.

        Nur, wer nicht aktiv wird, nicht lebt, was hat er zu erwarten? Er wird gelebt werden …

        • Stimmt. Nur das mit dem Gelebtwerden steht trotzdem immer über allem. Zahlt es sich aus, viel Risiko einzugehen, obwohl man meistens damit rechnen muß, daß dadurch andere Probleme, auf die man überhaupt keinen Einfluß mehr hat,entstehen …… Kommt bei allem darauf an, welche Probleme da sind……Auch ein ganz durchschnittliches Leben, hat noch genug Herausforderungen, damit es nicht fad wird…Spiel ist das Leben nicht…….beim Schachspiel schmeißt man alles hin und ein neues Spiel beginnt……,im wahren Leben hat man nicht die Möglichkeit, das zu tun…….,..kann man auch sagen, wir spielen auch nicht, wir werden gespielt. Leben ist als Glücksspiel angelegt…..Je weniger man will, desto besser—–.Hat man dann im Endeffekt mehr, als man eigentlich erwartet hat…

          • Nun, wenn das Leben als Glückspiel angelegt wäre, dann wäre es ja egal, wie oder für was man sich entscheidet, jede Einstellung dazu somit gleichsam Makulatur!? Und warum sollte ich mich als Mensch auf einen Minimalismus beschränken, um nachher froh zu sein, etwas mehr „gewonnen“ haben zu können?

            Bei allem Respekt, aber, das kann es doch wirklich nicht sein? Anspruch und Bescheidenheit haben sicherlich ihren Platz, nur, wer nichts investiert, was kann er erwarten zu ernten? Falsche Bescheidenheit und nicht eingeforderte Ansprüche dienen allein wem?

            • Leben so einrichten, daß großer Gewinn rausschaut??? Würde auf das passen, was fast auf der ganzen Erde gespielt wird……ein Spiel, das großen Profit bringen muß……Geht da aber was schief….wie tröstet man sich dann..? Man lebt nicht ewig und für ein begrenztes Leben braucht man keine Schätze anhäufen…… man muß nur gut durchkommen und nicht ständig nach Leuten Ausschau halten, die einen was bieten…..was verlangen die dafür??? Taucht auch die Frage auf, was ein gutes Gewissen wert ist…..Wird sicher auch in die Hunderttausende gehen…

  55. Ich weiß nicht so recht, ob ich lachen oder weinen soll…

    Ich bin über diesen Vollmond das 2. Mal enterbt worden. Das erste Mal hat mein Gutmenschenvater gerade mal 3 Wochen gebraucht, um den Erbvertrag meiner Eltern, der mich begünstigt hätte, nach dem Tod meiner Mutter in die Tonne zu klopfen. Damals mit der fadenscheinigen Begründung: „Deine Mutter hat das so gewollt…“ Dabei hatte sie den Vertrag durchgesetzt…

    Naja, jetzt geht es wahrscheinlich nach Impfung mit Ihm zu Ende und musste er nochmal Verschwörungstheoretiker abstrafen…

    Nun ja, ich hätte eh wenig von dem Geld gehabt, da es nicht genug gewesen wäre, um darauf eine Existenz aufbauen zu können. Und dann wäre meine Grundsicherung eingestellt worden und ich hätte vielleicht am Ende einpaar Tausend Euro plus gehabt, indem ich meinen Hausstand erneuert und meinen Freibetrag aufgefüllt hätte, ehe ich dann wieder angetanzt hätte.

    Langfristig macht es für mich aber wenig Unterschied. Denn ich habe und hätte von diesen Christenmenschen nicht mal eine Kühlschrankfüllung bekommen, ohne dass ich sie hätte anzeigen müssen, so dass die gegengerechnet wurde.

    Letztlich verdanke ich diesem Menschen, der mich seit frühester Kindheit abgelehnt, ausgegrenzt und abgewertet hat, die Tatsache dass ich kein Gutmensch werden konnte, extrem Machtsensibel geworden bin und kein Vertrauen in die allermeisten Menschen entwickeln konnte.

    Dadurch hat die ganze Propaganda, Indoktrination und Gruppendruck auf mich nicht gewirkt oder zumindest viel weniger. Und dadurch bin ich nun auch hier.

    Ich kann halt mit den normalen Lemmingen heute sehr wenig anfangen und will mir gar nicht vorstellen, ich hätte eine glückliche Kindheit gehabt und würde nun da mitmarschieren und ständig alles glauben, was mir vorgesetzt wird…

    Wenn man bedenkt, wo das Geld herkommt und wofür er es bekommen hat, dann ist es ethisch betrachtet vielleicht auch ganz gut, wenn ich davon nicht profitieren.

    Soll er es meinem Bruder geben, der Millionär ist und es sicher gut verwenden kann, um sich noch irgendwas anzuschaffen, was er nicht wirklich braucht, weil er schon alles hat.

    Die Sache mit meinem Vater ist, dass ich da nach allem, was in der Vergangenheit passiert ist, nicht so tue, als ob…

    Und spätestens wenn die erste Abwertung oder Beleidigung von Ihm kommt, dann ist bei mir der Ofen aus, und dann lasse ich Ihn den Hass spüren, den er sich in den Jahren bei mir verdient hat.

    Ansonsten neben den alten Wunden, die ich hier jetzt mal wieder spüre, aber lange nicht mehr so wie früher, stellt sich die Frage, was ich eigentlich zum Leben materiell gesehen wirklich brauche?

    Ob ich jetzt nicht eigentlich alles habe oder mir jedenfalls mit meinen Mitteln besorgen kann…

    Es hat mich lange runter gezogen, dass ich hier in der bescheidenen Wohnsituation lebe und nicht wirklich regelmäßig und v.a. nicht ausreichend schlafen kann.

    Aber im Moment sieht es so aus, als könnte ich auch das Problem aus eigener Kraft lösen… Zudem ist jetzt erst mal die warme Jahreszeit, wo sich das ein bisschen entspannt, weil man ja auch mal in der Sonne ein Nickerchen machen kann.

    Wer den Weg der Wahrheit geht, darf nicht glauben, dass immer ein schöner und einfacher Weg ist. Aber selbst wenn ich wollte, könnte ich kein anderer sein, als der, der ich heute bin.

    • Martin,
      wenn ein gemeinsames Testament Deiner Eltern besteht, kann Dein Vater es nicht einfach in die Tonne kloppen. Wenn darin Dein Bruder und Du zu gleichen Teilen als Schlusserben drin stehen, muß das auch so ausgeführt werden. Wenn kein Testament bestand, wären Dein Bruder und Du die Erben ersten Grades Deiner Mutter gewesen. Ein Pflichtanteil hätte Dir auf jeden Fall zugestanden.

      • Das ist jetzt schon über 10 Jahre her… Ich habe damals nicht geklagt. Und soweit ich mich informiert hatte, war das kein wasserdichter Erbvertrag, den schon ändern konnte.

        Ich habe damals auch Geld bekommen, aber eben nicht das, was mir zugedacht war – zumindest von der Seite meiner Mutter und laut Erbvertrag – weil mein Bruder vorher schon extrem viel Geld bekommen hatte für einen neuen Mittelklasse PKW, Urlaube, sein Medizinstudium, irgendwelche Vortragsreisen und was weiß ich noch alles, hielt sie das für die gerechte Lösung.

        Bei uns war Geld immer ein bisschen der Ersatz für Liebe und Zuwendung. Deswegen habe ich auch so ein ambivalente Beziehung dazu und bin nie in meinem Leben dem Geld hinterher.

        Ich werde mir am Ende die Austellung der Vermögenswerte und die Auszüge der letzten 10 Jahre anfordern. Und dann schauen wir mal, ob mir noch was zusteht und wer von dem Geld profitiert hat in den letzten 10 Jahren…

        Es geht hier auch mehr um den Akt der wiederholten oder sollte ich bezogen auf meine Kindheit sagen „permanenten“ Zurücksetzung als um das Geld.

        Das was mich so extrem wütend gemacht hatte, beim ersten Mal war nicht, dass er meinen Bruder vorgezogen hat. Das hat er sein Leben lang so gemacht. Sondern dass er behauptet hat: „Das sei der Wunsch meiner Mutter.“ Die mir Tage vorher noch was ganz anderes erzählt hat.

        Und da war dann die Beziehung von da an nicht mehr zu retten. Er kann ja seine Meinung zu mir haben und es ist ja auch mit sein Geld, aber feige nicht dazu stehen, was er selber will, da habe ich gar kein Verständnis für…

        Es war aber immer auch eine Genugtuung, ihm zu sagen, was ich von Ihm und seinem Verhalten halte. Wenn es mir Geld gekostet hat, dann war es das vielleicht auch wert. Er wollte die letzten Jahre nur noch die Vergangenheit verklären und das alles rosa-rot malen in seiner Erinnerung. Und da habe ich eben gestört.

        Auch wenn ich natürlich immer erst mal versucht habe, freundlich zu sein, wenn wir Kontakt hatten… Aber spätestens, wenn er wieder mir gegenüber beleidigend oder abwertend geworden ist, dann hat er von mir auch entsprechend was zu hören bekommen, was ihm nicht gefallen hat und was sein verklärtes Selbstbild massiv gestört hat.

        Ich habe damals natürlich auch gelernt, wie ich ihn mit wenigen Sätzen an die Wand dürcken konnte, als ich dann alt genug war, um mich gegen die Gewalt zu wehren. Und das kann ich heute noch.

        • Nach dem Tod Deiner Mutter, muß es eine Vermögensaufstellung gegeben haben, die Dein Vater verpflichtend erstellen mußte, eben wegen des Erbes und des Erbvertrages. Dies wird vom Amtsgericht gefordert. Da geht es nämlich um die Erbfolge und die rechtlichen Anteile der jeweiligen gesetzlichen Erben. Dies gilt insbesondere bei unklaren Verhältnissen wie ein evtl. rechtlich ungültiges Testament, aus welchen Gründen auch immer. Und wenn es nicht wasserdicht war, geht das Amtsgericht dem nach, weil die gesetzliche Erbfolge einhalten werden muß. Da gibt es nichts in die Tonne zu treten.

            • Die Aufstellung bekommst ja nicht Du zu gesicht. Die kommt zu den Akten zwecks Erstellung eines Erbscheines. Die Kosten des Erbscheines errechnen sich von der Höhe des angegebenen Vermögens des Verstorbenen Ohne den kommt niemand an das Konto des Verstorbenen. Dein Vater müßte das in den Erbunterlagen vom Amtsgericht haben. Solltest Du nicht im Testament erwähnt worden sein als Erbe, hättest Du als Sohn aber trotzdem Anspruch auf den Pflichtteil gehabt. Ich weiß nicht genau wie hoch der Anteil ist. Ich glaube 1/4 vom Vermögen. Da müßtest Du Dich mal schlau machen. Evtl. haben sie Dich irgendwie über den Tisch gezogen. Ich weiß auch nicht, ob so etwas verjährt.

              • Lass die Toten ruhen… Lediglich, bei dem was in den letzten 10 Jahren war, werde ich diesmal das ausführliche Vermögensverzeichnis verlangen.

                Mal schauen, ich vermute, dass ca. 80.000 Euro von meinem Vater zu einem der Söhne der neuen Frau geflossen sind, der völlig überschuldet ist und trotz einem Spitzeneinkommen noch immer jeden Monat ca. 500 Euro braucht, um seine Zinsen bedienen zu können.

                Da die Frau mir aber nie was getan hat, läßt sich vielleicht dann auch friedlich ein Ausgleich finden, wenn da was im Argen liegen sollte.

                Und falls nicht, cé la vie…

                • Manchmal haben solche Dinge auch etwas Gutes:

                  Ich habe dann mal drüber nachgedacht und Geld würde meine langfristige Situation gar nicht nachhaltig verbessern.

                  Nachdem ich mich lange genug geschüttelt habe, habe ich dann überlegt, was mir denn langfristig helfen würde und nochmal einen Anlauf hinsichtlich eines Gartens gemacht.

                  Durch Corona sind die Gartenpreise hier deutlich gestiegen und es ist schwer überhaupt einen Garten zu bekommen… Wenn Gärten inseriert werden, dann sind die sofort weg.

                  Deswegen hatte ich das Thema erst mal beiseite gelegt.

                  Nun habe ich aber einen winzigen Gartenverein gefunden (bei uns nur 5 Gärten in einem Weg und einpaar woanders), der gut versteckt mitten im besten Wohngebiet liegt.

