Hat die NATO soeben Russland den Krieg erklärt?

Von Mike Whitney (theblogcat)

https://www.unz.com/mwhitney/did-nato-just-declare-war-on-russia/

„Ganz gleich, wer sich uns in den Weg stellt… er muss wissen, dass Russland sofort reagieren wird, und das wird Konsequenzen haben, wie ihr sie in eurer ganzen Geschichte noch nicht gesehen habt…. Ich hoffe, dass meine Worte gehört werden.“

Wladimir Putin warnt jedes Land, das versucht, Russlands „Spezialoperation“ in der Ukraine zu stoppen

In einem Schritt, der nur als große Eskalation betrachtet werden kann, kündigte die NATO am Freitag an, dass sie Truppen ihrer kampfbereiten Eingreiftruppe entsenden wird, um das ukrainische Regime in seinem Krieg mit Russland zu unterstützen.

(Berichtigung: Die NATO-Truppen werden nicht innerhalb der Ukraine operieren, sondern ausschließlich in den NATO-Mitgliedstaaten. Dies ging aus dem ursprünglichen Kommuniqué der NATO nicht eindeutig hervor. Es bleibt jedoch die Frage, ob die Bereitstellung schwerer Waffen eine Kriegshandlung darstellt. Meiner Meinung nach wäre es für die NATO ein Leichtes, die Kämpfe zu beenden, indem sie einfach zustimmt, die Ukraine dauerhaft neutral zu machen, das Minsker Protokoll umzusetzen und alle Pläne zur Stationierung von Atomraketen in Polen und Rumänien aufzugeben. Putins einzige Forderung ist, dass die NATO ernsthaft auf die berechtigten Sicherheitsbedenken Russlands eingeht.)

Das Bündnis wird auch zusätzliche Waffen entsenden, um die russische Offensive, die bereits weite Teile des Landes eingenommen und den größten Teil der ukrainischen Verteidigungsfähigkeit ausgelöscht hat, abzuschwächen. Die Schwere der NATO-Aktion kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden, denn die NATO misst der Aufrechterhaltung ihres „Junta-Regimes“ in Kiew eine so große Bedeutung bei, dass sie die NATO bereitwillig gegen ein atomar bewaffnetes Russland in einem Krieg ausspielt, der sich zu einem weitaus größeren regionalen Krieg ausweiten könnte. Es liegt auf der Hand, dass die strategischen Ziele dieses undurchsichtigen Konflikts weit über die bloße Kontrolle eines ethnisch gespaltenen, gescheiterten Staates zwischen Europa und Asien hinausgehen. Die Ukraine ist nicht mehr nur eine geopolitische Trophäe für die westlichen Eliten, sondern ein letzter Versuch Washingtons, zu beweisen, dass es immer noch die Hebel der Weltmacht in der Hand hat. Hier ist der Bericht von Reuters:

„NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg sagte am Freitag, dass die Allianz Teile ihrer kampfbereiten Eingreiftruppe einsetzen und weiterhin Waffen in die Ukraine schicken werde, darunter auch Luftabwehrwaffen, und dass Russland versuche, die ukrainische Regierung zu stürzen.

„Wir sehen die Rhetorik, die Botschaften, die stark darauf hindeuten, dass das Ziel darin besteht, die demokratisch gewählte Regierung in Kiew zu stürzen“, sagte er auf einer Pressekonferenz im Anschluss an ein virtuelles Treffen der NATO-Führer.

(„NATO-Verbündete sollen der Ukraine mehr Waffen liefern, sagt Stoltenberg“, Reuters)

Stoltenbergs Entscheidung lässt dem russischen Präsidenten Wladimir Putin keine andere Wahl, als jegliche Waffen oder Truppen, die ins Land kommen und zur Tötung oder Verletzung russischer Soldaten verwendet werden könnten, ausfindig zu machen und zu vernichten. Natürlich könnte die Tötung von NATO-Mitarbeitern zur weiteren Eskalation des Konflikts genutzt werden und die Region in einen noch größeren und gewalttätigeren Flächenbrand stürzen. Hier ein weiterer Auszug aus Stoltenbergs Pressekonferenz vom Freitag:

„Gestern haben die NATO-Verbündeten unsere Verteidigungspläne aktiviert… zu Lande, zu Wasser und in der Luft…. Die Vereinigten Staaten, Kanada und die europäischen Verbündeten haben Tausende weiterer Truppen in den östlichen Teil des Bündnisses verlegt… Wir haben jetzt über 100 Flugzeuge in höchster Alarmbereitschaft, die an über 30 verschiedenen Orten operieren… und über 120 Schiffe vom hohen Norden bis zum Mittelmeer… darunter drei Flugzeugträgergruppen….

Wir haben viele Flugzeuge im östlichen Teil des Bündnisses im Einsatz (und) mehrere Bündnispartner haben teilweise bereits Truppen und Kräfte für die NATO-Reaktionskräfte abgestellt.“ Zur waffentechnischen Unterstützung gehören auch „Luftabwehrsysteme…“ (die zur Durchsetzung einer Flugverbotszone eingesetzt werden könnten.)

