Deutschland steigt ab!

von Vera Lengsfeld

Unser Land war einst für seine Bildung berühmt. Selbst Absolventen einer Dorfschule beherrschten Grundbegriffe der Mathematik, kannten naturwissenschaftliche Zusammenhänge, wussten um die Geschichte und konnten Goethegedichte rezitieren. Jeder Dorfschüler hätte mühelos einen Kraftwerksunfall von einem Unwetter unterscheiden können, selbst wenn ersterer die Folge des letzteren gewesen sein sollte.

Heutzutage können das die Verantwortlichen für politische Bildung in Baden Württemberg nicht mehr. Oder wollen es aus Propagandazwecken nicht.
Gestern twitterte die Landeszentrale für politische Bildung Baden Württemberg: „Heute gedenken wir der vielen tausend Opfer der #Atomkatastrophe von #Fukushima. Am 11. März 2011 […]“

Damals hat ein Tsunami unvorstellbaren Ausmaßes die japanische Küste verwüstet. Dabei kam es auch zu einer Havarie eines Atomkraftwerkes, das von der Monsterwelle erfasst worden war. Es kam aber eben nicht zu einem GAU. Es gab keinen einzigen Toten infolge der Havarie der Kühlsysteme. Alle Toten waren Opfer des Tsunamis.

Möglich ist aber auch, dass die Verantwortlichen dieses Tweets das genau wussten, aus ideologischen Gründen aber bewusst gelogen haben. Ich weiß nicht, was schlimmer ist, die grassierende Unbildung oder die wachsende Propaganda.

Apropos Propaganda. Die hat inzwischen unsere Deutsche Bahn fest im Griff. Bahncardbesitzern wird tatsächlich bescheinigt, sie führen zu 100% mit Ökostrom, während die neben ihnen sitzenden Inhaber normaler Fahrkarten Atomstrom nutzen.  Während sich offensichtlich eine ganze Abteilung solchen Propaganda-Mätzchen widmet, kommt die DB ihren eigentlichen Aufgaben, Passagiere zuverlässig und pünktlich von A nach B zu bringen immer schlechter nach.
Gab es in den 70er Jahren noch den stolzen Slogan: „Alle reden vom Wetter, wir nicht!“, wird jetzt schon bei stürmischen Winden der Bahnverkehr komplett eingestellt, wie am Wochenende in NRW. Aber auch wenn kein Wind weht, es nicht regnet oder schneit, weiß man nie, ob man auch ankommt. Selbst wenn der Zug pünktlich einfährt, was bei den ICEs immer seltener der Fall ist, kann es unterwegs zu Signalstörungen oder anderen Missgeschicken kommen. Vorsichtshalber einen Zug früher zu nehmen, hilft nicht unbedingt. Verspätungen von über einer Stunde sind längst keine Seltenheit mehr. Auf die Bahn trifft mittlerweile ein DDR-Witz zu: Was sind die größten Feinde der Bahn? Frühling, Sommer, Herbst und Winter.





Auf diese Misere hat die DB jetzt auf seltsame Weise reagiert. Gestern wurde bekannt gegeben, dass künftig Verspätungen bis zu 15 Minuten noch als pünktlich gewertet werden, während es bisher 6 Minuten waren. Angeblich hätte man sich damit lediglich den Gepflogenheiten des Flugverkehrs angepasst. Simsalabim: Durch einfaches Frisieren der Statistik, wird die Bahn pünktlicher. Bald ist vermutlich rechts, wer sich noch erinnert, dass man Ende der 80er Jahre die Uhr nach den Zügen stellen konnte.

Ähnlich kreativ ist man bei der Bundeswehr. Heute kam die Meldung, dass künftig der Zustand unserer Waffensysteme unter Geheimhaltung fällt. Zu oft wurde darüber gespottet, dass in der Armee die Streitkräfte kaum noch handlungsfähig sind. Ob Panzer, Flieger, U-Boote oder Gewehre – nichts funktioniert mehr, wie es sollte. Das ist inzwischen ein Hochsicherheitsrisiko geworden, das nicht verschwindet, indem man nicht mehr darüber reden darf. Seit eine Frau die oberste Heereschefin ist, scheint die Truppe zusätzlich ein Korruptions-Problem zu haben. Ministerin Von der Leyen wirft lieber Geld für Heerscharen von externen Beratern heraus, als den internen Sachverstand abzurufen.

Weil der Fisch vom Kopf her stinkt, hat auch die Flugbereitschaft der Bundesregierung ein Problem. Nachdem es mehrmals peinliche Pannen gegeben hat und die Kanzlerin schon eine spanische Linie benutzen musste, um wenigstens verspätet zum G20-Gipfel in Buenos Aires zu kommen, werden die beiden noch funktionsfähigen Flieger ausschließlich für Kanzlerin, Bundespräsident, Außen- und Innenminister zur Verfügung gestellt. Alle andern Regierungsmitglieder müssen Linie fliegen. Allerdings mindestens Business, nicht Economy, wie Kanzler Sebastian Kurz. Aber was nicht ist, kann noch werden.

Wir sehen tagtäglich, wie ein bis vor Kurzem noch beneidenswert gut funktionierendes Land immer mehr ruiniert wird. Das Verwunderliche dabei ist, dass die Deutschen dem so ruhig zusehen. Abzuwarten bleibt, ob sie bei den Wahlen in diesem Jahr wenigstens Konsequenzen ziehen.

Rezension zu diesem Werk hier.

Deutschland steigt ab!
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

76 Kommentare

  1. Aha, jetzt ist mir auch klar, warum der ICE ständig stehen bleibt. Vielleicht vertragen sich Ökostrom und Atomstrom nicht. Und die ständigen Verspätungen kommen sicher daher, weil der Ökostrom aus den Windrädchen, durch seine Speicherung in den Leitungen, für einen Stromstau sorgt. Mit Stau braucht man ja bekanntlich länger.

