Deutschland ging es ohne Angie gut

Die deutsche Industrie hat im Februar überraschend den stärksten Auftragseinbruch seit mehr als zwei Jahren erlitten. Das Neugeschäft schrumpfte vor allem wegen der schwachen Auslandsnachfrage um 4,2 Prozent zum Vormonat, wie das Bundeswirtschaftsministerium am Donnerstag mitteilte.

Von der Agentur Reuters befragte Ökonomen hatten hingegen mit einem Zuwachs von 0,3 Prozent gerechnet. Bereits im Januar waren die Aufträge um 2,1 Prozent zurückgegangen.

>>>Mehr zum Thema: Siemens erhält Großauftrag in Brasilien<<<

„Im Februar waren in den meisten Wirtschaftsbereichen sowohl aus dem Inland als auch aus dem Ausland weniger Bestellungen zu verzeichnen”, erklärte das Ministerium.

„In den kommenden Monaten ist insbesondere wegen fehlender Auslandsnachfrage weiterhin mit einer verhaltenen Industriekonjunktur zu rechnen”, hieß es.

Ökonomen zeigten sich von der Abwärtsdynamik überrascht.

>>> Weiterlesen bei sputniknews

Ach, die Ökonomen sind überrascht? Vermutlich sind es die systemtreuen Ökonomen. Wir sind jedenfalls nicht überrascht. Immerhin war in letzter Zeit zu lesen:

Ifo: Stimmung der deutschen Exporteure bricht ein

Schwache Weltkonjunktur: Chinas Außenhandel bricht ein

ifo Weltwirtschaftsklima bricht weiter ein

Und was machen jetzt die unfähigen Polit-Darsteller, die uns die vielen „Fachkräfte“ geschenkt haben? Sie machen weiter wie bisher, weil sie von nix eine Ahnung haben. Außer, wie man am besten auf Kosten der Steuerzahler seine eigenen Taschen füllt.

Einige Vorschläge unsererseits:

  • Raus aus der EU, dem Euro und aus der Nato. Das erspart Deutschland schon mal weit über 30 Mrd. Euro
  • Abschaffung aller politischer Parteien
  • Nur eine zentrake Krankenkasse, in der ALLE einzahlen (Sonderwünsche nur mit hoheren Beiträgen möglich)
  • Keine Steuern für Bruttoeinkünfte von unter 30.000 Euro jährlich

Diese Liste darf von den Lesern gerne weitergeführt werden. Auch gerne unter Heureka.

(Visited 18 times, 1 visits today)
Deutschland ging es ohne Angie gut
9 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

118 Kommentare

  1. Nur eine zentrale Krankenkasse? 

    Solange die Pharmakonzerne bestimmen, was die Ärzte lernen und womit sie heilen, wäre dies eine weitere Profitmaximierung für diese Drogenmafia. Ich selbst bin vor 18 Jahren aus der kranken Kasse ausgestiegen und habe mich mit anderen in der Solidargemeinschaft Artabana zusammengeschlossen. Funktioniert gut, und stärkt die Eigenverantwortung für die Gesundheit. Ob ich mich von Chefarzt oder Schamane behandeln lassen will, bestimme ich, nicht die "Kasse". 

    • Oh, das interessiert mich, Elisabeth! Wie kommt man aus der gesetzlichen Kasse raus, und wie wird Deine Alternative von Arbeitgebern anerkannt? Zahlt man dadurch mehr? Werden Gelbe-Scheine ausgedruckt? Irgendwelche Hürden? Artabana…muß ich mal gockeln…

      LG Zulu

        • Ist mehr als eine Ergänzung, die meisten sind voll drin, aber wenn man aus seiner alten KK nicht rauskommt, kann mann so eine Solidargemeinschaft als Ergänzung nehmen. 

      • Das ist seit 2007 schwierig, die wollen einen festhalten, weil sie verantwortlich gemacht werden. Als Selbständiger schafft man es am ehesten, als Arbeitnehmer ist das unmöglich. 

    •  Freilich nur eine Krankenkasse! Was denn sonst?

       Sie gehört in des Staates Hand, weil die Gesundheit, wie seine sonstige Unversehrtheit, die einzige Aufgabe ist, die ein Staat gegenüber seinem Volk haben kann!

       Daß damit nicht ein Verwaltungskonstrukt derzeitiger Prägung gemeint sein kann, dürfte klar sein. Mit allen seinen Ausprägungen wie diverse lobbys …

    • "medicus curat deus sanat" ( Latin)  Der Arzt kurriert, Gott heilt!

      Besucht die kleinen Buecherlaeden oder Ramschlaeden, Tante Emma Laeden und Flohmaerkte, dort findet man die besten Buecher aus Omi und Uromis Zeiten ueber Gesundheit ano dazumal, Heilpraktiker, Chiropraktiker, altbewerte Vorbeugungen durch Heilkraeuter,  Behandlungen und Therapien.

      Anstatt importierte Nahrung ( tropische Fruechte, auslaendisches Gemuese) und gewisse Lebensmittel aus dem Ausland ( Asien, Afrika, Sued Amerika) zu kaufen, ist es wieder angebracht  sich  mit Einheimischer Nahrung die in unseren vier Jahreszeiten erhaeltlich sind vertraut zu machen. Die einheimische Nahrung ist ein wichtiger Faktor unserer Gesundheit, denn sie verbindet uns direkt mit unserer natuerlichen heimischen Umgebung ( Erde, Wald, Flur, Felder, Wiesen). Wieder Garten anlegen, selber anpflanzen, Kraeuterkaesten am Fenster und Balkon, mit Familie oder Freunde einen Schrebergarten draussen vor der Stadt oder in der  nahegelegenen Landschaft aneignen oder mieten und gemeinsam  anbauen. Auch bei unabhaengige Klein- Bauernfamilien kann man sich ein Stueckchen Erde pachten und einen Garten anlegen. Wieder lernen wie man fuer den Winter einmacht. Einmachglaeser und Anleitung gibt es in Gartengeschaefte  und ueber das Internet.

      Unterstuetzt unsere  Deutschen Kleinbetriebe, Einheimische, und Kleinbauerfamilien anstatt die Grossfirmen. Bietet eure Arbeitshilfe am Wochenende beim Bauer an, lohnt sich. Ein wirklich schoenes Gefuehl wenn im  Sommer die ersten Fruechte oder Gemuese geerntet wird. Man lernt dabei, und kann je nach season frisches Gemuese, Fruechte, frische Eier, hausgemachten Kaese oder Wuerst mit nachhause bringen. 

         

      • @Gabriele

        Wenn man so lebt, braucht man im Idealfall überhaupt keinen Arzt, behaupte ich mal. Denn das von Dir zitierte göttliche Part selbst tritt omnipräsent zu Tage. Ich versuche möglichst so zu leben, denn es tut mir seit Kindesbeinen einfach gut. Bin zwar jeden Monat beim Arzt, aber nur wegen dem Gelben Zettel, haha! Krank war ich seit Jahren nicht.

        Habe auch beim Vaddi mein kleines Feld, beim Bauern helfe ich mit (dort gibt´s dann Eier) und auf´m Balkon meine diversen Züchtungen. Wie Du es beschreibst…es macht einfach Spaß dies wachsen zu sehen & irgendwann zu ernten.

        Oder auch nicht: Dieses Jahr will ich Ahorn-Bonsais ranziehen…3 Keimlinge sind bisher gekommen…wollen mal sehen:) Aber die Freude ist immer da, man ist draußen im Licht, und wenn dann auch noch das Eichkätzle wieder vorbeikommt sind das schöne Momente.

        Tut der Gesundheit sicher keinen Abbruch, sich möglichst viel in der Natur aufzuhalten.

      • Sowas würde mich auf die Idee bringen, einen Bauerntauschmarkt ins Leben zu rufen. Jeder bringt mit, was er zum tauschen hat. Funktioniert wahrscheinlich aber nur auf dem Land. Als Beispiel:

        Ich habe einen Stand mit selbsgemachter Marmelade und lasse mir diese durch andere Nahrungsmittel, welche ich benötige, bezahlen. Meine Marmelade ist weg und mein Korb ist jetzt voll mit einem selbsgebackenen Brot, Eier, Radieschen usw. Oder ich habe selbsgezogene Radieschen und "kaufe" mir dafür selbstgemachten Käse.

        Wetten, das solche Märkte niemals genehmigt werden würden.

        • Oh doch, die gibt es, Angsthase! Jedenfalls hier bei uns. Sind ja privat organisiert, wer muß das genehmigen? Tauschmärkte, und auch die Tauschboxen (legst was rein; nimmst was raus) in der Stadt wurden immer mehr die letzten jahre. Durch das Gegockel zu Artabana bin ich hier auf einen lokalen Menschen gestoßen, den ich bisher noch nicht kannte.
          Dabei wohnt er gleich um die Ecke: http://www.integrale-politik.org/

          Es braucht halt immer nur jemanden, der mal losgeht!
          Man darf sich wundern wie viele doch gern folgen würden…

          • Zulu, ich meinte einen großen Bauerntauschmarkt. Sowas muß genehmigt werden. Zumindest bei uns kann man nicht einfach so irgendwo seine Marktstände aufbauen.

            • Das wird, hierzulande, nirgendwo so sein!  🙂

              Aber, unter der Hand ist vieles möglich! Tausche Lebensmittel gegen Lebensmittel oder auch gegen Arbeit. Warum denn nicht?

              Es ist alles nur eine Frage der gegenseitigen "Wertschätzung"!

              • Es gibt Tauschringe in ganz Deutschland, wo man Dienstleistungen und Waren untereinander tauschen kann. Bei uns in Münster ist das z.B. der Lowi (Lokale Wirtschaftsinitiative), als e.V. organisiert. Infos, Gesuche, Angebote per Email oder Daueranzeige. Bin schon lange und gerne dabei. 

                    • Eher nicht! 🙂

                      Da sind die behördlichen Hürden deutlich höher gehängt, was die Zulassung einer Veranstaltung, als solches, und die Gebühren dafür betrifft. Es steht und fällt alles mit der Gemeinnützigkeit! 😉

            • An Angsthase:

              Es muss nicht ein grosser Markt sein. Grossmaerkte sind mit den Grosskonzernen auf die gleiche Stufe zu stellen. Ein lokaler Markt ist am besten geeignet wenn er in Kleiner oder Mittlere Groesse von in der Naehe wohnende Buerger etabliert wird. Dafuer benoetigt keiner eine Lizenz. Lizensen sind geschaffen worden damit der Staat immer wieder durch Gebuehren und Steuern abzocken kann. Ein Staat hat noch nie etwas produziert. Deutschland sowie seine Nachbarlaender sind leider mit viel zu viele Beamten bestueckt, die auf Kosten der Buerger ein gesaettigtes und gesichertes Leben mit garantierten Pensionen und Renten leben. Ich spreche von persoehnlichen Erfahrungen. Habe 1977 meine Beamtenlaufbahn an den Nagel gehaengt und bin meinen eigenen Weg gegangen. Habe es nie bereut. 

              In den USA z.B. lebt die Amische Bevoelkerung genau nach diesem Prinzip. Sie sind die besten Bauern und Handwerker die man sich vorstellen kann, und es wird nichts verschwendet. Alles geschieht durch Austausch ( Barder) und in Bargeldzahlungen. Sie haben keine Kreditkarten, und keine Bankkonten. Eigenherstellungen beruhen sich auf 95%, Reparaturen und Aufarbeitungen von Materialien ist wirklich einmalig. Eine Woche in der Naehe einer Amischen Siedlung oder Landwirtschaft und dem Besucher werden die Augen geoeffnet. Man braucht nicht religioes zu sein um zu lernen und zu verstehen, und es in eigene Taten umzusetzen.

              Ich empfehle jedem sich von dem Konzept das alles immer gleich Gross sein muss abzunablen. In Kleinen, unabhaengigen und mittleren liegt die Qualitaet, der persoehnliche Austausch zwischen Menschen, und bessere Kommunikation wenn Probleme untereinander geloesst werden muessen. Nehmen wir die Grosskonzerne etwas genauer unter die Lupe, wird einem immer wieder klar was diese Riessen so alles verstecken. Es ist die reinste Profitgier und gegenseitige Machtkonkurenz die den ehrlichen Landwirt, und zigtausende von Kleinherstellern, Familienbetriebe regelrecht erdruecken und in den vergangenen Jahrzehnten in den Bankkrott getrieben haben. Und die Banken haben kraeftig an dieser Zerstoerung mitgemacht indem sie die eigentlichen Produzierer und Hersteller mit Krediten und  hohen Zinseszinsen liquidiert haben. 

              Die Amische Bevoelkerung hat weder Banken, Kreditkarten, noch Schecks. Alles flungiert unter ihnen selbst. 

                  

    • Auch die Chinesen brauchen Käufer.

      Unendliches Wachstum…jährlich 2-3%…diese Markt-basierte/von der Politik verkaufte Illusion kann es gar nicht geben. Irgendwann ist selbst der fetteste Kunde nun mal gesättigt. Ist doch logisch, oder wer kauft sich jedes Jahr neue Schuhe oder ein neues Auto. Das versuchen sie zu kompensieren, indem Produkte absichtlich kaputtgehen, wie Drucker oder Fernseher. Handy´s kann man plötzlich nicht mehr "updaten", obwohl sie erst 2 Jahre alt sind. Computerprogramme werden nicht mehr unterstützt; man braucht jetzt ein neues Betriebssystem usw.

      Die Ökonomen sind überrascht, daß wir evtl. doch noch etwas mitdenken? In Wirklichkeit schwimmen ihnen doch nur die Pfründe davon. Kann nur jedem raten: Kauft und hortet altes Zeug! Datt hält wenigstens, das hatte noch Qualität. Das olle Röhrenradio von Opa aus den 50´ern funktioniert heute noch, während der blöde Samsung Fernseher nach 2 Jahren bereits implodiert ist.

