Grün ist so geil, da sind andere Parteien überflüssig

von Pandora (qpress)

Warum man unbedingt Grün wählen sollte

  1. Grün ist so geil, da sind andere Parteien überflüssig Grüne fordern Änderung unserer Sprache. Nach den vielen Anglizismen, die in unsere Sprache Einzug gehalten haben, geht es jetzt ans Eingemachte! Genderneutrale, nicht sexualisierte, nicht christliche und nicht rassistische Begriffe sind gaaaaanz wichtig. Unsere Kinder heißen dann Alex, Bente und Chris, damit niemand mehr auf Anhieb das Geschlecht identifiziere kann. Hoffentlich wissen die Kinder am Ende selbst noch, ob sie Männlein oder Weiblein sind. Der Absolvent heißt genderkonform „Abschluss inhabende Person“, der Ausländer wird zur „Person mit anderer Staatsangehörigkeit“, der Bürger wird zur „dem Staat zugehörigen Person“.
    Die Märchen und Kinderbücher werden umgeschrieben. Auf dem Index stehen vor allem Begriffe wie Mohr, Neger oder Zigeuner. Die Kindergeschichten und Märchen der Vergangenheit, selbst so ehrwürdige wie die der Gebrüder Grimm, müssen für den neuen Zeitgeist „gesäubert“ werden. Sie sind dem heutigen Kind nicht zumutbar, das sonst, einfältig wie es ist, böse Schlüsse ziehen und die AfD wählen könnte.
    Schon heute wird das christliche Sankt Martinsfest oft neutral als Lampionumzug oder Lichterfest bezeichnet, weil man die Muslime nicht verprellen will. Weihnachten heißt dann Tannenbaumfest und Ostern wird zum Eierfest. Herumeiern können die Grünen ja besonders gut.
  2. Grüne wollen Wohneigentum enteignen. Robert Habeck ist einer der entschiedensten Befürworter der Enteignung von Wohneigentum. Um für ausreichend günstigen Wohnraum zu sorgen, „muss notfalls die Enteignung folgen“, so der Grünen-Chef. Das schafft zwar keinen neuen Wohnraum, kostet aber den Steuerzahler Milliarden. Der Markt reguliert sich durch Angebot und Nachfrage. Deshalb kann nur mehr sozialer Wohnungsbau die Lösung sein. Das wollen die Grünen aber nicht. Gerade auf dem Markt für preiswerte Wohnungen konkurrieren die ärmsten Teile der alt eingesessenen Bevölkerung, mit den neu hinzugekommen Flüchtlingen. Das Problem sorgt für sozialen Sprengstoff und muss deshalb eigentlich gelöst werden. Da hilft nur bauen, bauen und nochmal bauen und nicht Steuergelder verschleudern.

    Der ökologische Fußabdruck der Grün|innen

  3. Grün ist so geil, da sind andere Parteien überflüssigGrüne wollen schon bis 2030 aus der Kohle aussteigen. 1400 Kohlekraftwerke werden aktuell weltweit gebaut! In Deutschland laufen derzeit nicht einmal 30 Braunkohle-Meiler. Außerdem fehlt es an Zwischenspeichern für regenerative Energien. Weht kein Wind, scheint keine Sonne, sind die Rückhaltebecken ausgetrocknet, haben wir keinen Strom. Wer die Kohle jetzt abschaltet, muss sichere alternative Energiequellen nennen. Klatschen, bis Strom kommt, hilft nicht! Wenn es eng wird, importieren wir dann einfach Atomstrom?
  4. Grüne wollen das Aus für den Verbrennungsmotor ab 2030. Woher die Rohstoffe für die Batterieproduktion kommen und welche Umweltschäden dafür in Kauf genommen werden, interessiert doch die Grünen nicht. Lithium kommt aus der Atacama Wüste in Chile und Kobalt aus dem Kongo. Grüne zerstören die intakte Umwelt der Ärmsten dieser Welt für ihren Lifestyle und hinterlassen dabei den katastrophalsten ökologischen Fußabdruck den man sich heute vorstellen kann.
  5. Grüne betreiben die Freisetzung von Arbeitskräften, besonders in der Automobilindustrie und der Energiewirtschaft. Dann werden endlich wieder mehr deutsche Arbeitslose in der Statistik auftauchen, um den Anteil derer mit Migrationshintergrund statistisch zu reduzieren. Glaube nur der Statistik, die Du selbst gefälscht hast.
  6. Grüne fordern neue Steuern auf Treibhausgase und Luftverschmutzung, z.B. auf CO2, NOx, Kraftstoffe etc.. Der Bürger, der sich das neue teure E-Mobil nicht leisten kann und seinen alten „Hobel“ weiter fahren muss, finanziert so das E-Mobil der Grünen Lobbyisten. Das ist doch gerecht und sozial. Müssen wir bald CO2-Zertifikate erwerben, die uns die Grünen verkaufen?
  7. Grüne fordern einen Veggie Tag pro Woche. Die Regulierungswut soll auch auf den Fleischverzehr ausgedehnt werden. „Was kommt als nächstes: Jute-Day, Bike-Day, Green-Shirt-Day?“, fragte etwa Rainer Brüderle von der FDP. Auch wenn die Forderung der Grünen gegenwärtig nicht im Fokus steht, bleibt es ihr Ziel. Werden wir uns bald fragen: „Wie grille ich mir eine Möhre?“

