Digitales: Ich habe doch nichts zu verbergen!

von Zulu

Hallo Gemeinde!

Ein unpolitisches & für Krisenfrei etwas untypisches Thema, aber aus gegebenem Anlass.

Ich habe in der letzten Zeit mal wieder 2 Computer reparieren dürfen, von Leuten die rumheulten: „NICHTS FUNKTIONIERT MEHR!“. Joah…da hatten sie recht.

Möchte nicht von einer aktuell-spezifischen Trojaner-Attacke oder so was reden, aber fühlt ihr Euch sicher im WWW? Auf dem Rechner meiner Schwägerin fand ich über 580 Trojaner und Bots. Vom PC meiner Mutter will ich gar nicht erst reden. Die reinste Über-Katastrophe. Tracker, Phishing-Viren und sonst was quollen bildlich gesprochen schon Vorne raus. So was hab ich ja noch nie gesehen und ich bin mit Computern aufgewachsen. Tausend Werbefenster, Suchmaschinen, Angebote…sobald man startet ploppt alles hoch bis die Möhre schreit: „Ich kann nicht mehr!“ Hilft eigentlich nur die finale Sprengung.

Hilfe? Die Prophylaxe. Darum soll es gehen.

Wer MacOS benutzt ist immer noch relativ sicher. Mit Linux sowieso. Aber mit Windows sollte man sich echt eine Verteidigungslinie aufbauen. Möchte nur ein paar kurze Hinweise geben, was man tun kann. Wer Windows 8 & 10 benutzt, dem kann ich leider nicht helfen.

Der Daten-Krake sendet IMMER. Auch wenn man es in den Menü´s oder sogar Scripten abstellt, schaltet es sich selbstständig wieder ein. Würde ich sofort runter schmeißen.

Benutzt nichts von Google! Browser wie Google Chrome oder Microsoft Edge unbedingt meiden. Nehmt den Firefox. Dazu gibt es Suchmaschinen wie DuckDuckGo, die einen nicht verfolgen. Gilt genauso auch für Schlaufon´s: Android hört mit. Mit jeder Installation fragt es freundlicherweise nach, ob man das auch will. „Na klar will ich, sonst funktioniert die neue Äpp ja nicht!“ Kamera, Mikrofon, Standort…aber nur für den Wetterbericht? Oder eben den Bericht über mich. Ihr habt zugestimmt. Ihr wolltet das so. Kann man also nicht gegen klagen. Typisch für USA. Das überall verbreitete WhatsApp gehört ebenfalls Google; hört & liest alles mit. Wer ganz schlau ist filmt mit Pokemon-Jagen noch seine Wohnung.

Alternative: Threema. Verschlüsselt. Die NSA hat sich sogar bei der schweizer Regierung beschwert, weil sie den Algorithmus nicht knacken können, hihi! Funktioniert super.

Facebook ist ein weiterer Datenstaubsauger; alle genannten Kompanien übrigens (wie das gesamte Internet) von der CIA gegründet. Auch wenn ihr jetzt sagt: „Ich benutze aber gar kein Facebook!“ Facebook ist auf so ziemlich allen Webseiten eingebettet (der Daumen oder das F-Symbol) genau wie GoogleAnalytics, GoogleSyndicates und sendet Euer Surf-Verhalten und Eingaben direkt an Facebook bzw. die NSA-Zentrale. Auch wenn man gar keinen Account oder irgendwas geklickt hat! Merkel-Zuckerberg-Treffen, warum wohl. Alles eine Sippschaft.





(mehr hier)

Falls ihr den Firefox-Browser benutzt installiert mal „NoScript“ und ihr werdet sehen, daß fast keine Webseite mehr funktionieren wird. Das Programm blockt erst einmal alles und erwartet Eure Freigabe jeder einzelnen Scripte. Es ist nur am Anfang etwas nervig, aber man wird sich wundern, was sich im Hintergrund so alles tummelt. (weitere Hilfen Hier und Hier)

Installiert dazu unbedingt noch einen Werbeblocker, Browserschutz und ein Antivirenprogramm. Die Browser & Betriebssysteme in ihrem Auslieferungszustand allein reichen absolut nicht aus, das muß man sich klarmachen.

