Covid-19: Propaganda und Manipulation

Eine detaillierte und nachvollziehbare Analyse zu Covid-19

von Thierry Meyssan (voltairenet)

Hinsichtlich der Covid-19-Epidemie und der Art, wie die Regierungen darauf reagieren, betont Thierry Meyssan, dass die autoritären Entscheidungen Italiens und Frankreichs keinerlei medizinische Rechtfertigung haben. Sie widersprechen den Beobachtungen der besten Spezialisten für Infektionskrankheiten und den Anweisungen der Weltgesundheitsorganisation.

Der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang kam, um die Operationen in Wuhan zu leiten und das „himmlische Mandat“ am 27. Januar 2020 wiederherzustellen.

Auftauchen der Epidemie in China

Am 17. November 2019 wurde in der chinesischen Provinz Hubei der erste Fall einer mit Covid-19 infizierten Person diagnostiziert. Die Ärzte versuchten zunächst, sich über die Schwere der Krankheit zu verständigen, stießen aber auf die Verweigerung der regionalen Behörden. Erst als die Zahl der Fälle zunahm und die Bevölkerung den Ernst der Lage erkannte, intervenierte die Zentralregierung.

Diese Epidemie hat keine signifikante statistische Bedeutung. Sie führt nur in sehr wenigen Fällen zum Tode, auch wenn diejenigen, die sie tötet, eine schreckliche Atemnot erleiden.

Seit der Antike hat der Himmel in der chinesischen Kultur dem Kaiser den Auftrag erteilt, seine Untertanen zu regieren [1]. Wenn er ihn zurückzieht, trifft eine Katastrophe das Land: Epidemie, Erdbeben usw. Obwohl wir uns in der Neuzeit befinden, fühlte sich Präsident Xi durch die Unzulänglichkeit der Hubei-Regionalregierung bedroht. Der Staatsrat hat die Dinge daher selbst in die Hand genommen. Er zwang die Bevölkerung von Hubeis Hauptstadt Wuhan, in ihren Häusern zu bleiben. Er baute in wenigen Tagen Krankenhäuser; schickte Teams in jedes Haus, um die Temperatur jedes Bewohners zu messen; brachte alle potenziell infizierten Personen in Krankenhäuser, um sie zu testen; ließ Personen, die infiziert waren, mit Chloroquinphosphat behandeln, und schickte die anderen nach Hause; die schwererkrankten Personen wurden in Reanimationsstationen mit dem künstlich erzeugten Alfa 2B Interferon (IFNrec) behandelt. Diese gewaltige Operation war für die öffentliche Gesundheit nicht erforderlich, sondern nur dafür erforderlich zu beweisen, dass die Kommunistische Partei immer noch das himmlische Mandat genießt.

Auf einer Pressekonferenz über Covid-19 tritt der stellvertretende iranische Gesundheitsminister Iraj Harirchi als infizierte Person vor die Öffentlichkeit.

Verbreitung im Iran

Die Epidemie breitet sich Mitte Februar 2020 von China auf den Iran aus. Diese beiden Länder sind seit der Antike eng miteinander verbunden. Sie teilen viele gemeinsame kulturelle Elemente. Allerdings ist die iranische Bevölkerung hinsichtlich der Lunge die fragilste der Welt. Fast alle Männer über sechzig leiden unter den Nachwirkungen der US-Kampfgase, die von der irakischen Armee während des ersten Golfkrieges (1980-88) [2] eingesetzt wurden, wie die Deutschen und Franzosen nach dem Ersten Weltkrieg. Jeder Reisende, der in den Iran kam, war von der Zahl der schweren Lungenkranken überrascht. Wenn die Luftverschmutzung in Teheran über das ertragbare Niveau steigt, werden Schulen und Verwaltungen geschlossen und die Hälfte der Familien geht mit ihren Großeltern aufs Land. Das passiert seit 35 Jahren mehrmals im Jahr und scheint normal. Die Regierung und das Parlament bestehen fast ausschließlich aus Veteranen des Irak-Iran-Krieges, d. h. Menschen, die auf das Covid-19 extrem anfällig sind. Als dann diese Gruppen infiziert wurden, entwickelte sich bei vielen Persönlichkeiten die Krankheit.

Angesichts der US-Sanktionen deckt keine westliche Bank den Transport von Arzneimitteln. Der Iran war nicht in der Lage, infizierte Menschen zu behandeln und kranke Menschen zu pflegen, bis die Vereinigten Arabischen Emirate das Embargo brachen und zwei Flugzeuge mit medizinischer Ausrüstung schickten. Personen, die in anderen Ländern nicht leiden würden, sterben schon beim ersten Husten, aufgrund der Vorschädigung ihrer Lungen. Wie üblich schloss die Regierung die Schulen. Darüber hinaus hat sie mehrere kulturelle und sportliche Veranstaltungen abgesagt, aber die Wallfahrten nicht verboten. Manche Provinzen haben die Hotels geschlossen, um die Reisen von Kranken, die keine Krankenhäuser mehr in der Nähe ihrer Wohnung finden, zu unterbinden.

JPEG - 64.7 kBQuarantäne in Japan

Am 4. Februar 2020 wurde auf dem US-Kreuzfahrtschiff Diamond Princess ein Passagier auf Covid-19 positiv und 10 infizierte Passagiere diagnostiziert. Der japanische Gesundheitsminister Katsunobu Kato verhängte daraufhin eine Quarantäne auf dem Boot in Yokohama, um eine Ansteckung seines Landes zu vermeiden. Letztendlich wird es unter den 3711 Leuten an Bord, von denen die überwiegende Mehrheit über 70 Jahre alt ist, 7 Tote geben.

