Chinas Sieg bei jedem US/Iran-Konflikt gesichert

James Kennedy (antikrieg)

Das Ergebnis eines US-Krieges mit dem Iran ist ebenso vorhersehbar wie das Ergebnis des Blockbusters Titanic von 1997. Das große Staatsschiff landet auf dem Meeresgrund – alles andere ist nur ein kleines Drama.

Das Obige ist kein verzweifelter Schrei nach Vorsicht oder Pragmatismus. Es basiert auf der Tatsache, dass unser Militär zu 100 Prozent auf China angewiesen ist, wenn es um kritische Technologiemetalle, Legierungen, Magnete, Granate und andere postoxide Materialien Seltener Erden geht.

China setzt auf iranisches Öl und hat deutlich signalisiert, dass es sich den US-Sanktionen gegen den Iran widersetzen wird. China hat auch kürzlich signalisiert, dass es sich auf einen möglicherweise langwierigen Handelskrieg einlässt.

Ein US-Krieg mit dem Iran wird Chinas ohnehin schon mächtige Handelswaffe der Seltenen Erden in einen atomaren Endschlag verwandeln. Die Vorenthaltung dieser Materialien würde nicht nur unser Militär während eines Konflikts neutralisieren, sondern auch jeden Automobil- und Flugzeughersteller in den USA aus dem Verkehr ziehen. Die Abschaltungen würden die Überreste unserer Elektronik- und Umwelttechnikindustrie umfassen. Es gäbe Kündigungsschreiben von Küste zu Küste. China würde die globale Nachfragelücke schließen. Kurz gesagt, es würde die wenige verbliebene Glut unserer bereits verkrüppelten Wirtschaft auslöschen.

Wenn Sie denken, dass die USA „strategische Lagerbestände“ für diese Materialien haben – denken Sie noch einmal nach. Die USA verkauften 1996 alle diese Materialien. Nach wiederholten Warnungen genehmigte der Kongress den Rückkauf einiger seltener Oxide von Seltenen Erden und Dysprosium, von denen keines direkt für unsere Rüstungsindustrie von Nutzen ist. Ein Bericht des GAO (Government Accounting Office – US-Rechnungshof) aus dem Jahr 2016 besagt, dass diese Materialien eine Wertschöpfungskette „außerhalb der Vereinigten Staaten“ (sprich: China) durchlaufen müssen, bevor sie von unserer Verteidigungsindustrie verwendet werden können. In einem früheren Bericht schätzte der GAO, dass es 15 Jahre dauern könnte, bis die USA eine heimische Wertschöpfungskette für Seltene Erden aufbauen.





Die kombinierte globale Produktion von nicht-chinesischen Seltenerdmetallen, Legierungen, Magneten und anderen Postoxidmaterialien macht weniger als 30 Prozent des japanischen Inlandsbedarfs aus. Japan kontrolliert mindestens 95 Prozent der weltweiten nicht-chinesischen Produktion. Japan ist ebenfalls abhängig vom iranischen Öl und wird seine Wirtschaft nicht abschalten, um unseren militärischen Abenteuerdrang gegenüber dem Iran zu unterstützen.

Um die Dinge in eine faktenbasierte historische Perspektive zu stellen, haben die USA kurz nach der Einleitung ihrer Militäraktion in Syrien ihren globalen Bestand an „intelligenten Bomben“, einem von vielen Seltenen Erden abhängigen Waffensystemen, die vom US-Militär und unseren NATO-Partnern verwendet werden, fast vollständig aufgebraucht. Jeder US/Iran-Konflikt würde die syrische Aktion wie routinemäßige Zielübungen aussehen lassen. Sobald diese Waffen verbraucht sind, können sie nur ersetzt werden, wenn China beschließt, uns diese kritischen Materialien zu verkaufen.

Die syrische Aktion legt nahe, dass selbst eine begrenzte Aktion im Iran die US-Waffenbestände in nur wenigen Monaten vollständig erschöpfen würde.

China ist das einzige Land der Welt, das in der Lage ist, die für unsere Rüstungsindustrie und unsere Wirtschaft benötigten Materialien zu produzieren: Es gibt keine Alternativen.

Folglich hat China erheblichen Einfluss, wenn nicht gar Kontrolle über das Endergebnis dieses potenziellen Konflikts, und es wird mit Sicherheit in der Lage sein, die Bedingungen für die Beendigung dieses Handelsstreits festzulegen. Das ist unser Titanic-Moment in der Geschichte.

Wird uns diese Regierung, der Kongress, unsere Militärkommandanten oder die amerikanische Öffentlichkeit erlauben, das sinkende Schiff des Krieges mit dem Iran zu besteigen?

Ist die Selbstzerstörung unserer Nation bereits in das Drehbuch geschrieben?

