Flinten-Uschi gedenkt Deutschland zu disziplinieren

Flinten-Uschi gedenkt Deutschland zu disziplinierenvon WiKa (qpress)

B-Rüssel: Das ist ja mal hammerhart. Nun, wer kennt sie nicht, unsere machtgeile, unverwegene Miniatur-Walküre aus dem niedersächsischen Albrecht-Clan, die Ursula von den Laien. Die Leitung der bereits total paralysierten Bundeswehr konnte sie inzwischen erfolgreich der nächsten Hausfrau übertragen, um dort weiter auskehren zu lassen. Sie selbst konzentriert sich jetzt, in Anlehnung an ihre Bundeswehrerfolge, auf eine ebenso qualifizierte Aufwertung der EU. Zur Zeit stiehlt ihr das Corona-Virus noch die Show. Mittelfristig ist damit zu rechnen, dass Uschi so toxisch wird, dass selbst ein SARS-COV-2 an ihr verrecken wird und keine Sendezeit mehr benötigt.

Bei der Finanzierung ihrer Verbrechen auf EU-Ebene hat sie eindeutig auf den deutschen Geldbeutel gesetzt. Gemäß Übereinkommen hat der in der Regel bis zu 27 Prozent aller EU-Späße zu bezahlen. Das gilt auch für die Eskapaden der EZB.  Aktuell hat sich, wider Erwarten, das Bundesverfassungsgericht vor den deutschen Geldbeutel geworfen. Damit hat es den selbstgestrickten Zugang zur deutschen Bundesknete, durch das EZB-Casino bzw. der europäischen Bad Bank, mehr oder minder in essentiellen Teilen vereitelt. Das hat Uschi nunmehr schwerstens getroffen. Wurde doch mit ihr und ihrer Kommissionspräsidentschaft, ein in weiten Teilen erleichterter Zugang zu bundesdeutscher Steuerknete verbunden.

Ursula von den Laien zieht durch

Ursula von den Laien zieht durchDa ist es völlig klar, dass sie jetzt für den Betrügerverein EU an die Front zieht, um die Weg zu Michels Konten, für die Schwachen und Gebrechlichen innerhalb der EU wieder freizuschießen. Hier ein Bericht dazu: Nach EZB-Urteil Von der Leyen erwägt Verfahren gegen Deutschland [Der LÜGEL]. Wie kann es das BVG auch wagen die EZB zu kritisieren. Das ist ein wenig so, als würde ihr Nachbar über ihren Geldbeutel verfügen und sie würden da unrechtmäßig intervenieren. Es muss ihnen reichen, dass sie für seine Ausgaben mit haften dürfen. Weshalb sollten sie auch noch mitbestimmen dürfen wofür? Das ist einfach zu viel.

Das BVG hat sich dabei durchaus auch an den EU-Verträgen orientiert. Offenbar geben die das in diesem Umfang nicht her. Das BVG könnte noch von restriktiven Gedanken infiziert sein, die damals die Bundesbank groß machten. Das war Geldwert- und Stabilitätspolitik. Die EZB schmeißt zwar mit vergleichbaren Vokabeln um sich, kennt als Methode aber nur die Gelddruckerei, was dann die Gefahr der Inanspruchnahme deutscher Steuergelder implizit in sich trägt. Daher, so meint sicher auch die von den Laien, sei es eine gute Idee, die Frage der Mittelver(sch)wendung, deutlich von der Haftung zu entkoppeln. Ein Haftung muss zu jeder Zeit möglich sein. Mitsprache bei der Mittelver(sch)wendung hingegen, muss weitgehend ausgeschlossen bleiben.

Es geht um den Kern der Nichtregierungsorganisation EU

Flinten-Uschi gedenkt Deutschland zu disziplinieren
©EU | Quelle: EP, CC-BY 4.0, Wikimedia

Selbstverständlich bekommt Uschi für ihr gefühlt rechtswidriges Ansinnen sofort entsprechende Schützenhilfe. Sie möchte das BVG mal richtig alt aussehen lassen. Vorzugsweise helfen ihr dabei alle gutwilligen Medien, die zukünftig auch noch auf EU-Knete angewiesen sein könnten, um den harten Propagandakrieg gegen den Bürger zu überleben, wenn keiner mehr freiwillig für deren Produkt zahlt. Hier so ein illustres Beispiel dazu: EZB-Urteil des Bundesverfassungsgerichts: Perfider Quatsch • Das Bundesverfassungsgericht beschädigt mutwillig den Ruf der EZB – allein um sich selbst mit Bedeutung zu umwehen.[Nachtijal … ick hör dir TAZen].

Das erschreckend Schaurige an der heutigen Zeit ist, dass das Recht immer weiter in den Hintergrund tritt und politische Willkür neuer Maßstab des Handels wird. Und die Zeit der Bescheidenheit bei der EU muss auch mal vorbei sein. Das Motto, die fütternde Hand nicht zu beißen, ist nun wahrlich zur märchenhaften Antiquität verkommen. Insoweit möchte die von den Laien mit dem EU-Verfahren gegen Deutschland erreichen, dass Deutschland endlich mal anerkennt, dass es nichts zu vermelden hat. Und mal ganz ehrlich, sie hätte von ihren Kollegen mit Parteibüchern am BVG doch nun wirklich ein klein wenig mehr Verrat an den Deutschen für den guten EU-Zweck erwarten dürfen … oder?

(Visited 220 times, 1 visits today)
Flinten-Uschi gedenkt Deutschland zu disziplinieren
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*