Der Handel schießt gegen Corona-Beschlüsse – jedes elfte Unternehmen könnte insolvent werden – Kanzlerin kündigt „schwierige Zeit“ an

von Niki Vogt (schildverlag)

Unsere heißgeliebte Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela (Mutti) Merkel stimmt einmal wieder die Melodie der „schweren Zeiten“ an. Was zuerst praktisch ausgeschlossen wurde (Gerüchte über einen zweiten Lockdown sind haltlose Verschwörungstheorien) wurde uns dann als kurzer Lockdown, damit wir Weihnachten unbeschwert feiern können verkauft, um sich dann als „leider bis in den Januar hinein“ anhaltend zu entpuppen. Nun erfahren wir, dass es erst einmal eine weitere Verschärfung der Kontaktregeln geben soll, damit wir uns an Weihnachten und Silvester im Rahmen von maximal zehn Personen treffen dürfen. Der Handel geht jetzt langsam auf die Barrikaden und es sickert durch, dass jedes elfte Unternehmen in Deutschland sehr wahrscheinlich pleite gehen wird.

Die Gastronomie, Fitness-Center, Badeananstalten und praktisch alle Veranstaltungs- und Kulturbetriebe können sich auf ihre Pleite schonmal seelisch einstellen. Vor dem späten Frühjahr wird da nichts mehr geöffnet werden – und wenn, dann nur für Leute mit Impfausweis. Da dürften die Zuschauer bei den Kulturveranstaltungen eine kleine Minderheit gegen die Darsteller sein.

Aber die Steuerzahler, die es noch gibt, dürfen die „Novemberhilfe“ für Verdienstausfall mit ca. 15 Milliarden berappen. Das sind pro Bundesbürger aller Altersstufen 187,50 €. Das Statistische Bundesamt zählte 2018 in Deutschland 37,28 Millionen Erwerbstätige, die auch mehr oder weniger Steuern zahlen. Dann würden im Schnitt pro Erwerbstätigem 405,40 € an Steuergeld für die Novemberhilfe anfallen. Rechnet man noch all diejenigen heraus die in der Zwischenzeit durch die Coronamaßnahmen arbeitslos geworden sind oder ihre Existenz verloren haben, wird die Summe für jeden Steuerzahler auf im Schnitt etwa 500 € kommen. Aber: Du darfst auf ein bisschen Erleichterung hoffen, gerupfte, goldene Steuerzahlergans, zumindest, was die Gastronomie-Betriebe angeht. CDU/CSU-Fraktionschef Ralph Brinkhaus hat die Länder gewarnt, dass die Kosten für Schließungen etwa der Gastronomie nur noch im Dezember allein vom Bund übernommen werden. „Ab Januar müssten sich die Länder beteiligen“, sagt der CDU-Politiker vor der Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Im Dezember könne der Bund die Kosten für die Verlängerung der Maßnahmen aber noch stemmen. Die Länder werden sich wahrscheinlich noch weniger spendabel zeigen, als der Bund.

Frau Bundeskanzlerin hat also vollkommen recht, wenn sie uns schwere Zeiten prophezeit. Sie muss es ja wissen, denn sie hat sie ja herbeigeführt. Zwar gibt sie zu, dass der Anstieg der „Infektionszahlen“ (gemeint sind positive PCR-Tests) gebrochen worden sei. Aaaber … das sei nur ein Teilerfolg:

Wir können uns mit diesem Teilerfolg keinesfalls begnügen. Wir brauchen noch mal eine Kraftanstrengung. Es wird eine schwierige Zeit“, sagte sie der „BILD“. War nicht das Brechen der Anstiegskurve das große Ziel gewesen, das schon mehr als genug Opfer forderte? Und nun ist es plötzlich nur ein „Teilerfolg“, mit dem „WIR“ uns keinesfalls „begnügen“? Mit „wir“ kann sie wohl kaum die Bürger meinen. Denen reißt ebenfalls langsam der Geduldsfaden. Und Bayerns Ministerpräsident Söder lässt auch keine falschen Hoffnungen keimen. Auch nach Weihnachten geht es weiter:

Dann muss auch jedem klar sein, dass nicht am 20.12. alles geöffnet wird“, sagt der CSU-Chef in München. „Für mich ist ganz klar, dass das natürlich danach auch weiter fortgesetzt wird.“ Ministerpräsident Söder deutete – ganz im vagen schwebend – sogar noch weitergehende Verschärfungen an: „Es ist wieder ein Schritt nach vorne, das Papier, das wir haben. Ob es ausreicht, das müssen wir nochmal sehen.“

Tja, Deutscher Michel, Dir stehen wahrlich schwere Zeiten bevor und die werden auch nicht zu Ende gehen. Frei zu leben, frei zu atmen, wird Dir auf absehbare Zeit nicht mehr gegönnt werden. Und wenn Du glaubst, wenigstens daheim kann Dir keiner was, dann solltest Du die dritte Fassung des Infektionsschutzgesetzes lesen. Die Unverletzlichkeit der Wohnung ist ebenfalls gefallen. Man kann von nun an einfach in Dein Haus eindringen und nachschaun, ob Du Dich an die Maßregeln hältst. Und wehe, wenn nicht. Deine Zukunft sieht dunkelschwarz aus.

Hier eine Lehrerin, deren Wohnung von der Polizei gestürmt wurde, weil sie angeblich ein falsches, ärztliches Attest zur Befreiung von der Maskenpflicht habe. Alles wurde beschlagnahmt:

Auch der Handel bekommt es mit der Angst zu tun. Der HDE übte offen scharfe Kritik an der Vertiefung und Verlängerung des Lockdowns aka „schwierige Zeit“. Die Regeln seien willkürlich und unbegründet:

Es gibt keinen sachlichen Grund, unterschiedliche Regelungen für Verkaufsflächen über und unter 800 Quadratmetern zu erlassen. Die Hygienekonzepte im Einzelhandel haben sich sowohl in kleinen wie auch in den größeren Räumlichkeiten von Geschäften, Supermärkten, Kaufhäusern und Einkaufszentren bewährt. Die neue Regelung könnte auch kontraproduktiv sein, wenn sich Warteschlangen vor den Geschäften und in den Innenstädten bilden.“





Hatte der Einzelhandel im Sommer wieder etwas aufgeatmet, als die Kauflaune zurückkam und die Deutschen die gruselige Zeit des Lockdowns hinter sich wähnten und die wiedererlangte Freiheit genossen, so sehen die Unternehmen allgemein jetzt „kein Licht mehr am Ende des Tunnels“. Denn die meisten Unternehmen haben ihre Rücklagen – so überhaupt vorhanden – aufgebraucht und bekommen auch keine Kredite mehr. Wir reden hierbei nicht von Gaststätten oder Fitnesszentren. Nein, quer über alle Branchen hinweg hat eine Umfrage der Industrie- und Handelskammer ergeben, dass jedes elfte Unternehmen in Deutschland von Insolvenz bedroht ist. Über 80% davon sind kleine, mittelständische Unternehmen mit weniger, als 20 Mitarbeitern. Die Hälfte aller Betriebe mit Finanzproblemen gab bei der Umfrage an, höchstens noch drei Monate durchhalten zu können.

Die Deutschen WirtschaftsNachrichten schreiben:

40 Prozent der Betriebe beklagen einen Rückgang ihres Eigenkapitals. Rund 27 Prozent der Unternehmen kämpfen demnach trotz vielfältiger staatlicher Hilfen mit Liquiditätsproblemen, 10 Prozent verzeichnen zunehmende Forderungsausfälle. Das zeigt die Sonderauswertung einer aktuellen DIHK-Blitzumfrage unter mehr als 13 000 Unternehmen.“

Da klingt ein weiteres Problem durch: Auch Unternehmen, die eigentlich noch solvent und gesund wären, werden mit in den Strudel gerissen, wenn ihre Kunden nicht zahlen.

Was für uns privat an weiter verschärften Restriktionen gilt, wer sich überhaupt noch treffen darf, ob man Silvester böllern darf und ab welcher Schulklasse jetzt Masken getragen werden müssen. Und was noch so alles verboten und bestraft wird, „das müssen wir nochmal sehen“.