Chinas Sieg bei jedem US/Iran-Konflikt gesichert
9 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

27 Kommentare

  1. Hat Nord Korea nicht auch massig Seltene Erden und noch mehr wichtige Bodenschätze? Ist Trump deshalb an dem Land dran, um die Abhängigkeit dbzgl. von China etwas zu neutralisieren?

    •  USrael nimmt alles, was sie kriegen können!

      Es geht, in der Tat, um die (letzten) Ressourcen der Erde …

       Eigentlich, ging es nie um etwas anderes!

      Es sei denn, um den augenblicklichen Gewinn!

      • Und genau deswegen wird es niemals Frieden auf der Erde geben. Anstatt gerade mit den Ressourcen eines jeden Landes friedlich Handel zu treiben, hauen die sich immerwieder die Köpfe ein. Geben und nehmen ist da nicht gefragt. Da gilt nur nehmen und bestimmen. Wieso verhängt eigentlich niemand mal Sanktionen gegen die USA?

        • Niemals Frieden?

          Wir werden sehen!

           Dennoch ist es so, egal was man uns darüber zu verkaufen versucht, es in diesem "dritten Reich", zwangsweise, um nichts anderes ging! Das war dann, knallharter, kakulatorischer, zinsbehafteter, Zwang, den es durchzusetzen galt!  Unabhängig von jeglichen ideologischen Obliegenheiten! 🙂

           Das ist ja die eigentliche Kunst! Im ideologischen Gewand daherkommend, seinen Profit, seine Gier, seine Erfolgssucht, sein Ego, zu befriedigen! 🙂

          • Jaja…das Geld macht die Kriege. Nicht die Menschen. In jedem zerschrotteten Land wird anschließend eine Zentralbank installiert, die Kredite (in Dollar) zum Wiederaufbau vergibt. Schon sind alle abhängig gemacht, wie der Junkie von der Nadel.
            Meines Wissens nach hat das alte Ägypten nie Krieg geführt. Also eine Hochkultur.
            Die Chinesen auch nicht, die Russen nicht, der Iran nicht. Außer um sich zu verteidigen, aber nie um zu erobern. Da sieht man was für Schwachköpfe in den USA sitzen.
            Land of the free! Alle Büffel und Indianer masakriert und auch noch stolz drauf. Mit dieser Wild-West-Manier überziehen sie den ganzen Planeten wie ein Virus. Ich hasse sie. Und ich glaube viele andere Menschen auch. Irgendwann wird es Frieden geben, doch, ganz sicher. Wenn diese Sauzucht endlich bankrott gegangen oder von der Erde getilgt worden ist.
            In der heutigen/unseren Zeit (man denke in Jahrhunderten) der größte Parasit.

            • Der amerikanische Kontinent ist von außen praktisch uneinnehmenbar, was auch nie eine auswärtige Macht in der Neuzeit versucht hat.  Der letzte war Kaiser Maximilian von Mexiko, der an der US-Unterstützung des Benito Juarez scheiterte und erschossen wurde.  Warum haben die Amis überall Militärbasen und geben fast eine Trillion Dollar für ihre "Verteidigung" aus?  Man sieht wieder, wie wir mit dem Wort "Verteidigung" vorsätzlich betrogen werden, um uns hinsichtlich des Wortes "Krieg" zu verwirren.

              Die Amis geben nur soviel Geld fürs Militär aus, um die ganze Welt zu beherrschen!  Ob es ihnen gelingt, auch Rußland und China endgültig zu unterwerfen, ist derzeit ungewiß:

              https://bibeltext.com/l12/job/38.htm

              "8Wer hat das Meer mit Türen verschlossen, da es herausbrach wie aus Mutterleib,
              9da ich's mit Wolken kleidete und in Dunkel einwickelte wie in Windeln,
              10da ich ihm den Lauf brach mit meinem Damm und setzte ihm Riegel und Türen
              11und sprach: "Bis hierher sollst du kommen und nicht weiter; hier sollen sich legen deine stolzen Wellen!"?

              Unsere Vasallenregierung, die den externen Mächten zuliebe die Homogenität unserer Bevölkerung opferte, um diesen Mächten zu ermöglichen, bei uns gegebenenfalls Zwietracht zu sähen, ist einigermaßen konsterniert, daß sie sich in dem aufkommenden Streit nicht so leicht hündisch auf die US-Seite positionieren kann.

            • Zulu,

              Aus Ihren Worten entnehme ich das auch Sie ein Opfer des oeffentlichen Schulsystems gewesen sind. Es ist wirklich eine Tragoedie immer wieder erfahren zu muessen, wie Heute noch massenhaft Geschichtsluegen die unter der Aufsicht der Etablierten finanziert, diktiert, in so genannte 'Geschichtsbuecher' dargelegt und in den  vergangenen sechs Generationen in die Koepfe programmiert wurden weiterhin geglaubt werden. 

