Das Volk muckt auf gegen den Corona-Wahnsinn

Von Peter Haisenko (anderwelt)

Es ist das übliche Verfahren des Merkel-Regimes: Am selben Tag gibt es Meldungen, die einander direkt widersprechen. Zu Corona heißt das: Es kann noch Jahre dauern oder es ist in den nächsten Tagen/Wochen zu Ende. Da kann sich wieder jeder aussuchen, was in seine liebgewonnene Überzeugung passt.

Die Kanzlerin selbst behandelt die Bürger wie Kinder. Kurz zusammengefasst lautete ihre letzte Ansprache ans Volk so: Wenn ihr brav seid, dann dürft ihr nach Ostern wieder raus zum Spielen – vielleicht. Es könnte aber auch noch länger dauern – vielleicht. Fakten oder eine klare Ansage zur Agenda aus dem Mund der Kanzlerin? Fehlanzeige. Das wäre auch ein Wunder, denn diese hat es von der ewigen Kanzlerin noch nie gegeben. Da können wir uns nur glücklich schätzen, dass sie echte Fachleute im Ministerium und zur Beratung hat: Einen Bankkaufmann als Gesundheitsminister und einen Viehdoktor an der Spitze des Robert Koch Instituts. Ja Frau Merkel, wie könnte man sich da dem von Ihnen angemahnten Vertrauen verweigern?

Hamburger Gerichts-Mediziner widerspricht dem RKI

Meine persönlichen Beobachtungen in München sind sicher nicht repräsentativ für das ganze Land. Dennoch sind sie zumindest für diesen kleinen Bereich eindeutig. Es gibt einen kleinen Prozentsatz – grob geschätzt unter fünf Prozent – die von der allgemeinen Panikmache derart verängstigt sind, dass sie mit Stofffetzen vor dem Gesicht herumlaufen. Es fällt schwer, nicht laut aufzulachen, wenn jemand auf dem Fahrrad mit Maske unterwegs ist. Ja, die gibt es tatsächlich. Beim großen Rest aber erlebt man allgemeine Übereinstimmung, wenn man sich traut, den Wahnsinn beim Namen zu nennen. Allerdings ist bislang noch eine gewisse Resignation verbreitet: Das ist halt jetzt so und wir müssen damit leben.

Meine älteren Schwestern leben im Norden Deutschlands. Sie zählen wegen ihres Alters zu der „Hochrisikogruppe“ und ich kenne sie als eher duldsam und konfliktscheu. Anlässlich Ostern haben wir telefoniert und ich war überrascht, mit welcher Klarheit sie sich zu dem Corona-Wahnsinn äußerten. Und sie waren nicht allein. Man hatte sich mit Nachbarn zusammengefunden zum geselligen Kartenspiel. Mein eher scherzhafter Einwand, das wäre unrechtmäßig und könnte bestraft werden, wurde beantwortet mit einem: „Wir sind doch nicht bescheuert und lassen uns wegen dieses Wahnsinns einsperren“. Wie gesagt, bestand die gesamte Gruppe aus über 70-Jährigen, also der angeblichen Hochrisikogruppe. Einigkeit bestand auch darin, dass man den Fernseher nicht mehr einschalten kann, wegen der andauernden Zwangsberieselung mit Corona-Sondersendungen. Auch die reinen Nachrichtensendungen bestehen fast nur noch aus Corona.

Meine nicht repräsentativen Beobachtungen treffen offensichtlich auf eine Mehrheit zu. Das hat man wohl auch in Regierungskreisen erkannt. Da helfen auch nicht mehr die offensichtlich gefälschten Umfrageergebnisse, denen zur Folge eine überwältigende Mehrheit mit den Maßnahmen der Regierung höchst zufrieden ist und manche noch striktere Eingriffe in ihre Freiheiten fordern. Letzteres ist glaubhaft, denn ein paar gibt es immer, die der Panikmache der Regierung kritiklos verfallen. Immerhin ist zu beobachten, dass der Ober-Panik-Verbreiter Drosten weitgehend aus dem Blick der Öffentlichkeit entfernt worden ist.

Dagegen durfte der Gerichts-Mediziner Prof. Klaus Püschel u. a. bei Markus Lanz und in der Bild-Zeitung offen von seinem Berufsalltag als Direktor des Instituts für Rechtsmedizin am Hamburger UKE berichten. Er sagt: „Am Ende ist Corona eine Virus-Erkrankung wie die Grippe“ und zieht die täglich vom RKI verlautbarten Zahlen über Corona-Infizierte und -Tote sehr in Zweifel. Schließlich stellt Prof. Püschel klar, dass von den 40 Toten, die bisher auf seinem Tisch lagen, kein junger Mensch dabei gewesen sei und ALLE erhebliche Vorerkrankungen (z.B. Krebs, Herz-Kreislauf, Lunge) aufzuweisen hatten. Das Höllenvirus war also wohl nicht ursächlich für den Tod dieser Menschen. In der RKI-Statistik werden sie dennoch aufgeführt.

Absurde Vorschriften sind nicht vertrauensfördernd

Nachdem nun auch in Regierungskreisen angekommen ist, dass die Wucht der Corona-Propaganda in den Medien langsam zum Überdruss geführt hat, gab es einen Karfreitagsabend ohne Corona-Sondersendungen. Da bin ich gespannt auf die nächsten Tage. Die „Nachrichten“ selbst bestanden aber nach wie vor fast ausschließlich aus Corona-Meldungen. Die aber waren wieder in üblicher Weise widersprüchlich. Immer wieder werden die regierungsamtlichen „Fachleute“ zitiert mit ihren Prognosen, „das Schlimmste stünde noch bevor“. Gleichzeitig wird aber berichtet, dass die Neuinfektionen weniger werden. Ich füge an, dass das trotz steil ansteigender Testaktivität so ist und nach wie vor gar kein validierter Test existiert. Ganz neu dazu ist, dass erstmals von der großen Anzahl an Genesenen berichtet wird. Auch diese Veröffentlichungen sind wohl der Erkenntnis geschuldet, dass die Deutschen nicht kollektiv verblödet werden konnten. Nachdem seit Wochen über Infizierte berichtet wurde, muss es Genesene geben, denn ansonsten müssten sie alle tot sein.

