Corona. Das schlägt dem Faß die Krone ins Gesicht

von Alexander Heumann (heumanns-brille)

„Denn wenn die Viren einmal in den Kommunen sind, dann ist es sehr sehr schwer, sie – äh – wieder nach Hause zu schicken.“ (Frei nach Angela Merkel, Bundeskanzlerin)

„Correktiv“-bestätigt! Unser goldiger Außenminister Maas verschenkte im Februar 2020 insg. 14,1 Tonnen[!] Desinfektionsmittel, Masken und Schutzkleidung. An das ´arme´ China (das die USA ökonomisch überrundete). All´ diese Materialien sind mittlerweile hierzulande knapp und daher für den professionell-medizinischen Einsatz reserviert.

Erneut haben deutsche Regierungskünstler sensationellen Weitblick bewiesen! Würde man diese Leute durch X-beliebige, blind mit dem Finger aus dem Telefonbuch ausgewählte Bürger (oder von mir aus auch durch den Enkel des deutschen Kaisers, wie teils gefordert) ersetzen, könnte es sogar wieder aufwärts gehen …

>>Das Auswärtige Amt hat CORRECTIV bestätigt, dass Deutschland zweimal Hilfsmaterialien nach China geliefert hat: Das erste Mal am 1. Februar (…) 5,4 Tonnen Verbrauchsmaterial, darunter Schutzanzüge, Gummistiefel, Handschuhe, Masken, Schutzbrillen, OP-Hauben und Handschuhe. (…) Die zweite Hilfslieferung am 18. Februar umfasste nach Angaben des Auswärtigen Amts 8,7 Tonnen Material im Wert von mehr als 150.000 Euro. Darunter seien Sprühgeräte für Desinfektionsmittel und Schutzausrüstung gewesen. Diesen zweiten Transport bis nach Shanghai habe das Auswärtige Amt selbst organisiert und finanziert. (…)

Grund seien „humanitäre Erwägungen“ und die Eindämmung der Verbreitung in China gewesen, begründet das Auswärtige Amt die Hilfslieferungen.<<

Gleichzeitig hat weder Deutschland, noch die EU von Italien verlangt, in Trump´scher Manier Einreisestopp für China zu beschließen oder tausende, oft illegale chinesische Leiharbeiter des Landes zu verweisen, die wahrscheinlich Ausgangspunkt der Virusübertragung nach Europa waren. #Globalisierung.

Für Ausage-Logiker interessant: Die Strategie des Außenministers erinnert an einen denkwürdigen Spruch Angela Merkels (ZDF, 16.6.2015), der nun folgenden Sinn ergibt:
„Denn wenn die Viren einmal in den Kommunen sind, dann ist es sehr sehr schwer, sie – äh – wieder nach Hause zu schicken.“

Oder als Kurzformel: „Jetzt sind sie halt da!“.

Der österreichische Innenminister a.D. Herbert Kickl sagte anlässlich der italienischen Coronavirus-Katastrophe, wo ältere und gesundheitlich vorbelastete Menschen in den Spitälern wie die Fliegen sterben: „Als Politiker sind wir verpflichtet, die Bevölkerung unseres Landes zu schützen, und zwar mit allen Mitteln, die dafür notwendig sind.“ Achtung: ´Altes´ Denken! Eine sich internationalisierende, globale politische Klasse versucht, solches Gedankengut aus den Köpfen zu vertreiben. „Demokratie-Erziehung“! …

PS.: Ich weiß nicht, ob Sie´s schon wissen:
„Bis zu drei Stunden kann der Erreger in der Luft bleiben – auf Oberflächen haftet das Virus zum Teil noch länger.“
Dies schrieb FOCUS.de in einer heutigen „Eilmeldung“ (13.3.2020). Da wird der Supermarkt-Einkauf zum Russisch Roulette! #NormaleGrippe#

https://www.focus.de/gesundheit/news/neue-hygiene-studie-hygiene-so-lange-ueberlebt-das-coronavirus-auf-oberflaechen-und-in-der-luft_id_11766381.html?fbclid=IwAR31LOQ27wTwZ55TRZg1qvZxxAhfc7UNUemv8ydYVh64GYvto-m9EsK5sNI

******

BundesreGIERung Deutschland: Nieten, Nieten, Nieten, wohin man sieht!

(Visited 382 times, 1 visits today)
Corona. Das schlägt dem Faß die Krone ins Gesicht
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*