Dies ist die schwerste Sicherheitskrise, mit der wir in Europa seit Jahrzehnten konfrontiert sind….… Es geht darum, wie Russland die Grundwerte der Sicherheit in Frage stellt und fordert, dass die NATO alle Streitkräfte und Infrastrukturen aus fast der Hälfte unserer Mitglieder abziehen soll. Und sie haben erklärt, dass es „militärisch-technische Konsequenzen“ geben wird, wenn wir ihren Forderungen nicht nachkommen. Wir müssen das also ernst nehmen. Und genau aus diesem Grund setzen wir jetzt die NATO-Reaktionskräfte ein, zum ersten Mal in einem kollektiven Verteidigungskontext. (Virtueller Gipfel der NATO, 25. Februar 2022)

Stoltenberg hat Recht: Russland stellt die Grundwerte der NATO in Bezug auf die Sicherheit in Frage und fordert, dass das Bündnis seine Streitkräfte und seine Infrastruktur vor der russischen Haustür zurückzieht. Was Stoltenberg nicht erwähnt, ist, dass die NATO-Erweiterung eine existenzielle Bedrohung für Russland darstellt, da sie Raketenstellungen, Militärbasen und Kampftruppen an der russischen Grenze platziert. Er verschweigt auch, dass die NATO-Erweiterung gegen Vereinbarungen verstößt (die von allen NATO-Mitgliedern unterzeichnet wurden), die besagen, dass sich alle Vertragsparteien aller Maßnahmen enthalten, die die Sicherheitsinteressen der anderen Mitglieder beeinträchtigen könnten. In Istanbul (1999) und in Astana (2010) unterzeichneten die USA und die anderen 56 Länder der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) Dokumente, „die miteinander verknüpfte Prinzipien zur Gewährleistung der Unteilbarkeit der Sicherheit enthalten.“





In der Praxis bedeutet dies, dass Staaten keine Militärbasen und Raketenstellungen an Orten errichten dürfen, die eine Bedrohung für andere Mitglieder darstellen. Es bedeutet, dass die Parteien davon absehen müssen, ihr jeweiliges Hoheitsgebiet zur Durchführung oder Unterstützung bewaffneter Angriffe gegen andere Mitglieder zu nutzen. Es bedeutet, dass es den Parteien untersagt ist, in einer Weise zu handeln, die den im Vertrag festgelegten Grundsätzen zuwiderläuft. Es bedeutet, dass die Ukraine nicht Mitglied der NATO werden kann, wenn ihre Mitgliedschaft eine Bedrohung für die russische Sicherheit darstellt.

Russland stellt also das Sicherheitskonzept der NATO in Frage, und zwar hauptsächlich deshalb, weil das Konzept der NATO auf den Trümmern von Verträgen aufgebaut ist, die die Mitgliedstaaten bereits unterzeichnet und gebilligt haben, sich nun aber weigern, sie einzuhalten, weil sie ihren geopolitischen Zielen nicht dienlich sind.

Stoltenberg möchte, dass wir alle glauben, dass der Beitritt zur NATO einfach eine Frage der persönlichen Entscheidung sein sollte („Jede Nation hat das Recht, ihre eigenen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen“), so wie die Entscheidung, welche Sorte Eis man essen möchte. Aber das ist nicht die Art und Weise, wie Staatsoberhäupter ihre Länder vor potenziellen Bedrohungen schützen. Diese Bedrohungen können nur gemildert werden, wenn andere Nationen zustimmen, dass sie „ihre eigene Sicherheit NICHT auf Kosten der Sicherheit anderer stärken werden.“ Das ist die Quintessenz, und daran wird sich nichts ändern. Die nationale Sicherheit hat für jeden Staatschef höchste Priorität, und das wird sie auch immer bleiben. Stoltenberg lehnt diesen fundamentalen Grundsatz der globalen Sicherheit ab, und seine Ablehnung hat den Weg zum Krieg geebnet. Wenn Sie wissen wollen, wer für den Krieg in der Ukraine verantwortlich ist: Geben Sie der NATO die Schuld. So hat Putin es auf den Punkt gebracht:

„In den letzten 30 Jahren haben wir geduldig versucht, mit den führenden NATO-Ländern eine Einigung über die Grundsätze der gleichen und unteilbaren Sicherheit in Europa zu erzielen. Als Antwort auf unsere Vorschläge wurden wir stets entweder mit zynischen Täuschungen und Lügen oder mit Druck- und Erpressungsversuchen konfrontiert, während das Nordatlantische Bündnis trotz unserer Proteste und Bedenken weiter expandierte. Seine Militärmaschinerie ist in Bewegung und nähert sich, wie ich bereits sagte, unserer eigenen Grenze.

