Im Deutschlandfunk wurde heute die Ökodiktatur gefordert!

Autor Vera Lengsfeld

Wem immer noch nicht klar ist, wohin die Klimahysterie in Deutschland führt, der sollte sich unbedingt das Interview anhören, das heute morgen von der Moderatorin Sandra Schulz mit dem „Umweltökonomen“ Niko Paech geführt wurde. Darin hat der „Experte“ für Klimaschutz eine radikale Verarmung der deutschen Bevölkerung gefordert.

Bisher hätten alle Klimaschutzmaßnahmen nichts gebracht, weil sie nicht ausreichten. Die von der rot-grünen Regierung Schröder eingeführte Ökosteuer wäre kaum spürbar. Sie wäre seit ihrer Implementierung nicht merklich erhöht worden. Auch dort, wo die Grünen seither an der Regierung wären, würde nicht „an der Steuerschraube gedreht“.
Die angekündigte „Bepreisung“ von CO2 wäre nur so etwas wie Camouflage, denn sie hätte in der angekündigten Höhe keine Lenkungswirkung. Wenn diese Steuer wirksam das Verhalten der Bevölkerung ändern soll, müsse sie erheblich höher sein.

Wie hoch, das machte Paech auch klar: Sie müsse den Effekt haben, dass die Menschen gezwungen würden, auf ihren derzeitigen Wohlstand und die damit verbundene Lebensweise zu verzichten. Das betrifft das Reisen, das Wohnen, das Essen. Deutschland müsse radikal deindustrialisiert werden, ist die Kernforderung von Paech, auch wenn er das Wort nicht benutzt. Die Leute sollten höchstens noch 23 Stunden, statt 48 arbeiten, natürlich bei entsprechend verminderten Einkommen. Wohnungen sollten keine mehr gebaut werden, denn jede zusätzliche Wohnung würde die Umwelt belasten. Fleisch sollte als Speise verpönt sein.





Erreichen will Paech das mit der Vorbildwirkung von Klimaaktivisten, die schon mal anfangen, nach Paechs Regeln zu leben. Die gibt es noch nicht, jedenfalls nicht unter der Fridays for Future Kids, deren Gallionsfigur Neubauer auf ihre Vielfliegerei keineswegs verzichten will und sie deshalb zu „Notwendigkeiten“ erklärt.

Man muss sich darüber klar sein, dass Leute wie Paech, die mehr als verbohrte Ideologen, nämlich Fanatiker sind, ihre Vorstellungen, auch ohne sie selbst vorzuleben, der Bevölkerung diktieren würden, wenn sie die Macht dazu hätten.

Man muss sich fragen, ob die von Grünen-Chef Robert Habeck angekündigten radikalen Veränderungen, die angeblich alle Grünen-Wähler wollen, nicht bei Paechs Vorstellungen enden.
Weiter muss sich jeder die Frage beantworten, ob er das wirklich will. Es ist nicht so, dass nicht klar gemacht wird, wohin die Reise gehen soll. Ausschnitte von Paechs Grusel-Phantasien wurden heute den ganzen Vormittag über vom Deutschlandfunk verbreitet. Das heißt, die Ökodiktatur, die seit Jahrzehnten von rot-grünen Vordenkern gefordert wird, hat bei unseren Journalisten, die sich gern als Meinungsmacher sehen, an Akzeptanz gewonnen.

Völlig absurd wird das Ganze, wenn man sich vor Augen führt, dass Deutschland nur für kaum mehr als 1 % des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich ist, während China, der größte Emittent, vom Pariser Klimaschutzabkommen das Recht auf Steigerung seiner CO2-Emissionen eingeräumt bekommen hat.

Die politisch herbeigeführte Verelendung der deutschen Bevölkerung hätte keinerlei Auswirkungen auf das Weltklima. Ein Vorbild für die Welt wird Deutschland damit auch nicht werden, denn der Rest der Welt hält Deutschland für verrückt oder verblödet und hat keineswegs die Absicht, am Wesen der deutschen „Eliten“ zu genesen.