                  Bin da zufällig lang gekommen, habe die leeren Gärten gesehen und einfach mal angerufen…

                  Und da werde ich jetzt einen schönen Garten mit super Steinhaus, Werkzeug, Gartenstühlen, Besteck, Kühlschrank, Rasenmäher, Wässerfässern, Kompostern ohne jeden Abstand bekommen.

                  Er hat zwar einen Pflegerückstand, ist aber nicht wirklich verwildert, und so wie es aussieht sind auch keine fiesen Unkräuter drin.

                  Nur die Wasserleitung muss an zwei Stellen geflickt oder erneuert werden.

                  Das ist aber keine große Sache und nicht wirklich teuer.

                  Und da der Garten geteilt wird, ist er auch nur noch ca. 220qm groß, wo dann sicher 40qm Wege und Haus sind, und gut für mich alleine gut zu wuppen.

                  Das Haus ist etwas größer (Bestandschutz) als 25qm. Hat eine moderne Küche und ist in hellen Farben, so als wenn da jemand erst gestern gestrichen hat.

                  Der Vorgänger war monatelang wegen Corona zuhause und hat viel Zeit und Geld in den Garten reingesteckt, aber jetzt eine neue Freundin in Berlin und deswegen keine Zeit mehr dafür…

                  Das Ehepaar mit der Vereinsvorsitzenden, ist super nett und lustig. Mit denen kann man super auskommen. Mit denen habe ich mich auf Anhieb gut verstanden. Die anderen Nachbarn sollen ähnlich unkompliziert sein.

                  Und die erlauben da auch Kleintierhaltung (v.a. sind da im Moment Hühner) möglich sind aber auch Kanninchen oder anderes…

                  Gärten sind hier zwar im Vergleich zu Großstädten sehr günstig (auch in der Pacht), aber so ein Garten mit Steinhaus, dem ganzen Zubehör würde hier auch normalerweise zwischen 1000 und 2000 Euro Abstand fürs Haus und Werkzeug kosten.

                  So ein Garten mit allem drum und dran hilft mir mittel- und langfristig.

                  • Eine „spontane Finanzspritze“ würde evtl. auch zu Lasten Deiner Sozialversicherung gehen, oder? Die werden sich sicher fragen woher das Geld kommt und Dir von den Leistungen abziehen, vor Allem wenn es die offizielle Schiene läuft wird es bestimmt irgendwo auftauchen. Dann ist das eh verpufft plus noch mehr Schreibkram.

                    Gartenhäusle klingt gut, Martin! Dürftest Du auch fest darin wohnen? Mit Post-Adresse und so?

                    Bei uns stehen manchmal kleine Ferienhäuser zum Verkauf, 15-20.000€ mit Grundstück, schön im Wald oder am See. Allerdings darf man dort nicht dauerhaft wohnen! Warum erschließt sich mir nicht. Vielleicht weil sämtliche Wälder und Ländereien heute in Privatbesitz sind? Als Jagd- oder Forstland. Das kenn i vom Wildcampen: Überall wird man weggejagt falls man erwischt wird. Von wegen „Jedermann-Deutsches-Heimat-Boden-Recht“…das war einmal. Warum also sowas kaufen und nicht benutzen dürfen? Bäh.

                    • Anmelden ist nicht… Das einzige Bundesland, wo man im Kleingarten wohnen darf und sich anmelden kann, ist Bremen! Aber da kosten dann auch die Lauben in den Kleingärten entsprechendes Geld in den 10.000ern…

                      Bei uns wird über den Winter auch das Wasser abgedreht und je Anlage auch der Strom…

                      Laut Kleingartengesetz, darf man da eigentlich auch nicht schlafen.

                      Aber im Osten hatten die ganzen Gärten auch die Funktion das Nicht-Reisendürfen auszugleichen und daher sind da sehr viele Gärten, zum Wohnen (mit Bestandschutz) ausgebaut und keiner sagt was, wenn man da schäft oder übersommert.

                      Das ist aber auch von Anlage zu Anlage und Vorstand zu Vorstand verschieden, wie eng das gesehen wird.

                      Mein alter Garten hatte 25qm Laube und ca. 20qm Schuppen, und hatte sogar einen Ofen. Den habe ich damals auch für 1 Euro mit Werkzeug im Schuppen bekommen. Da musst aber Einiges gemacht werden und damals war die Nachfrage nach Gärten kleiner…

                      Was die Anrechnung einer Erbschaft in SGB XII angeht, so läuft das so, dass die Leistung dann eingestellt wird und man sich dann wieder melden kann, wenn das Geld aufgebraucht ist (plus Freibetrag von 5000 Euro seit Merkels Goldstücken).

                      Man kann dann aber Wohngeld beantragen und darf „normal“ leben – also deutlich mehr ausgeben, als während der Grundsicherung.

                      Wenn man vorher kein Erspartes mehr hatte und strategisch Anschaffungen macht, wie den Kleiderschrank füllen, Waschmaschine, usw… Dann hat man effektiv schon einen spürbaren Vorteil und kann da noch Jahre von zehren.

                      Aber der ist eben nicht von Dauer…

                      Ich hatte mir überlegt, einen nicht gemeinnützigen Verein zu gründen, der dann als eigene Rechtspersönlichkeit hätte erben können. (wie eine Stiftung für Leute, die kein Vermögen dafür haben)

                      Satzung, usw habe ich alles hier fertig liegen. Solange da drin steht, dass die Mitglieder nicht (auch nicht bei Auflösung) an das Vereinsvermögen kommen, gibt es da keine Handhabe das als Vermögen im SGB XII zuzurechnen.

                      Und mit dem Vermögen kann der Verein entsprechend der Satzung dann Dinge tun, von denen man mittelbar profitiert. Z.B. sich einen Fundus an gebrauchtem Werkzeug, gebrauchten PCs usw anschaffen.

                      Die Verkauft man dann an den Verein, setzt einen Sticker drauf, dass das Vereinseigentum ist und hält das in einer Inventarliste des Vereins fest und dann sind die Dinge in Zukunft auch nicht mehr pfändbar.

                      Der Verein hat aber keine eigenen Räume und lagert das beim Vorstand… Und der muss sich natürlich immer mal einen Überblick verschaffen, ob das noch funktioniert. Und das geht ja nur, wenn man es auch benützt…

                      Die Satzung muss dann aber sogenannte „Insichgeschäfte“ ausdrücklich erlauben. Und das geht nur, wenn er nicht gemeinnützig ist.

                    • Uiuiui…danke für die Ausführungen.
                      In BRD gibt es die Schlupflöcher; Bösewichtel nutzen sie ja auch. Deswegen alles viel zu zäh, kompliziert & marode.
                      Steuererklärung auf ´m Bierdeckel? Wir haben nicht mal Wahlzettel und Klopapier, lol

                      Mal sehen was sich mit dem „Bürgergeld“ ändert?
                      Man erkennt Umstrukturierung auf allen Ebenen momentan,
                      schon sehr verdächtig und passt ins Bild,
                      welches ich hier aber (noch) nicht weiter kommentieren möchte.
                      Viel Erfolg weiterhin, Martin!

                    • Hallo Zulu,

                      danke für den Hinweis mit dem Bürgergeld… Das würde man zwei Jahre lang unabhängig vom Vermögen bekommen, falls das so eingeführt wird, wie beschrieben…

                      Mich stört am Bürgergeld, dass man ständig Anträge (alle 6 Monate) stellen soll.

                      Bei der Sozialhilfe war es so, dass man einen Anspruch auch ohne Antrag hatte, wenn das „AMT“ von einer Notlage Kenntnis erlangte und selbst ermitteln musste. Die konnten sich also nie damit rausreden, dass man einen Antrag nicht oder nicht richtig gestellt hatte.

                      Das hat man dann aber mit der Grundsicherung schon beerdigt. Wer nicht mehr in der Lage ist, ein solches Verfahren mitzumachen und alles zeitnah offen zu legen, der darf heute schon verhungern…

  56. Heute im Supermarkt an der Kasse. Vor mir stand eine Oma mit ca. 1-jährigem Enkelchen im Kindersitz des Einkaufswagens. Die Oma mit Maulwindel. Das Kind glotze mich regelrecht an. Ich habe es dann freundlich angelächelt. Reaktion der Kleinen war, dass sie nicht zurückgelächelt hat, wie es die kleinen sonst immer tun, sondern völlig ausdruckslos, ohne Mimik, zwischen der Oma und mir, wie ein Roboter hin und her schaute. Selbst auf dem Parkplatz beim Einräumen des Autos, hatte die Oma die Windel weiter im Gesicht. Ob das Kind seine Oma überhaupt ohne Gesichtswindel kennt? Ich mußte schon ein Tränchen verdrücken. Was tun diese Idioten den kleinen Kindern an?

  57. Bargeldabschauffung und ID kommen…

    Ich wollte einpaar Sachen auf Ebay-Kleinanzeigen verkaufen. Und plötzlich wurde die SMS-Verifizierung gefordert. Offenbar konnte man sich schon seit irgendwann 2021 nicht mehr ohne Registrieren.

    Und nun werden die bestehenden Accounts gezwungen, sich ein Handy (Smartphone) anzuschaffen, um später fürs Bargeldlose Bezahlen und die digitale ID fit zu sein.

    Ich habe dann gesagt, wenn das nun Zwang ist, dann löscht den Account und nach alterantiven gesucht. Und die haben auch den SMS Verifizierungszwang.

    Wir kennen ja alle den einschlägigen Teil der Offenbarung des Johannes… Es kommt langsam aber es kommt ganz sicher.

    Ich hatte mich auch nochmal mit der Grundsicherung und der Preissteigerung beschäftigt. Offenbar sagt die Regierung, sie habe keine statistischen Daten, um die Regelsätze anzupassen.

    Das stimmt auch, denn die statistischen Daten kommen immer erst ca. 2 Jahre später…

    Weil der Druck bei den Energiepreisen so groß ist, haben sie sich zu Einmalzahlungen entschlossen. 100 Euro für die ganz Armen, bis zu 300 Euro für die etwas weniger Armen, die Aufstocken und Arbeiten.

    Wohlgemerkt einmalig…

    Meiner Meinung nach soll auch irgendwann die weltweite Grundsicherung kommen. Aber vorher muss man noch immer mehr Menschen in den reicheren Ländern durch eine Phase der echten wirtschaftlichen Not schicken, damit die irgendwann reif dafür sind.

    Wir kennen die Einmalzahlungen aus dem Tarifbereich. Dort wurden sie genutzt, um langfristig die Preissteigerungsraten nicht ausgleichen und über längere Zeiträume (20-30 Jahre) die Löhne massiv zu drücken.

    Im Fall der Grundsicherung ist es so, dass da auch noch am Warenkorb rummanipuliert wurde und wird, so dass dann gegen steigende Lebenmittelpreis sinkende Preise für Luxusuhren oder Pelze gegengerechnet werden.

    Und in der Phase wo die Preissteigerungen bei Lebensmitteln besonders auf steigende Rohstoffpreise zurückgehen, sind die Lebensmittel, die besonders billig sind, besonders von dem Preisanstieg betroffen. Da dort die Rohstoffe den Großteil der Kosten ausmachen. Während bei Luxusprodukten ein großer Teil der Kosten in die Werbung für das Produkt und Markenimage gehen. So daß sich Rohstoffpreisanstiege auch nur zu Teilen im Endpreis widerspiegeln.

    Ich kann von mir sagen, dass ich sehr sparsam essend, teilweise mit 3 Euro pro Tag also 90 Euro im Monat für Essen hingekommen bin. Weniger sparsam ca. 120 Euro.

    Das hat sich dann aber deutlich geändert schon in der Coronazeit brauchte ich zwischen 120-150 Euro. Und nun hoffe ich, dass ich mit 150-200 Euro noch eine Weile hinkommen.

    Sehr sparsam heisst: Kartoffeln, Reis, Kartoffeln, Reis, günstiges Obst und Gemüse insb. Karotten, Äpfel und Eier. Und billige Süßwaren 🙂

    Da ich leider kein Getreide mehr vertrage, aber das noch nicht nachweisen konnte, ist im Moment die Auswahl an potentiellen Lebensmitteln durchaus eingeschränkt. Denn fast alles an „Fertiggerichten“ oder günstigeren Produkten hat Mehl drin.

    Die 200 Euro kann ich zwar noch sehr lange tragen. In den letzten Jahren ist meine Stromrechnung von 30 auf 40 Euro hochgegangen und fürs Internet gegen 25 Euro weg.

