Mitleid bekommt man geschenkt… Fortgesetzt die Nr. 5

Mitleid bekommt man geschenkt, Respekt muss man sich erwerben, für Inkonsequenz wird man verhöhnt, verachtet und, wenn das immer noch nicht so richtig wehtut, zusätzlich schmerzhaft bestraft. Fortgesetzt die Nummer 5.

Russland und China kapitulierten aus Angst

Seht das fahle Pferd: Sein Reiter ist der Tod

Von Paul Craig Roberts, Übersetzung: fit4Russland

Zwei von Amerikas bevölkerungsreichsten Bundesstaaten, Texas und Florida, befinden sich inmitten von Hurrikan-Ruinen, Washington jedoch schürt weitere Kriege.

Die Staatsverschuldung der USA liegt jetzt bei über 20 Billionen US-Dollar, Washington jedoch führt weiterhin Kriege.

Die ganze Welt hilft Washington dabei, Kriege zu führen – darunter zwei der Zielländer selbst – Russland und China , die beide Washington helfen, weitere Kriege zu schüren.

Ob Sie es glauben oder nicht, sowohl Russland als auch China stimmten gemeinsam mit Washington im UN-Sicherheitsrat dafür, mehr und härtere Sanktionen gegen Nordkorea zu verhängen, ein Land, das sich durch nichts schuldig gemacht hat, als durch den Wunsch, über nukleare Mittel zu verfügen, sich vor den USA schützen zu können. Nicht zu einem anderen Washington-Opfer wie Afghanistan, Irak, Libyen, Somalia, Jemen, Syrien, Serbien und die Ukraine zu werden. Diese Länder wurden jeweils durch einen US-bewirkten Staatsstreich zerstört und derart in die Steinzeit zurück gebombt, jetzt armselig.

Ich dachte einmal, dass Russland und China den Unilateralismus Washingtons kontrollieren würden, aber anscheinend nicht. Beide Regierungen werden von Washington unterdrückt und sanktioniert, aber beide stimmten im UN-Sicherheitsrat dafür, Nordkorea dafür zu bestrafen, dass es bestrebt ist, ausreichend gerüstet zu sein, seine Souveränität vor Washington zu schützen.

Warum wiederholen Russland und China den gleichen Fehler, den sie begangen haben, als sie Washingtons Flugverbotszone in Libyen unterstützten, eine UN-Resolution, die Washington und die NATO auf den Kopf stellten und missbrauchten, als sie nicht etwa libyschen Flugverkehr unterbanden? Die Koalition der Willigen führte stattdessen Megatonnenschwere Luftangriffe gegen die libysche Volksarmee, mit deren Hilfe die CIA „Dschihadisten“ sich ungestört so organisieren konnten, um die Regierung Libyens als diejenige von Afrikas progressivstem Staat zu stürzen und den Dollar abschaffen wollenden Gaddafi ermorden lassen zu können?

Russland weiß, dass es von amerikanischen Atom- und Militärstützpunkten umgeben ist. China auch. Die Frage ist: Haben Russland und China aus Angst oder aus Dummheit kapituliert?

Oder ist ihre Zusammenarbeit mit Washington eine Kriegslist, ihren eigenen Schlag auf Washington vorzubereiten? Versuchen die beiden fehlgeleiteten Regierungen etwa, mit Washington mittels Hinnehmen von Sanktionen zu kooperieren, um keinen US-Militärangriff auf Nordkorea herauszufordern?

Es erfordert viel Kompetenz, sich dem Bösen zu stellen und in Washington gibt es wahrscheinlich mehr davon als in Russland und China. Zwei Länder sind anscheinend so bedingungslos daran interessiert, reich zu sein, dass es sie ihre Souveränität und ihre Existenz kosten könnte.

Wenn Sie sehen, wie sogar potenziell mächtige Länder wie Russland und China unter dem Druck Washingtons im UN-Sicherheitsrat zusammenbrechen, fragen Sie sich vielleicht, ob die verschiedenen Analysen der vielen Schwächen Washingtons denn auch wirklich wahr sind und danach logisch folgend, ob diese Mängel tatsächlich bestehen bleiben könnten, wenn Russland und China sich ihrer bewusst wären?





Wie kann man erklären, warum zwei Länder, deren Souveränität der Weltherrschaft Washingtons im Weg steht, ihrem bekannten Feind gegen ein weiteres, ein kleines Land helfen, vor allem eines, das sich sogar in russisch-chinesischem Einflussbereich befindet?

