Angst, die Triebfeder der Politik?

Aus der Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin vor der Föderationsversammlung am 20.02.19

(http://en.kremlin.ru/events/president/news/59863)

Wladimir Putin, der Präsident Russlands: Mitglieder des Föderationsrates, Abgeordnete der Duma, Bürger Russlands, (…)

Um unsere Möglichkeiten zur Kommunikation und Navigation und unsere Systeme für die Überwachung der Erde aus dem Weltraum zu revolutionieren, müssen wir die Fähigkeiten unserer Satelliten dramatisch verbessern. Russland verfügt zwar schon über eine einzigartige Technologie dafür, aber neue Aufgaben verlangen eine wesentliche Steigerung aller Bemühungen unserer kompletten Raumfahrtindustrie. Ich beauftrage deshalb Roskosmos (die Weltraumorganisation der russischen Föderation, s. https://de.wiki-pedia.org/wiki/Roskosmos) und die Moskauer Regierung, umgehend ein Nationales Raumfahrtzentrum zu gründen. Ich habe bereits mit Kollegen darüber beraten. Es ist ein gutes Projekt, das alle relevanten Organisationen, Konstruktionsbüros und Produktionsstätten für Prototypen zur wissenschaftlichen Forschung und zur Ausbildung unseres Personals vereinen wird.

>> Bitte unbedingt die komplette Übersetzung von Wolfgang Jung bei luftpost lesen.

*******

Alles was Sie aus den westlichen Propaganda-Medien oder von den US-gesteuerten Politikern zu Russland hören, ist purer Bullshit. Russland hat überhaupt kein Interesse, Deutschland oder andere europäische Staaten zu überfallen. Im Gegenteil. Wenn jemand weiß, wann Russland zuletzt Deutschland oder andere westeuropäische Staaten überfallen hat, soll uns bitte das Datum nennen. Wenn Sie es nicht wissen, fragen Sie mal beim zwangsgebührenfinanzierten Staatsfunk nach. Vielleicht wissen es ja die Atlantiker, die dort die Gehirnwäsche für das Volk betreiben.

Warum wohl will das kriegstreiberische US-Imperium Nord Stream 2 mit aller Gewalt verhindern? Statt preiswertes Gas für die europäische Energieversorgung für unsere Haushalte und unsere Industrie will die bankrotte USA uns teures Flüssig-, Frackinggas andrehen. Die widerwertige Kriegsministerin U.v.d.L. und die grünen Ökofaschisten plappern ständig ins Mikrofon des Staatsfunks von einer russischen Bedrohung. Dafür werden sie bezahlt. Von wem wohl? Man muss nur ein wenig im Netz recherchieren und schon kommt man zum Ergebnis.

Dazu gibt es einen schönen Artikel von Niki Vogt: George Friedman (Stratfor) – was seine Rede für uns bedeutet. Wer Hirn hat und kein regelmäßiger BLÖD-Leser ist, wird die Zusammenhänge sehr wohl verstehen. Nicht nur Deutschland, sondern alle EU-Staaten sind hörige US-Vasallenstaaten. Ja, alle, denn die EU ist ein Konstrukt der CIA, die alles unternimmt, gegen Russland zu hetzen, damit den Menschen in Europa Angst vor den Russen eingetrichert werden soll. Alles eine Frage der Psychologie. 

Angst ist ein verlässlicher Manipulationsfaktor, der gerne von den „Wahrheits-Medien“ und den gekauften Polit-Darstellern angewandt wird. Genau darauf ist die Strategie der NordAtlantischenTerrorOrganisation aufgebaut. Sie funktioniert heute noch. Ein gutes Beispiel ist der Brexit. Denken Sie mal darüber nach. 

Mir wollten gewisse Denunzianten auch Angst einjagen, indem man mich wegen Volksverhetzung angezeigt hat und die Staatsanwaltschaft für den 21. Februar 2018 eine Hausdurchsuchung , sowie eine Beschlagnahmung des Computers angeordnet hatte. Das Verfahren wurde eingestellt, finanziell aber musste ich hart dafür bluten. Gut möglich, dass ich eines Tages abgeholt werde. So etwas gab es ja schon mal. Heute aber läuft so etwas eher auf psychologischer Ebene ab. 

Aber was soll’s, in nicht allzu langer Zeit wird ein gehöriger Wandel stattfinden. Wie der aussieht, wissen selbst die Lenker der Polit-Marionetten nicht. Was auch geschieht, wohl dem, der den Umbruch überlebt. Oder vielleicht besser nicht? Diese Frage stelle ich jetzt einfach mal in den Raum.

(Visited 17 times, 1 visits today)
Angst, die Triebfeder der Politik?
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

12 Kommentare

  1. Dieter,
    „wohl dem, der den Umbruch überlebt“. Dazu müßte man erstmal wissen, wie dieser Umbruch aussehen soll und wer ihn veranstaltet. Wer weiß denn schon genau, was auf uns zukommen wird und in welcher Form? Dass er kommt ist allerdings gewiß.

  2. Puh, jetzt weiß ich auch nicht?
    Habe den Beitrag, zugegebenermaßen, überflogen aber nicht einmal den Ausdruck „Angst“ gefunden?
    Dessen unbenommen, halte ich andere Kräfte für weitaus maßgeblicher, die Poltik befeuern mögen?
    Daß uns eherrschende Politik uns Angst macht, sei dagegen unbestritten! Nur, dazu müßte der Titel anders lauten?