      Kann doch alles nicht wahr sein. Aber anscheinend soll man treuer Samsung-Kunde bleiben…?

      "Oh, Ersatzteile gibt´s dafür nicht mehr. Ist ja schon 2 Jahre alt."
      "Für den Drucker gibt´s auch keine Tinten-Patronen mehr, ist ja schon 3 Jahre alt."
      "Wie? Iphone 4? Nein, nein…das ist ja zig Generationen zurück! Da funktioniert gar nix mehr heutzutage."
      Katastrophe.

      • Tja Zulu,

         wie schaffe ich Wachstum? In dem ich die Halbwertszeit der Produkte herabsetze! Recyclingfirmen müssen ja schließlich auch leben!  cheeky

         Wir haben uns mal einen Trockner angeschafft, mit Wärmerückgewinnung. So ein Scheiß! Was ich den geputzt und gespült habe … heute haben wir wieder so ein Uralt-Billigmodell, da kann man zwei Temperaturen und die Zeit einstellen. Und der läuft und läuft …

        • Hihi…oder Klasse AAA+ Waschmaschinen. Da verstopft auch alles; viel zu wenig Durchsatz. Und sie halten von 12 bis Mittag. Meine Boschi ist jetzt bald 15 Jahre in meinem Besitz, aber schon viel älter. Vom Gebrauchthändler, für 150€. Generalüberholt, also wie neu. Nein, eigentlich besser als neu, denn er hat mir gezeigt, wie die Industrie absichtlich 800U/min Kugellager verbaut, obwohl die Kiste mit 1400U/min schleudert! Alles Beschiß. 

          • Da habe ich auch ein gutes Beispiel. Wir haben mal unsere Spülmaschine reparieren lassen, weil nichts mehr ging. Der Monteur hat die Seitenwand aufgeschraubt und so einen Plastikeinsatz rausgeholt, wo das Spülwasser durchläuft. Ich habe da zugeschaut, weil mich sowas interessiert. Das Ding ist mit so filigranen Gängen durchsetzt, dass es sich unweigerlich nach einiger Zeit nur durch die Fettablagerungen, welche ja durch den vorgelagerten Sieb für Grobes durchgehen, zusetzt. Das bekommt man durch nichts freigespült, weil zu viele Ecken und Kurven drin sind, wo sich alles festsetzt. Es mußte für 150 € komplett ausgetauscht werden. Ich bin mir sicher, man könnte sowas auch unkomplizierter bauen. Aber dann hält es eben zu lange. Mich hat es nur erstaunt, wie man so etwas überhaupt bauen kann.

      • Zulu,

        dass das Zeugs heute schneller kaputt geht, hat nicht nur den Zweck der Umsatzsteigerung. Alle Geräte funtionieren irgendwann nur noch elektronisch und sind dann "smart". Das Ziel ist das komplette Smarthome, dass dann nur noch über ein entsprechendes "Handy" zu steuern ist. Und so ganz "nebenbei" hat das alles noch die Funtion der Totalüberwachung. Vor den Samsung-TV`s ist schon gewarnt worden. Wenn diese eine Sprachsteuerung haben und eine Kamera, internetkompatibel sind, können die unbemerkt durch einen Impuls über das Handy aktiviert werden, ohne dass man davon weiß. Und schon wird man gefilmt oder abgehört. Das Gleiche gilt für die Handy`s und Computer. Da wird so eine Spyware in irgendwelche, von allen benötigten, Apps oder Aktualisierungen eingebaut.

        Woher stammt denn das ganze Zeug wie Internet? Aus dem militärischen Bereich. Schau Dir nur FB an. Das war vorher Lifelog, ein militärisches Spionageprogramm, das, als es "abgeschaltet" wurde gleich am nächsten Tag von FB übernommen wurde. Oder das hochgelobte G5 das jetzt kommen soll. Das ist eigentlich eine "militärische Waffe".  Kannst Du alles nachgockeln.

        All diese Dinge werden uns als Fortschritt und Erleichterung verkauft. In Wirklichkeit machen sie uns abhängig und überwachungsfähig. Und wenn Du dann nicht spurst, schalten sie Dich einfach ab. Punkt. Diese ganzen "Neuerungen" existieren schon lange und werden Schritt für Schritt eingeführt, damit die Menschen nicht merken, was vor sich geht, deshalb denken sie in Jahrzehnten.

        Ich bin auch überzeugt davon, dass es dadurch schon so etwas wie "mind control" gibt über bestimmte Frequenzen. Nachdenklich macht mich heute das Verhalten besonders bei den Kindern und Jugendlichen. Alle haben so ein Spyphone und datteln den ganzen Tag darauf herum. Dann gibt es da sicher auch "Apps", die jeder Jugendliche unbedingt haben will. Und dazu noch die Ohrstöpsel, die bestimmte Frequenzen direkt in den Kopf befördern können.

        Ich könnte hier noch endlos so weiterschreiben. Man muß nur mal sein Hirn richtig einschalten und diese ganzen "Fortschritte" hinterfragen.

        • Ja gut Angsthase, man gibt quasi Verantwortung ab. Siri weiß schon Rat. Aber den ganzen Mist muß man ja nicht mitmachen. Wie Du schon sagst, wenn man sein Vakuum zwischen den Ohren mal benutzten würde…diese Wahl hätten wir ja noch! Natürlich sind hier auch die Eltern in der Pflicht, auch wenn sie teilweise ja schon selbst daddel-süchtige Smombies sind.

          Also, ich brauche diesen ganzen Mist nicht. Mein Fernseher hat auch kein Internet-Anschluß. Habe keine Spielekonsolen, keinen Alexa-Kühlschrank. Mein Auto hat einen Zigarettenanzünder, ja. Den hab ich aber erst nachgerüstet. Sonst hat die Karre NICHTS! Aber sie läuft und läuft ohne Probleme. Fahre im Jahr vielleicht..2000km? Mache eh alles mit dem Rad oder zu Fuß. Wo nix ist kann auch nix kaputtgehen.

          Weniger ist immer mehr. Man braucht das alles nicht! Aber wenn ich tatsächlich mal etwas brauche, dann spielt Geld eine untergeordnete Rolle. Dann kostet ein Fahrrad oder Laptop halt mal 3000€. Neulich hab ich mein neues Waldmesser aus Schweden bekommen: 400€. Für ein Messer! Jeder würde mich für bekloppt halten. Das ist mir egal.
          Ich halte die mit dem Kurvenlicht und Parkassistenten für bekloppt.

          • Richtig Zulu, man muß diesen ganzen Mist nicht mitmachen. Noch nicht. Aber irgendwann werden wir alle dazu gezwungen sein. Wenn Du z.Bsp. kein "passendes" Smartphone hast, kannst Du nicht mehr bezahlen, oder zum Arzt gehen. Da spielt es gar keine Rolle, ob es Bargeldverbot gibt oder nicht. Wenn die Kassen im Supermarkt nur auf Handyzahlungen umgestellt werden, kannst Du nichts mehr einkaufen. So, wie sie seinerzeit alle auf Registrierkassen umstellen mußten, bis zum kleinsten Laden. Dann kannst Du nur noch zum Bauern gehen. Aber was machen dann die ganzen Städter? Und wenn Du nicht die entsprechende "Gesundheitsapp" auf Deinem Handy hast, brauchst Du erst gar nicht in die Arztpraxis gehen. Heute brauchst Du eben noch die gechipte Karte. Man muß die Entwicklungen nur mal weiterdenken. Und das mit Deinem Auto (Autos) kannste dann auch vergessen. Nur mit einer digitalisierten Karre kannste dann per Handyapp diese starten. Andere Autos werden dann mit einer fadenscheinigen Begründung einfach aus dem Verkehr gezogen. Und wer sich kein neues Auto leisten kann, muß eben öffentliche Verkehrsmittel benutzen. Aber eine Benutzung ist wiederum nur durch eine App auf Deinem Handy möglich. Man will ja schließlich wissen, was Du so in Deinem Leben alles machst. Und irgendwann wird es etwas anderes geben als das Handy. Was viel Bequemeres, mit dem man auch kommunizieren kann. Vielleicht haben wir dann alle nur noch einen RFID-Chip in der Hand und einen Knopf im Ohr mit dem man sich unterhalten kann. Man braucht die äußere Stimme eigentlich gar nicht. Halte mal Deine Ohren zu und spreche was. Dann wird eben die "innere Stimme" über den Knopf weitergegeben. Naja, sind halt nur so Gedanken von mir.

            • Ach Angsthase…so hätten die das evtl. gerne? So schwarz darfst Du das nicht sehen. Nichts wird so heiß gegessen wie´s gekocht wird. Türlich, totale Kontrolle, so wie es uns in den ganzen Hollywood-Filmen suggeriert wird…das wäre super! Aber noch ist das Fiktion. Frage: Wird sich das überhaupt durchsetzen? Selbstverständlich habe ich mir über diese nicht unbegründete Entwicklung auch Gedanken gemacht. Darum ja meine autarken Fluchtfahrzeuge. Damit stell ich mich in den Wald und kann überleben mit Dach über´m Kopf. Völlig ohne jeden Digi-Mist. Mache mir deswegen keine allzu großen Sorgen. Hole Dich auch ab! 🙂

                  • Uiuiui, mein Männe würde sich bedanken, wenn sein Frauchen plötzlich durchbrennen würde. Ist glaube ich keine so gute Idee.enlightened Hätte er auch nicht verdient.

                    • Keine Bange Angsthase, so etwas würde ich auch nie tun, außer Du bittest mich darum. Ist doch nur Spaß. Dein Mann darf wirklich stolz sein, so eine intelligente Frau an seiner Seite zu wissen!

                      Die Freundin von meinem Vaddi ist auch so ein Charakter, ähnlich wie Du gestrickt…sehr clever. Die hat zu Allem immer eine Lösung, oder sie gockelt sofort danach. Der macht man nix vor! Im Gegenteil, man lernt beständig von ihr. Mag sie sehr, sehr gerne.

                      Die hat meinen damals traurigen Vaddi (nach der Scheidung) ebenfalls regelrecht aufgeweckt (oder aufgeschreckt). Er war sonstweilen immer so ne Schnarchnase…so kam es mir jedenfalls vor. Heute pustet er Seifenblasen und lässt Drachen steigen wie ein Schul-Kind, haha! 🙂 Ist doch gut!

                      Oh, und er liest mittlerweile auch alternative Medien dank ihr.

                    • Jürgen II,

                      ich glaube, dass Du einiges in Deinem Leben nicht verstehst. Ganz besonders was Frauen betrifft. Kein Wunder, dass Du so verbiestert bist.

                      Zulu, Jürgen und meine Wenigkeit kommunizieren hier schon sehr lange zusammen. Und dabei geht es weder um Alter, Geschlecht, oder sonstwas. Sondern um Menschlichkeit.

                      Und Deinen letzten Kommentar an Zulu, unter Deinem Bibelspruch kannst Du Dir sparen. Denn der ist absoluter Müll und unangebracht.

                      Und Deine ganzen "geistigen Ergüsse", die Du hier abläßt, würden mich noch nicht einmal dazu veranlassen, auch nur im Spaß mit Dir durchzubrennen.

                       

                    • Ich bemerke schon seit längerer Zeit Dich, Jürgen und Zulu in Eurer platonischen Weise und könnte hier sogar noch mitteilen, wieviel Du für Deine zweiten Zähne ausgegeben hast.  Wieso sollte ich Dich dem "Männe" ausspannen wollen, wo Du doch so sehr bemüht bist, Deine Familie zu schützen???  Da müßte ich ja verrückt sein!!!  Nichts für ungut!

                    • " Woher hast Du diese Begeisterung für ältere Damen? "

                        Vermutlich weil "jung und knackig" überwiegend mit einer gewissen geistigen Unreife einhergeht?

                       Mein Sohn ist zwei Jahre jünger wie Zulu und steht vor dem gleichen Problem … Ob es ein grundsätzliches Problem dieser Generation ist, weiß ich nicht mit Sicherheit zu sagen.

                       Sicher ist aber, daß wer etwas in der Birne hat, sich schwer tut mit der Partnerwahl in dieser beliebigen Welt!

                       Eine platonische Liebe kann das sicherlich nicht ersetzen; es ist aber dennoch sehr schön ausgedrückt! 🙂

                       Es ist auch von Angsthase sehr treffend formuliert, wenn Sie schreibt, "es ginge um Menschlichkeit". Empathie kennt nun mal keine Altersgrenzen!  😉

                    • @ Jürgen II,

                      legst Du von uns eigentlich irgendwelche Akten an?

                      Ich muß ganz ehrlich sagen, wie Du die persönlichen Dinge von tusculum hier ausgebreitet hast, fand ich übelst. Und Du mußt auch nicht immerwieder irgendwelche gesammelten persönlichen Dinge von anderen hier posten. Wenn das jemand selbst macht, ist das seine eigene Sache. Irgendwie kristallisiert sich langsam Dein Charakter hier raus.

                    • Ich hatte lebenslang kein Problem bei der Partnersuche, keine Sorge. Mag nur ältere Leute grundsätzlich gerne, weil sie Ruhe ausstrahlen & ich von ihnen lernen kann. War doch nur rumgealber heute Vormittag. Bissel Spaß darf wohl noch sein, oder?

                      Wer war das damals?…Stahlfront glaub ich, der hat auch unterstellt, ich würde auf ältere Frauen stehen, nur weil ich Angsthase scherzhaft ein Kompliment machte oder sie "Bunny" genannt habe. Das ist doch Kiki!

                      Es stimmt, wir alle schreiben hier nun schon sehr lange zusammen rum. Das verbindet nunmal auf gewisse Weise. Und ich würde EUCH ALLE echt vermissen, wenn dem nicht mehr so wäre!

                      So wie Olga zum Beispiel…wo bist Du nur? angry

            • Nur mit einer digitalisierten Karre kannste dann per Handyapp diese starten. Andere Autos werden dann mit einer fadenscheinigen Begründung einfach aus dem Verkehr gezogen. 