Nach JEDER SITZUNG ist eine REINIGUNG (z.B. mit dem CCleaner) durchzuführen. Selbst mit den Oben genannten Maßnahmen findet er immer noch 2-6 Tracker nach jedem Surfen und löscht nebenbei die Cookies, den Browser-Verlauf, den Cache und räumt die Registry-Datei auf. Das lässt einen PC lange leben.

Sich der Verfolgung gänzlich zu entziehen gelingt mit dem TOR-Browser oder einem sogenannten virtuellen PC oder einem VPN-Tunnel. Aber das würde hier den Rahmen sprengen. Euer PC tarnt sich quasi als anderer PC im Netz, wird aber etwas langsamer.

Es sind Spionagegeräte, dessen muß man sich bewusst sein. Wir verwenden sie gerne und sie sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. So war der CIA-Plan und er ging gut auf. Mittlerweile braucht es jedoch bereits Maulkorb-Gesetze und Verbote um Meinungsaustausch im Netz zu regulieren. Es war wohl so nicht vorgesehen, daß Menschen evtl. auch miteinander kommunizieren? Warum haben sich China, Iran, Nord-Korea etc. vom WWW abgeschnitten? Erstens um kritischen Meinungsaustausch zu verhindern, und Zweitens um nicht belauscht werden zu können. Darum sind es u.A. die Feindstaaten der USA (Stichwort Huawei und 5G).

Zum Schluß noch:

Persönliche und sensible Daten immer auf einer externen Festplatte speichern, anschließend abziehen. Überall wo ein Kabel dran ist besteht auch eine Verbindung.

WLAN ist gesundheitsschädlich. Nehmt hier lieber ein Kabel. Dies kann man auch mal raus ziehen und spart zudem den nicht unerheblichen Sende-Strom. Nebenbei: Mein Router ist mal abgeraucht…da hab ich mich in das Luft-Netzwerk der Nachbarn gehackt. Ging erstaunlich leicht; man ist also auch hier leicht angreifbar. Einen verschlüsselten Router hinter dem eigentlichen Kabelmodem zu installieren gibt zusätzliche Sicherheit.

Es gibt Leute, die interessiert das alles nicht. GUT! Aber man sollte die Kraken nicht unterschätzen. Informationen sind bares Geld heutzutage. Wer ein Leben lang im Solarium & Raucher war wird mit Sicherheit keine Unterstützung bei Haut- & Lungenkrebs der Krankenkasse erfahren. Das wissen die. Oder wer stolz seine neue Wohnung postet und anschließend 3 Wochen Urlaub ankündigt braucht sich nicht wundern wenn die Bude hinterher leer ist.

Man soll ja nicht gleich paranoid werden, aber sich vielleicht mal damit auseinandersetzen.

Digitalisierung? Woohoo! 🙂

LG Zulu

(Visited 4 times, 1 visits today)
Digitales: Ich habe doch nichts zu verbergen!
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

39 Kommentare

  1. Hallo Zulu,

    danke für die Tipps.

    Ich bin leider nur ein dummer Anwender.

    Jetzt habe ich wieder Google Chrome installiert, da Firefox zu langsam wurde.

    Als Werbeblocker habe ich ABP und uBlock. Da kommt nichts mehr durch.

    Als Suchmaschine benutze ich startpage.com und als Schutzprogramm  Kaspersky.

