Merkel: Deutschland schließen

Die Corona-Panik-Demie ist im Amt angekommen

Autor: U. Gellermann (rationalgalerie)

Kanzlerin Merkel erklärt zur Corona-Krise „Wo möglich auf Sozialkontakte verzichten“. Was sind Sozialkontakte? Wenn der LKW-Fahrer auf dem Betriebshof die Paletten mit Klopapier vom Schichtleiter abholt? Wenn der Maschinenführer im Werk von einem zum anderen Kollegen geht? Wenn der Hausmeister im Krankenhaus die Putzkolonne einteilt? Es wird Sozial-Kotakte geben, auf die man gut verzichten kann: Jede zweite Sitzung der Bundestagsausschüsse, Truppen-Übungen von Bundeswehr und NATO, Redaktions-Sitzungen der Apotheken-Umschau.

Wer sich tot stellt kann überleben

Die Merkel-Erklärung schließt sich dem allgemeinen Verzicht an: Wir schließen, sagen ab, machen zu, also passiert nix, ist die Botschaft. Nur wer sich prophylaktisch tot stellt, kann scheinbar überleben. Ein einziger Punkt geht über die Endzeit-Botschaften hinaus: Der Wirtschaft muss aber jetzt schleunigst geholfen werden, mit „Krediten ohne Grenzen“ Eine Botschaft an das Gesundheitswesen fehlt.

20.000 Tote durch Krankenhausinfektionen

Bis zu 20.000 Tote durch Krankenhausinfektionen meldete das Robert-Koch-Institut im letzten Jahr. Keine Alarm-Meldungen in den Medien. Keine Erklärung des Gesundheits-Wesens, keine Kanzlerbotschaft. Vor allem: Keine finanziellen Hilfen für die Krankenhäuser. Keine Verstärkung des Hygiene-Personals, keine Entlastung der ohnehin völlig überarbeiteten Pflegekräfte, keine Erhöhung der Ärztezahlen pro Patient.





Zeit der staatlichen Verantwortungslosigkeit

Bis 1985 war es per Gesetz verboten, in Krankenhäusern Gewinne zu machen. In den Jahren danach wurde das Verbot zunehmend gelockert. Zur Kommerzialisierung der Krankenhäuser trug der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder bei. Er rief gleich zu Beginn seiner Regierungserklärung am 14. März 2003 den paradigmatischen Satz ins Plenum: „Wir werden Leistungen des Staates kürzen, Eigenverantwortung fördern und mehr Eigenleistung von jedem Einzelnen abfordern müssen.“ Die Zeit der staatlichen Verantwortungslosigkeit auch und gerade im Gesundheitswesen nahm ihren verheerenden Verlauf.

Jedes dritte Krankenhaus privat

Schon jetzt ist jedes dritte deutsche Krankenhaus in privater Hand. Krankenhaus-Konzerne bestimmen die Gesundheitslandschaft. In Krankenfabriken wie den Helios Kliniken (6,1 Milliarden Umsatz) entscheiden nicht mehr die Ärzte den Gang der Dinge, sondern der Controller, der kaufmännische Direktor. Nicht in mehr Personal oder neue Geräte wird investiert. Der Fresenius-Konzern zum Beispiel hat seine acht Milliarden Euro in Deutschland unversteuerter Gewinne auf Offshore-Konten geparkt. Nicht die Gesundheit der Patienten ist das Ziel des Gesundheitswesens, sondern der größtmögliche Profit.

Der Markt bestimmt den Weg

Statt die neue Bedrohung durch das Corona-Virus zum Umsteuern zu nutzen, suhlen sich Politik und Medien in Panik. Der TAGESSPIEGEL zum Beispiel vergleicht deutsche und italienische Fallzahlen und freut sich, dass Italien bisher eine rund 30-mal höhere Sterberate als Deutschland hat. Ohne zu erwähnen, dass in Italien hunderttausende Chinesen leben, deren familiärer Kontakt ins Corona-Gebiet die Zahl der Ansteckungen erhöht hatte. Glaubt man dem SPIEGEL, sollen die Kinder nicht mehr zu Opa und Oma gehen, während gleichzeitig die Kitas schließen. Vorhandene Probleme und Gefahren werden ohne Fakten vermittelt oder individualisiert. Wie im Krankenhaus so auch in den Medien: Der Markt bestimmt den Weg, nicht der Sachverstand.

Eher eine mediale Infektion als eine reale

Es gibt Lichtblicke: Finnland sagt wegen des Coronavirus seine Beteiligung an der Übung ‚Cold Response‘ ab. Die sonst schwer belehrbare NATO hat aus Sicherheitsgründen das Militärmanöver am Polarkreis in Norwegen storniert. Wenig später wird Defender 2020 „eingefroren“. Selbst diese guten Nachrichten bringen deutsche Medien nicht zur Frage nach Kursänderungen im Gesundheitswesen. Immerhin verbessert sich langsam die medizinische Diagnose: Der Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Dr. Andreas Gassen, hält die öffentliche Reaktion auf die Corona-Epidemie für zum Teil ausufernd und hilflos: „Das ist eher eine mediale Infektion als eine real medizinische“.