Die Diamond Princess ist ein israelisch-amerikanisches Schiff von Micky Arison, Bruder von Shari Arison, Israels reichster Frau. Die Arisons verwandeln diesen Vorfall in eine PR-Operation. Die Trump-Administration und mehrere andere Länder evakuieren ihre Staatsangehörigen, damit sie zu Hause in Quarantäne gehen können. Die internationale Presse widmet diesen Lokalnachrichten ihre Schlagzeilen. In Bezug auf die spanische Grippeepidemie von 1918-1919 sagte sie, dass sich die Epidemie weltweit ausbreiten und potenziell das Aussterben der menschlichen Rasse bedrohen könnte [3]. Diese apokalyptische Hypothese, die nicht auf irgendwelchen Tatsachen beruht, wird dennoch zum Evangeliumswort werden.





Man erinnere sich, dass William Hearst und Joseph Pulitzer, um den Absatz ihrer Tageszeitungen zu steigern, 1898 falsche Informationen veröffentlichten, um absichtlich einen Krieg zwischen den Vereinigten Staaten und der spanischen Kolonie Kuba zu provozieren. Das war der Beginn des „yellow journalism“ (gelben Journalismus = irgendetwas veröffentlichen um Geld zu machen). Heute sagt man „Fake News“.

Es ist derzeit nicht bekannt, ob Tycoons absichtlich Panik über das Covid-19 verbreitet haben, indem sie diese vulgäre Epidemie zum „Ende der Welt“ erklärten. Jedenfalls haben sich die Regierungen mit einer Verzerrung nach der anderen eingemischt. Natürlich geht es nicht mehr darum, Werbung über die Bildschirme zu verkaufen, die Angst machen, sondern darum, die Bevölkerung zu dominieren, indem diese Angst ausgenutzt wird.

Laut WHO-Direktor Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus haben China und Südkorea mit der Verallgemeinerung von Tests ein Beispiel gegeben; eine Art zu sagen, dass italienische und französische Methoden medizinischer Unsinn sind.

Intervention der WHO

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die die gesamte Operation verfolgt hatte, stellte fest, dass sich die Krankheit außerhalb Chinas ausbreitete. Am 11. und 12. Februar veranstaltet sie in Genf ein globales Forum für Forschung und Innovation zu dieser Epidemie. Bei dieser Gelegenheit rief ihr Generaldirektor Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus in äußerst gemäßigten Worten zur globalen Zusammenarbeit auf. [4].

In all ihren Botschaften betonte die WHO:
- Die geringen demografischen Auswirkungen der Epidemie;
- die Sinnlosigkeit von Grenzschließungen;
- die Unwirksamkeit des Tragens von Handschuhen, Masken (mit Ausnahme des Gesundheitspersonals) und bestimmter „Barriere Maßnahmen“ (z. B. ist der Abstand von einem Meter nur bei infizierten Menschen sinnvoll, hat aber keinen Sinn bei gesunden Menschen);
- die Notwendigkeit, das Hygieneniveau zu erhöhen, einschließlich Händewaschen, Desinfektion des Wassers und zunehmende Belüftung der geschlossenen Räume. Man verwende Einweg-Taschentüchern oder man niese, falls dies nicht der Fall ist, in den Ärmel.

Die WHO ist jedoch keine medizinische Organisation, sondern eine Organisation der Vereinten Nationen, die sich mit Gesundheitsfragen befasst. Ihre Beamten, auch wenn sie Ärzte sind, sind auch und vor allem Politiker. Sie kann daher nicht über den Missbrauch bestimmter Staaten berichten.

Darüber hinaus muss die WHO seit der Kontroverse um die H1N1-Epidemie alle ihre Empfehlungen öffentlich begründen. Ihr wurde 2009 vorgeworfen, von den Interessen großer Pharmaunternehmen beeinflusst worden zu sein und übereilt ungerechtfertigten Alarm geschlagen zu haben [5]. Sie hat das Wort „Pandemie“ diesmal nur als letztes Mittel am 12. März benutzt, d.h. nach vier Monaten.

Auf dem französisch-italienischen Gipfel am 27. Februar in Neapel kündigten die französischen und italienischen Präsidenten Giuseppe Conte und Emmanuel Macron an, gemeinsam auf die Pandemie zu reagieren.

Instrumentalisierung in Italien und Frankreich

Wenn es um moderne Propaganda geht, darf man sich nicht auf die Veröffentlichung von Fake News beschränken, wie es das Vereinigte Königreich getan hat, um sein Volk davon zu überzeugen, in den Ersten Weltkrieg zu ziehen, man muss es einbinden, wie Deutschland es getan hat, um das Seine zu überzeugen, den 2. Weltkrieg zu entfachen. Das Rezept ist immer das gleiche: psychologischen Druck auszuüben, um die Individuen dazu zu bringen, freiwillig Handlungen auszuführen, von denen sie wissen, dass sie nutzlos sind, die sie aber auf den Weg der Lüge bringen werden. [6]. So wusste beispielsweise 2001 jedermann, dass die Angeklagten, die beschuldigt wurden, Flugzeuge am 11. September entführt zu haben, nicht auf den Passagierlisten standen. Dennoch akzeptierten die Meisten im Schockzustand und ohne Murren die ungeschickten Anschuldigungen von FBI-Direktor Robert Muller gegen „19 Entführer“. Oder jeder weiß auch, dass Präsident Husseins Irak als Trägerraketen nur alte sowjetische Scuds besaß, die 700 Kilometer Reichweite nicht überstiegen, aber viele Amerikaner haben die Fenster und die Tür ihres Hauses abgedichtet, um sich vor tödlichen Gasen zu schützen, mit denen der böse Diktator Amerika angreifen sollte. Diesmal ist es, in Bezug auf das Covid-19 die freiwillige Gefangenschaft zu Hause, die jenen, der sie akzeptiert, zwingt, sich von der Wahrhaftigkeit der Bedrohung zu überzeugen.