Warum ist das so? Woher kommt diese unverschämte Art und Weise, von der Höhe ihres Exzeptionalismus, ihrer Unfehlbarkeit und ihrer Allmacht herabzureden? Was ist die Erklärung für diese verächtliche und geringschätzige Haltung gegenüber unseren Interessen und absolut legitimen Forderungen?“

„Für die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten geht es um eine Politik der Eindämmung Russlands, mit offensichtlichen geopolitischen Vorteilen. Für unser Land ist es eine Frage von Leben und Tod, eine Frage unserer historischen Zukunft als Nation. Das ist keine Übertreibung, das ist eine Tatsache. Es handelt sich nicht nur um eine sehr reale Bedrohung unserer Interessen, sondern um eine Bedrohung der Existenz unseres Staates und seiner Souveränität. Das ist die rote Linie, über die wir bei zahlreichen Gelegenheiten gesprochen haben. Sie haben sie überschritten.“ („Ansprache des Präsidenten der Russischen Föderation“, Kreml, RU)

Es ist erwähnenswert, dass Stoltenberg zum nächsten norwegischen Zentralbankchef gewählt wurde, was die kuschelige Beziehung zwischen dem großen Geld und den geopolitischen Machenschaften verdeutlicht, die unweigerlich in einem Krieg enden. Wir können uns nur fragen, ob dieser riskante Schachzug in der Ukraine tatsächlich ein Versuch ist, ein westliches Finanzsystem zu bewahren, das so sehr von Korruption durchdrungen ist, dass seine Märkte monatliche Infusionen von Milliarden von Dollar in digitalem Bargeld benötigen, um einen systemweiten Zusammenbruch zu verhindern, gefolgt von einem jähen Verfall des Wertes des Dollars. Indem sie Russland am Boden halten, hoffen Stoltenbergs HIntermänner vielleicht, dass sie dem verrottenden Leichnam des imperialen Systems neues Leben einhauchen können. Aber was auch immer der Grund sein mag, die Stationierung der NATO Combat-Ready Response Force erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Fehlkalkulation, die zu einer Katastrophe führen könnte, erheblich. Sehen Sie sich diesen kurzen Auszug aus einem Artikel von Ulrich Kühn an, der auf die Risiken der derzeitigen Strategie hinweist:

„Präsident Biden und andere westliche Staats- und Regierungschefs haben wiederholt deutlich gemacht, dass sie keine Streitkräfte in die Ukraine entsenden würden. ….Das bedeutet jedoch nicht, dass unbeabsichtigte Aktionen Russlands … oder einzelner NATO-Mitgliedstaaten nicht einen größeren Konflikt auslösen könnten, den niemand geplant hat. In den nächsten Stunden, Tagen und Wochen wird das Risiko einer, wie Strategen es nennen, „unbeabsichtigten Eskalation“ steigen….

Ein weiteres mögliches Szenario für eine unbeabsichtigte Eskalation steht im Zusammenhang mit westlichen Forderungen nach einer Aufrüstung der ukrainischen Streitkräfte. Einen Tag vor dem russischen Angriff kündigte der britische Premierminister Boris Johnson an, dass „das Vereinigte Königreich in Kürze ein weiteres Paket militärischer Unterstützung für die Ukraine bereitstellen wird. Dies wird tödliche Hilfe in Form von Verteidigungswaffen und nicht-tödliche Hilfe umfassen“. So moralisch gerechtfertigt solche Forderungen im aktuellen Umfeld auch klingen mögen, die Frage bleibt: Wie sollen die Waffen in die Ukraine gebracht werden, nachdem Russland die Lufthoheit über dem Land erlangt hat? Sie würden mit ziemlicher Sicherheit nicht eingeflogen werden, sondern müssten auf dem Land- oder Seeweg bereitgestellt werden. Es läge also im Interesse des russischen Militärs, schnell die Kontrolle über die Westgrenzen der Ukraine zu den NATO-Verbündeten zu erlangen. Mögliche Bemühungen einzelner NATO-Mitgliedstaaten, zusätzliches militärisches Gerät über die ukrainischen Landgrenzen zu schicken, könnten auf heftigen russischen Widerstand stoßen und zu Scharmützeln zwischen russischen und NATO-Angehörigen führen.“ (Die Wege der ungewollten Eskalation: Ist ein Krieg zwischen der NATO und Russland (jetzt) möglich?“ Bulletin of Atomic Scientists)

Was sagt uns das?