  3. Nach kurzem Zögern muß ich nun doch noch meinen Senf dazugeben, da es unser gestriges Thema indirekt mit einschließt.

    Wenn man heute den MM gelesen hat, kann man sich eigentlich gleich aufhängen. Sowie wie bereits 5 meiner Kollegen: Suizid. Die Drogensüchtigen und Burnoutkranken, ganzen Ehescheidungen nicht mitgezählt. 3 Meisterwechsel in 5 Jahren; 2 davon wurden tatsächlich mit der Trage abtransportiert. Nervenzusammenbruch. Auch völlig schusselige Arbeitsunfälle, weil gar nicht bei der Sache: 2 Tote, 3 Schwerstverletzte. Der Rest frisst Schlafmittel, Schmerzmittel und Psychopharmaka wie Bonbons, um irgendwie weiter zu funktionieren. Konnte mir das nicht länger mit ansehen, darum hab ich mich erst mal unbefristet krank gemeldet.

    Was ist es nur, das die Menschen so in die Enge getrieben zu haben scheint?

    Es ist eine sehr große Firma, also ein gutes Schnittbild der Gesellschaft. Und ja, wir haben dort definitiv ein Führungsproblem. Seit Jahren. Dann kommen eben neue Leute! Daß die aber anfangs nix beschicken können und daher nix mehr fertig wird liegt auf der Hand. Es ist eben doch nicht jeder ersetzbar.

    Ist es Angst? Ängste vor der Zukunft? Ja, vermute ich schon. Habe mich vor paar Jahren etwas darüber belesen, wie Ängste auch zu Süchten werden können. Sind zwei verschiedene Dinge. D.h. man kompensiert seine Angst (ob begründet oder nicht; bewusst oder unbewusst) wenn man sich nicht mit ihr auseinandersetzt, mit etwas, wie zum Beispiel zu viel fressen. Süssigkeiten, Fastfood. Pillen. Andere kotzen lieber alles wieder aus, oder treiben völlig übertrieben Sport…bis auch sie irgendwann kotzen. Bei jedem unterschiedlich.

    Bei mir war es zum Beispiel der lang, lang jährige Streit mit meiner Mutter. Seit der Pupertät, bis wir am Ende gar nichts mehr miteinander geredet haben. Habe den Kontakt abgebrochen, über 10 Jahre lang. Aber damit ist das Problem ja nicht gelöst. Es wird nur verschleppt.

    Fast wäre ich auch in so einer Spirale gelandet. Habe meine Ängste mit mehr Arbeit kompensiert, war immer da, auch Bereitschaft, Urlaube verschoben, Beziehungen & Freundschaften geopfert. WOFÜR?? Zum Glück hab ich´s noch rechtzeitig bemerkt: So läuft Dein Leben verkehrt. Wollte ich den anderen zeigen wie toll ich bin, als Kompensation gegenüber verschmähter Mutter-Liebe?

    Darum ist es ganz wichtig, sich seiner Ängste bewusst zu werden und sich ihnen zu stellen/sie zu eliminieren. Sonst kann das böse enden. Das läuft im Unterbewusstsein ab wenn man nicht „abtaucht“. Und na klar nutzt die herrschende Kaste dies als Legitimations-Mittel für ihre teilweise völlig bekloppten Unternehmungen wie Barbarossa 2.0, oder was das da mal werden soll. Der Russe, der Diesel, die Ekelbilder auf Zigarreten-Schachteln, Krankenhauskeime, Gammelfleisch, Cholesterin, krebserregende Kosmetikartikel, EHEC, SARS, Vogel- und Schweinegrippe, ISLAM, Feinstaub & Elektrosmog…überall lauert nur noch TOD!TOD!TOD! Ach Du scheiße.

    Ein Leben in ständiger Angst? Nei, da hab ich keine Lust zu. Darum ist es gut für sich zu wissen: Dahinter steckt eine Verkaufs-Strategie, ja sogar eine ganze Agenda, um uns mürbe & gefügig zu machen. Denn wer Angst hat, ist kontrollierbar.

    Wort zum Donnerstag:)

    LG Zulu

    • Zulu,
      Du hast das sehr schön beschrieben! 🙂
      Die Schwierigkeit ist wohl, die Reißleine zu finden und dann auch zu benutzen?
      Wobei das einem Ungebundenen wie Dir, wohl auch etwas leichter fällt …

      Nichts desto Trotz, „Angst denkt nicht!“
      Und damit hat man die Ängstlichen in der Hand! Ob rational oder irrational, spielt dabei (fast) keine Rolle. Es wird nicht nur zugelassen, es wird auch noch befördert. Gewünscht ist eine steuerbare Masse, die man durch Heilsversprechen in der Kandare hält.

    • Nei Dieter, den Film kenne ich leider nicht. Hab nur grad die Inhaltsangabe gelesen.
      Emmi & Ali und so.

      Sehe soeben: Jürgen hat ihn gerade verlinkt! Woll´n mal sehen. 🙂

      PS: Hab gerade etwas anderes getestet, weil, NEIN, der Editor ist immer noch verschütt.
      Hab versucht HTML und UTF-8/Unicode Smilies einzubinden, aber dann nimmt KF den ganzen Kommentar nicht an. FETT schreiben geht, kursiv aber nicht. Ist ja merkelwürdig.
      „Update“ ist ein Synonym für Rückschritt auf deutsch, richtig? Uhm…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*