Der gesunde Menschenverstand existiert noch im Lande. So stießen die Meldungen auf großes Unverständnis, dass Menschen bestraft worden sind, weil sie auf einer Parkbank in der Sonne Platz genommen hatten und ihre Zeitung lasen. Dass das nicht gefährdend für Leib und Leben sein kann, schon gar nicht für andere, haben sogar die regierungstreuesten Schlafschafe bemerkt. So hat man schnell diese unsinnigen, ja wahnsinnigen Verbote relativiert. Allerdings ist das auch nicht vertrauensfördernd für die Maßnahmen der Regierungen. Es zeigt nämlich auf, dass strafbewehrte Anordnungen erlassen wurden, die jeder Vernunft widersprechen und deswegen zurückgenommen werden mussten. In diesem Wissen stellt sich für immer mehr Bürger die Frage, wie es denn mit dem Rest der Verordnungen aussieht. Vor allem unter den Aspekten, dass sie aus eigener Beobachtung feststellen müssen, dass es weder eine flächendeckende Überlastung von Arztpraxen noch von Krankenhäusern gibt.





Die meisten Krankenhäuser sind alles andere als überlastet

So kann man sich nur wundern über die Meldungen, dass Krankenhäuser mit Staatsgeld unterstützt werden sollen. Auch oder vor allem natürlich die privaten. Wie soll das zusammenpassen mit der Behauptung, die Krankenhäuser wären wegen Corona überlastet? Wenn dem so wäre, müssten die Krankenhäuser aufgrund der ungewöhnlich hohen Auslastung im Geld schwimmen. Die Wahrheit ist, dass sowohl in Krankenhäusern als auch in Arztpraxen „tote Hose“ herrscht, weil Operationen zurückgestellt worden sind und sich die Menschen nicht in die Praxen trauen. Es gibt so viel überflüssige Kapazität, dass Patienten aus Italien und Frankreich eingeflogen werden und tatsächlich manche Krankenhäuser Kurzarbeit beantragt haben. Nicht zu vergessen, dass Krankenhäuser 560,- €/Tag/Bett erhalten, wenn sie Kapazität für den Fall vorhalten, mit Corona-Fällen überschwemmt zu werden. Für jedes zusätzliche Intensivbett gibt es pauschal 50.000,- €. Wenn das kein gutes Geschäft ist, für leergehaltene Betten eine Menge Geld zu kassieren? Ach ja, das Schlimmste steht ja noch bevor, sagen die „Fachleute“ – wie unser Minister, der Bankkaufmann.

Aus all dem Geschilderten kann ich nur einen Schluss ziehen: Die „soziale Isolierung“ dient einem ganz anderen Zweck. Es soll verhindert werden, dass sich die Bürger im direkten Gespräch austauschen und wahrnehmen können, wie sehr die andauernd propagierte angebliche Meinung von dem abweicht, was sie selbst empfinden. Interessant für mich war insbesondere, dass in dieser Hinsicht Konsens zwischen „links“ und „rechts“ zu beobachten ist. Die Furcht geht um, dass mit der Corona-Hysterie der Weg in einen faschistischen Staat eingeschlagen worden ist, der unsere grundgesetzlich garantierten Freiheiten abschaffen will. Das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit, Freiheit der Religionsausübung und das Demonstrationsrecht ist uns bereits verboten worden. Die Anwältin, die dagegen vor dem Verfassungsgericht Klage eingereicht hat, wird in faschistischer Weise angegriffen. Man hat zeitweise sogar ihren Webauftritt gelöscht. Ach ja, die Meinungsfreiheit, die im Grundgesetz garantiert ist?

Mit dem Corona-Wahnsinn haben sich die Regierungen vergaloppiert

Es brodelt im Volk, auch wenn uns die Medien etwas Anderes vorgaukeln. Aber es wird in Regierungskreisen wahrgenommen. Die Menschen haben kaum Angst vor dem Höllenvirus, aber Angst um ihre Existenz. Und sie sind eben nicht kollektiv verblödet worden. Die Rechnung ist aber auch zu einfach. Es ist gleichgültig ob es 80.000 Infizierte sind oder 110.000, von denen die Hälfte bereits genesen ist. So oder so ist die Wahrscheinlichkeit, überhaupt einem Infizierten zu begegnen, geringer als eins zu 1.000 oder 2.000. Und dass diese Zahlen mit einem „Testverfahren“ ermittelt worden sind, das überhaupt nicht auf seine Zuverlässigkeit überprüft worden ist, werden konnte, schleicht sich auch allmählich ins kollektive Bewusstsein. Und damit bin ich bei den Antikörpern und dem Impfstoff.

Die Kanzlerin selbst und viele ihrer Adlaten stellen immer wieder in den Raum, dass Normalität erst eintreten kann, wenn ein Impfstoff vorhanden und flächendeckend verabreicht worden ist. Den gibt es aber noch nicht und nach üblichen medizinischen Standards kann es den innerhalb eines Jahres auch nicht geben. Wird hier schon vorgebaut für die Planung, uns noch lange Zeit mit unsinnigen Einschränkungen zu quälen? Gänzlich absurd wird es aber, wenn über Antikörpertests geschwafelt wird. Ja sogar in den Raum gestellt wird, Quarantäne nur nach einem Test auf Antikörper aufheben zu können. Diesen Test gibt es (noch) nicht und es ist mehr als fraglich, ob es jemals einen geben kann, der nicht auf eine Fülle anderer Antikörper von verwandten Viren anspricht. Und dann die „Tracking App“.

Ich denke, das ist das eigentliche Ziel der Mächtigen in Berlin. Eine gesetzliche Grundlage zu schaffen, mit der die totale Kontrolle ausgeübt werden kann. Wer trifft sich mit wem? Ist das ein konspirativer Zirkel? Ach ja, die App wird nur freiwillig heruntergeladen. Gibt es aber eine Freiwilligkeit, wenn man die Wohnung nur verlassen darf, wenn man diese App hat? So ist die Behauptung der Freiwilligkeit an sich schon eine Lüge. Auch das wird schon in weiten Kreisen erkannt, vor allem in links orientierten. Und noch eine Lüge wurde gestern in den Nachrichten präsentiert. Da wurden Bilder aus New York gezeigt, wo angeblich massenweise Corona-Tote auf einer Insel in Massengräbern verscharrt werden. Prompt hat der Bürgermeister von New York dem widersprochen und klargestellt, dass die Bilder keine Corona-Toten zeigen. Diese Richtigstellung wird aber sicher nicht an ähnlich prominenter Stelle gesendet werden.