  2. Deutschland steigt ab. Ja was solls, der BER soll jetzt nochmal 100 Millionen teurer werden. Ich frage mich, wo die das Geld im wahrsten Sinne des Wortes vergraben? Würde gerne mal sehen, was unter dem Areal vor sich geht.

  3. „Abzuwarten bleibt, ob sie bei den Wahlen in diesem Jahr wenigstens Konsequenzen ziehen.“ Dabei bin ich leider skeptisch. Für die Veränderung gab es in den letzten Jahren genauso viele Gründe; es tat sich aber nichts wesentliches bei Wahlen, außer daß die kleinen Ansätze der Veränderung noch entschiedener vom Rundfunk und Verfassungsschutz bekämpft wurden, mit dem erhofften Erfolg des Establishments.

    Die Käseglocke von Tabus, political correctness, Geschichtslügen, Gender-Wahl, Klimamärchen, Misandrie, Abtreibungen, politischen Lügen usw. hängt fest über uns, die Leute sind daran gewöhnt – und deswegen weiter so, bis irgendwann die ökonomischen Rahmendaten nicht mehr existieren und das System implodiert bzw. sich auflöst.

  4. „… ob sie bei den Wahlen in diesem Jahr wenigstens Konsequenzen ziehen.“
    Wahlen? Welche Wahlen? Gibt es in diesem Jahr Wahlen? Hab ich etwas verpaßt? Mir ist nur bekannt, daß es in diesem Jahr auf verschiedenen Ebenen ungültige und kriminelle Abstimmungen geben soll!

  5. 13.03.2019

    Ich finde, daß viele Dinge bei uns nicht mehr stimmen bzw. funktionieren. Die Frage ist, ob das System wegen des völligen Mangels an Idealismus nicht einmal aufgrund seiner grotesken Lügen zusammenbricht, und ob dann ab einem bestimmten Zeitpunkt eine Kettenreaktion eintritt und das System wie Dominosteine umfällt.

    Im vergangenen Mai habe ich in Sizilien den Palast des Kaisers Heraclius „Villa Romana del Casale“ bei Piazza Armerina vom Jahr 304 gesehen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Villa_Romana_del_Casale

    Welcher Reichtum an Mosaiken!!! Mosaiksteine und Künstler aus Afrika. Solche Schöpfungen sind doch nur möglich bei hochentwickelter Arbeitsteilung. Und welcher Niedergang des römischen Reichs 100 Jahre später! Auch für uns??? 74 Jahre sind schon vorbei!

    Am 28. Dezember besuchte mich meine Frau in der Nähe von Ellwangen an der Jagst. Ihr ICE aus Frankfurt wartete aus unbekannten Gründen eine halbe Stunde mitten in der Landschaft. In Stuttgart war der Zug nach Ellwangen schon weg. Also nahm sie einen Zug nach Bopfingen. Dieser stand jedoch kurz hinter Stuttgart still, weil der Zug kaputt war. Dann kam endlich ein weiterer Zug, der sie nach Bopfingen brachte.

    Viele Dinge bei uns stimmen nicht mehr. In Frankfurt haben wir die Zäune im Landschaftsschutzgebiet – parallel zur grenzenlosen EU – abgeschafft. Die Polizei kommt gar nicht mehr, wenn in Gartenhütten eingebrochen oder gestohlen wird.

    Parallel dazu wieder steigt der Druck beim Eintreiben des Geldes durch das Finanzamt. Am 1. März hat mir das Finanzamt drei Feststellungserklärungen geschickt mit der jeweils folgenden Erläuterung:

    „Der gesetzlichen Verpflichtung, die Feststellungserklärung elektronisch nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz zu übermitteln, wurde nicht nachgekommen. Die Abgabe der Erklärung in Papierform steht einer Nichtabgabe gleich, da Gründe für eine Anerkennung als Härtefall nicht vorliegen. Das Finanzamt hat die Besteuerungsgrundlagen gleichwohl auf der Grundlage der in Papierform abgegebenen Feststellungserklärung festgestellt.“

    Wer also eine Steuererklärung in Papierform abgibt, hat sie nicht abgegeben (ziemlich rabulistisch!), es sei denn er begründet groß und breit, warum es ihm nicht möglich war, wieder viel unnötige Arbeit, abhängig von einem Bescheid des Finanzamts. Können die Finanzämter nicht einige Migranten (Fachkräfte der Bild-Zeitung!!!) einstellen, um die Erklärungen einzutippen? Die müssen doch sowieso bezahlt werden.

    • „Mangel an Idealismus“

      Ich finde, das ist „den Nagel auf den Kopf getroffen“!

      Es ist nichts Höheres mehr da, nach dem gestrebt wird! Alles nur noch egoistischer Kampf, jeder gegen jeden. Nichts mehr da, was verbinden könnte. Jegliche Interessenvertretung ist nur mehr Selbstzweck und dient nur dem eigenen Wohlergehen.
      Ein Volk, seiner Wurzeln beraubt, ohne geistige Führung, was soll dabei anderes herauskommen?

      • 23.03.2019

        Und die deutschen Frauen sind millionenfache Mörderinnen, weil sie ihre Kinder abgetrieben haben. Es handelt sich um ein schwere Blutschuld, die unsere Frauen hervorgerufen haben und die auf unserem Volk ruht, so daß kein Segen auf uns mehr ruhen kann noch wird. Und im Bundestag dürfte die Politik gerade von Frauen gemacht werden, die abgetrieben haben! Im alten Rom durften nur Politiker werden, die Opfer für den Staat gebracht hatten, und mindestens 12 Jahr Wehrdienst geleistet!

