Die Europäische Union in der Atomstrategie des Pentagons

von Manlio Dinucci (voltairenet)

Frankreich besitzt die Atom-Triade (Land, See und Luft) seit 1996 nicht mehr, und das Vereinigte Königreich hat noch nie derartige Waffen besessen. Nur die Vereinigten Staaten, Russland und China genießen dieses Privileg. In einem neuen Dokument bekräftigt der Kommandant des Ausschusses der US-Generalstabschefs seine Absicht, dass seine Verbündeten ihre Atomwaffen abrüsten – danach haben sie nicht mehr das Recht, ihre eigenen zu benutzen, sondern müssen US-Bomben einsetzen.

Der General der Marine-Infanterie und Präsident des Gemeinsamen Ausschusses der Stabschefs, Joseph Dunford, überreichte am 13. Juni 2019 die Diplome an die Studenten der National Defense University. Er nutzte die Gelegenheit, um ihnen zu versichern, dass es „Aufgabe der Generaldirektoren ist, den Wandel in einer unsicheren Welt zu steuern“.

Die NATO-Verteidigungsminister (Elisabetta Trenta, M5S, für Italien, Ursula von der Leyen für Deutschland, und Thomas Starlinger für Österreich) wurden am 26. und 27. Juni in Brüssel einberufen, um die neuen Maßnahmen der „Abschreckung“ gegen Russland zu genehmigen, dem – ohne jeden Beweis – vorgeworfen wird, gegen den INF-Vertrag verstoßen zu haben. Grundsätzlich bedeutet dies, dass sie hinter die Vereinigten Staaten zurückfallen werden, die durch den endgültigen Rückzug aus dem Vertrag am 2. August die Stationierung von bodengestützten Mittelstrecken-Nuklearraketen (einer Reichweite von 500 bis 5.500 Kilometern) in Europa vorbereiten, ähnlich denen aus den 80er Jahren (die Pershing II und die Marschflugkörper), die durch den 1987 von den Präsidenten Gorbatschow und Reagan unterzeichneten Vertrag (mit den sowjetischen SS-20) beseitigt wurden.

Die großen europäischen Mächte, die innerhalb der EU zunehmend gespalten sind, werden in der NATO unter dem Kommando der USA neu gruppiert, um ihre gemeinsamen strategischen Interessen zu unterstützen. Bei der UNO lehnte dieselbe Europäische Union – von der 21 ihrer 27 Mitglieder der Allianz angehören (ebenso wie das Vereinigte Königreich, obwohl es die EU verlässt) – den russischen Vorschlag zur Beibehaltung des INF-Vertrags ab. In einer so wichtigen Angelegenheit wird die europäische Öffentlichkeit von ihren Regierungen und den großen Medien bewusst im Zustand der Unwissenheit gehalten. Auf diese Weise bemerken wir nicht die wachsende Gefahr, die uns alle bedroht – die zunehmende Möglichkeit, dass wir eines Tages den Einsatz von Atomwaffen erfahren könnten.

Dies wird durch das jüngste strategische Dokument der US Armed Forces, Nuclear Operations (11. Juni) bestätigt, das unter der Leitung des Präsidenten der Generalstabschefs verfasst wurde. Da „unsere Atomstreitkräfte den USA die Leistungsfähigkeit bieten, unsere eigenen nationalen Ziele zu verfolgen“, wird in dem Dokument betont, dass sie „diversifiziert, flexibel und anpassungsfähig“ an ein „breites Spektrum von Gegnern, Bedrohungen und Kontexten“ sein müssen. Trotz russischer Warnungen, dass auch der Einsatz nur einer Atomwaffe mit geringer Leistung eine Kettenreaktion auslösen würde, die zu einem großangelegten Atomkonflikt führen könnte, beginnt sich die US-Doktrin auf der Grundlage eines gefährlichen Konzepts – „Flexibilität“ – zu orientieren.