              Da sind also die boesen europaeischen Auswanderer ( Englaender, Franzosen, Schotten, Irlander, Norweger, Schweden, Daenen, Hollaender, Finlaender, Belgier, Deutsche, Schweizer, Oesterreicher, Polen, Italiener, Spanier, Portugiesen ) an die Ostkueste des Nord Amerikanischen Kontinents angekommen, und haben spaeter mit ihrer Wild West Manier  (  Hollywood Filme lassen gruessen)  alle einheimischen Indianerstaemme samt Bueffelherden niedergemetzelt und ausgerottet. Diese Europaeische weisse Brut und ihre Eroberungslust ( ?), die heutigen Buerger der 'Vereinigten Staaten von Amerika', sowie franzoesisch Kanada (Quebec)  Englisch Kanada ( Ontario, Manitoba, Saskatchewan, Alberta, British Columbia,). 

              Weiter gehts mit den boesen spanischen Eroberern die sich Zentral Amerika nachdem sie die einheimischen, sogenannten friedliebenden Aztek und Inkas ( regelmaessige Abschlachtung von Menschenopfer fuer die Goetter)  bekriegt, abgeschlachtet und sich das Gold sowie die jungen Frauen unter den Nagel gerissen haben, das heutige Mexiko, Guatemala, Belize, Honduras, Nicaragua, Costa Rica. 

              Weiter gehts mit Sued Amerika und seine Inseln im Norden, erobert, aufgeteilt und besiedelt durch die Spanier, Portugiesen, Franzosen ( alle franz. Inseln sind besiedelt mit Schwarze, ehemalige Sklaven).

              Braziliens offizielle Sprache ist Portugiesisch, der Rest Spanisch. 

              Die Chinesen, Mongolen, Russen ( Rus, Vangarier), die Iraner (ehem. Persien), Aegypter, haben also nie einen Krieg gefuehrt?

              Die Nationalen Staatsbuechereien in o. A. Laender bieten dem Besucher einen Reichtum an ueberlieferte Geschichtsmaterialien die einem Augen und Ohren oeffnet.  

               Nach der Ermordung des amerikanischen Praesidenten, Abraham Lincoln ( durch British MI6 und Anhaenger einer gewissen Loge) haben die Parasiten der Menschheit einen weiteren Schachzug zur Eroberung Amerikas vollbracht.  Mit der Ermordung von Praesident McKinley sowie Praesident Garfield, wurde der Weg der Parasiten weiterhin geebnet. Der von langer Hand geplante Boersenkrach 1908 riss einen grossen Teil der  hartarbeitenden US Buerger in die Armut und darunter. 1913 etablierten die Parasiten ihren Erfolg durch den groessten Schachzug, naemlich den gesetzwidrigen 'Federal Reserve', und damit die Kontrolle ueber die Vereinigten Staaten. Seit dem Zeitpunkt geht es mit den Vereinigten Staaten bergab. 

              Durch  gemeine, hinterlistige Manipulationen, Unterwanderung gezielte Gehirnwasche, falsche Propaganden, Luegen, das sich die Balken biegen, Hetze, Aufstachelungen, Angriffe, Ermordungen, etc. hat man nicht nur das Deutsche Volk sondern auch die amerikanische Bevoelkerung, deren Vorvaeter und Muetter eureopaeischer Abstammung ( Weisse) sind, auf das wiederlichste und niedertraechtigste hintergangen und gegeneinander ausgespielt. 57 Millionen US Buerger sind Deutscher Herkunft. Die Irlaender fuehren mit erster Stelle. Unser DNA veraendert sich nicht durch Auswanderung in ein anderes Land. Die US Buerger haben tagtaeglich mit genau den gleichen Problemen zu kaempfen wie Europa, Australien, und Kanada. Das marxistisch/bolschewistisch/faschistisch/communistische  Antifa Geschwuer ( dank der globalistischen Finanzierer) treibt sein Unwesen 24/7.     

              Ihr Hass, Lieber Zulu, sollte sich nicht gegen den amerikanischen Durchschnittsbuerger sondern gegen diejenige richten, die die Voelker seit Jahrtausende immer wieder gegeneinander aufpeitschen und gegeneinander in nicht endende, geplante Kriege hetzt. Was wir Heute, zum zig-wiederholten Male, in Europa, USA, Kanada und  weltweit mitverfolgen und erleben sind die Machenschaften der Illuminaten und ihre Zweigstellen wie z. B. die Internationale juedische Hochfinanz, skrupellose Monopolgeier, der europaeische Hochadel nebst seine Verwandten und Verbindungen weltweit, organisierte Religionen, Hochgradfreimaurer, globalistische Mega Korporationen, Bilderberger, Die Trilaterale Kommission, CFR, Rat der 13, Rothschild Tribunal (RT), Rat der 33, Das Komittee der 300, Skull & Bones, The Round Table, Club of Rome, Die UNO, IAS,  etc. etc. Folge der Blutlinie, folge dem Geld, und Sie werden immer wieder bei der gleichen Clique ankommen. 