Es sollte daran erinnert werden, dass in der Geschichte die häusliche Quarantäne einer gesunden Bevölkerung nie in Anspruch genommen wurde, um eine Krankheit zu bekämpfen. Vor allem wird diese Epidemie keine signifikanten Folgen für die Sterblichkeit haben.

In Italien handelte es sich zunächst darum, die kontaminierten Regionen nach dem Prinzip der Quarantäne zu isolieren und dann alle Bürger voneinander zu isolieren, was sich aus einer anderen Logik ergibt.

Nach Ansicht des Präsidenten des italienischen Rates, Giuseppe Conte, und des französischen Präsidenten Emmanuel Macron zielt die häusliche Isolation der gesamten Bevölkerung nicht darauf ab, die Epidemie zu besiegen, sondern die Kurve zeitlich zu glätten, damit die Kranken nicht zur gleichen Zeit in die Krankenhäuser kommen und sie überfüllen. Mit anderen Worten, es handelt sich nicht um eine medizinische Maßnahme, sondern um eine ausschließlich administrative Maßnahme. Sie wird die Zahl der Infizierten nicht verringern, sondern sie zeitlich verzögern.

Um die Italiener und Franzosen von den Vorzügen ihrer Entscheidung zu überzeugen, haben die Präsidenten Conte und Macron zunächst die Unterstützung von Ausschüssen wissenschaftlicher Experten gefordert. Diese Ausschüsse hatten zwar nichts dagegen, dass die Leute zu Hause blieben, aber sie hatten auch nichts dagegen, dass sie ihrer Arbeit nachgingen. Dann machten die Präsidenten Conte und Macron ein offizielles Formular obligatorisch, um spazieren gehen zu können. Dieses Dokument mit dem Kopf der jeweiligen Innenministerien wird nach Ehre und Gewissen von Jedem selbst ausgestellt und unterliegt keiner Überprüfung oder Sanktion.

Beide Regierungen setzen ihre Bevölkerung in Panik, indem sie unnötige Anweisungen verteilen, die von Ärzten für Infektionskrankheiten missbilligt werden: Sie regen die Leute an, unter allen Umständen Handschuhe und Masken zu tragen und mindestens einen Meter Abstand von jedem anderen Menschen einzuhalten.

Video vom 25. Februar 2020 zensiert vom französischen Gesundheitsministerium

Die französische „Referenzzeitung“ (sic) Le Monde, Facebook France und das französische Gesundheitsministerium haben veranlasst, ein Video von Professor Didier Raoult, einem der weltweit renommiertesten Spezialisten für Infektionskrankheiten, zu zensieren, weil es mit der Ankündigung der Existenz eines in China erprobten Medikaments gegen Covid-19 das Fehlen medizinischer Grundlagen für die von Präsident Macron ergriffenen Maßnahmen deutlich hervorgehoben hat [7].

Vortrag von Professor Didier Raoult bei der Generalversammlung der Universitätskliniken von Marseille, 16. März 2020.

Es ist zu früh, um zu sagen, welches tatsächliche Ziel die Regierungen Conte und Macron verfolgen. Sicher ist nur, dass es nicht darum geht, die Covid-19 Krise zu bekämpfen.

Thierry Meyssan

Übersetzung
Horst Frohlich
Korrekturlesen : Werner Leuthäusser

[1] The Mandate of Heaven and The Great Ming Code, Jiang Yonglin, University of Washington Press (2011).

[2] Für die Einwohner der Golfstaaten ist der Iran-Irak-Krieg der erste Golfkrieg, desert-storm der zweite und der Irak-Krieg nach dem 11-September der dritte.

[3] Human Extinction and the Pandemic Imaginary, Christos Lynteris, Routledge (2020).

[4] «Nouveau coronavirus : solidarité, collaboration et mesures d’urgence au niveau mondial s’imposent», Dr Tedros Adhanom Ghebreyesus, Organisation mondiale de la Santé, 11 février 2020.

[5] Pandemics, Science and Policy. H1N1 and the World Health Organization, Sudeepa Abeysinghe, Plagrave Macmillan (2015).

[6] „Die Methoden der modernen militärischen Propaganda“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 17. Mai 2016.

[7] «„La chloroquine guérit le Covid-19“ : Didier Raoult, l’infectiologue qui aurait le remède au coronavirus» [Didier Raoult, der Infektionskrankheitsspezialist, der ein Coronavirus-Heilmittel besässe], Étienne Campion, Marianne, 19 mars 2020.

