Jurist erklärt wie Beitragszahler in Zukunft den öffentlich-Rechtlichen Rundfunk verklagen könnten

Letzter Satz von Carlos A. Gebauer in dem Video:

… das all das, was man als Fernsehzuschauer auf dem Bildschirm sieht und aus dem Lautsprecher hört, eines mit Sicherheit nicht ist: die Realität!

Alles andere sollte man sich auch anhören.

(Visited 274 times, 1 visits today)
Jurist erklärt wie Beitragszahler in Zukunft den öffentlich-Rechtlichen Rundfunk verklagen könnten
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. Das ist ein guter Beitrag um das Massenmedium Rundfunk auf den Pfad der Tugend zu bringen. Denn dadurch unterscheidet er sich ja vom (noch) öffentlich rechtlichen Internet wo es natürlich auch viel gefärbten
    Quark gibt, aber eben auch vollständige Berichte mit Hintergrund und ohne gezielt unterdrückte Fakten. So hier oder bei Tichy, Reitschuster, TKP, …

    Wobei bei Tichy etwas obskur ist: jeder meiner Leserbriefe in dem ich auf das Wort „ungehindert“ im Art. 5.1 GG und das daraus sich ergebende Unrecht der Haushaltsabgabe hinwies, wurde wegzensiert!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*