Wacht endlich auf! – Konferenz von 2019 enthüllt, dass es keine Impfstoff-“Wissenschaft” gibt

“Vertraut auf die Wissenschaft”, wurde uns gesagt. Im Dezember 2019, drei Monate vor Beginn der Coronavirus-Psy-Operation, traf sich die WHO mit Big Pharma, um ihr Impfstoffgeschäft zu besprechen. Die Konferenz zeigte, dass Ärzte nur vorgeben, mit “Autorität” zu sprechen, wenn sie die Parteilinie nachplappern, dass Impfstoffe “sicher” und “wirksam” sind. Die “Wissenschaft”, die Impfstoffe unterstützt, ist weit davon entfernt, “festzustehen”, sie existiert einfach NICHT, und das ist absolut schockierend.

Das Folgende ist eine Zusammenfassung des obigen Videoberichts von DEL BIGTREE.

 

von Patrick O’Carroll (henrymakow.com)

Im Dezember 2019, noch vor dem Einsatz des völkermörderischen COVID JAB, traf sich der Globale Impfstoff-“Sicherheits”-Gipfel in Genf-Schweiz, um den peinlichen Zustand seines Mord-durch-Impfstoff-Geschäfts zu besprechen und durch verbesserte “Kommunikation” “Vertrauen” in die angebliche “Sicherheit” und “Wirksamkeit” von Impfstoffen aufzubauen.

Am 3. Dezember 2019 sprach Prof. Heidi Larson PhD, links, auf dem Global Vaccine “Safety” Summit in Genf-Schweiz und ließ drei gewaltige Bomben platzen.

1) “Die andere Sache, die ein Trend und ein Problem ist, ist nicht nur das Vertrauen in die Anbieter, sondern das Vertrauen in die Gesundheitsdienstleister. Wir haben ein sehr wackeliges Gesundheitspersonal, das anfängt, Impfstoffe und deren Sicherheit in Frage zu stellen. Das ist ein großes Problem, denn der Gesundheitsdienstleister ist immer noch die Person, der man am meisten vertraut … und wenn wir das verlieren, haben wir ein Problem”.

Bereits im Dezember 2019 zeigte sich die UN-Gesundheitsorganisation (WHO) besorgt und beunruhigt darüber, dass viele Ärzte jegliches Vertrauen in Impfstoffe verloren hatten. Und das war noch vor dem Einsatz des COVID JAB.

Weiter sagte Larson: “Im Medizinstudium kann man froh sein, wenn man einen halben Tag über Impfstoffe lernt, ganz zu schweigen davon, dass man mit all dem auf dem Laufenden bleibt”.

Dies beweist, dass Ärzte nur vorgeben, mit “Autorität” zu sprechen, wenn sie die Parteilinie nachplappern, dass Impfstoffe “sicher” und “wirksam” sind.

Prof. Heidi Larson ließ dann eine dritte große Bombe platzen, die zeigte, dass die “Wissenschaft”, die die Impfstoffe stützt, in Wirklichkeit nicht “feststeht”, sondern dass sie noch gar nicht existiert:  “Man kann nicht die gleiche alte Wissenschaft neu verwenden, um sie besser klingen zu lassen, wenn man nicht über die Wissenschaft verfügt, die für das neue Problem relevant ist. Wir müssen also viel mehr in die Sicherheitswissenschaft investieren.

Prof. Heidi Larson ermahnte ihre geizigen Big-Pharma-Mafia-Bosse, nicht genug in “Kommunikation” zu investieren (sie meint das offensichtlich als Codewort für Propaganda), weil die “Sicherheit” und “Wirksamkeit” von Impfstoffen eine Lüge sei, die die meisten Ärzte an der Front nicht einmal mehr glauben.

Die Direktorin des Vaccine Research Office der FDA, Dr. Marion Gruber MD, die gerade wegen ihrer Opposition gegen Auffrischungsimpfungen zurückgetreten ist, sagte, dass die Pharmaindustrie damit beginnen sollte, Risikomanagement als NEUE MASSNAHME für Impfstoffe einzuführen.

Ist es nicht erschreckend zu erfahren, dass die Big Pharma-Mafia daran dachte, einige grundlegende Sicherheitsmaßnahmen einzuführen, die sie bisher nicht kannte? Dies ist das Äquivalent zu einer Fluggesellschaft, die plötzlich auf die “brillante Idee” kommt, ein Flugzeug zu testen, das bereits Passagiere kommerziell über den Atlantik fliegt.