              Die Grossen werden auhoeren zu herrschen, wenn die Kleinen aufhoeren zu kriechen.  ( Friedrich von Schiller)

              Die Sauzucht, die Viren sind nicht unter dem US Buerger zu suchen, sondern unter jene die ich erwaehnt habe. Die Mitglieder dieser Organisationen haben kein Problem die Menschen zu opfern. Sie arbeiten alle fuer das gleiche Ziel,  haben sich ueber die Menschen gesetzt und sehen in diese nicht mehr als ein Fussvolk. Es geht diesen Egoisten nur um ihr eigenes Wohl.  

              Materieller Wachstum ist nicht fuer immer, so wir wie ihn in den vergangenen 200 Jahren erlebt haben. Der kommende wirtschaftliche Zusammenbruch wird jedes Land, jeden Buerger ohne Ausnahme treffen except die Clique, die sich wie bereits in der Vergangenheit immer darauf vorbereitet hat. Diese warten nur auf das Signal um sich dann in ihr sicheres Domizil abzusetzen. 

                

               

                

                        

               

               

              • Dann habe ich mich mißverständlich ausgedrückt, werte Freifrau.
                Selbstverständlich hasse ich nicht die Amerikaner per se, sondern die genannten Verbindungen dahinter, über die ich glaube ich ausreichend im Bilde bin.
                Ja, trotz einer vergifteten Schulbildung, das ist richtig.

                Die Amerikaner (als ausführendes Organ/Organisation der Zionisten) sind damals auch in den Krieg gezogen, weil ihnen erzählt wurde die Deutschen würden Kinder fressen, Saddam lässt Kinder aus Brutkästen auf den Boden schmeißen und hat zudem noch Massenvernichtungswaffen. Assad wirft mit "Fassbomben", eine Erfindung der Amerikaner selbst damals in Vietnam. Die glauben das!
                Und laufen damit los.

                Und DAS werfe ich ihnen vor. Habe mit genug Amerikanern zu tun gehabt…das wollen sie alles nicht hören. Sie sind dumm. Dumm gemacht worden. Ich wurde als Nazi beschimpft, weil ich sagte, Amerika führt überall Krieg, obwohl es selbst noch nie angegriffen wurde. Wie kann man darauf stolz sein? Sie hinterfragen nichts. Einer dachte Hitler sei immer noch unser Kanzler. Meiner Ex-Freundin wollten sie erklären wie elektrisches Licht funktioniert und hier Wasser aus der Wand kommt, wenn man dran dreht. Sie wissen teilweise nichtmal wo die Länder liegen die sie einäschern, im Namen der Freiheit und Demokratie. Katastrophe.

                Im Prinzip hasse ich niemanden, so war das nicht gemeint. Nur er muß sich schon selbst seiner als würdig erweisen. Sonst verdient jemand keinen Respekt. Da das amerikanische Volk diese Gräultaten über den Planeten bis heute zulässt, und anscheinend auch noch "proud" darauf ist…naja, und so weiter. Ich halte sie für dämlich, weltfremd; ihr Ereignishorizont endet entweder an der West- oder Ostküste, oder sie werden am Fallschirm irgendwo auf der Welt abgeworfen und heulen hinterher rum weil zwei Beine abgerissen worden sind.

                Aber dafür werden sie zu Hause geehrt & feierlich beklatscht. Veterans-Day oder vor Hockey-Spielen rollen (Rollstuhl) sie auf´s Eis und bekommen eine Medaille. Die Helden von einst. Kampfjets überfliegen die pompöse Superbowl-Show, Hurray! Unten an der Tribüne kann man gleich bei der Army unterschreiben, weil man mit beschränkter Kognitivität sowieso keinen anderen Job findet. Nee…mit denen kann ich nix anfangen, tut mir leid. Ich werde niemals einen Fuß auf dieses Land setzen…auch wenn ich die Landschaft gerne mal gesehen hätte. Aber dafür gibt´s ja Naturfilme, und die sind meißtens recht unpolitisch. 🙂

                LG Zulu

                • Zulu, da kann ich Dir ruhigen Gewissens zustimmen. Teilweise wissen sie noch nicht einmal den Unterschied zwischen Austria und Australia. Manchmal denke ich, sie werden noch dümmer gehalten als wir, damit sie nicht verstehen, was ihre "Regierungen" so treiben. Allerdings gibt es auch dort langsam viele Aufgewachte dank Internet.

                  • Jaja…die haben Fluorid bereits im Trinkwasser. Oder Fracking-Chemie.
                    Der ganze Zucker macht den Rest. Dadurch werden sie zwangsläufig dumm. Verkalkt die Zirbeldrüse. Die Amerikaner sollen genauso vernichtet werden wie alle anderen auch.
                    Den Plan darüber hatten wir ja leider bereits gestern im Programm. yes

              • Na ich weiß nicht?

