GRÜN? Nein Danke, ich will keinen Krieg!

Grünen-Chef Robert Habeck fordert Waffen für die Ukraine (rtdeutsch)

Ausgerechnet aus der für seinen Pazifismus bekannten grünen Parteispitze kommt die eher ungewöhnliche Forderung nach deutscher Waffenhilfe für die Ukraine. Auch ein möglicher NATO-Beitritt wurde kurz besprochen. Die grüne Delegation traf den Staatspräsidenten und reist nun weiter in den Donbass.

Es sollte ein kurzer Besuch auf schwierigem politischen Terrain werden: Ein Grüner betritt ein Land, in dem Deutsche vor knapp 80 Jahren Verwüstung sowie Elend hinterließen und geht mit einem Versprechen auf deutsche Waffenlieferungen.

Habeck reiste am Sonntag gemeinsam mit dem Grünen-Bundestagsabgeordneten Manuel Sarrazin und der Europaabgeordneten Viola von Cramon-Taubadel in die Ukraine. Er steht als Nummer zwei der Grünen in Deutschland in einer Reihe mit einem anderen prominenten Grünen, der in einem von Unruhen zerrissenen Land mit Waffengewalt drohte: Joschka Fischer.

Lugansk wirft Kiew elektronische Kriegsführung gegen OSZE-Drohnen vor

Der war als deutscher Außenminister und Vizekanzler ein namhafter Antreiber jenes Krieges, der am 24. März 1999 ohne UN-Mandat gegen das damalige Jugoslawien geführt wurde. Es war das erste Mal, dass die Bundeswehr nach dem Zweiten Weltkrieg an einem Kampfeinsatz im Ausland beteiligt war. Nun will der Grüne Habeck den Ukrainern Waffen liefern.

Habeck möchte zwar die Frage eines Beitrittes der Ukraine in die NATO offenlassen. Doch er spricht sich dafür aus, für den Widerstand gegen „die russische Intervention im Osten des Landes“ Abwehrwaffen zu liefern. Er sagte gegenüber dem Deutschlandfunk: „Wird ein Land wie die Ukraine angegriffen, könne man ihm nicht verwehren, sich zu verteidigen.“

Nach einem Besuch bei dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj in Kiew sagte er der Frankfurter Allgemeinen, „der Wunsch der Kiewer Führung nach Defensivwaffen sei berechtigt“. Inwiefern er sich nun für die Umsetzung der ukrainischen Ambition einsetzt, sagte Habeck nicht.

 

Was den NATO-Beitritt des Landes angehe, so sei dieser „kompliziert“. Allerdings sei die NATO selbst in dieser Frage nicht „sortiert“ und die Ukraine nicht „vorbereitet“. Ganz vom Tisch sei der Fall nicht. Im im Augenblick sei „noch nicht die Zeit gekommen, das Ganze jetzt zu finalisieren.“

US-Mainstreammedien wachen auf: Radikalen Lobby-Gruppen geht kein Russlandhass weit genug

Die Ukraine hat – bezüglich der Waffen – bereits im April Klartext gesprochen. Defensiv-Waffen stünden auf einer Wunschliste aus ukrainischen Regierungskreisen. Damals nannte die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung schon konkrete Waffensysteme wie deutsche Sprengköpfe für Antischiffsraketen vom Typ „Sea Spear“, Flugabwehrkanonen „GDM-008 Millennium“ sowie unbemannte Mini-U-Boote der Typen „Sea Cat“ und „Sea Fox“. Damit könne man etwa Unterwasseraufklärung betreiben, Minen beseitigen, aber auch Sabotageakte und Kommando-Unternehmen durchführen.

Bei dem Ukraine-Besuch der grünen Delegation standen auch Begegnungen mit Vertretern der Zivilgesellschaft und der OSZE-Mission vor Ort auf dem Programm. Danach wollte die Delegation bis Donnerstag in das Konfliktgebiet in der Donbass-Region reisen, um sich vor Ort über die Lage zu informieren, so eine Grünen-Sprecherin.