     

    • Hei Odonata! Dann probiere mal den CCleaner. Der PC müllt sich sonst trotzdem zu, egal welcher Browser trotz Deiner guten Abwehr. Nach jeder Sitzung bleiben 80-100MB auf dem Rechner zurück. Plus die unsichtbaren Tracker. Die senden und verlangsamen anschließend. Du sagt es ja selbst: Firefox WURDE immer langsamer.

      Auch sollte man in die jeweiligen Unter-Menü´s gehen (Einstellungen), hab ich ganz vergessen. Was da alles an Häckchen vom Werk aus gesetzt ist…ALLE WOLLEN NUR SENDEN & SAUGEN! Berichte an Mozilla senden, an Microsoft, Updates, Nutzerverhalten…alles steht auf Standard "EIN". Muß man wegmachen. Auch Windows selbst: Es sucht ständig nach Netzwerkdruckern, neuen Schriftarten, WIFI´s, Hardware und so´n Kram [WIN+R–>msconfig–>OK].

      Aber der CCleaner kann den Autostart der Dienste auch steuern. Mußt Du mal testen. Mein PC braucht 6 Sekunden zum Hochfahren und ist komplett einsatzbereit, weil der ganze unnütze Mist abgeschaltet ist. Firefox läuft auch blitzschnell.

      Hmm. Vergleichbar wie die Auto´s, die viel weniger verbrauchen und sogar mehr Power haben, nachdem sie ein Chip-Tuning erfahren haben. Das Programm ab Werk ist nicht effektiv & optimal. Kann man also nachhelfen, muß man aber nicht. 🙂

      • Hallo Zulu,

        ja, danke. Den CCleaner habe ich vor längerer Zeit heruntergeladen, weil der PC immer langsamer geworden ist. Das hat viel gebracht. Und wie Du schon sagst, es ist erstaunlich, was der immer findet und eliminiert.

        Noch habe ich Windows 7. Aber da gibt es ja bald keine Sicherheit Updates mehr. Da überlege ich gerade, ob ich dann Linux nehme.

        Ein Bekannter von mir ist (im Gegensatz zu mir) in der Lage meine Daten dann auf das neue System zu übertragen.

    • Es gibt eine wahre Geschichte dazu:

      Pastor Niemöller (ex KZ-Insasse) hat einmal geschrieben: 

      "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte."

      Ich habe auch nichts zu verbegren. Aber ob die das glauben werden ???

  2. Sehr schön, Zulu!!!

    "Denn sie wissen nicht, was sie tun!" oder tun lassen!

     Habe der Besten aller Ehefrauen schon vor Jahren Linux auf dem Laptop installiert. Die Oberfläche ist ja mittlerweile fast nicht mehr von windoofs zu unterscheiden. Ein Grund mehr für einen Wechsel!

     Schwierig wird es nur, wenn man Anwendungen hat, die unter linux einfach nicht laufen wollen. (oder ich habe es halt nicht hingebracht?) Steuerprogramme kann man mittlerweile sogar online anwenden (Buhl).

    • Moin Jürgen (und auch noch an Odonata)! Sehr gut. Ja, dafür ist der virtuelle PC bei Linux. Du kannst eine Windows-Installation AUF Linux-Basis laufen lassen. Dann funktionieren auch die alten Programme und es sieht aus wie gewohnt. Muß mal sehen ob ich eine gute Anleitung finde, dann reiche ich sie nach. Obwohl…ist wohl eher was für´n Winter, oder?! 🙂

      Angsthase hatte mich nur drauf gebracht, wegen Alexa & Echo und dem ganzen Quatsch. Smart-TV´s, sprechende Mercedes, Siri und was es nicht alles gibt. Der Mensch ist gerne bequem, aber wenn es gegen ihn verwendet werden kann? OBACHT!
      Den Film „Staatsfeind Nummer Eins“ hat bestimmt jeder schon mal gesehen. Das ist keine Fiktion.

