Angela Merkel – Gefährlicher als je gedacht..?

Bei YouTube ist die Kommentarfunktion deaktiviert. Warum eigentlich? Die Tyrannin interessiert sich einen Scheiß …

(Visited 388 times, 1 visits today)
Angela Merkel – Gefährlicher als je gedacht..?
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

6 Kommentare

  1. Die kath. Kirche – und eigentl. auch die evang. – ist mehr als tief in diesem Sumpf verfangen. Wenn man sich den Jesuiten-Papst mal genau ansieht, zu welcher Rasse könnte er wohl gehören? Wäre nicht der erste von dieser Sorte! Und … gleich und gleich gesellt sich nunmal gerne.

    Wer hat den Jesuitenorden gegründet? Na??????

  2. Mich hat man damals blöd angeschaut,  als ich gesagt habe, die geht nicht ohne Knall.  Habe dieses Ding NIE unterschätzt. Wartet ab. Da kommt noch ein ganz dickes Ding,  bevor die abhaut, oder abhauen muss.

    Aber eigentlich ist es fast nicht mehr zu steigern. Sage dazu nur Migrationspakt. 

    Das wird viele ins Unglück stürzen. 

    Viele werden ihre Grosseltern fragen, wie konntet ihr das zulassen.

    Der Name dieser (dafür muss ein neues Wort her) wird irgendwann ein Schimpfwort. 

    • Auch wenn ich M. nicht mag, aber der Migrationspakt ist doch nicht Merkels Idee gewesen.

      Die Migration ist von aller höchster Stelle beschlossen, Merkel – als Vorsitzende einer katholischen Partei die sich christlich nennt – setzt natürlich die Anordnungen um. Deshalb bekam sie auch allerhöchstes Lob von dort:

      Viva Frangela!

      "…Dafür hat die Bundeskanzlerin hier in den vergangenen Jahren einen neuen Partner gefunden, zu dem sie einen besonderen Draht aufgebaut hat: Papst Franziskus. Ihr Besuch am vergangenen Wochenende war bereits die vierte Privataudienz im Apostolischen Palast innerhalb von vier Jahren, es gibt Staats- und Regierungschefs, die warten immer noch auf ihre erste Begegnung mit Franziskus.

      Merkel hingegen hat im Jesuiten Jorge Bergoglio einen Verbündeten und eine moralische Stütze für ihre Politik ausgemacht. Auch der Papst schätzt die Bundeskanzlerin. In kleiner Runde spricht er von ihr vertraut als "l’Angela", was auf Italienisch auch "die Engelin" bedeutet. Und mit ein bisschen Fantasie könnte die CDU-Vorsitzende tatsächlich engelsgleiche Bedeutung für den Papst haben. Denn trägt die Kanzlerin nicht dazu bei, die Ideen des Papstes vor der politischen Bedeutungslosigkeit zu schützen?…"

      https://www.zeit.de/2017/26/angela-merkel-papst-franziskus-vatikan

      Im Übrigen ist im Vatikanstaat sogar eine eigene Behörde nur für die Koordinierung der Migration eingerichtet worden!

       

       

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*