        Fast täglich bekomme ich deprimierende Mails wie die beiliegende heute, voll von misandrischen Frauen und misogynen Männern. Soweit hat uns der Satans-Rundfunk schon gebracht bzw. zersetzt! Unsere Sünden sind nicht mehr tilgbar und müssen uns einfach unseren Untergang bereiten, wenn es eine höhere Gerechtigkeit gibt!!!

        Pilar Herzogin von Oldenburg von SOS Leben

        Lieber Jürgen xyz,

        es fällt mir schwer, Ihnen diesen Brief zu schreiben.

        Denn was der Radikalfeminismus und die Abtreibungsaktivisten an Vulgarität, Grausamkeit, Verbitterung, und Entwürdigung am 8. März 2019, dem sog. „Internationalen Tag der Frau“, fabriziert haben, ist schlichtweg grauenhaft.

        Diese Frauen, sind wohl der Meinung, dass „Frausein“ würde zum Ausdruck gebracht werden, wenn man in möglichst obszöner und vulgärer Form innere Organe abbildet (mit den entsprechenden Sprüchen dazu).

        Für diese Feministinnen scheint das wichtigste Merkmal der weiblichen Identität die Fähigkeit zu sein, das eigene Kind abtreiben zu können.

        Das Muttersein existiert für diese Personen nicht. Und wenn ja, als Nachteil.

        Die extremen Bilder, die radikale Sprache, die Verbitterung, die man in den Gesichtern sah, fügten einem fast körperliche Schmerzen zu.

        Am 8. März 2019 konnte man die Kultur des Todes in ihrer ganzen Entfaltung sehen.

        Ich muss gestehen, dass mir die Verbitterung der Abtreibungsaktivisten und der Schmerz, den sie dabei empfanden, unter die Haut ging.

        Unser Kampf für das Leben ist kein normaler Kampf. Er muss mit Gebet begleitet werden.

        Gebet, denn nur so können diese Herzen bewegt und aus den Klauen der Abtreibungsmentalität befreit werden.

        Nur das Gebet und Gottes Liebe können Hass in Liebe verwandeln.

        Beten wir aber auch für uns, damit wir vom Hass gegen das Leben, den wir tagtäglich sehen, nicht überwältigt werden, damit wir nicht in die Versuchung kommen, zu meinen, dieser Hass sei nicht zu besiegen.

        Mit herzlichen Grüßen,
        Pilar Herzogin von Oldenburg

        DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16

        • Ich finde es in dieser aktuellen WELTpolitischen Zeit aber auch für den Aufgewachten Menschen unverantwortlich, ja sogar als ein Verbrechen Kinder in die Welt zu setzen, zumindest diesen unschuldigen Kinder gegenüber!

            • Er verändert in sofern etwas, indem man die Verantwortung für die künftig nicht existierende Generation übernimmt!
              Wollen Sie die Verantwortung für eine noch schlimmere Unterdrückung und Sklaventum einer künftigen Generation übernehmen? Ich glaube kaum!
              ODER Sie verändern mit den wenigen Aufgewachten etwas, aber daß tun Sie ja auch nicht! Mit dieser Schreibselei jedenfalls verändern Sie nichts! Und bevor Sie mich fragen, was ich tue, ich bin aktives Mitglied der Wahlkommission des Bundesstaates Sachsen (wk-sachsen.org) und wir streben nach Veränderungen, auch wenn diese teilweise mit Überfällen durch paramilitärische Einheiten einher gehen! Diese halten uns nicht auf!

                • Jürgen,
                  laß Dich nicht beirren. Diese Wählervereinigung scheint aus Leuten zu bestehen, genauso, wie auf der anderen Seite diese mit der Verfassungsgebenden Versammlung. Bei der Wahlvereinigung geht es auch um Verweserwahl und solche Dinge.

                  • Das ist Ihre Vermutung! Wir die Mitglieder WK-Sachsen haben weder etwas mit dem Verräterverein VV zu tun, noch mit irgendeinem anderen vom System installierten Verein (z.B. der Volkslehrer oder Tim Kellner). Wir arbeiten allein nach SDR (Staatlich Deutschem Recht) 1913! welches bis zum 27.10.1918 23:59 Uhr Gültigkeit hatte und seit dem außer Kraft ist! Wir prüfen die Nachweise nach Abstammung durch RuStAG in einem der 25+1 Bundesstaaten. Einzig und allein eine nachgewiesene Bundesstaaten Staatsangehörigkeit ist gültig!!! Es gibt/gab keine Staatsangehörigkeit deutsch (DEUTSCH) noch eine Deutsches Reich! Man sollte sich mal ein wenig mit Staatsrecht befassen, bevor man solch einen Käse von sich gibt! Irgendwann stinkt nämlich auch Käse, nicht nur der Fisch vom Kopf her.

          • Ja, dann können wir ja gleich aussterben. Dass was Sie da von sich geben, empfinde ich als Verbrechen am deutschen Volk, indem Sie suggerieren, man sollte auf Kinder verzichten. Prima, und wann macht der Letzte dann das Licht aus?

            • Es scheint eine Art von Verblendung zu sein, die vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht?
              Sie wollen das Beste für uns(?) alle, gleichzeitig negieren sie sich selbst. Was anderes ist es, auch nur zeitenweise, das wahre Leben einzustellen? Aus lauter Verantwortung …

    • Wo steht das mit der gesetzlichen Verpflichtung, die Feststellungserklärung elektronisch nach amtlich vorgeschriebenen Datensatz zu übermitteln? Und wo steht, dass eine Abgabe in Papierform einer Nichtabgabe gleichkommt?
      Ich habe ein Programm für die Steuererklärung, welche auch über Elster abgegeben werden kann. Mache ich aber grundsätzlich nicht und drucke es immer schön aus und werfe es persönlich in den Briefkasten des Finanzamtes. Und damit habe ich noch nie irgendwelche Schwierigkeiten oder Aufforderungen bekommen. Was sollen denn die älteren Herrschaften, welche keinen PC haben machen, wenn sie es nicht elektronisch übermitteln können? Einfach keine Steuererklärung abgeben, oder was? Also, wenn mein Finanzamt sich weigern würde, meine schriftliche, von mir unterschriebene Steuererklärung, anzunehmen und für ungültig zu erklären, wäre da aber sofort Feuer unterm Dach!