              ———————————

              Entschuldigt Ihr Lieben, dass ich mich in Euren Dialog einmische.

              Aber jeder – auch die Politiker – wissen, dass die Strombereitstellung nie ausreichen würde, wenn jeder ein Elektroauto fahren würde. Also kann man irgendwann auch nicht mehr genug Strom tanken und die Strompreise werden als Mangelware in den Himmel schießen.
              Ich denke, es geht außerdem darum die Kosten für ein eigenes Auto so in die Höhe zu fahren, dass sich kaum mehr einer ein Auto leisten kann, dass die privaten Autos möglichst abgeschafft werden.

              Da nämlich die Masse sich die Mobilität mit eigenem Pkw nicht mehr wird leisten können, wird sie gezwungen sein in die Großstädte, später in die geplanten "Smart Citys" zu ziehen. Andernfalls wird es schwierig zur Arbeit, den Ärzten und den Einkaufsmöglichkeiten zu gelangen. In den Smart Citys eingepfercht wird die totale Kontrolle und Überwachung jedes Einzelnen rund um die Uhr technisch dann ganz einfach sein.

              Außerdem geht auch hier wieder der Weg weg von den gewählten Regierungen und der Demokratie hin zu einer neuen Art von Feudalismus – dem Konzern oder Investoren-Feudalismus.
              So sind die Besitzer der Stadt Investoren oder Konzerne, die die Richtlinien vorgeben. Es gibt keine Bürgervertretungen und kein Mitspracherecht der Bürger und keinerlei Rechte für die Bürger. Wem dies nicht passt, wer sich nicht unterordnen will, muss gehen.
              Es gab da einen interessanten Film auf Arte über solche "Smart Citys". In dem gerade geschilderten Fall ging es um eine solche Stadt in Indien.

               

  2. Yes Jürgen, der Verwaltungsapparat verschlingt min. zweistellige Mio.-Beträge, die völlig überflüssig sind.

    Pro Kasse ein Geschäftsführer, Stellvertreter und sonstige sinnlose Wasserköpfe…, wie im Bundestag, in der EU und überhaupt. Das alles ist nichts anderes, als Steuergelder aus dem Fenster zu werfen. 

    Das Thema Beamte klammern wir in diesem Kontext einfach mal aus. Man will ja niemandem zu nähe treten.

     

    •  Eine KK und die natürlich ortsnah vertreten. Oder doch nicht, im medialen Zeitalter? Ich meine schon! Ein persönliches Gespräch ist durch nichts zu ersetzen!  😉
       Genauso wie eine Rentenversicherung! Man sollte nichts pflegen, was Unterschiede in der Gesellschaft bedingt oder verstärkt!
       Die Beamtenschaft in der heutigen Ausprägung, hat wer eingeführt? Friedrich der Große? Obwohl es diesen Status auch schon in der Antike gab. Zugerechnet wurden die, die damals Lesen und Scheiben konnten und sich somit für "höhere" Aufgaben empfohlen. 
       Ob es dieses, historisch "gewachsenen" Standes noch bedarf? Steht und fällt die Treue gegenüber dem "Staate" nicht damit, was dieser vorgibt? Bekanntlich ändern sich die Zeiten und damit auch die Gesinnung. Was einstmals galt, kann morgen ganz anders aussehen. Wer wüßte das nicht besser, wie wir?

      • 05.04.2019
        Der Stand des Beamten wurde in Preußen vom Soldatenkönig eingeführt, dem Vater Friedrich II.  Dieser hat jedoch alle Beamte, die der Unterschleife überführt wurden, erbarmungslos hinrichten lassen, wenn deren Pfarrer für ihre Gutsbesitzer noch soviel von Nächstenliebe faseln mochten.  Nur die Todesstrafe ist für betrügerische Beamte angebracht, die ein hohes Salär erhalten und trotzdem das öffentliche Vertrauen mißbrauchen! 

        Allesdings haben wir keinen Souverän mehr, als sochen man die parteiabhängigen Lachnummern in den Parlamente unmöglich bezeichnen kann.  Die höheren Beamten der Exekutive und Judikative haben die vakente Stelle des Souveräns usurpiert und beherrschen uns in einer nur kaum verhüllten Beamtenrepublik, die die derzeitige Schein-Demokratie kein bißchen nötig hat!

  3. Och neee, schon wieder, noch so eine blöde Spinnerei, habt ihr nichts Besseres zu tun, also so einen Unsinn abzusetzen. Kein Wunder, wenn die Leser nun über Krankenkassen und unsinnige Solidargemeinschaften diskutieren.  Krankenkassen sind Solidargemeinschaften und jeder Arbeitnehmer ist dort zwangsversichert, wenn er nicht ausdrücklich befreit ist.

     

    Heureka Vorschläge:

    Raus aus der EU, dem Euro und aus der Nato. Das erspart Deutschland schon mal weit über 30 Mrd. Euro

    Barer Unsinn, die dann der BRD entstehenden Kosten der Landesverteidigung wären ungleich höher.

    Abschaffung aller politischen Parteien

    Barer Unsinn, es bilden sich immer wieder Gruppen, egal wie man die nennt, z.B. Solidargemeinschaft oder Partei.

    Nur eine zentrale Krankenkasse, in der ALLE einzahlen (Sonderwünsche nur mit hoheren Beiträgen möglich)

    Tautologie, das sind die gesetzlichen Krankenkassen bereits.

    Keine Steuern für Bruttoeinkünfte von unter 30.000 Euro jährlich
    Undifferenziert, unsozial und ungerecht.

     

    Meine Vorschläge:

    1. Wahl des Bundespräsidenten durch das Volk, anstatt von den Lizenzparteien der Besatzer
    2. Verstaatlichung der Medizin nach britischem Vorbild.
    3. Einführung einer negativen Einkommenssteuer, wer zu wenig Mindesteinkommen hat bekommt Zuschuss vom Finanzamt.
    4. Beendigung der vorgeblichen Solidargemeinschaft in der gesetzlichen Rentenversicherung.
    5. Rentenversicherungspflicht mit gleichen Beiträgen für alle Arbeitnehmer, Beamte, Politiker und Selbstständige, welche im Alter ein Mindesteinkommen garantieren.
    6. Steuerfreie Rücklagen von derzeit etwa 400.000 Euro für jeden Arbeitnehmer in staatlich kontrollierte und gesicherten Fonds
    7. Arbeitsdienst für arbeitsfähige Arbeitslose die nicht in Fortbildung sind.
    8. Keine Transferleistungen in andere Staaten der EU.
    9. Zuwanderung stoppen, Ausweisung von leistungsunwilligen oder kriminellen Immigranten.
    10. Geburtenprämie für das zweite und jedes weitere Kind für deutsche Mütter.
    11. Aufhebung alle Gesetze zur Einschränkung der Meinungsfreiheit.
    12. Aufbau einer belastbaren Landesverteidigung innerhalb der Nato und in enger Abstimmung mit den USA.
    13. Entwicklung von Fusionsreaktor und neuen Waffensystemen fördern.
    14. Umweltschutz fördern. Die Industrie zwingen die Kosten der Luftreinhaltung selber zu tragen anstatt sie zu sozialisieren.
    • Josef,

      ich greife jetzt mal nur ein Zitat Deiner Vorschläge heraus:

      " 12. Aufbau einer belastbaren Landesverteidigung innerhalb der Nato und in enger Abstimmung mit den USA. "

       Ich weiß jetzt auch nicht, aber, das passt zu dem, was Du sonst so von Dir gibst, so gar nicht zusammen!?

       

      • Jürgen, ich war 4 Jahre bei der Bundeswehr. Ich bin keine Pazifist und habe solches nie behauptet. Erklär mir bitte woher aus welchen meiner Worte Du solches geschlossen hast.

        • Josef,

           es geht nicht um Pazifismus oder nicht. Es geht um unsere vermaledeite Abhängigkeit von dieser anglo-amerikanisch-zionistischen Gesinnung, die Du selbst schon beschrieben hast.

           Deshalb bin ich sehr verwundert, daß Du Dich für eine "enge Abstimmung" mit genau denen aussprichst! 🙂

          • Jürgen, das ist keineswegs eine Kontradiktion zu meinen Aussagen. Um den Bestand des Volkes und die Landesgrenzen zu sichern können wir uns nicht schlagartig aus allen Verbindlichkeiten befreien. Wir müssen partnerschaftlich vorgehen und das Vertrauen der USA in die Stabilität unserer Politik bewahren. Nur so kann es gelingen wenigstens so viel Souveränität zu erlangen, dass wir von den eigentlichen Besatzern nicht von innen heraus zerstört werden und gegen äußere Feinde verteidigungsfähig sind. Dazu herhört auch die Entwicklung neuerer Waffensysteme und nicht unterwanderte Geheimdienste.
            Das alles gebietet die reine Vernunft. Irrationale Forderungen zu stellen sind ebenso sinnlos wie nutzlos. Mit den unterwanderten Lizenzparteien lässt sich solches jedenfalls nicht machen. Siehe das Merkel Debakel und die Aktivitäten von Soros und Co.

    • @ Josef

       Sie, lieber Josef, und Millionen Deutsche ( mit Ausnahme der ueber 1.5 Millionen die sich vom  'BRD-GmbH' System bereits befreit haben) leben noch immer unter dem Glauben  das die 'BRD-GmbH' ein demokratischer Rechtsstaat ist. Weit entfernt! Wer unsere Geschichte nicht kennt, und sich nicht mit den Grundkenntnissen vertraut macht, lebt weiterhin in einer Illusion. Es ist die Aufgabe und Pflicht sich Wissend zu machen. 

      Zuerst ist anzuerkennen, dass wir alle mit dem "BRD-GmbH' System Geschaeftsbeziehungen eingegangen sind. Die Ersten, die uns unverschuldet und unbeabsichtigt im "BRD-GmbH' -System rechtlich verankert haben, sind unsere Eltern, indem sie fuer uns die Ausstellung einer Geburtsurkunde beantragt haben. In der Folge haben wir dadurch diese Rechtsbeziehung bestaetigt, indem wir im Erwachsenenalter einen "Bundespersonalausweis" beantragt haben. Dadurch sind wir zur juristischen Person erklaert worden und haben unsere Rechte als Mensch und natuerliche Person gemaess Paragraph 1 des staatlichen BGBaufgegeben. 

      Wir haben damit unsere Rechtsfaehigkeit durch eigenes Zutun verloren. Um rechtswirksam handeln zu koennen, muessen wir unsere Rechtsfaehigkeit wiedererlangen. Man kann nicht einfach sagen "ich mach in diesem System nicht mehr mit". Man muss sich als Einzelperson selbst einsetzen und sich nach den Regeln des Systems erst einmal aus dem Personalstand des 'BRD-GmbH' Systems befreien. Da die 'BRD-GmbH' nachgewiesenermassen sowieso kein Staat ist, ist die folgende Regelung aus der Allgemeinen Erklaerung der Menschenrechte anwendbar. 

      Dadurch:  "Niemand darf gezwungen werden, einer Vereinigung anzugehoeren."  ( AEM ( Resolution 217 A ( III) der Generalversammlung vom 10. Dezember 1948)

      Die Mitgliedschaft in der Vereinigung 'BRD-GmbH' ist somit rein freiwillig.

      Es ist wichtig zu wissen, dass die Besatzungsmaechte im 'Grundgesetz' dafuer gesorgt haben, dass der Verlust unserer Staatsangehoerigkeit des jeweiligen Bundesstaates durch die Uebertragung in die Hitlerische Entstaatlichung unter dem Begriff  'Deutsch', die von der 'BRD-GmbH' bis Heute weitergefuehrt wird,  gesetzmaessig wieder hersgestellt werden kann. Der Schuessel fuer die Wiederherstellung ist der Artikel 116 GG , Absatz 2, und nicht Absatz 1.

      Fruehere deutsche Staatsangehoerige und ihre Abkoemmlinge, denen zwischen dem 30. 1. 1933 und dem 8.5. 1945 die Staatsangehoerigkeit innerhalb Deutschland entzogen worden ist sind auf Antrag wieder einzubuergern. Durch die Beantragung von 'BRD-GmbH Pass' und Bundespersonalausweis hat man einen entgegegesetzten Willen zum Ausdruck gebracht. Den Weg in die Individuelle Freiheit, und raus aus dem 'Personalstand' der 'BRD-GmbH' kann jeder Deutsche durch folgende Schritte einleiten:

      a) Patientenverfuegung

      b) Einholung des Nachweises ueber alle gezahlten Steuern beim sogenannten 'Finanzamt

      c) Ahnenforschung

      d) Organisation des Geburtsscheins

      e) Organisation der internationalen Geburtsurkunde

      f) Abfassung einer Willenserklaerung

      Dank des Internet ist es jedem  Moeglich sich zu informieren. Hier ein paar Namen die von Hilfe sind sich Wissend zu machen um dann die entsprechenden Veraenderungen Schritt fuer Schritt durchzufuehren.

      Sehr zu emphelen  ist Andreas Clauss, Finanzdienstleister und Aktivist fuer Einrichtung von Stiftungen. Sein Buch 'Das Deutschlandprotokoll', Band II; Seine Vortraege im Internet und ueber YouTube sind nicht nur allgemeinbildend sondern augenoeffnend.

      Die Organisationsarbeit von Barbel Redlhammer in Potsdam, siehe  http://www.freistaat-preussen.org

       

      Staatliche Selbstverwaltungen:

      Die Menschen, die diesen Weg gehen, stuetzen sich auf die UN-Resolution 56/83 die da lautet:

      UN Resolution A/RES/56/83 vom 28. Jan. 2002/ Art. 9–   Zitat: Verhalten im Falle der Abwesenheit oder des Ausfalls der staatlichen Stellen….