Na, denn: Fröhliche Weihnachten, eine schöne Bescherung und einen guten Rutsch in ein wundervolles Jahr 2021!

(Visited 284 times, 1 visits today)
Der Handel schießt gegen Corona-Beschlüsse – jedes elfte Unternehmen könnte insolvent werden – Kanzlerin kündigt „schwierige Zeit“ an
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

19 Kommentare

  1. Die Kommentare der Russen (RT.com) legen nahe, daß es nicht die Juden waren, die den iranischen Nuklearphysiker töten ließen, sondern die Amerikaner, also Trump, um den Iran zu einem Gegenschlag zu provozieren, der die Amerikaner dann rechtfertigen würde 100mal stärker zurückzuschlagen.  

    Die Amerikaner vernichten prinzipiell nur, wenn sie sich zuvor zu Hause als Opfer hinstellen können.  So war es auch vor Pearl Harbor, wo der amerikanische Kriegsminister Stimpson eine Woche zuvor in sein Tagebuch schrieb:  "It's American policy to have Japan fire the first shot."  (Es ist amerikanische Politik, daß Japan zuerst schießt.)  Nachdem der "Westen" mit dem Bombenkrieg im Zweiten Weltkrieg begann und Hitler zögernd einen Angriff auf die Rüstung in Coventry befahl, hatte der "Westen" dann die Entschuldigung das ganze Deutsche Reich in Schutt und Asche zu legen.

    https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?sts=t&cm_sp=SearchF-_-home-_-Results&kn=&an=Ausw%E4rtiges+Amt+&tn=Englands+Alleinschuld&isbn=

    Die Iraner haben nicht die geringste Chance gegen die auf sie wartende amerikanische militärische Übermacht.  Man kann nur hoffen, daß sie nicht in die Falle tappen, die Roosevelt den Japanern mit der Arizona als Einladungspräsent zu einem Angriffskrieg legte.  

    Da die USA sich hinsichtlich der Ermordung in Schweigen hüllen, muß man davon ausgehen, daß Trump der Mörder war, so ähnlich wie bei Soleimani.  Trump will also eine große Gefahr für Israel beseitigen, solange er noch Präsident ist und den Iran in Schutt und Asche legen;  denn daß der Iran sonst irgendwann die Bombe fertig hat, ist sonst wohl nicht zu bezweifeln.  

    Da man den Juden half die Bombe zu bauen entgegen des Nichtweiterverbreitungsvertrags fühlen sich dessen Nachbarn bedroht und wollen waffentechnich nachziehen.  Beim Irak und Libyen ist das bisher auch gelungen den Bau zu verhindern.

    An Januar wird die ehrliche und unumwundene Gewaltpolitik von Trump durch ein Meer von Unmoral ersetzt werden, um die prinzipiell gleiche Politik auch mit Gewalt durchzusetzen, was uns die Massenmedien wieder verheimlichen werden wie die Unterstützung des IS in Syrien.  Diese moralische Verwirrungspolitik, gepaart mit Masseneinwanderung, Corona-Quatsch, gefährlicher Nähe zum Staatsbankrott, Massenarbeitslosigkeit, Masseninsolvenzen, Bankenkrise, Geldentwertung, eine Regierung am Bändel von wer-weiß-nur-wer usw. machen mich  für das kommende Jahr nicht besonders hoffnungsvoll.

    Was war die Losung, den die Verteidiger Konstantinopels gegen die Eroberung durch die Türken anstimmten?  Letzterer war:  Is tan bul = hinein in die Stadt, so auch bei uns in Deutschland jetzt, die Christen antworteten damals:

    "Kyrie eleison"

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kyrie_eleison

    • Die USA hatten vor einpaar Jahren ein militärisches Planspiel für eine Invasion des Iran gemacht. Dabei hat ein US-General die iranische Seite klar zum Sieg geführt, indem er im Stile des Guerillia Krieges statt auf elektronische Nachrichtensysteme auf eine Übermittelung von Befehlen per Motoradkurieren gesetzt hat.