(Visited 421 times, 1 visits today)
Covid-19: Propaganda und Manipulation
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

29 Kommentare

  1.  "man muss es einbinden, wie Deutschland es getan hat, um das Seine zu überzeugen, den 2. Weltkrieg zu entfachen." Quatsch hoch drei!!! Schuster bleib bei deinen Leisten!  Ansonsten nicht schlecht:

    "Es sollte daran erinnert werden, dass in der Geschichte die häusliche Quarantäne einer gesunden Bevölkerung nie in Anspruch genommen wurde, um eine Krankheit zu bekämpfen. Vor allem wird diese Epidemie keine signifikanten Folgen für die Sterblichkeit haben. …

    Nach Ansicht des Präsidenten des italienischen Rates, Giuseppe Conte, und des französischen Präsidenten Emmanuel Macron zielt die häusliche Isolation der gesamten Bevölkerung nicht darauf ab, die Epidemie zu besiegen, sondern die Kurve zeitlich zu glätten, damit die Kranken nicht zur gleichen Zeit in die Krankenhäuser kommen und sie überfüllen. Mit anderen Worten, es handelt sich nicht um eine medizinische Maßnahme, sondern um eine ausschließlich administrative Maßnahme. Sie wird die Zahl der Infizierten nicht verringern, sondern sie zeitlich verzögern. …

    Beide Regierungen setzen ihre Bevölkerung in Panik, indem sie unnötige Anweisungen verteilen, die von Ärzten für Infektionskrankheiten missbilligt werden: Sie regen die Leute an, unter allen Umständen Handschuhe und Masken zu tragen und mindestens einen Meter Abstand von jedem anderen Menschen einzuhalten. …

    Es ist zu früh, um zu sagen, welches tatsächliche Ziel die Regierungen Conte und Macron verfolgen. Sicher ist nur, dass es nicht darum geht, die Covid-19 Krise zu bekämpfen."

    • "man muss es einbinden, wie Deutschland es getan hat, um das Seine zu überzeugen, den 2. Weltkrieg zu entfachen." Quatsch mit Senfsosse. Dem verleumderischen  Credo der Siegermächte nachgeplappert ohne die geringste Ahnung von der Sache. Hitler wollte diesen Krieg nicht. Die deutsche Bevölkerung wollte diesen Krieg nicht. Die Briten wollten diesen Krieg und haben ihn bekanntlich auch erklärt.

  2. "Es ist zu früh, um zu sagen, welches tatsächliche Ziel die Regierungen Conte und Macron verfolgen. Sicher ist nur, dass es nicht darum geht, die Covid-19 Krise zu bekämpfen."

    Ich weiß es:  Hyperinflation;  denn beide Staaten sind überschuldet und werden so am besten ihre Schulden los.  Und der dritte überschuldete Staat sind die USA, die deswegen jetzt auch so richtig in Richtung Hyperinflation loslegen.  Und die Deutschen machen – nach einigem Zögern – mit aus Nibelungentreue zur EU und dem "Westen", trotz ihrer traumatischen Erfahrungen mit Währungsreformen.  Der besten Weg für uns wäre sofort raus aus dem Euro, um die Hyperinflation zu vermeiden.

  3. Frontal21 hat jetzt sein Video mit dem Lungenfacharzt Dr. Wodarg gelöscht.  

    Bisher bekam man das Video sofort mit:

    https://www.facebook.com/Frontal21/videos/183962906387681/

    Jetzt kommt:

    You must log in to continue.

    Log into Facebook

    Honi soit qui mal y pense!

    Aber es gibt noch YouTubes mit Dr. Wodarg

    https://www.youtube.com/watch?v=XnlT3rPNUp0

    der sich inzwischen jedoch wegen dem Rummel nach Griechenland abgesetzt hat.

    Lungenfacharzt und Ex-MdB Dr. Wolfgang Wodarg sagt: es gibt keine Corona-Virus-Pandemie!

    https://www.youtube.com/watch?v=WhJB8xjaSrw

    Die Annalisa wohnt in Cremona und ist sehr betrübt, daß sie jetzt nicht mehr Tennis spielen kann und auch auf die Wohnung beschränkt ist, weil sie zwar eine Eigentumswohnung, aber keinen Garten hat.  Sie vertritt die Auffassung, das Gesundheitsproblem in Cremona, Piacenza und Mantua sei recht eigentlich die Feinstaubbelastung, wobei sie meint,  es wäre die schlechteste Luft in Europa.  Diese drei Städte lägen nur ca. 40 – 45 m Höhe über dem Normalnull und dort sammelten sich die Abgase des höher gelegenen  Mailand und der ganzen Lombardei.  Im Winter, als er früher noch ein Winter war, waberten in Cremona die Nebelschwaden und bewegten sich nicht vom Fleck, weil kein Luftzug sie wegbringt.  Infolgedessen gibt es auch in diesem Gebiet eine hohe Anzahl von Asthmatiker, die nach Luft schnappen, weswegen jetzt auch soviele Beatmungsgeräte gebraucht werden.

    Die Lombardei hat wenig Luftbewegung weil sie zwischen den Alpen und dem Apennin gelegen ist.  In Deutschland ist so eine Kessellage eher unwahrscheinlich, weil wir viel frische Luft vom Atlantik bekommen.

    Wir müssen jetzt sehr darauf achten, daß uns von dem Logenoberboß Söder und Konsorten ein unnötiger Arrest, Kosten oder Arbeitsplatzverlust  augebrummt wird, weil etwas ganz anderes im Hinterkopf geplant ist.  

    Söder ist vergräzt, daß sein Vorpreschen wenig Nachfolger bisher gefunden hat.

    https://www.merkur.de/politik/coronavirus-anne-will-ard-soeder-bayern-massnahmen-kontaktverbot-tv-berlin-pandemie-kontrolle-eindaemmung-zr-13609773.html

    Wir können jetzt unseren Intellekt beweisen, inwiefern wir einen mutmaßlich gigantischen Betrug als Tatsache akzeptieren oder sorgfältig versuchen zwischen Lügen und Tatsachen zu unterscheiden.

    Man behalte immer im Hinterkopf, wie wir mit Katyn und dem Krieg in Syrien verarscht wurden.