      Die staatlichen Selbstverwaltungen haben eine Arbeitsgemeinschaft gebildet, und ihr Vorsitzender ist Peter Fruhwald, der im Politikgeschaeft der "BRD" ueber 30 Jahre Erfahrung besitzt. Nach Auskunft von Peter Fruhwald haben sich bereits ueber 1.500.00 Deutsche dieser Bewegung angeschlossen ( Stand Juli 2013). Inzwischen gibt es eine Abspaltung, die die "Republik" Freies Deutschland" gegruendet hat, und als Staat eine Registrierung bei den UN erreicht hat. Damit ist diese "Republik Freies Deutschland" mehr Staat als die sogenannte :BRD", die dort nur einen NGO Status hat. Es ist zu bemerken, dass man sich hiermit dem UN-Recht und damit dem Siegerrecht des Zweiten Weltkrieges unterordnet. Da das Ziel ein Friedensvertrag fuer das Deutsche Reich bleiben muss, und die Herstellung staatlicher Handlungsfaehigkeit ebenfalls oberste Prioritaet haben muss, kann die Organisation unter dem Dach einer staatlichen Selbstverwaltung auf der Basis von UN-Recht nur ein Provisorium und eine Uebergangsaktivitaet sein. Mit Friedensschluss waere dann das UN-Recht nicht mehr existent und mit Herstellung der Handlungsfaehigkeit der rechtlich staatlichen Koerperschaften waere die Rechtsgrundlage fuer die Selbstverwaltung auf der Basis der UN-Resolution 56/83 onehin nicht mehr gegeben.

      Weitere Moeglichkeiten fuer eine mitarbeit bieten sich bei folgend Organisationen:

      Volksbundrat,    Der runde Tisch Berlin,   Wissenschaftsmanufaktur mit Andreas Popp,   Aufbruch Gold-Rot-Schwarz,   zu denen jeder eigene Recherchen anstellen kann.

      Das Buch "Die "BRD-GmbH" oder zur voelkerrechtlichen Situation in Deutschland und den sich daraus ergebenden Chancen fuer ein neues Deutschland , bei Dr. Klaus Maurer. Zweite Auflage. ISBN: 978-3-00-044022-9.   Erhaeltlich ueber   info@sunflowerverlag.de

      Erinnert sei auch an "Artikel 74 der Verfassung des Deutschen Reichs vom 16. April, 1871

      "Man kann einige Menschen alle Zeit, alle Menschen einige Zeit, aber niemals alle Menschen alle Aeit zum Narren halten."       (Abraham Lincoln 1809-1865) 16. Praesident der Vereinigten Staaten von Amerika:

      —————————————- 

      "Deutschland ist ein besetztes Land und das wird es auch bleiben!"  ( Barack Obama am 5. Juni 2009 in Ramstein) groesste US-Militaerbasis in Deutschland, 50.000 Soldaten).

      ——————————————-

      Die Deutschen Voelker waren vor dem Ersten Weltkrieg die wohlhabensten der Welt. Ihre Leistungen in der Zeit der konstitutionellen Monarchie wurden mit einfachsten Mitteln erbracht und zwar ohne dass hierfuer eine "internationale Hochfinanz Clique" gebraucht worden waere.

      Die wahren Leistungen und Errungenschaften jener Zeit werden von der alliierten "BRD" Luegenpropaganda weiterhin verschwiegen, verdreht und in den Dreck gestampft. Das ehemalige Deutsche Kolonialgebiet in Namibia (West Afrika) wurde durch ehrliche und aufrichtige Deutsche Diplomatie gegruended, und die gepachteten Gebiete mit Gold bezahlt. Namibia ist eine Reise wert. Die schoene Stadt Windhoek wurde von Deutschen gebaut, und ist Heute noch mit Deutschen Nachkommen bewohnt. Das jaehrliche Oktoberfest zieht viele Besucher an. 

      Deutschland wird niemals frei sein, weder von Kriegen, noch Verdummung und Versklavung, solange das Deutsche Volk in Unwissen weiter lebt.  Dein Leben, Deine Entscheidung, Deine Zukunft.   

       

       

       

       

      • Ach, daher weht der Wind!

        Habe mich schon gewundert!  Da sollte doch noch igendwas kommen?

        Und einmal mehr haben wir den "Treu and Glauben" auf irgendwelche Rechte mit denen wir unsere Freiheit wiedererlangen könnten …

        Sie lassen ja gar nichts aus! Popp und kaiserliche Verfassung in einem Atemzuge zu nennen; Hut ab! Das hat hier noch niemand geschafft!

        Und diese ganzen, nur allzu bekannten, Zitate, sollen was beweisen? Eine faktenreiche, geistige Überlegenheit?

        Klar, man ist ja auch durch unzählige Kontinente gereist, "hat sich persönlich engagiert"; für was eigentlich???

        Und der, der dies nicht vorweisen kann, ist und bleibt dann halt der Depp vom Dorf! Was man dann auch schon mal unter "unwissende Mitbürger" abhakt!

        Sie erinnern mich, in fataler Weise, an diese obskure Gemeinde, die die gleiche Paragraphenreiterei vertritt, ähnlich der VV und manch anderen!

        Haben Sie sich eigentlich schon mal Gedanken darüber gemacht, daß das, was Sie hier zitieren, auch ihre eigene sinnlose Argumentation betreffen könnte?

        "Das nichts zufällig geschieht, in der Politik"?

        Warum läßt man uns denn diesen vermeintlichen Ausweg? Bezeichnender dann auch noch UN Resolutionen … Ich lach mich kaputt!

        Sie wollen uns hier für dumm verkaufen und meinen, damit durchzukommen? Da sind Sie, allerdings, wahrlich nicht die Erste!

        Geißeln andere, weil sie sich ein Lachen, einen Hauch von Freude erlauben …

        Ihre moralinsaure Besserwisserei können Sie sich sonst wo hinstecken!

        Was haben Sie an Lebensfreude vorzuweisen? Oder besteht sie allein darin, sich über uns "totzulachen"?

        Hebe die Haare!

        • Jurgen,

          Ich vestehe Ihren Frust. Ich wurde mir ueber meine ' Nicht-Rechte' und eigentliche 'Rechte' erst darueber im klaren als ich in meinem ersten Beruf  (Staat) zwei mal mit einen 'Disziplinarverfahren'  Bekanntschaft machte. Wurde in meine Akten eingetragen. Wer  im 'Staatverhaeltniss' arbeitet dem ist nicht erlaubt sich an einem Streik, Protest Demo, etc.etc. zu beteiligen. Auch meine Mitgliedschaft in der 'Gewerkschaft' war keine Hilfe. Ich verbrachte unzaehlige Stunden in den Stadtbuechereien, denn ich musste mir erst einmal Klarheit darueber verschaffen, was eigentlich meine Rechte waren, und was nicht. Durch die Unterstuetzung eines Freundes, und Familienmitglied aenderete sich mein Leben und nahm neue Richtlinien an, was mich letztendlich dazu veranlasste meine berufliche Laufbahn an den Nagel zu haengen ( schiefe Blicke unter den Kollegen– wissen Sie was Sie da aufgeben ??( meine Vorgesetzten) denken Sie darueber nach was Sie da vorhaben ( Hauptamt), aus der Gewerkschaft auszutreten ( ja aber wieso denn, Sie brauchen uns, bla bla bla) und von dem Zeitpunkt an  meine Stimme  bei den Wahlen nicht mehr abzugeben. Das interessante dabei war ( ich wurde davor gewarnt), das ich danach innerhalb einer kurzen Zeit nicht mehr in den Kreis meiner Gleichgesiinten passte, und dadurch nicht mehr in dessen Konzept. Wer sich durch Interesse, Disziplin, knochenharte Arbeit und persoehnlichen Einsatz das noetige Wissen angeeignet hat und dies mit andere Menschen  austauschen moechte wird leider, wie so oft bewiessen  von den meissten Mitmenschen entweder mit einem Aushaengeschild versehen, oder mit Namen wie Besserwisser, Anhaenger, Verschwoerer, Peiniger, Geisselhalter, Schwaezter, etc. etc. titeliert und ruecksichtslos angegriffen was Sie, lieber Jurgen, deutlich zum Ausdruck gebracht haben. 

          Weder habe ich Sie, lieber Jurgen,  noch andere Personen als etwas hingestellt, oder dargestellt. Ihre Vermutung das ich ueber andere Mitmenschen lache und mich 'Ihrem' Glauben nach amuesiere, ist nicht nur weit hergeholt sondern basiert auf grundlosen Boden. Ich habe in meinem Leben durch meinen Einsatz mehr Menschen das Leben gerettet als Sie sich vorstellen koennen. Drecksarbeiten sowie Aufraeumungsarbeiten wurden und werden gewoehnlich gerne vermieden. Ernst Zundel, Dr. Ingrid Rimland, Georg Albert Bosse ( 'Recht und Wahrheit') Thies Christopherson, Prof Dr. Robert Faurrison, Dr. John Coleman ( Kommittee der 300), Dr. Frerick Toben, etc. etc. zaehlen zu meinen Freundeskreis. Und was meine Weltreisen betrifft, waren diese direkt mit meinen beruflichen  Arbeiten verbunden.  Werde nicht naeher darauf eingehen. 

          Ich bin ein neutraler, unabhaengiger und selbststaendiger Mensch und stelle mich auf keine politische Seite. Ic habe in meinem Leben gelernt, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt veraendern kann. Es ist die einzige Art und Weise die in unserer Welt jemals eine Aenderung ermoeglicht hat. Und wenn ich  zur Zeit z.B. die 'UN' als Stuetze mit einbeziehe, dann ist es aus dem Grund, weil ich weiss, das dies nur vorruebergehend ist, bis die landesgesetzmaessige Grundlage, durch einen Friedensvertrag wieder in Kraft getreten ist. Die 'UN' ist nur vorruebergehend. Um das zu verstehen, muss sich der interessierte tiefer damit befassen. 

          Da die 'oeffentlichen ' Massenmedien jedem Freidenkenden Mensch regelrecht den Maulkorb umbinden, und Auftritte zur Aufklaeung verbieten, muessen sich die aufrichtigen Menschen unter uns ueber unabhaengige Internet Sender wie z. B. Bewusst-TV, Bitchute, Zensurfrei, etc. begnuegen. 

          Was tun staatlich Angestellte den lieben langen Tag? Sie proklamieren, delegieren, postulieren, erlassen, gebieten, verordnnen, genehmigen, etc. etc. 

          Und was macht die Masse wenn sie nicht vor dem Fernseher sitzt, oder auf Urlaub ist ? Sie protestieren, reklamieren, demonstrieren, befolgen, beantragen, etc. etc. 

          1.6 Millionen plus Deutsche Mitbuerger unter uns haben sich mit der Rechtslage vertraut gemacht, und die Selbstverantwortung in ihre eigene Haende genommen informieren sich unabhaengig, und lernen weiter.  

          Ic danke Dr. Klaus Maurer, Alexander Wagandt, Ralf Uwe Hill, Andreas Popp, Rico Albrecht, Barbel Redlhammer, Andreas Clauss, Peter Fruhwald, Gerd Winkler, Holger Frohner, etc. etc. Auch  Nikolai Nerling, bekannt unter dem Namen 'Der Volkslehrer' ist mit seinen regelmaessigen Sendungen eine Grosse Hilfe. Seine guten Verbindungen  zu ehrliche, aufrichtige sowie professionelle Mitmenschen sind beachtlich.  

          Nebenbei bemerkt moechte ich erwaehnen das es wichtig ist den Unterschied zwischen Besitz und Eigentum zu kennen. Die Enteignungen durch das "BRD-GmbH" System haben bereits begonnen. 

          Ich bitte Sie, lieber Jurgen, und jeden, der/die diesen Eintrag unter diesem Forum gelesen hat, mich durch zeitverschwenderische und endlose Argumente zu verschonen. Es liegt an jeden selbst sich mit o. A. deutsche Mitmenschen in Verbindung zu setzen. 

          Alles erdenklich Gute euch allen…………………………….   

           

           

           

             

                    

           

           

                      

          • Geschätzte Freifrau Gabriele,

             zugegebenermaßen, meine Ansprache an Sie war alles, aber nicht sehr freundlich! Und so, wie Sie damit umgehen; ehrt es Sie ungemein! Und ich möchte mich für meinen unangemessenen Ton entschuldigen!

             Es war aber nicht einem persönlichen Frust geschuldet, sondern dem Bewußtsein darüber, daß wir, auf rechtlicher Basis, gar nichts erreichen werden!

             Worauf Sie nicht einzugehen beliebten. Was sich mir durchaus erschließt, wenn es einem als letzter Retungsanker erscheint …

             Es erscheint mir für unmöglich, Römisches Recht, durch es selbst oder Ableitungen daraus, besiegen zu wollen! Und da können noch so viel Zitierte auftreten, die sich darauf versteifen!

             Wir haben kein Rechts- sondern ein Gesinnungsproblem! Es ist das (vorgegebene) Denken, welches die Menschen prägt. Das, was als sittlich oder korrekt proklamiert wird, das ist maßgeblich!

             Verfassungen, Gesetze oder Rechtsbeziehungen sind nur Ausfluß dessen! Deshalb verurteile ich, in aller Schärfe, solche Bemühungen!

             Es hilft nicht weiter und lenkt nur von der eigentlichen Problematik ab! Dessen muß man sich halt einfach mal bewußt werden!

            Sie entschuldigen, daß ich Sie nicht verschont habe!

            • Werter Jurgen,

              Ich bedanke ich mich fuer Ihre Rueckantwort und Ihr Gentleman Benehmen mir gegenueber. Ihre Entschuldigung nehme ich aufrichtig mit einen festen Haendedruck ( in Gedanken und Herz) entgegen. Ich bin mir sicher das in Ihnen sehr viel Positives verborgen liegt und diese positive Kraft nur darauf wartet durch Sie selbst an die Oberflaeche befoerdert zu werden. Werden die negativen Blockierungen erst einmal erkannt, steht Ihnen im Grunde genommen nichts mehr im Weg diese zu beseitigen und damit zu ueberwinden. Ihr Leben wird sich dadurch aendern. 

