„The great Reset“ oder „Das große Erwachen“?

„The great Reset“ oder „Das große Erwachen“?von WiKa (qpress)

Schöne neue Welt: Das Weltwirtschaftsforum von Davos (World Economic Forum) ist eine Institution auf diesem Planeten. Man kann es ein wenig mit der “Bilderberger-Konferenz” vergleichen. Man schickt sich gerade an, das nächste, für Januar 2021 in Davos terminierte Treffen zu planen. Die Corona-Pandemie ist zwar dort ein Thema, aber für die Teilnehmer kein Hinderungsgrund sich dort zu treffen. Der überaus interessante Titel der nächsten Veranstaltung lautet: “The great Reset”. Dort versammeln sich dann hochkarätige Menschen und philosophieren darüber, wie sie die Welt verbessern können.

Vordergründig geht es also darum, die “Menschheit zu retten”. Das zumindest ist das schöngemalte Aushängeschild für die breite Öffentlichkeit. Faktisch, das zeigen die Erfahrungen aus der Vergangenheit und mit ähnlichen Veranstaltungen, geht es vielmehr um eine grundsolide und durchdachte “Selbstrettung” der Schönen und Reichen. Wer sich ein wenig mit den dramatischen Themen dieser Veranstaltung vertraut machen möchte, findet die entsprechenden Horrorszenarien nebst staatstragender Ankündigungen auf der Homepage des Forums[weforum]. Dort hat man so ziemlich alle globalen Bedrohungen zusammengetragen, die derzeit die Menschheit in Schach halten. Im nachfolgenden Werbevideo noch weitere Eindrücke zu den vermeintlich wichtigen Themen.

Querverweise zur Agenda 2030 der UNO

„The great Reset“ oder „Das große Erwachen“?Es ist ja nicht so, dass man die Menschheit einfach sich selbst überließe. Es finden sich allzeit interessierte und machtvoll besorgte Menschen, die sehr viel besser wissen was der Menschheit gerade frommt. Hier macht die UNO keine Ausnahme. Auch sie gibt sich sehr visionär. Und oh Wunder, selbst in ihren kühnsten Programmen gibt es sehr viele Überschneidungen mit dem Gedankengut der Bilderberger und Weltwirtschaftsforumnesen, die sich gerade anschicken uns die “schöne neue Welt” bunt anzumalen. Aber bitte im Hinterkopf halten, sobald die Phantasien zu offensichtlich gegen die Menschen gerichtet sind, sind sie zwingend als Verschwörungstheorie abzutun. Für diesen Fall sollten sie eigenständiges Denken und Interpretieren bitte unterlassen. Schenken sie alledem dann keinen Glauben und warten bitte darauf, dass ihnen ihre gewählten Volksvertreter das alles korrekt und für sie verständlich ausdeuten.

Wer sich dafür interessiert, kann die öffentlich zugängliche “Agenda 2030”[UN] einmal etwas genauer in Augenschein nehmen. Lässt man nach Studium dieser bereits etwas betagteren Agenda (2015) einfach mal die Schönfärberei beiseite, wird deutlich, dass ein vehementes Interesse an der Regulierung der Massen besteht. Nicht zwingend zu deren Wohl, sondern ganz anderen Prämissen folgend. Das geht einher mit dem zwangsläufigen Abbau von Menschenrechten und dem Rückbau der Einflüsse nationaler Regierungen. Das können wir heute bereits vielfach beobachten, ist aber dennoch aus Sicht der Offiziellen alles reine Verschwörungstheorie. Genau wie die öffentlich einsehbare und beworbene Agenda 2030, die eigentlich nichts anderes zum Ziel hat. Selbstverständlich ist jedermann frei darin, nur die “schönen Elemente” dieser Agenda wahrnehmen zu wollen … oder zu sollen.

Wem warum in welchen Sachen vertrauen?

Zugunsten einer schönen, neuen, durch die Konzerne bestimmten Welt des maximalen Profits, unter Zurückdrängung umweltbelastender Einflüsse des Individuums, ergeben sich dann völlig neuartige Sichtweisen auf eine neuartige Massennutzmenschhaltung. Individualität, Freiheit, Grundrechte und andere pathetisch, philosophische Anwandlungen, haben in einer modern(d)en Welt des Kommerzes und Wohlstands für die Wenigen nicht mehr so viel Platz. Dafür gibt es in der Folge stark limitierte Freiheiten. Die werden zu unser aller Schutz durch vermehrte Überwachung und Kontrolle gewährleistet. Hier kann China bereits heute als Positivbeispiel herausgestellt werden, Stichwort “Social Scoring”. Die Schimpferei auf China darf eingestellt werden, sobald wir diesen “Stand der Glückseligkeit” für den Rest der Welt implementiert haben.

„The great Reset“ oder „Das große Erwachen“?Natürlich sind diese Anmerkungen fiese, ketzerische und bösartige Ansichten, um die wohlmeinenden Konstrukteure unser schönen neuen Welt zu diskreditieren. Quasi ein verschwörungspraktischer Beitrag, der allein schon “absurd” ist, weil er “absurd” ist. So einfach kann man ungute Gedanken klassifizieren. Aber eine Frage bliebe da noch. Warum haben wir als Menschheit denn ausgerechnet jetzt so einen dringenden Handlungsbedarf? Was macht die Situation so ernst? Weshalb geht es der Menschheit gerade jetzt so schlecht? Oder anders gefragt, wer hat uns eigentlich bis hierher geführt? Also bis an den den Rand des Abgrundes?