                 Die Deutschen haften doch auch heute noch an ihrer "Schuld"? Die nimmt doch auch niemand in Schutz gegenüber den "Verbrechen" ihrer ehemaligen Regierungen?

                 Ob dem gemeinen amerikanischen Bürger jemals ein Entzionisierungsprogramm oder ähnliches drohen wird?

              • Lieber Zulu, 

                In meinem ersten Kommentar habe ich einige Namen der Uebeltaeter die auf internationale Ebene flungieren aufgefuehrt. Die Liste dieser Gruppen und ihre Verbindungen laesst sich in beliebiger Laenge weiterfuehren. Die Geschichte der Menschheit ist bestueckt mit Luegenpropaganden, Kriegsgreuel, und Unterjochung der Voelker gegenueber den damaligen wie heutigen Regierenden. Sie haben ein paar US Amerikaner kennen gelernt, nicht auf US Boden sondern Uebersee, und ich vermute US Militaer Personal, ein paar US Buerger die im zivielen Bereich arbeiten. Durch diese Begegnungen haben Sie sich dadurch Ihre eigene Meinung gebildet. Vollkommen logisch, denn Sie haben mit einem ganz kleinen Bruchteil Bekanntschaft gemacht.  

                Hier muss ich Sie, und andere leider enttaeuschen. Um sich ein klares Bild von anderen Voelkern oder Nationen machen zu koennen, ist es leider notwendig in diese fuer eine gewisse Zeit zu leben und zu arbeiten. Erste Einblicke in das tatsaechlich taegliche Geschehen erfaehrt der interessierte bereits mit einem Visa von 6 Monate Aufenthalt. Informationen sind bei jedem Konsulat erhaeltlich. 

                Weiter gehts. Die luegenhafte Propagandamaschine der zionistisch kontrollierten Medien haben nach 9/11 nicht nur die Augen der US Buerger geoeffnet, es hat dazu beigetragen das Millionen von US Buerger sich von den Kriegstreibern abgewendet und diese bis Heute boykottieren. Und es geht weiterhin bergab. Das loeschen von Apps in den Handys ist ueberall zu beobachten. Eine beachtliche Zahl von frusttierte US Buerger haben ihre gutbezahlte Arbeit an den Nagel gehaengt, den Grosstaedten den Ruecken gekehrt, und sind in die Landschaftsgebiete gezogen, um dort wieder anzufangen, wo ihre Urgrosseltern und Grosseltern gelebt und die Erde bearbeitet haben. Arbeit in Harmonie mit der Natur macht wirklich Frei.

                Was die aelteren US Veteranen betrifft, die in ihren Abendstunden noch ein paar Auszeichnungen durch den von der Hochfinanz kontrollierten, militaerisch, industriellen Konzern erhaelt sehe ich mit Verstaendnis, denn diese Geschoepfe, werden letztendlich vor ihrer eigenen Vergangenheit stehen und in ihren letzten Stunden des erdlichen Daseins hoffentlich erkennen, welche Lehren sie in diesem Leben bezogen haben, um nicht die gleichen Fehler in ihrem naechsten Leben zu wiederholen.  

                Die geschichtlichen Luegen ueber das Deutsche Volk erreichen immer mehr das Licht, und der Tag rueckt immer naeher, wenn das Deutsche Volk weltweit von einer aufgezwungenen Schuld fuer etwas das es nicht getan hat FREIGESPROCHEN, und die wirklichen Taeter vor dem kommenden, voelkischen Weltgericht stehen und sich verantworten muessen. Sie haben ihren Rundgang durch Voelkermord und nichtendende Kriege auf alle Kontinente durchgefuehrt, darum werden sie in keinem Land unterschlupf finden. Auch nicht in ihren unterirdischen Bungalows. 

                Wir koennen die Vergangenheit nicht aendern, was wir aber alle koennen, ist, von der Vergangenheit lernen, unseren Horizont oeffnen, Selbstverantwortung fuer alles was wir in unserem Leben getan haben und weiterhin tun, und durch diese Einstellung Disziplin und positive Kraft auftanken und staerken, sich fuer einsetzen, und dadurch immer mehr Bruecken bauen. Unsere Einstellung in Gedanken, Gefuehl (Herz) reflektiert sich in unserem Umfeld wie ein Spiegel. 

                Ihnen, Lieber Zulu, wuensche ich eine liebe, ehrliche, treue, und heimatliebende Germanin, die sich mit Ihnen auf gleicher Wellenlaenge bewegt und die Ihnen zur der Seite steht, wenn es auf biegen und brechen geht.   

                Wuensche Ihnen alles erdenklich Gute, FG 

                 

                   

                    

                • " Sie haben ihren Rundgang durch Voelkermord und nichtendende Kriege auf alle Kontinente durchgefuehrt, …"

                  Ich gehe davon aus, daß damit die anderen gemeint sind?

