The Day After Tomorrow (2021)

The Day After Tomorrow (2021)

von Pandora (qpress)

Wir schreiben den 11. Oktober 2021. Gestern fanden in der Bunten Republik Deutschland (BRD) die Wahlen zum neuen „Buntestag“ statt. Erstmals durften nur die 4 Parteien der Nationalen Einheitsfront (CDU/CSU, SPD, GRÜNE, FDP) zu den Wahlen antreten, die jeweils vereinbarungsgemäß einen Anteil von 25% der gültigen abgegebenen Stimmen erhielten. Endlich geht es gerecht im Bundestag zu. Die gemeinsame Koalitionsregierung der Nationalen Einheitsfront (einstmals GroKo aus CDU/CSU und SPD) stellte bereits vor der Wahl die neue Regierung vor.

Dr. Angela Merkel hielt Wort, nicht wieder als Bundeskanzlerin zur Verfügung zu stehen. Sie führt jetzt die neue Regierung, als Staatsratsvorsitzende an. Sie verkündete noch am Wahlabend, dass sie die Bundesrepublik Deutschland der DDR angeschlossen hat. Der neue Gesamtdeutsche Staat heißt nun Bunte Republik Deutschland. Logischerweise geht der Regierungssitz von Berlin nach Hamburg. Der Buntestag zieht in das Gebäude der „Roten Flora“ um.

The Day After Tomorrow (2021)Vorsitzende des Ministerrates wurde Andrea Nahles. Sie versprach allen Ministerkollegen: „Ab morgen gibt’s auf die Presse“. Als Konsequenz sind alle Artikel ab sofort vom Wahrheitsministerium zu prüfen, welches erwartungsgemäß an Heiko Maas ging. Wo kommen wir denn hin, wenn Fake-News, dann bitte nur offiziell von der Regierung verbreitet. Der tägliche Wetterbericht wurde inzwischen durch den Klimaerwärmungsbericht ersetzt. Die Darstellung wurde dahingehend vereinfacht, dass immer die vom Menschen gemachte Erderwärmung schuld ist. Also warmes Wetter=Erderwärmung, Regen= Erderwärmung, Schnee=Erderwärmung, kalt=Erderwärmung.

Der Fünf-Jahresplan steht

Wirtschaftsminister Kevin Kühnert kündigte bereits an, alle Konzerne zu enteignen und in Staatseigentum zu überführen. Die erforderlichen Schritte sind im neuen 5-Jahresplan festgehalten. Hierfür wurde, als oberste Buntesbehörde, die Breuhand gegründet. Behördenleiterin Birgit Breuel stellte Ihre Agenda: „Es gibt kein Butterbrot umsonst“ vor. Jeder Konzern wird ordentlich abgefunden und erhält als Entschädigung „Ein Butterbrot“ versprach sie vor den letzten Vertretern der Industrie.

Bauminister Robert Habeck wird seine Pläne zur Enteignung privaten Wohneigentums nun endlich umsetzen können. Wohnen ist ab sofort für alle mieffrei. Der Mief der Mietskasernen wird aus den alten Gemäuern verbannt. Statt Wohngeld erhält jeder Bürger einen Wunderbaum. Der Slogan der neuen Kampagne lautet: „Wunderbaum – erfrischt die Luft in jedem Raum“. Jetzt können auch die Hartz IV Empfänger mal richtig tief durchatmen.

Bildungsminister Christian Lindner stellt die neue Bildungsinitiative: „Greta 2.0 – Alle Macht den Doofen“ vor. Die Hauptpunkte tragen den neuen Anforderungen, an den Menschen Rechnung. Durch die Digitalisierung und die Einführung künstlicher Intelligenz (KI oder auch AI), ist eigene Intelligenz nicht mehr erforderlich. Deshalb sind in einem ersten Schritt die Schulnoten abzuschaffen. Jeder Schüler erhält einen smarten Lautsprecher mit Alexa Google Home, den er bei Bedarf fragen kann.

Wozu Schreibschrift wenn alle Smartphones haben?

