Heilige Greta demnächst mit Esel auf CO2-Spartour

Heilige Greta demnächst mit Esel auf CO2-Spartourvon WiKa (qpress)

Spananien: Derzeit jetet alles was Rang und Namen hat, mit allen verfügbaren Flugzeugen nach Spanien, um die Erde vor dem Wandel zu retten. Eigentlich geht es darum weniger CO2 zu produzieren. Aber wenn es für den guten Zweck ist, muss man Neune schon mal gerade sein lassen. Nur Greta macht es besser. Gerade noch rechtzeitig konnte Frau Dr. Greta Thunberg mit dem Ruderboot in Portugal anlanden. Der ganze Stress, nur um sich an prominenter Stelle, als ultimative Fachfrau für Panik, an diesem Dilemma zu beteiligen. Derweil befindet sie sich im Martyrium und auf dem Klima-Kreuzweg nach Madrid.

Die Spanier haben längst Gretas (H)Eiligkeit erkannt und sind nun völlig selbstlos darum bemüht, ihre Verklärung als „Klima-Heilige“ würdig zu begleiten. Das kann nichts geringeres bedeuten, als dass man ihr traditionelle und und biblisch verbürgte Fortbewegungsmittel in Spanien zur Verfügung stellt. Ergo muss es ein „klimaneutraler Esel“ sein. Etwas, was schon der Jesus zu nutzen pflegte, zumindest in der Zeit, als er noch nicht geboren war, aber sich bereits auf der Flucht befand. Diesen Esel-Heiligkeitsbezug muss man dabei stets im Hinterkopf haben.

Eseleien haben auf ewig Zukunft

Eseleien haben auf ewig ZukunftEin religiöser Nachbarschaftsverein in Spanien hat das Dilemma erkannt und sich spontan bereit erklärt, der Greta standesgemäß einen Esel zur Verfügung zu stellen. Sogar schriftlich. Das stellt sicher, dass sie während ihres geheiligten Aufenthaltes in Spanien ein adäquates Fortbewegungsmittel unter ihrem zarten Hintern hat. Darüber ergötzte sich diese Postille: UN-Klimakonferenz • Spanischer Verein bietet Greta Thunberg Esel für die Weiterreise an[Stern]. Man kann diese zivile Hilfsaktion des religiösen Nachbarschaftsvereins gar nicht hoch genug bewerten.

Natürlich ist diese Gemeinschaft auch auf Facebook vertreten. Asociación Fray Hernando de Talavera. Fratzbuch ist das moderne Kommunikationsmittel der neuen Heiligen. Während der „Pontifex“ immer noch mit seinem „Pontifax“ versucht seinen Dienstherrn zu erreichen, ist die klimaneutrale Heiligkeit auf so CO2-Schleudern wie Facebook angewiesen. Der Betrieb des Internets ist angeblich ein wesentlicher Faktor für den klimatödlichen CO2-Ausstoß auf diesem Planeten. Aber auch hier gilt, wenn es für einen guten Zweck ist, sind auch die Mittel (h)eilig.

Klimakatastrophe muss jetzt langsamer laufen

Klimakatastrophe muss jetzt langsamer laufenWenn Esel|innen mit Eseln reisen, läuft die Zeit, Mammon sei Dank, etwas langsamer. Davon wissen sogar deutsche Esel, mit Blick auf Ihre Rente ein Lied zu singen.  Entschleunigung lautet das Zauberwort. Da Greta mit dem Esel etwas länger braucht, um von einer Kult- zur nächsten CO2-Ablassveranstaltung zu eilen, sollten wir die Klimakatastrophe einfach mal ein wenig aussetzen. Das gibt auch ihr die Gelegenheit, zu jeder Zeit wohlbehalten, sicher und halbwegs ausgeruht zur nächsten Panikmache anreisen zu können. Insoweit kann man diesem religiösen Nachbarschaftsverein aus Spanien gar nicht genug danken für dieses selbstlose Engagement in Sachen Klima-Eselei.

Wenn man mal bei der NASA nachfragt, dann hat das Wirken der Klimaheiligen schon begonnen. Der Planet wird insgesamt sehr viel Grüner. Das Eis in der Antarktis nimmt fleißig zu. Nicht nur die feindlichen Russen behaupten, dass das Klima in Zukunft noch erheblich frostiger wird. Also wenn das keine knüppelharte Erfolgsmeldung ist, was dann? Hoffen und beten wir alle zusammen, dass die Greta auf ihren Reisen mit dem Esel in der kommenden Winterzeit nicht irgendwo wegen des Klimawandels erfriert. Wirklich schade, dass noch niemand bemerkt hat, dass das vergiftete Klima (zwischen den Menschen), rein gar nichts mit dem CO2 zu tun hat, die Folgen aber ungleich schlimmer sind. Da sind ganz andere Vergifter am Werk.

 

Wandere aus, solange es noch geht!

(Visited 90 times, 1 visits today)
Heilige Greta demnächst mit Esel auf CO2-Spartour
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*