Er sagt uns, dass das außenpolitische Establishment die Entwicklungen, die wir jetzt sehen, bereits „ausgespielt“ hat. Die NATO möchte Putin dazu verleiten, ihre Nachschublinien anzugreifen, damit diese Aktion als Rechtfertigung für eine stärkere Beteiligung an dem Konflikt dienen kann. Mit anderen Worten: Was wir hier sehen, ist ein kalkulierter Versuch, die Wahrscheinlichkeit eines Krieges zwischen Russland und der NATO (schrittweise) zu erhöhen. Nichts würde Uncle Sam mehr gefallen, als Russland in einem blutigen Sumpf stecken zu sehen, der Moskau weiter von Europa isoliert und die Art von wirtschaftlicher Integration verhindert, die notwendig wäre, um die Kontinente zur größten Freihandelszone der Welt zusammenzuführen. Washington möchte dieses Szenario um jeden Preis vermeiden. Lesen Sie dieses Zitat des russischen Wirtschaftswissenschaftlers Sergie Glaziev:

Um ihre Weltherrschaft aufrechtzuerhalten, provozieren die USA einen weiteren Krieg in Europa. Ein Krieg ist immer gut für Amerika. Sie nennen sogar den Zweiten Weltkrieg, der 50 Millionen Menschen in Europa und Russland getötet hat, einen guten Krieg. Er war gut für Amerika, weil die USA aus diesem Krieg als führende Weltmacht hervorgingen. Auch der Kalte Krieg, der mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion endete, war gut für sie. Jetzt wollen die USA erneut ihre Führungsrolle auf Kosten Europas behaupten. Die Führungsrolle der USA wird durch ein rasch aufstrebendes China bedroht. Die Welt befindet sich heute in einem weiteren Zyklus, dieses Mal in einem politischen. Dieser Zyklus dauert Jahrhunderte und ist mit den globalen Institutionen der regulierenden Ökonomien verbunden.

Wir bewegen uns jetzt vom amerikanischen Zyklus der Kapitalakkumulation zu einem asiatischen Zyklus. Dies ist eine weitere Krise, die die Hegemonie der USA in Frage stellt. Um ihre Führungsposition im Wettbewerb mit einem aufstrebenden China und anderen asiatischen Ländern zu behaupten, beginnen die Amerikaner einen Krieg in Europa. Sie wollen Europa schwächen, Russland aufbrechen und den gesamten eurasischen Kontinent unterwerfen. Das heißt, statt der von Präsident Putin vorgeschlagenen Entwicklungszone von Lissabon bis Wladiwostok wollen die USA auf diesem Gebiet einen chaotischen Krieg anzetteln, ganz Europa in einen Krieg verwickeln, das europäische Kapital entwerten, ihre Staatsschulden abschreiben, unter deren Last die USA bereits zusammenbrechen, abschreiben, was sie Europa und Russland schulden, unseren Wirtschaftsraum unterjochen und die Kontrolle über die Ressourcen des riesigen eurasischen Kontinents erlangen. Sie glauben, dass dies der einzige Weg ist, um ihre Hegemonie aufrechtzuerhalten und China zu schlagen….

Russland und die Ukraine sind die Opfer dieses Krieges, der von den Amerikanern angezettelt wird. Aber auch Europa ist ein Opfer, denn der Krieg zielt auf den europäischen Wohlstand und die Destabilisierung Europas ab. Die Amerikaner gehen davon aus, dass die Abwanderung des europäischen Kapitals und der Fachkräfte nach Amerika weitergehen wird. Deshalb setzen sie ganz Europa in Brand. Es ist sehr seltsam, dass die europäischen Staats- und Regierungschefs dabei mitmachen.“ (Sehen Sie sich dieses außergewöhnliche Interview mit dem russischen Intellektuellen Sergei Glaziev aus dem Jahr 2014 an, das vor fast 10 Jahren auf der Website The Saker veröffentlicht wurde: https://vineyardsaker.blogspot.com/2014/08/interview-with-sergei-glaziev-must-see.html )

Die Stationierung der kampfbereiten Eingreiftruppe der NATO ist ein weiterer Beweis dafür, dass das Bündnis eine aggressive und kriegstreiberische Organisation ist, die die europäische Sicherheit untergräbt und die ganze Welt gefährdet. Als Amerikas Katzenpfote auf dem Kontinent handelt die NATO stets im Interesse Washingtons. Vor diesem Hintergrund ist mit einer stetigen Verschärfung der gegen Russland gerichteten Feindseligkeiten zu rechnen, die allesamt darauf abzielen, die Kontinente weiter zu spalten und gleichzeitig Washingtons Griff nach der Macht zu festigen.

(Visited 767 times, 1 visits today)
Hat die NATO soeben Russland den Krieg erklärt?
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

17 Kommentare

  1. British cabinet minister Sajid Javid sent Russia a severe warning on Monday, stating that should even „a single toecap of a Russian soldier“ enter allied territory, the country would face war with NATO.

    „We have been very clear, even before the war started, that if there was an attack on any NATO country, even if just a single toecap of a Russian soldier steps into NATO territory then it will be war with NATO and NATO would respond,“ Javid said in an interview with the UK’s Sky News on Monday.

    Putin hat es klar gesagt. Die aus dem Ausland hochgerüstete Ukraine hat das Minsker Abkommen nicht anerkannt und im Dombass angegriffen. Wenn die Ukraine in die Nato aufgenommen werden würde, so Putin, wäre der nächste Schritt der Ukraine die krim anzugreifen. Die Menschen auf der Krim haben sich in einem Volksentscjeid eindeutig für Russland ausgesprochen. Das würde die Ukraine bestimmt nicht stören. Mit der NATO im Rücken der Ukraine wäre Russland schnell im Krieg mit der Nato. Die Logik ist einsichtig. Das Hochrüsten der Ukraine ist ein Akt der Beihilfe und eine indirekte Kriegserklärung der USA an Russland.

