Unerbittliche allgegenwärtige Angst schließt das menschliche Gehirn kurz

Jeff Harris (antikrieg)

Während wir uns schnell dem einjährigen Jahrestag des Covid-Wahnsinns nähern, gebe ich freimütig zu, dass ich schockiert bin von den Millionen und Abermillionen von Amerikanern, die so traumatisiert zu sein scheinen, dass sie nicht in der Lage sind, klar zu denken. Sie schreien nach einer unbewiesenen, ungetesteten, hastig zusammengeschusterten DNA-verändernden Gentherapie, die fälschlicherweise als „Impfstoff“ bezeichnet wird.

Sie stehen stundenlang in langen Schlangen, um diesen experimentellen Cocktail in ihren Körper injiziert zu bekommen, mit der sehr realen Möglichkeit des Todes, wie es bereits Hunderten von Covid-Impfstoff-Opfern passiert ist. Mindestens 271 Todesfälle, 9.845 unerwünschte Ereignisse nach der COVID-Impfung bis jetzt: CDC-Daten | News | LifeSite (lifesitenews.com) Wer bei klarem Verstand würde zustimmen, sein Leben mit diesem Gebräu vor einemVirus zu schützen, das laut CDC von 99,74% der Betroffenen überlebt werden kann?

Das ergibt doch keinen Sinn, oder?

Darüber hinaus gibt es Tausende von hoch qualifizierten medizinischen Experten, die mit der offiziellen Erzählung, dass Covid eine „neuartige“ tödliche Gesundheitsgefahr ist, in keiner Weise einverstanden sind (Great Barrington Erklärung – gbdeclaration.org). Und während die „Experten“ des öffentlichen Gesundheitswesens lautstark (vielleicht zu laut) verkünden, dass ein experimenteller „Impfstoff“ unsere einzige Hoffnung ist, haben Zehntausende von Ärzten rund um den Globus großen Erfolg bei der Behandlung von Viruspatienten mit einfachen, kostengünstigen und bewährten Therapien. America’s Frontline Doctors befähigen Patienten und Ärzten mit unabhängiger, evidenzbasierter Medizin.

Ja, es ist sicherlich wahr, dass Sie diese Informationen nicht auf CNN oder MSNBC oder einem anderen Mainstream-Medien-Outlet sehen werden. Aber die Informationen sind da draußen für jede „denkende“ Person zu entdecken, wenn sie sich von spannenden Episoden von „Keeping up with the Kardashian’s“ losreißen können! Mir kommt es so vor, als würde ich in einer realen Version von „The Twilight Zone“ („Die Dämmerzone“) leben, wo die allgemeine Bevölkerung hypnotisiert worden ist.

Und bis zu einem gewissen Grad denke ich, dass genau das passiert ist, und hier ist der Grund dafür. Ich stieß auf einen Artikel aus dem Jahr 2013 mit dem Titel „Science Reveals the Impact of Fear on the Human Brain“. „Wissenschaft enthüllt die Auswirkung von Angst auf das menschliche Gehirn / den lernenden Verstand (learning-mind.com) Hier sind ein paar interessante Zitate aus dem Artikel:

 

„Der Einfluss von Angst auf das menschliche Gehirn ist sehr mächtig: sie verändert komplett die Art und Weise, wie wir Informationen verarbeiten.

Wenn Menschen Angst haben, hören die Teile des Gehirns, die für das rationale Denken zuständig sind, auf zu dominieren“, erklärt Dr. Bruce Perry, der in einem Artikel auf der Website des Time Magazine zitiert wird.

Wenn man mit einer Bedrohung konfrontiert wird, hört der Cortex, der für die Risikobewertung und das Handeln zuständig ist, auf zu funktionieren. Mit anderen Worten: Das logische Denken wird durch überwältigende Emotionen ersetzt, was kurzfristige Lösungen und plötzliche Reaktionen begünstigt.“

 

Es könnte hilfreich sein, einen Moment darüber nachzudenken, denn ich glaube, dass es eine ganze Menge von dem erklärt, was hier vor sich geht. Angst verändert buchstäblich die Art und Weise, wie unsere Gehirne arbeiten, oder in diesem Fall nicht arbeiten. Intensive Angst schließt unsere Gehirne kurz, um rational zu denken. Der ständige Angst-Porno, den die Mainstream-Medien rund um die Uhr ausspucken, hat die Menschen auf der ganzen Welt terrorisiert.





Hier ist ein weiteres interessantes Zitat aus dem Artikel:

 

Ein traumatisches Ereignis hat langfristige Folgen. Alles, was uns an die Bedrohung erinnert, löst einen unwillkürlichen Zustand der Angst aus. Ereignisse dieser Art führen zu Kettenreaktionen im menschlichen Gehirn: Menschen werden ängstlicher.