Wie kann Russland über US-Sanktionen gegen Russland wegen nichts anderem als der Propaganda Washingtons klagen, wenn Russland Sanktionen gegen Nordkorea basierend auf ebendieser Propaganda Washingtons unterstützt?

Russland und China haben von den nordkoreanischen Atomwaffen nichts zu befürchten. In der Tat muss das niemand außer einem Land, das Nordkorea angreift.

Wie erklären sich Russland und China mit Washingtons Außenpolitik gegen Nordkorea einverstanden, wenn Russland und China wissen und täglich schmerzlich neu fühlen müssen, dass Washingtons Außenpolitik Russland und China feindlich gesinnt ist?

Erst kürzlich kündigte Washington an, die Kriegsschiffspräsenz seiner Marine im Südchinesischen Meer zu vergrößern, um sicherzustellen, dass China nicht der Meinung ist, dass das Südchinesische Meer chinesischer Natur sei und nicht wie bekannt, amerikanisches Hoheitsgewässer.

Erst neulich wurden weitere Anklagen wegen angeblicher Beeinflussung der US-Wahlen gegen Russland und russische Bürger erhoben. Diesmal war Facebook der Mechanismus, durch den Russland die US-Präsidentschaftswahlen gestohlen haben soll.

Diese von Washington eingenommenen Positionen sind absurd. Sie werden jedoch zur Realität. Die erschreckende Entwicklung ist, dass die gesamte Welt, die gesamte UN und der Sicherheitsrat, jetzt von Washington in The Matrix gefangengenommen werden. Es scheint, dass nicht einmal mehr Russland und China ihre nationalen Interessen sehen können und behaupten wollen.

Es sieht fast so aus, als ob Russland und China Hand in Hand mit Washington an ihrem eigenen Ableben arbeiten würden.

Es wird nahezu biblisch. Washington, der Anti-Christ, untergräbt alles Gute auf Erden.

Seht das fahle Pferd: Sein Reiter ist Washington.

Mitleid bekommt man geschenkt… Fortgesetzt die Nr. 5
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

4 Kommentare

  1. Ob China u. Russland auf ihr eigenes Ableben hinarbeiten, vermag ich nicht zu sagen.

    Aber dass alle 3 in Wirklichkeit zusammenarbeiten, davon bin ich überzeugt. Der eine ist nicht besser als der andere. Es ist    e i n e   Suppe !, auch wenn der Anschein öfter anders aussieht.

  2. "Es scheint so, …"  "Es sieht so aus. …"

    Ja was denn nun?

    Und irgendwie, der Herr Roberts, so kenne ich ihn gar nicht? Wie ein umgedrehter Sack!

  3. "Ob Sie es glauben oder nicht, sowohl Russland als auch China stimmten gemeinsam mit Washington im UN-Sicherheitsrat dafür, mehr und härtere Sanktionen gegen Nordkorea zu verhängen …"

    "Es sieht fast so aus, als ob Russland und China Hand in Hand mit Washington an ihrem eigenen Ableben arbeiten würden."

    Warum regt sich Herr Roberts so auf?  Nur weil China und Rußland einer amerikanischen Sache im Sicherheitsrat zustimmen, können sie diese durchaus heimlich ins Leere laufen lassen.  Die Welt will betrogen sein!   Machen das die Amis nicht jetzt auch in Venezuela?  Haben sie nicht auch den Vertrag mit dem Iran gebrochen? Die Nordkoreaner bauen doch an einer Brücke zu Rußland, die vielleicht schon fertig ist.  Sollte diese nicht genutzt werden, indem man auf großen LKWs medizinische Produkte, gemischt mit sonstigem, über den Fluß schafft?  Putin muß unbedingt vor der nächsten Krise mit Japan das Kurilen-Problem lösen, und Japan sieht sich von den Atomwaffen Nordkoreas bedroht.  Ergo mußte Putin den USA als auch Japan einen Gefallen tun, aber ob daraus Nordkorea ein Schaden entsteht, steht auf einem anderen Blatt!

    • Daß Trump, international,  öfters mal den "harten Hund" mimen muß, liegt doch auf der Hand!

      Die räuberischen nationalen Eliten der VSA, wie soll er sie bekämpfen? In dem er blind draufhaut? Wie tarnt sich der Wolf in der Geißenherde? Er wird zur Geiß! Und wenn es hilft, dann frisst man auch noch Kreide!

      Ist es in der Politik, nicht wie in einer guten Ehe? Auch da beruht sehr vieles auf Geben und Nehmen! Nicht nur Putin, scheint das verstanden zu haben! 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*