Waren das nicht etwa dieselben “Think-Tanker”, Schönen und Reichen, die sich fortwährend auf den hier thematisierten Veranstaltungen herumtreiben? Hmm, warum sollten ausgerechnet diese Figuren uns jetzt retten wollen? Wäre es nicht logischer anzunehmen, dass die uns jetzt endgültig über die Klippe springen lassen … in den Abgrund dirigieren? Nicht dass das jetzt hier ein “großes Erwachen” wird. Naja, das schließt ja auch ein “böses Erwachen” nicht aus, soweit man sich die virale Geiselhaft der Menschheit vergegenwärtigt. Hier noch mehr zu diesem Elendsthema: The Great Reset – Corona als Schrittmacher der 4. Industriellen Revolution – Tagesdosis 20.6.2020[KenFM]

(Visited 312 times, 1 visits today)
„The great Reset“ oder „Das große Erwachen“?
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

20 Kommentare

  1. Wir hatten hier mal die Diskussion, wo es auch darum ging, dass Kate von den Royals bei der Präsentation ihres Kindes das gleiche Kleid wie die Hauptfigur in Polanskies Film "Rosemarie's Baby" getragen hat. Rot mit weissem Kragen (wie auch ähnlich Prinzessin Diana bei ihrem ersten Kind).

    Ich hatte jetzt mal die Musse das Buch "Rosemarie's Baby" von Ira Levin (jüdisch) und ein bisschen die Interpretationen des Buches mir zur Gemüte zu führen.

    In dem Buch geht es darum, dass eine katholische Frau mit ihrem Mann in ein Appartmenthaus einzieht und dort von jüdischen Satanisten in Riten und durch Vergiften, Amulette und Zauber dazu gebracht wird das Kind Satans – den Sohn Satans als zukünftigen Herren der Welt – auszutragen. In einer rituellen Vergewaltigung empfängt sie ihr Kind, bei dem ihr Mann ihr Glauben macht, er sei der Vater gewesen und hätte sie schlafend geschwängert.

    Nach und nach erkennt Rosemarie, dass ein Zirkel von Satanisten existiert, zu dem auch ihr Mann gehört, der im Gegenzug für die Mitwirkung eine Karriere in Holiwood (Zauberstab) als Schauspieler sie in die Falle gelockt hat. Sie versucht ohne Erfolg mit dem ungebohrenen Kind zu entkommen. Das ganze spielt in einem verwunschenen Haus in bester New Yorker Lage.

    Das Ende des Buches ist, dass Rosemarie die Rolle der Mutter des Kindes mit Klauen und gelben Augen und Scheif annimmt und von den Satanisten als solche anerkannt wird, während sie überlegt hat, ob sie das Kind töten soll.

    Statt dessen hofft sie darauf, durch ihre Erziehung (nicht mehr Teil des Buches) die guten Anteile des Kindes zu fördern und gibt ihm einen anderen Namen mit dem Anagramm des Warden (Hüters der Welt) statt des Magiers der in dem Haus den Teufel herbeigerufen hat.

    Die ganze Geschichte um den Film von Polanski hat deswegen eine besondere Bedeutung bekommen, weil Polanski später mit seiner jungen Frau erst genau in die Wohnung gezogen ist. Und später mit seiner Hochschwangeren Frau nach Holiwood, wo sie dann von der Sekte (Manson Family) um Manson (ebenfalls jüdisch) in dem gleichen Haus ermordet wurde,  wo die Beatles ihren ersten LSD Tripp hatten und einige Lieder komponiert hatten.

    Der Begründer der Church of Satan LaVey, dessen Tochter die Mutter Präsedent Bush ist, behauptete damals in dem Film von Polanski, Satan gespielt zu haben, wie er Rosemarie vergewaltigt hat.

    Es gibt das die üblichen personellen Verbindungen hin zum britischen Königshaus, der amerikanischen Präsidentenline des britischen Königshauses, der jüdisch satanistischen Holiwood Gemeinschaft, den BBC Popkünstlern insb. den Beatles, einigen der schlimmsten Pädokriminellen der damaligen Zeit mit Verbindung zum britischen Königshaus und dem MK-Ultraprojekt. Z.B. die Geschicht von Polanski mit Pädophilie und Vergewaltigung, auf Grund derer er nach Europa geflohen ist.

    Interessanterweise hat der jüdische Autor von Rosemaries Baby Ira Levin in seiner ganzen über 50 jährigen Schriftstellerkariere nur genau 7 Bücher (7 = Freimaurer) verfasst.

    Das letzte 7. Buch ist dann die Fortsetzung: Son of Rosemary… Ich habe es leider noch nicht selbst gelesen. Aber nun haltet Euch mal fest, was denn in der Zusammenfassung steht:

    Im Alter von 33 Jahren (33. Grad) gibt es eine Wiedervereinigung mit der Mutter, die von den Satanisten in einen Jahrelangen Schlaf versetzt worden war, als diese merkten, dass sie mit dem Kind fliehen und einen "guten" Einfluss auf den Sohn ausüben wollte.

    Der Sohn ist der charismatische Leiter einer weltweiten karitativen NGO. Und nach der Widervereinigung wird auch sie berühmt. Irgendwie gibt es ein ständiges Thema eines Anagramms, dass von Leuten um Rosemary immer wieder benützt wird. 