*******

„Deutschland müsse radikal deindustrialisiert werden…“

Geschieht das nicht schon? Hier 12.000 Entlassungen, da 10.000, 8.000 und so weiter und so fort. Da kommen Merkels „Fachkräfte“ ja gerade recht.
Experten? Vorsicht vor Experten, die in den Regierungs-Medien zu Wort kommen dürfen.

(Visited 1 times, 1 visits today)
Im Deutschlandfunk wurde heute die Ökodiktatur gefordert!
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

15 Kommentare

  1. Das ist meines Erachtens ein Aufruf zum schleichenden Massenmord der Menschen die in der BRD leben.
    Tod durch verhungern, erfrieren und Mangelzustände. Zurück in die Steinzeit.
    Dies gilt allerdings wohl nur für die nicht oder nicht so Begüterten. Die Reichen und Superreichen werden keinen Mangel leiden müssen. Und sie werden weiterhin mit ihren Privatjets durch die Gegend düsen, ihre Swimmingpools beheizen und viele Häuser und Wohnungen ihr eigen nennen, während gleichzeitig die Menschheit durch das langsame Sterben der wenig Begüterten kräftig reduziert wird.
    Natürlich werden die Handlanger dieser Superreichen, wie dieser Typ mit seinen kranken und verrohten Vorschlägen zunächst einmal auch weiterhin in Saus und Braus leben können.
    Einfach nur noch widerlich. Grün ist die neue Farbe des schleichenden Todes für die Armen und die Mittelschicht.

    • KGE-Video (2,5Min.)
      Blinzelt nicht mal. Die ist völlig überzeugt davon!
      Die Alte gehört doch mit´m Betäubungspfeil sediert und in Behandlung oder was.
      Falls das überhaupt noch heilbar ist? Mit Elektroschocks vielleicht.

      • Das Einzige was die kann ist Babbeln und fett Diäten einstecken, denn gelernt hat sie offensichtlich nichts. Und die ist ganz sicher kein Einzelfall. Dieser abgesonderte grüne Müll ist unerträglich. Frankfurt boomt? Das Banken- und Europaviertel vielleicht. Aber sie sollte sich mal den Rest anschauen. Da ich da aufgewachsen bin, habe ich vor ein paar Jahren mal meine alte Heimat besucht. In meiner damaligen Siedlung war nichts mehr so, wie es einmal war. Abgesehen von den baulichen Veränderungen, war kaum noch ein deutscher Namen an den Klingelschildern zu sehen. Und die  Bahnhofsgegend war zwar immer schon verrufen wegen der Junkies, jetzt lungerten da überall Maximalpgmentierte rum. Und auf der Einkaufsmeile Zeil fühlte man sich nicht mehr in Deutschland. Mein Frankfurt war das nicht mehr. Bin ich froh, dass ich da nicht mehr wohne. Oh ja, Frankfurt boomt multikulturell, so wie die angrenzende Nachbarstadt Offenbach, wo es bald gar keine Ureinwohner mehr gibt. Und in anderen Großstädten ist es sicher heute auch nicht anders. Die werden alle zu einem boomenden Shithole-Berlin, wo die Clans das Sagen haben.

        Wo wohnen diese Dummbabbler alle eigentlich, dass sie die Realität nicht mitbekommen (wollen)? Dieses grüne Gesindel sind die größte Gefahr für Deutschland und Europa, weil sie alles zerstören.

      •  Wieso? Sie ist doch schon sediert, durch grüne Wahnvorstellungen!  cheeky

         "Wer hier geboren wird, soll automatisch die Deutsche Staatsbürgerschaft bekommen!" Tja, hoch verehrte KGE, wie wäre es denn mit einer direkten Mitgliedschaft bei den Grünen? Was wohl durchaus, als gewollter Nebeneffekt, angestrebt wird?

         Aber, auf allein auf die Grünen einzuschlagen, ist auch nur die halbe Wahrheit! Weil, wer, neben dieser obergrünen Kanzlerin, macht nicht mit, am Deutschen Genozid?