      • Ja Zulu,

        dafür wird das ganze Zeug doch unter die Menschheit gebracht. Alles für die totale Kontrolle und Versklavung. Sieh mal nach China mit ihrem "Punktekonto". Wenn Du da nicht spurst, kannst Du eben keinen Zug usw. mehr besteigen. Für den ganzen Mist braucht es auch dieses 5G. Ebenfalls eine militärische Waffe und noch besser zur Überwachung geeignet. Das Ende vom Lied wird irgendwann der RFID Chip sein. Dann ist Game over.

        • Jaja, bei mir wurden auch Job´s gekündigt, weil der MAD irgendwas über Verkehrsverstöße mit Cannabis in der Jugend oder Beteiligung einer Motorradgang herausgefunden hat. Der Andere hat eine Russin auf Kuba geheiratet, und wurde dafür entlassen. Doppelfeindstaatklausel, schätze ich mal. Oh wei…

      • Ich weiß! Man kann auch eine Partition freischaufeln und beides parallel installieren. Und, je nach Bedarf, damit arbeiten. Wahrscheinlich meine ich das Gleiche, wie Du? 😉

        • Wenn man MacOS hat kann man auch parallel Windows installieren und beim Starten auswählen was man haben möchte, richtig. 2 getrennte Partitionen. Haben nix miteinander zu tun. Aber man startet Linux, und IM LINUX DRIN startet man dann Windows. So meine ich. Z.B. WINE ist so eine Geschichte. Ein Emulator.

  3. Oje, für mich sind das alles Böhmische Dörfer. Auf meinem Laptop vor einem Jahr neu gekauft, ist leider Win10 drauf. Gibt es ohne ja mittlerweile kaum  noch zu kaufen. Alles vorinstalliert. Weiter habe ich Firefox und Norton. Werbung habe ich blockiert. Un diese Häkchen in den Einstellungen habe ich auch ausgestellt. Zu mehr bin ich leider nicht imstande. Die wissen eh schon alles über uns, meine Männer mit Spyphone und Whatsapp, mein Sohn mit Frazenbuch. Und davon bringe ich sie auch nicht weg. Beide brauchen das auch beruflich.

    Trotzdem super Zulu, das Du diese Infos geschrieben hast!

    Und ja, Du hast recht. Alle diese "Errungenschaften" haben ihren Ursprung beim Militär. FB war LifeLog, ein Spionageprogramm des Militärs und des MI6. Hat nur den neuen Namen FB bekommen 2004. Und wer glaubt, dass das alles Zuckerberg ist, der irrt gewaltig. Zuckerberg, der eigentlich Greenberg heißt, ist nur eine Vorzeigemarionette, die vom CIA aufgebaut und eingesetzt wurde. Angeblich kann der nix programmieren und verdient sein Geld nur durch "Schnauzehalten". So liest man es im Netz. Anscheinend ist mittlerweile alles nicht so, wie es scheint. Man macht täglich neue Erfahrungen.

     

      • Angsthäschen,

        was Du so alles findest!

        Von dem Fratzenbuch kann ich wirklich nur jedem abraten. Wer braucht diesen Dreck beruflich und wieso?

    • Danke Angsthase! Auf meinem war auch Win10 vorinstalliert. Das runterzubekommen war gar nicht so einfach. Der Schleppi hat auch kein CD-Laufwerk mehr, sondern nur noch USB 3. Windows 7 kennt aber kein USB 3 beim booten. Brauchte ich einen zweiten PC. Blabla…Nun gut, wenn Du (wie im Titel) nichts zu verbergen hast…schietegol, oder? Ich habe auch nichts zu verbergen. Nur keine Lust, daß mir ständig einer in die Karten kuckt. Und dadurch natürlich generell die Geschwindigkeit des Rechners rückläufig wird. Schließlich brauchen WIR den ja auch beruflich! cool

      • "Schließlich brauchen wir den auch beruflich"

        Dann lieber nen zweiten nur fürs Inet!