    Damit bin ich bei 265 Euro. Da ist also noch Luft, weil ich quasi am gesellschaftliche Leben nicht teilnehme, mir fast nur selten neue Kleidung kaufe, selten Neuanschaffungen mache – weil ich nahezu alles erst mal reparieren. Und auch den ÖPN nie nutze, nie in Urlaub fahre und grundsätzlich früher auch immer sehr energiesparende Geräte eingekauft habe…

    Wenn jemand jetzt aber kein Einsiedlerleben, wie ich führt, es sich nicht erlauben kann, in alten Klamotten rumzurennen, noch irgendwelche regelmäßigen Verpflichtungen hat, ungünstig wohnt oder gar Kinder hat, die nicht völlig ausgeschlossen leben und eine gesunde Ernährung bekommen sollen, dann wird das aber wirklich knapp oder ist bereits zu wenig.

    Bei mir steht irgendwann der Kauf einer neuen Waschmaschine an, wenn ich sie nicht nochmal reparieren kann… Das Fahrrad muss irgendwann überarbeitet oder erneuert werden. Und ich müsste irgendwann nochmal ein bisschen Kleidung einkaufen.

    Bei mir geht das Schiff so schnell nicht unter… Aber das dürfte bei Leuten, die weniger gut haushalten, ganz anders aussehen.

    • Hlklo@ Martin,

      ja die Kleinanzeigen sind mirderrt auch schon letztes Jahr aufgefallen; konnte ich nach einem getätigten Verkauf noch nicht einmal auf meine Angebote zugreifen. Darauf hin hatte ich deren Administration angeschrieben >>> deren Antwort darauf ich solle einmal auf deren FAQ Liste durchsehen … Habe ich mir erspart und ihnen zurück geschrieben sie sollten sich besser schon einmal nach neuen Job’s umsehen …
      Vor wenigen tagen hatte ich zu dem Thema (steigende Verluste) über Probleme bei Amazon gelesen …
      Alles schon einmal eine Art Vorgeschmak auf die totale digitale „Realität“ … wenn dann noch die Energie Krise mit einem Blackout die digital Währung Das Sozial- Credit Wesen kollabieren lässt (braucht es keine weiteren Belege etwa wie in Canada (Konten Sperren)um uns Anwendern diese Systeme shmackhaft zu machen…)
      #-#
      Mit freundlichen Grüßen

  58. Während eines Arztbesuchs wird ein 75 Jahre alter Bauer vom Doktor über seine Meinung zu Annalena Baerbock und ihrer Rolle als Aussenministerin befragt.

    Der alte Bauer sagte: „Nun ja, wissen Sie, Frau Baerbock ist eine Pfosten-Schildkröte“.

    Da er den Ausdruck noch nie gehört hatte, fragte ihn der Doktor, was eine „Pfosten-Schildkröte“ sei.

    Der alte Mann sagte: „Wenn Sie die Landstraße runterfahren und an einem Zaunpfahl vorbeikommen, auf dem obendrauf eine Schildkröte ist, dann ist das eine „Pfosten-Schildkröte“.

    Der Doktor schaute verwirrt, also erklärte der Bauer weiter:

    „Du weißt, sie ist nicht alleine dort hinauf gekommen. Sie gehört dort nicht hin. Sie weiß nicht, was sie machen soll, während sie dort oben ist. Sie wurde höher hinaufbefördert als es ihre Fähigkeiten zulassen. Und du wunderst dich, welcher Dummkopf sie dorthin gesetzt hat.“

    … und das Schlimme ist: „Pfostenschildkröten“ gibt es inzwischen so ziemlich in allen Bereichen unserer Gesellschaft.

    Quelle: Kommentar bei Tussis Sprechstunde vom 02.03.2022

    • Wenn man damit meint, daß Frauen nicht überall hinaufklettern und oben sein sollen, meint, ist das auch meine Meinung.Die meisten Frauen glauben, sie müssen beweisen, daß sie keine Frauen sind, Männer eigentlich sind, und nur im falschen Körper sich befinden. Versuchen auch Dinge zu tun, wo die Männer schreiend davon laufen.. Pathologischer Ehrgeiz, Unglück für die gesamte Erde. Warum sich nicht zu dem bekennen, daß man ist.? Sagte man einmal…wären Frauen an der Macht, äre alles besser…….und was meint man jetzt? Ist es auf der Erde viel besser geworden, seit sich Regierungsmitglieder nicht mehr rasieren müssen??…… Bin als Auch-Frau berechtigt, es kritisch zu sehen.

      • Neben Corona, E-Autos, Klimawandel usw. gehört bestimmt Frauen-Power auch weltweit zur Agenda der Umerziehung des anglo-zionistischen Westens, denn ich stelle erstaunt fest, daß der öffentlich-rechtliche Rundfunk immer mehr Frauen in tollkühnen Aktionen vorführt, die früher Domänen von Männern waren. Beispiel: Kaum eine Sendung mit Tamina Kallert, ohne daß sie tollkühne Berge ersteigt, Drachenflüge macht usw. Völlig unfähige Frauen wie von der Leiden, Lagarde, überall Tussis als Kriegsministerinnen. Das Nationale stellt doch überwiegend eine männliche Tugend dar, außer bei den Jüdinnen, wie Esther oder Judith. Vielleicht sind die Frauen mehr für die Variabilität des Erbguts verantwortlich, deswegen hier in Mallorca viele weiße Frauen mit Afrikanern gemeinsam Kinder haben bzw. die Anhänglichkeit der Frauen an ihre neuen Partner im Raub der Sabinerinnen, wie dies in einem Mosaik in La villa romana del Casale gezeigt wird.

        Diese Agenda, die Frauen hochzuheben, sie zu Kriegsministerinnen überall zu machen: bei uns (Christine Lambrecht), Frankreich (Florence Parly), England (Liz Truss), Schweden (Elisabeth Enström) und Finnland (Sanna Marin), und ihnen Aufsichtsratsmandate zu beschaffen und Frauenquoten in Parteien, die sie sich selbst nicht erkämpfen könnten, ist ein ganz entscheidender Faktor der Entnationalisierung und der multirassischen Vermischung. Allerdings nur der Gojjim. Die Juden vermeiden das, so daß Netanyahu unlängst alle Afrikaner des Landes verwiesen hat.

        Wie man sieht, ist die Entmachtung der Männer und Erhebung der Frauen eine genauso heimliche weltweite Agenda des anglo-zionistischen Westens wie Corona, Klimawandel, Multilateralismus oder die E-Autos.

        Schon im vergangenen Jahrhundert haben kühne Seher vorausgesehen, daß durch Frauen-Power unser bisheriger kultureller Untergang eingeleitet wird.

        https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?sts=t&cm_sp=SearchF-_-home-_-Results&tn=Feminismus%20und%20Kulturuntergang

        Einen kräftigen Beitrag hat die SPD 1972 dazu beigetragen, indem die Kinder männlicher Ausländer die deutsche Staatsbürgerschaft ihrer deutschen Mutter bekommen konnten, was früher undenkbar war und völlig dem Salischen Recht widersprach.

        Bei alledem ist mir jedoch klar, daß die weiblichen Teilnehmen dieses Forums überwiegend sehr kluge und ausgewogene Beiträge liefern!

        • Frauen in allen Positionen, ist ein Blödsinn. Bekommt eine Frau auch Anerkennung, wenn sie nicht Kriegsminister ist…….finde das -in—- so dumm. Wofür muß man immer drauf hinweisen, eine Frau zu sein…… Würde sagen, daß man das sowieso sieht und wenn nicht….auch kein Problem. Die ganze Gleichstellung der Frau eher mit Hintergedanken besetzt…..Gilt für Frauen eigentlich immer noch…Haushalt, Kinder oder Berufskarriere. Fallen viele auf das Falsche rein……Ist nicht zugunsten der Frauen und Kinder. …..

          • Wir unterliegen einer ganzheitlichen Manipulation, insofern wir von den Massenmedien der Herrscher des Geldes in allen Lebensbereichen zu ihrem Interesse erzogen werden. Kirchen sind heute uninteressant, weil es nur früher ihre Aufgabe war, die Menschen ganzheitlich moralisch zu erziehen. Sei es Frauen-Power, Gender-Quatsch, Elektroautos, Corona-Unfug [sicher gab es irgendeine Grippe wie schon immer!], Klimawandel, Impfpflicht, Porno usw. Alles kommt aus derselben Quelle und dient dazu, uns in deren Richtung zu schablonieren. Es wird für unsere Mitmenschen wohl schwierig sein, dieser ganzheitlichen Manipulation zu entgehen, auch weil sie das Denken und die Vernunft den Massenmedien überlassen haben. Kein Politiker wagt es, Slomka oder Sievers wahrhaftig zu sagen, warum er nicht am Ukraine-Krieg teilnehmen will, weil die Schweigespirale schon geschaffen wurde.

            Es besteht eine gewissen Hoffnung, daß unsere Mitmenschen aufwachen, wenn die Nahrungsmittel knapp werden, oder das Gas ausbleibt. Aber die Massenmedien arbeiten schon ununterbrochen daran, den Leuten diese Hintergründe zu vernebeln, indem sie ununterborchen über diese beiden Probleme sprechen und sie zerreden. Ursache ist nach wie vor, daß die Nato in die Ukraine will, um Rußland mit Raketen zu bedrohen und die Russen wegen der Rohstoffe Sibiriens zu bedrohen und zu erpressen. Diese einfache Wahrheit wird jedoch vom anglo-zionistischen Westen zerredet durch Betrügereien über Butscha, und wie wir jetzt mit dem Mangel an Nahrungsmitteln und Energie umgehen sollen und Habeck die 180-Gradwendung in unserem Interesse gemacht hat – und an allem ist natürlich der böse Putin schuld!

          • Mir ist es egal, ob Frauen in hohe Positionen kommen. Was mir aber nicht egal ist, ist die Jahrezehntelange Propaganda mit der angeblichen Unterdrückung der Frauen, die als Spaltkeil der Gesellschaft genutzt wurde und im Kern eigentlich nur das Ziel hatte, auch die Arbeit von Frauen ökonomisch verwertbar zu machen und die Bezahlung aller zu so weit zu drücken, dass es eben am Ende bei zwei Verdienern noch weniger gibt als vorher bei einem Mann.

            Das Ausufern des Ganzen mit Quotierung für die Topjobs aber keiner Qutierung für die beschissenen krankmachenden Jobs das stört mich aber.

            Man muss auch sehen, dass zur Ökonomisierung der Frauenarbeit dann auch die ganzen Versorgungseinrichtungen für Kinder benötigt wurden, die dann wieder als Frühindoktrinierung für das System arbeiten und die sonst später einsetzende Indoktrinierung verstärken.

            Und dass die Indoktrinierungen nicht im Interesse des Wohles des Volkes stehen sondern stets die Hinterzimmeragandas implementieren, das stört mich ebenfalls.

            Baerbock wurde frühzeitig ausgewählt und geschult, um jetzt bei z.B. bei der Kriegspolitik auf Linie zu sein. Ob sie ganze Sätze sprechen kann, spielt da keine Rolle. Hauptsache sie schwenkt die Fahne der USA oder jede andere Fahne, die man ihr in die Hand gibt und hat keine Skrupel oder gar ein soziales Gewissen oder eine Verbindung zu den Menschen, die von den Menschen abstammen, die immer schon hier gelebt haben.

            Man muss aber nicht mitmachen. Das System beruht auf Freiwilligkeit, Indoktrination und Täuschung.

            • Hallo und guten Abend @Martin

              so weit ist von dir im groben korrekt erkannt und wiedergegeben; ich erlaube mir allerdings einige differenzierte „Ergänzungen;

              Zu,Zitat:
              >>>Mir ist es egal, ob Frauen in hohe Positionen kommen. Was mir aber nicht egal ist, ist die Jahrezehntelange Propaganda mit der angeblichen Unterdrückung der Frauen, die als Spaltkeil der Gesellschaft genutzt wurde …<<>> und im Kern eigentlich nur das Ziel hatte, auch die Arbeit von Frauen ökonomisch verwertbar zu machen und die Bezahlung aller zu so weit zu drücken, dass es eben am Ende bei zwei Verdienern noch weniger gibt als vorher bei einem Mann.<<>> Das Ausufern des Ganzen mit Quotierung für die Topjobs aber keiner Qutierung für die beschissenen krankmachenden Jobs das stört mich aber.<<>>Man muss auch sehen, dass zur Ökonomisierung der Frauenarbeit dann auch die ganzen Versorgungseinrichtungen für Kinder benötigt wurden, die dann wieder als Frühindoktrinierung für das System arbeiten und die sonst später einsetzende Indoktrinierung verstärken. <<<

              man wusste in diese Richtung was erreicht werden würde schon vieles ; allerdings hatte man ab etwa WWII und den „kriegsbedingt“ verdeckt gemachten Versuchen (unter der „Regie“ von IG Farben) hinreichen dazugelernt um unter Verdeckten Programmen wie etwa Mind Control in den USA weiter zu einer perfiden Anwendung verfeinern zu werden ..
              Nicht von ungefähr hatte man sich dahingehen um die Auswirkungen in den Menschlichen Beziehungen MannFrau;
              MannFrau(Mutter)Kind(er)
              und Frau(Mutter)Kind Betreff psychischer Belastungsfähigkeit „forschend“ gewisse Grundlagen verschafft. (Welche alle Relevant für die Nachkriegszeit hinein bis in die heutige Zeit angewandt werden sollten.)