      • Ich habe auch in Zukunft nicht vor, die Feststellungserklärung elektronisch abzugeben. Ich meine auch, daß der Eingang meiner schriftlichen Erklärungen ein Beweis dafür ist, daß ich meinen Verpflichtungen nachgekommen bin. Ich bezweifele auch, daß dies dann einer Nichtabgabe gleichkommen würde. Aber warum bringt der Staat überhaupt eine solche halsbrecherische Argumentation, um uns gegen unseren Willen zu zwingen? Das ist natürlich alles nur Beamtenrecht, weil jeder größte Quatsch von den Abgeordneten abgesegnet wird.

        • JürgenII, es gibt kein „Beamtenrecht“. Vielleicht sind sie nur zu faul, das selbst einzutippen. Oder es gibt einen anderen Grund, warum das elektronisch geschehen soll. Ob Dein Finanzamt-Angestellter überhaupt weiß, wer ihn bezahlt? Frage ihn doch mal nach seiner Bestallungsurkunde mit hoheitlicher Unterschrift und Staatssiegel.

          • Bisher habe ich noch nie wegen der online-Abgabe eine gesetzliche Bestimmung oder Rechtsverordnung erhalten. So am 28.02.2018:

            Hinweis auf die gesetzliche Verpflichtung zur elektronischen Übermittlung
            Mustermann, Musterstraße 40,60xyz Frankfurt

            Sehr geehrte Herr xyz,

            für den Veranlagungszeitraum 2017 haben Sie für Ihre Mandantschaft die

            o Einkommensteuererklärung
            o Einnahmeüberschussrechnung

            in Papierform auf Formular abgegeben.

            Bereits für die vorangegangenen Veranlagungszeiträume war Ihre Mandantschaft grundsätzlich verpflichtet, die Steuererklärungen sowie die Gewinnermittlung(en) elektronisch nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz an das Finanzamt zu übermitteln.

            Ich bitte Sie daher, zukünftig die Steuererklärungen und Gewinnermittlung(en) in elektronischer Form zu übermitteln.

            Die Finanzverwaltung bietet ein kostenloses Angebot für die elektronische Übermittlung von Steuererklärungen sowie die Einnahmeüberschussrechnung unter http://www.elster.de an. Daneben stellen auch die meisten kommerziellen Steuersoftwareanbieter eine elektronische Übermittlungsmöglichkeit zur Verfügung.

            usw.

          • „Frage ihn doch mal nach seiner Bestallungsurkunde mit hoheitlicher Unterschrift und Staatssiegel.“ Nein! Ich habe zwar nichts zu verbergen, deswegen riskiere ich hier gerne auch was, aber an einer Steuerprüfung habe ich auch kein Interesse.

      • “ … nach amtlich vorgeschriebenen Datensatz … “
        Es kann gar keinen AMTLICH vorgeschriebenen Datensatz geben, da es kein AMT gibt! Finanzamt ist nur der namentliche Begriff!
        Und schon mal bemerkt, daß die „Abrechnung“ des Finanzamtes immer nur vorläufig ist? Sie wird auch IMMER vorläufig bleiben – selbst in 10 Jahre ist die Abrechnung von heute noch vorläufig, weil die keine Rechte haben diese für endgültig und rechtskräftig zu erklären!

        • Was für ein Schmarn. Sie ist deswegen vorläufig, weil es manchmal Gesetze und Urteile in der Schwebe gibt, die sich auf die Festsetzung im Nachhinein auswirken können. Selbst ich habe aus den Jahren 13,14,15 noch zusätzlich aufgrund dessen Rückzahlungen gehabt.

  6. Die Reichen und Mächtigen der BRD schicken Ihre Kinder in Privatschulen. De Ausländer und das „Pack“ (SPD Jargon) gehen in die staatlichen Schulen in denen kaum noch richtig Deutsch gesprochen wird. Der Freistaat Bayern will die Zentraleuropäische Universität (CEU) von US-Milliardär George Soros finanziell unterstützen. In Berlin wurde eine jüdische Universität (Hermann Tietz Stiftung; jüdischer Kaufmann) zur „Ausbildung von Führungskräften“ mit Billigung der Landesregierung gegründet. Juden schicken ihre Kinder weitestgehend auf Privatschulen. Die deutsche Industrie wird ausverkauft. Die Bundeswehr ist ein Schatten ihrer selbst und verdient den Namen nicht mehr. Nach der Niederlage Deutschlands 1918, durch den Angriff der USA, bekamen die Juden das alleinige Recht Lebensmittel in das verhungernde Deutschland zu importieren. Dieses wurde genutzt um die Deutschen weidlich auszunehmen. Vor 1933 wanderten mehr als 3 Millionen Juden aus dem Osten nach Deutschland ein, um das Land zu übernehmen. Vor welcher Herausforderung stehen die Deutschen heute? Wollen wir uns wirklich noch länger von den Machthabern als Rassisten und Neonazis beschimpfen lassen, währen diese das Deutsche Volk immer tiefer in den Dreck karren und unter dem Deckmantel einer vorgetäuschten Humanität offensichtlich eine Umvolkung zur endgültigen Vernichtung des Deutschen Volkes herbeiführen. Sind die Lizenzparteien nicht die willigen Vollstrecker dieser Politik?