              Menschen die unaussprechliches Trauma selbst erlebt  und ueberlebt haben ( bin eine davon), oder davon persoehnlich tief betroffen wurden, wissen was ich damit zum Ausspruch bringe. Man muss kein Trauma erleben um sich seines Potential bewusst zu werden. Gesinnung beruht nicht auf Einseitigkeit. Gesinnung existiert in Vielfalt. Ich habe mich vor langer Zeit fuer die GESINNUNGSLOESUNGEN entschieden und teile diese unabhaengig und selbststaendig mit Geichgesinnte. 

              Wim Hof ist einer unter vielen der nach einem traumatischen Erlebnis in seiner Familie mit dem Leben und seiner Umwelt nicht mehr zurecht kam, zweifelte, und nach dem Sinn seines persoehnlichen Lebens und Aufgabe zu suchen begann.  

                https://www.youtube.com/watch?v=8cvhwquPqJ0&nbsp;

              Ihnen Alles Erdenklich Gute

               

                      

      • Aha, jetzt fehlt nur noch, dass man seinen Perso abgeben soll und den Gelben Schein beantragen muß.

        Ich kann es nicht mehr hören. Wieviele "Organisationen" davon gibt es jetzt eigentlich schon? Und jeder will es besser wissen. Man oh man.

        • Angsthase: Ich befreie mich hiermit offiziell selbst und erkläre mich für frei.
          Das habt ihr zu akzeptieren, sonst erkläre ich Euch den Krieg.

          So fertig. War noch was? Ach so, den neuen Ausweis kann auch in die Mikrowelle stecken, dann knallt der Chip durch. Habe noch den Alten, aber mich schon mal umgehört. 😛

  4. Nicht nur raus aus dem Massenmörder-Klub NATO (Nord Atlantische Terror Organisation), sondern auch raus mit den letzten Besatzungstruppen der Alliierten, speziell der kriegstreibenden Amerikaner.
    Das spart reichlich Kosten, die anderweitig gut verwendet werden können. Und sei es für den Aufbau einer eigenen Verteidigungsarmee, in der aber die Deutschen das "Sagen" haben und nicht die überall kriegsführenden Massen mordenden Amerikaner. 
    Trump muss sich dann andere Finanziers für seine Truppen besorgen und andere Standorte für seine kriminellen Drohnenmorde.

    • Odonata: die BRD ist derzeit weitestgehend verteidigungsunfähig ohne Nato. Die Russen zum Beispiel können in 14 Tagen FFM eingenommen haben. Für Berlin brauchen die 4 Tage. Was die Amerikaner so treiben, soll uns völlig egal sein, solange sie uns nicht in ihre Aktivitäten einbeziehen. Deutschland sollte auch nicht versuchen der Moralapostel der Welt zu sein. Die Welt ist wie sie ist und wer moralisiert sitzt bald zwischen allen Stühlen.  Deutschland braucht das Wohlwollen der USA, China und Russland um wieder Souverän zu werden. Da beißt keine Maus den Faden ab. Alles andere ist Anleitung zum Selbstmord.

      • " Was die Amerikaner so treiben, soll uns völlig egal sein, solange sie uns nicht in ihre Aktivitäten einbeziehen "

        So langsam frage ich mich ernsthaft, in welcher Welt Du lebst!?

         Wer erneuert denn bereits stationierte Atomwaffen auf Deutschem Boden? Russland oder China?

         Wer führt denn Drohnenkriege von Ramstein aus? Diese "Aktivitäten" tangieren uns also nicht???

         Du behauptest ernsthaft, wir hätten das Wohlwollen der Russen nicht? Eben jenen, die sich bisher an alles vertraglich Vereinbarte gehalten haben; im Gegensatz zu allen anderen Besatzungsmächten!

         Und, die Äußerung von Odonata als "moralisierend" zu bezeichnen, halte ich schlicht für eine Frechheit! Das ist ganz übler und unsachlicher Stil!

         

        • Jürgen, bleib mal sachlich und lese mal richtig. " Was die Amerikaner so treiben, soll uns völlig egal sein, solange sie uns nicht in ihre Aktivitäten einbeziehen " bedeutet doch nicht dass dieses Aktivitäten sind, die uns nicht mit einbeziehen. Aber derzeit, mit dieser von außen gesteuerten Bundesregierung sind die Dinge so wie sie sind. Mach was dran, wenn Du kannst! Aber weder  Du noch ich noch die Bundesregierung, wir alle machen derzeit eben nix. Neue Männer braucht das Land.

          Was meine angebliche Frechheit betrifft finde ich Deinen Kommentar mehr als abwegig. Warst Du besoffen? Die Meinung von Odonata  ist doch für die Außenpolitik der BRD völlig uninteressant. Es ging also um Außenpolitik nicht um eine Einzelmeinung. Trink nicht so viel!

          •  Ich soll angeblich sachlich bleiben und Du unterstellst mir, daß ich hier "besoffen" kommentiere? Na schau an!

             Möglicherweise hast Du Dich etwas ungeschickt ausgedrückt, und wir hier somit etwas falsch verstanden haben könnten.

             Das räumt man aber nicht damit aus, indem man seine Gesprächspartner wie auch immer "in Frage stellt"!

            • Jürgen, das mit dem Trinken war erkennbar nur ein Scherz, das Wort "besoffen" steht bei mir nicht. Außerdem stelle ich keine Personen in Frage, wenn ich meine Meinung zu den Dingen sage. Und mit Ausdrücken wie  "Frechheit" habe ich auch nicht um mich geworfen. Meine Sätze zu dem Sachverhalt sind an sich eindeutig, allerdings muss man schon einen gewissen Empfangshorizont beim Lesen zur Verfügung stellen wollen. Wir sollten uns aber bitte nicht für nichts, aber auch gar nichts, herumstreiten.

              • Josef,

                 "Zu Streiten" ist durchaus nichts Verwerfliches! Manche sehen es auch als Kunst an … Ich habe kein Problem damit. Für mich ist dieser Begriff nicht negativ besetzt!

                 Nun, was Du als "erkennbar" scherzhaft bezeichnest, na ich weiß nicht? Wenn da wenigstens noch ein entsprechender smiley dabei gewesen wäre? Aber so? 

                 Und, wenn Du von "Empfangshorizont zur Verfügung stellen wollen" redest, was einer weiteren Diffamierung gleichkommt, solltest Du Dir vielleicht mal Gedanken über Deinen "Sendehorizont" machen!

                 Du erlaubst, daß ich Dich zitiere? " Warst Du besoffen? "

                Aber gut, es war ja nur ein klar erkennbarer Scherz …

                " Meine Sätze zu dem Sachverhalt sind an sich eindeutig, "

                O.K., wenn dem dann so ist, kann ich Odonata nur zustimmen!

      • @ Josef

        Oh ja, ich vergaß die bösen Russen. 

        Frage: Wer hat in den letzten Jahrzehnten die meisten Länder angegriffen, deren Infrastruktur zerstört, sie zu "failed states" gemacht? 
        Richtig die Amerikaner!

        Was die Massen mordenden Amerikaner tun, soll mir also egal sein? Ist es aber nicht. Es wird Zeit, dass die restliche Welt sich endlich gegen diese selbstherrlichen, aggressiven, kriegstreibenden und mordenden Amerikaner auflehnt! Wenn eines schönen Tages wir den Amerikanern auch nicht mehr in den Kram passen sollten, würden die uns ohne mit der Wimper zu zucken ebenso in Grund und Boden bombardieren mit ihren Uranbomben.

        Ach ja da kommen wir dann zur NATO, die hat ja auch in Jugoslawien die geächteten Uranbomben eingesetzt. Aber ich vergaß, das sind ja die Guten?

        Den Oberbefehl im Ernstfall in der NATO hat IMMER ein Amerikaner! Damit haben die Amis auch die Befehlsgewalt über die BW im Ernstfall.
        Als ehemaliger Soldat weiß man dies sicherlich. Dies bedeutet mit Sicherheit, dass im Falle eines Falles die deutschen und europäischen NATO-Soldaten sicherlich als Erstes als Kanonenfutter verheizt werden. Nicht die Amerikaner.

        Zitat von Lord Hastings:

        "Die NATO wurde geschaffen um die Russen draußen, die Amerikaner drin und die Deutschen unten zu halten."

        https://de.wikipedia.org/wiki/Hastings_Ismay,_1._Baron_Ismay

        https://techseite.com/2016/01/17/volkssicherheit-zukunft-die-russen-draussen-halten-die-amerikaner-drinnen-und-die-deutschen-unten/

         

        Die Souveränität können wir NUR erhalten, wenn wir uns von den Tentakeln der USA/NATO endlich lösen. 
        Wirtschaftlich prosperieren können wir nur wieder in dem wir gute wirtschaftliche Beziehungen auf Augenhöhe mit Russland und China knüpfen. Die USA werden uns ihren auf Betrug, Ausbeutung und Kriminalität angelegten Abwärtssog mitziehen und uns bis dahin ausschlachten und ausplündern wie bisher und schlimmer noch. Allerdings bin ich nicht so naiv zu glauben, dass dies momentan ohne große Probleme möglich sein wird, weil dann die Amis nämlich ihr wahres Gesicht (wie schon in Venezuela, Syrien usw.) zeigen werden. 

        Dies alles hat nichts mit Moral zu tun, sondern es geht um unser Überleben. Das aber ist unter der Knute der USA wohl nicht mehr lange möglich und wird in der Umbruchsphase sehr schwierig werden wegen der imperialistischen USA.

         

        Ihr Realitätsempfinden erschließt sich mir nicht, wenn ich Ihren Satz lese: "Was die Amerikaner so treiben, soll uns völlig egal sein, solange sieuns nicht in ihre Aktivitäten einbeziehen"

        Wie empfinden Sie es dann, dass die Amis sich pausenlos bei uns einmischen mit Forderungen nach: 

        — mehr Einsatz deutscher Soldaten (z.B. Afghanistan und Syrien) 

        — ihre völkerrechtsverletzenden Drohnenmorde von deutschem Territorium zu starten 

         

        — Unsere Truppen an Russland Grenzen zu verlegen

         

        — uns Sanktionen gegen Russland und Iran anzuschließen

         

        — Nordstream einzustellen

         

        — Die Kosten der amerikanischen Besatzungstruppen zu 150% zu übernehmen

         

        usw.usw.

         

         

        Ich weiß nicht, was Ihre Intention hier ist, ahne es aber zumindest.

        Im Übrigen kann ich mich nur voll der Antwort von Jürgen anschließen.

         

         

         

        • Odonata, Du missverstehst hier etwas. Du redest von Deinen persönlichen Gefühlen und ich rede von den außenpolitischen Möglichkeiten der BRD und was ich für machbar halte.

  5. "Deutschland ging es ohne Angie gut".

    Ja, aber sicher nicht den "Neumitbürgern". Gerade war da mal wieder so ein Schlüsselerlebnis. Freitags ist bei uns in der Gemeinde "Tafeltag" für Bedürftige. Ein Pärchen unserer neuen Gäste kam davon gerade an meinem Fenster vorbei. 2 vollgestopfte Rucksäcke, 2 volle Einkaufstrollies, jeder hatte noch jeweils 2 volle Umhänge-Einkaufstaschen und zusätzlich 2 Einkaufstüten voll. Sie mußten mehrmals anhalten, weil sie das gar nicht alles richtig tragen konnten. Alles für lau.

    Gestern war eine solche "Familie" auf dem Weg zum Spielplatz. 3 Frauen, 3 Kinderwagen, 4 Kinder hinterher + 2 jugendliche Mädchen. Fröhlich schnatternd und unbekümmert warfen die beiden Mädchen einfach ihren Müll, in Form eines Trinkbechers und irgendeine Verpackung in den Bach.

    Deutschland ging es tatsächlich ohne Angie besser.

     

     

  6. https://www.mmnews.de/wirtschaft/121949-industrie-besorgniserregend

    "Der Chef des Münchener Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hält die anhaltende Schwäche der deutschen Industrie für "erstaunlich und besorgniserregend".

    "Das ist schon sehr ungewöhnlich, was wir derzeit erleben", sagte Fuest dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). Diese Schwäche habe im Frühjahr 2018 in der Autoindustrie begonnen und sich seither stark verbreitet.

    "Mittlerweile umfasst die Schwäche die gesamte Industrie. Das ist schon eine Zäsur", so der Ifo-Chef weiter. Eine Rezession sieht der Ökonom zwar noch nicht. "Aber wir nähern uns diesem Szenario", sagte Fuest."

    Was regt Euch auf, die derzeitige Konjunkturentwicklung ist "erstaunlich und besorgniserregend", aber das Donnergrollen ist noch ganz fern am Horizont.  Also gebt mal möglichst viel Geld aus, das die Politiker Euch großzügig lasssen, damit Ihr ganz nackend in die Rezession einsteigt!

    Der derzeitige Börsen-Anstieg erinnert sehr an die Jahre ab 1921, als parallel zur Geldentwertung die Preise der Sachwerte stiegen.

    • Richtig krass finde ich, dass dieser Wirtschaftsfürst namens Fuest auch noch fordert, das Versprechen die Ausgaben für den Kriegsverbrecher und Massen mordenden Klub namens NATO zu erhöhen UND außerdem eine Steuerreform anmahnt. Diese Steuerreform natürlich nur für Unternehmen. Alle anderen Steuerreformen sind ja nicht mehr drin.

      In diesem Land wird der Bürger als Steuerzahler, Arbeitnehmer und Kunde/Konsument nur drangsaliert, ausgebeutet, ausgequetscht und sein Tod billigend in Kauf genommen in konzertierten Aktionen von Wirtschaft, Politik, Justiz und Medien!

      Ich kann überhaupt nicht so viel essen, wie ich kotzen könnte.