    Der Sohn versichert seiner Mutter, dass er gegen die bösartigen Einflüsse des Hexenzirkels rebelliert hat und seine Kräfte nutzen will um den Weltfrieden zu schaffen. Dann gibt es eine lange Reihe tödlicher Ereignisse, die Rosemarie glauben machen, dass ihr Sohn unwillentlich der Antichrist geworden ist, und dass er das er das Ende der Welt einleitet.

    Bei einen Candlelight Dinner das der Sohn zum Feiern des neuen Jahrhunderts organisiert hat, wird ein Virus entfesselt, das alle Menschen tötet. Während der Totenwache erscheint Satan und entführt Rosemarie in die Hölle. 

    Und hier findet sie sich dann wieder an der Stelle des 1. Buches, wo sie mit ihrem Mann ein Appartment in dem Haus angeboten bekommt, in das sie im erstem Buch eingezogen ist und wo der Hexenzirkel zuhause war.  

    Dazu hat auch Stoner von Nuoviso ein langes Video gemacht. Allerdings leider verbindet er nicht die bestehenden Verwandtschaftslinien der Royals und die der satanischen US-Eliten und beschäftigt sich nur mit dem Film und nicht mit dem Buch. Insofern ist ihm auch nicht aufgefallen, dass es da die Fortsetzung gibt.

    Ich weiss nicht mehr genau, in welchem Zusammenhang wird damals auf das Kleid von Kate gekommen waren, aber ich weiss dass wir da schon eine interessante Diskussion hatten.

    Viren scheinen ja in der Satanistischen und Horrorliteratur ein häufiges Muster zu sein. Und karitative NGOs als "Weltretter" erinnern stark an Sorros der sich angeblich auch als Satan sieht und anreden lässt.

    Die Feier zum neuen Millenium im 7. Buch, das müsste man mal genau im Buch anschauen. Aber in den 50er und 60er Jahren ging es immer um das neue Jahrhundert (Age of Aquarius) was ja heute etwas durch "die/eine neue Weltordnung" im sprachlichen Duktus verdrängt wurde. 

    • Wow! Das ist schwere Kost, Martin. Muß ich lesen. Hab auch nochmal nachgedacht über Deine Worte neulich, auch geschrieben, nur nicht abgeschickt. Vermutlich bist Du uns allen weit voraus. Ging um, Trump & Putin wissen Bescheid aus Gründen der 12-13 Blutlinien. Also warum wurde der jahrzehntelange Plan, in den ALLE Regierungen involviert sind nicht verhindert? Gerade Russland und USA (die scheinbar super Feinde/Kalter Krieg) sind die Erlöser? Spielen sie hier wieder nur diese eine Rolle vom good Cop/bad Cop? Ist der vermeintlich gute "Global Change" Teil des bösen "Global Resets"? Alle haben schließlich Corona seine Zustimmung gegeben.

      Was muß man tun um die Welt zu beherrschen? Wie bringt man die Leute dazu freiwillig und ohne Streß zu folgen? Sie sollen es wollen! Wo es offensichtlich Böses gibt (lachender Virus-Gates und seine Spritze) muß es gleichzeitig auch einen Erlöser geben. Sonst drehen die Leute selbstverständlich durch. Die vermeindlichen Erlöser werden hierzulande dermaßen künstlich verteufelt, daß es schon aufällig zu viel des Guten ist. (Russland Sanktionen aber Nordstream2 & Ami-Bashing dagegen?)

      Wir schreien also nach Gerechtigkeit für die Guten/laufen hinterher! Und wir wissen auch, Murksel ist nur herangezüchtete Agentin der satanischen Unternehmung. Eingeweiht. Also dieses Stillhalten und "Enjoy the show" entpuppt sich mir langsam auch immer mehr als Bauernfängerei. Denn je mehr Zeit verstreicht, desto gefestigter implementieren sich neue Denkmuster. Wen interessiert schon was gestern war? Verbessert wird nämlich überhaupt gar nichts; es hat längst zig Sitzungen gegeben und wäre ein Leichtes gewesen Ungerechtigkeiten auszumerzen. Passiert ist NICHTS. Somit ist alles gewollt.

      • "Also dieses Stillhalten und "Enjoy the show" entpuppt sich mir langsam auch immer mehr als Bauernfängerei".

        Zulu,

        ich sehe das mehr als Aufruf, nicht dazwischen zu funken. Die Sache muß so komplex sein, dass wir uns das nicht vorstellen können, was hier auf der Erde vor sich geht. Sollten die Guten tatsächlich aufräumen wollen, wird das wohl nicht in so kurzer Zeit gehen. Sollten wir allerdings auch damit alle getäuscht werden, um die NWO zu installieren, ist der Käse sowieso gegessen, wenn der letzte Funken Hoffnung auch noch erlischt. Warten wir mal die Wahl im November ab, was dann geschieht. Uns bleibt im Endeffekt auch gar nichts anderes übrig.

        • Militärisch und faktisch/taktisch korrekt, Angsthase. Es geschehen momentan überall zeitgleich wichtige Dinge. Hannover wurde gerade wieder eine Untergrundbasis ausgehoben. Was war dort denn los? Also es dreht sich was. Nur die Hoffnung niemals aufgeben! Es gibt noch aufrichtige Leute, die sich darum kümmern, yarp!

          Bin entgegen der Planungen in Tschechien gelandet, südlich von Leipa, ca. 70km vor Prag. Hier ist es sooo schön! Wundervolle Menschen, grandiose Natur, freundliche Polizei und KEIN VIRUS!!! Stattdessen wechseln die Damen der Schöpfung zur Maskerade ihr Schuhwerk auf "Halbhoch" nach Verlassen des Fahrzeugs, haha! Wo gibt´s denn sowas? KEINE MASKEN! Nirgendwo. Hajo Müller hat also Recht und nur richtig gehandelt, sich hier Refugium zu suchen. It´s just awesome.