(Visited 507 times, 1 visits today)
Merkel: Deutschland schließen
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

23 Kommentare

  1. Dr. Andreas Gassen, hält die öffentliche Reaktion auf die Corona-Epidemie für zum Teil ausufernd und hilflos: „Das ist eher eine mediale Infektion als eine real medizinische“.

    Daraus muß man schließen, daß das Tohuwabohu gewollt ist, um die Wirtschaft  in  einen Abschwung zu treiben, – fing schon mit den Elektroautos an -, dann gewährt man der nicht mehr funktionierenden Wirtschaft riesen Kredite und erzeugt so eine starke Inflation aufgrund der nicht mehr produzierenden Arbeiter der stillgelegten Produktionsstätten und endet das Ganze mit einer Währungsreform wie 1923 und 1948.  In beiden Fällen war zuvor auch staatliches Geld vergeben worden, ohne daß die Wirtschaft was vernünftiges produziert hatte.

    Man höre  genau zu, wenn  Agenten wie Kurz, Merkel oder Söder den Druck erhöhen.  Über die Gefahren äußern sie sich eher vage, aber ihren Maßnahmen auf diese vagen Gefahren sind  jedoch knallhart, starfbewährt und deprimierend. Trotz der angebotenen Kredite für die Wirtschaft ist der Absturz der Wirtschaft gewollt und wird auch durchgesetzt.

    •  Auch wenn sie sich dessen nicht bewußt sind?! Aber, das wäre es doch! Wir führen die Reichsmark wieder ein und EU, NAhTOd usw. sind Geschichte!

    • Lieber Jürgen,

      Da genügt doch ein Blick in das "Infektionsschutzgesetz" (sog."InfSchG") -vormals "Bundesseuchengesetz"- und die (für Außenstehende unübersichtlichen, da "Länderhoheit", die sich dann wieder, über den Umweg analoger Anwendung von eigentlich den Spannungsfall regelnden Bestimmungen im [Bundes-]Zivilschutzgesetz, mit Bundeskompetenzen vermischt) "Katastrophenschutzgesetze" der Länder, um zu erkennen, welche nachgerade märchenhaften -juristisch de facto nicht überprüfbaren Kontrolle, denn welches "Gericht" wäre bereit, eine auch ohnehin nur nachträglich zulässige Kontrolle dieser Maßnahmen auch nur zu untersuchen, wenn z.B. das (quasi "staatliche") Robert-Koch Institut an dem Vorhandensein einer "Pandemie" keinen Zweifel läßt- Möglichkeiten der totalen Kontrolle des gesellschaftlichen und privaten Lebens sich hier einer als "Regierung" getarten, kriminellen Clique ist.

      Macron wird vor Freude glucksen, daß ihm mit diesem "Virus" eine ideale Waffe an die Hand gegeben wird, die ihn außerordentlich lästige Bewegung der "Gilets Jaunes" auszuschalten.

      Es wäre an dieser Stelle auch, was die Intensität  der Maßnahmen betrifft, Wisnewski zu widersprechen, der den Ausnahmezustand annimmt.

      Aber seuchenpolizeiliche Maßnahmen gehen weit über den gewöhnlichen "Ausnahmezustand" hinaus.

      Ich vermute, daß die Agenda, die sich mit der "Klimareligion" nicht durchsetzen ließ -also das Zurückfahren der Bedürfnisse und des Lebensstandards des nach kommunistischer Manier gleichgerichteten "Nutzmenschenviehs" im "Westen" etwa auf das Niveau von Nord-Korea, was ja stets eine Forderung des notorischen "Club of Rome" ist: tatsächlich eine Exekutiveinrichtung von informellen, supranationalen Logenbrüdern-, wird nun mit der vermeintlich konkreten (Lebens-)Gefahr des "Corona"-Narrativs umgesetzt.

      Das wird unschwer schon durch die offenkundige Federführung der "UNO" erkenntlich.

      Das wird ja auch in dem Videobeitrag von Wisnewski so gesagt.

      Erstaunlich ist für mich allerdings, daß China hier mindestens scheinbar zusammen mit dem "Westen" -über die "Klammer" der "UNO"- am Steuer sitzt.

      Eine Zerrüttung der Lieferketten in "€U"ropa durch "COVID 19" wäre zweifellos doch eigentlich ein schwerer Schlag nicht nur für das globale "€U"ropa, sondern auch für das globale China, das hier den westlichen Teil seiner "Seidenstraßenstrategie" verlöre, wohingegem die "kontinentale Insel" U.S.A. natürlich hier keine Probleme hätte, die so entstehenden Lücken "aufzufüllen" – mit allen erfreulichen Konsequenzen für den US$ als der Weltreservewährung.

