Die wahren Terroristen

Klaus Madersbacher (antikrieg)

„Manchmal frage ich mich, was eine ‚Kultur’ wert ist, die nicht imstande ist, die Menschen mit so viel geistiger Widerstandskraft auszustatten, dass sie mitbekommen, wenn sie dermaßen frech angelogen werden, wie es derzeit von den Medien betrieben wird. Dass es gegen die Interessen des weitaus überwiegenden Teils der Menschheit geht, braucht nicht eigens erwähnt zu werden.“

Diesen Satz schrieb ich im Juli 2011, als drei große europäische Kulturnationen nebst einigen kleineren unter Führung der kulturellen Supermacht das friedliche Land Libyen in Fetzen schossen und systematisch verwüsteten.

Das ist genau die Art von Verbrechen, für die die Naziführer seinerzeit aufgehängt worden sind. Das Verbrechen gegen den Frieden nämlich, von dem offensichtlich nur die wenigsten wissen, dass es das überhaupt gibt. Das Verbrechen gegen den Frieden – die Entfesselung eines Angriffskriegs – ist das schwerste Kriegsverbrechen, das alle anderen Kriegsverbrechen in sich einschließt.

Einfach ausgedrückt heißt das, dass derjenige, der einen Krieg beginnt, für alle Verbrechen verantwortlich ist, die in Zusammenhang mit diesem Krieg begangen werden.

Es ist ja nicht so, dass die Tötung oder Verletzung von Menschen kein Verbrechen ist, dass die Zerstörung von Häusern etc. kein Verbrechen ist, wenn sie von Armeen mit parlamentarisch abgesegnetem Budget mittels hochentwickeltem Kriegsgerät durchgeführt wird.

Sogar wenn demokratisch so hervorragende Einrichtungen wie der Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika, das Parlament ihrer Majestät oder gar der Deutsche Bundestag die Genehmigung für derlei Aktivitäten erteilen, dann ändert das keinen Furz daran, dass es  sich um Verbrechen handelt.

Bekanntlich wurden die Naziführer erst nach dem Zweiten Weltkrieg aufgehängt. Während des Kriegs dachten sie und die meisten Menschen im Lande wohl nicht, dass ihnen ein solches Schicksal blühen wird.

Nicht viel anders läuft es auch heute. Ich will jetzt nicht herumrätseln, wer von den derzeit an der Macht befindlichen Führern am Strick landen wird, wenn es nach dem Ende der zur Zeit geführten Kriege zu einem neuen „Nürnberg“ kommt. Jedenfalls ist davon auszugehen, dass die derzeit betriebenen Kriege allesamt den Tatbestand des Verbrechens gegen den Frieden erfüllen. Und ewig werden sie auch nicht dauern …

Diejenigen, die diese Kriege begonnen haben und immer noch führen, stehen vielleicht noch im Westen einigermaßen gut da, wo ihre Propagandaorgel jeden Verstand überdröhnt und das Loblied der Verbrecher spielt.

Bis ein Stalingrad 2.0 den Weg zu einem Nürnberg 2.0 ebnet, werden wir damit leben müssen, dass diejenigen, die sich gegen diesen Irrsinn wehren, als „Terroristen“ abgestempelt werden, während die wahren Terroristen frei herumlaufen.

(Visited 1 times, 1 visits today)
Die wahren Terroristen
11 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

5 Kommentare

  1. Die wahren Terroristen befinden sich eindeutig in den USA. Sie sitzen  in entscheidenden "Lenkungs-Positionen" innerhalb der Matrix und haben somit die Macht u.a. auch die sog. "Wahrheiten" zu verbreiten……die leider von  der Mehrheit (noch) geglaubt werde muss….

  2. Staatlich sanktionierte Verbrecher werden nur verurteilt, wenn ihr Staat der Verlierer ist. Die Verbrechen der Gewinner werden nicht geahndet. 

  3. Was eine "Kultur" wert ist, die …

    Das ist wohl der Punkt, um den es geht?

    Welche Geisteshaltung steckt dahinter, die die Menschen gegeneinander aufhetzt; die allein monetäre und andere Eigeninteressen verfolgt, angeblich, zum Wohle der Menschheit?

    Die Gesetzeswerke schafft um die Menschen zu beherrschen, wo doch alles, was wir wissen müßten, seit jeher in uns angelegt ist?

    Die uns in religiöse Gedankenwerke zwängt, damit Erlösungen verspricht und uns im gleichen Atemzuge in ungezählte Kriege stürzt?

    Aber dafür hat man uns ja ein christliches Weihnachten beschert. Und da das nicht mehr auszureichen scheint, werden wir dann eine universelle Weltreligion übergestülpt bekommen, die uns vollends in den Griff bekommen soll, natürlich zum Wohle derer, die sich so gerne als Wohltäter der Menschheit bezeichnen …

  4. 25.12.2018
    Ich bin nicht einverstanden, daß den bösen "Nazis" die ganze Schuld am Zweiten Weltkrieg auferlegt und konsequenterweise ihre Exekution gebilligt wird.  Die ganzen geschichtlichen Vergleiche des Autors zeigen, daß der Autor tief, tief in der Matrix sitzt, d. h. Geschichtsfälschungen sind ihm in Leib und Seele übergegangen und Teil seines Verstandeskorsetts geworden.  Es ist eine undankbare Aufgabe, gegen die von den Medien aufgewiegelten Massen anzutreten und für die Wahrheit eine Bresche zu schlagen versuchen.  Allerdings wird der zu erwartende Zusammenbruch 2019 auch für die kleinen Leute ein neues Geisteskorsett erfordern, weil das bisherige sich als falsch erwiesen hat und nicht mehr anwendbar ist.  Vielleicht wird man auf die sog. Demokratie ganz verzichten müssen, weil sich mit ihr die bestehende Mediendiktatur und die von ihr erhaltenen Eliten nicht mehr aufrechterhalten lassen.
    Ein Nürnberger Prozeß hätte an allen Politikern durchgeführt werden müssen, die leichtsinnig und illegal Kriege führten.  Das gilt für Schröder und Fischer wegen Jugoslawien, Blair und Bush wegen des Kriegs gegen den Irak, Obama, Clinton, Cameron, Sarkozy wegen Libyen, Obama, Hollande, Macron, Cameron, May, Merkel, Erdogan wegen Syrien.  Aber alle diese Politiker werden nie zur Verantwortung gezogen werden, weil die internationale Gerichtsbarkeit auf die Vertreter des "Westens" nicht anzuwenden ist.
    Von daher ist der Nürnberger Prozeß als ein reiner Racheakt anzusehen, ein Mord, der an den unterlegenen als Justizposse inszeniert wurde, um von den eigenen Verbrechen abzulenken.  Solch eine Justizposse wurde auch an Saddam Hussein vollstreckt, um von dem eigenen Kriegsverbrechen abzulenken.  Gerade Bush drang aufs bestimmteste auf seine Hinrichtung, obwohl er selbst – wohl wissend – den Krieg mit falschen Behauptungen begründet hatte. Da er sich in blasphemischer Weise dabei immerzu auf Gott berief, möge er ewig in der Hölle schmoren!

    • Volle Zustimmung…auch in Bezug auf die Verantwortlichen für den 2.WK ,da waren noch ganz Andere am Werk als die Nationalsozialisten und deren Führer.

       

Schreibe einen Kommentar zu Jürgen II Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*