Das strategische Dokument bekräftigt, dass „die US-Atomkräfte uns die Mittel an die Hand geben, um zu diesem Zeitpunkt auf ein breites Spektrum von Zielen und mit den vom Präsidenten beschlossenen Mitteln Gewalt anzuwenden“. Diese Ziele (spezifiziert das gleiche Dokument) werden in Wahrheit von den Geheimdiensten gewählt, die deren Schwachstelle für einen nuklearen Angriff bewerten und auch die Auswirkungen des radioaktiven Niederschlags berechnen. Der Einsatz von Kernwaffen – betont das Dokument – „kann die Voraussetzungen für entscheidende Ergebnisse schaffen. Insbesondere der Einsatz einer Atomwaffe würde den Kontext einer Schlacht grundlegend verändern, indem er die Bedingungen schafft, die es den Befehlshabern ermöglichen würden, die Konfrontation zu gewinnen“.

Kernwaffen würden es den USA auch ermöglichen, „ihre Verbündeten und Partner zu beruhigen“, die im Vertrauen auf diese Waffen „die Idee des Besitzes eigener Kernwaffen aufgeben und damit am Ziel der Vereinigten Staaten, der Nichtverbreitung, teilnehmen würden“.

Das Dokument zeigt jedoch, dass „die USA und einige ausgewählte NATO-Verbündete in der Lage wären, Flugzeuge vorzuhalten, die sowohl nukleare als auch konventionelle Waffen tragen können“. Dies ist ein Eingeständnis, dass vier offiziell Nicht-Atom-Länder der EU, Italien, Deutschland, Belgien, Holland – und auch die Türkei – unter Verstoß gegen den Nichtverbreitungsvertrag nicht nur US-Atomwaffen (B-61-Bomben, die ab 2020 durch die noch zerstörerischen B61-12 ersetzt werden) lagern, sondern bereit sind, sie bei einem Atomangriff unter dem Kommando des Pentagon einzusetzen.

All dies wird von unseren Regierungen und Parlamenten, Fernsehern und Zeitungen geheim gehalten, mit dem schuldigen Schweigen der überwiegenden Mehrheit der Politiker und Journalisten, die dennoch Tag für Tag wiederholen, wie wichtig „Sicherheit“ für uns Italiener und andere Europäer der Union ist. Sie wird uns anscheinend durch die Stationierung anderer Atomwaffen der USA garantiert.

Manlio Dinucci

Übersetzung
K. R.

Quelle
Il Manifesto (Italien)

Die Europäische Union in der Atomstrategie des Pentagons
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

15 Kommentare

  1. Ständig streift der zionistische "Westen" haarscharf an einer großen Katastrophe vorbei, die auch in einem Atomkrieg einmünden könnte, weil letzterer von den Amis/Zionisten in ihren Konzepten vorgesehen und  verniedlicht wird.  

    Die Amis haben in Syrien rein gar nichts zu suchen, brechen jedoch als Mitglied des Sicherheitsrats die UN-Gesetze und unterhalten Militär im Norden Syriens.  Dort befinden sich auch die Ölquellen der Syrer, die die Amis ihnen vorenthalten, so daß es in diesem energiereichen Land Energieknappheit gibt.  Die zionistischen Organisationen, die UN und EU, sind jedoch bemüht, Syrien im Interesse Israels zu zerstören und den sunnitischen Islam weltweit zu fördern als Gegenleistung für die Unterstützung Saudi-Arabiens beim Bau des dritten jüdischen Tempels in Jerusalem.  Die Feindschaft Assads gegen die Sunniten wird deswegen von den USA, einer 100prozentig zionistischen Kolonie, und der EU, ebenfalls zionistische Tarnorganisation,  mit Sanktionen belegt, unter anderem darf niemand Öl an Syrien liefern.

    Nun hat jedoch der schiitische Iran Assad geholfen, die Sunniten in Syrien zu schlagen;  nur in Idlib setzen die "westlichen" Helfershelfer alle Hebel in Bewegung, um die sunnitischen Fanatiker vor dem Untergang zu bewahren.  

    In dieser Situation schickt der Iran einen Öldampfer, um mit seinem Öl die syrische Energieknappheit zu vermindern.  Dieser Tanker wird jedoch von den Engländern bei Gibraltar beschlagnahmt, weil die EU, das sog. Un-Friedensprojekt, Öl nach Syrien sanktioniert hat, wobei die EU den Engländern eigentlich am Arsch vorbeigeht, weil sie die EU doch verlassen wollen.

    ‘Playing part in anti-Tehran policy?’ UK marines seize ship with alleged Iranian crude for Syria

    https://www.rt.com/news/463379-iran-crude-tanker-gibraltar/

    Verständlicherweise schäumen die Iraner vor Wut und überlegen sich, ihrerseits einen britischen Tanker im Persischen Golf zu beschlagnahmen.