      Der Iran bereitet sich seit vielen Jahrzehnten seit der Iranischen Revolution auf eine Invasion durch einen technisch überlegenen Feind vor. Die gesamte Militärdoktrin des Landes ist darauf ausgelegt, einen Angriff so teuer zu machen, dass die Amerikaner den Preis nicht zahlen wollen. 

      Dazu gehört auch die Strategie mit den Schiitischen Milizen, die dazu dienen sollen, den Krieg vom Iran selbst wegzuhalten. Die Hisbollah z.B. ist mittlerweile eine wesentlich professionellere Armee als die Israelische Angriffsarmee.

      Und deren Raketenstreitkräfte sind heute in der Lage, jeden Punkt in Israel zu treffen, wenn der Iran dafür das Go gibt. Und die Grenze zu Israel ist ein einziges Tunnel und Bunkersystem, von dem die Israelis beim letzten Libanonkrieg nicht mal die erste Verteidigungslinie einnehmen konnten.

      Durch die Kämpfe im Yemen, in Syrien und im Irak werden die Miliizen auch immer Kampferprobter und die Kommandeure immer besser. Zudem ist der Iran ja auch nicht alleine. China ist seit dem westlichen Embargo der Hauptimporteuer Iranischen Öls und wäre sicher nicht damit einverstanden, wenn da eine Invasion stattfindet. Die würden dem Iran ganz sicher helfen, die Amerikaner da ausbluten zu lassen. Und Russland wird seinen Verbündeten ebenfalls nicht fallen lassen.

      Und mit jedem Jahre verlagert sich das Gewicht weg von den Amerikanern. Wenn die Amerikaner es gekonnt hätten, hätten sie den Iran längst in die Steinzeit gebombt. Heute ist es so, dass deren Flugzeuträger bis zu 400 KM von der Küste noch mit Chinesischen Hyperschallraketen versenkt werden können, die möglicherweise schon im Iran bereit liegen oder in Lizenz vom Iran selbst produziert werden.

      • "Der Iran bereitet sich seit vielen Jahrzehnten seit der Iranischen Revolution auf eine Invasion durch einen technisch überlegenen Feind vor."

        Eine Invasion dürfte ausgeschlosssen sein;  denn die Amerikaner, die schon im Ersten Weltkrieg viel größere pychologische Schwierigkeiten beim Kampf Mann gegen Mann hatten, würden sich auf einen Kampf mit todesmutigen Gotteskriegern nie einlassen.

        Ein Krieg der USA gegen den Iran wäre nur ein Luftkrieg, der das ganze Land in Schutt und Asche zerlegen würde.  Dann wäre jedenfalls der Iran in die Steinzeit zurückgebombt und das Nuklearproblem für Israel hätte sich – vorerst – erledigt.

        Ich glaube jedoch nicht, daß die Nuklearmächte ihre allmächtige darauf beruhende Hegemonie auf ewig werden zementieren können. – Da der Nichtweiterverbreitungsvertrag offensichtlich ein Betrug war, siehe als Beweis  die Atombombe in Israel, die Nuklearmächte jedoch auf ihre Hegemonie niemals verzichten werden, werden alle anderen auch die Atombonmbe haben wollen, was sich dann auch letztendlich nicht verhindern läßt, so daß die Menschheit an den in ihr seit Urzeiten angelegten atavistischen Aggressionen zugrunde gehen wird.

    • Den haben sie ausgeknipst, weil er ein Lucifer-Anbeter war. Schachspiel. Einzelpersonen versterben plötzlich weltweit. Es wird keinen militärischen Groß-Einmarsch in Iran geben. Die DS-Medien legen es so aus, weil sie Kriege provozieren wollen um zu überleben. Das ist aber nicht der Fall. Einer nach dem anderen wird verhaftet, hat Corona, fällt zufällig aus dem Fenster oder wird anderweitig eliminiert/entfernt. Sind viele! Daher immer mit der Ruhe.

      •  "Lucifer-Anbeter"?  Woher willst denn das jetzt wieder wissen?  In my Opinion, war das einfach nur ein symbolischer Akt.  Wir (wer immer das sein mag)  treffen euch da, wo es für den Rest der Welt am glaubhaftesten erscheint! 