      • Ja, Luftverschmutzung in Norditalien, genau wie in China. Dort hausen auch noch 100.000 Chinesen am Ende der Seidenstraße! Im Iran sind es wohl die Giftgas-Versehrten aus´m Krieg, die zuerst und tatsächlich gestorben ist. Hab Quarantäne-Interviews gesehen, die kontaminierten Menschen hatten überhaupt nichts. Die haben auch Affen getestet, von 5 ist nur einer gestorben. Die anderen waren hinterher immun, trotz Wiederinfektion keinerlei Symptome. Aber es gibt Vorgeschädigte egal welchen Alters, die müssen im Alltag aufpassen, auch wenn grad keine Pandemie proklamiert wird. Asthmatiker, Allergiker oder mein Kollege mit seiner Asbest-Lunge. Der ist nur 48 Jahre alt geworden. Selbst eine Rauchgasvergiftung oder starke Druckunterschiede (beim Fliegen oder Tauchen) können die Himmelfahrt bedeuten.

        PS @Jürgen II: PSA-Wert ist 5,5. Merkwürdig, trotz der eindeutigen Biopsie. Aber kein OP-Termin, war ja klar. Niemand geht ans Telefon. Sind wir hingefahren…menschenleer. Genervte Schwester wollte keine Auskunft geben, dann doch: Die Betten sind leer, aber angemietet von Ärzten, die dort gar nicht praktizieren. Im Haus sind sie auch nicht. Unterlassene Hilfeleistung? Katastrophe. Die treffen sich aber einmal am Tag in so einem Ärztehaus, woanders in der Stadt. Da fährt Vaddi heute hin.

        Wir haben bisher wirklich nur 36 Infizierte in der Stadt mit beständigem Seewind und 230.000 Einwohnern. Wie viele davon hängen am Lungenautomat? Die halten Betten frei und kassieren dafür die Staatsgelder! Das ist ja wohl der Hohn. Bleibe lieber zu Hause, sonst rege ich mich nur wieder auf.

    • Leider einige Flüchtigkeitsfehler:

      "wegen des Rummels" statt "wegen dem Rummel"

      "Wir müssen jetzt sehr darauf achten, daß uns nicht von dem Logenoberboß Söder und Konsorten ein unnötiger Arrest, Kosten oder Arbeitsplatzverlust  aufgebrummt wird, weil etwas ganz anderes im Hinterkopf geplant ist."

      Zur Zeit Corona-Statistik laut RT.com von 12 Uhr, die vorherigen waren etwas niedriger in:

      https://www.rt.com/shows/news/483915-rtnews-march-24-12msk/

      Deutschland 130 Tote, 30150 Infizierte, 0,43% Tote.
      Italien 6077 Tote, 63927 Infizierte, 9,5 % Tote.
      Spanien 2996 Tote, 39673 Infizierte, 7,6 % Tote.
      Frankreich 860 Tote.

      Bei Italien und Spanien sind die Verstorbenen hauptsächlich in Milan und Madrid, Städten mit enormer Feinstaubbelastung und hoher Anzahl von Asthmatikern!

      Als Diplom-Mathematiker, der einstmals mehrere Semester Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie studiert hat, finde ich die Aussagen etwas dubios:  Noch nicht einmal ein halbes Prozent Tote bei uns, in Italien 9,5 %.  Da stimmt was nicht, wieder so  inkonsistene Werte wie bei dem anderen Mythos.

      • Johns Hopkins Institute. Privat. 1,5 Milliarden Fördergelder im Jahr, kurz vor der Krise zusätzlich 1,8 Milliarden vom Bloomberg erhalten. Trumps Konkurrent. Sein Statement hierzu war allerdings ein Fettnäppchen wie damals bei der Geburtsurkunde von Obama, was er unbedingt mitnehmen mußte *sigh*. George Soros wünscht sich eine SUPERUNIVERSITÄT eben wie diese, und die machen die Zahlen. Genau wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte, lol

        Aber das hatten wir ja schon. Infiziert bedeutet nicht in Lebensgefahr. Bedeutet evtl. nicht mal Schnupfen! Statistik und WahrscheinlichkeitsTHEORIE? Mein Beileid.

      • Ein halbes Prozent Tote bei den Infizierten, das ist praktisch die Fehlertoleranz von der Null-Norm, daß es gar keine Corona-Toten bei uns gibt. Ein halbes Prozent Abweichungsfehler ist auch bei den Wahlvorhersagen üblich.  Und deswegen ruiniert man eine ganze Volkswirtschaft und treibt sie in die Hyperinflation und ruiniert Millionen fleißiger und anständiger Sparer und Bürger wegen einer geringfügigen Fehlertoleranz???  Wie krank muß das System sein, daß es auf so eine Lösung verfällt und so einen Logenbruder wie Söder hervorbringt???

        Vermutlich wird dem Rundfunk diese Diskrepanz jetzt auch auffallen, so daß ab heute nachmittag die Corona-Toten auch bei uns dramatisch zunehmen werden!

        • Jürgen II, die Toten sind Fakt, die kann man nicht mit der Standardabweichung wegrechnen. In einem Bericht von CNN habe ich gesehen wie die Toten in Italien vom Militär zur Verbrennung gefahren wurden. Ich halte die Zahlen für real.

      • Italien hat doch schon zugegeben, dass sie alle Toten zählen. Und diese Panikmache mit den vielen Särgen und dem Millitär ist wohl auch aufgeklärt. Da Beerdigungen zur Zeit nicht durchgeführt werden und auch keine Bestatter arbeiten, sammeln sich diese Särge an. Das sind keine Massentoten durch Corona, sondern normal Gestorbene.