    • „Die deutsche Industrie wird ausverkauft.“ Sämtlich DAX-Unternehmen gehören überwiegend Ausländern. Der erste große Schlag gegen die Deutschland-AG war unser Flaggschiff Mannesmann.

      „Vor 1933 wanderten mehr als 3 Millionen Juden aus dem Osten nach Deutschland ein, um das Land zu übernehmen.“ Als sie der Verfemte wieder loswerden wollte, wunderte er sich, daß die schon damals einheitlich gelenkte Presse sich nur wegen der Juden aufregte, nicht aber wegen der unterdrückten Deutschen.

      Am19. September 1939 im Artushof zu Danzig

      http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/HitlerReden_1939_1940.pdf

      „Sofort nach seinem Tod (Pilsudskis) setzte aber bereits ein verstärkter Kampf gegen das Deutschtum (in Polen) ein. Dieser Kampf, der sich in tausenderlei Formen äußerte, verbitterte und verdüsterte die Beziehungen zwischen den beiden Völkern in steigendem Ausmaß. Es war eben auf die Dauer nur sehr schwer möglich, geduldig zuzusehen, wie in einem Lande nebenan, das an sich Deutschland das schwerste Unrecht zugefügt hatte, die dort lebende deutsche Minderheit in einer geradezu barbarischen Weise verfolgt wurde. Die Welt, die sofort Tränen vergießt, wenn aus dem Deutschen. Reich ein erst vor wenigen Jahrzehnten zugewanderter polnischer Jude hinausgewiesen wird, diese Welt ist vollkommen stumm und taub geblieben gegenüber dem Leid derjenigen, die nicht zu Tausenden, sondern zu Millionen in Vollzug des Versailler Diktats ihre frühere Heimat verlassen mußten, dann, wenn es sich dabei um Deutsche handelte. Was dabei für uns alle und auch für mich nicht nur das Bedrückende, sondern das Empörende war, lag in dem Umstand, daß wir das alles erdulden mußten von einem Staat, der tief unter uns stand. Denn letzten Endes war Deutschland eben doch eine Großmacht, auch wenn ein paar Wahnsinnige glaubten, das Lebensrecht einer großen Nation durch einen verrückten Vertrag oder ein Diktat auslöschen zu können.“

  7. Unser Land ist schon lange abgestiegen! Das Sie Frau Lengsfeld dies erst jetzt merken verwundert mich ein wenig! Aber auch Ihr Festhalten an erfolglosen Petitionen hat mich verwundert. Mir scheint, als wollten Sie das System nur verändern! Aber dieses System muß abgeschafft und durch ein NEUES ersetzt werden! Alle die dieses System nur verändern wollen sind in meinen Augen nur Mitläufer und genau so Schuldig!

    • „Alle die dieses System nur verändern wollen sind in meinen Augen nur Mitläufer und genau so Schuldig!“

      Oder sie wissen es einfach nicht besser? 😉
      Kann man sie deshalb gleich verurteilen?

      • Fehler wie 1989/90 dürfen nicht wieder passieren. Jeder der das System unnötig lange mit am „Leben“ gehalten hat ist SCHULDIG und muß entsprechend der Höhe seiner Schuld abgeurteilt werden unter Umständen mit Faserhanf!

          • ICH verurteile gar niemanden! Ich weiß nur daß JEDER von denen dran kommt! Von Nichts ne Ahnung haben gibt es nicht! Niemand kann sich heraus reden „Ich habe das nicht oder von nichts gewußt!“ Jeder weiß was, der Eine mehr, der Andere weniger. Zumindest in der Verwaltung unserer Systemgemeinde nicht! Das geben sie indirekt jedes mal zu wenn ich dort wegen irgendwas erscheine!

            • Ich wäre Ihnen sehr verbunden, Sie könnten sich mal auf die festlegen, die Sie meinen. „Jeder, der Eine und Andere“ ist mir zu undifferenziert! Zumal wenn es darum geht, andere anzuklagen! Das ehrt Sie nicht!
              Und wer Schuld zuweist und auch gleich noch mit „Hanf“ droht, was tut er anderes wie zu urteilen?

  8. Man sollte mit solchen Worten wie „System abschaffen“ vorsichtig sein und nicht den Ast absägen auf dem man sitzt. Wir sollten hier etwas klarer denken und die Situation angemessen einschätzen und daraus die notwendigen Schlüsse ziehen. Wer hier laut nach Systemveränderung ruft, hat das Gebot der Stunde nicht erkannt. Bei nüchterner Betrachtung ist eine Systemveränderung notwendig um das grundsätzliche Ziel zu erreichen. Dieses Ziel ist Erhalt des Deutschen Volkes und Zurückdrängung der Ausländerflut um politisch wieder Bewegungsfreiheit zu erlangen. Es dürfte hoffentlich jedem klar sein, dass diese Ausländerflut Manipulationsmasse der Geheimdienste ist, um im Falle eines „Systemwechsels“ einen Bürgerkrieg vom Zaun zu brechen. Wer das überlebt kann dann nur noch die Scherben zählen, Deutschland ist endgültig verloren. Also denkt bitte nicht weiter über Systemwechsel anstatt Veränderung nach. Mit dem Grundgesetz lässt sich absolut leben, mit der Kanzlerakte z.B. nicht. Wir brauchen eine freie Presse, unabhängige Fernsehsender und eine unabhängige nur am Recht und am Deutschtum (Leitkultur) orientierte Justiz. Personen wie Frau Merkel gehören wegen ihrer Schandtaten vor ein ordentliches Gericht. Die Banken gehören enteignet und verstaatlicht, weil sie der betrogenen Bevölkerung Billiarden schulden. Der Eurounsinn muss beendet werden. Eine Geburtenprämie für deutsche Mütter und Väter muss her um das Deutsche Volk wieder wachsen zu lassen usw. Zu alledem benötigt man keinen Systemwechsel, sondern nur einen Parteiwechsel. Die Lizenzparteien sind unser Unglück. Schaffen wir sie fort.