              Zu, Zitat
              >>>Baerbock wurde frühzeitig ausgewählt und geschult, um jetzt bei z.B. bei der Kriegspolitik auf Linie zu sein. Ob sie ganze Sätze sprechen kann, spielt da keine Rolle.<<>> Hauptsache sie schwenkt die Fahne der USA oder jede andere Fahne, die man ihr in die Hand gibt und hat keine Skrupel oder gar ein soziales Gewissen oder eine Verbindung zu den Menschen, die von den Menschen abstammen, << das Geschäft mit der Lüge >> Politiker = Beruf- Lügner) allgemein keinen Anlass das jene vorgeben können das Mensch sein erlangt zu haben. (dazu gibt es zu viele Widersprüche an sich.)

              Zu, Zitat:
              >>> Man muss aber nicht mitmachen. Das System beruht auf Freiwilligkeit, Indoktrination und Täuschung. <<<

              und genau so ist es auch, und der eigentliche Betrug beginnt bereits mit dem anerkennen der Bedingungen zu „demokratischen Wahlen“ ; welche bereits mit dem vor Ort im Wahllokal abgeben einer Wahlbenachrichtigung / Einladung oder dem nutzen / absenden der Briefwahlunterlagen
              (als vorliegend registriert hierdurch Vertraglich angenommen Gültigkeit erlangt) und somit werden dann auch bereits alle mit Hilfe von Dimax o.ä. Auszähl-Programmen erstellten und als Endergebnis präsentierten „Auszählergebnisse“ als korrekt verbindlich anerkannt.
              Man muss dieses System halt zunächst nur einmal in ihren Abläufen verstehen lernen.

              #-#

              Mit freundlichen Grüßen

              • Hallo atled,

                ich bin bei der Ungültigkeit der Wahlen und der darausfolgenden Gesetze und der Nichtstattlichkeit der Institutionen ganz bei Dir.

                Ich teste gerade aus, wie weit man in dem System kommt, wenn man konsequent die Angebote ablehnt, sie als Firmen behandelt und deren anderweite Legalität nicht anerkennt.

                Die sogenannte Polizei nimmt ständig meine Vertragsangebote nach meinen AGBs an und ist mir schon über eine 1,3 Millionen Euro schuldig.

                Leider gibt es einen Rechtsbankrott und keine Möglichkeiten das einzuklagen und zu vollstrecken.

                Bei mir ist es so, dass die Geburtsurkunde beim Einsturz des Kölner Stadarchives im Schlammbad vernichtet wurde, so dass das System nicht mal nachweisen kann, dass es eine Person, die sie mir zuordnen wollen, überhaupt gibt.

                Also jene Person, die die Teilnahme an dem System überhaupt erst begründet. Fast alles gilt (es gilt natürlich nur für diejenigen, die konkludent zustimmen) ausdrücklich nur für Personen. Also z.B. das ganze Polizeirecht.

                Na wollen wir mal schauen, wieviel Gewalt das System am Ende einsetzt, um Leute wie uns zu zwingen.

                Schöne Grüße
                Martin

          • Hallo @Olga,

            chappo und bravo für dein Statement welches in der Art nur einer wissend klugen Frau zusteht…
            Für meinen Teil ist dies eine wohl überlegte Antwort welche jeder Frau derart abwegig einzuschätzen und auch nur für sich eigenverantwortlich zu entscheiden hat.
            #-#
            Mit freundlichen Grüßen

            • Für mich steht über allem……..bin ein Mensch…….Männer sind auch nichts anderes…..Machtkämpfe zwischen den Geschlechtern finde ich den Kronen der Schöpfung? unwürdig……..Jedes Geschlecht bringt etwas anderes in die Gesellschaft ein. Wird alles gebraucht, Zusammenarbeit der Geschlechter bringt Gutes…….ein Kampf bringt nie allzu viel…….Überlegung.-..Männer ohne Frauen…..Frauen ohne Männer, ginge das,,,,,wie dann?? Sollte man überlegen und nicht immer das Geschlecht haben wollen, das halt nicht da ist…Nur Sex ist es nicht……Hat auch manchmal was Gutes, das, was man unbedingt will, nicht zu sein. Ist jeder für das Geschlecht, das da ist, programmiert…..der ganze Körper…..nicht nur ein Teil.

    • Gute Gene und schön for ever. Anständiges und gesundes Leben, keine nervenden Leute…….Selbständigkeit, keine schlechten Gedanken, Liebe zur Natur, nichts Künstliches, keine Drogen, mit sich selbst im Einklang………… Muß nicht schön sein,… nicht grauslich aussehen, reicht auch. Gilt…Schönes Inneres, schönes Äußeres. Schlechtigkeit zeigt sich im Aussehen.Drüberschmieren bringt da nichts.

  59. Kennt sich jemand mit Pellet-Heizungen aus?
    Mein neuer Vermieter hat wieder einen rausgehauen,
    und will das ganze Haus (8 Parteien) umrüsten.
    Dafür soll auch mein Keller-Stauraum weichen.

    Er schreibt wegen Nachhaltigkeit und Versorgungssicherheit.
    Meine Gastherme ist gerade mal 3 Jahre alt.
    Beim Verbrennen von Pellets entsteht nur soviel CO2 wie der Baum vorher aufgenommen hat,
    also „klimaneutral“, sagt er weiter. Nur wer holt die ganzen Bäume ran? Und von wo???
    Das verstehe ich nicht. Danke.

    • Ausziehen————Billigere Mietwohnung…..Warum Ärgern. Wohnung nur mit Fernwärme ist noch sicher…………..oder Strom…kostet aber mehr. Die meisten Heizarten sind gefährlich. Kann leicht was passieren. Außerdem umständlich zu heizen………Pelletts schleppen……..lustig?…………….Lagerfeuer geht nicht.

        • Such eine schöne Wohnung, mach ein Schmuckkästchen daraus………Würden sich alle mehr ärgern, als wenn Du dich herumstreitest…… Hatte eine Tante, die zog alle 2 Jahre um, weil sie nicht die Wohnung richtig aufräumen wollte…….Neue Wohnung, neue Freude……..Gibt derzeit viele Wohnungen, die auf einen netten Mieter warten.

          • Hallo Zulu,

            wir haben hier am Ort eine Pelletfabrik. Pellets haben gegenüber Scheitholz den Vorteil, dass die standardisiert sind und so die Dosierung im Sinne moderner Brennkessel besser funktioniert.

            Angesichts der Entwicklung der Gas und Ölpreise, dürfte das Heizen mit Pellets langfristig deutlich günstiger werden.

            Allerdings wenn Ihr keine Zentralheizung habt, dann müssen die Pellets und die Asche natürlich irgendwie zum Ofen und davon weg kommen. Bei Zentralheizung gibt es auch automatisierte Zuführungen.

            Bei uns haben die lokalen Oligarchen ein Heiz und Stromwerk mit Pellets im Bau. Wahrscheinlich wussten die, was kommt. Um ihre Fabriken (Holzfabriken) autonom mit Pellets zu befeuern und das Industriegebiet mit zu versorgen.

            Ich kenne auch Videos von Leuten, die ihre Öfen auf Pellets umgerüstet haben und automatische Zuführungen (mit hochlagern der Pellets) installiert haben, weil sie sich dann nicht mehr kümmern mussten und ebenfalls gleichbleibende Hitze haben.

            Das Pelletwerk war insolvent und da hat es ca. 1x im Quartal gebrannt…

            Schöne Grüße
            Martin

            • Nochmal zum Verbot des Heizens mit Holz: Holz sorgt für einen Großteil der Feinstaubbelastung.

              Das ist kein Problem, wenn z.B. auf dem Land das halbe Dorf mit Holz heizt. Aber in den Großstädten ist das dann für alle recht ungesund.

              Auf dem Land düngen die Abgase sogar Wald und Wiesen…

              Die Verbote stehen auch im Zusammenhang mit der UN Agenda 2030 und dem Versuch uns alle immer abhängiger zu machen und stärker zu überwachen.

              Holzheizung ist auch ein Stück Autonomie, die von unseren Unterdrückern nicht gerne gesehen wird. Und da ist das mit den Abgasen zum Teil auch eine Willkommene Ausrede.

            • Verstehe, thx Martin. Denke mal aufgrund seiner Dollar-Zeichen in den Augen will er wohl noch schnell die 50%-Förderung kassieren. Dann verscherbelt er das „top-saniert“ an den nächsten Idioten. Hat der Vorige mit ihm auch gemacht. Hier waren dutzende Interessenten; haben alle abgewunken.
              Nun hat er den Salat, jammert rum und will rauspressen was geht.
              Anders ergibt das keinen Sinn.

              • Achja, die Bäume für die Pellets kommen übrigens aus Russland hier am Holzhafen an… Muss mal schauen, ob die Russischen Frachter noch jede Woche im Hafen ankommen…

                Ich vermute mal, dass Bäume aber nicht unter die Sanktionen gefallen sind.

          • Schreibe über das, was ich jetzt gelesen habe……RF hat den Waffenstillstand mit Germany von 1945 aufgehoben, weil sich Germany dzt in die Säuberungsaktion in der Ukraine wider dem 1945 abgeschlossenen Vertrag mit Waffenlieferungen einmischt………Germany hat ja keinen Friedensvertrag und ist kein souveränes Land???????? Wird man vom Russischen Außenministerium sicher entsprechend Auskünfte bekommen. Ist man dann mit RF im Kriegszustand?? Wie ist es dann mit anderen Ländern, die sich durch Waffenlieferungen einmischen?

            • Austria, Frankreich auch, na klar. Erstmal ist wohl Polen dran,
              aber die FSB/Ex-KGB Leute sind schon unterwegs.
              Einer nach dem anderen hat „Corona“.
              Das wird chirurgisch gelöst.

              • Mag diese Waffentandler überhaupt nicht…….Wissen die, was sie tun? Wenn viel kaputt ist, was machen sie dann…..?im Safe bei dem Money sitzen……ohne Air???..Das mit dem chirugisch fein gezielt Eliminieren u. mit Corona……ist sicher zu überlegen……könnten doch auch Sylvesterraketen und Lachgas mitspielen? Wären die in einer anderen Gefährlichkeitsgruppe, aber trotzdem hilfreich? Gefahr geht von den Pos aus, die mehr als nur abgehoben scheinen. Bestimmen die über Menschen, für die sie dasein sollten….Jetzt das alles, weil in der Vergangenheit Restl von Bösen übergelassen wurden…..100years vergangen.

        • Nimmt der vielleicht an, du gibst ihm Schmattes. Dann kannst du weiter dort wohnen. Nur für alles, was dann notwendig wird, sind wieder Papierlinge zum Berappen.——————-Gibt bald ein Ergebnis zu dem Stahlwerk in Mariupol……..Findet man vielleicht so allerhand Unerwartetes oder doch Vermutetes. Vielleicht wieder ein kleiner Tupfen für die Aufklärung…..Werden die vielen Missetäter aber dann schauen und vielleicht die Beinchen schmieren.

  60. So, ich war mal wieder häufiger in „meinem“ Wald und der Umgebung…

    Soviel kann ich sagen: Irgendwann war da mal die Wehrmacht und hat den Wald als Stellung genutzt. Am einen Ende gibt es eine Schützenstellung. Am anderen Ende gab es eh eine erhöhte Position mit einem Gebäude und da wo ich bin haben Sie den Graben ausgehoben ebenfalls als Stellung.

    Wahrscheinlich wurde das später von der NVA genutzt. Denn ich habe in dem Graben ein Drainagerohr, eine Art Stativ oder Gewehraufsatz und einen Boden gefunden, der mit mehreren Schichten Stein und Ziegeln ausgelegt ist. Dazu war da mal Holz an der Seite wo der Graben am leichtesten einsehbar ist. Vielleicht war da auch mal was mit Ziegeln überdacht, was im Laufe der Zeit dann eingestürzt ist. Die Drainage mit Ziegelrohr deutet aber auf eine längere Nutzung und aufwendige dazu notwendige Arbeiten hin.