Mit dem Corona-Wahnsinn haben sich die Regierungen vergaloppiert. Sie haben überzogen und wissen nicht mehr, wie sie da wieder raus kommen sollen, ohne den letzten Rest an Glaubwürdigkeit und Vertrauen zu verlieren. Ich glaube nach wie vor, dass der ganze Wahnsinn einem ganz anderen Ziel dient und es werden immer mehr, die in dieser Richtung großes Unbehagen verspüren. Nur so ist zu erklären, dass uns jetzt andauernd eine Hüh-und-Hott-Politik präsentiert wird, die jeglicher Logik entbehrt. Es ist bei den Häuptlingen angekommen, dass der Volkszorn wächst und außer Kontrolle geraten könnte. Es war auch nicht vorgesehen, dass breiteren Schichten bewusst wird, welche „Fachleute“ da am Werk sind. Eben ein Bankkaufmann und ein Viehdoktor.

Die allermeisten der verordneten Zwangsmaßnahmen, Vorschriften und Verbote sind absurd, widersinnig, um nicht zu sagen hirnrissig. Das ist ja schon ärgerlich genug und provoziert zunehmend den Widerstand in der Gesellschaft. Aber dann gibt es darüber hinaus auch noch Vorgehensweisen, die nicht anders als brutal und menschenverachtend zu nennen sind. Ein empörendes Beispiel ist der Bericht eines Betroffenen über seine persönlichen Erfahrungen mit einem Alten- und Pflegeheim, in dem seine Eltern untergebracht waren. Er hat uns den Brief zur Veröffentlichung freigegeben und wir drucken ihn ohne Korrekturen ab (siehe Anhang). Für den Inhalt ist allein der Autor verantwortlich.

https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20201/es-ist-soweit-der-gezielte-senioren-genozid-hat-begonnen/ 

(Visited 812 times, 1 visits today)
Das Volk muckt auf gegen den Corona-Wahnsinn
9 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

42 Kommentare

  1. Der blumige Kommentar eines Krisenfrei-Lesers von heute an mich zu meinen Kommentaren:

    https://krisenfrei.com/das-volk-muckt-auf-gegen-den-corona-wahnsinn/#comment-159408

    https://krisenfrei.com/das-volk-muckt-auf-gegen-den-corona-wahnsinn/#comment-159420

    14.04.2020

    Lieber Jürgen,

    die wurmstichige R o t h s c h i l d-Makrone verkündete die Fortsetzung des Lock-Downs noch bis zum 11.05. nach jetziger "Entscheidungslage" – also noch über 4 weitere Wochen hinweg.

    Bis dahin ist Frankreich ökonomisch platt, Italien ohnehin schon jetzt.

    Wobei mir wieder einfällt, daß der größte Schuldner der italienischen Banken die frz. Banken sind.

    Na denn – der "lender of last resort", diese "B.R.D.", wird alle "auffangen".

    Ohne Netz und doppelten Boden!

    Schließlich haben wir ja satt "Target-Guthaben" bei der "EZB".

    Man darf hoffen, daß die wirklichen Schuldigen ins Licht der europäische Öffentlichkeit rücken, und es nach der von Dr. Krall vorausgesagten Katharsis zur Abrechnung kommt – die wäre dann aber gewiß nicht unblutig, wie Hr.xyz schon vor Jahren ahnte.

    Ich könnte mir vorstellen, daß das Leben zahlloser italienischer, französischer, spanischer und portugiesischer – v.a. griechischer – "Politiker" schon bald keinen "€"-Cent mehr wert sein wird – denn dort haben radikale Lösungen eine gewisse Tradition ("Partisanengruß").

    Das wird wohl (derzeit) – noch – durch mehrere Jahrzehnte Wohlstandträgheit behindert.

    Die vieljährige Freundin meiner Frau aus xyz, die sich vor ca. 10 Jahren aus dieser Stadt in solider Vorahnung dessen, was da kommen würde, verabschiedete und "aufs Land" in die Region von Coimbra in Portugal zog (sie erwarb dort billig ein altes Bauernhaus
    im Gebirge), wo sie – nach der Rückkehr aus ihrem Nebenwohnsitz in xyz,
    der ihr "zu heiß" geworden war (ihr Vater war Minister in xyz, verstarb aber früh an Lungenkrebs) – nun die Dinge abwartet, berichtete jetzt am Wochenende, daß sich den Dörfern dort die "Staatsgewalt", die nie sehr präsent war, nun vollständig aufgelöst hat. Die "Corona"-Maßnahmen der "Regierung" in Lissabon interessieren keinen Menschen, man sitzt in den dörflichen Bars und Schleichhandel und Nachbarschaftshilfe blühen wie nie zuvor. Steuern werden offenbar keine mehr bezahlt – man "fühle eine Welle der Solidarität, die durch die Dörfer gehe."

    Die Zipfelmützen "outre-rhin" (d. h. die Deutschen) sind für solche oder gar radikale Maßnahmen leider weitaus zu gutmütig!

    Und zuvor würden die Puppenspieler einen Großteil der Logen opfern – wie es Rakowski in seinen Protokollen dem Verhörbeamten Kumin schilderte (ach, ich vergaß – diese Protokolle sind ja auch "Verschwörung").

    Gruss,

    Claudius

    Hinweis zu Rakowski:

    https://politik.brunner-architekt.ch/wp-content/uploads/2013/12/rakowski_protokolle.pdf

    „Dem toten Rakowski verdanken wir nun die Wahrheit über die Planung der Westmächte zur Auslösung des Zweiten Weltkrieges. Einer seiner letzten Sätze vor dem Tod waren seine Worte: "Eines Tages werden die Toten zu reden beginnen." Und tatsächlich, Rakowski gibt als Toter preis, wie die Menschheit in den Zweiten Weltkrieg getrieben wurde, nicht von Hitler, sondern von Roosevelt, Churchill, Daladier und Stalin.Die ganze Vita Rakowskis ist deshalb für die Nachwelt und die Geschichtsforschung so wichtig, weil er das Zeugnis abgegeben hat, daß die beiden Hegemonialideologien Kapitalismus und Kommunismus/Bolschewismus einer gemeinsamen (jüdischen???) Quelle entstammen. Um alle ethnisch begründeten nationalstaatlichen Regionalsysteme zu zerstören und eine Eine-Welt-Herrschaft erstehen zu lassen, war es notwendig, langfristige Pläne zu entwickeln. Die seitherigen Regionalmächte mußten zunächst zerstört werden, in Chaos versinken, um dem darauf folgenden Ruf der Massen nach Law and Order die Notwendigkeit einer einzigen Weltherrschaft plausibel zu machen.“

    • Man darf gespannt sein, ob die Muslime bei uns beim Ramadan genauso wenig Zivilcourage zeigen wie die Deutschen:

      Ramadan 2020. Beginnt am Abend von Donnerstag,  23. April,
      und endet am Abend: Samstag, 23. Mai.

