Irische Aktivistin ließ nicht locker: Regierung hat keine Beweise für Existenz des SARS-CoV-2 Virus – auch Drosten unter Druck

von Niki Vogt (schildverlag)

Die Irin Gemma O’Doherty hat einen Sieg errungen. Sie behauptet: Die Corona-Pandemie ist ein kompletter Schwindel. Ist sie einfach verrückt oder will sie die Tatsachen nicht anerkennen?  Oder hat sie vielleicht wirklich Gründe für diese Behauptung?

Gemma hat sich richtig Arbeit gemacht. Monatelang arbeitete sie sehr sorgfältig wissenschaftliche Quellen zum SARS-CoV-2 Virus (Covid.-19) durch und forderte immer wieder die irische Regierung auf, ihre Anfragen zu beantworten, welchen wissenschaftlichen Nachweis die Regierung für die Existenz des behaupteten „Neuen Coronavirus“ denn überhaupt habe, aufgrund dessen sie den Lockdown verhängt, der mit Ausgangssperren und de facto Berufsverboten die Wirtschaft schädigt, Menschen isoliert und in den Ruin treibt. Und die Regierung möge endlich wissenschaftlich darlegen, dass das behauptete Virus SARS-CoV-2 existiert und dass die „Eindämmungsmaßnahmen“ tatsächlich etwas gegen die „Covid-19“ genannte Infektion bewirke.

Corona Fehlalarm?Wissenschaftliche Beweise nachdrücklich eingefordert

Gemma O’Doherty bombardierte die irische Regierung mit Studien und Nachweisen, die für ihre Sicht der Dinge sprachen und forderte die irische Regierung öffentlich und nachdrücklich dazu auf, die Existenz des Virus zu belegen und die von Frau O’Doherty vorgelegten Beweise für das Gegenteil zu entkräften. Weiterhin solle die Regierung die Berechtigung ihrer Handlungsweise nachweisen.

Zum Beispiel sollte der Nutzen von Gesichtsmasken zur Verhinderung der Ausbreitung der Infektion belegt werden. Gemma O’Doherty konnte ihrerseits nachweisen, dass es keine Studien zur Wirksamkeit der Masken gibt. Es gibt aber sehr wohl Studien, die die Nachteile der Masken belegen.

Gemma O’Doherty verlangte auch einen Nachweis, dass der vorgeschriebene Mindestabstand auf wissenschaftlichen Belegen zu dessen Wirksamkeit beruht. Sie selbst hat gründlich recherchiert und festgestellt, dass es eben keinen wissenschaftlichen Beweis und keine Studie gibt, die zu dem Ergebnis kommt, dass das „Social Distancing“ also der Mindestabstand vor einer Infektion schütze.

Die irische Regierung kann aber offensichtlich die geforderten Nachweise nicht erbringen – oder sie will sich nicht dazu äußern. Zweiteres ist aber eher unwahrscheinlich, denn wenn es diese gäbe, würden sie mit Sicherheit auf allen offiziellen Kanälen verbreitet.

Gemma O’Doherty sieht sich nun bestätigt in ihren Behauptungen,





Hartnäckigkeit zahlt sich aus: Die Regierung leistet den Offenbarungseid

Hier das Video dazu mit Gemma O’Doherty, das sie vor dem Gebäude, in dem der „irische Drosten“, der Chief Medical Officer Irlands, Tony Holohan, arbeitet. Sie liest auch aus dem Schreiben vor, das die irische Regierung ihr dann doch gegeben hat. Die Regierung hat keinen wissenschaftlichen Beweis für die Existenz dieses SARS-CoV-2 Virus und auch keinen dafür, dass die Maßnahmen tatsächlich einen belegbaren Nutzen haben.

Nach Monaten mühsamer Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz hat also die irische Regierung endlich reinen Tisch gemacht und zugegeben, dass sie keinen wissenschaftlichen Beweis für die Existenz des SARS-CoV-2-Virus (COVID-19) hat. Welche anderen Nationen werden die nächsten sein und zugeben, dass diese Pandemie ein Schwindel war?

Twitter sperrte den Account von Gemma O’Doherty gesperrt. Die Presse berichtet auch lieber darüber, dass Gemma O’Doherty sich einer Festnahme widersetzt hat. Sie hatte rechtswidrig auf einer Fußgängerbrücke ein Banner gegen die Corona-Maßnahmen aufgespannt.

