„Die Deutschlandfrage ist nicht geklärt“

Politikwissenschaftler Alexej Fenenko im Gespräch

Ist Deutschland souverän? Zum 70. Jahrestag des Inkrafttretens des Grundgesetzes stellt Margarita Bityutski diese Frage an den russischen Politikwissenschaftler und Mitglied des Russischen Sicherheitsrates Alexej Fenenko. Welche Einschränkungen muss die Bundesrepublik Deutschland bis heute hinnehmen? Wie sehr wird sie von den Siegermächten kontrolliert? Gilt tatsächlich noch immer Besatzungsrecht in Deutschland? Und ist die Feindstaatenklausel in der UNO-Satzung wirklich obsolet?

Alles klar, ein Referendum, ob die Deutschen US-Militärbasen in Deutschland wünschen, ist ihnen verboten (8:32 min.).

Geht*s noch, ihr … Wähler? Brecht hatte schon ganz recht:

„Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber.“

Schaut einfach mal rein ins Video. Es bleibt spannend bis zum Schluß.

(Visited 25 times, 1 visits today)
„Die Deutschlandfrage ist nicht geklärt“
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

8 Kommentare

  1. " 3. Einschränkung: Man darf keine außenpolitischen Entscheidungen treffen, ohne sich mit den Siegermächten zu beraten. Dieser Artikel des Deutschlandvertrages ist nach wie vor gültig."

    Punkt 1) Sollte es tatsächlich so sein, dann ist der Migrationspakt wohl eine mit den Alliierten abgesprochene Sache, da ja mehrere Länder in Marokko beteiligt waren. Allerdings muß man wohl dazusagen, dass dieser Pakt wohl schon länger ausgearbeitet wurde, noch zu Obamas Zeiten. Barack Hussein Obama ist Moslem und gehört zur Moslembruderschaft.

    Punkt 2) Jetzt könnte auch verständlich werden, warum der Brexit unbedingt verhindert werden soll. Er wird so lange in die Länge gezogen, bis ein neues Referendum gemacht wird, das dann passend ausfällt und obsolet wird?

    Punkt 3) Demnach ist alles abgesprochen was Merkel außenpolitisch verzapft. Was hatte Steinmeier am Maidan zu suchen und warum war Merkel mit Hollande in Minsk wegen der Ukraine?

    Punkt 4) Was steht wirklich in dem "Freundschaftsvertrag" mit Frankreich, welchen Macron und Merkel ausgearbeitet haben?

    Das was in dem Video gesagt wird, ist eigentlich nicht mehr neu, allerdings eine offizielle Bestätigung von dem, was man sich an Wissen über lange Zeit zusammengesammelt hat. Hoffentlich wird das Video massenhaft geteilt.

  2. Was ein wenig zu kurz gekommen ist das die Russen nach wie vor die Ostgebiete

    besetzt halten oder auf Wunsch der Firma BRD weiterhin verwalten sollen.

    • Wie können die Russen nach wie vor die Ostgebiete besetzt halten, wenn Polen seit 20 Jahren der Nato beigetreten ist und die USA immer mehr Material dort hin transportieren, oder große Manöver abhalten?

        • Kaliningrad ist klar. Aber der Rest steht meines Wissens nach unter polnischer Verwaltung und ist nicht mehr von Russland besetzt.

          • 2+4 Vertrag. Da hat die BRD die Ostgebiete quasi verschenkt. Was sie aber gar nicht gedurft hätte, denn sie war/ist ja nicht das Deutsche Reich! (Theo Waigel; 1Min.30).
            Sonst mal beim verbotenen Wiki mit "M" nach "Polen" oder "Ostgebieten" suchen.

            Der Mann im Video oben ist übrigens beeindruckend. Ohne Zettel.
            Wie kann man sich nur so viele Zahlen merken!?

            •  Nun, wer freiwillig auf Zustehendes verzichtet, ist entweder nicht zurechnungsfähig, fremdgesteuert oder schlicht ein Landesverräter!

               Ich weiß nicht, was da jetzt besser ist!? Sehr vermutlich hängt alles miteinander zusammen! Irgendwie bemerke ich bei mir einen Hang zur Verachtung …

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*