        • Tja…oh, schon wieder 36! 🙂
          Das ist wirklich keine Absicht.
          Es passiert einfach.

          Man killt doch nicht grundlos Einzelpersonen, Jürgen.
          Der hatte Dreck am Stecken.
          Denk an die Subventionen von Miss Piggy.

                • Oh cool, wie schön!!! Endlich wieder Allradfahn´…
                  Für HM´s natürlich eine Katastrophe.
                  Das verstehe ich.
                  Hier wird´s auch schon schön frostig.
                  Doch Göttin-Gretels klimaneutraler Mützenklapskopp wacht über uns.
                  Keine Bedenken.

                  Was sagt denn das Virus dazu? Die Hitze hat es überstanden und jetzt die Kälte? Meine Fresse, das Ding ist aber auch renitent. Da müßen wir unbedingt was unternehmen! Bin ich dafür das wir dagegen sind. Viel lüften und Wolldecken. Und nicht so viel atmen…nur hinter vorgehaltener Hand. Oder zählt das nicht als Mund-Nasen-Bedeckung? Es muß schon eine alte Socke sein? Man weiß es nicht. Gehe jetzt erstmal was essen.
                  Ohne Mampf kein Kampf.

                  Guats Nächtle!

  2. Die europäischen Eliten haben offensichtlich Angst, sie könnten es sich mit der Polizei verderben, in der sie bisher willige Büttel zur Unterdrückung der Bevölkerung bei Corona usw. hatten.  Seehofer widerstand deswegen der Forderung der Grünen, die Polizei hinsichtlich rechter Zirkel untersuchen zu lassen, weil dies eine unnöige Diffamierung gewesen wäre  In Frankreich gibt es seit Tagen große Demonstrationen, weil das Filmen von Polizisten bei ihren gewalttätigen Aktionen gegen Demonstranten mit 45.000,- Euro bestraft werden soll.  

    https://www.rt.com/shows/news/508086-rtnews-november-29-17msk/

    Man muß verstehen, daß die Eliten eine schwere Vergewaltigung der Bevölkerung vorhaben, die sie in eine beispiellose Wirtschaftskrise treiben, und deswegen die Polizei unbedingt brauchen, um nicht selbst zum Teufel gejagt zu werden.  Deswegen muß die Polizei jetzt verhätschelt werden nach Strich und Faden!

  3. Hungarian cultural commissioner lights powder keg of controversy after describing Europe as ‘George Soros’ gas chamber’

    Der ungarische Kulturkommissar zündet ein Pulver-Faß des Meinungsstreits an, indem er Europa als des "George Soros'" Gaskammer bezeichnet.

    Prime Minister Viktor Orban has been feuding with Soros for years, with his government enacting legislation which pushed a university and a charity funded by the billionaire out of the country.

    Premierminister Viktor Orban ist im Streit mit Soros seit Jahren, da seine Regierung Gesetze erließ, die eine Universität und eine Wohltätigkeitorganisation des Milliardärs des Landes verwiesen.

    https://www.rt.com/news/508146-soros-hungary-nazi-hitler-comparison/

    Anm.:  Worüber die EU erbost war und Orban deswegen jetzt finanziell bestrafen will.

    Meine persönliche Meinung:  Die Juden können eines wirklich nicht ertragen, und dies ist, daß sie des Landes verwiesen werden, deswegen der unglaubliche Haß gegen die Nazis.   

    Schon zur Zeit des Jesus dürften 3/4 der Juden außerhalb Judäs und Samarias in der Diaspora gewohnt haben.  Von 7 Millionen Ägyptern waren damals ca. 1 Million Juden, von denen 70 in Alexandrien die hebräische Bibel ins Griechische übersetzten, die sog. Septuaginta, die der Heilige Hieronymus bei der Übersetzung ins Lateinische, seiner Vulgata, nutzte.