    Und ein zweiadriges Kabel führt dahin… Vermutlich Telefon oder Strom. Ist ein altes Aluminiumkabel. Ich gehe mal davon aus, dass da irgendwer von da aus die Gegend beobachtet hat.

    Die ganze Dornenbepflanzung scheint aus der DDR Zeit zu stammen.

    Gefunden habe ich es damals nur, weil ich immer dahin bin, wo der Weg nicht weiterging und dann auf abgeschnitten Zweige geachtet habe.

    Ich habe eingetrockneten Wildschweinkot gefunden.

    Die Zugänge zum Wald sind mit Gestrüpp und Totholz schwer passierbar gemacht worden. Da das aber nicht nur beim Wald so gemacht wurde sondern auch bei einem Waldstreifen an einem Weg, der da lang führt, gehe ich mal davon aus, dass die den oder die Obdachlosen, die dort gewesen sind, vertrieben haben und dann den Zugang zum Waldstück für Jugendliche oder neue Gäste unattraktiv gemacht haben.

    Ich bezweifele aber, dass die durch den ganzen Wald laufen und die Plätze kontrollieren, solange da kein Müll auf neue Bewohner oder Gäste hinweist. Und selbst dann würden sie möglicherweise die Lichtung nicht finden.

    Der Platz selbst ist top.

    • Klingt gut, Martin! „Bedenke eine Senke“…falls es regnet oder flutet; auch gegeben?
      Lieber erhöht wohnen. Oder ganz eingraben, lol…muß jedenfalls dicht sein.
      Oder gleich nen 20Fuß-Container versenken? Schönes Projekt.

      Bist gern allein sagst Du? Ich auch. Vielleicht besorgst Du Dir einen Hund, wenn Du eh so oft draußen bist? Bezahlt sogar das Amt und Du hast gleichzeitig einen Wachposten.
      Viel schärfere Sinne als wir…und dazu noch einen Begleiter/in zum Kuscheln.
      Ist wichtig für´s Gemüt.

      Hätte auch gern einen, aber zu wenig Zeit. Immer mit Hunden rumgemacht.
      Polizei-Schäferhund in der Jugend, Beagle bei der Freundin, Terrier von der Nachbarin in Pflege, Neufundländer (die springen in jede Pfütze/sind auch Rettungsschwimmer) von der Tante und anderen Freundin, Dackel sind auch lustig, Huskie (wunderbare Tiere!) und BERNADIENER vom Kumpel, watt´n Oschi!!! Der reißt Dich um, obwohl er nur Danke sagen möchte. Frisst aber auch gerne mal ne Ente…und schnarcht und brummt…der Saber spritzt…immer schön einspeicheln. Kann aber viel Gepäck tragen. Muß man denn sehen…

      Sogar auf der Pier hatten wir einen (kenne die Rassen alle gar nicht), der die Möwen verscheucht hat und diese dadurch wunderbar scheißfrei blieb. Wurde von allen gefüttert und gekrault und hat für Freude gesorgt. Geben und Nehmen! Hunde sind die besten Freunde des Menschen. Katzen natürlich auch, aber die können Dich nicht verteidigen.

      • Mein Opa und meine Eltern hatten Hunde. Ich bin kein Hundefan.
        Katzen sind mir deutlich lieber.

        Ich hatte auch mal eine. Aber die ist leider gestorben, nachdem ich als Notfall ins Krankenhaus musste und keiner da war, der bei mir vorbei gehen konnte und frisches Wasser hinstellen konnte. Die wollten mich nicht von der Station lassen damals.

        Dann hat sie das mit dem Klostein getrunken und ist am Nierenversagen eingegangen. Zum Glück war sie schon sehr alt.

        Ich versuche schon auf die Vögel im Wald und die Schwäne und Enten im Teich zu hören. Daraus kann man auch als Frühwarnsystem hören, wenn sich jemand nähert. Zudem ist es ein Laubwald, wo man Leute, die dadurch laufen 10 Minuten vorher hört.

        Was die Drainage angeht, wollte ich mal schauen, ob ich das wieder frei bekommen kann. Ist ca. 4-5 Meter Ton-Rohr. Müsste eigentlich zu machen sein. Wahrscheinlich haben die das in gerader Linie verlegt. Und da müsste auch die Gegenseite zu finden sein. Wenn nicht grabe ich davon nochmal 2-3 Meter aus…

        Der Vorteil von dem Platz ist, dass man nicht einsehbar ist, aber hinter Bäumen auf den Teich schauen kann und von oben Sonne hat. Zudem ist es der Platz, der am schwierigesten zu finden ist.

        Allerdings muss man da an schönen Tagen ruhig sein, weil mache da auf der anderen Seite Enten füttern. Ansonsten laufen da 2-3x am Nachmittag Hundebesitzer vorbei. Muss man mal sehen, wie es da ist, wenn es wärmer wird.

        • So war jetzt auch mal im Dunkeln in der Gegend. Und kann nun bestätigen, dass das ein Wildschweingebiet ist. Ich wurde sofort durch freundliches Grunzen begrüßt…

          Das Wäldchen besteht v.a. aus Dickungen also nicht einsehbaren stellen, die als Rückzugsorte und Verstecke der Schwarzkittel dienen. Dann gibt es an dem See oder Teich eine Seite, wo das Schilf nieder gelegt ist und die Wildschweine sich im Sommer wahrscheinlich suhlen…

          Das hat zwei Konsequenzen: 1. Förster und Jäger werden den Wald nicht betreten. Sie dürfen das gar nicht nach Jagdgesetz. Wahrscheinlich werden auch Jugendliche in der Gegend wissen, dass da Wildschweine sind und nur bei den beiden Stellen direkt am Waldrand mal eine Lagerfeuer machen…

          Umgekehrt heisst das aber auch, dass spätenstens ab der Dämmerung da die Wildschweine regieren. Zudem besteht da die Gefahr im Winter irgendwelchen Pheromonbesoffenen Keilern zu begegnen oder im Frühjahr einer Bache mit Jungen über den Weg zu laufen. Also immer ein gewisses Risiko bei der Waldquerung.

          Soweit ich jetzt über Wildschweine gelesen habe, passiert allerdings sehr wenig bei Wildschweinbegegnungen. Lediglich Jäger werden wohl am Geruch erkannt und sofort angegriffen. Angeschossene Wildschweine, die das dann überleben, sind gefährlich. Und dann Bachen, die die Jungen beschützen v.a. im Frühjahr und Keiler im Winter. Generell sind Wildschweine aber keine Raubtiere und haben keinen Jagdinstinkt. Und sie sind intelligent und können unterscheiden, wer sich für sie interessiert und wer da als große Kuh einfach nur durch den Wald läuft.

          Vermutlich würde es den Platz da auch nicht geben, wenn da quasi nichts wäre, was die Leute fernhalten würde.

          • Neben Walisch gibt´s auch die Grunzsprache:)
            War im Harz Wandern um einen Stausee. Hatte geregnet und hörte so ein Quicken. Was datt denn? Auf einmal stand eine stattliche Bache vor mir und schnaufte!
            Ich sach: „Guten Tag, wie geht es Ihnen?“
            Die riss erstmal ein ganzes Gebüsch auseinander
            und starrte mich wieder an, als Warnung:
            Hier kommst Du nicht vorbei! Alles klar, Nachricht verstanden!
            Langsam Rückwärtsgang…5km Umweg zurückgetrottet, oww.

            Wenn die Frischlinge haben gehen die bis zum Äußersten. Da muß man aufpassen. Die reißen einen um! Aber Du hast Recht, in der Regel bleiben sie friedlich,
            wenn man sie nicht belästigt.

            • Könnte man in die Situation von jetzt überstellen……..Ist wo eine Grenze erreicht. soll man sich zurücknehmen, Rückwärtsgang, alles liegen lassen, keine Erklärungen..Mit Frischlingen könnte man vielleicht verhandeln–..mit Humans??… was wirklich am besten ist, kann man als Mensch nie richtig beurteilen…….Lorbeeren braucht man die unbedingt..?…. ein guter Mensch, der gute Absichten hat, aber verkannt wird, bleibt derselbe Mensch………Hat alles, wie jemand vor kurzem geschrieben hat, 2 Seiten…… vorallem sollte man niemanden strafen oder zu etwas zwingen, rächt sich irgendwann einmal…..sagte Oma immer….Gefahr, schnell weglaufen. Sonst ist es zu spät und alles viel ärger….. Richtig helfen und Gutes richtig tun, kann nur real God…..Soll man nicht versuchen, ihn zu vertreten….Etwas Gutes zu versuchen und scheitern, ist besser als mit Gewalt zu der eh schon vorhandenen Gewalt etwas erzwingen zu wollen………Sollte man sich besser einpacken und davon gehen….. Wird das entsprechend anerkannt…priwet…..2Schwäne passen auf…Beißen die, wenn Falsches passiert.

              • Susi hat´s geschrieben. Du meinst wohl zwei Gänse, oder?
                Sind super Wachhunde. Zahme Schwäne unbekannt,
                aber können ebenso ganz schön giftig werden.
                Brauchen halt Wasser in der Nähe. Die Geese nicht.

                • Passen Schwäne nicht auf die Queen vor dem Tower auf……?..Bringen die auch Glück? Müssen immer welche vorm Tower sein?. Gänse sind auch klug, Schwäne sind mehr vornehm. Zähmen kann man so große Vögel schwer……… Liest dich heute anders……ist was nicht so, wie man will?…….Denk an nice things…….Humans kann man auch nicht zähmen nur dressieren. …..Have a nice day without problems.

                  • Waren das nicht die Tower-Raben und die sind tot?
                    Also ist die Queen auch tot.
                    Der Palast ist so leer wie das Weiße Haus.

                    Schwäne schöne Tiere, waren früher wertvoller als Gold. Schade daß man keine Bilder mehr einstellen kann. In Norwegen formen zwei Hälse ein Herz, der andere glotzt so lustig über die Pier usw. Mit den Valküren hab i schon geschrieben, oder? Ja. Überall Schwanenflügel.

                    Frag mich nur, warum heute der Storch die Kinder bringen soll. Früher waren es die Schwäne. Farbgebung sehr ähnlich. WARUM hab i no net rausgefunden. Kann sein es gab eine Zeit, wo man die schwer bejagt hat und es gab keine mehr? 30 jähriger Krieg oder sowas?

                    Aber es stimmt, Adelsgeschlechter hatten alle Schwäne. Vielleicht hat man die geraubt oder gekillt um ein Zeichen zu setzen? Interessant, wie ein Thema einen „zufällig“ manchmal tagelang verfolgt…
                    Dankesehr, Dir auch einen schönen Tag, Olgalie! 🙂

                    • Guten Morgen ihr zwei (chraska. olga / Th.),
                      zu eurem Thema passend (> parallelen) Synonym aus dem Kindermärchen das „hässliche“ Entlein >> der verborgene Hinweis zu dem Streben von geboren als menschliches Wesen rein dem äußeren Erscheinen nach (> Kopf zwei Arme / zwei Beine); die durch eigene Erkenntnis Wissen erlangtet Wandlung hin zu einem (mit einer reinen/ guten Seele) innewohnenden Menschen.
                      Wer diesen Weg > menschliche Wesen (sie unterliegen leider noch zu oft ihren eigenen „inneren Machtkämpfen“ zwischen ihren bösen und guten Charaktereigenschaften ….) müssen immer erst durch lernen das Lernziel > was es ausmacht Mensch zu sein / zu werden als erstrebenswertes Ziel erst erkennen lernen.
                      In dem Sinne (nur umgekehrt / verquert)ist es in etwa die Zielsetzung einem Alkoholiker zu seiner eigenen Einsicht verständlich zu klären das er sich mit seinem „Genuss“ letzten endes nur selber Schaden zufügen wird.
                      In diese Richtung lehrreich sollten dann auch Inhaltlich die Aussagen aus dem Märchen „Frau Holle“ mit den Vergleichen der Charaktere faul / böse uneigennützig fleißig / gut abzielen.
                      Viele dieser inhaltlich „wertvollen“ Märchen sind schon lange Zeit aus dem Gebrauch verschwunden / wenn nicht sogar den „Bücherverbrennungen“ anheim gefallen.
                      #-#
                      Mit freundlichen Grüßen

                    • Schwänenhälse formen Herz..ganz entzückend……Raben, Gänse, Schwäne, gibt von den allen irgendeine Lektüre. In allen erkennt man, die mag man alle. Sind auch liebenswerte Federnträger….Störche, Schwäne und Kinderbringen…wahrscheinlich weil die selbst so entzückende haben……..—- ……..Apropos liebenswert……..Gespräch WP und Nohammer in Moskau……ist da viel nicht klar…. Gespräche, die nicht notiert werden, können immer verfälscht werden….Warum schweigt WP darüber…. Ist er doch auch in Österreich beliebt, kann das ihm aber nicht gezeigt werden. und er dürfte Ö auch ein bißchen mögen.,,,Ein paar Worte von ihm könnten das Blabla in Wien in Richtung Wahrheit aufklären….Priwet Russia………..Tschüß Zuzi. Make the best aus allem!