        In Spanien hat das Militär ein Pflegeheim aufgesucht. Gefunden haben sie dort mehrere tote alte Menschen auf und in ihren Betten. Das Pflegepersonal war weg.

        Ich glaube gar keine Zahlen mehr. Für mich ist das alles eine normale Grippeepidemie, wie sie jedes Jahr vorkommt. Mal mehr mal weniger. Wer weiß,  was die vollkommen übertriebenen Maßnahmen bedeuten. Irgendjemand muß sich dabei was denken.

        • Vermutlich werden jetzt plötzlich auch alle Verstorbenen bei uns als Corona-Verblichene gezählt;  denn die tatsächlich Verstorbenen sind verdammt wenig, um den maximalen Effekt des Sandschmeißens ins Getriebe zu rechtfertigen.

          "Irgendjemand muß sich dabei was denken." Stimmt;  denn von nichts kommt nichts!

          Honi soit qui mal y pense!

          https://de.wikipedia.org/wiki/Honi_soit_qui_mal_y_pense

          Wie eist sich nur Söder von diesem Vorgang wieder los?  Vermutlich wird er demnächst das nächste Register ziehen müssen;  denn er kann nicht mehr zurück, zusammen mit der ganzen Geheimlogen-Clique. Damit würde er sich lächerlich machen.  Am besten wäre für ihn, wenn bei uns schwere Unruhen ausbrechen.  Die würden dann von der anfänglichen Ursache ablenken, genauso wie Corona seinem Logenbruder Scheuer geholfen hat, der zwar 550 Millionen Euro aus purer Dummheit versiebt hat, aber vollkommen unter dem Radar verschwunden ist. 

          Merke:  Wenn du diese Stelle mal erreicht hast, hast du soviel Infos über andere, daß Du den allergrößten Scheiße machen kannst, ohne daß dein Gestank jemand stört.  Und der Rundfunk hilft dann dabei, die Sache vergessen zu lassen.

      • Der Vortrag ist wirklich ausgezeichnet.  Dr. Wodarg sieht auch das Problem des Gesichtsverlusts von Leuten wie Söder usw., wie sie aus der Klemme wieder rauskommen.  Sie sind vorgeprescht für eine Aktion, die von Denkfabriken ausgebrütet wurde, vermutlich um das Wirtschaftssystem aus kurzem totalem Chaos neu auferstehen zu lassen, zwischendrin mal Hyperinflation, Trump angesägt, Klima-basierte Weltregierung installiert.  Aber der Glaube an die Gefahr des Corona-Virus fehlt doch den meisten, schon deswegen weil sie im Niedergang des Systems selbst einmal durch die Mangel gedreht würden.  Wenn man vor dem Abgrund steht, fragt man sich doch zurecht, inwieweit der eingeschrittene Weg der rechte war.  D. h. die Rinder scheuen sich, in den Schlachthof führen zu lassen.  Kommt Söder aus der Sackgasse raus, oder zieht er das nächsthöhere Register? 

        Leider ist Söder so ein Mensch wie der bayrische General Herberstorff, der im Dreißigjährigen Krieg die oberösterreichischen Bürgermeister zu zweit miteinander auf einer Ochsenhaut um ihr Leben würfeln ließ:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Frankenburger_W%C3%BCrfelspiel

        "Herberstorff ließ jedoch die Hälfte von ihnen „begnadigen“, wozu er die 36 Betroffenen paarweise um ihr Leben würfeln ließ. 16 Verlierer des darauf folgenden Würfelspiels wurden gehängt, zwei weitere Verlierer wurden begnadigt."

        Herberstorff und Söder sind für mich typische Bayer, so wie auch der BR5, so daß ich befürchte, daß uns das Schlimmste, auch Unruhen und große Not, nicht erspart bleiben wird.

        •   Zwischendurch war ich der Annahme erlegen, daß, neben Merkel, eigentlich auch die "Landesfürsten" wissen müßten, um was es geht? Aber, anscheinend doch nicht! Sie rennen d´rauf los, als ob es kein Morgen gäbe! (Was vermutlich auch stimmt, was die betrifft)

           Ich weiß nicht, wie man das nennt? Aber, denken die eigentlich gar nichts mehr, außer an das, was sie glauben, zu scheinen sein (oder so)? So gesehen, ist mir eigentlich völlig schnuppe, ob Söder oder wer auch immer, mit oder ohne Gesicht ihr politisches Ende erleben werden!

          • Der Schaden wird angerichtet. Auf den Nachdenkseiten waren Berichte von Freiberuflern und kleinen Selbstständigen zu lesen, die durch die übertriebenen und durch nichts gerechtfertigten Maßnahmen um ihre Wirtschaftliche Existenz gebracht werden.

            Auch schön zu lesen, was es bedeutet, wenn in Sprechblasen von Politikern unbürokratische Hilfe (Kredite) für die von ihnen selbst verschuldeten Probleme verkündet werden.

            Die Kredite sind weder unbürokratisch noch ohne Prüfung der Sicherheiten… Und jemand, der auf die Insolvenz zusteuert, hat auch nicht die Möglichkeit 20% der Kreditsumme als Sicherheit zu hinterlegen. Zudem muss das Geld über die Kreditanstalt für Wiederaufbau über die Banken beantragt werden, die diese Kredite aber nicht anbieten müssen und nur minimalst dran verdienen.