    Genaus so verlief es vor 1939 mit Polen, Danzig und Ostpreussen. Der Westen rüstete Polen hoch, damit über Polen ein Krieg in Europa entfacht werden konnte, um die marode US Wirtschaft aus dem Keller zu holen. Dazu wurde nach 1939 auch Stalin aus den USA hochgerüstet. Der tiefe Abgrund der Weltgeschichte ging weiter, als man das „befreite Polen“ unsere polnischen Brüder, Stalin und seinen Mordbuben zum Frass vorgeworfen hatte. Was für eine schmutzige Politik.
    Man will Putin wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Den Haag vor Gericht stellen. Wohin gehören eigentlich Roosevelt, Morgenthau und Churchill, die einen gezielten Krieg mit Napalm gegen deutsche Frauen und Kinder geführt haben. Die deutschen Frauen und Kinder konnten damals nicht flüchten. Nein, sie wurden in den Bombenkellern mit Hilfe von Phosphor bei lebendigem Leib gebraten. Die Täter blieben ungeschoren und haben sich noch mit den Morden gebrüstet. Diese monströsen Verbrechen des Westens zum Nachteil des deutschen Volkes verbietet Deutschland jede Beteiligung an diesem Krieg gegen Russland. Die BRD ist fremdbestimmt und die Interessen des deutschen Volkes ist den Machthabern völlig egal.

  2. Netzfu

    DEUTSCHES BIOSECURITY PROGRAMM

    – WELTWEITE AKTIVITÄTEN DES INSTITUTS FÜR MIKROBIOLOGIE DER BUNDESWEHR

    Deutsches Biosicherheitsprogramm – weltweit:

    Aktivitäten des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr | München, 2014

    https://wehrmed.de/humanmedizin/deutsches-biosicherheitsprogramm-weltweit-aktivitaeten-des-instituts-fuer-mikrobiologie-der-bundeswehr.html

    Das Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr [InstMikroBioBw

    https://instmikrobiobw.de/
    ]

    ist in Tansania, Kasachstan und Georgien tätig, um das Bewusstsein für Biosicherheit zu fördern und die Überwachung und Epidemiologie hochpathogener B-Erreger in diesen Ländern zu verbessern.

    Dieser Artikel gibt einen Überblick über die am InstMikroBioBw initiierten Biosicherheitsprojekte in Tansania, Kasachstan und Georgien.

    12 Einzelprojekte
    Organisation und Management:

    ☑️Robert-Koch-Institut (RKI),

    ☑️Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNI-TM),

    ☑️Friedrich-Loeffler-Institut (FLI).

    ☑️Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr (InstMikroBioBw)

    Kasachstan:

    „Darüber hinaus wird derzeit in Almaty ein hochmodernes Biosicherheitslabor mit neuester technischer Ausstattung errichtet.“ Stand 2014
    BSL-3-Labor

    Georgien:
    Nationales Labornetz und seine Unterstellung unter das Nationale Zentrum für Seuchenkontrolle und öffentliche Gesundheit (NCDC).

    „Ergänzt werden die Forschungsprojekte durch Aufenthalte georgischer Doktoranden am InstMikroBioBw in München und durch praktische und theoretische Schulungen direkt in den Räumen des NCDC in Tiflis.“

    RKI Tiflis
    https://www.rki.de/DE/Content/Institut/Internationales/NFP_EMT/EMTs.html.

    Tiflis lud WHO-Experten zur Inspektion des US-amerikanischen Biologielabors „Lugar Center“ ein
    19 OCT 2018

    https://marsvonpadua.com/2018/10/19/tiflis-lud-experten-der-who-ein-um-das-us-biolabor-lugar-center-zu-inspizieren/

    PROJEKT G-2101 .
    Coronaviren von Fledermäusen im #LUGAR_CENTER .

    https://marsvonpadua.com/2020/12/18/projekt-g-2101-us-biolabor-in-georgien-entdeckte-mers-und-sars-ahnliche-coronaviren-in-fledermausen-von-armswatch/

    „In ihrer Dissertation dankt Lela Urushadze der Defense Threat Reduction Agency (#DTRA) des Pentagons für die materielle Unterstützung. Lela Urushadze ist Mitglied der von der DTRA unterstützten Organisation #BOHRN (Bat One Health Research Network), die Viren in Fledermäusen untersucht.“

    >> https://www.bohrn.net/
    >> https://www.ecohealthalliance.org/

    DR. JONATHAN EPSTEIN
    Bei BOHRN

    https://www.bohrn.net/member

    Bei ECOHEALTH ALLIANCE

    https://www.ecohealthalliance.org/personnel/dr-jonathan-epstein

    Zentrum für Infektion und Immunität Columbia:

    https://www.publichealth.columbia.edu/research/center-infection-and-immunity/jonathan-h-epstein-dvm-mph