          Die scheinen alle übernormal richig gepolt hier. Aber im Grunde nur so wie es doch sein sollte? Es gibt weder Invasoren noch sonstigen rumliegenden Müll, keine Hektik im Verkehr, alle sind völlig entspannt. Viele winkende Kinder wie grüßende Bauarbeiter und super Straßen. Am Meißten beeindruckt jedoch bin ich von der Architektur; ist mein Hobby. Mußte mehrmals anhalten um Bilder zu machen. Sieht aus wie in der Toscana und besser. Alle Häuser individuell angemalt, erhalten und gestaltet. Wirklich wunderschön! Da schlägt das Herz wirklich ein paar erholte Takte höher…und wenn selbst ein chronischer Meckerpott nix mehr zu vermelden hat?!

          Also absolute Reiseempfehlung für Dich/Euch, Angsthase. Freu Dich drauf: CZ ist wundercool! indecision

    • Soll dies die Zukunft als "Age of Aquarius" sein?  Erinnert mich an die Darstellungen des Paradieses in den Broschüren der Zeugen Jehovas.  Wer solche Utopien an die Wand malt, ignoriert, daß die Menschen prinzipiell überwiegend erbarmungslose Egoisten sind, weswegen auch der weltweite Kommunismus a la Guterres nur eine Täuschung und  Betrug sein kann.

      https://www.youtube.com/watch?v=ajgeaOt_HTQ

      https://www.youtube.com/watch?v=BTZArvbmG_o

      https://www.youtube.com/watch?v=jGx7I65K_qc

      Schopenhauer:

      "Um überhaupt von der wahren und sehr traurigen Beschaffenheit der Menschen (vom Schlage der satanischen Merkel), wie sie meistens sind, das so nötige, deutliche und gründliche Verständnis zu erlangen, ist es überaus lehrreich, das Treiben und Benehmen derselben in der Literatur als Kommentar ihres Treibens und Benehmens im praktischen Leben zu gebrauchen, und vice versa. Dies ist sehr dienlich, um weder an sich, noch an ihnen irre zu werden. Dabei aber darf kein Zug von besonderer Niederträchtigkeit oder Dummheit, der uns im Leben oder in der Literatur aufstößt, uns je ein Stoff zum Verdruß und Ärger, sondern bloß zur Erkenntnis werden, indem wir in ihm einen neuen Beitrag zur Charakteristik des Menschengeschlechts sehen und demnach ihn uns merken. Alsdann werden wir ihn ungefähr so betrachten, wie der Mineralog ein ihm aufgestoßenes, sehr charakteristisches Spezimen  eines Minerals. – Ausnahmen gibt es, ja, unbegreiflich große (Jesus, Franz von Assisi), und die Unterschiede der Individualitäten sind enorm: aber, im ganzen genommen, liegt, wie längst gesagt ist, die Welt im argen: die Wilden fressen einander, und die Zahmen betrügen einander, und das nennt man den Lauf der Welt. Was sind denn die Staaten, mit aller ihrer künstlichen, nach außen und nach innen gerichteten Maschinerie und ihren Gewaltmitteln anders, als Vorkehrungen, der grenzenlosen Ungerechtigkeit der Menschen Schranken zu setzen? Sehn wir nicht in der ganzen Geschichte, jeden König, sobald er feststeht, und sein Land einiger Prosperität genießt, diese benützen, um mit seinem Heer, wie mit einer Räuberschar, über die Nachbarstaaten herzufallen? Sind nicht fast alle Kriege im Grunde Raubzüge? Im frühen Altertum, wie auch zum Teil im Mittelalter, wurden die Besiegten Sklaven der Sieger, d. h. im Grunde, sie mußten für diese arbeiten: dasselbe müssen aber die, welche Kriegskontributionen zahlen: sie geben nämlich den Ertrag früherer Arbeit hin. (unendlich lange Reparationen durch den Versailler Vertrag!) Dans toutes les guerres il ne s’agit que de voler (In allen Kriegen geht es nur darum, zu stehlen.), sagt Voltaire, und die Deutschen sollen es sich gesagt sein lassen." (Im Verhältnis zu ihren amerikanisch-zionistischen Bundes(???)genossen!)

      • Keine Utopie sondern nur Feststellung, lieber Jürgen II. Danke erneut für Schopenhauer, der ist echt genial! Denn wie Du richtig sagst, sind alle Menschen selbst unberechenbarer Faktor dieser möglichen Multiplikation der Ereignisse. George Friedman: "Wir wissen nicht, was die Deutschen tun werden."

        Sie wissen es nicht! Also ist gar nichts festgemeißelt in meinen Augen, sondern es besteht aktuell lediglich die Erkenntnis über einen ordentlich durchgeführten Plan, dessen Ausführung wir gerade Zeuge (oder Täter & Opfer) werden. Wie wir uns entscheiden -nicht nur die Deutschen- steht nirgends aufgeschrieben und kann unmöglich vorhergesagt werden. Das räumen die Wissenden wie Juncker war das glaube ich, ebenfalls öffentlich ein.

