Sie wussten es vorher: Ein Meeting der FDA enthüllte versehentlich eine ellenlange Liste schwerer Impf-Nebenwirkungen

Screenhot von nur Zehntelsekunden aus einem FDA-Online-Konferenzvideo: Man wusste offensichtlich schon im Oktober 2020 um die verheerenden (Neben)Wirkungen der Impfung

von Niki Vogt (schildverlag)

Detektiv Internet sollte man nicht unterschätzen. Millionen Menschen auf der Welt sind Rechercheure und hier ist wieder einmal ein Ergebnis der Schwarmintelligenz. Irgendeiner findet’s immer und weiß, was er da gefunden hat. Es gibt ein Video im Netz von einem Treffen der FDA. Das findet man auf Youtube auf dem offiziellen Kanal der FDA (Food and Drug Administraton), die Behörde, die für Arzneimittel und Ernährung in den USA verantwortlich ist.

Jemand hat am 29. Juli 2021 das entdeckt und den Fund getwittert und jetzt verbreitet er sich in in die Welt. Lest es und verbreitet es weiter. Sie habe alles schon damals gewusst, bevor sie die Impfung mit einer Notzulassung auf die Menschheit losgelassen haben:

 

Unter dem Video steht als Text:

Am 22. Oktober 2020 findet eine öffentliche Sitzung des Beratungsausschusses für Impfstoffe und verwandte biologische Produkte statt, um die allgemeine Frage der Entwicklung, Zulassung und/oder Zulassung von Impfstoffen zur Prävention von COVID-19 zu erörtern. Seien Sie hier um 10 Uhr morgens live dabei!

Das hier unten ist das Video und es ist so voreingestellt, dass man in dem ewiglangen acht-Stunden-Riemen an der richtigen Stelle startet. Man muss genau bei 02:33:40 stoppen, um die versehentlich eingeblendete und sofort wieder weggeblendete Liste zu sehen.

Sie haben es schnellstens wieder weggeschaltet – oder beim Rausschneiden doch ein Fitzelchen übersehen – das sollte wohl niemand sehen. Das ist eine lange, lange Liste möglicher, schwerer und schwerster Nebenwirkung der Impfungen von Autoimmunerkrankungen und Myokarditis (das ist eine Herzmuskelentzündung und genau das, was jetzt ziemlich viele Geimpfte bekommen, insbesondere junge Männer) bishin zum Tod. Und das wussten die Verantwortlichen alles schon am 22. Oktober 20, also bevor die Impfungen überhaupt anfingen. Sie wussten ganz genau, was sie den Menschen antun.

Hier der Screenshot bei genau 02:33:40, es ist nur ein Sekundenbruchteil und schwer zu erwischen. Das ist der Screen, den man sieht:

Und das ist der Ausschnitt daraus mit den Nebenwirkungen:

Um das nochmal auf Deutsch aufzuzählen und zu erklären:

▶️ Guillain Barre-Syndrom (Eine schwere Autoimmunkrankheit)
▶️ Akute disseminierte Enzephaloymelitis
(Akute Entzündung des Zentralnervensystems incl. Gehirn)
▶️ Transverse Myelitis (Entzündung des Rückenmarks)
▶️ Enzephalitis/Myelitis/ (Entzündung des Gehirns – unbehandelt oft tödlich – oder Entzündung des Knochenmarks)
▶️ Enzephalomyelitis/ (Entzündung von Gehirn UND Knochenmark)
▶️ Meningoenzephalitis/ (Entzündung von Gehirn und Hirnhäuten, schwere Gehirnschädigungen möglich)
▶️ Meningitis/Enzepholaphathie (Hirnhautentzündung, kann zum Tod führen)
▶️ Krämpfe/Anfälle
▶️ Schlaganfall
▶️ Narkolepsie und Kataplexie
▶️ Anaphylaxie (allergischer Schock, kann tödlich enden, ist öfter bei der Impfung vorgekommen)
▶️ Akuter Myokardinfarkt (Herzinfarkt)
▶️ Myokarditis/Perikarditis (Herzmuskelentzündung / Herzbeutelentzündung)
▶️ Autoimmunerkrankung
▶️ Todesfälle
▶️ Unerwünschte Schwangerschaft und Geburtsergebnisse (d.h. Fehlgeburten, Abgänge des Embryos, Totgeburten)
▶️ Andere akute demyelinisierende Erkrankungen (akute Schädigungen des Nervensystems)
▶️ Nicht-anaphylaktische allergische Reaktionen
▶️ Thrombozytopenie (zuwenig Thrombozyten im Blut, es kann nicht mehr gerinnen und man kann innerlich verblute)
▶️ Disseminierte intravasale Koagulopathie (Eine Gerinnungsstörung, bei der fast alle Thrombozyten und andere Gerinnungskörperchen im Blut verbraucht werden, dass nachher nichts mehr davon da ist und man ebenfalls innerlich verbluten kann)
▶️ Venöse Thromboembolie (ein Blutklumpen in einer Vene, der, wenn er in die Lunge oder das Herz kommt, zum Tode führen kann)
▶️ Arthritis und Arthralgie/Gelenkschmerzen (Gelenkentzündung und Gelenkschmerzen)
▶️ Kawasaki-Krankheit (fieberhafte Entzündung der kleinen und mittleren Arterien und mehrerer Organe)
▶️ Multisystemisches Inflammatorisches Syndrom bei Kindern (der gesamte Körper des Kindes reagiert mit einer schweren Entzündung nach einer Infektionen, auch in seltenen Fällen nach Covid-Infektionen. Die Impfung kann also zu demselben Ergebnis führen)
▶️ Impfverstärkte Krankheit (bestehende Krankheiten werden verschärft)