                    • Viel Spaß am Osterhasentag………………………Hoppelt der Osterhase noch schnell to the Kreml and R. and brings many Oster-Greetings to the people. Perhaps a little laugh comes to the faces.

                  • „Liest Dich heute anders“…merkt man das?
                    Dann hast Du aber ein sehr feines Fern-Gespür! 🙂

                    Oh ja. Bin im Krieg mit meinem neuen Vermieter.
                    Will mich nach 17 Jahren rausschmeißen.
                    Alles selbst renoviert und gemacht, auch den Hausmeister für Andere. Nie auffällig, bin ja eh kaum da. Keine laute Musik, keine Parties. Was will er? KOHLE! Habe die geringste Bestandsmiete im Haus. „Alles ist ja so teuer!“ hat er gejammert. Der ist völlig überfordert; ziemlich jung.

                    Was kauft man auch „in der Krise“ ein Haus?! Depp.

                    Hat mein Auto abgeschleppt (konnte ich bereits abschmettern die 430€), will 330€ Nebenkosten zusätzlich innerhalb einer Woche für Leistungen, die NIEMALS stattgefunden haben, befragt die Nachbarn über mich usw.

                    Bin nur am Schreiben, recherchieren & Jura-Mist studieren.
                    Mietrecht und so´n Dreck. Wenn die Höhle bedroht wird ist schlecht. Die Anwälte haben alle Kokolores. Teilweise muß man 3 Monate warten bis man jemanden erreicht. Das nervt total. Bis 01.10. soll ich hier weg sein? Kommt gar nicht in Frage.

                    Er vermietet sogar öffentlichen Parkraum und betreibt hier eine Art Hostel/Hotelbetrieb. Das ist gar nicht zulässig! Nur noch Apachen im Haus, keiner spricht deutsch. Die kommen und gehen…Katastrophe. Früher kannte man sich und es gab Sommerfeste. Asylindustrie halt.

                    Darum etwas sehr gereizt momentan. Aber langsam kommt die Maschinerie ins Rollen…wir halten die Stellung.

                    • Meine Reaktion wäre…….ausziehen-……… Kann der Netteste nicht in Ruhe leben, wenn es dem nicht netten Nachbarn nicht gefällt……..!Mehr Miete will der! und Macht.Bin sehr sensibel. Habe ein gutes Bauchgefühl für vieles.

                    • Nöö! Verteidige mein Nest. Ziehe hier nicht aus!
                      Sehe ich gar nicht ein.

                      Phototapeten geklebt, Möbel geschliffen & lackiert,
                      Deckenbalken gebaut, gemalt, Fußleisten neu gemacht, schöne indirekte Beleuchtung überall, Heizung, Badezimmer, Rohre, Spülkasten neu…passt alles haargenau. AUF MEINE KOSTEN!

                      17 Jahre Olga, das schmeißt man doch nicht einfach weg,
                      nur weil jetzt so´n Dödel da querkommt. Allerdings raubt es auch den Schlaf. Ungutes Gefühl. Man weiß nicht ob man gewinnt.

                      Liegt jetzt in der Hand der Anwälte. WENN NICHT, dann hinterlasse ich verbrannte Erde, davon kannst Du aber ausgehen.
                      Stünde dann selbst im Wiener Tageblatt. 🙂

                    • Sei vorsichtig…….Kann sich aufschaukeln und dir unnötige Probleme bringen……..Such dir ein neues Nesterl, mach das schön und vergiß die alte Wohnung…..Eine neue Wohnung ist ein neues Leben……Fotos von der alten helfen über die erste Zeit. Nighty……

                • Gab es doch Gänse, die irgendetwas Besonderes hüteten. In der Literatur wo erwähnt…….Machten die Riesengeschnattere, wenn Fremder kam..—-….Frage….ist doch Ostern…schon was versteckt für die Kleinen und Bussi verteilt.??……..Wünsche schöne Ostern.Gibts trotzdem Arbeit?…….?Sende dir Ghost-osterhasen.

            • Rücksicht gilt hier………Ohne Tiere wäre die Erde noch weniger lebenswert…..Wollen die ein angenehmes Leben und verhalten die sich auch so. Raubtiere sind von irgendwelchen Experimenteuren gemacht worden. Hätte auch ohne Leichenessen gehen können……..@ zu Atled…war das häßliche Entlein ein liebes Geschichtchen, wurde wenig attraktives Tierchen doch zu einem wunderschönen Tier. Ginge bei vielen Menschen nicht. Charakter spiegelt sich auch im Äußeren…Das kann nicht geändert werden..Außer der Mensch wird auch innerlich schön……Es gibt viele vielleicht schlechte Eigenschaften bei Tieren… dürfte der Mensch das aber toppen.—–…Liebe Story war die vom.. Getupften Hasen,— der bei lauter weißen Häschen lebte und es sehr schwer hatte. Nur ein weißes Hasenmädchen mochte ihn. Einmal kam er dann zu nur getupften Hasen und seine kleine weiße Freundin war dann aber bei den anderen willkommen…—.kleine Osterhasenstory.—–…. Unterschiede müssen nicht unbedingt stören. Kann man sich trotzdem befreunden..

              • Hallo @ Olga,

                ja mit ein klein wenig mehr Rücksicht und manches Mal eben auch etwas mehr sich selber zurücknehmen / weniger in den Vordergrund drängeln > selber zurücksetzen ist so manches um einiges leichter zu regeln…. Und ja auch (alle) Tiere können sehr gut und auch ohne menschliche (Tiere) Wesen zurechtkommen, wobei sicher sein dürfte dass Menschen ohne Tiere niemals eine Aussicht existieren zu können haben.
                Zu den Erzählungen des „hässlichen“ Entlein, ist an sich nur der Inhalt (das hässliche Entlein lernt sich selber ab dem Moment mit seinem Anblick = Spiegelbild in der Wasseroberfläche und dem darauf folgenden erleben im Umgang mit den anderen Tiere erkennen eben daraus in Demut erlernten das dies wohl von der Schöpfung (Natur) der vorgegebenen Weg ist.
                Genau dies benötigt für alles Leben auch immer seine Zeit > und schlussendlich ist es auch der gleiche Weg (Ablauf / Zeit) den das Mensch werden (jedem einzelnen) zugestanden wird.
                Für das Mensch werden bedeutet es eben vom „schrumpelig / hässlichen“ menschlichen neugeboren (unschuldigen) Wesen; hin zu einem bewusst werden hin zu einem mit „schönen“ Inneren Werten / guten Charakter Mensch werden.
                Zu, Zitat:
                >>> Ginge bei vielen Menschen nicht. Charakter spiegelt sich auch im Äußeren…Das kann nicht geändert werden..Außer der Mensch wird auch innerlich schön…… <<>> Es gibt viele vielleicht schlechte Eigenschaften bei Tieren… dürfte der Mensch das aber toppen. <<>> es ist das menschliche Wesen (deren schlechter bzw. bösartiger Charakter) die Tiere haben sich diese natürliche Wahrnehmung (im Gegensatz zu den modernen / neuzeitlichen menschlichen Wesen) erhalten.
                Als Hinweis dazu; es gibt gemalte Bilder von Jagt- Szenen Nord- Amerikanischer Ureinwohner („Indianer“), in vollem Galopp auf dem Rücken ihrer Pferde (ohne Sattel / Zaumzeug / mit Pfeil und Bogen in Händen) inmitten einer flüchtenden Bison- Herde.
                Dies Bild zeigt das schier „grenzenlose“ Vertrauen zwischen Pferd und Reiter >>> Pferde sind Fluchttiere = sie würden sich von da her niemals freiwillig unter eine Herde flüchtende Bison trauen … (und eben in dem selben Maße vertrauen diese Reiter ihren Pferden auf die Richtungs- Steuerimpulsen auch ausführend zu folgen …). Ein großes Hindernis ist oftmals die menschliche Angst >>> Tiere verspüren eben diese menschliche Angst und reagieren eben auch sofort darauf….

                Und ja auch deine Osterhasen- Geschichte gefällt mir sehr >>> zeigt sie mir doch diese mir (aus der Heimat meiner Vorfahren) sehr vertraute Art Kinder auf ein reales Leben vorzubereiten. Tiergeschichten mit lehrreichem Bezug zum realem menschlichen Leben, jedoch eben auch ohne die Kinder mit dem „wahren Leben“ zu sehr „erschrecken“ zu wollen. .
                Zu, Zitat:
                >>> Unterschiede müssen nicht unbedingt stören. Kann man sich trotzdem befreunden.. <<<

                na, aber ja doch Unterschiede müssen (dürfen) sein, machen sie doch alles erst noch interessanter… mich hatte solch „ein Gedanke“ bisher noch niemals daran gehindert dahingehend für Freundschaftliches Verhalten offen zu sein.
                So ich habe wieder einmal (wohl auch zu) viel geschrieben …

                Euch allen noch schöne Osterfeiertage
                #-#
                Mit freundlichen Grüßen

                • Hat man schon gelesen, daß Tiere menschliche Seelen in sich tragen. Nur die Wildtiere. Warten die auf Erlösung..?…Wer hat das organisiert??? Warum sehen die Menschen meist Tieren ähnlich……Wenn Menschen sich genau betrachten, fällt ihnen das auf. Die Verwandtschaft mit Tieren ist offensichtlich.Tiere mit Menschen wären ein gtes Team………….Tschüß…Delta…..C.O– drei.at….. wenn du Lust hast mehr zu schreiben.

                  • Will man jetzt die Nationalstaaten bald abschaffen und durch diesen Europäischen Einheitsstaat ersetzen. Einzelne Staaten haben nicht mehr viel zu sagen….Werden irgendwelche Vertreter für die eingesetzt werden……Wie in der NWO vorgesehen. Habe da vor Jahren gelesen. Daß das wirklich einmal durchgesetzt werden kann, hat man damals nicht geglaubt. Nichts gelernt… Riesenstaatengebilde, wie damals Napoleon in Europa schaffen wollte. Vereinigtes Europa…. Hieß es damals, war die Idee gut, nur wie man das durchsetzen, verwirklichen wollte, war falsch. Zerfiel auch bald.Jetzt Wiederholung. Monsterstaat, der nicht verwaltet werden kann und niemand, weiß, was wo passiert. Selbstbedienung für manche. Von wem stammt diese Größenidee? Lebt der noch?Nicht ausgereifte Idee durchsetzen…Wofür?????? Mußman verwalten. Wer tut das??Wieder unterteilen in kleine Einheiten? Kritik gestohlen worden???

                    • News of Zelenskyi……….will man den in Wien ins Parlament einladen…..Neos lieben ihn so……Wird der immer größer, vielleicht King auf EU irgendwann einmal. Ob das was Gutes bringt………? Sollte die RF einen klugen Politiker aus Wien zum Gespräch einladen……….!Freiwillig. Reden ist immer gut und kann man manchen die Zweige kürzen….Ich bin ein Hahn-

                  • Delta, haha…Du bist echt wunderbar bekloppt. 🙂

                    Jeder Mensch hat auf jeden Fall ein Krafttier.
                    Kann man rausfinden z.B. über das chinesische Horoskop.
                    Die wußten das! Kommt auf den Geburtstag, Sternzeichen, die Stunde wie der Mond stand an. Eine liebe Bekannte hat mir das erklärt.

                    Bin z.B. „Metall-Hahn“. Passt 100%. Eitler Gockel mit´m Schraubenschlüssel, der vom´m Misthaufen gerne auf alle Hennen aufpasst. Ja, das stimmt.

                    Meine Schwester ist „Wasserschwein“, wieder ganz anders. Die andere ist „Ratte“. Passt auch! Sehr reinlich, sozial, fruchtbar, agil, clever, neugierig. Tja! Also irgendwas muß jawohl dran sein.