        An uns liegt es doch stets, die jeweilige Situation zu betrachten und Handlungen aus dem IST-ZUSTAND zu unserem jeweiligen Positiv zu verändern. Oder weswegen sind wir sonst auf der Welt? Als uns kalt war haben wir einst das Feuer entzündet. Sonst wäre man erfroren und es gäbe gar keine Nachkommen wie das gruselige Murksel. Der Mensch ist erfinderisch, sonst gäbe es ihn gar nicht. Daher keine Sorge. Nur die Umweltbedingungen können sich ändern. KLIMAWANDEL, haha!

        Max Erdinger & gut seine m.M.n. sehr gelungene Einschätzung des Status: https://www.journalistenwatch.com/2020/07/29/bange-frage-kommt/

        LG Zulu

        • Sehr gut!  Der Autor vermutet, daß wenn der Corona-Quatsch auffliegt, der unendlich viele Bürger rasiert und ruiniert hat, daß dann ein Bürgerkrieg von der Regierung bewußt mit Hilfe der Geheimdienste losgetreten wird, um sich selbst zu schützen, wobei die letzten Reste von (Schein-)Demokratie bei uns zerstört werden müssen.

          https://www.journalistenwatch.com/2020/07/29/bange-frage-kommt/

          "Der weißrussische Diktator Lukaschenko soll ausgeplaudert haben, daß es Versuche sowohl der WHO als auch des IWF gegeben habe, ihn mit einer zunächst in Aussicht gestellten Zahlung von 90 Mio. Dollar dazu zu bewegen, über Weißrussland einen „Lockdown“ zu verhängen. Bekanntlich hat sich Weißrussland nicht am globalen Virenhype beteiligt. Die angebotene Summe habe sich in der Folge angeblich auf bis zu 900 Millionen erhöht. …
          In ganz Europa verstärkt sich der schreckliche Verdacht, daß es sich bei der „Pandemie“ um den größten Hoax der Neuzeit handeln könnte. Ausgerechnet in Schweden, wo es keinen „Lockdown“ gegeben hatte, liegt die Mortalitätsrate gegenwärtig niedriger als in den Vergleichszeiträumen der Jahre 2015 – 2019.  …
          „Die Krise wird die Menschen dazu zwingen, sich zu fügen“, ist ein Satz, der Wolfgang Schäuble zugeschrieben wird. …
           
          Die andere Theorie ist noch viel schrecklicher: Regierungen könnten sich von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als einer Unterorganisation der Vereinten Nationen (UN), ausgestattet mit den Finanzmitteln milliardenschwerer Stifter und finanzkräftiger NGOs, dazu „überreden“ lassen haben, die „Corona-Schutzmaßnahmen“ nach den Wünschen der Vereinten Nationen zu gestalten, um ganze Völker „schonend“ auf eine „neue Normalität“ vorzubereiten, die im wesentlichen durch den dauerhaften Verlust ihrer Grundrechte gekennzeichnet wäre. Die Abschaffung souveräner Nationalstaaten mit ihren freiheitlich-demokratischen Grundordnungen und den bürgerlichen Grundrechten wäre hinsichtlich der UN-Ambitionen, bis zum Jahr 2030 eine Art Weltregierung zu stellen, tatsächlich eine unerläßliche Voraussetzung.
          Die Idee, daß sich mit einer „Bedrohung durch Viren“ Realpolitik durchsetzen läßt, ist bereits mehrere Jahrzehnte alt. Ebenso alt ist die zutreffende Erkenntnis, daß es dabei nicht darauf ankäme, ob eine solche Bedrohung tatsächlich existiert, sondern allein darauf, daß eine große Mehrheit von ihrer Existenz überzeugt ist. In einer Medien- & Massendemokratie, zumal in einer, in welcher die am meisten konsumierten Medien von der sog. vierten Gewalt zur vierten Gewaltlosigkeit mutiert sind, läßt sich bald jede x-beliebige „Generalüberzeugung“ etablieren. Die Bundesrepublik ist ein Paradebeispiel für eine solcherart degenerierte Demokratie. In den USA ist das nicht viel anders. Es handelt sich um ein grundsätzliches Problem der Medien- & Massendemokratie.
          Sollte die Überzeugung zur Mehrheitsüberzeugung werden, daß es sich bei der „Pandemie“ um einen absichtsvoll inszenierten Betrug handelt, dann wären zumindest bürgerkriegsartige Zustände nicht mehr auszuschließen. …

          Weitergedacht: Wüsste eine x-beliebige Regierung, daß sie sich aus der Bredouille, in welcher sie sich gegenwärtig befindet, auf demokratischem Wege nicht mehr befreien kann, und müsste sie fürchten, als korrupte Betrügerbande aufzufliegen, die allen möglichen Interessen folgt, außer denen des Volkes, von dem sie gewählt worden ist, dann würde einer solchen Regierung schon ein vergleichsweise „milder Bürgerkrieg“ als Begründung für weitere Suspendierungen von Grundrechten ausreichen. An Frankreich läßt sich gut ablesen, wie das dann aussehen würde. ..
          Daß es sowohl in Österreich als auch in Deutschland Strategiepapiere gegeben hat, die sich mit der Frage beschäftigten, wie man amtlicherseits am besten Panik verbreitet, ist bekannt. Es sieht ganz danach aus, als seien die europäischen Lockdown-Regierungen diejenigen, denen man am wenigsten trauen kann….
          Die erfundenen Ballermann-Parties auf Mallorca jüngstens: Offensichtlich nur von Journalisten festgestellt, von Privatpersonen allerdings mit aktuellen Handyvideos widerlegt....
           Im Herbst wird sich jene Pleitewelle mit großem Getöse brechen, die sich momentan noch zu ihrer herbstlichen Riesenhaftigkeit aufbaut. Wenn erst einmal die Anspruchshaltungen derjenigen nicht mehr befriedigt werden können, deren äußerst lückenhafte Friedfertigkeit schon heute mit teuer Geld erkauft werden muß, dann wird dieser Staat seine Bürger tatsächlich schützen müssen. Dann ist nämlich „Bürgerkrieg“.  …"

    • .