Die Schreibschrift wird abgeschafft. Wozu auch noch Schreibschrift? Jeder Schüler hat ein Smartphone mit Tastatur und glotzt eh den ganzen Tag auf seinen Screen, Stichwort „Smombie“. Auch auswendig lernen ist nicht mehr zeitgemäß. Besser, man muss sich nichts mehr merken in diesem Leben. So vergisst man schnell die alten Wahlversprechen der Politiker und die vielen unsinnigen Prognosen, mit denen man die Kinder früher vor einer düsteren Zukunft gewarnt hat.

Alle Schüler erhalten automatisch das Abitur, damit jeder die gleichen Chancen auf dem Arbeitsmarkt hat. Lediglich der Umgang mit Smartphone und Alexa ist noch prüfungsrelevant. Um die Schwierigkeit der Fragen an die Schüler anzupassen, erfolgt die Fragestellung, neben türkisch und arabisch, jetzt auch noch auf deutsch. Wie auch bishher schon, ist größter Wert auf die Einfachheit der Sprache zu legen. Deshalb gibt es einen Hauptsatz, der in fast jeder Lebenslage Anwendung finden kann. Er lautet: „Ich geh Aldi, Alter“. Der integrierende Charakter dieses Satzes wurde von Buntesbildungsminister Christan Lindner besonders hervorgehoben.

The Day After Tomorrow (2021)

Die Schulspeisung ist vegan und glutenfrei. Wesentlichstes Thema im Leistungskurs: „Wie grille ich eine Möhre ohne CO2-Ausstoß“. Der Freitag ist endlich schulfrei und heißt aus diesem Gurnd ab jetzt offiziell Frei-Tag. Buntesgesundheitsminister Jens Spahn hat erfolgreich die Impflicht für Flüchtlinge eingeführt und damit das Problem der Integration gelöst. Geimpft wird mit deutschen Genen, die aus Anti(fa)-Körpern der AfD gewonnen wurden. Impfverweigerer kommen in ein Umerziehungslager, dass von Alice Weidel geleitet wird. Der Name des Umerziehungsprogramms lautet: „Widerworte: Gedanken über Deutschland“.

Mindesthirn für alle macht Probleme

The Day After Tomorrow (2021)Arbeitsministerin Analena Baerbock führt das Ministerium für Arbeit und Soziales an. Statt „Bedingungsloses Mindesthirn für alle“, gibt es jetzt ein „Bedingungsloses Grundeinkommen“. Dieses wurde seit Jahren von den Abgeordneten des Buntestages auf Herz und Nieren getestet. Parteiübergreifend konnte festgestellt werden, dass es funktioniert. Auch Abgeordnete, die tatsächlich arbeiteten, erhielten das Grundeinkommen ganz selbstverständlich. In der vorgelegten Studie zum „Bedingungslosen Grundeinkommen“ lautete der Arbeitsbegriff hierfür: „Diäten für alle“.

Es ist endlich geschafft. Die ganze Welt blickt neidvoll auf Deutschland. Die UNO stellte das Jahr 2021 unter die Losung: „Am deutschen Wesen mag die Welt genesen“.

The Day After Tomorrow (2021)
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

3 Kommentare

  1. 2021. Sehr lustig geschrieben! Aber meißt kommt es schlimmer, und öfter als man denkt.
    Die hauen jeden Tag neue Kaliber raus, daß "Volle Deckung!" vermutlich bald nicht mehr ausreicht.

    Rosa Zone für Drogen-Dealer, weil die Justiz machtlos ist. What´s next? Pinke Zone für Vergewaltigung? Graue für´s Messern? Rote Zone für´s Schächten von Zoo-Tieren?

    Toni Hofreiter: "Stellen Sie mir keine Fragen, auf die ich Ihnen mangels Sachkenntnis keine rationale Antwort geben kann." Drollig war, daß er dennoch eine Antwort gegeben hat: "Suchen Sie sich die Antwort bei denen, die ohnehin das berichten, was ich behaupte." Hääh?

    In dem traurigen Zusammenhang auch lesenswert: Geolitico.

    Meine Güte, was ist das hier bloß für ein Saustall geworden…Katastrophe.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*