Das Zentralbank-Casino verteilt Gratis-Chips (aber nur für die Superreichen)

von Charles Hugh Smith (theblogcat)

http://charleshughsmith.blogspot.com/2019/06/the-feds-casino-is-giving-away-free.html

Die Nachricht, dass das Federal Reserve-Casino wieder kostenlose Spielchips verteilt, hat eine hektischen Andrang ausgelöst, bei dem die Bären unter die Räder kommen, auch der arme Yogi-Bär:

Es gibt nur einen Haken an diesem Geschenk: Man muss reich sein. Und wenn man mehr als einen kostenlosen Glücksspielchip will, muss man superreich sein. Dann bekommt man einen Haufen Gratis-Chips.

Wenn du nicht reich bist – dann gibt’s nichts für dich, Schuldsklave! Wenn man bereits superreich ist, hat das Federal Reserve Casino für einen viele kostenlose Glücksspielchips, die man beliebig in fast jede Anlage „investieren“ (heh) kann, da sie alle steigen: Gold, Silber, Bitcoin, Aktien, Anleihen, Bat Guano, Quatloos und natürlich das Shorten von Volatilität, da die Volatilität stirbt, wenn die Glücksspielchips umsonst sind.

Wenn du nicht reich bist, darfst du nur mit Bargeld spielen, das du aus hart verdienten Einnahmen gespart hast. Und da dein Einkommen seit Jahren oder Jahrzehnten stagniert, wenn es an die reale Inflation angepasst ist, bedeutet das, dass man nie den Hebel haben wird, den die Superreichen haben, um Vermögenswerte zu erwerben und man kann zusehen, wie sie immer neue Höhen erklimmen, während das Federal Reserve Casino weiterhin kostenlose Glücksspielchips an Finanziers, globale Konzerne, Banken und die Superreichen ausgibt.

Die Nicht-Reichen dürfen sich etwas leihen – aber nur zu hohen Zinssätzen, für wertlose College-Abschlüsse, schnell im Wert fallende Pick-Ups, Lebensmittel, Kaffeegetränke für $5, etc.





Was von all dieser Kreditaufnahme durch die Nichtreichen übrig bleibt, sind am Ende die Zinsen, die den Superreichen zustehen, die zufällig alle Schulden besitzen.

Der einzige Tisch des Federal Reserve Casinos, der für Nichtreiche offen ist, ist das Wohnen, aber mit Preisen auf dem Höhepunkt einer Blase – das ist eine riskante Wette. Obgleich man in der Medienberichterstattung der Konzerne nichts darüber finden wird: wenn man nach gesetzlichen Mitteilungen in den Zeitungen stöbert (ja, die Totbaum-Variante), wird man ein stetiges Rieseln von Zwangsvollstreckungen finden, da alle Verlierer aus dem Immmobilien-Roulette des Casinos von Unternehmen wie der Deutsche Bank National Trust Company als Treuhänder für Morgan Stanley ABS Capital I, Inc. zwangsvollstreckt werden. Trust und Deutsche Bank National Trust Company als Vertrags-Treuhänder für New Century Home Equity Loan Trust 2004-2.

Viele dieser ausgefallenen Hypotheken stammen aus der letzten Immobilienblase vor einem Jahrzehnt. Die Kreditgeber und Pools für hypothekarisch gesicherte Wertpapiere (rechtlich gesehen Trusts, die von Unternehmen wie der Deutsche Bank National Trust Company verwaltet werden) haben diese notleidenden Kredite (Non-Performing Loans, in der höflichen Sprache des finanziellen Ruins) in den Büchern gehalten, oft unter absichtlich irreführenden Vorwänden, um die Ungeheuerlichkeit der noch kommenden Verluste zu verschleiern.

Die Inhaber der ausgefallenen Hypotheken liquidieren langsam heimlich die Tausende von zwangsvollstreckten Häusern, nun, da absurde Bewertungen wieder die Norm sind. Da viele der zwangsvollstreckten Häuser nicht gepflegt wurden, holen sie auf dem Auktionsblock nicht viel heraus.

Der wichtigste Punkt hier ist, dass es Verlierer gibt, auch wenn die Federal Reserve kostenlose Glücksspielchips verschenkt. Da die Börse das wichtigste Signalinstrument ist, dass jeder Spieler ein Gewinner ist (also kaufen Sie weiter!), wird jeder in eine sehr gefährliche Selbstgefälligkeit geworfen, der die Schlagzeilen liest und den täglichen Berichten über Aktien, die auf neue Höchststände steigen, zuhört: Nur die Superreichen werden gerettet, wenn ihre Wetten schlecht ausgehen.

Der Rest von uns erstickt an seinen Verlusten, entweder auf einmal oder in bitteren Häppchen, während wir uns durch die finanzielle Ödnis schleppen, die nach dem Platzen von Blasen übrig geblieben ist.

(Visited 6 times, 1 visits today)
Das Zentralbank-Casino verteilt Gratis-Chips (aber nur für die Superreichen)
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*