      Und der alte Prinz Philip wünscht sich ja, wenn er gestorben ist, dann als Virus erneut auf die Welt zu kommen. Sollten wirklich einmal diese ganzen Verbindungen und ihre Machenschaften ans Tageslicht kommen, werden wir ganz schön mit den Ohren schlackern. Was wir bis jetzt schon gruseliges kennen, ist ganz sicher erst die oberste Spitze des Eisbergs.

  2. Seit einigen Tagen mahnen uns Kleber, Wieler und Konsorten mit Verweis auf den Ballermann mit  ernsten Mienen wir würden zu nachlässig werden, zu sorglos, der Gefahren für unsere Mitmenschen nicht eingedenk, wir würden unsere Mitmenschen durch Geselligkeit und Lebensfreude gefährden.  Wir seien sozusagen Terroristen. Und deswegen müßte man jetzt leider erneut den Knüppel aus dem Sack holen und uns die Daumenschrauben enger ziehen.

    Aber das, was am Freitag am Ballermann geschah, erscheint dem dortigen Wirt Michael Bohrmann schleierhaft.  Könnte es sein, daß die Ballermann-Party eine Theateraufführung mit Statisten war, um für uns die Covid-19-Schlinge enger zu ziehen?  Wenn es so war, wird das System dies allerdings nie zugeben!  Warum war die Polizei nicht von Anfang an bei der Party und warum soviel TV-Sender, die alle wußten, daß sie ein gefundenes Fressen vorfinden werden?  Wenn es irgendeine funktionierende Staatsanwaltschaft in Europa gäbe, würde sie diesen Vermutungen nachgehen.  Aber sie ist ja weisungsgebunden und verbrecherische Regierungen, so auch die unsere, werden verständlicherweise niemals ihre eigenen Verbrechen untersuchen lassen!

    https://www.mallorcamagazin.com/nachrichten/lokales/2020/07/16/82083/playa-wirt-michael-bohrmann-kritisiert-harte-entscheidung-von-regierung-von-mallorca.html

    Michael Bohrmann, dem Wirt des "Deutschen Ecks" an der Playa de Palma auf Mallorca, kommt die von der Regional-Regierung angeordnete Schließung sämtlicher Lokale in der Bier- und Schinkenstraße seltsam vor. „Ein unbekannter Laden hat aufgemacht, plötzlich platzte die Bierstraße aus allen Nähten“, schilderte er gegenüber der Kölner Zeitung "Express" die Vorkommnisse vom späten Freitagabend. Auch Bohrmann muss sein Lokal jetzt zwei Monate lang zumachen.

    Er selbst sei völlig überrannt worden, zwei Monate lang sei in seinem Lokal alles in Ordnung gewesen. „Wir sind ja schließlich auch ein Restaurant mit Frühstück und Mittagessen. Wir haben zwar auch abends auf, aber deshalb sind wir keine Kneipe.“

    Nach etwas mehr als zwei Stunden sei alles unter Kontrolle gewesen, seitdem sei nichts mehr passiert. Bohrmann: „Und wäre Freitag auch nur ein Polizist reingekommen, wäre gar nichts passiert. Das hätte man doch schon am Flughafen merken müssen, dass viele Passagiere landen, die zum Ballermann wollen.“

    So kamen dann die Bilder zustande, die jetzt harte Konsequenzen haben. „Ich muss jetzt wieder das ganze Essen wegschmeißen, das hält ja keine zwei Monate. Ich stehe das irgendwie durch, aber ich habe 23 Angestellte, die gerade wieder komplett gearbeitet haben. Die sind jetzt alle wieder arbeitslos.“

    „Da waren so viele TV-Sender da, das waren fast alle", so Bohrmann weiter. "Sogar ein Team aus Holland war vor Ort. Dann sind teilweise Bilder gezeigt worden, die sind fünf Jahre alt. Da hängen Girlanden bei uns im Laden, das muss an Karneval gewesen sein. Sowas hänge ich doch nicht im Sommer auf!“

    Das, in Verbindung mit dem fehlenden Eingreifen der Polizei und dem plötzlichen Eingreifen der Behörden machen ihn mehr als stutzig. „Wir haben seit dem 20. Mai alles dafür getan, dass alles normal und gesittet abläuft. Jetzt kommt es uns vor, als sei bewusst nach Fehlern gesucht worden. Dann gibt es diese zwei, drei Stunden – und plötzlich geht hier eine Hetzjagd los.

    • Ist ja lustig! Gar nicht mitbekommen, danke.
      Malle ist nur einmal im Jahr, lalalalalaaa!
      Angriff auf die Dauertouristen im 17ten Bundesland.
      Vielleicht merken sie jetzt, daß eventuell was nicht stimmt?
      Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  3. Der ganze Corona-Quatsch hat meiner Meinung nach eine kongeniale Ergänzung durch die Elektroautos.  Diese kann Otto Normalverbraucher beim besten Willen nicht gebrauchen wegen der kurzen Reichweite, der Probleme des Wiederaufladens vor einer möglicherweise unendlich langen Schlange von anderen leeren Elektroautos.  Trotzdem will die Politik wider alle Vernunft Elektroautos den Leuten aufschwatzen zu Lasten der Verbrennungsmotoren, die in jeder Hinsicht deswegen benachteiligt werden.
     