      Wenn der Muezzin (Gebetsrufer) zum Gebet ruft, sollte dann die Gemeinschaft der Muslime ihrer von Mohammed verordneten Brüderlichkeit nicht nachkommen?  Der Gebetsrufer fordert ja zum gemeinschaftlichen Gebet auf, nicht zum Eremitengebet! Schwer zu glauben, daß das Unterlassen des gemeinschaftlichen Gebets der Wunsch Allahs sein könnte.

      Ergo werden sich die Muslime an die Vorgaben der Merkel-Junta nicht halten, und der Rundfunk wird dies unter den Teppich kehren, wie seit Jahrzehnten alles, was Muslime  betrifft, ganz abgesehen davon, daß in Hessen ein nicht unerheblicher  Anteil der Polizisten Muslime sind, die gegen ihre Glaubensangehörigen nicht vorgehen werden.

      Die Ausbreitung des Covid-19 kann sowieso nicht verhindert werden, weil zur Hadsch in Mekka Millionen von Moslems aus aller Herren Länder einreisen werden, die Covid-19 auch alle nach Hause bringen werden!

      http://kaaba-reisen.com/hadsch/

      https://www.muslimereisen.com/

      Hadsch 2020. Beginnt am Abend von: Dienstag, 28. Juli und endet am Abend vom: Sonntag , 2. August..

  2. "Da wurden Bilder aus New York gezeigt, wo angeblich massenweise Corona-Tote auf einer Insel in Massengräbern verscharrt werden. Prompt hat der Bürgermeister von New York dem widersprochen und klargestellt, dass die Bilder keine Corona-Toten zeigen. Diese Richtigstellung wird aber sicher nicht an ähnlich prominenter Stelle gesendet werden." 

    Interessanterweise brachte auch RT.com ein Video von diesem Massengrab in New York, aufgenommen von einem Helikopter.  Warum spielen die Russen bei der Hysterie mit???  Für uns sind ausschließlich und allein die Vorgänge bei uns zu Hause maßgeblich.  Was im Ausland uns vorgeführt wird, kann allesamt Theater sein zu Manipulationszwecken.  Wobei die Russen auch Interesse haben könnten, daß der jüdisch-zionistische Westen im Chaos versinkt, weil er sich vollkommen verrannt hat!

    "Ich glaube nach wie vor, dass der ganze Wahnsinn einem ganz anderen Ziel dient und es werden immer mehr, die in dieser Richtung großes Unbehagen verspüren. Nur so ist zu erklären, dass uns jetzt andauernd eine Hüh-und-Hott-Politik präsentiert wird, die jeglicher Logik entbehrt." 

    Seit Monaten haben schon Bekannte von mir ein mulmiges Gefühl, weil sie die Covid-19-Fälle persönlich nicht sehen, aber die außerordentliche Berichterstattung des Rundfunks bei ihnen den Eindruck erweckt, daß großes vor sich geht.  Auch nicht besonders helle bzw. problemsüchtige Bekannte schreiben mir:  "Heißt das gute Nacht Weltwirtschaft, gute Nacht Deutschland?" Eine Bekannte fragte, ob sie ihr Geld zur Tilgung des Immobiliendarlehens ihres Sohnes verwenden kann.  Da weiß ich aus eigener Erfahrung, daß Banken die vorzeitige Tilgung ablehnen, weil sie das Geld nur zu Minuszinsen bei der Zentralbank parken können.  Überall sind die Schlupflöcher verstopft worden, auch beim Edelmetallkauf.  Und die SPD versucht, wieder die Wut der Bevölkerung, die ihre Arbeitsplätze durch ihre Wahnsinnspolitk verliert, auf die Immobilieneigentümer zu projizieren, indem sie mit Zwangsanleihen, Lastenausgleich, Vermögensabgabe die Wut der Betrogenen mit der Neidbefriedigung von anderen unschuldigen zu besänftigen versucht.

    https://krisenfrei.com/das-corona-virus-und-die-globalen-auswirkungen-ein-probelauf-fuer-den-finanzcrash/#comment-158197

    • Heute abend wird Macron höchstwahrscheinlich den Stillstand (Lockdown) bis mindestens zum 3. Mai verkünden, woraufhin Frau Merkel sofort nachfolgen wird, was von den Italienern sowie Iren bereits beschlossen wurde.  Damit ist klar, daß das Kreditgeld sämtlicher westlicher, d. h. jüdisch-zionistischer, Staaten, inkl. Indien, zum Abschuß bzw. Untergang freigegeben wurde. 

      Die Frage ist nur, welches neue Geld wird als Ergebnis dieses fürchterlichen Chaos' geboren werden, wenn alle Staaten, von ihren Staatsschulden befreit, von neuem zu wirtschaften anfangen???

      • Ja, das Verbrecherpack in Europa will die europäische Wirtschaft an die Wand fahren und uns alle in die Armut stürzen. Die Wirtschaft wird nachher fast am Boden liegen.

        Und nicht nur das Osterfest ist wegen der Kriminellen ins Wasser gefallen, jetzt auch noch "Tanz in den Mai" und der Tag der Arbeit.

        Die wollen uns schaden, uns fertig machen und  nehmen nur zu gern in Kauf, dass die Menschen wegen ihrer Schikanen sterben werden.

        Mörderpack.

      • Wie ich befürchtet habe, hat Macron heute abend den Wirtschaftsstillstand bis zum 11. Mai verlängert:

        https://www.rt.com/news/485713-macron-addresses-lockdown-france-coronavirus/

        Also wird Frau Merkel am Mittwoch nachziehen, vielleicht sogar bis zum 18. Mai, und damit wissen wir zu 100 %, daß die Wirtschaft der westlichen, also jüdisch-zionistischen, Staaten alle gegen die Wand gefahren werden sollen, um sich von ihren Staatsschulden zu befreien – und die Zeche bezahlen wieder mal die Kleinselbständigen, die es am härtesten treffen wird, damit die Großen weiter Kaviar essen können.

        Daß der Rundfunk von Anfang an beteiligt war an der Herbeiführung des Zusammenbruchs der Wirtschaft ergibt sich aus seiner Ignorierung aller gegenteiligen Covid-19-Experten, aber auch schon seit einem Jahr, daß er jubilierte, daß die DUH dafür sorgte, daß VW bisher mindestens 30 Milliarden Dollar Strafe zahlen mußte – und weil er ununterbrochen die ungeliebten Elektroautos begünstigte.  Alle, die bisher aus Faulheit die GEZ-Steuer bezahlt haben, bekommen jetzt ihre Quittung!

