„Gretas Klima und Afrikas CO2“
Klimalüge

„Gretas Klima und Afrikas CO2“

Von René Schneider*) Der Autor wohnt und arbeitet in Münster, leider (sic), denn er kann diese Stadt nicht leiden. Seit 2000 veranstaltete er dortungefähr 100 Seminare zur Fortbildung für Fachanwälte, insbesondere Arbeitsrecht und Steuerrecht, das […]

Die Gehirnwäsche einer Nation
Aufklärung

Die Gehirnwäsche einer Nation

von Daniel Greenfield (theblogcat) http://sultanknish.blogspot.com/2019/05/the-brainwashing-of-nation.html Gehirnwäsche ist kein heimlicher Vorgang an irgendeinem versteckten Ort. Sie braucht keine Hypnose oder Fläschchen voller Chemikalien. Sie findet jeden Tag in gigantischem Ausmaß im ganzen Land statt. Im Gegensatz […]

Allgemein

Verhaltensregeln!

Liebe Leuts, nur ungern spreche ich folgendes Thema an. Nicht erst einmal wurde ich gebeten, einige Kommentare zu löschen, da sie die Privatsphäre verletzten, unter der Gürtellinie oder unangemessen waren. Manchmal frage ich mich, mit […]

Atlantiker

Schmutz-Zulage für Tagesschau

Hunderttausende Euros für Intendanten Autor: U. Gellermann (rationalgalerie) Süßer die Kassen nie klingeln: Der Tom Buhrow, Intendant des WDR, eine der Anstalten der ARD und Lieferant für die Tagesschau, steckt 33.333 Euro monatlich ein. Lutz […]

Aufklärung

Der Zynismus der Westlichen Werte-Gemeinschaft

Beispiel Syrienpolitik: Hinter den hehren Demokratie-Ansprüchen stecken Menschenverachtung und mörderische Gewalt / Die ARD-aktuell hilft beim Vertuschen Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam (publikumskonferenz) Oft und immer wieder berufen sich unsere Politiker zur Begründung ihrer Entscheidungen auf […]

Aufklärung

Entspannt euch!

Die Hysterie der Kinder in den reichen europäischen Staaten ist eine seltsame Erscheinung, seltsamer aber ist, dass die Erwachsenen sich mitreißen lassen. Was erleben Kinder heutzutage vom ersten Schrei bis zum ersten Job? Die Antwort, […]

Atlantiker

Ukraine? Geht Sie nichts an

ARD-aktuell ist dem politischen Schweigekartell beigetreten, das Desaster in Kiew verlangt aber den Offenbarungseid (publikumskonferenz) In nicht einmal mehr zwei Wochen, am 31. März, dürfen die Ukrainer ihren nächsten Präsidenten wählen. Die Aussichten für den […]