    Deswegen muß auch der Autoabsatz nachlassen;  denn ein Elektroauto kann ich nicht gebrauchen, und für ein Verbrennungsmotor werde ich vielleicht demnächst bestraft wie jetzt die Diesel-Fahrer.

    Ich jedenfalls habe meinen Audi 80, Baujahr 1993, im Juni noch einmal über den TÜV gebracht ohne irgendwelche Reparaturen.

    Elektroautos sind also derselbe Beweis, daß mit Covid-19 etwas nicht stimmen kann.

    Ich vermute sogar, daß der demnächst erfolgende Zusammenbruch des Aktienmarkts durch Tesla eingeleitet wird;  denn der Kurswert dessen Aktie ist über alle vernünftige Maße gestiegen. Bei Tesla handelt es sich um ein Spekulationsobjekt, so ähnlich wie die Mississippi-Aktie des John Law, die die große Law-Krise hervorrief, die dann letztendlich in der Französischen Revolution einmündete.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mississippi-Blase

    Der Lebenswandel des Elon Musk, vermutlich eines Hochfreimaurers, ist auch bemerkenswert:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Elon_Musk

    "Musk war mit der Fantasyschriftstellerin Justine Wilson verheiratet, das Paar hat fünf Söhne,[13] Zwillinge und Drillinge.[14] Am 25. September 2010 heiratete er die britische Schauspielerin Talulah Riley, von der er sich Anfang 2012 wieder scheiden ließ.[15] Im Juli 2013 heiratete das Paar erneut, jedoch reichte Musk am 31. Dezember 2014 zum zweiten Mal die Scheidung ein.[16] Im Jahr darauf machte das Ehepaar seine geplante Scheidung wieder rückgängig.[17] 2016 reichte schließlich seine Frau die Scheidung ein.[18] 2017 war Musk einige Monate lang mit der Schauspielerin Amber Heard liiert.[19] Im Mai 2018 berichteten die Medien über eine Beziehung mit der kanadischen Sängerin Grimes.[20] 2020 bekam das Paar einen Sohn. Den Namen des Kindes gaben beide zunächst mit „X Æ A-12“ an und lösten damit weltweit eine öffentliche Debatte aus."

    • Ich bin auch ein Fan von Audi 80ern und hatte schon drei davon. Die Autos waren bisher spottbillig, grundsolide, haben aufgrund des niedrigen Gewichtes und der wenigen Technik (keine Klimaanlage) auch nicht viel verbraucht bei moderater Fahrweise, Ersatzteile günstig, vollverzinkte Karosse und ohne eingebaute Überwachungstechnik.

      Vieles konnte man selbstmachen und in der Werkstatt haben sich die Mechaniker meistens drüber gefreut nochmal an so einem Auto arbeiten zu dürfen.

      Sollte ich vor dem Ende dieser Fahrzeuge nochmal zu Geld kommen und mir ein Auto leisten können, würde ich garantiert wieder einen Audi 80 kaufen.

      Bei meinem konnte man zudem Problemlos mit ca. 50 Ethanol fahren und es gab eine einfache Umbauanleitung um auch E80 fahren zu können (eine Feder im Vergaser kürzen). Keine Garantie, dass das bei allen Motoren so ist.

      Übrigens kann man Ethanoltreibstoff auch in Apokalypse selbst herstellen…

      • Audi 80 ist ein Traumschlachtfahrzeug für Busantrieb! Evtl. noch B3 und 5 Zylinder-Wunder?
        Dann nicht zerlegen. Coole Karre, Jürgen II. Mein erster Motorwechsel mit 6 Jahren war solch Audimobil. Auf jeden Fall pflegen & behalten. Mein Bussle wollten sie hier auch schon wieder unterm Mors wegkaufen…nix da! Wertvoller als Gold hat mal jemand gesagt? Ist wertvoller .
        Allzeit gute Fahrt!

  4. Seit hundert Jahren reden sie von "Viren" die uns töten können wenn wir nicht das tun was sie sagen. Trotzdem wurde die Grippe durch eine Impfung NICHT ausgerottet (70 Jahre her oder so). Aber jetzt mit COV-ID PROJEKT 19/201 et cetera eingetragen als Patent, wird alles erst wieder "normal", wenn wir zwangsgespritzt sind. Wegen eines Schnupfens.

    Was ist mit Fürzen und Pupertätspickeln? Menstruation und Wechseljahresschweiß? Im Alter wachsen die verfluchten Ohren und Nasenhaare. Sollte sowas nicht langsam mal genmanipulativ ausgemerzt werden? Lästig wie CO² und Umweltschutz. Wer bloß Schnupfen hat trinkt nen heißen Grog und legt sich 2 Tage ins Bett.

    Also kann es hier NICHT um eine echte Menschheitsbedrohung gehen, sondern wie immer in uns vorherrschender Superpropaganda um 180Grad gespiegelt genau das Gegenteil: Wir sind die Bedrohung. Für uns selbst? Oder etwa für die, welche sich gestört fühlen um zu viele Mitesser?
    Also doch Pickelbekämpfung? Gute Sache.