        Und was soll man von der folgenden Meldung halten, die sicher viele von uns überraschen wird:

        https://www.rt.com/news/485645-germans-oppose-easing-lockdown/

         Most Germans oppose lifting restrictions as Merkel's govt set to talk loosening Covid-19 lockdown
        (Die meisten Deutschen sind gegen das Aufheben von Beschräkungen während Merkels Regierung dabei ist, den Covid-19-Stillstand zu lockern.)

        In a surprising show of discipline (or silent rebellion), the majority of Germans opposed easing shutdown restrictions, which Berlin and states will consider this week, with some demanding that it become even tougher than now.
        (In einer überraschenden Zurschaustellung von Disziplin (oder stillem Widerstand)  ist die Mehrheit der Deutschen gegen Erleichterungen der Abschließungsbeschränkungen, was Berlin und die Länder diese Woche überlegen wollen, während einige fordern, daß sie sogar noch härter werden als derzeit.)

        It's been revealed that 44 percent of citizens supported the possibility of the nationwide lockdown being extended beyond the existing April 19 deadline, …
        (Es hat sich gezeigt, daß 44 % der Bürger die Möglichkeit unterstützen, daß der  bundesweite Wirtschaftsstillstand jenseits des derzeitigen Abschlußtermins, dem 19. April, fortgesetzt wird, …)

        • Lieber Jürgen II,
          das (finanz)politische Kalkül im Hintergrund mal ausgeklammert: Wie passt das zur Titelüberschrift "Das Volk muckt auf"? Du als Statistiker: Wie wahrscheinlich ist es, überhaupt einmal im Leben nach seiner Meinung gefragt zu werden? "44% der Bürger"…wer ist das? Bestimmt nicht 44% von 100%. Meißtens angegeben mit 1000 Befragten. Oder es wird womöglich überhaupt nicht gefragt, sondern nach Knochenwürfeln in Redaktionsstuben festgesetzt? Die Kaiserin ist auch zu 80% beliebt, sogar beliebteste Politikerin seit Jahren in der ZDF-Hitparade. Darauf ein Corona, wenn es noch welches gäbe. Diese Umfragen kommen von jenen, die auch die Lügen-Nachrichten machen. Also sind sie alles andere als "repräsentativ", sie sind wertlos. Sie lassen viele von uns nur weiter verzweifeln, alleine fühlen und die Kameraden für dumme Schafe halten. Entgegen unserer Erfahrung oder logischen Verstand. So funktioniert Propaganda.

          Natürlich muß jetzt nachgesetzt werden mit den Maßnahmen. Denn es gelang nicht, abweichende Meinungen und Kritiker rechtzeitig mundtot zu machen. Zuviel ist bereits durchgesickert. Zuviel wurde vorher bewusst verharmlost, obwohl Menschen bereits Bedenken hatten! Jede Lockerung wäre ein Schuldeingeständnis, zu viele Fragen zu beantworten und sofortige Rücktritte/Misstrauensvotum das Ergebnis. Falls es sowas überhaupt noch gibt. Mir persönlich ist das NOCH alles relativ egal, es tangiert mich nicht. Doch vielen Menschen ganz und gar nicht. Es geht um ihre Existenzen und sogar Leben! Die sind zur Hälfte dafür weiter kerngesund rumzusitzen und noch zu verstärken? Das glaube ich einfach nicht.

          • Version 2: RT (Putin) hat sich mal wieder einen Scherz erlaubt. "Russische Propaganda ist Fall für´n Verfassungsschutz" tönt es doch ständig von hier. Jetzt schreibt RT ausnahmsweise nach Berliner Schnauze, die Leute wollen noch mehr von Angela, obwohl sie in Wirklichkeit total angepisst sind…was ist jetzt Fake-News? Wird Berlin wohl kaum kritisieren können, oder was. Ha?! Ha?!

            • PS: Der RT-Artikel hat seine Zahlen vom Focus übernommen, also beide Versionen richtig. Zeigt der russische Artikel doch einen lachenden Polizisten in zufällig Hanau gegenüber eines typischen Gutmenschen, und das deutsche Original die merkwürdigen Zahlen von YouGov (britisch) im Auftrag von DPA auf Focus= Regierung.

              "YouGov mit Sitz in London. Zu den größten Aktionären zählen die Investmentgesellschaften BlackRock, Liontrust Asset Management und Standard Life Aberdeen. Das Unternehmen arbeitet hauptsächlich mit Online-Panel-Umfragen, bei denen die Teilnehmer Incentives in Geldform erhalten. Die Daten aus den Befragungen werden per Gewichtung an die Bevölkerungsstruktur angepasst. […] Indem YouGov in Großbritannien zwischen 2000 und 2007 die Ergebnisse fünf bedeutender Wahlen mit einer Genauigkeit von einem Prozent vorherzusagen vermochte, erwarb es sich den Ruf, die genauesten Prognosen aller britischen Meinungsforschungsinstitute zu machen. In der Folge erregte das Unternehmen jedoch durch falsch liegende Prognosen zu vielbeachteten Abstimmungen wie dem Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands 2014, der britischen Unterhauswahl 2015 und dem Brexit-Referendum Aufmerksamkeit. In der Presse wurden als Grund dafür bestimmte methodische Nachteile der Online-Umfrage vermutet. "

              Passt also, wenn´s passen muß…$$$! Scheiß drauf.

          • Hallo Zulu,

            Zitat:

            Natürlich muß jetzt nachgesetzt werden mit den Maßnahmen. Denn es gelang nicht, abweichende Meinungen und Kritiker rechtzeitig mundtot zu machen. Zuviel ist bereits durchgesickert.

            ———————

            Auf der einen Seite wird der Unmut über die völlig überzogenen Maßnahmen immer größer werden, wenn diese verlängert werden.

            Auf der anderen Seite spielt dies wahrscheinlich keine Rolle mehr, weil die korrupte verbrecherische Staatsmacht mit allen Mitteln (Polizei und BW) hart durchgreifen wird. Demonstrieren ist nicht erlaubt wegen der verbrecherischen Maßnahmen. Irgendwo schrieb jemand in diesem Zusammenhang, es sei vielleicht kein Zufall, dass gerade wegen des geplanten US-Manövers Defender so viele US-Soldaten hier seien. Wenn auch angeblich weniger als ursprünglich geplant.