Wir können davon ausgehen, dass, wenn eine Regierung angemessene Sicherheitsmaßnahmen fordern würde, die Big Pharma-Mafia einfach Lobby-Gelder einsetzen würde, um Marionettenspieler zu bestechen, damit solche Forderungen “still und leise verschwinden”.

Weiter sagte der Koordinator der WHO-Initiative für Impfstoffforschung Dr. Martin Howell Friede: “Wenn Sie die Verwendung eines Adjuvans vermeiden können, tun Sie das bitte; wenn Sie ein Adjuvans verwenden, verwenden Sie bitte eines, das sich in der Vergangenheit als sicher erwiesen hat; andernfalls denken Sie sehr sorgfältig nach”.

Adjuvantien ermöglichen die Massenproduktion von Impfstoffen, denn in der ursprünglichen Geschichte der Impfstoffe ging es zwar darum, dass der medizinische Betrüger Edward Jenner einem achtjährigen Kind kranken Kuhfladen injizierte, aber es wurde nie darüber gesprochen, wie man den kranken Kuhfladen im Impfstoff frisch oder “sicher” hält, indem man ein verlässliches “Haltbarkeitsdatum” ein paar Monate später ermöglicht.

Die Big-Pharma-Mafia löste dieses spezielle “Problem”, indem sie den Impfstoff mit Nano-Metallen wie Nano-Aluminium und Nano-Quecksilber versetzte, die so konzipiert sind, dass sie schnell die Blut-Hirn-Schranke überwinden und dem Opfer Autismus (bei einem Kind) oder eine Krankheit des kognitiven Verfalls wie die Alzheimer-Krankheit (bei einem Erwachsenen) bescheren.

Dr. Martin Howell Friede riet seinen Big-Pharma-Mafia-Bossen, nur Adjuvantien zu verwenden, mit denen sie in der Vergangenheit in den meisten Fällen davongekommen waren. Schließlich weiß jeder, dass die Big-Pharma-Mafia, sollte es jemals jemandem gelingen, zu beweisen, dass ein Opfer durch den betreffenden Impfstoff an Alzheimer oder Autismus erkrankt ist, einige bestimmte Personen entschädigen und diese Entschädigungsansprüche als Kosten des “Geschäfts” abschreiben kann (das betreffende Geschäft ist Mord durch Impfung).

Dr. Steven Evans, Professor für Pharmako-Epidemiologie, sagte anschließend: “Es scheint mir nicht unerwartet zu sein, dass Adjuvantien die Häufigkeit von unerwünschten Wirkungen vervielfachen, die mit dem Antigen in Verbindung stehen, aber aufgrund mangelnder statistischer Aussagekraft in den ursprünglichen Studien möglicherweise nicht erkannt wurden”.

Das bedeutet, dass die Big-Pharma-Mafia einräumt, dass Adjuvantien unerwünschte Wirkungen im menschlichen Körper hervorrufen können (einschließlich Autismus, Autoimmunkrankheiten, Alzheimer), dass dies aber nie richtig erkannt wurde, weil die Big-Pharma-Mafia nur an Profit und nicht an Sicherheit interessiert ist.

Studien sind derzeit “gut” darin, lokale Ereignisse wie Schmerzen im Arm oder den plötzlichen Tod des injizierten Opfers zu erkennen, aber sie sind lausig darin, systemische oder langfristige Ereignisse zu erkennen.

Als Nächstes ließ Dr. Steven Evans die Bemerkung fallen: “Wir müssen erst einmal verstehen, wie diese Dinge [Adjuvantien] wirken, damit wir ihre Plausibilität beurteilen können”.

Erweckt die Tatsache, dass die Big-Pharma-Mafia nicht einmal weiß, wie Adjuvantien funktionieren, Vertrauen in das weltweite “Gesundheits”-System?

Hier bestätigt die Big Pharma Mafia, dass es KEINE richtigen Studien über Adjuvantien gibt.

Nächste Bemerkung: Dr. David Kaslow: “Es ist ein echtes Rätsel … die richtige [Studien-]Größe zu finden … mit der Tyrannei der kleinen Zahlen umzugehen …”.

Damit will er sagen, dass es besser ist, eine kleinere Studiengröße von, sagen wir, hundert Opfern zu haben, weil eine große Größe von Tausenden von Opfern die “Tyrannei der horrend großen Zahl” von Nebenwirkungen mit sich bringen könnte.