    Immer eine Frage der Betrachtung und nichts wird so heiß gegessen wie es ge-Robert-Kocht wird. Daran sollten wir uns gewöhnen, wie in jedem harmlosen Verkaufsgespräch. Dort nämlich möchte uns jemand abholen und zu etwas vermeintlich Positivem führen, was in erster Linie nur seinem eigenen Interesse dient: Unser Zweck zu seinem Erfolg. "Seinen Nutzen mehren" möchten auch Leute wie unsere Blume Erika (Scherz-Link).

    Marktschreier können mir gestohlen bleiben! Allesamt. Ich weiß schon was ich will, brauche oder nicht brauche. Der meißte Schunder-Rotz taugt nämlich sowieso nix. Doch Vorsicht: Wenn man heuer "die Verkäufer" gleichsetzt mit einer bestimmten Gruppierung, wird man von Ihresgleichen/Hörigen/Jüngern womöglich verspottet, gesperrt, verwiesen und entfernt, da man deren perfides Spiel durchschaut hat und zur Anti-Werbung werden könnte. Das ist die Definition von Menschheit nach meinem Empfinden: Jeder will stets nur etwas verkaufen; leben wir nicht allein schon im Handelsrecht. Sei es dabei nur sich selbst oder im Auftrag anderer, um wiederum denen zu gefallen: Verkaufen heißt die Prämisse.

    Wie funktioniert die Balz? Dort wird auch präsentiert, geflunkert und getäuscht was das Zeug hält. Mit Schminke und Pushup´s, Bauchweg und Porzellanfresse. Eigenduft chemisch eliminiert. Tattoos und Ringe an möglichst unzugänglichen Körperstellen wirken geheimnisvoll. Oder eben doch abstoßend?

    Hmm…also, wer kann sich davon freisprechen, niemals andere manipulieren zu wollen? Scheint doch irgendwie alles menschlich zu sein, aber eben genauso unnötig. Denn ich selbsterklärt bin so ein unmöglicher Mensch, der sich darum überhaupt nicht schert. Ob arm oder reich, jung oder alt spielt keine Rolle. Authentisch müssen die Gegenüber sein; unverändert und selbstbewusst.

    Und ich glaube das ist es, was es primär zu verhindern gilt. Für die Verkäufer. Hausaufgabe. 🙂

    • Ich bin gerade dabei nochmal Steven Kings "the Stand" "das letzte Gefecht" zu schauen. Da geht es auch um einen Virus und die Zeit danach.

  5. Ich verstehe nicht, warum Covid-19 die einmalige Chance sein soll, die Menschheit zu verbessern? His Royal Highness Prince Charles sagt, es handele sich um eine Gelegenheit, die niemals mehr kommen wird. (Ab Sekunde 14)

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=301&v=u5pxhSnDr4U&feature=emb_title

    Was zum Teufel hat diese einmalige Verbesserung eines Neustarts zu tun mit Covid-19? Warum war dieser Neustart nicht auch ohne Covid-19 möglich gewesen? Warum waren dazu ca. 40 Millionen Arbeitslose in den USA erforderlich und 50.000 Insolvenzen in unseren Innenstädten? War das die große Krise, von der Schäuble vor Jahren sagte, wir bedürften ihrer um uns voranzutreiben?

    Man braucht ziemlich viel innere Kraft, um der Tagesschau und Heute ins Gesicht zu sagen: Ihr betreibt Theaterdonner für eine ganz andere Agenda als die vorgetäuschte Empathie für Covid-19!

    Eben kamen in Heute wieder Kleber und der Chef des RKI und mahnten uns mit strenger Miene nicht die Vorsicht betreffend Covid-19 aufzugeben. (Wieler hat ein äußerst grobschlächtiges Gesicht, ein Mittelding zwischen einem Metzger und einem Stier.)

    Aber Kleber ist ein bekannter Lügner, und ich glaube ihm prinzipiell kein Wort, auch wenn es von sogenannten Experten untermauert wird, die immer gekauft sein können. Um uns Angst einzujagen wurde dann eine Covid-19-Geschichte aus Indien vorgeführt, wo man kein indisches Wort verstand. Und das soll ich als Beweis akzeptieren? Wird nicht auch Hitler prinzipiell mit offenem Mund und überkreischender Stimme vorgeführt?

    Man akzeptiere kein Wort und kein Film des Fernsehens als Beweis für irgendeine Sache!!! Man bedenke, daß die Erkenntnistheorie ein wichtiger Teil der Phlosophie ist und daß das Erkennen einer Sache tatsächlich äußerst schwierig ist, und daß es von Oberflächlichkeit zeugt, wenn wir vorschnell ein abgerundetes Urteil zu irgendeiner Sache abgeben!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Erkenntnistheorie

    • Mein lieber Jürgen!

      "Ich verstehe nicht, warum Covid-19 die einmalige Chance sein soll, die Menschheit zu verbessern?"

       Ja warum denn nicht! Vielleicht, weil der Krug solange zum Brunnen geht, bis er bricht? Jahrtausende lang wurden wir belogen und dem entsprechend gesteuert! In Kriege geschickt und ausgeplündert. Warum sollte dieses Virus nicht zum Riss im Kruge werden können?

       Selbst "Weltkrieg" war auf Lokalitäten begrenzt! Aber jetzt, jetzt trifft es alle! Und alle wissen darum! Freilich, nicht alle nehmen es gleich wahr! Zugegebenermaßen … Das braucht es aber auch nicht! Alles hat mal klein angefangen!

    •  Ich weiß schon, das geht Dir völlig ab! 🙂 Aber, wenn wir schon keine Chance haben, gegen jedwede Tyrannei, dann sollten wir sie wenigstens nutzen!  😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*