    Twitter:
    https://twitter.com/EpsteinJon?s=09

  3. Ich will mal hier einen Kommentar zu unserem guten Sozialsystem abgeben.
    Ich habe 45 Jahre als selbstständiger Masseur gearbeitet. Nach 45 Jahren „Zwangsbeitragszahlungen“ an die BG, bekam ich 2010 ein Handekzem. Obwohl eindeutig eine Berufserkrankung, kam die erste Zahlung ca. 2 Jahre später. Ich war mit 50.000 Euro versichert. Heute kämpfe ich immer noch um eine Rente von 690 Euro. So ist dieser Staat zu den Menschen die Jahrzehnte ihre Arbeit machen. Für mich kann dieser Staat untergehen!

  4. Vor 2x Monaten habe ich hier gepostet. Wer und was ist Putin:
    1. Ein gläubiger Christ, ein Patriot und Menschenfreund oder
    2. Einer, der seine „Haut“, nur, so teuer, wie möglich verkaufen will !??
    Make your choice!
    Europa + D wurde dem Untergang geweiht, was ich schon seit Jahren behaupte. Keiner der Idioten hörte zu. Was, aber, noch weniger Gehör findet ist die Tatsache, daß wir in die PAX Judaica eingetreten sind. Die Hure Babylon´s, America (US$), wird abgebrochen. Die Herren haben die Pferde gewechselt. Die USA gegen China getauscht. Der EURO und die EU sind, lediglich, eine Stategie der Vorwärtsverteidigung, um ein Mittel/Zeit in der Hand zu haben den Dollar nochmal abzuzocken („put-option“), bis die „Virtuelle DiktaturTotal“ (á la China) fertig und umsetzbar ist. Der Zynismus und die Amoralität der Beteilgten ist nur als satanistisch zu umschreiben! „Wir sind was Besseres!“ „Fuck, the rest!“ Was die meisten noch nicht auf dem Schirm haben ist der Krieg gegen den Iran und dann die Eingemeindung Taiwan´s. Bei aller idiotischen und korrupten Passivität der Europäer ist deren Schicksal besiegelt. Sie haben es nicht besser verdient und die Deutschen insbsondere, wegen der Verantwortlichkeiten gegenüber Russland aus dem WWII und der Wiedervereinigung. Ein Paradigmenbruch! Merkel hat es vollbracht. Der garantierte Untergang des „Deutschen Reiches“. NEIN, D wird wie geplant zu einem Agrarstaat! Nicht alle werden es noch erleben! Die PAX Judaica wird Putin nicht seinen erlangten Freiraum, im System, gönnen. Er wird am Ende als „Sandwich“ zwischen den USA + China „verspeist“. Der GROKO! Wer „geil“ auf Russlands Ressourcen (Landmasse) ist, sind NICHT die USA, sondern China! Was kommt als nächstes im Theater!? Groß Israel!??

    • Ein Land , welches zwei mal von den Amis zerbombt wurde und diese nach 80 Jahren immer noch durchfüttert und hier 50.000 fremde Soldaten zulässt, hat nur den totalen Untergang verdient. Selbst die angeblich so minderbemittelten Taliban haben die Amis hinaus befördert. Nur der Dumm Michel schafft es nicht. Putin sollte sich daran erinnern, das wir immer noch keinen Friedensvertrag haben. Er hat in meinen Augen einen großen strategischen Fehler begangen. Er hätte radikal Berlin und Brüssel, die Ausgeburt der Hölle, einäschern sollen. Die Amis hätten nichts getan!

  5. Wenn man heute die Schagzeile der Blödzeitung liest, kann einem schlecht werden! „Putin der Verbrecher, wir stehen vereint mit der Ukraine.“ Warum eigentlich? Was geht die uns an? Nur um den Geldmächten zu unserem Nachteil die Rohstoffe Sibiriens zu verschaffen, indem die Terror-Nato Raketen in der Ukraine aufstellt, um die Russen zu erpressen und einzugemeinden wie den Rest des anglo-zionistischen Imperiums? Damit die Russen auch eine Regierung bekommen wie wir, denen die eigene Bevölkerung scheißegal ist, weil sie höheren Orts ihre Befehle erhält?

    Was ist denn, wenn Putin den Gashahn zudreht und uns ca. 50 % unserer Gaszufuhr fehlt? Übernimmt dann die Blödzeitung die Verantwortung für unsere kalten Füße?

    Daß Millionen unserer Mitmenschen die Blödzeitung kaufen und deren Inhalt möglicherweise glauben, ist jedenfalls ein starkes Argument dagegen, daß sie das Wahlrecht haben; denn die meisten Menschen denken offensichtlich nicht von der Hand bis zum Mund!!!

    Deswegen gehe ich auch nicht mehr wählen; denn das Wahlrecht bringt offensichtlich gar nichts bei soviel Vollidioten!

