Die große Flüchtlingslüge (Fortsetzung)

Den meisten Europäern ist überhaupt nicht bewußt, was da auf Europa zu rollt. Kriegs(?)flüchtlinge kommen in Scharen nach Europa. Zwei, drei, fünf oder sogar zehn Millionen könnten es werden?

Hängen Sie zu den genannten Zahlen nochmal eine Null dran, dann könnte es vielleicht ungefähr hinkommen. Nicht nur Merkel und Gauck sind für diese Willkommenskultur verantwortlich, sondern der Geldvernichtungsapparat Brüssel und fast alle usraelischen Agenten in den europäischen ReGIERungen.

Die widerlichen Multi-Kulti GRÜNEN und die inzwischen „Merkel-Anbiederungs-LINKE“ unterstützen sogar noch Merkels Lieblingsprojekt (Deutsche verarmen und Asylanten reichlich bescheren).

Den ersten Teil dieser großen Flüchtlingslüge finden Sie hier.

Der zweite Teil der großen „Junge Freiheit-Dokumentation“ zur Asyl-Krise ist ebenso aufklärend wie der erste Teil und deckt auf, was die Lügenpresse dem Volk verschweigt. Immobilienbesitzer in der BRiD können sich langsam schon mal darauf vorbereiten, dass sie für Flüchtlingsunterkünfte enteignet werden. Wohlgemerkt Besitzer. Eigentümer gibt es seit 1990 in der BRiD nicht mehr. Genauso wenig wie Gesetze, die Eigentum schützen.

Das haben wir dem größten Weltterroristen, unseren  angeblichen „Freunden“ aus den USA zu verdanken, die mit der Zerbombung vieler islamischer Staaten die Einwanderungsflut nach Europa erst ermöglicht haben. Die USA werden von Zionisten regiert, die das Ziel haben, islamistische Staaten in Schutt und Asche zu legen. Und ein weiteres Ziel ist, Europa zu destabilisieren und eine Mischkultur herzustellen. Schließlich wird die BRiD und der Rest der Welt von Zionisten kontrolliert.

Das Video (links) gibt darüber ein wenig Auskunft. Hinzu kommen noch eine Großzahl von Atlantikern, die als Erfüllungsgehilfen eingesetzt werden, um die geBILDete Masse komplett zu verblöden und als Sklaven zu benutzen und auszubeuten. Warum nur wehrt sich das Volk nicht gegen dieses UnGEZiefer? Hat es vielleicht resigniert, weil es von Seiten der Justiz, dass sich inzwischen auch diesem Volksverräter-System angepasst hat (hundertfache Strafanträge wegen Hochverrat und Verletzung des GG werden abgebügelt), keine Unterstützung gibt?

Hier der zweite Teil der Doku „Die große Flüchtlingslüge“:

Ist nicht gerade jetzt GG § 20 (4) anzuwenden?

  • (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
  • (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
  • (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
  • (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

—–

Zu (1):
Die BRiD ist weder demokratisch (im Sinne Direkter Demokratie) noch sozial.
Was bitte schön ist sozial, wenn z.B. deutsche Arbeitnehmer nach einer über dreizigjährigen sozialversicherungspflichtigen Berufstätigkeit in die Armutsfalle Hartz4 fallen und massenhafte politisch gewollte Asylbewerber wie Krösus behandelt werden?

Zu (2):

Seit wann hat denn das Volk das Recht, über die wahnsinnige, volksverräterische Einwanderungspolitik von der Psychopathin Merkel zu entscheiden?

Zu (3):
Welche verfassungsmäßige Ordnung ohne Verfassung? Und welche Rechtsprechung in einem nicht souveränen Land, dass lediglich auf Handelsrecht basiert?

Zu (4):
Es wird höchste Zeit zum Widerstand gegen dieses volksverräterische Merkel-Regime. Andere Hilfe seitens der weisungsgebunden Justiz (Gewaltenteilung existiert in der BRiD nicht mehr) ist nicht möglich.

*****

Vielleicht doch noch schnell auswandern, bevor die Merkel-Junta uns alle versklavt?

 

(Visited 5 times, 1 visits today)
Die große Flüchtlingslüge (Fortsetzung)
31 Stimmen, 4.84 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*