Hier das Video, wo Gemma O’Doherty das Schreiben der irischen Gesundheitsbehörde vorliest, das sie endlich erkämpft hat, und das klar zugeben muss, wenn auch mit Winden und Ausflüchten, dass es keinen Beweis für die Existenz eines SARS-CoV-2 Virus und den nutzen der darauf basierenden Maßnahmen gibt:

Gemma sagt hier unter anderem:

„Als Teil unserer rechtlichen Aktion hatten wir den Beweis gefordert,

  • dass dieses Virus tatsächlich existiert [sowie] den Beweis,
  • dass Abriegelungen tatsächlich irgendeinen Einfluss auf die Ausbreitung von Viren haben;
  • dass Gesichtsmasken sicher sind und die Ausbreitung von Viren verhindern
    – sie tun es nicht.
  • Es gibt keine derartigen Studien; dass soziale Distanzierung wissenschaftlich fundiert ist
    – ist sie nicht. Sie ist erfunden;
  • dass die Rückverfolgung von Kontakten irgendeinen Einfluss auf die Verbreitung eines Virus hat
    – hat sie natürlich nicht.




Diese Organisation hier – denkt sich das aus, während sie es tut.“  
Gemma O’Doherty

Das Schreiben der HSE, das Gemma in der Hand hält, ist hier zum Nachlesen für die, die Englisch gut verstehen.

Auch in Deutschland steht Prof. Christian Drosten unter Druck

Samuel Eckert, der sich als Unternehmer, Influencer, Leader und Christ auf seinem Twitter-Account vorstellt, macht im Prinzip dasselbe in Deutschland, was Gemma O’Doherty in  Irland getan hat. Er hat 180.000 Euro gesammelt, die der Staatsvirologe Prof. Christian Drosten erhalten soll, wenn er einen wissenschaftlichen Beweis liefert, dass das Virus jemals isoliert wurde (also ein komplettes, intaktes, „lebensfähiges“ Virus). Die 180.000 Euro sind zusammengekommen, allein, Prof. Drosten reagiert nicht und hat auch kein Isolat vorweisen können. Tatsächlich ist er derjenige, der den weltweit angewandten PCR-Test fabriziert hat, mit dem rund um den Globus Menschen isoliert werden und Volkswirtschaften an die Wand gefahren.

Hier ein Video aus Anfang Dezember dazu:

Da gerät man dann schon ins Grübeln. Wenn sich Herr Prof. Drosten so sicher ist, dass er das Isolat hat (wie gesagt, eine der Bedingungen, die Existenz eines Virus zu behaupten, ist nach Robert Koch dessen Isolat. Und das gibt es allem Anschein nach tatsächlich nicht.)

Nicht nur, dass Prof. Michael Yeadon und seine wissenschaftlichen Kollegen monieren, dass Prof. Drosten ohne das SARS-CoV-2-Virus überhaupt zu haben, schon bevor die Pandemie richtig anfing, einen PCR-Test aufgrund von einem lediglich vermuteten (!) Genom erstellt hat, was den PCR-Test ja schon komplett desavouiert, es stellt sich die ungeheuer wichtige Frage:

Wenn das Virus überhaupt nicht wissenschaftlich isoliert vorhanden ist, wie kann man dann dagegen einen spezifischen Impfstoff entwickeln – und woher wissen wir dann, ob und wie dieser Impfstoff überhaupt wirkt?

(Visited 1.956 times, 1 visits today)
Irische Aktivistin ließ nicht locker: Regierung hat keine Beweise für Existenz des SARS-CoV-2 Virus – auch Drosten unter Druck
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

12 Kommentare

  1. Mussolini:
    Faschismus sollte man besser Korporativismus nennen, weil es die Verschmelzung der Staatsmacht mit der Konzernmacht darstellt.