  6. Wenn nicht jetzt, wann dann?

    Die Irren versuchen gerade Russland wirtschaftlich zu ruinieren. Wenn Putin tatsächlich nur zum „Aufräumen“ in die Ukraine gegangen ist und er jetzt womöglich großen wirtschaftlichen Schaden für sein Land erwarten muß, wäre doch jetzt der Zeitpunkt, alle Karten für die Weltöffentlichkeit auf den Tisch zu legen.

    Wenn es die DUMBS und die weiteren Schweinereien tatsächlich gibt, welche weltweit laufen sollen durch den Deep State, wäre jetzt der Zeitpunkt, alles an die Öffentlichkeit zu bringen. Alles, damit die Weltbevölkerung sieht, was diese „Wertegemeinschaft“ wirklich darstellt.

    Das würde eventuell ein Riesenchaos lostreten, aber ob es wirklich schlimmer werden würde, als das, was die „Wertegemeinschaft“ tatsächlich vor hat mit ihrem Great Reset, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht wäre so ein reinigendes Gewitter zum jetzigen Zeitpunkt gerade richtig, um die Welt von diesen Aasgeiern endlich zu befreien. Das wäre unsere einzige Chance, es sei denn, Putin gehört zu diesen Aasgeiern dazu. Dann wäre sowieso Game Over.

    • So Leid es mir tut, dir diese Pille zu servieren. Aber Putin ist nicht nur Teil der weltzerreißenden Bande, sondern sogar einer der beliebtesten Zöglinge der Lubawitscher Bande.
      Dieser Einmarsch Putins (auch hier wurde meines Wissens wieder kein Krieg erklärt) schadet zu allererst natürlich dem ukrainischen Volk und direkt danach kommen die Europäer, zu vorderst die Deutschen. Beispiel Sberbank (WEF konform): sanktionsbedingte Zerschlagung – Großteil der Kunden = Deutsche.
      Hast du dir die „ukrainischen“ Flüchtlinge mal angesehen? Ich wusste nicht dass die Ukrainer schwarz wie Kohle seien. Die müssen der Schwarzerde entsprungen sein?!?
      Die Shamestream Medien husten einen Witz nach dem Anderen raus…Putins Krieg hat steigende Energiekosten, zerfallende Wirtschaftszweige, steigende Inflation und (so meine Vermutung) die auf die Spitze getriebene Verdummung der BR-Deutschen zur Folge.
      Nicht dass diese ganzen Zerfallsprozesse bereits vor einem Jahr oder noch früher abzusehen waren…nein, nein…das ist die Schuld des entnazifizierenden Putin.

      Übrigens stehen sowohl hinter Zelensky als auch hinter Putin die gleichen Kräfte und lassen die Weißen gegeneinander antreten.

      Shalom alechem

      PS: 1 Woche Propaganda und 100.000 Lemminge füllen die Straße bei einer, nun unbedenklichen Demo für/gegen das Richtige! Da kann einem doch das letzte bisschen Resthoffnung abhanden kommen…

  7. US Today: ‚Turning point‘ for Europe
    Ukraine itself is contributing to the shake-up of European arrangements.
    President Volodymyr Zelenskyy said Monday he has formally applied for Ukraine’s immediate membership in the European Union. Once a member of the Soviet Union, Ukraine’s turn to the West in recent years is at the heart of Putin’s decision to invade the neighboring country.
    – Germany, which has been loathe to use the military in light of its role in triggering World War II, cast aside its post-Cold War pacifism and embraced profound foreign and security shifts. –
    Chancellor Olaf Scholz committed Germany to the NATO goal of spending 2% of the GDP on defense, which previous governments were reluctant to do, and announced his government would set up a special 100 billion euro fund to upgrade the German military.
    In a special session of the Bundestag, Scholz called Russia’s invasion of Ukraine „a turning point in the history of our continent“ as he announced his nation’s reputation-defying decision to send anti-tank weapons and surface-to-air missiles to Ukraine to help it fend off the Russians.
    „In the last week, we have seen five decades of German-Russian relations come undone,“ said Steven Pifer, a former U.S. ambassador to Ukraine during the Clinton administration. „I think the Kremlin was probably totally shocked by that.“
    The policy U-turn came after Germany imposed its own economic sanctions on Russia and even agreed to send weapons to Ukraine – a move Scholz initially resisted, citing Berlin’s post-World War II policy of restricting arms exports to conflict zones.
    Berlin also killed a controversial $11 billion pipeline deal with Moscow that would have made it easier for natural gas to flow from Russia to Europe.

    That article published today in US Today, which claims that Germany triggered World War II, must be firmly refuted.
    It is crystal clear that this war of annihilation against Germany was directed from the US east coast. After World War I, Germany was divided several times by the Versailles dictate..
    National Poland had, contrary to international law, converted the western plate in the port of Danzig into a fortress in order to receive weapons there for the war against Germany.
    The German population in the areas occupied by Poland were terrorized and murdered. The transfer costs from the German Reich to the remaining eastern territories, which had been arbitrarily separated from the Reich, were increased so much by Poland that they were no longer affordable. The Germans there were supposed to starve.
    The division of Germany in the east was obviously designed in such a way that there was a constant source of unrest. So people in the west wanted to ensure that the Germans in the east either turned their backs on Germany or fled or died. Genocide.