        • Vielleicht etwas weit hergeholt…aber…anders bald nicht mehr zu erklären:
          Wenn nicht das Magnetfeld, dann muß es eine Art Virus oder Parasit sein,
          was diese Leute so gestört & verrückt macht.
          Welches Lebewesen außer der Mensch vernichtet sich ansonsten so sonderartig selbst?

          Kennt ihr z.B. die Schlupfwespe? Die legt ein Ei in ihren Wirt.
          Oder den Leberegel?
          Toxoplama Gondii?
          Wiki: Parasiten des Menschen
          Allein schon! Was für eine lange Liste.
          Sowas gibt das!

          Kann doch sein, oder nicht?

  2. tja – ist halt auch ein Teil der entarteten Menschheit dieser Mann
    und mittlerweile fehlen mir die Worte zu diesem Genozid an den Deutschen.
     
    Mal eine off-Topic-Frage zu den aktuellen Hitzetagen:
    Kennt jemand von Uns hier einen, der die elektrischen Felder messen kann, also feststellen könnte,
    ob die aktuelle Wetterlage (weltweit übrigens, New York sagt alle öffentlichen Veranstaltungen wegen "Wetter" am Wchenende ab) künstlich erzeugt wird oder es natürliche Werte sind?
    Ich frage, weil es ja bestimmte "Ritualtage" gibt, die besonders gut geeignet sind etwas zu manifestieren – im Hellen wie im Dunklen – und am Donnerstag ist solch ein Tag, laut dem Tzolkin/… ist es "der Tag außerhalb der Zeit" (ich kenne mich nicht damit aus muss ich sagen)
    DOCH
    genau zufällig soll es am Donnerstag die größte Hitze geben und nun kam mir der Gedanke:
    kann man eigentlich messen ob eine Wetterlage natürlich ist oder ob die Elektrik an solchen Tagen eine UN-natürliche/künstlich erschaffene (Stichpunkt: HAARP, …) ist?
     
    Danke
    Maria
     

    • Maria, ich denke die setzen nur die Sprühaktionen für ein paar Tage aus, damit wir einen "echt heißen Sommer" erleben, um ihren "Klimasommer" (wie Annalena sagt) besser zu verkaufen. Allein schon. Mein Alter Herr schickte mir gestern einen Link, ob ich denn schon gewußt hätte wieviel Barium, Aluminium und sonstiger Scheiß in bayrischen Gewässern gemessen wird. "Das wird alles geheim gehalten!" sagte er. Ach was. Guten Morgen! Seit Jahren rede ich davon…er hat mir nie geglaubt. Weil nicht sein kann was nicht sein darf.

      Die versprühten Metalle dienen als Leiter/Verstärkung für die Energiewellen von HAARP.
      Zur Wettermanipulation, aber auch angereichert in unseren Körpern, der sie nicht ausscheiden kann. Unsere Zellen & Gehirne arbeiten schließlich auch nur mit Elektrizität. Entsprechend befeldet (durch Mikrowellen) lassen sich ganze Massen beeinflußen (haben natürlich deutsche Wissenschaftler entwickelt/WW2).

      Messen kann ich das hier leider nicht. Vielleicht auf der Arbeit, bin nur grad im Streik.
      Aber, man sieht doch mit bloßem Auge am Himmel, wenn grad wieder was abgeht.

      Natürliche oder künstliche Wolken?

      • Wenn bei uns in S-H längere Zeit diese grässlichen Militärbomber durch die Gegend fliegen, kann es passieren, dass der blaue Himmel und der strahlende Sonnenschein weg sind. Es bilden sich dann die sogenannten Kondensstreifen. Diese verbreitern sich immer mehr und gehen dann ineinander über. Der blaue Himmel und die Sonne sind weg. Am Himmel ist nur noch eine geschlossene grau Decke.