  2. Die Viren sind so mini, daß man sie nur als Einschlüsse in Körperzellen mittels Elektronenmikroskop vermuten kann. Wieweit man solche Winzviren aus den Körperzellen isolieren, züchten, genetisch verändern und auf Weltreise schicken kann, kann man sich schwer vorstellen. . Müßte alles unter elektronenmikroskopischer  Betrachtungsweise erfolgen. Noch vor einigen Tagen hat man immer Covid-Anzweiflern gesagt, sie sollen doch beweisen, daß es keine  CO-Viren gibt. Jetzt sollen die Virenlover beweisen, daß es die Viren gibt. Funny. Was ist leichter? Beweisen, daß nicht Vorhandenes nicht da ist oder das zeigen, das angeblich schon da und doch nicht da ist.   Vorhandenes nachweisen oder  beweisen, daß das, das nicht da ist, herzeigen?. Ist etwas da, kann man sicher verschiedene Ergebnisse von Untersuchungen publizieren. Ist das aber nicht da, kann man geträumte Forschungsergebnisse veröffentlichen. Reizt mich zum Lachen. Bin neugierig, was man nun beweisen kann, von den Viren, die schon da sind, obwohl sie nicht da sind. Gibt es das, daß Wissenschaftler soetwas spielen: Virus da, Virus nicht da……Wer wird denn da siegen??? Viruslusttrauerspiel……Kann man jetzt erklären, daß die mutierten Viren ab nun unsichtbar und unnachweisbar sind. Und die Unterlagen haben die Fledermäuse zernagt.

  3. Mal ganz ehrlich: > was ist denn nun wirklich die Katastrophe?

     

    > das, was uns ständig in puncto Corona eingehämmert wird?

    > oder nicht eher so etwas wie vor 42 Jahren, wo Norddeutschland, Dänemark, … einem Schneesturm ohnegleichen ausgesetzt waren und es extrem kalt war??

    • Corona ist ja eben nicht die Katastrophe, sondern die völlig unnötige willkürliche Einschränkung unserer Grundrechte. Und ja, das ist schlimmer als die Schneekatastrophe, die war nämlich zeitlich begrenzt.

       

    • Steht überall im Internet————– KO-Viren überhaupt ziemlich unwichtig. Geht um genetische Manipulationen. Die dazu notwendigen Mittel arg toxisch. Z.B. Quecksilber. Aldehyde.Aluminium, Verunreinigungen und manche andere Grauslichkeiten. Frage, was man mit den genetischen Veränderungen am Menschen bewirken will…..Back to the Trees oder Verwendung als  sehr kluger Bioroboter? Ständig Teilimpfungen, um besser zu steuern.

  4. Es ist witzig zu sehen, wie verwaist die sogn. Impfzentren sind
    ("Wir haben zu wenig Dosen!")
    und gleichzeitig die Bilder von Pfizer-Lastwagen in den Straßengräben.
    Zufälle?
    Nöö… 🙂

      • Grüße Odonata! Ja, aber tut mir leid,
        möchte sowas hier lieber nicht verlinken.
        Aus Selbstschutz…und auch in Dieter´s Interesse nicht.
        Wiegesagt: Schau doch mal bei Telegram.
        Dort gibt´s auf vielen Kanälen
        noch ganz andere Schweinereien zu entdecken…
        Das Gute, es ist alles in Kurzform…Telegramm halt.
        Aber wenn man möchte kann man anklicken und weiterforschen.

  5. Merkwürdigerweise hört man überhaupt nichts über Impfschäden- Nebenwirkungen und dergleichen. Auf der anderen Seite auch wieder nicht merkwürdig, weil die verbrecherischen Journalisten in den MSM dies sicher wie üblich verschweigen.

    Die Impftoten werden dann wohl als Coronatote gezählt.

  6. Wenn der PCR-Test von Drosten angeblich Teil seiner angeblichen Doktorarbeit von angeblich 2002 war, wie konnte er voraussehen, daß dieser Test in 2020 so außerordentlich große Bedeutung für die ganze Weltwirtschaft gewinnen würde?  Jedenfalls war er gemäß

    https://krisenfrei.com/paul-schreyer-pandemie-planspiele-vorbereitung-einer-neuen-aera/

    schon an mehreren Planspielen zu demnächst ausbrechenden Corona-Krisen beteiligt wie aus diversen Bildern zu sehen ist.