    The League of Nations had not remedied the situation. The high commissioner of Danzig was desperate about the situation of the city with 95% German population. The German Empire had no choice but to help the Germans there.

    Thereupon England and France, with the open support and the promise to help of Roosevelt and Morgenthau, pulled the trigger and declared war on Germany. Hitler was informed at all times that the USA had been urging the UK to go to war against Germany since 1936. The UK attempted to attack Germany across the Baltic Sea in 1937 could Hitler prevent. No more the mass murder of the Germans that followed. US Today should stick to the truth, too.

  8. Die Europäer sollten endlich begreifen, dass die USA 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen. Sie werden die wirtschaftliche Konkurrenz der EU ruinieren und sich dann u. U. die russischen Rohstoffe für lau unter den Nagel reißen.
    Der ALLEINIGE GEWINNER ist die VERBRECHERISCHE USA.

    Sie verheizen die Europäer, saugen über den Rüstungsetat deren Vermögen ab und lachen sich tot über die saublöden Europäer.
    Aber was kann man von solchen dummen und kriminellen und gekauften europäischen Politikern auch erwarten.

    Nicht aus den Augen verlieren sollte man, dass dieser psychopathische, kriminelle Schwab vom WEF seinem Ziel, dem Great Reset ein großes Stück näher kommt.
    Nun wird die europäische Bevölkerung durch „Corona-Hilfen“, Kosten der immensen Impfschäden und immense Steigerung der Rüstungskosten in Armut getrieben, nach dem Great Reset-Motto: You will own nothing, but you will be happy. Auf diese „Happiness“ kann ich gern verzichten.
    Mich ko..en diese miesen reichen und kriminellen psychopathischen Eliten an! Ich hoffe die werden irgendwann ganz heftig zur Verantwortung gezogen.

    • Das was Putin nach der Gorbatschow Ära gemacht hat , das jüdisch amerikanische Kapital daran gehindert hat das Land auszubeuten , das werden sie ihm nie vergessen! Deshalb wird über die deutschen und westlichen Dussel Politiker der Krieg angeheizt! Jeder der glaubt die Nieten in Berlin sind gewählt worden, sollte mal schnell in die Klapse. Sie sind eingesetzt worden, weil sie einfach minder bemittelt sind und damit leichter zu führe. In welchem Bereich der freien Wirtschaft verdient ein Ungelernter so viel Geld? In nicht einem Einzigen!

    • Früher hat uns das auch nicht gekümmert. Heute haben wir Internet und Informationsflut ohne Ende. Lass Dich nicht verwirren, Odonata. Krieg ist Krieg…und da geht es nunmal um Tarnung/Täuschung/Fehlinformation/Blendung. Wer den Überblick verliert fällt rein…so ist das gedacht. Denk an Schachspielen oder Poker.

      Russland will seine Grenzen wieder herstellen, und darum ist auch die niederländisch-deutsche Korps aus Litauen ausgerückt (Doorn/NL = Kaiser-Exil).
      Darum tragen die Herrschaften auch alle schwarz-weiß-rot. Aufgefallen?

      Die treffen sich dann an der Grenze und machen Friedensvertrag. Dann ist endlich Ruhe im Karton! Vor 115 Jahren war die Zarenrevolution/bzw. Mord und das Kaiserreich kaputtgemacht.

      Aktuell läuft der Gegenputsch gegen diese kriminellen Parasiten. Wird alles gut, glaub mir! Sieht sehr gut aus; sind allerdings ganz schön Viele.

      Ukraine/Khasaria ist NAZI-Drehscheibe für Menschenhandel, Drogenschmuggel, Geldwäsche, Foltergefängnisse etc. Darum sind sie auch „neutral“ und nicht in der NATO, doch verbrennen gerade alle ihre Unterlagen. Die werden plattgemacht. NICHT DIE BEVÖLKERUNG versteht sich. Die platzieren extra Raketenwerfer in Siedlungen, damit der Russe sie zerstört und so zivile Opfer viral gehen. Aber die sind zu clever und zielgenau, wird nicht passieren.

      Jetzt sind die Spetsnaz und die Tschetschenen im Einsatz…somit das Härteste was es an Spezialtruppen gibt auf der Welt. Da haut jeder rechtzeitig ab, kannste aber von ausgehen!

      • „Heute haben wir Internet und Informationsflut ohne Ende. “

        Genau das ist das Problem, der Propagandakrieg! Wenn man eh getrost davon ausgehen kann, daß man belogen wird oder das Wesentliche einem vorenthalten wird, Glotze und Radio aus und abwarten!

        Kenne ein paar, die sind schon ganz meschugge wegen Atomkrieg, die schwitzen jeden Tag zehn Masken durch … weil, die hören ja gar nichts anderes mehr!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*