*******

Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass ca. 25 Prozent der Wähler Krieg wollen. Will Deutschland, wie vor über 20 Jahren unter Außenminister Joschka Fischer (Jugoslawien-Krieg 1999), erneut das Völkerrecht brechen?

GRÜN? Nein Danke, ich will keinen Krieg! Und Schleimigs von fragwürdigen Gestalten und Organisationen schon gar nicht. Ich will in Frieden leben und in Frieden sterben. Ob die GRÜNEN diesen Wunsch garantieren können? Ich weiß es nicht.

Den anderen Parteien, die im Bundestag sitzen, traue ich dies allerdings auch nicht zu. Von daher treffe ich die beste aller Wahlen. Ich behalte meine Stimme für mich und verschenke sie nicht an meine Peiniger. Hinterher habe ich mir auch nichts vorzuwerfen.

Es gibt in diesem korrupten Parteiensystem keine Wahl!

(Visited 146 times, 1 visits today)
GRÜN? Nein Danke, ich will keinen Krieg!
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. Die Links/Grünen sind die nützlichen Idioten der Dominanz der Finanzkrake FED/BIZ (0,001%) Das erkennt man, heute, leicht, daran, daß sie von wirtschaftlichen Zusammenhängen NICHTS verstehen. Siehe das Parteiprogramm. Sie sind fest davon überzeugt, daß man Lebensmittel, so viel man will, immer, im Bioladen kauft und daß Geld auf den Bäumen wächst! Die Prediger der Nachhaltigkeit übersehen, beschämend, eigentlich, daß das SchuldgeldSystem (FIAT Money), unter welcher Knechtschaft die soo von Ihnen geliebte Menschheit steht, das UNNACHHALTIGSTE System ist, was die Gesellschaft „betreibt“ als wäre es von Gott, selbst, so erfunden worden! Jede GeldSchuld ist nichts anderes als der Konsum/Verbrauch der Zukunft, dessen, was wir Alle noch nicht ehrlich erarbeitet haben! Darüber hinaus, oh, Wunder verleiht dieses System der Geldschöpfung aus dem NICHTS, Mittel, die es, ergo, vorher garnicht gab und deshalb UNNACHHALTIG sind und die wahre „Mutti“ aller Krisen, die wir haben und hatten. Der Konsumwahnsinn, die Resourcenplünderung, die Umweltverschmutzung und – belastung, außer dem Neid, Lug und Betrug, der Kriege und Wirtschaftskrisen! Warum, liebe Grüne!?? Weil, es „unsolide“ ist mehr Geld auszugeben, als man erarbeitet hat. Das ZentralbankenSystem, daß uns diesen Finanztsunamis und diese „fake“ Konjunktur (Globalismus) beschert hat und „zufällig“, privat, der Bankendynastie gehört und NICHT dem Volk, wird höre und staune von Karl Marx gefordert! Think ! Hier ergibt sich die Nähe von Monopolisten (Zentralbankern) und Zentralregimen (Kommunisten) So tickt ihr ja auch! Das, nur, als Exkurs! Wer Schulden hat, hat auch Schuld. wer schuld hat, muß dafür „büßen“, wenn er diese Schuld nicht tilgen kann. Was heißt das!? Er muß auf Luxus und sonst. Mehrausgaben verzichten (sparen) ! Tun wir das liebe Grüne!? NEIN! Jetzt, kommt die Charakterfrage, die ihr nicht beantworten könnt, weil ihr Teil des Problems seid und nicht Teil der Lösung: Was ist der größte Luxus dieser Menschheit!? UNSER ALLER DUMMHEIT! Damit ist es gesagt. Exkurs: Grün wählen und sich schwarz ärgern oder rot/schwarz wählen und sich grün & blau schlagen lassen. Direkte Demokratie, Jetzt oder nie!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*