             

            An Corona wird mit Sicherheit nur ein Bruchteil gestorben sein. Aber an der folgenden wirtschaftlichen Katastrophe, die künstlich von den Regierungen geschaffen worden ist, werden Millionen Menschen weltweit sterben durch künstlich erzeugte Armut und Hungertod. Und das ist sicher so geplant.

            In der BRD schmeißt die grauenvolle unförmige Raute den Großkonzernen unser Steuergeld hinten und vorne rein. Plötzlich ist das Geld da. Erinnert an die Kosten für Flüchtlinge.

            Aber in dem folgenden wirtschaftlichen Desaster wird man uns erklären, dass nun doch wieder kein Geld mehr da ist. Die Sozialsysteme werden zusammenbrechen. Alle, die an dem Staatstropf hängen, wie Hartzer, Rentner usw., werden verhungern müssen. Arbeitsplätze wird es noch weniger geben und die Löhne werden sicher noch niedriger sein als vorher. Es wird Bürgerkriege geben, noch befeuert durch die Anwesenheit der „Goldstücke“.
            Es wird ein rasanter Genozid an den Menschen beginnen. Das wollte die Kabale auch erreichen. Der verbliebene Rest der armen Menschen wird ein armseliges Dasein fristen. Dann lieber sterben. Aber wenn es dann passiert, sollte es schnell gehen.

            • So könnte es sein, Odonata. Vor allem der perverse Plan. Doch ob er sich auch so durchsetzen lässt? Hier spielt eine längere Ausgangssperre (wobei wir die ja gar nicht haben) womöglich doch eher der Zeit in die Hände, um noch mehr nachzudenken, noch mehr rauszufinden. Nicht für uns, für die Schnarchnasen!

              Im Moment passieren Dinge, die wirklich alle Gesellschaftsschichten erfassen und stutzig werden lassen. Xavier Naidoo (den kennt jeder) wird öffentlich seiner Existenz beraubt, die Rechtsanwältin aus Heidelberg in die Psychatrie gesteckt, Profile gelöscht was das Zeug hält, die Bedürftigen können nicht mehr zur Tafel und an Zäunen hingehängte Brotbeutel werden auch wieder entfernt. Noch 4 Wochen nicht zum Friseur und zur Maniküre? Kein Urlaub mehr? Keine Umzüge? Keine Hochzeiten? Katastrophe. Und die Verantwortlichen machen sich gänzlich lächerlich mit ihren Schnapsideen. Parkbänke abbauen aber Busfahren, als Beispiel.

              Das hat ja auch nichts mehr mit Eindämmungsmaßnahmen im Verhältnis sondern mit dem offensichtlichen "Erscheinen" einer Diktatur zu tun. Hier stehen sie grad zu Viert vor meinem Haus und unterhalten sich, ganz normal. Das interessiert die gar nicht. Mich auch nicht, war eben dabei. Der Vermieter auch. Strafbare Handlung! In wie weit die Polizei bereit ist das Spiel bis zum Äußersten mitzuspielen und durchzusetzen vermag ich nicht zu sagen, aber letztendlich haben die auch Familie und sind genauso betroffen. Ein paar wenige Exempel werden statuiert werden, aber Massenverhaftungen? Hundertschaften? Das wäre ja auch gegen die Infektionsbestimmungen, lol

              Und selbst wenn die Deutschen das weiter mitmachen, die Musels garantiert nicht. Die haben nämlich schon eine "Wir sind vernetzt" -App auf dem kostenlosen Handy. Die werden weiterhin ihre Hochzeiten mit 800 Leuten und Beschneidungsfeste nach der 23.ten Geburt feiern. Allah will es: "Wenn Allah will daß ich Schnupfen bekomme, dann ist es seine Entscheidung, nicht meine." sagte neulich einer. Fertig ist der damit.

              Eurogendfor, Militär…die sind auch nicht genug. Wir müßen ja auch die ganze EU betrachten, in Frankreich und Italien sind die Sperren viel extremer, in Spanien ist die Lebensmittelversorgung bedroht. Vermutlich knallt es wenn denn da zuerst? Wie Jürgen schon sagte, Paris brennt laut Nostradamus. Notre Dame hätte es sein können, aber jetzt zum Ramadan?

              Ich bin nicht Nostradamus, aber hab´s so in der Art kommen sehen und mich vorbereitet. Egal wie es jetzt kommt, es wird eh anders werden. Entweder richtig dreckig, das wußte man, oder total gut. Darum bin ich momentan ganz entspannt und mache mich nicht verrückt. Die Zeit spielt hier für uns, denke ich schon.

              Trotzdem werde ich nochmal etwas mit Konserven und Gas aufstocken, denn wenn die Ernte mieß ausfällt dieses Jahr, wird sie es nächstes Jahr sicher auch. Saatgutgewinnung und Futtermittel für die Tiere gehört auch dazu, die wird es dann auch nur noch in dezimierter Zahl geben, genau wie Milch & Eier und alle Folgeprodukte wie Käse, Butter etc. Aber immer mit der Ruhe. 🙂

    • Ich habe die Vermutung, dass die Abwicklung des Finanzsystems hinter den Kulissen auch mit den Chinesen und Russen verhandelt wurde.

      Es sitzen ja auch in Russland die Kaballisten an der Macht und quasi jeder russische Oligarch trägt Kippa…

      Da unterscheiden sich die Geld- und Machtverhältnisse wenig vom Westen.
      Russland hat sich ja massivst auf die Krise vorbereitet:

      Freies Land für jeden Russen zum Anbau von Gartenerzeugnissen.
      Der völlige Ausstieg aus dem Dollar für Privatleute und der weitgehende Ausstieg für den russischen Staat.
      Aufstocken der Goldreserven.

      Usw…

      Dass das ganze in China inszeniert wurde, deutet darauf hin, dass auch die Chinesen vorher bescheid gewusst haben.

      •  Freilich stecken die drei Großen unter einer Decke! Against NWO! Was wir zu sehen bekommen, ist alles nur Schauspiel und Ablenkung! Die satanistische Kabale, den weltweiten deep state, "das Geld" schaltet man nicht per Ansage aus!

        • Kein anderer Präsident hat für Satanisten in Israel so viel getan wie der angebliche Gegner der satanistischen Weltordung Trump. Fehlt nur noch der 3. Tempel, um Satans neue Weltordnung zu vollenden.

          Wer 1984 kennt, kennt auch die Beziehung von Ozeanien, Eurasien und Ostasien… Krieg nach außen ist notwendig, um die Bevölkerungen unter Kontrolle zu halten.