                  " Selbstverantwortung fuer alles was wir in unserem Leben getan haben und weiterhin tun, und durch diese Einstellung Disziplin und positive Kraft auftanken und staerken, sich fuer einsetzen, und dadurch immer mehr Bruecken bauen. Unsere Einstellung in Gedanken, Gefuehl (Herz) reflektiert sich in unserem Umfeld wie ein Spiegel.  "

                   Diese Gedanken sprechen auch mir durchaus aus dem Herzen, aber, das ändert an dem Sinnen derer, "deren Listen man beliebig verlängern könnte" was?

                   Wir können allenfalls in direkter Umgebung "spiegeln"! Ob das ausreicht, gegenüber globalen Strebungen?  Ich glaube nicht!

                • Werte Freifrau,
                  ich weiß zwar jetzt nicht so ganz genau worauf Sie hinaus wollen…kommen Sie evtl. selbst aus den USA wegen der fehlenden Umlaute? Möchte Niemandem zu nahe treten.

                  Ja, es hatte meißtens beruflich mit Militär´s zu tun, auch im zivilen Bereich, aber auch online (Fernkurs Webdesign, Videochats, Second-Life, SlingBox) habe ich jahrelange Freundschaften mit AmerikanerInnen geführt & gepflegt. Meine beiden Brüder haben dort studiert und Eishockey gespielt, zwei meiner Ex-Freundinnen auch (Soccer & Rettungsschwimmerin) und haben mir ihrerseits Erfahrungen geschildert.

                  An meiner Schule damals hatten wir ein Pilotprojekt, Geschichte und Erdkunde auf Englisch. (Sport wurde auch versucht, aber das war Mist). Dort waren auch Austauschschüler aus den USA.

                  Sicher ist es richtig, daß man ein Land selbst bereisen sollte bevor man ein Urteil abgibt. Der Meinung bin ich auch und darum reise ich sehr gerne mit meinen Bussen umher. Aber ich denke, meine Erfahrungen sind hier zur Meinungsbildung ausreichend. Waren ja auch gute Leute dabei, so ist das nicht. Nur dieses aufgesetzt-Oberflächliche, über-freundliche, trotzdem Naive kam schon sehr häufig vor.

                  Naja, und teilweise eben auch ungebildet und etwas selten dämlich. Vielleicht liegt das auch an der Sprache? Deutsch, Russisch, Finnisch haben die meißten Worte. "You know, it´s like, kind of…" wird ganz oft verwendet. Hamm die kein Wort für!

                  Dann nach Checkliste arbeiten zu müßen…entweder ich weiß was ich tue oder nicht! Und dieser ganze Mist wie Schutzbrillen-Tragepflicht…das kommt alles von da drüben. Hier lernt man entweder aus angeborenem Selbstschutz oder spätestens im 1. Lehrjahr wann man eine Brille aufsetzt. Nun ist es anzuwendende Dauerpflicht in vielen Betrieben, obwohl überhaupt keine Gefahr besteht! US-amerikanischer Dünnsinn. Rübergeschwappt.

                  Ja, was soll ich sonst noch sagen? Wiegesagt, habe meine Meinung über die und gut. Mehr ins Detail darf ich leider nicht gehen; ich unterliege der Schweigepflicht. Hätte gerne noch mehr Geschichten auf Lager.

                  Es gibt eben Länder, da muß man nicht hin. So gerne ich mir mal den Yosemite oder das Art-Deco-Viertel in Florida anschauen würde. Nur allein schon am Flughafen wie ein Schwerbrecher fotographiert und durchleuchtet zu werden? Nei danke.
                  Dann fahr´ ich lieber in Harz. 🙂

                  Danke noch für Ihre Wünsche! Ihnen auch stets alles Gute.
                  Gesundheit ist immer das Wichtigste, natürlich auch geistige, und sollte parallel zu den ganzen Globalisten-Schweinereien gehegt, gepflegt, und sogar ausgebaut werden. Nutzen wir die Zeit auf Erden sinnvoll.

                  LG Zulu

                    • Zulu,

                       wenn Du soo weitermachst, nehme ich alles zurück, was ich je über Dich verlautbaren ließ!!!

                       Du Flachlandindianer hast doch Null Ahnung, wie schön es bei uns ist!  Die Sprache! Ha! 

                       Zugegebenermaßen, die Landschaft ist schöner, wie auch die Mädle! 😉

                       Wobei, so eine blonde Deern …

                    • Das war ein Witz, Jürgen. Türlich! Meine Brüder wohnen doch da unten, falls Region Augsburg noch zu Schwaben zählt?
                      Toll zum Rennradfahren oder Wandern.

                      In Stuttgart haben wir alte Bekannte, und vor 2 oder 3 Jahren war ich erst wieder da…wo es so doll geregnet hat.
                      Super Urlaub. Nur im Matsch gestanden, Markise abgebrochen, zwei andere Wohnmobile aus dem Schlamm gezogen. Auto sah aus wie Sau.
                      Es war wirklich sehr schön, ja.