                    Mein Sternzeichen ist Löwe, aber bin nicht so stark. Mental ja, doch gefühlt eher Luchs. Ist auch ne Katze. Meine Lieblibgstiere sind aber Orca´s…auch sehr soziale Jäger. Beim Tauchen fühlt man sich wohl. Klein, einsam und als Gast in einer fremden Welt voller…weiß nicht, kann das gar nicht beschreiben. Nicht Erfurcht, sondern…Teil des Ganzen.

                    • Hallo Th. / @zulu,

                      den wunderbar „bekloppten“ … lasse ich dir gerne (eben auch wegen dem gockeln) durchgehen …
                      An sich ist es ja auch ein bisserl interessant wie du anscheinend auf „deine Sterne“ deren Konstellation usw. einsteigst… (an sich stört es ja aber auch niemanden wenn es nicht in „ein Extrem“ (sich z.B. als Vorgabe daran halten zu müssen )abfällt.
                      Nu, ja man kann in der Richtung aber auch gerne jeden „seinen Sternen nachhängend“ gewähren lassen. (es ergeben sich daraus zumeist ja auch keine Probleme.).
                      Und ja auch das / ein eintauchen in eine Unterwasserwelt mit seiner scheinbar schwerelosen Leichtigkeit ist für die meisten Menschen (obwohl dort nicht wirklich in Ihrem Element) eine friedvolle Erfahrung >>> eben auch dort sind wir nur zu Gast und auch nur ein kleiner Teil dessen was dort fleuchen darf…
                      So, Leo Löwe / Luchs/ Katze (Aushilfs-) Orca /Gockel ; in Richtung Wissen > China braucht es mir keine weiteren „Lektionen“ >> dahingehend hatte ich meine sehr guten Lehrmeister Unterweisungen …, ansonsten pass mir nur gut auf „deine Hennen“ auf.

                      #-#

                      Mit freundlichen Grüßen

                    • Olga weiß schon wie´s liebevoll gemeint ist. 🙂
                      Mir sind außergewöhnliche Menschen lieber als „Normale“.
                      Delta = Atled.
                      Warum immer Th.?

                    • Blick zum Universum……ähnelt das einem Unterwasserszenario mit Lichtpunkten…..ist eher nicht real sondern künstlich drapiert———was ist dahinter? ……Wünsche weiterhin besinnliche Zeit……..Ideen zur Lösung harter Probleme.—-Auf der Erde gehört alles zusammen, wird ein System mutwillig gestört, gibt es viele Störungen, die nicht sofort aber irgendwann auftreten. Ich muß mir das viele Schreiben abgewöhnen, gibt aber soviel um Überlegen, ist mit jemanden, der sich auch dafür interessiert schöner. Kann man auch viel lernen—-.Sind diese Orca Wale?—-Das mit dem Th ist mir nicht klar. Therapie wird es ja kaum heißen…HT?

                  • Hallo und guten Tag Olga,

                    zu, Zitat:
                    >>> Hat man schon gelesen, dass Tiere menschliche Seelen in sich tragen. <<>> . Nur die Wildtiere. Warten die auf Erlösung..?…Wer hat das organisiert??? << Anfangs als vielleicht „niedrige“ pflanzliche Lebensform >> weiter aufsteigend zu niederen Tier- Arten >>> über höhere Tierische Arten (mit entwickeltem eigenen Bewusstsein) >>>> bis eben hin zu den menschlichen Anfängen zu einem vollen Bewusst werden was es überhaupt aus macht Mensch zu werden und von da an dann auch stets und stetig zu sein.
                    Wenn man sich damit etwas genauer beschäftigt passt diese Art Leidens- / Lebensweg auch in die natürlichen Umfeld- Themen der Schöpfung > nichts ist = alles wird erst zu … >> zudem ist alles miteinander / ineinander verwoben und in Abhängigkeit >>> austariert und in Balance auf eine gewisse „Ewigkeit“ (bis alle Seelen ihr Lernziel erreicht haben) fortlaufend in einem „großen Kreislauf“ angelegt.
                    Wer dies so zu verstehen annimmt, kann darin auch leicht die Ursachenbegründung derjenigen menschlichen Wesenheiten erkennen > die für/ zu einem Mensch werden einfach nur zu bequem und ohne eigenen Antrieb einfach nur zu faul sind … >> zudem betrachten jene das Leben an sich doch auch eh nur wie eine Art Spiel >> für sich selbst (ohne Rücksicht) mitnehmen soviel wie es möglich sein kann >>> und wenn es zu Ende geht (ein Reset!?) = ja was soll es >>> dann halt eben alles noch einmal von vorne …

                    Zu, Zitat:
                    >>> Warum sehen die Menschen meist Tieren ähnlich……Wenn Menschen sich genau betrachten, fällt ihnen das auf. <<>> meist passt sich (Frauchen) Herrchen dem Äußeren Erscheinen seines Vierbeiner an. Vom Charakter der Tiere her betrachtet ist dies passend zusammenfinden (Frauchen bzw. Herrchen / Hund) oftmals eher anders herum es wird sich ein passend (zum eigenen) Charakter der Hund angeschafft / zugelegt. Sehr oft passt dann auch Augenscheinlich alles zusammen.

                    Von da her passt dann auch, Zitat:
                    >>> Die Verwandtschaft mit Tieren ist offensichtlich.Tiere mit Menschen wären ein gtes Team <<<

                    Ja das ist wohl auch so, wenn man Tiere artgerecht und respektvoll behandelt werden sie oftmals zu bedingungslos treu ergebenen Weggefährten die eben auch aus „freien Stücken“ gerne ein Menschenleben begleiten wollen.

                    So, dann einen schönen Tag noch.
                    #-#
                    Mit freundlichen Grüßen

                    • Ist das alles lustig…viel besser als über die Unreine zu schreiben……..Viel Spaß heute noch. was paßt denn an Delta nicht……? Gibt doch wieder neue Virchen……

    • Moin Dieter, ich bin in keinem der üblichen sozialen Netzwerken vertreten und habe auch nie Gebrauch davon gemacht einfach zu primitiv was sich da so rumtreibt.

      • Danke für die Warnung. Offenbar geht es um Beleidigung durch falsche Tatsachenbehauptungen.

        Demnächst werden wir jedes Posting im Forum einleiten mit: Ich distanziere mich ausdrücklich von folgender Aussage: „..hier wäre Platz für die gefährlichen Inhalte..“

        • Besser überhaupt keine Kommentare schreiben, wurde das meiste Interessante eh schon öfters erzählt.,,,Keine Kommentare, keine Zensur, keine von der Zensur, können die auch nichts mehr dann verdienen und nicht denunzieren…….. Können die von der Zensur selbst Komm schreiben, zensieren und so glücklich werden…….Nice people tschüß.Was a nice time.

    • Na klar, auch wir sind tatsächlich nicht davor gefeit.
      Am Besten sagen: „Ich zitiere“…und den entsprechenden Hinweis verlinken.
      Filmmaterial: Das steht denn da im Original, Bild und Ton; kann niemand leugnen.
      Keiner hat die Absicht eine Mauer zu errichten oder „Hass & Hetze“/“Verschwörungstheorien“ zu verbreiten. Nei, haben wir nicht vor. Wir buddeln nur zum Spaß im Morast.

      Dem Veikko haben sie auch neulich mit 20 Mann die Türe eingetreten,
      obwohl er 3 Monate gar nicht zu Hause war. Nix gefunden. Ihm wollten sie wohl irgendwas mit Drogen anhängen. Klingelt alles sehr nach Panik im Oberstübchen, wenn man solche Methoden anwenden muß? Eine Zensur findet nicht statt! Freie Meinungsäußerung. Ja genau. Das ist schließlich die beste freiheitlich-rechtlich-demokratische-Grundordnung, die wir je hatten. Reißt Euch mal zusammen!

  61. https://www.achgut.com/artikel/broders_spiegel_21_03_2022_/P10#comment_entries Übel wie abgeglitten Broder geworden ist, erbärmlich. Was will man von jemanden erwarten der für Welt online hinter der Bezahlschranke schreibt. Ich habe dafür nur eine Bezeichnung, Hofschranze, auch wenn es einigen nicht passt hier. Den nimmt doch keiner mehr für ernst. Lest euch mal die Kommentare dazu durch, da ist schon ein kleiner Widerstand zu erkennen ausser den üblich Dummbatzen die Broder vergöttern.

  62. Hallo Zulu,

    ich habe heute einen Volltreffer gemacht. Ich wollte ja eine Höhle graben… Und habe noch nach einem Platz gesucht. Und beim durchstreifen der hiesigen Waldstücke habe ich das seit jahren verlassene Versteck eines anderen aufgetan.

    Ich habe es erst bei meinem dritten Waldbesuch gefunden, obwohl mir von Anfang an klar war, dass da in dem Wald was nicht stimmt. Da lag nämlich praktisch kein Holz auf dem Boden. Das wurde genutzt, um das Dickicht an vielen Stellen undurchdringlich zu machen.

    Ich habe den Weg nur gefunden, weil ich da lang bin, wo abgeschnittenes Holz den Weg verengt hat.

    Und da war ich dann auf einer ca. 200qm Lichtung am See, die der Mensch selbst gerodet hat. Alles hinter Schilf versteckt. Von der anderen Seite sieht man nur unberührten Schilf und Bäume.

    Und er hat da ein Loch gegraben, wahrscheinlich um ungesehen grillen oder feuer machen zu können. Oder sich da zu betätigen, wenn auf der anderen Seite Leute sind.

    Und das ganze ist sicher schon 5 Jahre verlassen. Auch keine Jugendlichen zwischenzeitlich da gewesen… Man sieht das an dem Bewuchs der Grube und dem Austrocknen der ganzen aufgestellten Äste und Stämme.

    Es gibt auch Plätze in dem Wald wo Jugendliche und ein Penner gewesen sind, die sind aber alle am Rand und können einen nicht bemerken.

    Und es gibt in dem Wald soviel Dornengestrüpp, dass da auch keiner zufällig mal durchläuft. Ob das von dem anderen gepflanzt wurde oder normal ist, weiß ich nicht. Ich hatte zum Glück eine robuste Arbeitsjacke und Schnittschutzhandschuhe dabei.

    Da muss man mal eine Wasserprobe nehmen.

    • Hei Martin, Du Glücksritter! Das klingt doch fast optimal. Hab auch so ein Fluchtversteck: -Plan D-, direkt an einem See, wo sonst keiner hinkommt oder einsehen kann. Niemals verkehrt. Als Scout-Sniper würde ich empfehlen, beobachte das gesamte Gebiet noch etwas…Du hast es ja gerade erst gefunden.

      Mache Dich mit der Umgebung vertraut. Fluchtwege, Häuser, Spaziergänger, Uhrzeiten, Ampelphasen, alles. Vielleicht wirst Du beobachtet? Achte zuerst weiter auf Spuren und Hinweise.

      Du kannst auch selber Spuren erzeugen wie zum Beispiel frisches Gras auf Trittpfaden/Wildwechsel auslegen oder durchsichtige Angelschnüre (Trilene/Flurocarbon…für UV unsichtbar) an brüchige Äste spannen. Köder auslegen. Sind sie weg, kaputt oder umgefallen, war jemand da. Manchmal sind auch Wildkameras an Bäumen versteckt oder Förster sind nachts auf der Pirsch. Wenn man neues Gebiet erkundet tut man das unauffällig und so doof, das niemand Verdacht schöpft.

      Mußt Du alles vorher auskundschaften. Wem gehört das Gebiet? Wer und wann patroulliert da? Heute ist alles in privater Hand. Warum ist das Camp verlassen? Hat da schon jemand vorher „aufgeräumt“?

      Gehe unregelmäsig mal wieder „zufällig“ vorbei und überprüfe das ne zeitlang. In meinem „Versteck“ war ich seit zwei Jahren nicht mehr. Muß dort auch mal wieder nach dem Rechten schauen. Ist zwar alles gut getarnt und gesichert, aber wir sind bestimmt nicht die Einzigen mit solch kruden Ideen. Wen DU das Versteck findest, finden andere das evtl. auch, si?

      Wir müßen unsichtbar sein.
      Bodenfeuer ist sehr gut. Ein Zug-Luft-Loch, ein Tunnel zur Feuerstelle und wenn man will hat man sogar ne Fußboden-Heizung unterm Camp. Kann man aus Dachpfannen oder Fliesen herstellen…zur Not auch selbstgebrannten Lehmziegeln oder heißen Steinen. Welche Steine? Wichtig! Die können explodieren. Also, mit Geologie befassen.