      • Zum 70. Geburtstag der Nato wurde Maas in die Pflicht genommen, mehr für die Rüstung auszugeben.  Von allgemeinem Vorwurf betroffen, bot er dann 1,5 % an.  Ich frage mich, wieso wir soviel Geld fürs Militär ausgeben?  Von den Russen haben wir bestimmt nichts zu befürchten;  denn diese sind ja von selbst weggegangen, und die, die bei uns geblieben sind, werden wir nicht los.  Und das, wozu man das Militär wirklich gebauchen könnte, die Grenze zu schützen, wollen die Politiker nicht.  Also was soll der Quatsch??? "Friedenssicherung" in Nord-Syrien oder Mali oder sonst unnötige vom Zaun gerissene Konflikte???

    • Ja ich habe den Beitrag auch gelesen. Auch der Beitrag über Bayer und wie die in den USA abgezockt werden ist bemerkenswert. Die Aktienmärkte sind alleine getrieben von dem ohne Gegenwert gedrucktem Geld der EZB und den USA. Jeder weiß dass diese irrationale Gelschöpfung schief geht, aber alle glauben rechtzeitig aus der Nummer wieder heraus zu kommen. Hast Du in der Welt von gestern das Gezeter gelesen, weil das polnische Fernsehen seine Ansicht über die prekäre Lage der BRD in aller Deutlichkeit gesendet hat?

  7. Ich frage mich, wieso wir soviel Geld fürs Militär ausgeben?

    ————————————————

    Weil der industriell-militärische Rüstungskomplex (speziell im Kriegstreiber-Land USA) es so will. Das bringt Wachstum. 

    Um die alte Rüstung zu entsorgen, werden die Kriege benötigt.

    Ich finde in Anbetracht der Tatsache, dass Trump gefordert hat alle Länder, die mit amerikanischen Soldaten besetzt sind, sollen die Kosten dafür voll übernehmen plus 50%, weil sie diese Mörder beherbergen dürfen, dann auch noch zu fordern den Etat für den Kriegsverbrecher-Klub NATO zu erhöhen ist eine bodenlose Frechheit. 

    • Wir sollten die 1,5 % BIP für den Krankenkassenzuschuß ausgeben, um die fehlenden Beiträge der Millionen von Migranten, die wir nicht gebrauchen können, zu ersetzen.  Unser Gesundheitssystem pfeift doch in jeder Hinsicht aus dem letzten Loch, zwar noch besser als in Jugoslawien oder Osteuropa, aber der Gesundheits-Checkup der älteren Personen wurde aus Ersparnisgründen auf 3 Jahre verlängert, und die untersuchte Liste der Blutuntersuchungen wurde auf 6 begrenzt.  Das Gesundheitssystem läuft nur noch auf äußerster Effizienz, wird es vermutlich so lange nicht mehr durchhalten können.

      • "… wurde begrenzt."

          Jürgen, dann solltest Du Deinen Hausarzt wechseln!

        Bei entsprechenden Beschwerden, sollte eigentlich alles Nötige untersucht werden! "Hippo" läßt grüßen ..

    • Wer blickt schon durch, was Trump will. Mir kommt es eher so vor wie eine Provokation, gegen unsere "nette" Regierung. Auch das Verhalten von dem Botschafter Grenell ist eigentlich untypisch. Da wird irgendein Spiel gespielt.

      • Hmm,

         da diese Vorgehensweise sich ja nicht nur gegen uns selbst richtet, sie wollen ja weltweit "abkassieren", scheint es eher keine Frage der "Nettigkeit" zu sein?

         Wer seinen "Partnern" so die Pistole auf die Brust setzt, verfolgt damit einen Zweck. Und wenn er sich damit nur eine weitere Untertänigkeit erkauft. Sprich, sich seine Führungsrolle bestätigen läßt!  🙂

         Wer sich auf diesen "Deal" einläßt, dem geschieht es recht!

  8. Wasch und Spuehlmaschinen trotz moderner Technik haben Heute ihren Vor und Nachteil. Bis 2003 habe ich mit einer Waschmaschine (Whirlpool) aus den sechziger Jahren gewaschen. Meine Schwiegermama hat ihre Waschmaschine von 1954 bis 2003 benutzt. Von der neuen Maschine die von meinem Schwiegerpapa 1989 gekauft wurde hat sie kaum Gebrauch gemacht. Die Waesche wurde nach dem Schleudern noch einmal durch eine Presse ( Jahrgang 1942) gedreht und dann hinter dem Haus auf dem Grundstueck auf nebeneinander ziehbare Trockenleinen zum trocknen in die frischen Luft aufgehaengt. Dies geschah von Ende Maerz bis Ende Oktober. Die gesammte Waesche hat immer frisch und rein gerochen, vor allem die Bettwaesche, ohne den Geruch von chemikalien oder Weichspuehler. In den Wintermonaten wurde die Waesche auf dem Dachboden getrocknet. Noch Heute arbeite ich nach diesem Prinzip, was sich an der Kleidung sowie Waesche immer wieder bemerkbar macht. Vor allem was aus natuerlichen Fasern hergestellt ist. Feinwaesche wird mit der Hand gewaschen, handgespuehlt, und dann in ein Frottehandtuch gewickelt, danach zum trocknen aufgehaengt und dann mit meinem Spiffi -Daempfer von Faeltchen befreit. Voila!! Seit meiner Jugend habe ich immer gern gebuegelt und gedaempft. Hat sich bis Heute nicht geaendert. Die Familie ist dankbar dafuer und fuehlt sich wohl.  

    Hier ein Kleiner Haushalthinweiss: Zweimal im Monat die Waschtrommel oder Spuehlmaschine mit je vier Tassen klaren Haushalt-Essig fuellen, fuer 30 Minuten wirken lassen dann auf Normalgang 60 Grad laufen lassen. Nach Ende des Waschgangs die Tuer fuer  4 Stunden offen lassen. Dadurch werden Kalk, Fett, und andere Schmutzabsaetze aus den Roehren sowie Trommel und Basin natuerlich entfernt und ausgespuelt. Unsere jetzige Waschmaschine ist 16 Jahre alt und schaut aus wie Neu.          

    • Es geht also auch ohne Calgon?

      Die meine hat mich gelehrt, daß die Tür und die Waschmittelzuführung, nach dem Waschgang, immer offen zu halten seien! 🙂

            • Oder halt mit Essig, der die gleiche Wirkung hat und deutlich billiger ist!  😉

              Ich habe keine Ahnung davon, was zur Zeit an Werbung läuft, aber Klementine, Frau Sommer und das HB Männchen, ohne die wären wir doch untergegangen! 

          • Unwissend ist mehr angebracht. Wer die Bittere Armut,  nagenden Hunger, bittere Kaelte, Truemmerhaufen in den verwarlosten Staedten, kilometerlange Holzzeune, Blindgaenger, Arbeitslosigkeit, heimkehrende Kreigsgefangene, Waisenkinder, Truemmerfrauen nicht miterlebt hat, der kann nicht mitreden. Als die Mauer in Berlin hochging, brach reinste Panik in meiner Nachbarschaft aus. Ein Nachbar der einen kleinen Schwarz-WeissFernseher hatte, oeffnete seine Eingangstuer und Fenster damit die Nachbarn mitverfolgen konnten was sich  waerend des heissen August 1961 in Berlin abspielte. Als die Panzer von beiden Seiten anrollten, und sich gegenueber standen, konnte ich mitverfolgen wie unter der Nachbarschaft die Angst ausbrach. Unter den Frauen brach regelrechte Panik aus. Viele unter ihnen wollten keinen Krieg mehr erleben und schworen ihr Leben zu ein beenden, nur kein Krieg mehr. Wer kann die Tragoedie vergessen als Berliner versuchten von der Ostseite Berlins in den Westen zu springen. Wieviele sprangen in den Tod oder wurden von der Ostseite einfach niedergegeschossen. Als Deutschland 1949 in Ost und West geteilt wurde hatte keiner geahnt dass das nur der Anfang der  kommenden jahrzehntelangen politischen Schikanerien gewesen ist.  Leider ist unseren juengeren Generationen die Wahrheit und die Tatsachen vorenthalten worden. Leider. Konrad Adenauer hat damals sein bestes getan trotz der vielen Einschraenkungen und Bevormundungen der Alliierten. Erhardt konnte auch nicht so wie er wollte. Die Umerziehung des Deutschen Volkes hat erst so richtig in den fuenziger Jahren angefangen, und zwar mit Fremdpersonal und jene die unter der Deutschen Bevoelkerung Willig waren. Um zu ueberleben haben viele ihr Maul halten muessen. 1951 fing die Auswanderung unter den Deutschen erst richtig an. dies ist nur ein kleiner Auszug aus meinem Leben. Tief Luft holen und Nachdenken.    

        • An Angsthase:

          Ein Radiosender unter dem Namen 'Hausfrauenfunk' ist eigentlich eine gute Idee fuer die juengere X und Y Generation. Viele Grundkenntnisse sind leider in Vergessenheit geraten oder ueberhaupt nicht mehr bekannt. Wer unter Euch z. B. ist  in der Lage ohne Strom fuer mindestens zwei Wochen auszukommen, kann sich bis zu zwei drei Monate und auch laenger dahinziehen. Ein von der Sonne ausgeloester EMP ( elektromagnetischer Pulse), Naturkatastrophen ( die seit 2012 weltweit immer mehr ansteigen), Zusammenbruch ganzer Stromwerke durch Hacker.Wer unter Euch, vor allem in den Grosstaedten ( Ballungsgebiete) ist fuer solch Umstaende  mit den wichtigsten Kenntnissen ausgestattet sich selbst und seine Familie zu versorgen und am Leben zu halten ohne Knopfdruck, Handy, Komputer??? Wir befinden uns seit Jahren in einem Solar Minimum das seinen Hoehepunkt zwischen 2024 und 2030 erreichen wird. 

          Dieses Forum ist fuer Individuelle, die sich  ueber vieles Gedanken machen,  denn sie wissen das etwas schon lange nicht mehr stimmt. Hier koennen Maennlein und Weiblein jeden Alters zusammenkommen, Gedanken austauschen, anregen, sich gegenseitig Unterstuetzen indem sie hilfreiches aus der Vergangeneheit und Gegenwart die sie durch persoehnliche Lebenserfahrungen  gesammelt haben teilen koennen. Die Loesungen sind im Problem zu finden. 

           

           

           

              

          • Liebe Freifrau Gabriele,

             Sie sollten diese kleine Einlage von Amüsiertheit nicht falsch interpretieren. Selbstverständlich wird hier auch "altes Wissen" sehr hoch geschätzt!

             Nur manchmal, bei aller Gewissenhaftigkeit, es kann nicht immer alles nur "bierernst" betrachtet werden. Ein "Späßle" am Rande, tut halt auch mal gut und hat mit Geringschätzung wahrlich nichts zu tun!  🙂

             

            • Für Späßle is datt Spätzle ja bekannt! 🙂

              Gabriele: Ich denke, dafür gibt es so einige andere Foren & Kanäle um sich weiterzubilden. Krisenvorsorge wird mir hier persönlich auch viel zu wenig thematisiert. Macht aber nix. Muss man sich eben woanders umsehen…
              Was Du durchdenkst ist wichtig.

            •  Juergen,

              Es gibt Momente sich zu amuesieren, und es gibt eine Zeit fuer Witze und Humor. Unsere internationale Geo-politische Lage hat sich leider zu einer  gefaehrlichen Hochspannung entwickelt, und der Durchschnittsbuerger hat nicht die leiseste Ahnung von dem was sich hinter den Kulissen wirklich abspielt. Was ist  "Altes Wissen"? Wissen ist eine Sammlung von Fakten. Weisheit ist der Gebrauch von Fakten. Ohne Fakten gibt es keine Weisheit und ohne Weisheit kein Wissen. Durch meinen Beruf habe ich vier Kontinente und viele Laender bereist und durch meine jahrzehntelange Arbeit und persoehnlichen Einsatz eine Welt kennen gelernt die fuer viele Menschen unzugaenglich ist.

              "Unsere Welt wird von ganz andere Persoehnlichkeiten regiert, und in der Politik geschieht absolut nichts zufaellig! Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auf diese Weise geplant war!"

               

               

               

               

               

               

               

               

               

                

              • Freifrau Gabriele,

                 aus den Schilderungen über Deine persönlichen Erfahrungen, kann ich Deine Reaktion schon verstehen.

                 Nun, wer sich hier austauscht, ist gewiß kein "Durchschnittsbürger"!

                 Da steckt durchaus unterschiedlichstes Wissen dahinter, auch wenn wir nicht alle die gleichen Erfahrungen haben können!

                 Und was dem einem lustig erscheint, ist dem anderen vielleicht ein Greuel. Wer vermag darüber zu urteilen?

                • Jurgen,

                  Das es sich auf diesem Forum um keine 'Durchschnittsbuerger' handelt ist darueber bin ich mir bewusst, und dankbar das es Mitmenschen gibt die erkannt haben das es schon lange nicht mehr mit rechten Dingen zugeht und sich dementsprechend auf ihre eigene Weise so gut sie koennen vorbereiten. Zu bedauern ist,  dass ein Grossteil unter unseren Mitbuergern trotz Zeichen und Warnungen um sie herum weiterhin den Kopf in den Sand stecken und denken  das durch den Schutz ihrer eigen aufgesetzten  Scheuklappen die rosafarbene Umwelt in Ordnung bleiben wird. Die Spaltungen innerhalb unserer Gesellschaft haben vor Jahren angefangen, und der Weizen trennt sich from Spreu. Diejenige die auf ihre innere Stimme hoeren wissen das ihr Unterbewusstsein seit Jahren an die Tuere klopft und den Einzelnen auf seinen inneren Kompass aufmerksam macht.

                  Moegen viele unter Euch ueber dieses Forum zueinander finden, austauschen, und zusammen arbeiten. 

                  Schoen das es Euch gibt. 

                  "Many will be called, few will listen and prepare accordingly." 

