Politiker an die Front!

von helmut mueller

Le politiciens au front!

Politicians to the front!

 

Unangebrachte Hast gehört zum Gefährlichsten, was es im Bereich der Impfstoffentwicklung geben kann. Und dennoch! Aber auch das, was im Falle von Covid-19 sonst noch über die öffentliche Bühne geht, bereits gegangen ist, mutet schier abenteuerlich an. Zu viele Schäden sind bereits eingetreten, werden noch erwartet und zu viele Fragen bleiben weiter unbeantwortet. Und trotzdem! Weshalb auch die Regierenden weder für ihre angebliche Klugheit noch für  ihre Urteilsfähigkeit  mit Lob von Volkes Seite rechnen werden können..

Im Gegenteil, verantwortlich nicht nur für in ihrem wahren Ausmaß noch nicht abzuschätzende Gesamtschäden materieller Natur, sondern auch für mögliche medizinisch relevante Spätfolgen unbekannten Ausmaßes, scheint die Verantwortlichen dies nicht im Mindesten zu beunruhigen. Was damit erklärt werden könnte, dass Sebastian Kurz nicht wie Karl Heinz Grasser befürchten muss, eines Tages vor Gericht zu landen. Er muss nur weiter seiner Rolle treu bleiben.

Ich will hier einmal nicht auf die vielen im Zusammenhang mit dem Thema Corona beunruhigenden Merkwürdigkeiten und Fehlleistungen eingehen, wohl aber den besonderen Moralismus der Covid-Lobby in Staat und Gesellschaft hervorheben, der in der aktuellen Krise von den Massentest- und Impfpropagandisten als Waffe eingesetzt wird und dessen Einsatz zum Teil durch eine versteckte, immer mehr aber schon durch eine von Intoleranz nur so strotzende offenkundige Einseitigkeit gekennzeichnet ist.

Es herrscht ein selektiver Moralismus, der vermeintliche oder wirkliche Mängel in den Vorbehalten und Anklagen der Kritiker –  pauschal als Covid-Leugner oder Covidioten verunglimpft – groß herausstellt, die eigenen, viel schwerwiegenderen aber ganz einfach ignoriert um einen in Windeseile zusammengeschusterten Impfstoff als Erlöser von allem Covid-Elend zu propagieren. Schon in totalitären Zeiten wurden zweifelhafte und menschen- oder verfassungsrechtswidrige Maßnahmen damit gerechtfertigt, sie seien zum Wohle der Menschheit. Sind wir bald wieder so weit?

Die Industrie zwinge Politikern ihren Willen auf, hat der jetzige deutsche Innenminister, Horst Seehofer, ganz freimütig einmal gesagt. Und macht doch freiwillig weiter mit, sowohl bei der Zerstörung der Wirtschaft, wie auch beim Bevölkerungsaustausch den er einst, 2010, abgelehnt hat. Aber wir erinnern uns auch: er hat einmal gesagt, jene die entscheiden werden nicht gewählt und jene die gewählt werden, dürfen nicht entscheiden. Doch mit seinem jetzigen Verhalten, und damit ist er beileibe nicht alleine, zeigt er uns was von heutigen Politikern so zu halten ist.

Wie können Politiker je wieder ihre Glaubwürdigkeit zurückbekommen? Wie ein Mann zurücktreten, werden sie ja kaum, zu süß ist die Macht; sich selbst aus dem Verkehr ziehen wie zu Kaisers Zeiten wohl auch nicht. Das erforderte Mut. Sie hätten allerdings demnächst die Chance zumindest einen kleinen Teil ihres einstigen Ansehens zurückzugewinnen. Wie? Indem sie sich zum Fronteinsatz melden, das heißt, auf Landes- wie auf Bundesebene geschlossen zur Covid-Impfung antreten noch ehe sie andere dazu verdonnern oder auffordern. Immer vorausgesetzt, die danach freiwillig Folgenden bekommen denselben Impfstoff verabreicht wie sie.

(Visited 177 times, 1 visits today)
Politiker an die Front!
4 Stimmen, 4.00 durchschnittliche Bewertung (83% Ergebnis)

3 Kommentare

  1.  Jawohl! Wer den Wein predigt, der soll ihn auch saufen!  Und da geht es nicht mehr nur um Lauterbach, sondern um Lauterkeit!  Und mal wieder ganz schräg gedacht, wenn der Impfstoff wirklich nebenwirkungsfrei und nützlich wäre, warum sollten diese Damen und Herren, welche ihn propagieren, nicht auch zuerst nehmen können?

     Neben den Herstellern und sonstigen "Wissenschaftlern" obendrein, wohlgemerkt! Und dann warten wir mal ein Jahr! Weil, die Maske ist wahrlich lästig, tötet aber mutmaßlich weniger, wie eine unausgereifte Impfung? 

     Nichts Genaues weiß man nicht, aber, da eh jeder selbst daran schuld ist, wenn er sich nicht impfen läßt, kann der, der vorbildhaft vorangeht, ja auch nichts verlieren?  Es ist doch save?

  2.  Da werden die Damen und Herren Abgeordneten dann genauso vorbildlich vorangehen, wie sonst auch?  Mindestlohn oder -rente?  Obdachlose?  Sanierung oder Neubau von Schulen?  Bezahlbarer Wohnraum?  Spritzmittel?  Effektiver Umweltschutz?  … Wer das glaubt, wird auch selig!

  3. Fakt ist, sie können nicht alle auf einmal impfen. Sollte dieser Impfstoff allerdings enormen gesundheitlichen Schaden anrichten, hätten nur die "Erstimpflinge" das Nachsehen. Dann würde sich niemand mehr impfen lassen. Sollten die Nebenwirkungen allerdings erst nach einer längeren Zeit auftauchen, laufen die Anderen gutgläubig blindlinks in die Impfzentren. Zuerst sollen ja die Alten und Vorbelasteten geimpft werden. Aber gerade diese Klientel hat ein schlechteres Immunsystem. Und weil dieser Impfstoff eben nicht an dieser Klientel getestet wurde, müßten sie davon ausgehen, dass sich hier eine sichtbare Katastrophe anbahnen würde. Es sei denn, man impft die Alten und Gebrechlichen nicht mit der gleichen Substanz, welche dann die restliche Bevölkerung bekommen würde. Sähe es vielleicht genau so aus bei Impfungen für Systemrelevante? Wenn nicht, und diese Impfung auch dort großen Schaden anrichten würde, wäre das der Supergau für die öffentliche Ordnung und das Gesundheitssystem.

    Für mich bleibt die Frage offen: Was wird wem und wann tatsächlich gespritzt? Abgesehen davon, dass viele Ärzte von dieser Impfung abraten und sich selbst nicht impfen lassen würden. Und im Netz geht schon rum, dass es Anweisungen an Ärzte und Apotheken geben soll, die Patienten und Kunden nicht über evtl. Nebenwirkungen aufzuklären, weil dies die Impfbereitschaft beeinträchtigen würde. Geht`s noch?

    Wie sagte Flintenuschi kürzlich? "Es geht nicht um den Impfstoff, sondern um die Impfung." Bitte? Wie ist das denn zu verstehen? Was ist wirklich in diesem Impfstoff enthalten, weil sie es so eilig haben und Impfverweigerer, lt. Herrn N.Blome von RTL, an den Pranger gestellt werden sollen?

    Mein Verstand sagt mir ganz deutlich: Mädel, laß die Finger von dem Zeug und nehme eventuelle Einschränkungen erst einmal hin, denn das wird sich schnell wieder ändern.

     

     

     

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*