    Iran’s ‘duty’ to seize British tanker if UK fails to release captured ship – senior official at IRGC

    https://www.rt.com/news/463435-iran-reaction-tanker-uk/

    Man sieht wieder, wie gemein der "Westen" nicht nur im Zweiten Weltkrieg war, sondern auch heute noch durch und durch satanisch ist.  Denn wenn die Iraner den Engländer mit gleicher Münze heimzahlen wollen und einen britischen  Tanker beschlagnahmen, ist sofort die amerikanische Flotte aktiv, die dort zwar dort auch gar nichts zu suchen hat, aber vielleicht darauf warten soll, daß aus dieser Provokation der gewünschte casus belli wird und die Spaßgesellschaft befindet sich überraschend in einer Situation, die mit Verstrahlung enden könnte.

    Im übrigen:  Ich glaube zwar nicht an die menschengemachte Klimaänderung, allerdings erlebt Süd-Deutschland den zweiten trockenen Sommer mit vielen absterbenden Fichten.  Es ist tragisch, daß gegen die tatsächlichen Probleme nicht vorgegangen wird, statt dessen  eine autistische schwänzende Greta und der Rundfunk mit seinen Elektroautos die realen Probleme tagtäglich überdecken und übertünchen.

    • Auch ich glaube nicht an die menschengemachte Klimaänderung. 

      Und dies nicht  nur weil es bei uns in Norddeutschland seit ca. 1 Woche mit 14°-16° Tageshöchsttemperatur für Hochsommer richtig kühl ist. Laut Wetterbericht soll dies auch noch ca. 5 Tage so bleiben

      Es hat immer wieder Eis- und Wärmezeit gegeben. Außerdem ist CO2 ein Stoff den die Pflanzen dringend benötigen( Fotosynthese). Dafür geben die Pflanzen Sauerstoff an die Luft ab. 

      https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/biologie/artikel/fotosynthese

      Die Konzerne und Regierungen sollten also endlich aufhören weltweit immer mehr Wälder abzuholzen / abholzen zu lassen!

      Ohne Pflanzen können wir Menschen auch nicht überleben

      • Stimmt! Der Mensch lebt nur in Symbiose mit der Natur.  Aus Geldgier hat der Mensch jedoch das natürliche Empfinden verloren, wobei die DDR-Tussi so verlogen war, ihre Zustimmung zur Verwendung von Glyphosat zu leugnen.  Was soll aus uns werden bei so verlogenen Politikern wie Frau Merkel und Entourage inkl. Rundfunk???

  2. Da die zionistische Clique ihre weltweite Herrschaft gefährdet sieht, siehe Wahl Trumps und Brexit, versucht sie jetzt die Gegenseite zu unterwandern mit einer rechten Konzeptgruppe (Think tank, Denkfabrik) namens Quincy Institute for Responsible Statecraft, allerdings unglaubwürdig weil auch von Soros mitfinanziert:

    https://www.rt.com/shows/crosstalk/463422-foreign-policy-quincy-institute/

    Wie auch die Schein-Demokratie nur ein gut verhülltes Mittel zum Zweck der Herrschaft der Plutokratie ist, wird jetzt wieder eine intellektuelle Scheinopposition geschaffen, die ihre Herrschaft fortführt im angeblichen Widerspruch zur bisherige orthodoxen Politik ihrer Agenten, die sie fallenläßt.  

    Die Spitze dieser Herrschaft ist durch mehrere Hierarchien von uns Beherrschten getrennt, so daß auch der Kaiser Wilhelm II. sowie der Reichskanzler Bülow mit seinen voluminösen 4 Erinnerungsbänden nicht dahinterkamen, wer hinter dem Ersten Weltkrieg steckt.  Den Kausalnexus selbst konnten sie zwar dokumentieren, nicht aber die Motive, die im Hintergrund geplant wurden und dann die Vorgänge quasi automatisch auslösten.

    Für normale Deutsche ist im übrigen eine derartige Gemeinheit von Lügen und Raffinesse fremd und unverständlich.