Er ließ noch eine weitere Bombe platzen, indem er auf ein neues “Profitcenter” hinwies, das auf schwangere Frauen und ihre Föten abzielt: “Ich denke, dass eine Investition in diese epidemiologische Grundlage von entscheidender Bedeutung sein wird, wenn wir nicht wollen, dass einige unserer Impfstoffe für die Immunisierung von Müttern entgleisen, wenn sie in ressourcenarmen Gebieten eingesetzt werden”.

Dies zeigt erneut, dass die Big-Pharma-Mafia einfach keine Ahnung von den Auswirkungen von Impfstoffen auf Föten oder schwangere Frauen hat, weil keine Daten vorliegen. Darüber hinaus bedeutet der Euphemismus “mütterliche Immunisierung” viel eher, dass die Erde gegen Neugeborene immunisiert wird, als dass er irgendetwas mit dem “Schutz” von Menschen zu tun hat.

Als nächstes zeigte sich der Nigerianer Dr. Bassey Okposen sehr beunruhigt über die unglaubliche Inkompetenz, die er bei den versammelten “Experten” feststellte, so dass er sich entschloss zu fragen, welche Art von unerwünschten Kreuzreaktionen zwischen verschiedenen Antigenen, Adjuvantien und Konservierungsstoffen zu erwarten sind, wenn Impfstoffe verschiedener Hersteller derselben Person verabreicht werden, und ob es umfassende Studien über solche unerwünschten Kreuzreaktionen gibt.

Darauf gibt der “Fachmann” Dr. Robert Chen eine sehr langatmige Antwort für die Big Pharma Mafia, die sich wie folgt zusammenfassen lässt: “Wir können Ihre Fragen nicht beantworten, weil wir noch viele Daten benötigen, um mit der Beantwortung der von Ihnen gestellten Fragen beginnen zu können”.

Es gibt also wieder einmal KEINE DATEN und keine Studien, die Kreuzreaktionen oder Kreuzwirkungen aufgrund von Impfstoffen verschiedener Hersteller mit unterschiedlichen Adjuvantien, Konservierungsstoffen und Antigenen abdecken. Und dies beweist einmal mehr, dass die “Wissenschaft”, die hinter den Impfstoffen steht, schlichtweg NICHT EXISTIERT.

Schließlich erzählte die WHO-Chefwissenschaftlerin Dr. Soumya Swaminathan einen fröhlichen Werbespot, in dem sie die “robusten” Impfstoff-“Sicherheitssysteme” erläuterte, die es dem “Gesundheitspersonal” und den “Experten” ermöglichen, “sofort” auf etwaige Probleme zu “reagieren”.

In dem “fröhlichen Werbespot” wird jedoch nicht erwähnt, wie “Gesundheitspersonal” und “Experten” “sofort” “reagieren”, wenn das Impfopfer an einer unerwünschten Reaktion stirbt, wie es seit der Einführung von COVID JAB millionenfach geschehen ist.

Und um dem Ganzen noch einen Hauch von krankhaftem Humor zu verleihen, wird als nächstes Dr. Soumya Swaminathan gezeigt, wie sie den “Experten” erklärt, dass die WHO einfach KEIN Überwachungssystem hat, um die Sicherheit zu kontrollieren. Und das ist auch gut so, denn es bedeutet, dass die WHO genau das tut, wofür sie geschaffen wurde, nämlich so viele Menschen auf der Welt wie möglich durch Impfungen zu ermorden, um die Bevölkerung für das zionistische Freimaurerprojekt namens Agenda 21 zu kontrollieren.

EINES DER DINGE, DIE DEL BIGTREE NICHT ERWÄHNT, IST, WIE SCHULDBEWUSST ALLE BIG-PHARMA-MAFIA-VERBRECHER AUSSEHEN, WÄHREND IHRE KOLLEGEN SPRECHEN. VIELLEICHT WERDEN SIE GENAUSO AUSSEHEN, WENN NÜRNBERG 2.0 ENDLICH FÜR DIE GANZE GROSSE PHARMA-MAFIA UND ALL DIE “EXPERTEN” KOMMT, DIE DEN ÄRZTEN BEFOHLEN HABEN, DIE GLEICHE GEFÄLSCHTE PARTEILINIE NACHZUPLAPPERN, DASS IMPFSTOFFE “SICHER” UND “WIRKSAM” SEIEN (WIRKSAM BEIM VÖLKERMORD, MEINTEN SIE NUR).