Denken Sie an die ständigen Erinnerungen überall um uns herum, die uns Angst machen, SEHR viel Angst. Im vergangenen März wurde uns vom U. S. Surgeon General, dem Center for Disease Control (CDC) und von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gesagt, dass gesunde Menschen keine Gesichtsmasken tragen sollten. Vertreter der US-Gesundheitsbehörden sagen, dass Amerikaner keine Gesichtsmasken tragen sollten, um dem Coronavirus vorzubeugen – hier sind 3 weitere Gründe, sie nicht zu tragen >>> MarketWatch.

Dann plötzlich änderten sie alle ihre Meinung (OHNE harte wissenschaftliche Erkenntnisse, die sie unterstützten) und ordneten an, dass tatsächlich jeder eine Gesichtsmaske tragen sollte, um SICHER zu sein.

 

Die allgegenwärtige Gesichtsmaske ist eine ständige Erinnerung daran, Angst zu haben. Die Botschaft ist, dass es einen tödlichen Virus gibt, der Ihr Leben nehmen könnte, wenn Sie die Regeln nicht befolgen. Es ist ein großartiges Werkzeug, um die Angst zu schüren und Millionen in blinde Unterwerfung zu indoktrinieren, Gehorsam zu leisten und vor allem dem Diktat der „Experten“ zu folgen. Es ist auch ein großartiges Werkzeug, um die Ungläubigen zu „entlarven“, die sich des „falschen Denkens“ schuldig machen.

Was ist also das Gegenmittel zu all dieser Angst? Es ist die Wahrheit für diejenigen, die fähig sind, sie zu empfangen. Und das ist der Grund, warum diejenigen von uns, die noch zu kritischem Denken fähig sind, die Wahrheit mit anderen teilen müssen, mit allen Mitteln, die wir haben. Natürlich wissen wir, dass die meisten Menschen so verängstigt sind, dass sie nicht in der Lage sind, ihrem Angstkokon zu entkommen und sich weigern werden, auf irgendetwas zu hören, das nicht mit dem Mainstream-Narrativ übereinstimmt.

Wir können auch durch unser alltägliches Leben gehen und unsere Furchtlosigkeit demonstrieren, indem wir keine Gesichtsmaske tragen. Bitte machen Sie sich keine Illusionen, indem Sie denken, dass Sie anderen damit Respekt erweisen. Alles, was Sie wirklich tun, ist die Aufrechterhaltung einer lähmenden Lüge. Ja, Sie werden es in Kauf nehmen müssen, von einem angstbesessenen Masken-Nazi gemieden, angestarrt und möglicherweise öffentlich lächerlich gemacht zu werden!

Aber die Zeit für mutiges Handeln ist genau jetzt! Wir haben nicht den Luxus, auf das Ende des Wahnsinns zu warten, denn wenn wir uns nicht gegen die Tyrannen wehren, werden sie weiterhin unsere hart erkämpfte Freiheit mit Füßen treten. Ich werde mich nicht fügen!

*******

Dr. Bruce Perry hat vollkommen Recht. Jedem denkenden Menschen sollte einleuchten, dass Ängste die für das Denken erforderlichen Gehirnareale massiv blockieren. Ängste führen nicht selten zu irrealen Denkprozessen, die mitunter fatale Folgen haben lönnten, wie etwa Depressionen, Einsamkeit … usw.

Von daher ist es äußerst wichtig, nicht jeden Müll aus der Glotze für bare Münze zu nehmen. Der erste Schritt kann schon sehr befreiend sein.

(Visited 262 times, 1 visits today)
Unerbittliche allgegenwärtige Angst schließt das menschliche Gehirn kurz
9 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

5 Kommentare

  1. Das kann man auf jeden Fall komplett auf Deutschland übertragen. Es ist bald nicht mehr zu fassen! Wie wenig gesunde, denkende  Hirnzellen sind hier eigentlich noch übrig ? Immer wieder stelle ich fest, dass dies bei den "Studierten" besonders der Fall ist.

    •  Annerose,

      Angst denkt nicht!  Nun, wo wirklich Gefahr im Verzuge ist, der Blutdruck steigt und Adrenalin ausgeschüttet wird, das ist eine instinktive und auch nützliche Reaktion.  Sich einst das Überleben zu sichern, hing nicht von Abwägen, sondern von schneller Reaktion ab!

       Wie anders ist es heute, wo wir, von Wetter-  oder sonstigen Unbilden der Natur eigentlich nichts lebensgefährliches mehr zu befürchten haben?  Aber, auch heute reicht ein nur angedeutetes Schreckensszenario aus, uns verhalten zu lassen, als wäre sonstwas hinter uns her!

       Der Mensch, er ist wie er ist, da steckt noch genug "Tier" darinnen.  Das eigentliche Problem ist, daß es da welche gibt, die damit Schindluder treiben!  Und, wenn wir ehrlich sind, wer geht schon gänzlich angstfrei durch´s  Leben? Trotz allem Wissen oder vermeintlicher Vernunft? 

       Leiden wir nicht doch mehr unter fehlender Gewißheit, wie unter fehlendem Wissen? Es könnte ja doch sein, daß …

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*