      So ähnlich lief das ja auch nach 1914 und nach 1939.

      – Warum also sollte China das tun ?

      Doch wohl nur gegen das Versprechen, daß China in der "schönen, neuen Welt" der "UNO" eine Führungsrolle zugedacht wird (auf der werden die Chinesen bestehen, denn es sind nach meiner Überzeugung Nationalisten – vgl."Himmelsthron") – es gelang ja China ja auch schon, vor einigen Jahren in die "SDR" einzusteigen.

      Zuvor ist allerdings das von Jürgen II gezeichnete Szenario des Währungszusammenbruchs wahrscheinlich, denn die Schulden müssen ja irgendwie weg.

      Was dann allerdings (noch) fehlte, wäre eine gründliche Sachwertvernichtung.

      Sehr bedeckt gibt sich allerdings RU – hier konnte ich nur lesen, daß die Grenzen  zu China geschlossen wurden.

      Da dürfte "COVID 19" allerdings für RU wg. des demographischen Drucks, der von seinen Nachbarn ausgeht, ein willkommener Anlaß sein.

      Und man sollte noch erwähnen: Weitere "Billiardenrettungen" bedeuten natürlich einen märchenhaften Seigniorage-Profit der Zentralbanken. 

      Es wurde (Trash- und Hetzsender "ntv") auch diskutiert, wie lange dieses Virus "oberflächenresistent" ist – angeblich "9 Tage".

      Der Cousin meiner Frau, ein s.c.l. promovierter Diplom-Biologe, der dies gewiss besser beurteilen kann als ich, verweist eine solche "Oberflächenresistenz" ins Reich der Fabel.

      Aber hier genügt die schlichte Logik von A nach B, um zu erkennen, daß es von der "Oberflächenresistenz" von "COVID 19" bis zum Bargeldverbot, von "IWF" (Zionist Rogoff) und "Weltbank" ohnehin seit Jahren vehement gefordert,  nur ein sehr kurzer Weg ist.

      Aber man wird sehen, wie sich diese ganze Sache entwickelt und ob bzw. welche Staaten ggf. hier wieder "aussteigen" werden.

      Der Aufbau des ökonomischen Giganten China durch Wallstreet-Banken unter der Führung von Rockefeller läßt sich allerdings recht genau nachweisen – seinerzeit (1973, als

      Dies kann selbst (noch) in "Wikipedia" (Stichwort "David Rockefeller", der 1973 nach China reiste und das dortige System -es war noch Maos-Paläokommunismus- sehr lobte) nachgelesen werden:

      "Ebenso konsultierte Rockefeller Kissinger und unterstützte diesen bei seiner "Öffnung von China"-Initiative im Jahr 1971, die unter anderem beinhaltete, Banken wie der Chase Manhattan Bank Chancen in China zu gewähren.[20]"

      Näheres zu diesem Thema:

      http://chinaplus.cri.cn/news/china/9/20170321/1789.html

      [Auszug]

      "Hundreds of millions US dollars investment in China over a century

      Over 100 years, the Rockefeller family reportedly invested hundreds of millions dollars in China, extending their focus from medicine-related subjects such as biology, chemistry and physics to a broader version of studies in archaeology, genetics, agriculture, economy, etc.

      The Rockefeller's investment history in China dates back to 1863 when David's grandfather, John D. Rockefeller Sr., sold kerosene to China, beginning the Rockefeller-China story.

      Over the course of the 20th century, the foundation has supported several hundred Chinese institutions and many thousands of Chinese scholars and practitioners, with Yenching University the biggest receiver among the 13 comprehensive universities to receive donations.

      The foundation aided Tsinghua University to establish its Biology Department, and also donated $41,250 US dollars to cover half of the university's biological building's construction budget.

      The Rockefeller Foundation has also supported the excavation and research program related to Peking Man, China's first specimens of Homo erectus.

      Younger generations of the family seem to be remodeling their Chinese story by exploring the business field following China's reform and opening in 1979.

      In 2003, Rose Rock Capital LLC, a firm owned by the Rockefeller family, participated in the joint exploitation of Beijing Qinglong Lake World Multicultural Convention Capital.

      In 2011, the family dipped its toes into the water of Private Equity Funds (PE) in China by setting up a PE management joint venture with a Chinese company, with Steven C. Rockefeller III, a sixth-generation member of the Rockefeller family, being one of the copartners."

      Zu Beginn der 70er Jahre war immerhin eine geldpolitische Notwendigkeit für eine forcierte, ökonomische Modernisierung Chinas gegeben, da die Inflationierung des US$ als "Weltreservewährung" nach dem Vietnamkrieg derartige Ausmaße angenommen hatte, daß schließlich die durch diese Inflationierung des US$ bedingte Aufgabe der Goldbindung des US$ -neben dem dann durch US-amerikanische-saudische Verträge de facto beginnenden "oil anchor" und dem "Narco-US$"- zwingend eine Verbreiterung auch des "Warenankers" erforderte, den der nach dem Wiederaufbau "gesättigte" Hochlohnkontinent Europa nicht leisten konnte.