Noch einmal: Diese Sitzung stammt aus dem Oktober 2020. Man wusste damals schon, welche brutalen Nebenwirkung diese sogenannten „Impfungen“ haben werden. Und trotzdem drückt man die „Impfung“, die eigentlich eine Gentherapie ist, trotz all dem durch und verschweigt diese teilweise tödlichen Nebenwirkungen, um die Menschheit auf der ganzen Welt voll Vertrauen auf die Behörden da hineinlaufen zu lassen. Genau wissend, dass diese Krankheiten dann nicht mehr zu heilen sind, weil diese mRNA dann bereits ein Teil des eigenen Genoms der Menschen geworden ist. Einmal im Körper, ist diese mRNA nicht mehr zu entfernen, sie produziert weiter diese Spikes, die überall in unseren Körper hinwandern und all diese Krankheiten auslösen können. Unfassbar.

Die Behörden und Regierungen können nicht mehr behaupten, sie hätten das alles nicht gewusst.

(Visited 933 times, 1 visits today)
Sie wussten es vorher: Ein Meeting der FDA enthüllte versehentlich eine ellenlange Liste schwerer Impf-Nebenwirkungen
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

6 Kommentare

  1. Der Deutsche geht gar nicht rund, aber ob sich die Ausländer/Migranten in der nichtstaatlichen BRD alles gefallen lassen, da bestehen erhebliche Zweifel.

     

    Die BKA Warnung zu den Politikern galt womöglich nicht den Deutschen?

  2. Sicher haben sie es gewußt. Bleibt nur die Frage woher? Von den fehlgeschlagenen Tierversuchen hat man ja schon gelesen. Aber Multisystemisches Inflammatorisches Syndrom bei Kindern? An wievielen und welchen Kindern haben sie diesen Dreck vorher getestet?

    Und jetzt fangen sie wohl an, die ungeimpften Gesunden in Menschen zweiter Klasse einzuteilen. In Indonesien sollen diese anscheinend sogar vom Einkauf für Nahrungsmittel ausgeschlossen werden. 

    Was kommt jetzt? Wer sich nicht impfen läßt, den lassen wir verhungern?

    Das wird noch lustig werden. Noch sollen die Verweigerer nur ihre Tests selbst bezahlen müssen. Aber der Bayernterrorist spricht wohl schon davon, dass nur noch Geimpfte in Hotels übernachten dürfen sollen.

    Ich habe zu meinem Mann gestern gesagt, dass es nach der BTW rund gehen wird. Wir stellen uns schonmal darauf ein, dass wir unser Leben umkrempeln müssen. Zumindest die nächsten Zeit, bis sich evtl. das bewahrheitet, was man für die Geimpften vorhersagt. Danach sehen wir weiter. Ich kann nur hoffen und bete, dass unser Sohn nicht einknicken wird. Davor habe ich die meiste Angst.

     

      • Die haben auch Massenimpftest in den Favelas in den ärmsten Ländern Lateinamerikas gemacht. Dort wo sich die Leute bei Schäden keinen Anwalt leisten können und die Behörden mit den Pharmaunternehmen kooperieren, wenn es um die Bereinigung von Impfnebenwirkungen geht.

        Allerdings muss man fairerweise auch sagen, dass die Überschrift des Papiers den Begriff "possible" = mögliche Impfnebenwirkungen beinhaltet. D.h. zum Zeitpunkt des Berichtes muss noch keine Klarheit über die tatsächlichen Nebenwirkungen bestanden haben. Es lagen vielleicht nur erste Anzeichen vor.

        Es ist immer besser keine Satanisten und Massenmörder an die Regierungen kommen zu lassen.

        • Martin,

          auf Regierungen haben wir keinen Einfluss. Die werden wahrscheinlich so gesetzt, wie sie gebraucht werden. Schau Dir mal alle Länder an, die dieses perverse Spiel mitmachen. Man könnte meinen, sie haben so lange gewartet, bis die richtigen Figuren überall am richtigen Platz sitzen. Die letzte Figur war, glaube ich, Draghi in Italien. Und bei uns waren es zur Absicherung die Figuren für das BverfG und der Verfassungsschutz.

        • Martin: "Allerdings muss man fairerweise auch sagen, dass die Überschrift des Papiers den Begriff "possible" = mögliche Impfnebenwirkungen beinhaltet. D.h. zum Zeitpunkt des Berichtes muss noch keine Klarheit über die tatsächlichen Nebenwirkungen bestanden haben." 

          Richtig, Da steht possible, and it reads also  " Subject to change", was bedeutet, nichts genaues weis man nicht. Die aufgeführten Nebenwirkungen können im übrigen bei jeder Art vom Impfung (Rouge, Keuchhusten, Grippe etc.) auftreten und sind auch schon aufgetreten. Man sollte sich nicht verrückt machen lassen.

1 Trackback / Pingback

  1. A u g u s t 2 0 2 1 | Wake News

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*