Am Anfang: Regime-Change im Iran

Nach der biblischen Prophetie treffen sich zwei Völker von Gog und Magog in der Ebene bei Armageddon zur letzten Schlacht, bei der Israel und der Rest der Welt in Blut ertrinken sollen. Für Gog und Magog stehen angeblich Russland und der Iran.

Wenn man hört, dass hinter den gegenwärtigen Unruhen im Iran Kräfte des israelischen Geheimdienstes stehen sollen und man weiterhin weiss, dass Russland und Iran eng zusammenarbeiten, ist ein beunruhigendes Szenario vorhersehbar. Schon werden Stimmen laut, die von der US-Administration fordern, in das Geschehen einzugreifen. Schließlich ist die Straße von Hormuz für die US-Marine und die Öltanker als Lebensader unverzichtbar.

Ein Regime-Change käme den Amerikanern vermutlich nicht ungelegen. Die Stimmen mehren sich, dass nach 38 Jahren Mullah-Herrsachaft eine demokratische Regierung mehr als überfällig ist. Es geht also wieder einmal um Nationbuilding nach US-Muster – wobei alle bisherigen „Buildings“ im Chaos endeten.


Das Gold-Kartenhaus, das Ihr Vermögen und Ihre Existenz akut bedroht!

Decken Sie heute die Wahrheit hinter dem Goldkartenhaus auf … Nur so können Sie Ihr Vermögen vor dem Untergang bewahren. Denn dieses Kartenhaus steht vor dem Zusammenbruch. So bedroht es alles, was Ihnen lieb und wichtig ist

> Klicken Sie HIER, um sich zu schützen! DRINGEND!


Sollten sich die Tumulte in Teheran und anderen großen Städten ausweiten, wird Putin nicht einfach zusehen wie seine Waffenbrüder, die ihm bei der Beendigung des Syrienkrieges geholfen haben, durch CIA und Mossad aus dem Amt gejagt werden. Zugleich ist die Unterstützung der Hisbollah durch die Mullahs kein Geheimnis und Israel wird die Gelegenheit beim Schopf packen, die derzeitige Regierung Teherans aus dem Amt zu katapultieren.

Das Potential einer Ausweitung des Konfliktes liegt auf der Hand.

„Obwohl Menschen das Recht haben zu protestieren, müssen die Demonstranten wissen, dass sie geleitet werden“, schrieb Massoumeh Ebtekar, Vizepräsidentin für Frauenangelegenheiten, auf Twitter. Sie veröffentlichte Bilder von Twitter-Accounts mit Sitz in den Vereinigten Staaten und Saudi-Arabien, in denen diese ihre Unterstützung für die Proteste in Maschhad zum Ausdruck brachten.

Wie berichtet, twitterte US-Präsident Donald Trump, dass das iranische Volk Veränderungen wolle und „repressive Regime nicht für immer bestehen können“.

All dies geschieht, Zufall oder nicht, in dem Moment, in dem der IS (teilweise durch die Hisbollah) kurz vor der vollständigen Vernichtung steht.

Die steigende Flut der iranischen Proteste ist kaum organisch und auch nicht spontan, sie wird von Israel, Saudi-Arabien und den USA, wie CIA, orchestriert, wie es vor einem Monat in „Explosive“ Leaked Secret vorhergesagt wurde.

Israel steht vor einem neuen Krieg. Er könnte zu seinem eigentlichen Holocaust werden, ein nationaler Suizid, der exakt auf der biblischen Prophetie-Ebene liegt.

Auszug aus dem Schlußminuten des Hörbuchs von Wolfgang Eggert:
Israels eiserner Besen – Das Islamisierungskomplott 6

Verläuft das politische Weltdrehbuch weiter nach Programm, dann ereignet sich kurz vor dem Erscheinen des jüdischen Messias die eine und letzte Entscheidungsschlacht, in deren Epizentrum Armageddon liegt. Und dieser Ort befindet sich laut Überlieferung nicht in der Toscana oder im Kaukasus, sondern mitten in Israel. Diese katastrophischen Aussichten spiegeln sich in dem aufsehenerregenden Buch Der Esel des Messias. Der Autor weist darin nach, dass die messianische Regel im Zionstaat in dem Plan schläft, das weltliche Israel in einem Holocaust zu opfern, um auf den Trümmern einen Gottesstaat, das prophezeite neue Jerusalem zu errichten als zentrales Element einer dann in jeder Hinsicht gleichgeschalteten Welt. Voraussetzung dafür ist eine Völkermetzung, der fast eine magische Qualität beigemessen wird. Rabbi Kook hatte dafür einen Heiligen Krieg eingefordert.

Auf der einen Seite – so weiß man – wird der Krieg durch Vernichtung und Tod begleitet, auf der anderen stärkt er die Macht des Messias. Leider ist dieses Ziel durch kein anderes Mittel als Krieg zu erreichen.

Das dahinter liegende Bild ist nicht schwer nachzuvollziehen. Bei einer Geburt fliest Blut. Bei einer Endbindung des Größten und Höchsten muß daher viel Blut vergossen werden.

Israel hat eine Parallelregierung, die Ministerpräsident Netanjahu bescheinigt, sie sei das Elitekommando, welches die Nation führt und den Weg bereitet. Die Aussage wurde in der Tageszeitung Haaretz am 1. Juli 2011 veröffentlicht und trägt die Überschrift: „Ein statistisch messianischer Rabbiner ist der Herrscher Israels“.

Wie die messianischen Rabbiner den viel größeren Holocaust planen, der nicht nur Israel auslöschen, sondern die ganze Welt erfassen soll, zeigt Wolfgang Eggert anhand von Seffi Rachlevsky, der in seinem Buch „Der Esel des Messias“ den Finger in die offene Wunde Chassidismus legt.

(Visited 1 times, 1 visits today)
Am Anfang: Regime-Change im Iran
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*