        • Odonata, bin auch S-H. 🙂 Hier fliegen normal keine Linienmaschinen. Auch das sollte den Leuten doch auffallen! An manchen Tagen hört man es nur so dröhnen. Danach ist der Himmel völlig dicht, jupp. Verstehe nicht, warum die Leute keinen Zusammenhang daraus schließen können. Wahrscheinlich weil sie immer nur nach unten auf ihr Smart-Navi glotzen? Man sieht sogar, wie die Abgasstrahlen über Ballungsgebieten an- und abgeschaltet werden. Habe schon zig Foto´s gemacht. Aktuell fliegen keine Flugzeuge und der Himmel ist blau. Und warm. Ein ganz normaler Sommer eben…und keine grüne Klima-Katastrophe.

          • @ Zulu,

             

            gestern flogen abends wieder die BW/NATO-Bomber durch die Gegend und wieder einmal auch nachts. Sogar um Mitternacht sind die hier noch herumgeflogen. Und seit heute Morgen ist das Wetter in unserer Region nicht sonnig, wie angekündigt. Es gibt nur einige blaue Stellen in dem diffusen weiß-grau. Die Sonne schaut kaum einmal hervor.

             

            Vor ca. einer halben Stunde sind die wieder hier herumgeflogen. Und es gibt wieder Kondensstreifen, die sich verbreitern. Ich denke es dauert nicht mehr lange und alles ist wieder grau.

            • Moin Odonata,

              jupp. Hier auch. Gestern Nachmittag habe ich bereits 8 Streifen gezählt & habe die Flieger auf dem Balkon gehört. Heute bisher 3 oder 5. Himmel ist wieder "gewohnt milchig". Sau heiß zwar, aber nicht blau wie er sein sollte. Katastrophe. Wann hüpfen die Kinder endlich mal gegen diesen Wahnsinn? Oder aber…sie kennen es gar nicht anders? Was sind Zirrus- oder Kumulonimbuswolken? Selbst viele Erwachsene wissen nicht mehr, wie ein normaler Himmel auszusehen hat.
              Da redet man sich den Mund fusselig. 
              Weißt Du zufällig, von wo die hiesigen Sprühfleugzeuge starten?
              Müßte ja mit FlightRadar nachzuvollziehen sein…ich war zuletzt aber immer beim MarineTraffic, wegen der Invasoren.

        • Odonata,
          das ist nicht nur in SH so, sondern auch in Hessen, Die Flugzeuge, die das Zeug versprühen, fliegen bei uns so hoch, dass man nicht einmal erkennen kann, ob es Militär ist, oder nicht.

        • Ja Angsthase, seine Freundin auch. Aber die sind jetzt beide Rentner und bombadieren mich mittlerweile mit Links und Emails. Vorher hatten sie nie ein Gehör oder die Zeit für eigene Recherchen. Du kennst das ja auch…wir beide können den ganzen Tag rumscannen wie wir wollen. Wieder Andere, die kommen erst gar nicht darauf. Das ist ein großes Problem: Zeit und Interesse.

          Meine Schwester war auf einem guten Weg, aber seit sie Mutter und verheiratet ist…keine Chance mehr. Auch ihr Mann sagt ganz offen, sowas interessiert nicht mehr. Hauptsache dem Kleinen geht´s gut. Tja. Steht man da mit angenähtem Hals. Denen geht es nur noch um das Kind. Blablabla… Bei meinem (ehemals) besten Freund ebenso. Da braucht man "seine Sorgen" gar nicht erst zu äußern. Die Kinder sind alles! Seine Freundin labert sowieso von nix anderem.

          Weiß nicht, bin ich da irgendwie beschränkt im Denken? Ich seh die doch! Denen geht es gut! Es gibt nur Geschichten über die Kinder. NUR. Das einzige Gesprächsthema. "Gestern hat er dies & das gemacht…"…JAHAAA! Ist ja ganz toll…es scheint tatsächlich ein Mensch zu sein??

          Oh man. Gibt natürlich gleich wieder böse Blicke. Tja, weiß ich auch nicht. Ich kann sehr gut mit Kindern! Bin ja selbst noch eins. Hatte sogar meinen eigenen Spielzeugladen. Aber, wenn man Elter 1 oder 2 wird, huum, das verändert wohl irgendwie? Dann wird die Welt da draußen nebensächlich.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*