      Wasserfilter sollte kein Problem sein, oder? Kann man entweder aus ner Plastikflasche bauen oder man kauft sich einen. Sind teilweise nicht billig. Kann man aber auch hier wieder graben…am Ufer durch die Sedimente und Erde gefiltert, zusammen mit Gras und Kies, ner alten Socke mit Aktiv-Kohle vom Feuer (bindet Schadstoffe wie ein Katalysator) ist Wasser (dann noch abgekocht) eigentlich überall geniesbar. Es sei denn BASF hat seine Tanker zuvor darin entleert. Wo Öl schwimmt, ist nicht gut. Daher eignen sich Naturschutzgebiete am Besten für den Rückzug.

      Wasser, Wärme und Unterschlupf. Dann muß man peilen woher die Nahrung kommen könnte. Pflanzen, Angeln, Jagen. Wo laufen die Viecher? Wo sind Beeren? Harz? Birkenrinde? In der Reihenfolge. That´s it all about survival if the shit hits the fan. Selbstverteidigung und Werkzeugherstellung vielleicht noch. Aber wichtig ist immer: Niemals gesehen zu werden…trotzdem alles zu sehen.

      Windrichtung/Geruch, Wetter beobachten, Lichtquellen, Bewegungen, Intervalle. Die meißten Menschen leben nach Taktmustern; sehr leicht ausfindig zu machen und auswendig zu lernen.

      Einzelkämpfer und Scharfschütze, der noch niemanden gekillt hat (das möchte ich nicht = trauriger Rekord!)- aber alles seit der Jugend getroffen. Mir geht es um das Leben, aber es ist schon krass, wie schnell man auf Knopfdruck Leben ausschalten könnte. Gute Versicherung. Das sieht man mir auch an und darum werde ich in Ruhe gelassen.

      Dabei ganz handzahm. Zulu ist ein Lieber! Aber wehe man ärgert mich. Vergleichbar mit Russland gerade: Nerv zu doll und Du bekommst was vor´n Latz was Du noch nicht gesehen hast. Bin aber halt lieber unaufällig und unsichtbar, das verstehen viele nicht. Tue doof obwohl Du stark bist. Kann man später immer noch raushauen, seine Trümpfe.

      Naja gut. Viel Erfolg mit Deinem Projekt, Martin! Ich hoffe, wir werden es niemals brauchen, aber eine Versicherung für sich selbst ist es allemal und dazu nicht verkehrt. Allein schon der Aktion selbst wegen dazuzulernen…wir hatten ja eh sonst nix vor.:)
      LG Zulu

      • Genau…..gibt zuviele Menschen und einer von denen hat dann die treffende Idee…..Besser ein Asyl in einem festen Haus……… Wem kann man wo vertrauen…..Botschaft vielleicht mit Schnurrbart und Perücke oder als Mann als fesche Dame hergerichtet…….100 % sicherheit gibt es nicht…….. Besser man braucht so ein Versteck, in dem man ja nicht lange bleiben kann, nicht………Gibt immer einen Brutus………Hat ein Wiener Politiker einmal gesagt…..Sicherheitsdienst? brauche ich nicht….gibt es viele Bürger, die mich mögen und überall beschützen….traut sich kein Attentäter heran…..!!

        • Im Prinzip gibt es da alles, was man braucht… Das sind auf anderen Seite auch Backsteine von einem abgerissenen Gebäude, das da irgendwann mal war.

          Die liegen da einfach rum. Damit und mit Lehm könnte man sich einen schönen Raketenofen bauen. (Rocket-Stove-Mass-Heater). Der nutzt das Holz sehr effizient, weil er zusätzlich eine Verbrennung der in der Tonne aufsteigenden Rauchgase hat und dann die Warme Luft wie beim Grundofen durch den Raum leitet, ehe die Luft durch den Schonrstein geht.

          Weiterer Vorteil davon ist, dass die Rauchgase nach dem kurzen Anfeuern nicht sichtbar sind…

          Da auf der Wiese wäre auch Platz für mehrere Solarmodule. Da die aber beim Überflug entdeckt werden könnte, wären kleine Windgeneratoren besser. Oder man stellt die immer nur kurzfristig raus und nimmt die rein, wenn Fluglärm hörbar ist.

          Holz sollte man sich da im eigenen Wald nicht absäbeln. Aber es gibt noch zwei andere Waldstücke getrennt durch Wiesen, wo es sehr viel Holz gibt und das nicht auf jemanden in dem anderen Waldstück rückschließen lässt. Aber der Transport rüber geht dann nur, wenn es richtig dunkel ist. Und dann muss man das im Hindernisslauf durch die Dornen da transportieren. Aber wenn man sich die Stämme hinter dem Eingang so hinlegt, dass jedes mal, wenn man kommt, man einen Stamm mitnimmt, dann hat man irgendwann auch genug Holz für eine Schutzhütte.

          Fürs Wasser habe ich auch einen professionellen Outdoor Filter. Aber besser wäre natürlich irgendwann ein selbstgebohrter Brunnen 🙂

          Aber Zulu, Du hast natürlich recht, ehe man da Arbeit investiert, muss man erst mal sehen, ob der Ort nicht doch bekannt ist, und der Förster/oder Verantwortliche fürs Naturschutzgebiet da die ganzen Hindernisse gebaut hat, um Jugendliche nicht drauf aufmerksam zu machen oder nochmal einen Waldbewohner anzulocken.

          Ich denke aber, dass die dann da im Wald auch mal aufgeräumt hätten. Es gibt da mehrere Stellen mit viel Müll und sehr vielen Glasscherben strategisch da plaziert, wo potentiell Besucher auftauchen, um das nicht einlandend aussehen zu lassen.

          • @Martin: Brauchst auch „nur die Möglichkeit“ in Betracht ziehen; mußt ja nicht gleich dauerhaft dort wohnen. So ist´s gemeint. Genau, kannst bei jedem Spaziergang etwas Brennholz zusammenkratzen & diese Ziegel irgendwo stapeln & mit Laub abdecken. Dabei immer beobachten. Mal schauen was passiert. Hauptsache Du hast diesen Flecken erstmal gefunden und lernst seine Infrastruktur/Umgebung besser kennen.

            Hab zum Beispiel Plastikboxen verschieden überall vergraben. Da ist etwas Geld/Tauschware drinne, Werkzeug/Messer/Schnur/Kerzen, Erste Hilfe, Tücher, Feuerstarter, Plane/Müllsäcke, paar Konserven, Micropur, Rettungsdecke und diese billigen Plastikschlafsäcke…alles was niemals schlecht wird, aber womit man eigentlich alles bauen kann, woist.

            Kurbelradio, Funkgeräte, Batterien, Ladezeug, Angeln, Kanu, Tauchzeug, TARNZEUG, Werkzeug, Solar, Kelly Kettle, Armbrust und Schleudern oder sonstwas hab i alles im Bus. Das ist Plan C.

            Plan A ist hier auszuhalten in der Festung. Notstrom für Heizung & Kühlung kann ich selber machen, sind ja nicht viel Watt. Therme & Kühlschrank jeweils 70W ungefähr, reicht eine Solarzelle, eine Pufferbatterie und ein 230V-Wechselrichter/Inverter 300W (40 Euro oder so). Warm anziehen kann man sich immer noch selbst wenn Gas fehlt.

            Für Licht hab i so Thermoelemente zusammengelötet. Stellt man ein Teelicht rein, das wird warm und macht mit einer Kerze 3 Stunden Licht über 8 LED´s. Kerzen hab ich ein paar hundert, lol…und die berühmten Feuerhand-Lampen mit Bio-Ethanol. Die leuchten tagelang mit einer Tankfüllung. Kann man auch Öl reinkippen. Leere Thunfischdose? Einfach nen Fetzen Baumwolle rein, durchweichen lassen und anzünden. Fertig die Kerze.

            Holzvergaser hab ich auch gebaut aus Konservendosen. Anleitungen gibt´s genug bei YouTube. Hatte mir einst den Teuren gekauft, aber selbstgebaut wiegt das weniger als die Hälfte und kostet nix. Super Teil! Stimmt, rauchfrei. Auch aus Getränkedosen einen doppelwandigen Spiritusbrenner zu machen…super easy. Immer so schöne Projekte mal am Abend…für wen es interessiert. Wie macht man Kohle/verkoken usw.

            Wasser und Heizöl bekäme ich von der ARMY, die haben nen eigenen Brunnen um die Ecke. Genügend Spaxschrauben/Nägel und Bretter um die Fenster zu vernageln, Brennholz im Keller. Auch Nahrung für locker 3 Monate. Gutes und vielseitiges Werkzeug.

            Meine Mutter war hier vor Jahren mal zu Besuch und hat gefragt, ob ich nicht ganz dicht sei. Ich sach, das ist für die Apokalypse! Wirst schon noch sehn´! Ja, nu ist sie 4fach geimpft und meldet sich nicht mehr. Is dann so. Weiß i auch nich. Gut, weiter.

            Falls man flüchten müßte, Plan B zu meinem Vater. Der ist auch sehr gut ausgerüstet mit Notstrom-Aggregat, Garten, Bewaffnung usw. Wir bauen grad ne neue Sichtschutzmauer ums Grundstück. Diesmal aus WPC, nicht aus Holz. Vergammelt nicht, schön tief in NAZI-Beton verflanscht.

            Und Plan C dann halt in den Bus. Voll autark. Klein, mobil, unsichtbar und geländegängig. Alles an Bord. Plan D ist die absolute Notlösung. Abhauen, mit stets gepacktem Rucksack auf der Flucht in die Wildnis zu Fuß wie Rambo. Aber wie sowas geht muß man auch trainieren. Und was, wenn der Rucksack fehlt?

            Schonmal mit der Hand Feuer gemacht? Insekten gefressen? Wasserstellen gefunden? Seile geflochten? Tiere zerlegt? Das muß man alles üben. Jahrelang. Also mir macht sowas jedenfalls Spaß und man fühlt sich dabei ganz klein in dieser Natur aber auch sicherer. Respektvoll ihr gegenüber.

            Ohne diesen ganzen Technik-Scheiß sind wir nackt und hilflos. Doch auch so muß man überleben können. Das geht nur über Wissen, Training und Erfahrung…reine Kopfsache, auch was die Durchhaltefähigkeit oder Eigendisziplin betrifft. Technisches Verständnis. Wie baut man eine Hütte mit NICHTS? Welche Form? Oder Fischreuse? Vogelfalle schnitzen nur mit nem zerplatzten Stein? Anatomie…wie weidet man sowas anschließend aus? Worauf/Wo drinne zubereiten? Gefäße herstellen. Holzarten? Pilze? Pflanzen bestimmen? Spuren lesen…und so weiter.

            Schmeiß so ´n Millenial mal irgendwo in nen Sumpf in Afrika. Der heult rum und sucht den Superstar auf der Fernbedienung. Is aber keiner, stattdessen ein Rudel Hyänen…die grinsen auch so lustig. Aber nur kurz.

            Survival oder Prepping ist kein MUß, aber macht wirklich Spaß und verbindet uns mit der Erde. Man findet zu sich selbst…und wie arrogant-wenig Bedeutung wir Mutter Natur eigentlich zukommen lassen.

            • In der heutigen Zeit mit den vielen Asylanten, die überall sind……..schauen die nach soetwas aus…….Haben mein Freund und ich vor 40 Jahren über ein Inselleben nachgedacht….kann man dort nur ohne alles, was man braucht leben……….is only a dream,,,,,allein die wildlebenden Tiere mögen keine Eindringlinge. Will man einsam wo leben,,,,geht das nicht ohne mehr Schwierigkeiten als in der gewohnten Umgebung…..Verstecken…..mit anderen Daten.Ist man nicht bekannt, ist man das aber nicht…….only with help of real God.

            • Na dann viel Spaß in dem „naturverbundenen“ Leben………Wielange hält man das aus und wie geht es danach weiter. Normales Leben ist runtergefahren,,,,wie kommt man in dieses dann wieder rein?? Wer kümmert sich um das „normale“ Leben? Braucht es da schon viel Vertrauen….Gibt es solche Personen, kann man ein „normales“ Leben bei dem sehr guten Freund führen. Kann man auch in einem Garten Überlebenstraining machen oder bei Pfadfindern anheuern.Für verwöhnte Menschen( brauchen die Personal?)kommt soetwas nicht für länger als 2 Tage in Frage……ist sicher ein interessantes Thema zur Unterhaltung………