„EU-Sondertreffen dient nur Merkels Machterhalt“

Die von Angela Merkel angestrebte europaweite Lösung des Migrationsproblems ist gescheitert. Daher versuchte die Kanzlerin, bi- und trilaterale Abkommen zu schließen. Doch jedes Abkommen wird unweigerlich auf Widerstand wieder anderer Länder stoßen. Italien und die Visegrad Staaten nahmen erst gar nicht an dem Treffen teil. Sie sagen, bei den Gesprächen ginge es vor allem darum, innenpolitisch Merkels Macht zu sichern.
Die plötzliche Eile Angela Merkels dürfte daher auch weniger der Dringlichkeit des Themas geschuldet sein, als vielmehr dem drohenden Machtverlust im Inneren. Innenminister Horst Seehofer hat angekündigt, Migranten, die in anderen EU Länder bereits registriert worden sind, zukünftig an der deutschen Grenze zurückzuweisen. In der Union ist nun ein offener Machtkampf entbrannt.

Merkt diese Frau überhaupt noch, wie unbeliebt sie geworden ist? Von der mächtigsten Frau der Welt zur Loserin des Jahres 2018? Merkel muss weg? Nein, nicht nur Merkel, sondern alle, die geschlossen hinter ihr stehen, müssen weg! Die, die dazu gehören umfassen mehrere hundert Personen im Bundestag, im Bundesrat, in der SPD, bei den Grünen, sowie im EU-Parlament und sonstwo. Diese Frau ist einfach nur noch peinlich.

Und was sagt Schäuble?: „Europa braucht offene Grenzen.“ Na prima. Mit anderen Worten. Auf der Erde gibt es über sieben Milliarden Menschen. Kommt alle nach Europa – in die BRD GmbH. Dort könnt ihr Euch alle in der sozialen Hängematte ausruhen. Die dummen Steuerzahler zahlen bereitwillig ihre Steuern für das Weltsozialamt.

***********

Wandere aus, solange es noch geht!

(Visited 18 times, 1 visits today)
„EU-Sondertreffen dient nur Merkels Machterhalt“
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*