      Diese "Verbreiterung" leistete der Aufbau Chinas als "verlängerter Werkbank" mit einem hundert Millionen Heer billiger Arbeitskräfte durch Technologietransfer (nicht ausgeschlossen, daß nach Corona "€U"ropa diese "verlängerte Werkbank" mit Billigst-Arbeitskräften werden wird).

      Es mag andere Gründe für den Globalisierungsfanatiker Rockefeller gegeben haben als nur seinen US$ – zumal man nicht den US$ mit den U.S.A. verwechseln sollte.

      Aber man darf wohl feststellen, daß es dem klassischen, US-amerikanischen Establishment mit China zu weit gegangen  ist und Trump die Antwort ist.

      Noch nachgetragen: Nicht auszuschließen, daß die behosenanzugte Verderberin Deutschland und Europas sich über "Corona" und den seuchenpolizeilichen Ausnahmezustand sich noch in die "historische", fünfte "Amtszeit" putscht.

      Und sich dann am Wahn der gottgleichen Erschafferin des "Neuen Menschen" zu berauschen (übrigens ein Mensch ganz nach dem dogmatischen Marxismus).

       

       

       

      • Lieber Agincourt,

        die Sache mit dem "Bundesseuchengesetz" scheint mir ziemlich geschickt gewählt zu sein.

        Seit einem Vierteljahr führe ich eine Korrespondenz mit dem Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt, Abteilung akute Gefahrenabwehr, wegen Rattenbefall auf einem Grundstück von mir,  auf dem eine ehemalige Verstärkerstelle der Telekom steht.

        Ich bekam einen Bescheid, wobei die Kosten der Ersatzmaßnahme mindestens 500 Euro betragen würden.  

        Ich habe also gegen den Bescheid ausführlich Widerspruch eingelegt, erhielt jedoch vom Rechtsamt der Stadt Frankfurt die Mitteilung, ich müßte direkt zum Verwaltungsgericht gehen:

        "Die verfahrensgegenständlichen Maßnahmen  erfolgten  nach §§  16  und  17  lnfektionsschutzgesetz  (lfSG).

        Il.

        Der  Widerspruch  ist  unzulässig.

        Gemäß §  16  a  Abs. 1 Hessisches  Ausführungsgesetz  zur
        Verwaltungsgerichtsordnung  (HAGVwGO) in Verbindung  mit  Anlage  5.1  entfällt  ein Widerspruchsverfahren  bei  der  Anordnung  von  Maßnahmen  nach §  16, 17 Infektionsschutzgesetz  (lfSG).

        Der  Widerspruchsführer  hatte  daher  nur  die Möglichkeit der Klageerhebung beim  Verwaltungsgericht."

        Wo die Bürger sowieso immer runterfallen, schon weil die mit Asylanträgen überlastet sind.  Man erspare sich also den Gang zum Verwaltungsgericht!

        Immerhin war das Rechtsamt freundlicherweise gnädig:

        "Von einer Kostenerhebung  wurde gemäß § 17  Hess.  Verwaltungskostengesetz  aus  Billigkeitsgründen  abgesehen."

        Wir werden uns also gegen Maßnahmen nach dem Seuchengesetzt praktisch nicht wehren können, die bestimmt dann auch mit äußerst drakonischen Maßnahmen durchgesetzt werden.  Der BR5 jubiliert ständig, daß die italienische Polizei schon mehr als 4000 Geldbußen wegen Verletzung des Ausgehverbots verhängt hat, weswegen das musikalisch talentierte Völkchen dagegen musikalisch auf Balkonen protestiert.  Da die Italiener jetzt so vereinsamen und nicht mehr zum Zeitvertreib in Bordelle gehen können, stellt Pornhub sein Premiumangebot aus Mitleid kostenlos zur  Verfügung:

        https://www.rt.com/news/482948-pornhub-free-italians-coronavirus/

        Pornhub offers free premium access to Italians struggling to get through coronavirus lockdown.  ("Pornhub bietet freien Prämiumzugang für Italiener an, die mit der Coronavirus-Einsperrung zurechtkommen müssen.)

        Inwieweit die Chinesen irgendwie bei dem Untergangsspiel des Westens beteiligt sind, ist schwer zu sagen.  Ich hatte schon einmal darauf hingewiesen, daß es einen genetischen Unterschied zwischen uns und den Chinesen geben konnte, sö ähnlich wie bei der Syphilis zwischen den Europäern und den indianern.

        https://krisenfrei.com/das-globalisierte-deutschland-und-der-virus-deutsche-defizite-im-kampf-gegen-die-seuche/#comment-158405

        "Man müßte überhaupt einmal untersuchen, ob chinesische Fallzahlen auf Europäer übertragen werden können.  Denn die Syphilis, Wassermann positiv, die bei uns aus Amerika eingeschleppt wurde, bei den Indianern keine schwere Krankheit war, weil dagegen immun."