Ich bin mir sicher, dass es Sie beruhigt, dass all diese kriminellen Schwachköpfe für die “Gesundheit” der Welt verantwortlich sind und dass sie letztendlich ihre Big-Pharma-Mafia-Bosse beraten, wie sie mehr Geld mit Ihrer “Gesundheit” machen können.

https://www.henrymakow.com/2021/10/who-admitted-indifference-to-safety.html?_ga=2.260953732.823980424.1634362439-872700446.1597227851

(Visited 1.155 times, 1 visits today)
Wacht endlich auf! – Konferenz von 2019 enthüllt, dass es keine Impfstoff-“Wissenschaft” gibt
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

13 Kommentare

  1. Zitat

    Täuschung

    Ende November 2021 wird die C-Injektions-Sterberate so hoch sein, dass sie wieder verlängern werden!

    Die C-Injektionstoten werden sie wieder einer „neuen“ Corona-Variante anhängen!

    Also freut Euch nicht zu früh,
    Glaubt BILD & Spahn-Fer-KILL nicht!

    Freut Euch, wenn überhaupt, erst wenn sie die PANDEMISCHE LAGE tatsächlich beenden!

    Diese BILDSCHLAGZEILE ist nur eine weitere BERUHIGUNGSPILLE, die das Volk ins 3. Jahr Corona-Fake-Plandemie führen soll!

    https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/nach-19-monaten-spahn-corona-notstand-in-deutschland-endet-77993714.bildMobile.html

    • „Ende November 2021 wird die C-Injektions-Sterberate so hoch sein, dass sie wieder verlängern werden!“

      Und die Impfung = experimentelle Genbehandlung wird rund um den Globus heiss empfohlen oder diktiert. Dass der Grossteil der Covid-Gestorbenen schon vollständig geimpft war, wird wohlweislich verschwiegen. Dies weil daraus zu entnehmen wäre, dass die angebliche Impfung absolut nicht die gewünschte Wirkung – nämlich eine Immunität – hervorruft, sondern den Tod winken lässt. Viel Vergnügen auf der Reise ins Jenseits.

  2. Mir ist bewußt, dass die meisten Menschen keinen wirklichen Gottglauben haben und davon nichts wissen wollen. Trotzdem versuche ich, solange es noch möglich ist, die Menschen „aufzuwecken“ und zur Umkehr zu bewegen.

    Was hier auf Erden geschieht, ist schon in der Bibel beschrieben – die sog. „Endzeit“. Zum drüber sinnieren: fogy-wirbelwind.de

    Man braucht zwar keine weltliche Religion, aber den Lebendigen Gott braucht man – ansonsten geht man verloren und wird keinen Frieden finden.
    Nicht auf Erden, nicht in der Ewigkeit.

    Der Glaube an den Lebendigen Gott gibt einem auch die Kraft, diese immer mehr satanisch entartende Erdenwelt zu ertragen – ohne Gott, geht nichts.

    Macht euren Frieden mit Gott im „stillen Kämmerlein“, tut Buße und bekennt aufrichtig eure Sünden bei Christos, legt eure Sünden vor sein Kreuz, sündigt nicht mehr.

    ER ist der Weg, die Wahrheit und das Leben.
    Wer es noch nicht tat, kehre um.

    • Da mache ich nicht mit!
      Ich pfeiffe auf den „lebendigen Gott“ und sündige lieber heiter weiter.
      Man lebt ja nur einmal und Gott gibts nicht.
      Der ist nur ein Hirngespinst.
      Er existiert nur in Euren Köpfen!

      • Es sinniert der Mensch, über Zweck und Leben,
        ersprießlich´ Antwort ist ihm, nicht gegeben!

        Der eine glaubt, an jenes und dies,
        hofft gar, auf ein Paradies!

        Der andere, ohne Verdrießen,
        möchte lieber das Heute genießen!

        Wer Recht hat, ist es nicht egal?
        Jeder Glaube ist letzlich, legal!

        Respekt sei dem anderen gezollt,
        solange er uns damit, nicht überrollt!

        Die Wissenschaft hat festgestellt,
        daß zu Glauben, uns am Leben hält.

        Deshalb das Angebot, ist wahrlich groß,
        und jedes findet, seinen Schoß!

        Die Antwort, ohne jeglichen Verdruß,
        zeigt sich erst, an des Lebens Schluß!

        • Wundervoll, lieber Jürgen!

          Wie es scheint hast du die Lust an der Dichtung für dich entdeckt…und es steht dir ausgezeichnet!
          Weiter so!