          • Da Du Dich für satanische Zahlen interessierst, ein ganz interessantes Zahlenspiel von Corona, das zu 666 führt:  Minute 35.28 von Thorsten Schulte in:

            https://www.youtube.com/watch?v=fpYI8J6dN6o&feature=youtu.be

            Interessant auch angeblich satanische Hinweise bei den Windsors.  Kate Middleton soll zur Taufe ihres dritten Kindes ein Kleid getragen habe, mit dem schon einmal der Teufel ausgetragen wurde, wenn ich es recht verstanden habe.  Film ist mir unbekannt.

            • Ja, das ist genau, das was mich interessiert. Und vielen Dank für die Sprungmarke. 35 Minuten Janich wären mir zu viel 🙂

              Ich schaue auch nicht viel Holiwood. Aber der Name des Films ist mir bekannt. Mal schauen, ob es den in der Stadtbücherei gibt.

              Allerdings frage ich mich bei sowas: Erst wird das Inszeniert. Und dann gibt irgendwer die Info an die Öffentlichkeit. Es wird ja keiner im Ernst daran denken, welches Kleid getragen wurde.

              Also stellt sich die Frage: Wer hat ein Interesse daran, dass wir wissen, dass da ein Teufelsritual initiiert wurde?

              Ist ja nun nicht das erste Mal, dass die Windsors (das Haus Hannover) durch seinen Satanismus aufgefallen ist… 

              • " Also stellt sich die Frage: Wer hat ein Interesse daran, dass wir wissen, dass da ein Teufelsritual initiiert wurde? "

                  Symbolik ist immer erstmal für die Eingeweihnten! Die eine versteckt, andere dafür für alle sichtbar, wenn man sie kennt …

                 Gleiches Spiel auf der anderen Seite. Die Asche von JFK kam in eine blaue Tiffanybox. Und was überreichte das Ehepaar Trump, bei ihrem Antrittsbesuch bei Obamas als Geschenkverpackung? Dreimal darfst Du raten!…

        • Jürgen, wußtest Du: Andrew Cuomo, der Governor und Bürgermeister von New York, grad oft im Fernsehen, den sie mittlerweile ab und zu als neuen Demokraten-Kandidaten handeln…mit wem der 15 Jahre lang verheiratet war? Mary Kerry Kennedy (Cuomo), 3.te Tochter von Robert; Nichte von JFK und Ted. Die hat eine interessante Vita.

          Cuomo wurde unter Bill Clinton "groß".

          Zufall? Oder die sind eben halt doch nur alle verwandt und alles eine Sippschaft da? Sie war auf jeden Fall mal mit Obama zusammen gekommen (klar, Demokraten) und war gegen Trump´s Grenzbefehle, kämpft aber weltweit für Menschenrechte und insbesondere für Kinder. Lese gerade…obwohl ich meinen Aluhut mittlerweile gegen eine Papiermütze getauscht habe. Mache gerade das Badezimmer neu und muß unerwartet den ganzen Putz von der Decke runterkloppen…so eine Sauerei. Hüben wie Drüben! 🙂

  3. Dieser hinverbrannten Zombie-Jugend gehört "unsere" Zukunft!

    ——————————————

    Die sind so dumm, dass die nicht einmal begreifen, das sie ab 60- 65 selbst unerwünscht sein werden. Dies gilt auch für die saudumme WDR-Journaille. Die hässliche Presswurst im Hosenanzug ist auch schon 65.

    Siehe hier:

    https://www.unzensuriert.at/content/0028377-jacques-attali-der-mann-hinter-emmanuel-macron

     

    Ein Auszug:

    "Für Legalisierung der Euthanasie:

    So ist er der Überzeugung (erstmals in seinem Buch “L’Avenir de la vie”, 1981), dass ältere Menschen, sobald sie mit 60 oder 65 Jahren in Pension gehen, nur noch “teuer” seien. Sie “produzieren” nicht mehr, kosten aber die Staatskassen wegen der Gesundheitskosten viel Geld.

    Attali gehört keineswegs zufällig zu den Wortführern für eine Legalisierung der Euthanasie. “Die Euthanasie wird ein wesentliches Instrument unserer künftigen Gesellschaften sein”, so Attali begeistert, der die Euthanasie als Ausdruck “sozialistischer Logik” rühmt.

    Attali, selbst 74 Jahre alt, meinte damit offensichtlich nicht sich selbst. Wenn Oligarchen, wie er, über die Welt nachdenken, der sie mit Nachdruck ihre Rezepte “nahelegen”, meinen sie immer, was aus ihrer Sicht “die Massen” sind. Sich und Ihresgleichen nehmen sie von der Fremdbestimmung aus."

    Auszug Ende

    Das vorgenannte Buch des französischen Juden ist aus dem Jahr 1981!

    • Das Bundesverfassungsgericht hat erst unlängst das Recht jedes einzelnen auf Euthanasie anerkannt.  Wer also den Hosenanzug nicht mehr sehen kann und deswegen Selbstmord machen will, hat jetzt die staatliche Unterstützung.  Genauso werden ältere Deutsche aus den Städten durch hohe Grundsteuern, Fernheizung und Mieten in städtischen Wohnungen herausgetrieben, um Platz zu machen für diejenige, die illegal die Grenze übertreten haben – und die ganze politische Mischpoke inkl. Gerichte decken den Rechtsbruch der Kommunistin!

  4. Der Brief in dem Anhang hat mich erschrocken, weil ich heute genau die gleichen Gedanken hatte. Mir kommt es so vor, als wenn man die "Alten" irgendwie dezimieren will. So grausam sich das auch anhört. Die "Risikogruppen" sollen ja irgendwie isoliert, vorgeblich geschützt werden, damit man mit den Jungen das normale Leben langsam wieder hochfahren kann.

    Wie hat das angefangen? Mit der Oma als Umweltsau? Die Alten ruinieren die Zukunft der Jungen? Jung gegen alt? Wo soll das hinführen? Soll den Jungen suggeriert werden, solange die Risikogruppen frei rumlaufen wird das nichts mehr mit normalem Leben? Werden die Enkelchen dann ihre Großeltern beschimpfen und ins Haus verbannen? Sie am Ende noch bespucken, wenn sie sich nicht fügen?

    Mich macht das extrem fassungslos, was hier abläuft!

    Vielleicht ist das die große Transformation von der Merkel gesprochen hat. Es werden junge Menschen ins Land geholt. Die Jungen gegen die Alten aufgehetzt. Und es wundert mich momentan schon, dass überwiegend Alte an diesem Virus sterben und zunehmend Alten- und Pflegeheime betroffen sind. Wer die Möglichkeit hat, sollte seine alten Herrschaften schnell nachhause holen.