                   

            • Freifrau Gabriele,
              ich bin mir ziemlich sicher, dass hier im Forum einige schon gut vorgesorgt haben, auch mental, sowie um die gepolitische Lage "ungefähr" bescheid wissen. Da würde ich mir keinen Kopf drum machen. Wer fährt denn heute nicht Achterbahn mit seinen Gefühlen? Allerdings sollten wir unseren Humor dadurch nicht verlieren. Auch wenn es manchmal sehr schwer fällt. Und da beziehe ich mich eindeutig mit ein.
              Manchmal wundere ich mich über mich selbst. Mir wäre vor einigen Jahren nie in den Sinn gekommen, meine Umgebung zu "sondieren". Aber jetzt weiß ich, wer einen Brunnen hat, wer angeln kann und mit dem Bogen geübt ist. Wo man Holz her bekommt. Wo eßbare Wildpflanzen wachsen usw.. Es schockiert einen ja selbst, über solche Dinge nachzudenken. Aber genau das ist der Instinkt des Überlebenswillens. Viele haben den gar nicht mehr, weil er abtrainiert wurde durch das bequeme Leben.
              Man muß eigentlich nur mal campen gehen, da merkt man genau, was wichtig und was unwichtig ist, um einigermaßen über die Runden zu kommen. Und vor allem, welche Fähigkeiten man besitzen sollte. Welches Kind z.Bsp. weiß den heute noch, was ein Feuerstein ist? Oder wie man Pfeil und Bogen bastelt? Wie man Regenwasser oder Tau auffängt? Da gibt es noch viele Beispiele. Solche Naturdinge haben bei uns früher zum alltäglichen Spiel gehört.
              Ich traue mir jedenfalls zu, meine Familie durch unruhige Zeiten durchzubringen, obwohl ich eine Frau bin.

              • " Ich traue mir jedenfalls zu, meine Familie durch unruhige Zeiten durchzubringen, obwohl ich eine Frau bin. "

                Obwohl oder weil?

                 Ich glaube nicht, daß es vom Geschlecht oder irgendeiner Rolle abhängt! Man befasst sich damit, oder eben nicht!  🙂

  9. "Deutschland ging es ohne Angie gut"

     Ich halte das für einen fundamentalen Trugschluß! Es impliziert, daß es uns vorher besser gegangen wäre. Nur, war es so, rückblickend betrachtet?

     War die "geistig-moralische Wende" unter Kohl und Genscher nicht schon "der Anfang vom Ende"? 

     Annähernd die Hälfte der Nachkriegszeit leben und leiden wir unter diesen beiden gar so speziellen Dauerkanzlern (was die vorhergehenden auch nicht besser machen soll!)!

    Unser "Wohl und Wehe" allein an der "Engelsgleichen" festmachen zu wollen, ignoriert eine durchgängige, sich ständig steigernde Politik gegen die Deutschen! Und das nicht erst seit der Nachkriegszeit ..

        • Die Hoffnung habe ich auch noch. Allerdings hatte sie ja heute "hohen" Besuch von Obama. War er nicht auch kurz der Massenflutung 2015 da? Irgendwas war auch kurz nachdem er das letzte mal bei diesem evang. Kirchentag da war. Vielleicht hat Merkel heute neue Instruktionen des tiefen Staats erhalten. Naja, gleich und gleich gesellt sich gern.

          • Die Zahlen darüber schwanken, die Obama besucht haben sollen …

             Daß der mainstream dies als Erfolg verkauft, liegt auf der Hand. Wie könnte es anders sein? 🙂

             Der "Gute" hat jetzt, einmal mehr, noch einen Reibach gemacht; die ganze Veranstaltung wird uns als statement "gegen Trump" verkauft …

             Also, alles in Ordnung. Es ist nichts passiert! Ein allzu offensichtliches Scharmützel!  😉

          • B’nai B’rith „Söhne des Bundes“ Sie wurde im Jahre 1843 in New York als geheime Loge von zwölf jüdischen Einwanderern aus Deutschland gegründet und widmet sich laut Selbstdarstellung der Förderung von Toleranz, Humanität und Wohlfahrt.

            Ach was? Wer bekommt heute den Orden…das Ekel-Ferkel. Laut dieser Grafik hier steht die B´nai B´rith auf der dritthöchsten (hab aber auch schon gesehen der zweithöchsten) Ebene der Pyramide der NWO. Diese kranke Psychopathin hat noch lange nicht abgedankt, nei, nei…diese Hexe marschiert jetzt bestimmt geradewegs ab zur UNO.

            Wo ist sie überhaupt???

    • Richtig ist, dass Merkel den Deutschen nur geschadet hat. 12 verlorene Jahre und nur Stillstand. Unter Merkel hat die BRD lediglich von den Erfolgen der Vergangenheit gezehrt. Nun ist die Party vorbei.

      Der eigentliche Niedergang Deutschlands begann mit Kniefall Willy alias Herbert Frahm alias Willy Brandt. Bevor er gewählt wurde, plakatierte er überall in Westdeutschland und West-Berlin: "Deutschland dreigeteilt: NIEMALS!". Kaum war er gewählt, reiste er nach Warschau den Kniefall machen. Ob er sich auch für die Ermordung und Vertreibung von Millionen Deutschen bedankt ist nicht bekannt. Seit Kniefall Willy wird Deutschland regelrecht links abgetrieben. Die Kommunistin Merkel war der Gipfelpunkt dieser Entwicklung. Der CDU muss man vorwerfen, diese Frau mit ihren deutschfeindlichen Ansichten nicht verhindert zu haben.

      • Josef an Odonata: "Die BRD ist derzeit weitestgehend verteidigungsunfähig ohne Nato. Die Russen zum Beispiel können in 14 Tagen FFM eingenommen haben. Für Berlin brauchen die 4 Tage."

        Das mag theoretisch so sein, aber tatsächlich glaube ich es nicht, daß die Russen das planen, weil sie vermutlich lieber mit einem souveränen Deutschland Handel treiben als mit einem eroberten.  Als nicht-souveränes Land brauchen wir keine Wehrmacht, weil wir nur mißbraucht werden!!! Schon Adenauer wollte sich mit diesem Wehr-Beitrag nur persönlich wichtig machen im Kreis der restlichen Verbrecher a la Churchill!!! Erst recht auch dieses SPD-Arschloch, das uns am Hindukusch verteidigen wollte.  Oder der SPD-Schmidt meinte, nur unsere potentielle gänzliche Vernichtung wäre eine hinreichende Abschreckung der Sowjets durch Pershing-Raketen! Was hat uns das gebracht???

        Im übrigen wäre es mir auch egal wenn die Russen statt Amis in meiner Heimatstadt Frankfurt sind.  Wir müssen uns im klaren sein, daß wir von allen möglichen Geheimdiensten hier überwacht werden, und unsere sog. Freiheit nur eine Illusion ist.  Warum dann nicht Russen statt Amis???  Der Verfassungsschutz hat bestimmt 3 Leute abgestellt, die Tag und Nacht dieses Forum kontrollieren, daß es nicht außer Kontrolle gerät. 

        Als ich einen Waffenprozeß hatte, war ich ganz erstaunt, daß in der einstweiligen Verfügung des Richters ein Satz von mir zitiert war, den ich drei Jahre vorher in meinem Blog beiäufig geäußert hatte.  Also alles, was wir bisher gesagt haben, wurde fein säuberlich notiert und wird uns gegebenenfalls vorgehalten und wegen der Sippenhaft vielleicht auch unseren Kindern!!  Als mein Bruder verbeamtet werden sollte, was auch klappte, war er ganz erstaunt, daß zwei Männer vom Verfassungsschutz kamen und ihm wegen einer ganz kurzfristigen Mitgliedschaft im Nationaldemokratischen Hochschulbund befragten, der 25 Jahre zurück lag!!!  Als ich bei Telefonbau & Normalzeit (später Telenorma, Tenovis, Avaya) arbeitete, erzählte mir Herbert M., daß sein Freund nicht die Probezeit überlebt hatte, weil er an einer Demo gegen den Radikalenerlaß teilgenommen hatte.  Damals war das Telefonwesen noch ein staatliches Monopol und die Personalabteilungen von T & N oder Siemens usw. befragten regelmäßig den Verfassungsschutz bei Eintellungen.

        Wenn also jemand eine gute Beamtenstelle nicht bekommt, liegt es eventuell daran, daß er heimlich vom Verfassungschutz vorgesiebt wurde.  Und dies gilt vermutlich auch wegen Sippenhaft für unsere Kinder.

        Diese Unehrlichkeit des Systems führt dazu, daß mir eine echte russische Diktatur, wo man weiß, wo man dran ist, lieber wäre als eine heimliche "westliche", die von Geheimlogen geführt wird. Jedenfalls sehe ich auch keinen Sinn darin, einen potentiellen Einmarsch der Russen bei uns  militärisch abwehren zu wollen.  Deswegen noch einmal:  Raus aus der Nato, deren verlogenhafte Fratze namens Stoltenberg schon 100 m gegen den Wind stinkt!!!

        • "Der Verfassungsschutz hat bestimmt 3 Leute abgestellt, die Tag und Nacht dieses Forum kontrollieren, daß es nicht außer Kontrolle gerät".

          Das glaube ich allerdings nicht. Wenn es so wäre, dann könnten wir ja mal winken indecision. Ich denke, die haben besseres zu tun, als uns unter ihre Fittiche zu nehmen, solange wir uns hier nur unterhalten. Bei Leuten, die schonmal mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind, sieht es vielleicht anders aus. Ich mache mir darüber jedenfalls keine Sorgen.

        • Jürgen II. Das die Russen solche Planspiele machen ist mir bekannt. da ich im Stabsdienst im Kommandozirkel gedient habe, ist mir bekannt, dass solche Planspiele auch von der Nato gemacht werden. Das ist normal. Ob so etwas jemals zur Ausführung kommt steht auf einem anderen Blatt. Ich kenne Russland von verschiedenen Aufenthalten bis 1992 dort. Meinen Pass hatten sie mir immer direkt abgenommen und ich wurde auf Schritt und Tritt von einer Politkommissarin begleitet. Zweimal bin ich verhaftet worden, weil man mein Hotelzimmer in meiner Abwesenheit durchsucht hatte und auf Unterlagen in russischer Sprache gestoßen war, die ich möglicherweise geklaut hatte. Die USA, wo ich mich seit mehr als 30 Jahren mit einem Investor Visum längere Zeit aufhalte kenne ich besser. Dort habe ich keine Sorge vor staatlichen Übergriffen. Ich habe dort auch dutzende Prozesse geführt und immer faire Richter und Verfahren gefunden. Sie halten sich ganz überwiegend genau an das Recht. Das nennt man Rechtssicherheit, die auch jeder Ausländer genießt. Das es auch anders sein kann, ist mir bekannt. Nur von den Russen möchte ich Deutschland bestimmt nicht besetzt sehen. Ich will überhaupt keine Fremdbesatzung. Aber wenn es in der BRD mal drunter und drüber geht, weis ich jedenfalls wo ich hingehe. 

          • 07.04.2019

            Vor einigen Wochen habe ich Prinzessin Sinaida Schakowskoy gelesen, die 1958 wieder in Rußland war, nachem sie es als 13jährige 1919 verlassen hatte.  

            https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?sts=t&cm_sp=SearchF-_-home-_-Results&an=Schakowskoy&tn=So+sah+ich+Russland+wieder&kn=&isbn=

            Sie hat natürlich die deutsche Niederlage 1945 sehr bejubelt, obwohl ihr die deutsche Disziplin des Offiziers beim Übergang der sowjetsch-ukrainischen Grenze imponiert hatte.  Wir sind eben unseren Nachbarn, gerade auch den Italienern, unsympathisch wegen unserer Korrektheit!

            "Die „ukrainischen Heimkehre“, die meisten davon ebenso echt wie wir, steigen aus, um sich einer letzten Kontrolle zu unterziehen. Ganz zum Schluß kommt das Aufregendste: die Leibesvisitation. Nach einigen Minuten des Wartens tritt eine Frau herein. Sie hat ausgesprochen jüdische Gesichtszüge, ihre schwarzen Haare sind kurz geschnitten, um ihre Lederjacke trägt sie ein Soldatenkoppel, an dem ein Armeerevolver hängt. Sie ist die Vertreterin eines neuen Typus: der Tschekistin. Recht beeindruckt betrachten wir die Zigarette im Winkel ihres schmalen Mundes und die Reitpeitsche, die ihr am Handgelenk baumelt. Sehr von oben herab befiehlt sie den Frauen, ihre Kopftücher abzunehmen und die Schuhe auszuziehen, und tastet dann mit professioneller Geschicklichkeit die Kleider meiner Mutter und meiner Schwester ab, ohne etwas zu finden. Dann befühlt sie den Saum meines Rockes, findet aber auch da nichts. Es scheint, als ob es ihr weniger um die Beute – Eheringe, Taufkreuze, Broschen – zu tun sei als darum, uns zu schikanieren.

            Endlich sind wir frei, oder beinahe. Jenseits des Postens zieht sich die Schlange der ukrainischen Bauernkutschen hin, die auf Kundschaft warten. Diejenigen „ukrainischen Heimkehrer“, die das Glück gehabt haben, durchzukommen, nehmen in ihnen Platz. Letzte sowjetische Patrouillen, Herzklopfen, jenes Glücksgefühl, das Hand in Hand geht mit dem Wissen darum, daß das Leben bloß an einem Faden hängt . . . Am Horizont tauchen schon die grauen Uniformen der deutschen Wachtposten auf. Da aber geschieht das Furchtbare. Bevor unser Zug sich in Bewegung setzt, sehen wir, wie die beiden kleinen Kadetten von Soldaten an uns vorbeigeführt werden. Das leichenblasse Gesicht des Älteren, die bebenden Lippen des Jüngeren lassen uns die Augen niederschlagen. Der Trupp bewegt sich in Richtung auf eine Windmühle. Noch befinden wir uns im Niemandsland, als wir Schüsse krachen hören. Was sie zu bedeuten haben, ist uns klar. Unser Kutscher nimmt die Mütze ab und bekreuzigt sich. „Das kommt hier oft vor“‚ sagt er, und die Augen meiner Mutter füllen sich mit Tränen.