            Und da das Ende der Maßnahmen ja auch nicht absehbar ist und die Geschäftstätigkeit für Freiberufler nicht sofort wieder bei 100% liegen wird, kann auch keiner von denen vorauskalkulieren, ob sie mit der zusätzlichen Verschuldung nicht ihr eigenes Grab schaufeln…

            Es zeigt sich da aber auch, wieviele Freiberufler es gibt, die selbst in der Phase des längsten und stärkstesten Booms der letzten Jahrzehnte keinerlei Rücklagen bilden konnten. Also die Geschäftsmodelle haben, die eigentlich nur auf Selbstausbeutung basieren.

            Was werden diese Leute wohl sagen, wenn sie ihre Existenz verlieren und sich im Nachhinein rausstellt, dass die ganzen Maßnahmen überflüssig waren?

            Ich habe schon überlegt, ob ich nicht nochmal eine Demonstration anmelden soll, gegen Totalitarismus, Selbstermächtigung, Virenpankmache und die Beschränkung von Freiheitsrechten ohne erwiesene Bedrohung.

            Gegen Verbote oder Auflagen könnte man dann z.B. klagen… Oder eben rein zu Dokumentationszwecken die Reaktion der Behörden für die Zukunft sichern.

            • Die VEB BRD, hat sie nicht ganze Arbeit geleistet? cheeky

               Ist doch mit allem so! Auf einmal sorgen sie sich um Obdachlose? … und verlangen 7% Zinsen für Notrettungskredite! … Die haben fertig! Sich selbst abgeschossen!

               Egal ob Trump & Q mit Putin uns helfen werden oder auch nicht. Die Schmerzgrenze wird erreicht werden, wo "Deutsch" sich selbst helfen wird! 🙂

            • https://www.rt.com/news/484021-germany-coronavirus-numbers-rise/

              "The number of Covid-19 cases in Germany has risen to 31,554 since Tuesday, the Robert Koch Institute reported. With 36 patients succumbing to the disease, the death toll in the country now stands at 149."

              149/ 31554 = 0,0047

              Die Mortalität der Infizierten liegt also noch immer unter einem halben Prozent!

              Allerdings dreht die ganze Welt durch und auf Zahlen von anderen Ländern sollte man prinzipiell nichts geben, weil mit den unseren nicht vergleichbar, weder Altersaufbau, genetisch, statistisch noch klimatisch.

              • Ja, so ähnlich mit diesen Zahlen hat mein Vater vor diesem "Ärztehaus" (wo sie sitzen und ihr Geld zählen?) gestern vorgesprochen, und siehe da: Gleich heute Voruntersuchung und am 01. April (hoffentlich kein Scherz) einen OP-Termin bekommen. Wiegesagt: Auf normalem Wege ist nichts zustande gekommen. Ein riesiger Hoax!

  4. RT berichtet heute in "Question" um 22 Uhr, daß Führungskräfte der USA vor dem Aktiencrash Aktien im Wert von 9,2 Milliarden Dollar verkauften und anschließend nichts mehr kauften, darunter vor allen Dingen auch Bezos von Amazon.  Also war im kleinen Kreis bekannt, daß man die Corona-Krise via Massenmedien zu einer wahren Hysterie steigern würde, was zu einem starken Aktienkursverlust führen würde.  Was sonst noch geplant ist, werden wir in den nächsten Tagen und Wochen erleben müssen.

  5. Ich hätte nie gedacht, daß die Neuorganisation des Wirtschaftslebens über einen getürkten Virus herbeigeführt werden wird!

    Wann ist der Spuk vorbei?  Verschwindet der Spuk wieder ganz unauffällig? Pandemie-Faschismus? Kriegswirtschaft ohne Krieg?
    "Der Krise haftet etwas Spukhaftes an. Ist die globale Wirtschaft bald zerstört? Sind die Maßnahmen überhaupt gerechtfertigt? Michael Mross im Gespräch mit Christian Hiß."

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=KiO4V2C-ngQ&feature=emb_title

    Ein wahnsinniges soziales und gesellschaftspolitisches Experiment

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/141298-corona-experiment

    Der Corona-Krise haftet etwas Spukhaftes an. Ist die globale Wirtschaft bald zerstört? Sind die Maßnahmen gerechtfertigt? Top-Investor Alexander Dibelius: Es findet „gerade ein wahnsinniges soziales und gesellschaftspolitisches Experiment statt".

     Alexander Dibelius, unter anderem gelernter Mediziner und Ex-Goldman-Sachs-Banker, warnt vor den Versprechungen der Berliner Regierung.
    „Das Versprechen der Politiker, dass wir das Ganze  ohne erheblichen Wohlstandsverlust bewältigen könnten, ist leider unseriös“, sagte der Top-Investor, der mittlerweile als Partner der britischen Private-Equity-Firma CVC tätig ist, im Handelsblatt-Interview.
    „In einer nachhaltigen und tiefgreifenden Rezession, die eine zwangsläufige Folge eines längerfristig verordneten Angebots- und Nachfrage-Schocks ist, wird sich bald herausstellen, dass das versprochene Geld nicht ausreichen kann.“

    Für Dibelius „ist der akute Absturz der Weltwirtschaft mit all seinen Folgewirkungen der weit größere und gefährlichere Stresstest als Sars-CoV-2.

    Das Credo des 59-Jährigen: „Besser eine Grippe als eine kaputte Wirtschaft.“

    Stattdessen finde „gerade ein wahnsinniges soziales und gesellschaftspolitisches Experiment statt: Jahrhundertelang haben wir auf allen Ebenen für unsere individuelle Freiheit gekämpft, für Gesetze und Menschenrechte. Und auf einmal wird vieles davon einfach so quasi über Nacht weggewischt“, so Dibelius.