          • Ich kann da legen mich nicht fest,
            aber, I will do, my very best!

            Gedanken in Worte zu bringen, ist allein schon schwer,
            in Reimform zu präsentieren, um so mehr!

            Die Lust könnte hier werden zur Last,
            deshalb reime ich auch nur, wenn es passt!

            Gleichwohl; wenn bescheid´ne Kunst honoriert,
            da fühle ich mich doch pläsiert!

            Ich danke Dir daher, für Deine guten Worte!
            Werde also weiter Reimen, an diesem Orte. 🙂

  3. Ich schätze mal, die Menschenexperimente laufen wohl schon viel länger, als wir erahnen können. Man braucht doch nur die Beipackzettel aller Medikamente ansehen. Nach dem Motto, wir haben darauf hingewiesen und übernehmen deshalb keinerlei Haftung. Das ist genau so, wie mit dem „Kleingedruckten“ überall. Die meisten Menschen lesen es aber nicht. Alte Menschen schon gar nicht, weil es oftmals so kleingedruckt ist, dass sie es gar nicht lesen können. Wieso gibt es denn so viele verschiedene Medikamente für einen Bedarfsfall? Weil die Pharmamafia alle daran verdienen wollen und jeder sein eigenes Mittelchen zusammenpanscht. Besonders ältere Menschen sind davon betroffen, weil sie wegen jedem Wehwehchen zum Doktor laufen und vollstes Vertrauen haben, was der Arzt erzählt. Nach jedem Besuch kommen sie mit einem neuen Rezept nachhause. So geschehen bei meinem Vater, der zum Schluss sage und schreibe 12 verschiedene Medikamente am Tag einnehmen sollte. Das eine, gegen die Nebenwirkung eines anderen. So drehte sich die Spirale bis zu 12 Tablettenpäckchen. Und er war kein Einzelfall. Bei der Wohnungsauflösung der Oma fanden wir eine ganze Küchenschublade voller Medikamentenpäckchen. Oma ging gerne zum Doktor, weil es dort immer die schönen Zeitschriften gab und man Menschen traf, mit denen man quatschen konnte. Eine ganze Schublade voll, obwohl Oma nur Diabetes hatte und sonst nichts. So, was die „Impfstoffe“ betrifft. Impfstoffe sind ein gutes Geschäft, da gibt es keine Beipackzettel zu lesen, sondern nur einen Piks. Man muß darauf vertrauen, was der Arzt erzählt, weil es nicht nachprüfbar ist. Zumindest nicht für die älteren Menschen, die kein Internet haben. Jüngere könnten versuchen sich zu informieren, tun es aber auch nur selten. Das zeigt die hohe Impfbereitschaft bei Corona. Und genau auf dieses Urvertrauen, oder die Informationsfaulheit, setzt die Pharmamafia.

  4. Vertraut auf die Gerichte und die „Demokratie „, hieß es EBENFALLS

    Oh Überraschung:

    Der ERSTE Senat des BVerfG stellt fest, dass der ZWEITE (Harbarth, Ex-CDU-MdB und Chef der Judikative / des BVerfG) trotz Abendessen mit Merkel (CDU, Exekutivchefin und Kanzlerin der Partei der Mehrheitsfraktion CDU) im Kanzleramt mit einschlägigen Vorträgen in Sachen BevSchGesetz / InfSchG NICHT befangen ist…

    !!!!!!!!!!
    Übrigens liegen gegen die Änderungen zum InfSchG von 2020/21, die ein Dutzend Grundrechte für Millionen Deutsche einschränken, inzwischen über 200 Eilanträge (und 400 Klagen) vor – von denen Harbarth bis heute NICHT EINEN befürwortet hat, obwohl selbstredend Eile / Dringlichkeit geboten wäre!
    Urteile im Sinne der Kläger nach Jahren des Liegenlassens vielleicht 2023 sind aber schlicht nichts mehr wert, da dann irreversibler Schaden an unseren Körpern, unseren Arbeitsplätzen sowie an der Psyche und Physis unserer Kinder und der Wirtschaft entstanden sein wird!

    => Den Deutschen wird ihr Recht auf Recht(ssprechung) verwehrt!

    *********
    „Erfolgloser Befangenheitsantrag im Verfahren zu Vorschriften des Vierten Bevölkerungsschutzgesetzes (‚Bundesnotbremse‘)
    Pressemitteilung Nr. 90/2021 vom 18. Oktober 2021“

    https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2021/bvg21-090.html

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*