         Linux ist schlank, da braucht man nicht den neuesten! 🙂

      •  Ein original mit win 7 bestückter Lappi oder Rechner sollte allerdings noch ein CD Laufwerk haben? Und der, der keines hat, muß im Bios doch der USB als Zugang offen sein?

         Ansonsten gibt es für alles Adapter! Habe jetzt auch erst einen aus der Bucht geholt. Ein Kamerad wollte Dateien, aus einer angeblich kaputten, FP retten, auf einen Lappi mit eben USB3! Hat dann auch gefunzt! 🙂

        • Ja, aber Win7 hat keine USB3 Treiber im Installationsprogramm. Sicher, man kann die Installations-CD auf einen Stick packen…davon installieren, aber nicht ohne vorher wieder gehackert zu haben. Die Treiber müßen erstmal da rein. Schönes Hobby! 🙂

            • Ich glaube nicht daß es die gibt, Jürgen? Muß man sich quasi selber "bauen", oder.
              Du bist doch auch Bastler! 🙂

              Hatte hier noch ein kleines ACER-Netbook, ziemlich betagt und sau langsam.
              Da war Windows-Starter drauf. Die wollen, daß Du billig verführt einen Rechner kaufst, mit dem man kaum etwas anfangen kann, außer Du kaufst anschließend die Vollversion.
              Merkt man natürlich erst später zu Hause.

              Hab mehr RAM eingebaut, ging schon besser, aber kaum eine Funktion. Wollte den eigentlich für den Campingbus, nur so als kleinen Fernseher woist.

              Dann hab ich ihn angegriffen. Glaube 1 Woche war ich dabei. 10 versteckte Partitionen seperat löschen, BIOS hacken/Batterien ziehen (selbst das ist von ACER besetzt!) und alles. Auch kein CD-Laufwerk. Alle Treiber (erstmal suchen) auf einer Win7-USB-Installation implimentieren…Katastrophe.

              Aber im Prinzip: Hardware bleibt Hardware. Ist alles datt selbe. Braucht es nur die richtigen Befehle/Software. Bekommt man alles irgendwie hin. Läuft immer noch das kleine Mistding…und spielt jetzt ruckelfrei brav Musik, TV und Krisenfrei ab. Mehr soll es auch nicht können, wenn man mobil unterwegs ist. 🙂

              •  Klar, darum sind die auch so billig! Mit viel Glück, gibt es noch eine Recovery dazu. Und das war es dann …

                 Bastler? Habe meinem Ehegesponst, vor Jahren, einen Lenovo T400, gebraucht, besorgt. Zwischendrin die Tastatur getauscht, datt Ding läuft halt!

                 Ist wie mit den Autos … lag heute mit meinem Sohn unter seinem Mini, zwecks Auspuff, anschließend mit meiner Ältesten zwei "Pax" (Ikea) aufgebaut. Es lebe das Handwerk!

    •  Linux kann man sich im Netz herunterladen und eine Install CD damit brennen. Ist freeware.

       Musst Dir halt jemanden suchen, der sich damit auskennt und Dir das macht. Sonst kann es sein, daß Du gar nichts mehr hast!  😉

  4. Moin Zulu, alter IT-Fuchs.

    Den Tor-Browser kann ich auch nur empfehlen. Das mit dem VPN-Tunnel mußt Du mir bei Gelegenheit etwas näher erläutern. Ist das vergleichbar mit einem Proxy-Server? Ich nutze hin und wieder verschiedene davon mit Firefox. Dauert auch ein wenig.

    Letztendlich aber, und das sollte uns allen bewußt sein, ist man im www niemals zu 100 % sicher. Ich habe nichts zu verbergen, was die Satanisten sowieso schon von mir wissen. Zudem bin ich überhaupt nicht kriminell veranlagt und niemand, der unannehmbare Entscheidungen trifft, die den Schwerstkriminellen da ganz oben missfallen könnten.

     

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*