  3. Inzwischen nimmt wieder ein "deutsches" Schlepperschiff Kurs auf Lampedusa mit 67 Negern, wobei letzteres Wort aus nie ausdiskutierten  Gründen tabuisiert wurde.  Die unendlich große Macht des Zionismus dokumentiert sich wieder dadurch, daß 28 EU-Staaten nicht in der Lage sind, Soros Paroli zu bieten, sofern sie nicht – wie die Sozialdemokraten und Grünen – mit ihm heimlich unter einer Decke stecken.  Dabei wäre alles so einfach.  Man müßte nur sämtliche seiner Konten konfiszieren und damit die von ihm angeheizte Masseneinwanderung finanzieren.  Darauf können wir leider nicht hoffen.  Berechtigte Hoffnung können wir uns jedoch machen, daß die Masseneinwanderung sich an den Brüsseler Kriminellen rächen wird, und die EU in zwei Teile zerfallen wird:  Die bereits klar bastardisierten wie Benelux, England, Frankreich, Deutschland, Nordeuropa und diejenigen, die noch ihr Wesen und ihre Religion erhalten wollen und dafür zu kämpfen bereit sind.

      • Ich glaube eher, daß die Neger in zwei Schiffen vor Lampedusa auf uns zukommen.  Vermutlich will die DDR-Tussi uns während ihrer Kanzlerschaft noch maximal schädigen;  denn was sollen wir mit Negern, die wir nicht gebrauchen können?  Und der Seehofer, der das ganze Jahr 2015 als Betrugsmanöver sagte, so gehe es nicht, er ginge zum Bundesverfassungsgericht, was er natürlich nie wollte, mischt sich wieder in dieses italienische Problem ein und ist bereit wieder einen Großteil der Neger aufzunehmen, wozu er gar kein Recht hat.  So geht es eben in einer Diktatur, wo die Staatsanwaltschaft von den Politikern bzw. Verbrechern wie Herrn Seehofer oder Röder abhängig ist.

        https://www.welt.de/politik/ausland/article196466671/Rettungsschiff-Alex-mit-41-Migranten-an-Bord-legt-trotz-Verbots-in-Lampedusa-an.html

        "Das Rettungsschiff „Alan Kurdi“ der deutschen Hilfsorganisation Sea-Eye aus Regensburg wartete unterdessen am Samstag vor Lampedusa außerhalb der italienischen Hoheitsgewässer auf eine Erlaubnis, 65 gerettete Migranten an Land bringen zu dürfen. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) forderte Salvini in einem Brief auf, die Dauerkrise der Rettungsschiffe im Mittelmeer zu beenden. Salvini verbat sich diesen Vorschlag. „Die Bundesregierung bittet mich, italienische Häfen für die Schiffe zu öffnen? Absolut nicht“, erklärte er.

        Deutschland hatte (Anm.: illegalerweise) der EU-Kommission angeboten, Migranten von den Rettungsschiffen aufzunehmen. „Auch im Fall der „Alan Kurdi“ und der „Alex“ sind wir im Rahmen einer europäisch-solidarischen Lösung bereit, einen Teil der aus Seenot Geretteten aufzunehmen“, sagte Seehofer am Samstag. Dies habe er bereits am Freitag der EU-Kommission mitgeteilt und in Brüssel um Koordinierung gebeten. Eine Sprecherin der EU-Kommission in Brüssel sagte, Malta und Italien hätten die Kommission wegen einer Lösung mit Blick auf die Migranten an Bord der „Alex“ informiert. Im Fall der „Alan Kurdi“ habe die Kommission Vermittlungen mit den EU-Staaten aufgenommen."

        Meiner Meinung nach ist diese ganze Aufnahme von Flüchtlingen illegal.  Die Politiker haben dazu absolut kein Recht, weder eine Rechtsnorm oder eine gesetzliche Grundlage, Wirtschaftsflüchtlinge aufzunehmen, vor allen Dingen weil sie an der heimischen Bevölkerung immer nur sparen, Rentenalter erhöhen, Nullzinspolitik, Deckelung der Rente.  Wer sich mit Schlauchbooten ins Mittelmeer begibt, hat es selbst zu verantworten, wenn er ertrinkt oder abgewiesen wird.  Denn die Moral kann ja nicht darin bestehen, daß jemand einen wirtschaftlichen Vorteil erringt, indem er einen anderen durch seine eigene Gefahr erpreßt.  So geht es nicht. 

        •  "Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um?!"

