Die große Lage – Riesige Flüchtlingswelle bahnt sich an

Liebe Mitmenschen, schaut Euch bitte das Video (s.u.) unbedingt an und schickt es an Eure Verwandten, Freunde … usw. Schließlich haben wir in gut zwei Monaten EU-Parlamentswahlen. Wenn Ihr das alles wollt, was aus dem Video hervorgeht, solltet Ihr unbedingt die Parteien wählen, die nichts gegen diese Verbrechen an unschuldge Menschen unternehmen.

Screenshot aus dem Video

Bzgl.. der nächsten Flüchtlingswelle besonders interessant ab 16:25 min!

Der Reporter Mark Hegewald berichtet aus dem Irak über den Konflikt mit dem Iran. Würde es zu einem Krieg gegen den Iran kommen, würde eine neue Flüchtlingswelle auf uns zukommen, da das angebliche Paradies Deutschland in den Flüchtlingscamps als Wunschziel Nr. 1 genannt wird.

Alle Zeichen deuten darauf hin, dass auf Europa schon in kurzer Zeit eine neue Flüchtlingswelle zukommt. Die NATO rüstet sich zu einem Krieg gegen den Iran. (Dabei nie die Deagel-Liste mit dem Ausblick für Deutschland im Jahre 2025 vergessen = 28 Millionen Einwohner ➽ http://www.deagel.com/country/forecas… )

Dafür sammelt sie ihre Truppen unter anderem im Norden des Irak. Dort ist aber gleichzeitig auch eine Million Flüchtlinge aus den Kriegsgebieten des Nahen Ostens in Zeltlagern untergebracht.

Mark Hegewald begibt sich direkt in diese Lager und redet mit den Flüchtlingen. Die meisten haben nur ein Ziel: Sie wollen nach Deutschland.

(U.a. dank solcher ‚Pull-Faktor‘ -WerbeFilme des BAMF in allen möglichen Sprache propagiert im Ausland etc. ➽ https://www.youtube.com/watch?v=PQjcC… )

Eher zufällig erfährt Mark dort auch, dass die Vorbereitungen für einen amerikanischen Angriff auf den Iran bereits auf Hochtouren laufen. Schon in zwei-drei Monaten kann es soweit sein.

Diese hochbrisante Information nimmt MARKmobil zum Anlass, ein Bild von der Großen Lage zu zeichnen. Anhand von belegten Details fügt sich ein dramatisches Welt-Puzzle zusammen, das nicht nur auf einen militärischen Konflikt zwischen zwei Ländern hindeutet, sondern vielmehr das Potential hat, sich zu nichts geringerem als zu einem neuen Weltkrieg auszuwachsen. Im Jahr 2019! In dieser MARKmobil Mittelpunkt-Folge wird erläutert, wie Kriegspropaganda funktioniert und wie man sie erkennen kann – und Mark zeigt auf, wie gleichgeschaltet die Presse in solchen Kriegsfragen ist.

Siehe u.a. auch hier ➽ STRATFOR 2015 – US Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland + Deutschland zu verhindern ➡️ https://www.youtube.com/watch?v=g-eEK…

QUELLE ➡️ MARKmobil Mittelpunkt – Die große Lage ➽ https://www.youtube.com/watch?v=PLPLU…

(Visited 37 times, 1 visits today)
Die große Lage – Riesige Flüchtlingswelle bahnt sich an
18 Stimmen, 4.78 durchschnittliche Bewertung (95% Ergebnis)

22 Kommentare

  1. Wenn man sich den Nahen Osten und Afrika auf der Karte anschaut, es dann mit unserem kleinen Deutschland vergleicht, kann man sich nur noch an den Kopf greifen, was diese Umvolker da vorhaben. Und was diese Flüchtlingscamps betrifft, können sie diese ganz schnell in Bewegung setzen, indem sie wieder die Finanzierung halbieren. Das Spiel geht immer weiter, bis sie uns hier alle totgetrampelt/ermordet haben.

  2. Jürgen,
    Wahrheit, Klarheit, …
    sind nur HEUTE möglich bei entsprechendem Bewusststein,
    einem Bewusstsein für ein wahres und freies Leben auf der Erde
    und
    eben nicht weiter funktionieren in einer künstlich manipulierten und zerstörenden Welt, …

    • Maria,
      ja und jetzt?
      Ich sage jetzt mal einfach, die meisten, die hier schreiben, bringen Bewußtsein mit! Und wenn es „nur“ Gefahrenbewußtsein ist.
      Was willst Du mir damit sagen?

  3. Wenn man darauf verweist, man müsse nur richtig wählen??? Also bitte!!!
    Da sind WIR doch schon etwas weiter?
    Der Beitrag geht übrigens `rum wie ein Lauffeuer!
    Für mich ist das ein klassischer Fall von Anti-mainstream!

  4. Fande das Video gut gemacht. Gerade für Jüngere evtl. gut zu verstehen, wobei es manch Älterem auch nicht schaden kann, sich die Dimensionen mal so vor Augen führen zu lassen.

    Wer 5 Jahre im Zelt lebt und anschließend das Werbevideo vom BAMF sieht, der findet gewiss auch den Weg ins Paradies.