                  • 23.05.2019

                    Die Amerikaner waren zu meiner Zeit – als Austauschschüler vor 55 Jahren – extrem nationalistisch.  Jeden Morgen zu Schulbeginn die Hand ans Herz halten und herunterbeten:  

                    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

                    https://de.wikipedia.org/wiki/Pledge_of_Allegiance

                    "Pledge of Allegiance (englisch Treueschwur) ist ein in den Vereinigten Staaten übliches Treue-Gelöbnis gegenüber der Nation und der Flagge der Vereinigten Staaten. ('allegiance' ist eine Vokabel mit vielen Bedeutungsnuancen bzw. -facetten; es bedeutet Gefolgschaft, Gehorsam, Loyalität, Untertanentreue, Zugehörigkeitsgefühl). Es wird normalerweise gemeinsam und einstimmig bei öffentlichen Veranstaltungen geleistet. Vor allem in öffentlichen Schulen ist der Treueschwur oft Bestandteil des gemeinsamen Morgenrituals."

                    Ob dieses Gelöbnis bei den amerikanischen Juden ernst gemeint ist, halte ich eher für zweifelhaft;  denn ihr echt gemeintes Gelöbnis dürfte überwiegend und allein nur ihrem Volk dienen.  Und man kann bekanntlich nicht zwei Herren dienen, was man an ihrer zionistischen Politik in den USA seit eh und je sieht!

                    Dieser extreme Nationalismus beinhaltet natürlich auch die Abwertung der anderen Völker, dient vielleicht auch  der Kompensation eines Minderwertigkeitskomplexes, weil es sich um eine ziemlich bastardisierte Rassenmischung handelt.  Aber an irgendeinem Vorfahren muß man sich doch orientieren, etwa Trump an seiner schottischen Mutter, die vermutlich auch stur war, und nicht an seinem rein deutschstämmigen Vater.

                    Da die hauptsächlich jüdische Presse die Einzigartigkeit der Amerikaner ununterbrochen pflegt, ist es unmöglich den Amerikanern Vorhaltungen wegen ihrer eigenen historischen Verbrechen zu machen.  Meine amerikanische Mutter Shirley Putnam D. hatte ihren ersten Mann als Flieger im Pazifik verloren.  Wiewohl ich damals nicht so durchgeblickt habe, wäre es unmöglich gewesen ihr zu sagen, daß Roosevelt seine eigene Flotte in Pearl Harbor nicht warnte, um den Zweiten Weltkrieg zu entfesseln.  Mein amerikanischer Vater George Bradford D. war ein kluger und guter Mensch, der nach dem Mittagessen seine Frau und ihre drei Töchter den Abwasch machen ließ, während er sich mit mir eine Stunde lang unterhielt und mir sinnvolle Lebensweisheiten vermittelte.  Bei den Männern seiner Familie war der Name Bradford üblich, benannt nach einem der ersten Gouverneure von Massachusetts.  Ich erinnere mich noch mit welcher frustrierten Miene er über die undankbaren Lateinamerikaner sprach.  Die ständigen gewalttätigen Einmischungen der USA sind ihm offensichtlich gar nicht aufgefallen:

                    http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Wirsing_USA_1943.pdf

                    Meiner Meinung nach muß der extreme Nationalismus der Amerikaner und seine damit einhergehende Borniertheit zu einem schweren Katzenjammer führen, wenn die USA einmal nicht überall mehr siegreich sind und zu schweren Aggressionen führen.  Die Frage ist auch, ob eine schwere Wirtschaftskrise die zweifelsohne bestehenden Rassengegensätze zum Ausbruch kommen lassen werden.  Denn die WASPs (white anglo-saxon protestants) mischen sich bekanntlich nicht so gut wie die Franzosen und Italiener.  Und ihrer Ehre dürfte die Gemeinschafts- bzw. Gruppenehe, aus denen die Schwarzen entstanden sind, widersprechen.  

                    http://universal_lexikon.deacademic.com/83263/Gemeinschaftsehe

                    • Jürgen II, vielleicht führt das jetzt zu weit und ich liege völlig daneben. Aber ist es nicht so, daß die fanatischsten Faschisten damals nach USA übergesiedelt sind, um dort ihre Ideologie fortzuleben? Auszubreiten & zu etablieren?

                      Das Marine Corps will keine Soldaten, es will Killer! (frei aus Stanley Kubrick´s Film "Full Metal Jacket"). Dolle Doktrin.

                      Wenn man das Thema "Flüchtlinge" heute betrachtet, sieht es doch nicht anders aus. Es sind immer die Geisteskranken, Schwerverbrecher, Diebe und Betrüger, die ein Land verlassen haben oder mußten. Wie damals die Immigration in die USA. Dort war genug Platz zum austoben, ebenso Australien. Beide Auswanderungswellen/bzw. Gefangenentransporte verliefen sogar ziemlich parallel. Kein großes Wunder was am Ende dann bei rauskommt, oder? Mischpoke.