    Das „deutsche Modell der Verzögerungsstrategie“ im Kampf gegen Corona werfe zudem „noch eine andere, utilitaristische Frage auf: Ist es richtig, dass zehn Prozent der – wirklich bedrohten – Bevölkerung geschont, 90 Prozent samt der gesamten Volkswirtschaft aber extrem behindert werden, mit der unter Umständen dramatischen Konsequenz, dass die Basis unseres allgemeinen Wohlstands massiv und  nachhaltig erodiert?“

    Der Finanzprofi hält nichts von der „derzeitigen, teilweise irrationalen Panik und den Hauruck-Strategien“ der Politik. Was ihn besonders überrascht: „Diskurse, die uns eigentlich stark machen, finden im Angesicht von Corona gar nicht mehr statt.“

    Die neue Staatsdominanz sieht der Ex-Investmentbanker ebenso kritisch: „Wer nur mit genug Führungsanspruch auftritt und seine Ideen lang genug als alternativlos postuliert, könnte das Land künftig in Geiselhaft nehmen und jedes Ziel durchboxen, das gerade opportun scheint.“

    Dibelius einzige Hoffnung: „Irgendwann wird ein abwägender Umgang mit den Konsequenzen des Shutdowns der derzeitigen, teilweise irrationalen Panik und den Hauruck-Strategien Platz machen und sich der Glaube an eine nachhaltig positive und sichere wirtschaftliche Zukunft durchsetzen. Ich hoffe nur, dass das nicht zu lange dauert, der Wendepunkt nicht zu tief und die bisherigen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Errungenschaften nicht zu nachhaltig zerstört sind.“

    •  Oh ja …! Wie heißt der Virus? Sars-CoV-2. Die Betonung lege ich jetzt mal auf die "2"! Das heißt, es ist nicht der erste seiner Art! Folglich wird er auch nicht die halbe Menschheit dahinraffen! …

       Es geht auch nicht darum, Errungenschaften "wegzuwischen"! Es geht darum, diese zu erhalten! Daß dies kein Anliegen einer Mergel oder des deep state department ist, liegt doch auf der Hand!

       "Grrrr"!

  6. Ohne Worte!

    https://www.mmnews.de/politik/141294-verfassungsschutz-beobachtet-russischen-sender-rt-deutsch

    Wegen Corona: Verfassungsschutz beobachtet russischen Sender "RT Deutsch"

    Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und das Bundeskriminalamt (BKA) beobachten den staatlichen russischen Sender "RT Deutsch" auch und besonders während der aktuellen Corona-Epidemie in Deutschland.

    Das bestätigten Sprecher beider Sicherheitsbehörden der "Bild-Zeitung" (Mittwochsausgabe). "Eine der Prioritäten des BfV liegt aktuell auf einem fortlaufenden Monitoring, inwieweit in den durch das BfV bearbeiteten Phänomenbereichen die Coronakrise instrumentalisiert wird", sagte ein BfV-Sprecher.

    Hintergrund ist die seit Wochen relativierenden und instrumentalisierende Berichterstattung des Senders zum Thema.

    In einem ineinander übergehenden Mix aus klassischen Nachrichten, Meinungsstücken und Expertengesprächen werden die Maßnahmen der Bundesregierung als "Panikmache" und Versuch, "mehr Kontrolle über die Gesellschaft zu erlangen" kritisiert.

    Grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen wie dem Händewaschen wird in Teilen der Nutzen abgesprochen [stimmt nicht, haben die Russen nie behauptet!!!] und die Epidemie als Ganzes infrage gestellt. Dies gipfelte am 20. März in der Schlagzeile: "Die Epidemie, die nie da war". [wo sie recht haben, haben sie recht!]

    657.000 Klicks erhielt allein ein Youtube-Video des Senders, das diese krude Theorie verbreitet. "RT Deutsch" verfasse auf seiner Homepage und in den sozialen Medien Artikel und Videos, "die in ihrer Gesamtschau die Haltung der russischen Regierung in propagandistischer Weise verbreiten", sagte eine BKA-Sprecherin der "Bild-Zeitung".

    Sollte sich aus diesen Beiträgen "eine konkrete Gefahr für die öffentliche Sicherheit" ergeben, würden "entsprechende Maßnahmen geprüft und gegebenenfalls eingeleitet". Der medienpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Thomas Hacker, forderte politische Konsequenzen aus der Beobachtung von "RT Deutsch".

    "Die Meinungsfreiheit ist eines der höchst zu schützenden Rechtsgüter. Wenn aber eine Plattform dieses Rechtsgut missbraucht, um Propaganda nach Putins Willen zu spielen, drängt sich die Frage auf, ob wir uns dieser Gefahr in unserem Land aussetzen müssen", sagte Hacker der "Bild-Zeitung".

    Gerade in schwierigen Zeiten sei es Aufgabe der Politik, die Bevölkerung "mehr den je vor Fake News und Einflusskampagnen zu schützen [und die deutschen regierungsamtlichen Fehlinformationen durchzusetzen]. Russische Staatspropaganda ist nicht Teil der Meinungsfreiheit [leider jedoch die alternativlose deutsche Regierungspropaganda]", so der FDP-Politiker weiter. Sie sei "eine Gefahr für die klassischen Medien und die Gesellschaft im Ganzen"[, wenn diese Stützen eines korrupten Systems zusammenbrechen].

    Welcome to dictatorship!

Schreibe einen Kommentar zu Jürgen Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*