    Weiter werde ich hier den Gedanken nicht spinnen.

     

    •  Ich denke, es ist mehr der Hysterie über, wie dem Virus selbst geschuldet. Da denkt keiner mehr  … Ansonsten müßte man, konsequenterweise, wirklich von einem "Genozid an den Alten" ausgehen?

       Da sträuben sich auch mir, die nicht vorhandenen, Nackenhaare! Auf der anderen Seite, wenn man bedenkt, was sonst so auf der Welt geschieht … kann man überhaupt noch irgendetwas ausschließen, so, als gewöhnlicher Mensch?

      • Bei uns wird das so gehandhabt

        Umlauf
        bei allen städtischen Dienststellen
                                                                                                                            
        Das Haupt- und Personalamt informiert:
        Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Kolleginnen und Kollegen,
        die Corona-Pandemie bestimmt unseren Alltag.
        Sie macht leider auch vor Alten- und Pflegeheimen nicht Halt.
        In  der  Mitarbeiterschaft  des  xxx Alten-  und  Pflegeheimes  xxx  in  der
        xxx  Straße  gibt  es  Personalengpässe.  Dies  liegt  an  zahlreichen  Personalausfällen
        wegen Krankheit oder vorsorglicher Quarantäne.  
        Das Haus xxx benötigt deshalb personelle Unterstützung.  
        Von  Seiten  des  Hauses xxx  wurde  an  die  Stadtverwaltung  die  Frage  heran
        getragen, ob es städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gibt, die momentan nicht arbeiten
        dürfen  (aufgrund  Schließung  von  Einrichtungen  wie  KiTAs,  Schulen,  Büchereien,
        Jugendmusikschule ….), die jedoch gerne aktiv unterstützen möchten. Ausdrücklich werden
        auch junge Menschen, die gerade ein Freiwilliges Soziales Jahr leisten, angesprochen.  
        Jegliche Unterstützung ist laut Heimleitung willkommen. Gedacht ist an die Unterstützung in
        der Alltagsbegleitung. Zu den Tätigkeiten gehören:
        Alles  rund  um  die  Wohngruppenküche:  Mahlzeiten  für  ca.  15  Bewohner  vorbereiten  und
        begleiten,  Kaffee  und  Tee  kochen,  Tische  eindecken,  Essen  auf  die  Zimmer  bringen,
        Mittagessen in Kombidämpfer regenerieren, Getränke bereit stellen, Spülmaschine ein und
        ausräumen,  Gespräche  und  Betreuungsangebote  (Tischspiele,  Singen,  etc.)  in  der
        Wohngruppe. Und einfach da sein. In der Phase, wo kein Besuch ins Haus kommen darf, ist
        das fast das Wichtigste.

        Unterstützung Haus xxx durch städtische Mitarbeiter/innen  Wir  geben  diese  Anfrage  der  Heimleitung  des  Hauses  xxx  gerne  an  unsere Mitarbeiter/innen weiter. Wichtig ist uns der Hinweis, dass ein solcher Dienst, wenn Sie ihn denn leisten möchten, rein freiwillig ist, es besteht keinerlei Verpflichtung. Fühlen Sie sich angesprochen? Dann melden Sie sich bitte beim
        Haupt- und Personalamt.

        • Da bleibt doch die Frage, ob die angesprochenen Helferlein alle vorher getestet werden, oder? Besuchen darf man die Alten nicht, auch nicht aus der Familie, aber fremde Menschen dürfen sich dann kümmern? Menschen, die von Altenpflege keine Ahnung haben, geschweige denn medizinische? Oder werden die Helfer vorher gründlich geschult?

          Ich habe die Schnauze so voll.

           

    • Wer weiß, was da für Schmiergelder fließen. Das Amt schließt das Heim, das Amt entlässt das (Fach-) Personal…das Amt bezahlt ja auch die freien Betten im Krankenhaus. Und Freiwillige -gerne junge Menschen- sollen´s richten? Ach wie schön. Das sind dann die durchgeformten Elite-Teletubbie-Hilfstruppen, Bahnhofsklatscher und Brötchenschmierer von ProAsyl, Kampf Gegen Rechts und FFF, kurz: FDJ, die gerade sonst nix Kommunistisches zu verbessern haben. Kamen auch viele Spots im TV dazu, wie junge Gören in der Siedlung Flyer verteilen: "Zusammen! Wir helfen! Gegen Corona!" 

      Die Alten (sind auch Identitäre) sollen weg. Dieser hinverbrannten Zombie-Jugend gehört "unsere" Zukunft! Dieser Verdacht oder Zusammenhang eines Progroms erschließt sich auch mir mehr als deutlich, aufgrund der Erscheinung von diversen Phänomenen auf der jüngeren Zeitachse und sichtbaren Parallelen in unserem Betrieb. Hab schonmal erzählt, der spiegelt den Durchschnitt unserer Gesellschaft aufgrund seiner Größe ziemlich gut wieder. Dieses Land wird gewaltig umgekrempelt, transformiert, jeglicher Identität und Zusammenhalt beraubt. Jeder gegen jeden aufgehetzt, auf allen Ebenen. Zum Glück sind wir so friedlich und lassen uns auf den wenigen Demo´s von bezahlter Antifa und vermummten Schlägerpolizisten nicht zum offenen Kampf provozieren. Wie lange noch? Wie viele Lügen kann ein Volk ertragen? Wir sind doch noch ein Volk, oder?

      Zu dem Brief im Anhang: Warum holen die ihre Mütter nicht da raus???

    • Moin Angsthase, danke. Du sprichst mir aus der Seele.

      Aber bitte, wir dürfen eines niemals vergessen daß da heißt "In der (sogenannten) Politik geschieht nichts zufällig, nein, es ist teilweise jahrelang geplant!"

      Mehr möchte ich an dieser Stelle dazu nicht sagen!

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

    • Moin Angsthase!

      Stimme mit dem Text total überein. Nur eines dürfen wir bei aller berechtigten Kritik niemals  vergessen, das da heißt "In der sogenannten Politik geschieht nichts zufällig, nein, das ist alles schon sehr lange geplant!“

      Mehr dazu vorerst an dieser Stelle nicht.

      LG Räso

      • Hi Raesonierer,

        ich persönlich bin froh, dass meine Eltern das alles nicht mehr erleben müssen. Und richtig, weiter ausführen sollten wir das hier nicht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*