    Im Libanon gab es ein Flüchtlingscamp für 3 Millionen Leute. Hat die UN dichtgemacht. In Saudi-Arabien (meine ich) war eines für 1,5 Mio. Leute ausgelegt. Auch geschlossen worden. Außerdem werden Länder wie Syrien nach der vollständigen Einäscherung immer noch sanktioniert. Man zwingt die Menschen ganz bewusst zu fliehen. Was würdet ihr tun?

    Natürlich können wir die nicht alle aufnehmen, wir stehen doch jetzt schon Schulter an Schulter und sie fänden sich hier überhaupt nicht zurecht. Der Interviewte hat studiert und sagt „city“ zu „Land“. Studiert…soso. Was denn? Lego Dublo? Unsere Kindergartenkinder sprechen besser englisch.

    Insofern hat er recht wenn er anprangert, wir müßen von hier aus etwas tun. Wenn die alle hier sind ist es zu spät. Aber vielleicht reisen wir dann alle nach Kurdistan? Im Wiederaufbauen kennen wir uns doch gut aus.

    Welch kranke Gehirne erdreisten sich das Weltgefüge derart durcheinander zu wirbeln. Und niemand stoppt sie! Übersteigt leider meinen Verständnishorizont.
    Zulu = Bereits degenerierter Europäer? Uh Oh…

  5. „Schließlich haben wir in gut zwei Monaten EU-Parlamentswahlen. “
    Welche „Wahlen“ sind hier gemeint? Wenn es daß ist was ich denke, dann kann ich nur sagen, wer an dieser kriminellen Veranstaltung teilnimmt macht sich selbst kriminell!

    • Ja, und die Leute gehen wählen, in der Hoffnung etwas zu verändern. Und nach der Wahl ernennt sich die Kommission selbst neu (denn die kann man ja nicht wählen), evtl. mit Merkel an der Spitze? Und dann ginge es erst richtig rund.

  6. Mahlzeit!

    Ich schaue die Reihe „MarkMobil“ bereits seit der ersten Folge und muss sagen, dass dieses Format doch sehr wertvoll ist. Hier wird ein (weitestgehend) neutrales Bild der Region vermittelt, in der sich Mark zum jeweiligen Zeitpunkt befindet.
    Allerdings macht mich die virale Verbreitung auch skeptisch…
    Es gilt wachsam zu bleiben!

    Der Harzer

  7. Wenn soll man denn wählen? Spontan fällt einem die AfD ein, ABER DIE IST PRO (!) NATO. Auf dem Stuttgarter Parteitag seinerzeit sollte die Natofrage debattiert werden, brutal hinweggefegt wurde der Redner/Antragsteller für diese Frage. Damit gibt es keine einzige deutsche Partei, die gegen die Nato wäre? oder? Nicht wählen wäre aber auch fatal.
    Was also tun?

    • @ Franz:

      Mache einen Schritt zurück, schau dir das „System“ selbst an und erkenne seine Fehlerhaftigkeit! Die Fehler sind nicht im System zu suchen, sondern das System selbst ist das Instrument zur Unterjochung der Deutschen und des Deutschtums!

      Die AfD steht zu Israel, das ist mindestens genauso schlimm, wie die Nato Hörigkeit.

      Beste Grüße aus dem Harz!

  8. Ich wurde dazu auf einen Kommentar hingewiesen, den ich hier gerne reinstelle:

    „„Mein Kommentar (Christa):

    Ein sehr guter Bericht, nur was ich hier vermisse, wie in vielen Artikeln ebenso, dass keine Differenzierung zwischen Trump und dem Deep State stattfindet. Es ist offensichtlich, dass die Kriegstreibereien vom global vernetzten Deep State geplant sind, um den Aufräumungsbestrebungen Trumps viele Steine in den Weg zu legen, um sie unmöglich zu machen. Trotzdem bleibt Trump der Verantwortungsträger für die Aktionen der US-Army, was die Lage nicht leichter macht. Hoffen wir, dass sich die Dinge bald klären!“

    Quelle: http://sternenlichter2.blogspot.com/2019/02/die-groe-lage.html#more

    • Da hat Christa nicht unrecht! Trump kann man nicht mit dem, was als „deep state“ bezeichnet wird, gleichsetzen!
      Er hat auch bisher keinen Krieg angefangen, im Gegesatz zu seinen zahlreichen Vorgängern! Obomba und Co. lassen grüßen!
      Die letzte große Aktion in Syrien hat doch er in´s Leere laufen lassen!
      Und sollte es demnächst in Venezuela „rund gehen“, wer weiß wie es ausgeht? Nur weil er Oberbefehlshaber ist, das verpflichtet ihn zu was? Ich neige dazu, eine gewisse Strategie dahinter zu vermuten!
      Was man nicht gleich und schadlos ausmerzen kann, dann muß man eben vor die Wand laufen lassen! Siehe dazu auch die Aufforderung, westeuropäische „Dschihadisten“ zurücknehmen zu sollen!

Schreibe einen Kommentar zu Jürgen Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*