    • „Mit dem Grundgesetz lässt sich absolut leben …“
      Mit dem GG läßt sich nicht Leben, denn es ist ungültig. Ungültig weil es keinen Geltungsbereich hat!
      „Die Banken gehören enteignet und verstaatlicht …“
      Um die Banken zu verstaatlichen bedarf es aber einen Staat!!!

      Also erst mal Grips einschalten, dann nachdem bevor man überhaupt anfängt solchen Unsinn zu schreiben!

      • Moin Mensch …,

        Ihren Äußerungen im ersten Absatz in aller Ehren, aber den zweiten Absatz hätten Sie auch weglassen oder zumindest freundlicher formulieren können.
        Nobody is perfect!

        Statt unangemessener Worte hätte die Red. es begrüßt, Beispiele Ihrer Äußerungen im ersten Absatz beizulegen. Seriöse Quellenangaben könnten mitunter sehr hilfreich sein, um sich zu informieren.

        • „Seriöse Quellenangaben könnten mitunter sehr hilfreich sein …“
          Wenn es keinen Geltungsbereich gibt, dann kann ich Ihnen auch keine Quelle bennen wo es NICHT steht! Ich schlage vor, Sie nennen mir einfach den Artikel des GG in dem der Geltungsbereich für die Bundesrepublik bestimmt ist. Das hat den Vorteil Sie müssen das gesamte GG lesen und finden am Ende nichts entsprechendes. Nebenbei wissen auch noch was im GG tatsächlich drin steht! Das wissen nämlich die Wenigsten! Die schauen einen nur komisch an wenn sie sich auf das GG berufen und man sie fragt, wo das denn steht!

  9. Fehler: „Wer hier laut nach Systemveränderung ruft, hat das Gebot der Stunde nicht erkannt.“
    Richtig:“Wer hier laut nach Systemwechsel ruft, hat das Gebot der Stunde nicht erkannt.“

  10. Angsthase sagt:
    13. März 2019 um 16:50 Uhr
    Ich weiß nicht, weshalb man ab einer gewissen Kaskade nicht mehr „Antworten“ kann, deshab versuche ich es so
    “ Wir prüfen……“ Wer gibt Euch denn das Recht dazu? Ist Euer Obermufti zufällig der Uwe? Ich habe mich monatelang mit diesem Thema beschäftigt. Aber solange dieses System hier noch funktioniert, werdet Ihr gar nichts erreichen, außer, dass Ihr ungebetenen Besuch bekommt. Denn die lassen sich auch von Euch nicht die Butter vom Brot nehmen.

    Egal ob die sich die Butter vom Brot nehmen lassen oder nicht,WIR machen weiter so! Denn der Überfall zeigt uns, daß wir auf dem richtigen Weg sind!
    Wer gibt uns das Recht dazu? Die Wahlberechtigten die entsprechend entschieden haben!
    Der Uwe K. (falls Du den meinst) hat mit der eigentlichen WK Sachsen nichts zu tun. Der ist nur Bundesvorsitzender der Wählervereinigung „Einiges Deutschland“ – kurz ED genannt. Die WK hat nichts mit der ED zu tun und vom Uwe wurde lange Zeit nichts gehört, der scheint jetzt wieder mit dem System zu „harmonisieren“ denn der hat zuletzt von der Teilnahme an System-Wahlen geredet. Der redet auch immer nur von Mitgliedsbeiträgen und Geld was ihm angeblich zusteht! Von Geldern die er veruntreut hat (also ohne Abstimmung, ohne Nachweise einfach verpulvert hat) spricht er aber nicht! Der hat einfach nur versucht auf einen Teil der Kosten der ED zu leben. Die ED wäre ja auch nicht die erste Organisation, die er gegen die Wand fährt! Schlimm ist nur, daß er das bei seinem Wissen was er hat macht!!!

    • Die Wahlberechtigten? Wer sind denn die? Wenn Sie nur die Leute meinen, die einen Gelben Schein für Rustag haben, ist das aber zuj kurz gesprungen. Denn wahlberechtigt sind mit Sicherheit wesentlich mehr. Entscheidet Ihr wieder über die Köpfe der Anderen? Leute, so wird das nie was. Jedes Grüppchen glaubt den richtigen Weg gefunden zu haben und alle machen was sie wollen. Das kann nicht Sinn und Zweck sein, um dieses Land irgendwann wieder in Ordnung zu bringen.

      • Diese Dummheit geht mir sowas auf den Zeiger!!! Der „Gelbe Schein“ ist genauso nur ein Fake! kann man auch zum Moorhuhnchießen oder Arsch abwischen benutzen. Wer gibt denn den Gelben Schein aus? Das System und was wird mit dem Gelben Schein bescheinigt? Die Staatsangehörigkeit Deutsch oder besser DEUTSCHER! Und was habe ich weiter oben geschrieben? Es gibt nur die Bundesstaaten-Staatsangehörigkeit eines oder mehrerer der 25+1 Bundesstaaten! Eine Staatsangeörigkeit DEUTSCH oder deutsch gibt es nicht, egal wer die womit bescheinigt!
        Grundvoraussetzung um wahlberechtigt zu sein, ist die Staatsangehörigkeit in dem Bundesstaat dem die Gemeinde in der man Wählen will zugehörig ist. Natürlich gibt es auch weitere Voraussetzung die erfüllt sein müssen um wahlberechtigt zu sein, wie das vollendetes 25. Lebensjahr usw. Ich steige jetzt und hier aus aus der Kommentierungen zu diesem Beitrag aus. Die Menschen müssen sich auch mal selbst drehen und informieren, dann begreifen es vielleicht Manche!