        Die Hysterie der Italiener könnte auch genährt werden durch das Buch "Die Verlobten" (Die Brautleute) ihres sehr verehrten Dichters Alessandro Manzoni, den auch Goethe schätzte:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Alessandro_Manzoni

        Dieser beschreibt die Pest in Mailand im Jahre 1630, die deswegen so tödlich verlief, weil die Menschen sie anfangs unterschätzten.

        Übrigens lese ich zur Zeit eine  sehr einfühlsame Biographie über China der zwanziger Jahre von Nora Waln:

        https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?sts=t&cm_sp=SearchF-_-home-_-Results&kn=&an=nora+waln&tn=&isbn=

        Ferner gibt es: Waln, Nora:
        Der Griff nach den Sternen. Meine Jahre in Deutschland. 1947, Deutsch von K. Hellwig.

  2.  Unser Buntentag wird jetzt auch dicht gemacht! Zweiter Corona-Fall! Büros werden abgeriegelt! Erwischt hat es jetzt den Lump aus dem Dorf! Also, die Lampe aus der FDP, seines Zeichens Sohn von seinem Vater …es geht alles seinen Weg! cheeky

  3. Es ist schon erschreckend, in welchem Tempo jetzt alles geschieht. Schwer zu folgen, bzw. leicht etwas Wichtiges zu verpassen. Meine Schwester, sonst immer recht aufgeklärt, fragt mich was jetzt mit den "Flüchtlingen" ist, von denen hört man ja gar nichts mehr. Warum wohl! Die gefakten Kulleraugen-Bilder sind im Kasten und in den Köpfen, der Deal gemacht. Erdogan kann seine gebeutelten IS-Schergen nun mit Ferkels Hilfe nach Europa evakuieren. Die Antifa bleibt noch etwas in Griechenland und verkloppt auftauchende unabhängige YouTuber. Das brauchen wir nicht zu sehen, wir haben überall Corona!

    Und wohin mit den ganzen Schul- und Kitakindern? Bloß nicht zu Oma und Opa! Die haben evtl. noch etwas Grips und Gelassenheit in der Birne und zuviel Zeit mit denen tut der (v)erzogenen FFF-Brut nicht gut. Klimahysterie, Virushysterie, Nazihysterie, Hass und Hetzte trotz Teddyfetisch: Nach monatelanger Bombardierung geht es unserer geistigen Verfassung nun sturmreif Richtung Endkampf an den Kragen.

    Eine bezahlte, äh, befragte Passantin sagt im ZDF: "Ich wünsche mir doch weniger Föderalismus und mehr Berlin in Zukunft, nicht nur bei solchen Sachen." Und die Qualle: "Wir werden alles für Deutschland tun." Dreht sich emotionslos um und geht.
    Scheiße, das befürchte ich auch.  

  4. Die nackte Wahrheit über unser Gesundheitswesen wird jetzt, durch das Virus, offen gelegt. Die Verantwortlichen Politiker, ohne irgendeine Ausbildung und Vorstellung über die Zusammenhänge, haben es ermöglicht, das sich über 40 Jahre mafiöse Verbindungen schamlos bedienen konnten wie sie wollten!

  5. Gemäß Bloomberg news soll uns das Coronavirus noch jahrelang beschäftigen, weil es sich freundlicherweise nicht so schnell verabschiedet.  Derweil gehen die Schüler in Bayern und Hessen 5 Wochen nicht zur Schule, weil ja das unwichtigste unserer Jugend ist, daß sie sich natur- oder geisteswissenschaflich bilden, kein Wunder bei so einem promovierten bayrischen anti-AfD Vorkämpfer namens Söder.

    Mich wundert, daß man nicht Tag für Tag Corona-Kranke im Fernsehen gezeigt bekommt.  Wir hören nur Fallzahlen, bekommen aber nie Erkrankte bildlich vorgeführt.  Was könnten uns die schwerer Erkrankten schildern und was die leichter Erkrankten?  Warum macht man das nicht, sondern belastet die Bevölkerung mit einer anonymen Macht, quasi dem alt-griechischen Moira?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schicksalsg%C3%B6ttin

    Nachdem ich am 4. Februar 2007 ein Aneurysma im Kopf hatte, war ich drei Tage bewußtlos, wurde jedoch durch ärztliche Kunst gerettet.  Blöderweise war im Krankenhaus Frankfurt-Höchst, einer gigantisch großen Multi-Kulti-Klinik, der Krankenhauskeim MRSA endemisch, den ich mir zuzog und der mich zwei Jahre quälte, bis 4 Rückenwirbel von mir versteift worden waren.  Als Sanitäter und Truppenarztschreiber in der Kaserne Frankenberg/Eder war ich überdurchschnittliche an Medizin interessiert, hatte aber noch nie vom MRSA gehört, der damals schon ca. 50.000 Patienten in Krankenhäusern befallen hatte.  Ca. ein Jahr später rückte auch der Rundfunk mit diesem Problem heraus.  Er habe sich zuvor zurückgehalten, um die Bevölkerung nicht zu beunruhigen, um die Bevölkerung bei dem Glauben zu belassen, daß wir "in der besten aller Welten leben".