           Dummerweise hat sich diese Erkenntnis nicht auf der ganzen Welt verbreitet … und die, die es wissen müßten, qua Herkunft (unsere Kirchen lassen grüßen), übersehen es geflissentlich und schaffen somit, wieder aller Erkenntnis, einen moralischen Zwang!

           Ist aber auch kein Problem, weil, zu unausgesprochenen Zwecken, ist es ja auch kein Kunststück andere in Gefahr zu bringen! Aber, auch hier kommt eine gewisse Ignoranz und Kurzsichtigkeit zum Tragen, die nicht erkennen will oder kann, daß, wer sich so verhält, sich selbst erst recht in Gefahr bringt!

           Es kommt gar nicht darauf an, sich auf, von Menschen gemachtes, Regelwerk zu beziehen (die Unwirksamkeit dessen, zeigt sich ja in allen Facetten); es reicht völlig aus, in der Beurteilung, sich auf das zu verlassen, was man hierzulande gelernt hat! 🙂

        • Laut Routenprognose von Marine Traffic nimmt die Alan Kurdi Kurs auf Malta.
          Ich möchte einmal wissen wer diese ganzen Schiffe, deren Betrieb und deren Mannschaft finanziert. (Tattergreis Soros?!!) Die Besatzung macht das bestimmt nicht ehrenamtlich.
          Und diese grässliche Rackete fordert, dass die BRD zukünftig erst einmal alle Flüchtlinge aufnimmt. Dann fordere ich, dass sie sich ganz aktiv an den Kosten beteiligt indem sie von ihrem Salär alles was über dem Hartz 4 Satz liegt für die Flüchtlinge zur Verfügung stellt. Die Flüchtlinge unautorisiert zu retten und die Kosten dann allen anderen aufzubürden ist unmöglich.
           
          Der Drehhofer hat ja schon gesagt, dass die BRD erst einmal alle aufnehmen wird. Bestimmt werden die dann alle hierbleiben, weil in den anderen Ländern nicht nur die Einwohner, sondern auch die Politiker die nicht haben wollen.

          • Frau Merkel hatte nicht das mindeste Recht im Jahre 2015 und anschließend fortfolgernd Millionen von Wirtschaftsflüchtlingen bei uns aufzunehmen, und zwar im Widerspruch zur geltenden Asylgesetzgebung:  "Jetzt sind sie eben da."  Und die ganze politische Mischpoke hält diesen Gesetzesbruch aufrecht, sind also selbst auch Gesetzesbrecher!  Und tausende von Strafanzeigen gegen Frau Merkel werden von der Politik niedergeschlagen, um den Beweis zu erbringen, daß die Demokratie bei uns Quatsch ist und nicht gelebt bzw. gewest wird, obwohl bei Pegida Tausende Deutscher eine Änderung verlangen. 

            Alle diejenigen Politiker, die gegen Gesetze verstoßen haben oder Gesetzesverstöße gebilligt haben, müssen strengstens bestraft werden, insbesondere ihre Pensionen gestrichen bekommen, um ein abschreckendes Beispiel für die Zukunft zu geben.

            Ich halte es jedoch tatsächlich nicht für ausgeschlossen, daß diese verräterische politische Mischpoke auf die Forderung der Amis eingeht, ihre abziehenden amerikanischen Truppen in Syrien durch deutsche zu ersetzen, wobei bei uns so wenig deutsche Kinder geboren werden bzw. soviel abgetrieben werden:

            Washington wants German troops in Syria to help fill gap left by departing Americans

            https://www.rt.com/news/463577-us-german-troops-syria/

            Natürlich stecken hinter allen diesen Schuldzuweisungen gegenüber den Deutschen und politischen Forderungen wieder seit mehr als hundert Jahre die Zionisten, die die Welt derzeit erneut in ein Inferno zu verwickeln trachten.

            Der Deutschlandfunk hat heute in den internationalen Pressekommentaren nur Argumente gegen Salvini und für Rackete gebracht.  (Dieser komische Name "Rackete" ist schon sehr vedächtig!!!)  Wie man sieht, ist die internationale Presse vollkommen einseitig monopolisiert, wird zentral gesteuert und vermutlich auch finanziert, so daß man ihren Aufschrei des Entsetzens verstehen kann, als die Schweizer für ein Minarettverbot stimmten, was die sunnitisch eingestellte EU sofort zu Beendigung der Erasmustipendien bewog.