        • Das ist mir alles bekannt, aber Sie haben offensichtlich meinen Kommentar nicht verstanden. Und so wie Sie reagieren leider alle, die meinen die Schlauheit mit Löffel gefressen zu haben. Sie stellen Andere einfach als dumm hin. Und das ist genau Euer Fehler.

  11. Die ostdeutschen Lánder haben die einzige Chance, ein Refferendum abzuhalten und aus dem Bund auszusteigen! Um so ein Refferendum hat man sie unter Kohl nach dem Fall der Mauber betrogen.
    Die Westdeutschen sind inzwischen verloren und die Bayern ebenso, Dank ihrer Politiker. Alles hat einmal ein Ende.

    • FALSCH! Nicht die Ostdeutschen Länder meinen Sie. Sie meinen die Länder Mitteldeutschlands! Denn die Länder Ostdeutschlands sind gar nicht Mitglied des Bundes und können somit auch nicht aus dem Bund aussteigen!

  12. Die USA steigen auch ab!

    Die Boeiung 737 MAX haben jetzt auch in den USA Flugverbot. Talfahrt deren Aktien!

    https://www.rt.com/usa/453749-trump-grounds-boeing-737-max/

    Pilot of crashed Ethiopian Airlines jet reported flight-control problems
    The pilot didn’t mention bird interference or other external problems

    ADDIS ABABA, Ethiopia—The pilot of the Ethiopian Airlines jet that crashed Sunday reported that he was having flight-control problems and wanted to return to the airport, the chief executive of the airline said.

    In recordings of the pilot’s conversations with controllers, he didn’t indicate any external problems with the jet or the flight, like a bird collision, CEO Tewolde Gebremariam told The Wall Street Journal.

    https://www.marketwatch.com/story/pilot-of-crashed-ethiopian-airlines-jet-reported-flight-control-problems-2019-03-13-81035329?siteid=rss&rss=1&mod=mixi

    Der Materialismus hat ein Qualitätsproblem, in den USA schon immer, weil das Idealismus erfordert – und die Amis können nicht mehr auf den deutschen Idealismus zurückgreifen wie Werher von Braun, weil die Deutschen inzwischen auch Materialisten sind! Deswegen ihr Niedergang!

  13. Jürgen sagt:
    13. März 2019 um 18:43 Uhr
    https://mzwnews.com/recht/rustag-von-1913-voelkerrechtlich-nicht-mehr-gueltig/
    Schön von der Mainstremresse verarscht! Alles was nach dem 27.10.1918 um 23:58 Uhr geschah ist UNGELTIG! Und selbst das StAG trägt das Ausfertigungsdatum 22.07.1913 – Warum wohl? https://www.gesetze-im-internet.de/stag/BJNR005830913.html
    Einfach mal das bissel Resthirn Einschalten wer nicht nur Grütze im Kopf hat!

    • Nur weil ja, angeblich, alle Gesetzgebung aus dem 3. Reich verboten wurde, sagt das nichts über deren Gültigkeit aus? Die Regelung von 34 bezog sich ebenfalls auf das zitierte StAG von 13. Also was soll hier bewiesen werden?

      • Jürgen, Du mußt schon juristisch unterscheiden zwischen gültig und gelten. Das ist ein großer Unterschied. Allerdings finde ich es schon sehr befremdlich, dass diese Leute, auch wenn sie sich für was einsetzen, jedesmal überheblich werden und irgendwann anfangen die Leute zu beschimpfen. Hatten wir nicht schon einmal so einen sonnigen Fall?

        • Schon klar. Sie waren damals gültig und gelten nicht mehr oder umgekehrt? 😉
          Beschimpfen? Jetzt wo Du es sagst, das hatte ich doch glatt überlesen?
          Das zeugt, in der Tat, von fehlenden Manieren; wenn nicht gar fehlender Reife …
          Aber, was soll´s? Er hat ja eh nicht vor, sich zu vermehren …

          • Ehrlich gesagt, ob die alten Gesetze noch gelten, weiß ich auch nicht so genau. Das was wir jetzt haben ist allerdings nur gültig, weil, wie wir wissen, die Wahlen seit 1956 eigentlich ungültig sind, so, wie es das Bundesverfassungsgericht festgestellt hat. Demnach gab es seitdem keine legalen Gesetzgeber mehr. Man könnte auch sagen, es sind alles nur Ordnungen oder Geschäftsbedingungen im Wirtschaftsgebiet Deutschland. Demnach sind die „Ordnungen“ hier nur gültig und nicht geltend. Ach, es ist eben alles so kompliziert. Aber die deutsche Sprache ist eine genaue Sprache und die Juristensprache ist halt kompliziert. 🙂

            • Die juristische Betrachtung … wohl wahr! Nur, was hilft´s? Offensichtlich greift hier die angestrebte Verwirrung?
              De facto gilt, was anerkannt ist, was wirkt, was Usus ist! Da hält man sich daran oder eben nicht, mit den jeweiligen Konsequenzen …
              Das muß dann jeder für sich selbst entscheiden.

    • Große Bäume sind alte Bäume?
      Jede Kommune hat Baumwarte und -Pfleger, die sich diese sehr genau anschauen bezüglich der Verkehrssicherungspflicht. Und dies, wie Du selbst festgestellt hast, seit Jahren. Was erhalten werden kann, wird erhalten. Und wenn ich sehe, wieviele Neupflanzungen wir haben, mitten im Stadtzentrum …
      Mal abgesehen von diversem Schädlingsbefall, dem ebenfalls viele Bäume zum Opfer fallen.
      Und wenn dies Strahlung so empflindlich sein soll, was machen sie dann mit den Fassaden und Fenstern?