    http://www.philosophie3000.de/Leibniz_Beste_Welt/leibniz_beste_welt.html

    Warum war und ist jetzt die Reaktion des Rundfunks und der Politik ganz konträr zum damaligen Verhalten beim MRSA?  Warum wurde das kleinste Indiz des Coronavirus von Anfang an so gewaltig aufgebläht?  Was steckt dahinter?  Jeder von uns kann sich selbst seinen eigenen Reim machen.  Daß man sich  trotzdem bemüht, das Coronavirus zu vermeiden, ist wohl selbstverständlich.

      • Der Beitrag

        https://www.youtube.com/watch?v=3iOabKIajW8&feature=youtu.be

        ist ausgezeichnet.  

        Ununterbrochen jagt der BR5 der Bevölkerung Angst ein, indem er die außerordentlichen Maßnahmen bringt, die die Seuche verlangsamen sollen, doch die Erkrankten selbst werden nicht gezeigt.  Man hat den Eindruck, es kreist ein Berg und gebiert ein Mäuschen.  Die vorsichtige Ausdrucksweise der üblichen Verdächtigen Kurz, Merkel, Seehofer, Söder, Scholz, Altmaier zeigen auch, daß die Agenten sich keinesfalls ihrer Sache sicher sind.  Kein bißchen von Überzeugung springt aus ihren Reden auf uns herüber!  Denn sie müssen befürchten, wenn der Betrug rauskommt, werden sie von den Geschädigten, den Kleingewerbetreibenden, Hoteleigentümern, Flugzeugenangestellten usw., gesteinigt werden.  Deswegen berichten sie auftragsgemäß von einer großen Gefahr, die sie mit allen Mitteln der Geldschöpfung und der staatlichen Finanzwirtschaft verhindern wollen.  Allerdings ist es klar, daß ihr Handeln in eine große Inflation einmünden muß, die sie den Millionen geschröpften kleinen Sparern und Lebenversicherten vorsätzlich eingebrockt haben.  An der Stelle von Kurz, Merkel, Seehofer, Söder, Scholz, Altmaier würde ich sofort das Amt niederlegen, wie der Papst und der König von Spanien, bevor ihre Mitverantwortung für die auf uns zukommende Krise allen allzu offenbar wird.

        Die Entwicklung des Unheils ist allerdings intellektuell ganz interessant:  Wie doch eine "westliche" Regierung nach der anderen, Dominosteinen gleich, umfällt,,sich  jede an immer größeren, den Wirtschaftssabschwung verstärkenden, Maßnahmen überbietet.  Die Lage erinnert mich an die Golfkriege von 1991 und 2003 als von einem Tag auf den anderen der Rundfunk, alle Zeitungen, alle Politiker nur noch das Thema "Krieg" kannten, Frau Merkel erst 2003.  Es war mir damals geradezu unheimlich, wie plötzlich von der "rechten" FAZ bis zur "linken" Frankfurter Rundschau alle plötzlich unisono für Krieg waren.  So ist es jetzt auch, eine geradezu unheimlich monolithische verschworene Gemeinschaft von Massenmedien und Politikern, die den kleinen Leuten gegenüberstehen und mit ominösen Begründungen einen Ausnahmezustand durchsetzen wollen; vielleicht sind jetzt Notstandsgesetze notwendig bevor die große Inflation einsetzt.

        Man erinnere sich an den vergleichbaren Betrug mit den Zwillingstürmen in New York. Damals wurde ein Krieg gegen den Terror sogetreten, wobei der Gegner Al Kaida hieß.  Aber haben wir nicht in den letzten Wochen mehrfach gesehen, wie die "westlichen" Vertreter im Sicherheitsrat alles aufboten, um die Dschihadisten von Al Kaida und IS in Idlib zu helfen und abzuschirmen?  Al Kaida war also ein Betrug, und warum sollte das Coronavirus nicht auch ein Betrug sein???

        • Wenn, dann wäre es allerdings ein weltweiter Betrug, wo viele Menschen mitspielen müßten, ohne, dass es ans Licht käme, was m.M.n. in der heutigen digitalen Zeit eigentlich gar nicht möglich ist.

          Ich bin noch gespalten und beobachte das alles. Da sind so viele Dinge, die irgendwie nicht zusammenpassen.

          • "wo viele Menschen mitspielen müßten, ohne, dass es ans Licht käme"

            Wie soll es ans Licht kommen, wenn es um eine vernetzte Clique (Geheimloge) handelt, die getrennt marschiert, aber gemeinsam kämpft?