          • Während wir Millionen von Leute ins Land holen oder lassen, die wir nicht gebrauchen können, gehen bei uns immer mehr Arbeitsplätze verloren, in der Automobilindustrie, wo der Rundfunk eine brutale Kampagne mit den Deutschen Umwelthilfe gegen die Autoindustrie führt, aber auch im Bankensektor:

            Die Deutsche Bank will sich bis 2022 von 18000 Mitarbeitern trennen:

            https://www.marketwatch.com/story/deutsche-bank-announces-plan-to-slash-18000-jobs-exit-trading-in-major-reshuffle-2019-07-07?mod=mixifeed

            "Germany’s struggling Deutsche Bank says it will cut 18,000 jobs by 2022 in a sweeping restructuring aimed at restoring consistent profitability and improving returns to its shareholders."

            "Hochmut kommt vor dem Fall."  Wollte nicht Ackermann jedes Jahr eine Rendite von 20 % erzielen??? Und jetzt werden die Mitarbeiter entlassen und das Geschäft verkleinert, wenn es nicht noch schlimmer kommt!!!

            • Was erwartest Du von einer bankrotten Bank?

              Damit die restlichen, noch vorhandenen Millionen an die Versager in den Vorständen verteilt werden können, werden zuerst die Mitarbeiter ganz unten gefeuert.

              So war es schon immer und so wird es auch in diesem korrupten Finanzsystem immer so bleiben.

              Was meinst, wie lange wird es die DB noch geben? 2-3 Jahre? Die Lehmann-Pleite war dagegen nur ein leichtes Säuseln.

              • Die Banken waren in 2008 fast alle bankrott und sind seitdem nicht wesentlich gesünder geworden, schon wegen der Nullzinspolitik.  Mit einem abrupten Ende der Deutschen Bank rechne ich nicht, obwohl ich unseren Mietern, bei denen die DB in der letzten Zeit sehr aktiv war, empfehle ihre Konten  wegen der Gewährleistung lieber bei der Sparkasse anzulegen. 

                Nachdem Lehman eine weltweite Wirtschaftskrise hervorrief mit Kurzarbeit in Deutschland, kann sich niemand erlauben, die DB bankrott gehen zu lassen.  Das wäre ein tödlicher Schlag für die Weltwirtschaft, und das wissen alle.  Also wird die DB mit Siechtum weiterleben.  Wann die große Krise kommt, die uns schwer zurückwirft, ist kaum zu sagen.  Wann werden die Illusionen alle platzen?   Vermutlich ein Krieg, ferner Naturkatastrophen wie  San-Andreas-Verwerfung,  die Zerstörung der Ölquellen Arabiens, Klimaprobleme wie die derzeitige Trockenheit bei uns, Hungerrevolten durch Trockenheit und Zerstörung der natürlichen Ressourcen durch Überbevölkerung arider Gebiete, Glyphosat und Verschmutzung der Meere usw. 

                Jeder bereite sich entsprechend seiner Möglichkeiten vor.  Ich habe heute wegen der anhaltenden Trockenheit wieder einen Brunnen in Gang setzen lassen und war begeistert, daß für ein großes  Obstbaumgrundstück stundenlang unerschöpflich sprudelndes Grundwasser gefördert werden konnte.  Ich habe mehrere Brunnen – und wer ein Grundstück hat, sollte einen solchen nach Möglichkeit sicherheitshalber schaffen.  Z. B.

                https://www.youtube.com/watch?v=6dizTalzPn0

  4. Vorhersage:

    Spätestens im Herbst 2020 passiert weltweiter Finanzcrash.

    Natürlich ist das alles absichtlich herbeigeführt, um die Pläne wahr werden zu lassen, nämlich u.a. die zuvor Hereingeholten alsdann ohne Sozialleistungen sich ihrem Schicksal zu übergeben.

    Was die dann tun werden, muss jedem klar sein.

    Ja und das ist ja auch eines der Ziele.

    Aus 8 Milliarden Idioten werden sonst in Bälde 16 Milliarden nutzlose Fresser.

    Da kommt ein neuer 30 Jahre dauernder Krieg/Chaos wie gerufen.

    Die Milliardäre wollen nicht mehr teilen mit den Vielen.

    Oder sich die Luft verpesten lassen, vom dem Viehzeugs, dass es in ihren Augen ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*