    Schon zu Zeiten des Königs Kyros (Ahasveros) waren die Juden im ganzen persischen Großreich verbreitet:  

    https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/ester/3/#1

    "8 Und Haman sprach zum König Ahasveros: Es ist ein Volk, zerstreut in allen Ländern deines Königreichs, und ihr Gesetz ist anders denn aller Völker, und tun nicht nach des Königs Gesetzen; es ziemt dem König nicht, sie also zu lassen. 9 Gefällt es dem König, so lasse er schreiben, daß man sie umbringe; so will ich zehntausend Zentner Silber darwägen unter die Hand der Amtleute, daß man's bringt in die Kammer des Königs. 10 Da tat der König seinen Ring von der Hand und gab ihn Haman, dem Sohn Hammadathas, dem Agagiter, der Juden Feind. (Ester 8.2)
    11 Und der König sprach zu Haman: Das Silber sei dir gegeben, dazu das Volk, daß du damit tust, was dir gefällt. 12 Da rief man die Schreiber des Königs am dreizehnten Tage des ersten Monats; und ward geschrieben, wie Haman befahl, an die Fürsten des Königs und zu den Landpflegern hin und her in den Ländern und zu den Hauptleuten eines jeglichen Volks in den Ländern hin und her, nach der Schrift eines jeglichen Volks und nach ihrer Sprache, im Namen des Königs Ahasveros und mit des Königs Ring versiegelt. (Ester 1.22)
    13 Und die Briefe wurden gesandt durch die Läufer in alle Länder des Königs, zu vertilgen, zu erwürgen und umzubringen alle Juden, jung und alt, Kinder und Weiber, auf einen Tag, nämlich auf den dreizehnten Tag des zwölften Monats, das ist der Monat Adar, und ihr Gut zu rauben. 14 Also war der Inhalt der Schrift: daß ein Gebot gegeben wäre in allen Ländern, allen Völkern zu eröffnen, daß sie auf denselben Tag bereit wären. 15 Und die Läufer gingen aus eilend nach des Königs Wort, und zu Schloß Susan ward das Gebot angeschlagen. Und der König und Haman saßen und tranken; aber die Stadt Susan ward bestürzt."

    Deswegen kann weder Soros noch die EU in irgendeiner Weise zulassen, daß die jüdische Diaspora in Ungarn im mindesten beeinträchtigt wird.

  4. Wie der RTL-West-Chef sagt, den Wahnsinn stoppen können nur die Politiker und die wollen nicht.

    Sollte es also ein Gerichtsurteil geben, das feststellt, dass der PCR Test nicht dazu taugt, festzustellen, ob jemand wirklich infiziert ist und somit die von den Politikern sowie Wieler und Drosten veröffentlichten Zahlen nicht korrekt sein können, dann wird die Raute des Grauens mit ihrer Junta dies einfach ignorieren. Die bricht ja noch jedes Recht! Die MSM werden natürlich nicht über dieses Urteil berichten. Also wird die Masse immer noch nicht erkennen können, dass sie von Verbrechern regiert werden.

    Die einzige Möglichkeit, wie Jürgen letztens schrieb, ist es die MSM, speziell diese Sch..ß-GEZ-Medien aufzubrechen. Vielleicht gibt es die Möglichkeit, die GEZ-Medien zu verklagen, weil sie nicht wie im Staatsvertrag festgelegt ihrer Pflicht zur objektiven und umfassenden Berichterstattung nachkommen. Vielleicht könnte man dann per Gerichtsbeschluss erwirken, dass die darüber berichten müssen und für jeden Tag, an dem sie dies nicht tun, vielleicht 100.000,– Euro zu bezahlen haben. So ein Gerichtsbeschluss wäre ein gravierendes, wichtiges Ereignis, über das per Staatsvertrag unbedingt berichtet werden müsste.

    Mir diesem Thema müsste sich RA Füllmich (der Arme) oder seine Kanzlei auch noch beschäftigen.

     

    Die Hausdurchsuchung des 2. Videos kann man nur noch als reinen Willkürakt der Polizei betrachten.

    • Odonata,

      das große Problem ist, dass die MSM nichts berichten, was der Aufklärung dienlich wäre. Es gibt schon so viele Infos, die den Menschen aber bewußt vorenthalten werden. Deswegen kann die abgekaute Raute auch so weitermachen, wie bisher. Aber wie sagte Irlmeier mal: " Wenn die ganze Lumperei aufkommt, dann ………". Und diese Lumperei, welch harmloses Wort für diese Machenschaften, wird aufkommen. Kommt Zeit, kommt Rat, auch wenn es noch holprig werden wird.