            Ich dachte dargestellt zu haben, daß bei den beiden Golfkriegen sich plötzlich alle getrennten Politiker und Massenmedien plötzlich gemeinsam vereinigten und für den Krieg mit einer Stimme sprachen und kämpften.

            Gerhard Wisnewski  und der Alex haben in der Tat bemerkenswerte Einsichten, allerdings sind sie meiner Meinung nach noch nicht zu der Erkenntnis gelangt, daß das ganze losgetretene große Tohuwabohu in der großen Inflation einmünden soll und damit das Reset des Wirtschaftssystems.  Vielleicht braucht man zu dieser Einsicht auch besondere wirtschaftshistorische Kenntnisse, die nicht jeder von Haus aus mitbringt.

          • Wußtet ihr von diesen Militärweltspielen Oktober 2019 in Wuhan? Mit 110 Nationen (Video 15Min.). Zeitgleich fand ja in New York die Simulation einer Pandemie statt (Event 201), Angie war auch in Wuhan, das Labor sieht aus wie ein Flugzeugträger usw. Und was hat 5G damit zu tun? https://transinformation.net/es-gibt-eine-verbindung-zwischen-dem-coronavirus-und-5g/

            Selbstverständlich gibt es momentan viele Theorien, aber auch viele "Zufälle".
            Jeder Theorie haftet vermutlich irgendwo ein bischen Wahrheit an, daher möchte ich mich ebenfalls noch nicht festlegen. Fakt ist jedoch: Es ist menschengemacht, also hat jemand Großes damit vor. Es ist kein Schnupfen.

            • Jeder darf seine eigene Meinung haben, wobei ich hier nicht missionieren will. Vielleicht wird der ganze Corona-Quatsch noch einmal zurückgerufen, weil er überwiegend nicht geglaubt wird.  Danach sieht es im Augenblick allerdings nicht aus. Immerhin habe ich geschrieben:

              https://www.youtube.com/watch?v=3iOabKIajW8&lc=Ugz8DkjJ7b96Mzvjg854AaABAg
              Jürgen Kremser 2 minutes ago

              Der Sinn des Coronavirus ist das Reset der Wirtschaftssystems, das in eine große Inflation einmünden soll. Denn Minus- und Nullzinsen waren nicht mehr tragbar. Wie haben dieselbe Situation wie 1923, als die Franzosen das Ruhrgebiet besetzten, die Reichsregierung den Generalstreik ausrief, aber die streikenden Arbeiter und ihre Beamten bezahlen mußte – mit gedrucktem Geld. So kommt es auch jetzt. Man schafft künstlich eine Wirtschaftskrise, die viele Menschen außer Arbeit bringt, aber bezahlt die Arbeitslosen großzügig mit gedrucktem Geld, was in einer gewaltigen Inflation einmünden wird. Dann fängt das System wie 1923 und 1948 mit einer Währungsreform wieder mit Null an.

              • Ja Jürgen II. Das resultiert zwangsläufig daraus und ist kein "missionieren". Es geht schließlich schon los, also auch ein Fakt. War es nur ein freud´scher Versprecher unserer großen Führerin, als sie in Davos von der großen Transformation sprach? Haben Logenmitglieder nicht sogar Spaß daran, die Wahrheit in Rätseln und Häppchen unters Volk zu bringen? Dennoch passt es ihr sicher gar nicht, momentan so oft vor der Kamera zu stehen. Entnehme ich ihrer ausgestrahlten Eiseskälte beim aufgesetzten Solidaritätsgeschwafel.

                PS: Guter Text von Max Erdinger: https://www.journalistenwatch.com/2020/03/14/massenpsychologie-corona-also/
                Immer mit der Ruhe. 🙂

        • "… vielleicht sind jetzt Notstandsgesetze notwendig bevor die große Inflation einsetzt. "

            Die Schulen sind weitestgehend zu, das öffentliche Leben wird die nächste Zeit nur noch dazu aufrechterhalten, die Grundversorgung (im weitesten Sinne) sicherzustellen! Wo ist denn da noch ein großer Unterschied zur Ausrufung eines allgemeinen Notstandes?

           Auch Trump hat den Notstand ausgerufen (wobei die Experten sich noch darum streiten, ob er damit nicht das Kriegsrecht ausgerufen hat) und verkündet, enorme Ölvorräte angelegt zu haben, was darauf hindeutet, daß der derzeitige "Ölkrieg" durchaus abgesprochen sein dürfte …

           Wenn ich heute etwas "zerstören" möchte, dann falle ich doch nicht mehr "mit der Tür in´s Haus"! Dann schicke ich einen Virus vor, bausche ihn auf und die Welt schränkt sich von ganz alleine ein! So lauft das doch heutzutage ab! 🙂

           Gesteuerte Medien und Regierungschefs erledigen das, sie können ja gar nicht anders! Und die vielleicht noch wirklich anständigen sowieso nicht!