    Schule schwänzen geht nur mit Grün

  8. Grün ist so geil, da sind andere Parteien überflüssigGrüne unterstützen das schwänzen der Schule am Freitag. Zukünftig werden wir dann sicherlich auch von Kindern regiert. Den Kindergarten “ Bundestag“ gibt es ja schon. Jeder Wochentag erhält ein Motto, dafür schaffen wir die Schule ab. Dann heißt es wohl „Wir sind dumm, wir sind laut, damit uns ja kein Grüner haut!“ Die Grünen brauchen eh nur nützliche Idioten, am besten ohne Bildung.
  9. Die Grünen werden uns das fürchten lernen. Anton Hofreiter, wird Superminister und fährt Deutschland vollends vor die Wand. Weit entfernt sind wir ja schon jetzt nicht. Eins muss man ihm aber lassen, er sieht schon jetzt zum fürchten aus und herumeiern kann er auch.
  10. Grün ist so geil, da sind andere Parteien überflüssigDie Deutschen werden nicht mehr auf Kreuzfahrt gehen. Auf Balkon und Terrasse ist es doch auch ganz schön. Und wer sich einen Pool leisten kann, ist zumindest in der „Badewanne Kapitän“.
  11. Grüne wollen das böllern an Silvester verbieten, wegen des Feinstaubs und NOx. Zur Not kann man auch eine Papiertüte aufblasen und platzen lassen, am besten eine die grün ist. Bei den Grünen kommt ja sowieso immer nur Luft raus.
  12. Nach dem Motto „Es ist genug für alle da“, fordern die Grünen ein bedingungsloses Grundeinkommen. Endlich muss niemand mehr zur Arbeit gehen. Die Diäten der Grünen Bundestagsabgeordneten sind ja jetzt schon ein Beispiel dafür, dass ein bedingungsloses Grundeinkommen funktioniert.

    In die Krise hilft nur Grün

  13. Grün ist so geil, da sind andere Parteien überflüssigDie Grünen haben sich klar für eine Cannabis-Freigabe ausgesprochen. Endlich Cannabis für alle! So versetzen wir uns alle in ein Delirium, dass Grüne Politik erträglich macht.
  14. Grüne fordern Tempolimit von 120 auf allen Autobahnen. Das ist auch für die Reichweite von Elektroautos gut. Da sind dann schon mal 150 km Reichweite drin. „Ich will Spaß, ich geb Gas“ ist nicht mehr oder zahlen wir dann Vergnügungssteuer?
  15. Grüne wollen das Klima retten. Das lässt sich zwar nicht retten, weil es ein chaotisches System ist und die fortwährende Klimaänderung der Normalzustand ist. Dennoch, man kann es ja behaupten und damit viele Menschen verängstigen, damit sie Grün wählen.
  16. Grüne wollen das Fliegen kontingentieren. Der „Luftfahrtexperte“ der Grünen, Dieter Janecek, hat eine Art Flugverbot für Deutsche gefordert wegen CO2. Er will eine Zuteilung („Kontingentierung“) fester „Buchungsbudgets“ von drei Flugreisen pro Bürger im Jahr um den Planeten abzukühlen. Warum sollten wir auch Kontakt zu anderen Kulturen suchen, die sind ja eh schon alle in Deutschland.

Darum beim nächsten Mal „Bündnis 90/Die Grünen“ wählen. Nur kotzen ist schöner, weil dabei immer etwas rauskommt.

Grün ist so geil, da sind andere Parteien überflüssig
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*