    Da dieses Virus unendlich klein ist und kaum von einem Individuum persönlich entdeckt werden kann und bei uns jetzt ca. 1 Million das schon hatten, ist der Durchmarsch durch die ganze Bevölkerung unmöglich aufzuhalten.  Die Regierung bestreitet auch gar nicht, daß die vollständige Durchdringung der Bevölkerung letztendlich gar nicht aufgehalten werden kann, betreibt die wirtschaftsschädlichen Lockdowns nur, um die Intensivstationen temporär nicht zu überlasten.  Seit Anbeginn des vergangenen Jahres ging es gebetsmühlenartig nur um die temporäre Überlastungen der Intensivstationen und die ethischen Konflikte der Ärzte, welchen Patienten sie Sauerstoff verabreichen und welchen sie mangels Beatmungsgeräten diese verweigern müssen.

    Die Frage ist dann nur, warum die in jeder Hinsicht überbezahlten Bundestagsabgeordneten nicht schon im Frühjahr auf den naheliegenden Gedanken kamen, die Anzahl der Beatmungsstationen und deren Personal zügig zu erhöhen, anstatt der ganzen Bevölkerung das Leben in 2020 zu vermiesen, Hunderttausende in die Insovenz zu treiben und den Banken- und Staatsbankrott anzustreben?

    Auf uns kommt es zum Glück gar nicht an;  denn die da oben verlassen sich auf den Rundfunk sowie die sonstigen Massenmedien.  

    Der Rundfunk erzählt heute voller Besorgnis, daß es der französischen Polizei noch nicht gelungen sei, eine Techno-Party in der Bretagne aufzulösen.  Welch' eine Gefahr für die Bevölkerung, etwa genauso wie die mangelnde Einhaltung der Hygiene-Regeln durch die Corona-Leugner, die deswegen Millionen Pandemie-Tote auf dem Gewissen haben!

    Das ganze Gesocks zieht an einem Strang!  Google belästigt mich seit einem Tag mit einem YouTube  mit dem Bild der Merkel und der Überschrift:  "Die Pandemie ist eine Jahrhundertaufgabe", was ich allerdings nicht geöffnet habe.  Man sieht, wie schwierig es ist, den Einflüsterungen der Massenmedien heutzutage zu entkommen, und daß die Leute an symptomlose Infektionen glauben, hängt vermutlich auch damit zusammen, daß sie soviel abartige Science Fiction-Filme sehen wie Jurassic Park, Star Wars, Star Treck, Harry Potter, Hell Boy oder Adolf Hitler.  Vermutlich läßt sich nicht vermeiden, daß man durch Unterhaltung dieser Filme in seinem Realitätssinn getrübt wird!

    Zum Glück geht uns Israel mit allem als Vorbild voran.. Bei uns bisher erst ca. 160000 Geimpfte, in Israel schon mehr als eine Million.  Wer jetzt sich immer noch verweigert, gehört wohl zu den Leugnern des xyz und ist ein Fall für die Staatsanwaltschaft!

    N. B. Tabus darf man nicht aussprechen!  Die Juden weigerten sich konsequent jahrtausendelang den Namen ihres Stammesgottes Jahwe überhaupt nur auszusprechen, so heilig war er, so daß man im 19. Jahrhundert mangels der diakritischen Punkte im Hebräischen auf Jehova kam, so etwa der ausgezeichnete katholische Professor J. G. Herbst!

    https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?sts=t&cm_sp=SearchF-_-home-_-Results&kn=&an=J.+G.+Herbst&tn=Historisch-kritische&isbn=

    Man merkt beim Lesen solcher Bücher, daß man vor 200 Jahren mehr Einblick in das Gedankengut der Juden hatte als heutzutage!

  7.  Wem helfen, in dem Fall, nicht vorhandene Beweise weiter, wenn es "der Politik" egal ist?  Muß jetzt der Weg durch die Instanzen beschritten werden, der, wenn überhaupt Erfolg versprechend, dauern dürfte? 

     Der Kläger hält sich an den Rechtsweg und derweil geht alles den Bach hinunter …

    • Naja, immerhin ist es etwas, was in der Diskussion mit anderen zu einem Kantersieg führen kann.

      Die "Politik" ist eh des Teufels. Die werden sich natürlich in der Lüge nicht von ein bisschen Wahrheit stören lassen.

      Das System hat eh keinerlei Legitimität. Die Justiz ebenfalls nicht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*