            Nach einigen hundert Metern erwarten uns die Haidamaken des Hetmans Skoropadski, eines früheren Generals des Zaren und jetzigen Staatsoberhaupts der von den Deutschen besetzten Ukraine. Wie um zu zeigen, daß die Macht der Ukrainer genau so weit geht, wie es den Deutschen paßt, werden unsere Papiere von einem deutschen Offizier geprüft, der, gut rasiert und wie aus dem Ei gepellt, den lebendigen Gegensatz bildet zu der verlotterten Welt, die wir soeben hinter uns gelassen haben.

            Wir sind in Sicherheit, aber hart ist es, sogar für ein kleines Mädchen wie mich, sie denen zu verdanken, die vier Iahre lang unsere Feinde gewesen sind und die wir dafür verantwortlich machen, daß der Kommunismus in Rußland die Macht ergreifen konnte. 

            Der Offizier sieht sich unsere Papiere an. Meine Mutter sagt ihm ein paar Worte auf deutsch, er führt die Hand an die Mütze und wünscht uns gute Reise. Die Roten sind fünfhundert Meter von uns entfernt, aber wir sind außerhalb ihrer Reichweite, und spontan ertönt von den Lippen der „ukrainischen Heimkehrer“ die Nationalhymne: „Gott schütze den Zaren“. Es ist der Hoffnungsschrei der Greise, Frauen und Kinder, von denen die Angst gewichen ist."

            Der Beschreibung Schakowskoy 1958 kann man entnehmen, daß Gorbatschow diesen politischen Druck aufheben mußte, sonst wäre das russische Volk untergegangen, insbesondere nach Tschernobyl.  

            Von der amerikanischen Justiz halte ich gar nichts, das fängt an mit dem Prozeß des Kaisers von Kalifornien, vor allem wegen Nürnberg, aber jetzt wieder wegen Assange, gegen das ein heimliches Indictment  (Anklageschrift) gibt, das niemand mitgeteilt wird.  Was soll das für eine Demokratie sein, in der die Informanten ihrer Staatsverbrecher verurteilt werden, eventuell mit der Todesstrafe??? 

            https://www.rollingstone.com/politics/politics-news/julian-assange-indictment-757391/

            Ein Staat, der sich selbst für außerhalb der Norm stehend glaubt (exceptionalism) kann gar keine gute Justiz haben, man vgl. die Vergewaltigung Südamerikas durch die Gringos, jetzt wieder in Venezuela:

            http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Wirsing_USA_1943.pdf

            • …oder Guantanamo & die Drohnen-Morde ohne Richter. Tolles US-Rechtssystem.
              Wobei "toll" glaub ich „verrückt“ heißt.
              Dutzende Prozesse geführt? Das steht auch für die USA. Frei nach der Frühstücksserie „Verklag mich doch!“. Also ich war erst 2 mal vor Gericht. Aber als Opfer und einmal als Zeuge.

          • "Aber wenn es in der BRD mal drunter und drüber geht, weiß ich jedenfalls wo ich hingehe."

            Vielleicht nach Mallorca, wo ich zur Zeit in Es Camp de Mar bin und als schlechter Mensch auch das verdient schlechte Wetter habe?

            Hier wird gebaut wie verrückt, so daß man hier eigentlich nicht mehr herkommen kann, ganze Bergrücken werden zur Zeit abgeschält für neue Appartements, wobei von den alten die wenigsten verkauft sein dürften.  Klimawandel pur! Die allermeisten Briefkästen ohne Namen, nur App. 1, App. 2 usw. von deutschen Quasi-Migranten gekauft und bewohnt, die die Anonymität so sehr lieben, wie einige Lauscher in unserem Forum.  Typisch deutsches Duckmäusertum!!!  Diejenigen, die in Deutschland nicht kämpfen wollen, Heß, Mahler und Haverbeck in Ruhe versauern ließen und lassen, werden sich noch wundern, wenn sie ihren Abgang in friedliche Gefilde unternehmen wollen, weil ihr Wohl und Wehe doch letzten Endes nur mit dem unterdrückten deutschen Volk verbunden war und ist, insbesondere auch mit seiner untergegangenen Währung!!!

            • Jürgen II, Mallorca ist mir von Touristen zu überlaufen. Wir haben noch eine Wohnung in Marbella. Meine Frau bevorzugt allerdings Florida.

              • 08.04.2018

                Ich habe noch ein Haus in Unterschneidheim, Ostalbkreis.  Weit und breit kein Neger oder Kopftuch, noch rein deutsch, mit deutschen Kindern.  90% der Bevölkerung geht am Sonntag noch in die Kirche, allerdings ohne mich, weil kein Kirchenmitglied.  Ich unterstütze das Christentum hier im Blog nur seelisch-geistig mit Bibelsprüchen, auch wenn das der "Angsthase" schrecklich albern findet. Übrigens auch dort katholische Priester nur als ausländischen Import, hier speziell ein Italiener.

                Florida ist das Seniorenparadies der Ostküste, wo ganze Städte für Alte im Grünen eingezäunt gebaut wurden und die Scharteken mit 80 sich noch an ihre Cheerleader-Zeit erinnern und in Uniformen üben.  

                Ich glaube Paul Craig Roberts, der hier regelmäßig erscheint, wohnt auch in so einer Altenstadt in Florida.  Er wird übrigens in Wikipedia als Verschwörungstheoretiker bezeichnet

                https://en.wikipedia.org/wiki/Paul_Craig_Roberts

                "Paul Craig Roberts (born April 3, 1939) is an American economist, author, and conspiracy theorist."

                was wieder einmal zeigt, wie weit der Arm des Zionismus reicht!  Ich bin auch stolz darauf, als Verschwörungstheoretiker bezeichnet zu werden !!!

                Ob die USA als Zufluchtsort im Falle eines Falles so sicher ist, bin ich nicht so sicher, weil ich glaube, der Dollar als Weltreserve-Währung könnte demnächst fallieren, was einen Bürgerkrieg in den USA auslösen dürfte.

                Spanien ist es definitiv nicht.  In den 60iger Jahren kauften sich viele Deutsche wegen Franco in Spanien ein, aber die Franco-Zeit ist vorbei, am besten ersichtlich, daß man seinen Sarg jetzt umgebettet hat.  Und die spanischen Sozialisten sind zionistisch unterwandert wie alle anderen "sozialistisch-sozialdemokratischen" Parteien Europas, Todfeinde der Populisten oder Volkssozialisten.

                • Jürgen II, was ist man denn nun? Ein Populist? Ein Christ oder Katholik, weil man bei einer Wanderung zufällig mal in einer Kapelle einkehrt, innehält und eine Kerze anzündet? Ein Freigeist, weil man keiner Religion angehört? Ein Moslem, weil ich mal Trauzeuge in einer Moschee war? Ein Sozialist? Weil man den Rentnern im Viertel hilft? Ein Grüner? Weil man auch Müll aufsammelt der gar nicht sein eigener ist? Ein Spießer, weil man seine Sachen pflegt? Ein Punk, weil man sich gegen aktuelle Trend´s kleidet? Ein Linker, weil man sich soziale Absicherung wünscht? Ein Gestriger, weil man alte Auto´s fährt? Ein Öko, weil man eh lieber zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs ist?

                  Ich weiß es nicht.
                  Skateboarder oder Inline-Skater? Beides.
                  Ich bin wohl also durch und durch ein Nazi.
                  Ach was. Was ist das denn überhaupt?

                  Damals haben sie bei uns im Dorf Sinti & Roma angesiedelt. Wäsche wurde aus Vorgärten geklaut, in Häuser eingebrochen, auf dem Schulhof wurden wir bedroht und verkloppt. Aber es herrschte noch dörflicher Zusammenhalt. Deren Buden wurden…ähem…ja, ausgeräuchert. Zugegeben etwas heftig, aber es wurde niemand verletzt. Die sind jedenfalls nie wiedergekommen.

                  Dafür wurde das ganze Dorf stigmatisiert. Und darum geht es doch nur! Jeden in irgendwas reinpressen, glauben zu lassen was er/sie/diverse glaubt zu seinen scheint. Da wird sich schon was finden, worauf jeder irgendwann anspringt. "Zieh ich als Kerl halt Strumpfhosen an!" Habe die Schnauze sowas von voll davon. Laß mich doch nicht verarschen! Für jeden kranken Gedanken wird etwas geboten. Und die Leute rennen hinterher wie Lemminge. Nicht nur bei uns! Sowas verstehe ich nicht.

                  Daniela Katzenberger hat 1,5 Millionen Verfolger. Wie Viele hat Dieter? Jetzt hat sie sich mal ohne "Extensions" (also Kurzhaar) im Bikini fotographieren lassen. Ein Hype geht durchs Netz! Da kann man sich nur noch schütteln…eine globale Geistes-Erosion sondergleichen.

                  • 08.04.2019
                    Uns in diesem Forum würde ich als Volkssozialisten oder Populisten einstufen;  denn wir sind unzufrieden mit der Bevormundung durch die Plutokratie, die bei uns von den Beamten durchgesetzt wird, weil die Plutokratie ihnen auf unsere Kosten unverdient hohe Gehälter zuschanzt.  Insofern haben wir einen giftigen Stachel in unserem eigenen Fleisch!

                    Ich selbst bin sehr flexibel.  Jeden Tag schickt mir ein Moslem ein lustiges WhatsApp-Video nach Mallorca.  Möglicherweise fehlt mir aufgrund der Flexibilität die ausgeprägte Persönlichkeit gemäß Paulus:

                    "Ich bin allen alles geworden, um unter allen Umständen wenigstens einige zu retten."

                    https://bibeltext.com/1_corinthians/9-22.htm

                    Ich selbst bin eher ein christlicher Kulturvertreter, weniger ein christlicher Gläubiger, wie denn die allermeisten Juden doch auch zugeben, nur jüdische Kulturvertreter zu sein, die ihre Rasse rassenrein erhalten wollen, ansonsten aber Atheisten sind.

                    • Ja danke, Du auch. Besser ist das wohl… 🙂
                      Vielleicht sollten wir uns auch einfach mal im Bikini photografieren lassen? Selbst Schuld, wa.

    • Wir stehen vor einem gewaltigen Umbruch. Die staendige Erhoehung von Frequenzen, die Veraenderung unserer magnetischen Pole, die steigende Erwaermung des Erdmagmas  verursacht durch unserer Sonne, macht sich auch an uns Menschen und alles Lebende auf dieser Erde immer mehr bemerkbar. Durch diese Veraenderungen erhoeht sich zur gleichen Zeit das Bewusstsein der Menschen. Wir sind nicht die einzigen die davon immer mehr betroffen werden. Auch die dunklen Maechte wissen das, und arbeiten seit vielen Jahren fieberisch daran das kommende so lange wie moeglich aufzuhalten, indem sie ihre Technologien mit immer schnellerem Tempo vorran treiben. Sie wissen das alles Leben den natuerlichen und kosmischen Gesetzen unterliegt. 

      "5G- Apocalypse —  The Extinction Event–"     ist auf Youtube zu finden. Ich kann es jedem nur ans Herz legen sich darueber zu informieren, mit andere Mitmenschen zu teilen, und den Wahnsinn an die Oeffentlichkeit zu bringen. 

      In meiner Region gibt es seit 8 Jahren keine Honigbienen mehr. Auch die Hummel ist verschwunden. Die Zahl unserer Singvoegel hat sich in den vergangenen 10 Jahren drastisch reduziert.  Die Liste ist lang. 

       

        • Das Video ist ein Hinweiss um sich mit den Ausmassen des 5G naeher zu beschaeftigen, und sich ueber den Einfluss auf unsere Gesundheit und letztendlich ueber ihre Folgen nachdenken. 

          Hier ein Beispiel wie sich die 'elite' selbst schuetzt. Praesident Donald  Trump ( ist nicht die einzige Person) hat dafuer gesorgt, das kein einziger 5G Mast in der Naehe ( Radius von 50 Meilen) seines Wohnsitzes in Florida installiert wird. Auch Soros, Gates, Buffet, Du Pond, Alderson, Koch, Rockefeller, Vanderbild, etc. etc. nur um einige Namen zu nennen denken nicht daran sich ihre Gesundheit durch 5G ruinieren zu lassen. Mark Zuckerberg (Facebook) hat sich auf die Insel Kauai (Hawaii) abgesetzt, einen kilometerlangen Zaun um sein riessiges Grundstueck errichten lassen, und verbietet den einheimischen Kauaianer sich seinem Grundsteuck zu naehern. Er will dass sie von der Insel verschwinden. Diese Dreistigkeit hat Zorn unter den Einheimischen ausgeloesst, die seit vergangenem Jahr gerichtlich gegen Zuckerberg vorgehen. 

          Patagonien, in Argentinien, ist auch ein Beispiel. Dort haben sich bereits die 'auserlesenen' niedergelassen, mit viel Geld einige Politiker aufgekauft, und die Einheimische Bevoelkerung mit Regulierungen und illegal installierte Grenzen und Schliessungen von oeffentlichen Landstrassen und Wege ausgeschlossen. Auch dort haben sich Buergeriniziativen zusammengeschlossen und gehen vereint dagegen vor.

          Noch ein kleines Beispiel von vielen:  

           https://www.mintpressnews.com/dark-secret-behind-british-billionaire-joe-lewis-parallel-state-in-argentina-patagonia/256068/

          Ziel der 'auserlenen ist es sich sichere Plaeztchen auf reine Erde, in eine gesicherte Region, weit weg von den kommenden Krisenherden zu festigen. 

           

           

Schreibe einen Kommentar zu Josef Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*