      • Eben Angsthase,

        die Presswurst im Hosenanzug wird weitermachen wie bisher. Auch nach einem Urteil gegen diese Maßnahmen, weil die MSM wieder nicht berichten werden.

        Durch die fehlende Aufklärung sind die Journalisten der MSM genau so schuldig wie die Politiker an der Verelendung der Massen.

        •  Eher noch schuldiger, wenn es diese Form der Steigerung überhaupt gibt?  Meine Erstgeborene hat, mit Erfolg, Sprachwissenschaften studiert … Au weia, gut, daß sie das nie lesen werden muß!  cheeky

  5. Wir werden von "unserer" Regierung in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten getrieben durch unsinnige Wirtschaftsmaßnahmen, um eine vergleichsweise ungefährliche Grippe zu kurieren, und zwar schon seit März dieses Jahres.  Es heißt jedesmal: Wir hätten uns nicht richtig verhalten, so daß man uns leider die Daumenschrauben immer enger anlegen muß.  Die sog. Kanzlerin, – meine ist sie nicht -,  quält uns immer wieder mit unbestimmten Zukunftserwartungen und ruiniert nebenbei das Land, und die Leute akzeptieren dies in der unrichtigen Erwartung, der anonyme gemolkene Steuerzahler werde schon die Zeche zahlen. Ob der Begriff "Mutti" für sie richtig ist, wage ich zu bestreiten.  Dies soll diese Frau wohl lächerlich machen.  Aber warum hat sie keine Kinder?    Man denke darüber nach, warum ihre Kinder nicht auf die Welt kamen, und ob der Begriff "Mutti" deswegen angebracht ist!

    "For whom the bell tolls; it tolls for thee."  "Für wen die Glocke schlägt, sie schlägt für Dich", haben die meisten wohl leider noch nicht begriffen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wem_die_Stunde_schl%C3%A4gt

    Wenn die Leute sich gerne verarschen lassen wollen, dann bitte weiter so, die schwarze Komödie der Bolschewikin  ist schon ein kongenialer Ersatz für die ausgefallene Fastnacht!  Vorsicht:  Sie ist uns eine Runde voraus durch das Ermächtigungsgesetz.  Im Jahre 1934 veranstalte  man für die wichtigste Bestimmung, die Zusammenlegung der Ämter des Reichskanzlers und des Reichspräsidenten, wenigstens eine Volksabstimmung.  Soweit sind wir schon gekommen, daß wir uns willenlos ruinieren lassen!!!

    Unsere Vorfahren haben da schon eher gekämpft, weil sie vom Rundfunk nicht durch unermüdliche Lügen degeneriert wurden:

    Der alt böse Feind
    mit Ernst er’s jetzt meint,
    groß Macht und viel List
    sein grausam Rüstung ist,
    auf Erd ist nicht seinsgleichen.

    Und wenn die Welt voll Teufel wär
    und wollt uns gar verschlingen,
    so fürchten wir uns nicht so sehr,
    es soll uns doch gelingen.

    Die eine Milliarde gegen rechts macht natürlich Sinn.  Wenn die Leute nicht mehr in Urlaub fahren dürfen, wächst ihnen die Heimat wieder mehr ans Herz.  Bei den Floristen erreichen die Umsätze mit den Adventskränzen einsame Spitze.  Man muß unbedingt verhindern, daß größere Heimatliebe und familiäre Nostalgie zu mehr Zusammengehörigkeitsgefühl und Nationalbewußtsein führen.  Deswegen wird jetzt die AfD vom Verfassungsschutz überwacht und werden alle kosmopolitischen Organisationen mit einer Milliarde gefördert.  Guten Appetit zu dieser Förderung"unserer" Regierung!

    https://www.mmnews.de/aktuelle-presse/155487-verfassungsschutz-wirbt-v-leute-in-der-afd-an

    https://www.mmnews.de/politik/155478-spd-politiker-wollen-corona-soli

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/155403-1-milliarde-gegen-rechts

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*