      • Die Strahlung schädigt nur Organisches. Naja und bei uns haben sie schon Einiges abgeholzt, was mit Verkehrssicherheit nicht zu erklären ist. Und es waren nicht nur ganz große alte und kranke Bäume. Teilweise haben wir hier tatsächlich einen Kahlschlag. Und was diese Funkmasten betrifft, habe ich ein kleines Beisspiel:
        Als mein Sohn noch in die Schule ging, wurde so ein Funkmast tatsächlich genau neben die Schule gebaut, obwohl es genug Ausweichmöglichkeiten gab. Ich glaube, wir werden uns noch sehr wundern, wie aus Verschwörungstheorien Realität wird. Auch wenn es viele heute noch nicht glauben mögen.

        • Grüße Dich Angsthase! Ein krasses Video. Das mit den Bäumen ist mir zwar auch aufgefallen, aber der Zusammenhang war mir so nicht bewusst. Danke!

          Ob das alles so durchgezogen wird? Das wäre Massenmord nicht nur an uns selbst sondern auch an der Natur an sich. Und warum denn auch bei den Briten?

          Bin ja der Überzeugung, daß meine Kollegen und ich verstrahlt worden sind (die ganzen Burnouts & Suizide; erzählte ich bereits). Bei mir ist es Schlappheit, Lethargie…teilweise kein Bock zu gar nix. Bin nicht mehr so dynamisch wie früher…das nervt mich. Beweisen kann ich es nicht, aber die ganzen Verhaltensauffälligkeiten/Krankheiten im Kollegium der letzten Jahre sind sehr ungewöhnlich gewesen.
          Ständig sind wir Radar, HF-Wellen, SAT-COM, GPS, ESM, MES (Magnetic Earthfield Simulator), das Telefonnetz der Firma, abhörsichere -auf eigener Frequenz sendende- Funkgeräte, plus WLAN´s & Privat-Handy´s ausgeliefert. Zudem werden wir noch von anderen Schiffen angestrahlt, verfolgt und ordentlich mit Sonar beschoßen bis einem die Ohren dröhnen.

          Spätestens nun müßtest Du clevere Deern erraten haben wo ich arbeitete. 🙂

          Nei, gesund kann das alles nicht sein. Wie ich schon mal erzählte, eine Kollegin braucht sogar eine Strahlen-Schutzweste, wenn sie nur ein Tablet-PC hält. Sonst bekommt sie Herzrhytmusstörungen. Äußert sich bei jedem anders. Auch andere Krankheiten wie chronische Rückenschmerzen (Hauptnerv zum Gehirn?) treten auf. Ursprünglich aber, imao, immer ausgehend von der Psyche, also vom verstrahlten Gehirn selbst. Psychosomatik = Kopf & Körper.

          Wie er im Video richtig sagt, unser Körper kann eine Menge ab! Das fiese an Strahlung/Frequenzen aber ist, wir bemerken evtl. erst Jahre später die Folgen, da sie unsichtbar ist/sind. Von den abgeholzten Bäumen gar nicht zu reden…das ist sowieso eine Katastrophe! Die Geschäftsmasche dahinter erst: Korruption LIVE.

          Was ich in dem Video aber nicht verstehe, warum braucht es alle 150 Meter einen Sender, dann noch von jedem Anbieter einen dazu, 550 Stück pro km²?
          Wer soll die denn alle pflanzen? Diese Zahl halte ich für zu hoch gegriffen. Sender-Spargel statt Bäume…Hilfe, wo bleiben die Grünen!!! Ach nee, die wollen uns ja auch ausrotten.
          Auf welchem Planeten sind wir hier bloß gelandet?

          LG Zulu

              • Man Zulu, ich wollte doch nicht genau beschreiben wo Du arbeitest. Ich weiß das doch schon lange, weil wir das Thema vor langer Zeit schonmal hatten. Natürlich gibt es in K keine Firma mit 3 Bögen. 🙂

                • Oh. Kryptographisch formuliert. Sehr gut, hihi!
                  Vielleicht müßen wir bald nur noch so kommunizieren falls dieser Upload-Filter kommen sollte? In einem Buch über Spezial-Taktiken habe ich mal darüber gelesen, wie eine Code-Sprache in Krisen sehr nützlich ist.
                  Enigma haben sie ja leider bereits geknackt.

    • Angeblich hat die Hessische Landesregierung große alte Eichen im Spessart an die Chinesen verkauft.

      Die Deutschen waren schon immer große Baumfreunde, hoffentlich auch in Zukunft. Deswegen kann ich es den Friesen nicht verübeln, daß sie den Heiligen Bonifatius tatgeschlagen haben, als er einen heiligen Baum von ihnen fällte.

      Bismarck hat in seinen Erinnerungen über seinen Nachfolger Caprivi übel vermerkt, daß er nach seinem Auszug aus der Reichskanzlei die Eichen fällen ließ.

      Moltke vermerkt übel, daß die Aufständischen in Rom einen herrlichen alten Olivenbaum fällten.

  14. Die alten Bäume sind die Verwurzelung mit der Natur –
    die Menschen früher waren verwurzelt,
    jedes Dorf hatte einen alten Baum,
    meist eine Linde unter der Recht gesprochen wurde,
    die auch Tanzlinde war
    und die Menschen trafen sich um Geburten zu feiern, den Beginn des Frühlings, …

    Wird solch ein Baum abgehackt, dann wird den Menschen der Halt genommen.

  15. Endlich mal wieder ein vernüftiger Kommentar! Der auch mich sowie die Mitglieder unserer Wahlkommission nach staatlich deutschem Recht anspricht! Das geht in die richtige Richtung, deutsche Brauchtumspflege Danke Maria

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*