PCR-Teststäbchen-Partikel können wie Asbest im Körper wirken

Die Experimentalphysikerin und Biomaterialforscherin Prof. Antonietta Gatti hat diverse PCR-Teststäbchen unter dem Mikroskop begutachtet und ihre Inhaltsstoffe analysiert. Das irritierende Ergebnis: sie sind aus harten Materialien und enthalten eine Vielzahl von – teils im Beipackzettel undeklarierten – (Nano-)Partikeln aus Silber, Aluminium, Titan, Glasfasern ect. Geraten diese in die Schleimhaut können sie Wunden und Entzündungen hervorrufen, so die Wissenschaftlerin. Von HNO-Ärzten hat 2020News erfahren, dass diese vermehrt verhärtete Schleimhäute bei Personen, die häufig auf SARS-CoV-2 getestet werden, feststellen. Nicht mehr intakte Schleimhäute können ihrer Aufgabe, Viren, Bakterien und Pilze abzuwehren, bevor diese die Atemwege erreichen, nicht mehr nachkommen, wie auch der Kinderarzt Eugen Janzen berichtet. Die Keime dringen damit ohne jeden Immun-Filter in die Atemwege vor. Besonders problematisch in diesem Zusammenhang: die warme Atemfeuchte unter den Masken ist der ideale Nährboden für Keime aller Art.

Prof. Gatti hat im Labor verschiedene Arten von Abstrichtupfern, die zur…

>>> Weiterlesen und einige interessante Laborabbildungen bei 2020news

(Visited 327 times, 1 visits today)
PCR-Teststäbchen-Partikel können wie Asbest im Körper wirken
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. Nimmt noch jemand die nichtstaatliche BRD-Junta als seriöses Unternehmen zum Wohle der Deutschen wahr?

    Für einige mittelmäßige Gestalten ist das Rednerpult ein ORT, wo Kompetenz simuliert werden kann und leider auch ein tiefen Blick in den Spiegel des Verstandes ermöglicht.

    Diese BRD ist unser FEIND, die BRD dient ausländischen Interessen und bezahlt ihre Protagonisten fürstlich. Wer sein Land liebt, mißtraut der BRD-Regierung.

    Mein Fernseher lügt mich an und dient der deutschenfeindlichen REGIERUNG

  2. Dieser Dreck ist genauso schädlich wie die Masken. Und die Kinder machen jetzt den "Lolly-Test", indem sie auf diesen Stäbchen noch rumlutschen müssen. Ich hoffe, dass das bald alles ein Ende haben wird. Es bröckelt schon gewaltig. Das zeigen die ganzen Untersuchungen der Tests, der Masken, sowie die immer mehr zutage tretenden Impfschäden. Leider wird es bis dahin noch viele Opfer geben, aber ich hoffe sehr, dass die Eltern ihre Kinder nicht impfen lassen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*