                      Und da schließt sich bei mir immer wieder der ewige Kreis:
                      Nur der Mensch selbst bekommt sich kaputt. Da ist er fleißig dabei. Es muß ein Naturgesetz sein, was unsichtbar über die Artenvielfalt des Planeten wacht. Wir haben keine natürlichen Feinde, also schlachten wir uns gegenseitig. Wir wären intelligent genug dies zu verhindern/zu steuern.

                      Tun wir aber nicht. Wieso? Weshalb? Warum?

                  • Nun, wenn Du Dich weiterhin so gut hältst?

                     120 Jahre an Lebensalter oder so, das sollte eigentlich reichen?

                    Da findet sich bestimmt einer, der Dir das ausrechnen kann? cheeky

    • Siehst Du, Jürgen? Das meinte ich.
      Versteht doch kein Alien, der sein Raumschiff hier erfolgreich landen will. 😛

      Aber es ist schon lustig in Deutschland rumzureisen. Im Osten bin ich auch sehr gerne.
      Die schwätzeln wieder völlig anders. Dort heißt es "aufwaschen" statt "abwaschen". Höö?
      Warum datt denn? Kommt das von Polieren? Aufpolieren, abpolieren?

      Das ist schon spannend. Sprecht ihr in Natura eigentlich alle Eure…entschuldigung… krassen Dialekte (der hessische Hase z.B.?) und nur hier wird auf Krampf Hochdeutsch getibbelt? Das würde mich an dieser Stelle mal interessieren.

      In Norwegen haben sie aufgrund der unterschiedlichen Dialekte hinter jedem Hügel eigens eine neue Sprache einführen müßen (Nynorsrk), und trotzdem reden manche nur in englisch miteinander.
      Verstehen sich sonst nicht, sind aber alles Norweger. Ha!

      "Kiek", sä de Katten, kaaks in 'n Pott, dor krech 's einen mit 'n Schleif an 'n Kopp!
      ["Schau", sagte die Katze, sah in den Topf, da bekam sie was mit der Suppenkelle an den Kopf]

      • Na gut; Aliens verstehen vermutlich auch kein Platt?  🙂

         In Natura, ist die Muttersprache natürlich der entsprechende Dialekt! Das wird wohl überall so sein? Außer man hat keinen oder vermeidet ihn zwanghaft.

         Wobei wir in der Schule schon auch "Schriftdeutsch" lernen!  😉 Also für mich ist es deutlich einfacher Deutsch zu schreiben wie Schwäbisch, wegen der vielen Laute und Dehnungen, die die Tastatur einfach nicht hergibt! Und da ich als Kind sehr viel gelesen habe …

         Meine Frau (Stuttgarterin) hat mit den Kindern und jetzt mit den Enkeln immer "Schriftdeutsch" gesprochen. Alles läßt sich freilich nicht unterdrücken … und es wurde auch immer sehr viel vorgelesen; Gaanz wichtig! Nicht nur, daß es die Phantasie anregt, es macht auch mit der Sprache vertraut!

         Und da die beiden Kleinen jetzt auf dem Dorf aufwachsen, bekommen sie von beidem etwas ab. Und das ist auch gut so.

        • Klar Jürgen. Gehört zur Heimat eben dazu. Wäre auch schade wenn nicht.
          Und "zweisprachig" aufzuwachsen ist wirklich gut für die Phantasie.
          Außerdem entstehen durch die regionalen Unterschiede immer witzige Dialoge oder Situationen.

          In Bayern wurde ich mal für einen Japaner gehalten.
          Morgens früh noch völlig zerknittert (Schlitzaugen) zum Bäcker rein und Moin gesagt.
          "Ohh…you´re from Japan? Welcome!" Hääh? Nee, von der Küste.

          Oder mit meiner Schwägerin einkaufen…sie wollte unbedingt ne Tafel Schokolade noch.
          Sind wir nach Hause, Einkauf ausgepackt…und ich hab ihre Tafel gleich griffbereit auf die große Fensterbank im Wohnzimmer gelegt.
          "Des dorschft fei net moach´n gell, fängt noan´zm Barzeln!" Hääh?
          "Ja mei, oder wie soagt´s ihr, wenn Schokolade weich wird??"
          Die Schokolade wird weich. Haha, wir haben uns weggeschmissen!

          Und einmal im Leben Oktoberfest. Katastrophe. Nie wieder. Kulturschock 100.
          "Oah, da schau her, a Muschelschubser! Kommt´s er vom AM OSTSEE, har har har!"  Ja, dafür sind wir aber auch nicht alle miteinander verwandt. Wenn Zenzi & Ziegen-Peter heiraten sind sie immer noch Bruder und Schwester. Oha…cheeky

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*