           Das es so abläuft, halte ich mittlerweile, für unbestreitbar! Die Frage bleibt, wer geht hier wem oder was an den Kragen? Qui bono?

  6. Merkel braucht Deutschland nicht mehr zu schließen. Auf Fokus ist heute genau beschrieben, dass um uns herum alle zugemacht haben. Und wir kommen auch nicht mehr raus, es sei denn, wir begeben uns in einigen Ländern erstmal in 14 tägige Quarantäne. Interessant ist, dass sogar Paraquay dabei istcheeky.

    Werden eigentlich noch Migranten eingeflogen? Bei Neuankömmlingen in Heidelberg wurde bei 5 Gästen das Virus festgestellt. In Thüringen auch.

    Also, was hier abläuft geht auf keine Kuhhaut mehr.

     

  7. Merkel Staat: Deutschlands Weg tiefer in den Bürgerkrieg, Mit Bolschewisten aller Couleur über Überforderung des Sozialstaates, eingeschleuste Verbrecher aus dem Nahen und Fernen Osten eskortiert von Endindustriealisierung ins soziale Elend. Die stigmatisierte AfD ist der einzige Lichtpunkt und die einzige Hoffnung.

    Die Linksextreme Landesregierung in Thüringen hat die AfD Thüringen zum Prüffall für die von ihr gesteuerte Stasi Nachfolgeorganisation (früher Verfassungsschutz) gemacht und damit quasi zum Staatsfeind erklärt. Tatsache ist jedoch, die AfD steht fest zum Grundgesetz und alle Linken von SPD bis SED sind Verfassungsfeinde, Verfassungsbrecher und Rechtsbrecher per se. Merkel ist die Galionsfigur des Linken Terrors.

    Die im thüringischen Suhl unter Corona-Quarantäne stehenden Asylbewerber haben angedroht, die Erstaufnahmeeinrichtung anzuzünden, falls sie das Gelände nicht verlassen dürfen. Zudem hatte eine Gruppe von 30 zumeist jungen Männern aus Georgien und den Maghreb-Staaten versucht, über das Tor der Einrichtung zu klettern, teilte die Polizei mit. Dabei sei auch eine Fahne der Terrororganisation Islamischer Staat gezeigt worden.

    Die Polizisten konnten verhindern, daß die Asylbewerber die Unterkunft verließen. Jedoch postierten die Bewohner Kinder vor sich, damit die Beamten nicht an sie heran kommen konnten. Es gelang den Sicherheitskräften, die Situation zu beruhigen.

    Zehn Asylbewerber in Deutschland mit Coronavirus infiziert

    Das Land Thüringen verhängte die Isolationsmaßnahme über die Einrichtung, nachdem am Freitag bei einem Asylbewerber das Coronavirus festgestellt worden war. Seitdem dürfen die rund 500 Personen die Gebäude nicht verlassen.

    Unterdessen teilte das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen mit, daß es in Deutschland zehn Asylbewerber gebe, die mit dem Coronavirus infiziert seien. Die Fälle gebe es München, Berlin und Heidelberg.

    Daß Linksextremisten jede Möglichkeit nutzen, diesen Staat zu stürzen, ist hinlänglich bekannt. Daß sie Frauen zusammenschlagen und nicht einmal vor Kleinkindern haltmachen ebenfalls. Jetzt nutzen sie die Corona-Pandemie aus, um die Gesellschaft, die sie hassen, zu schädigen: Sie rufen zum Plündern auf!

    Dazu passt, wenn die SPD-Vorsitzende Saskia Esken ein Berufsverbot für AfD-Mitglieder im öffentlichen Dienst fordert. „Es ist höchste Zeit, daß unser Staat dafür sorgt, daß Angehörige rechtsextremer Vereinigungen wie der AfD und ihrem ‘Flügel` in diesem Land keine Kinder unterrichten, keine Straftäter ermitteln, nicht für unsere Sicherheit sorgen und nicht in Verwaltungen oder Gerichten über das Schicksal von Menschen entscheiden“,

    Tatsächlich will diese lügenhafte, linksextreme Person das GG wieder ändern und wieder brechen. Sie ist eine Gefahr für Deutschland, tatsächlich ein Verfassungsfeind und gehört aus jedem öffentlichen Amt entfernt

  8. Warum noch wundern, in der sogenannten Politik geschieht doch nichts zufällig.

    Ergo: Dank Hechem Cohn und der Paßbesitzerin von Paraguay Murksel hat nunmehr endgültig der Herr Morgenthau seinen Plan umgesetzt und ?gewonnen? gewonnen, heißt zwar kein Agragstaat errichtet, aber was viel Besseres ist von seinen ?Nachfolgern? erreicht worden, in diesem Land gehört den Deutschen absolut nichts mehr.

    Wenn man sich dann die junge Smartphone (in Deutschland Handy) Generation anschaut, dann muß man sich um die Zukunft doch keine Sorgen mehr machen, denn die Menschen haben doch schon lange verloren. Oder?crying

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*