Warum ich das Busfahren vermeide!

Täglich fahren Millionen Menschen in der BRD GmbH mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ob zur Arbeit, zum Einkaufen oder zu anderen Zwecken. Hier ein Beispiel, warum ich das Busfahren möglichst vermeide. Lieber fahre ich mit dem Auto, mit dem Fahrrad oder gehe zu Fuß. Und Busfahrer möchte ich schon gar nicht sein!

Wer kann sich nicht daran erinnern, dass noch vor gut 20 Jahren in öffentlichen Verkehrsmitteln kommuniziert und ein friedliches Beisammen gepflegt wurde? Szenen wie in dem Video, waren mir nicht bekannt. Nun, vielleicht mag es ein Fake-Video sein, aber derartige angsterzeugende Pöbeleien gehören heute schon fast zum Alltag.

Und was sagen die überflüssigen Parteien dazu, die ein trojanisches Pferd ins Land gelassen haben? Sie schweigen und ihr einziges Handeln ist das Buhlen um Wählerstimmen, um sich so ihre Pfründe zu bewahren. Um nichts anderes geht es in der verlogenen Politik. Bedenken Sie dies beim nächsten Wahltag. 

(Visited 1 times, 1 visits today)
Warum ich das Busfahren vermeide!
11 Stimmen, 4.91 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

10 Kommentare

  1. Ich bin absolut gegen Gewalt, aber diese Bestien verstehen nur eine Sprache.
    Der "angesprochene" Passant hat viel zu lange gezögert.
    In dieser Warte-Zeit baut der Typ seine Wut & Hass immer weiter auf,
    und erkennt, wer hier Herr auf dem Spielfeld ist. Bis zur Eskalation.
    Es tut mir leid, aber dem Typen gehört nach 2 Sätzen sofort das Fressbrett dekoriert.

    Das ist nun mal so! Etwas anderes verstehen die nicht.
    Habe schon oft ähnliche Situationen erlebt, weit vor 2015.
    Seit dem weiß ich mich zu wehren.
    Blitzkrieg! Erkennen und schneller sein.
    Trotzdem sehr traurig, ja…in der Tat.

  2. Deswegen fahre ich als Frau nur noch mit dem Auto. Sicher kann man nicht alle über einen Kamm scheren, aber ständig muß man heute mit solchen Situationen  rechnen. Wer sich in Gefahr begibt, der kommt darin um. Also vermeide ich, wo es nur geht, irgendwelchen Kontakt mit diesen Menschen(?). Denn, wie schnell ein Messer gezückt ist, bestätigen viele Vorkommnisse dieser Art. Allerdings bin ich der gleichen Meinung wie Zulu, dass man denen sofort einen "körperlichen Verweis" geben und aus dem Bus schmeißen sollte, damit sie merken, wo der Hammer hängt. Diese Aggressivität aus dem Nichts heraus ist einfach nur krank. Dieses brutale Machogehabe ohne jeglichen Respekt, hat nichts in unserem Land zu suchen. crying

    • Angsthase, weiß ja nicht welches Auto Du fährst, aber auch da sollte man Vorsicht walten lassen. Moderne Auto´s mit Zentralverriegelung z.B., sagen wir ein 4-Türer. Alle Türen sind bei Benutzung ständig offen. Plötzlich springt Dir so´n Viech an der roten Ampel auf den Rücksitz!! Was tun?

      Man muß doch heutzutage mit Allem rechnen.

      Entgegen der Fahrschul-Regeln fahre ich jedenfalls immer mit Knöpfe runter. Unterm Sitz liegt ein 36er Ring-Maul-Schlüßel…liegt gut in der Hand. Und im Türbord jeweils ein Pfefferspray. Meine "Notfallausrüstung" habe ich sowieso immer am Körper, damit kann man auch die Scheibe einschlagen oder den Gurt durchschneiden. Die Feuerwehr bekommt verschlossene/verklemmte Türen nach einem Unfall mit Hydraulik-Scheren & Spreizern schon auf…keine Bedenken deswegen.

      Ach so: Rüdiger Nehberg sagt: Wer sich in Gefahr begibt, muß nicht darin umkommen!

      Trotzdem: Vorsicht ist immer besser als Nachsicht, ganz klar.

      • Viertürer is nich. Ich habe einen sportlichen, 2-türigen, relativ neuen Polo und da gehen die Türen beim Anfahren automatisch zu. Sollte sich doch mal einer wagen auf meinen Beifahrersitz zu springen, dann hat er sofort eine auf die Zwölf, ohne zu fragen. Überraschungsschlag ist alles. Durch meinen jahrelangen Sport habe ich ganz sicher einen guten rechten Schlag draufcheeky. Wünschen tue ich mir so eine Situation allerdings nicht.

          • Naja, 50 kg bei meiner Größe wären ein bißchen wenig. Aber dass mit dem Wegtragen erinnert mich an meine Schulzeit. Da haben die Großen mal einen kleinen Fiat der Sportlehrerin einfach woanders "geparkt". War ein Höllenspaß!

        • Ach was? Dann ist´s ja gut. Kenne ich mich mit sowas nicht aus. Meine Auto´s waren noch nie "modern", die haben datt alles nich. Dachte bloß an so Fernbedienungen *klick* alles offen, *klick* alles zu.

          Fiat weggetragen, haha! Das hat sicher Spaß gemacht! 🙂

           

           

  3. "Warum ich das Busfahren vermeide!" Warum wohl???

    Ich vermeide Busfahren, um in "unserem" Land (Wie lange noch unser?) "gut und gerne" leben zu können.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*