Gerhard Schröder wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt

Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder wird von der Staatsanwaltschaft Hannover wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt.

Quelle: voltairenet

Gerhard Schröder und der ehemalige französische Präsident Jacques Chirac hatten sich im Krieg gegen den Irak gegen die Straussianer gestellt. Edward N. Luttwak hatte sie daher öffentlich bedroht.

Heute ist Gerhard Schröder Vorsitzender des Verwaltungsrats von Rosneft und Vorsitzender des Gesellschafterausschusses der Nord Stream AG.

Die Bundesregierung hat jedoch beschlossen, den Import von russischem Gas einzustellen und die Inbetriebnahme der Nord Stream 2-Pipeline zu verbieten.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Hannover würden diese aktuellen Funktionen ihn für Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantwortlich machen, die die russische Armee in der Ukraine begehen würde.

Dies ist eindeutig eine Botschaft an die gesamte deutsche politische Klasse, die die Politik der USA in der Ukraine nur ungern verurteilen würde.

Übersetzung
Horst Frohlich

*******

Zu dieser Meldung passen m.E. sehr gut folgende Zitate:

„In einem aufsässigen Europa nach dem Muster des Schröder-Deutschland sieht das heutige US-Amerika eine Gefahr. … Washington wümscht einen Regimewechsel in Berlin. Dass Schröder die Wahl mit einer antiamerikanischen Kampagne für sich entschieden habe, dürfte nicht Bestand haben. Deshalb müsse er gedemütigt werden – als warnendes Signal für andere.“ (24. Februar 2005: in DIE ZEIT, S. 2)

„Wer nicht für uns ist, ist gegen uns“.

Mit diesen Worten hatte George Bush nach den Anschlägen am 11. September 2001 klar gemacht, daß er jede Kritik an der US-Regierung mit Terrorismus gleichsetzt. Nur wenige waren dann noch bereit, sich zu einer Weltanschauung zu bekennen, die anders als seine, mehr kennt als nur Gut und Böse. (Quelle)

Gerhard Schröder hat sich an der „Koalition der Willigen“ im Irak, der am 20. März 2003 begann, nicht beteiligt. Soll er jetzt erneut dafür, als warnendes Signal für andere gedemütigt werden? Ein Putin-Freund kann wohl unmöglich auch ein Freund der US-Administration sein.

Ich will hier die Kanzlerschaft von Gerhard Schröder nicht schönreden. Schließlich war er es, der mit begeisternder Zustimmung cdu/csu und fdp das „Hartz4-Gesetz“  durchsetzte. Das war der Anfang des sozialen Abstiegs vieler Menschen. Die Tyrannin, die gerne bei der „Koalition der Willigen“ dabei gewesen wäre, hat im Auftrag einiger weniger für die Zerstörung der wirtschaftlichen Kraft und somit für weitere Armut gesorgt.

Gute Nacht Deutschland!

(Visited 248 times, 1 visits today)
Gerhard Schröder wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. Gerhard ist und bleibt der Genosse der Bosse!
    Er war für das Deutsche Volk ein Schädling und auch für des Russische wäre er nur ein weiterer Parasit!
    Wladimir hat ihn ein wenig benutzt weil er gierig ist und mit Geld steuerbar!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*