Mit Vollgas in den Crash: Die US-Haushaltsdefizit bricht alle Rekorde

von Thomas Röper (anti-spiegel)

Die USA haben in diesem Haushaltsjahr mit über drei Billionen Dollar das höchste Defizit ihrer Geschichte eingefahren. Auch in Prozent des BIP war es der höchste Wert seit dem Zweiten Weltkrieg.

Dass das westliche Finanzsystem auf einen Kollaps zusteuert, ist unter Experten ein offenes Geheimnis. Die USA, die mit der Leitwährung Dollar die Führungsmacht des westlichen Finanzsystems sind, fahren mit Vollgas in Richtung Crash. So jeden falls interpretiere ich die aktuellen Zahlen. Da ich in deutschen Leitmedien über die aktuellen Zahlen keine Meldungen darüber gefunden habe, übersetze ich die Meldung des russischen Fernsehens zu dem Thema.

Beginn der Übersetzung:

Das US-Haushaltsdefizit erreichte im Haushaltsjahr 2020, das am 30. September endete, 15,2 Prozent des BIP des Landes, was der höchste Stand seit 1945 ist.

In Zahlen stieg das Defizit auf 3,132 Billionen Dollar. Zum Vergleich: Während der Finanzkrise von 2008/2009 lag das Defizit bei 1,413 Billionen US-Dollar (9,8 Prozent des US-BIP), wie das US-Finanzministerium mitteilte.

Dabei stieg das Haushaltsdefizit der USA im ersten Halbjahr des Haushaltsjahres um 8 Prozent (52 Milliarden Dollar) und in der zweiten Jahreshälfte um 715 Prozent (um 2,1 Billionen Dollar).

Das Haushaltsdefizit ist aufgrund der erheblichen Ausgaben des Staates zur Unterstützung der Wirtschaft in der durch die Coronavirus-Pandemie verursachten Krise gestiegen. Außerdem sind die Einnahmen aufgrund des massiven Personalabbaus und der Einstellung der Tätigkeit der Unternehmen während des Lockdowns zurückgegangen.

Die US-Ausgaben sind im vergangenen Haushaltsjahr um 47,3 Prozent auf den Rekordwert von 6,552 Billionen US-Dollar gestiegen.

Die Einnahmen sanken um 1,2 Prozent auf 3,42 Billionen US-Dollar. Insbesondere sanken die Einkommensteuereinnahmen von 1,7 Billionen Dollar im Haushaltsjahr 2019 auf 1,6 Billionen Dollar, und die Körperschaftssteuer sank von 230 Milliarden Dollar auf 212 Milliarden Dollar.

Das Haushaltsdefizit betrug im September 124,611 Milliarden US-Dollar gegenüber einem Überschuss von 82,768 Milliarden US-Dollar im September 2019.

Das letzte Mal haben die USA im Jahr 2001 einen Haushaltsüberschuss verzeichnet. Im Haushaltsjahr 2019 stieg das Haushaltsdefizit im um 26 Prozent auf den höchsten Wert der letzten sieben Jahre von 984,388 Milliarden US-Dollar (4,6 Prozent des BIP).

1943 betrug das US-Haushaltsdefizit 27 Prozent des BIP des Landes, in den Jahren 1943 bis 1945 waren es 20 Prozent. Im Haushaltsjahr 2020 erreichte die US-Staatsverschuldung 102 Prozent des BIP und überstieg die Marke von 21 Billionen US-Dollar.

Ende der Übersetzung

(Visited 91 times, 1 visits today)
Mit Vollgas in den Crash: Die US-Haushaltsdefizit bricht alle Rekorde
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*