GEZ: Vollstreckungen und Pfändungen sind rechtswidrig

Liebe GEZ-Zwangsgebührenverweiger,

lasst Euch nicht von diesem Selbstbedienungsladen (BS) Angst einjagen, indem diese Räuber Euch regelmäßig mit Zwangsvollstreckungen oder Pfändungen drohen. Wenn für diese angsteinflößenden Drohungen kein Gerichtsurteil vorliegt, sind diese Briefe nichts weiter als die Verschwendung von Rohstoffen (Papier). Rettet die Bäume!

Ich bekomme viele Mails zu diesem Thema, auf die ich aus Zeitgründen nicht mehr eingehe. Bitte informiert Euch hier (dort gibt es jede Menge Infos) oder gebt auf dieser Plattform rechts in der Menüleiste die Suchbegriffe GEZ, Beitragsservice oder in diesem Kontext ähnliche Begriffe ein. 

Übrigens gibt es etliche YouTube-Videos von inibini und vielen anderen zu diesem Thema, wie auch dieses (s.u.). An dieser Stelle mein Dank an inibini und die vielen Anderen für die sehr guten und leicht verständlich gemachten Videos.

Es gibt mittlerweile rund zwei Millionen Haushalte, die sich gegen diese rechtswidrige Abzocke wehren. Demnächst wollen diese Räuber an die Reserven, die sich auf den Sperrkonten befinden. Jährlich sollen 400 Millionen Euro davon abgezwackt werden.  Nun ist es nachvollziehbar, wieso diese Räuber auf einen Betrag von 400 Mio. Euro kommen. Das ist in etwa der Betrag, den die rund zwei Mio. Haushalte verweigern.

2 Mio. Haushalte x 210 € Jahresbeitrag = 420 Mio. €

Heißt das nun, dass die ÖR bzw. deren Inkassobüro Beitrags“service“ die Kohle bereits abgeschrieben haben und feststellen müssen, daß diese nicht einklagbar sind? Haben die Zwangsgebührenverweiger damit ihr Ziel erreicht? Wäre das nicht eine Ermutigung für die, die immer noch freiwillig zahlen und den Damen und Herren der ÖR ihren fetten Gehältern und Pensionen endlich einen Riegel vorschieben, indem alle Haushalte endlich die Einzugsermächtigung widerrufen? Es wäre zu schön!

Nun aber, wie oben angekündigt zu inibinis Video.

—–

In diesem Video geht`s um die „Pfändung“ durch die GEZ; ich hab mir das mal genau angeschaut. Und … eigentlich wollte ich ja die demokratische RECHTSSTAATLICHKEIT darlegen (ja, der Wille war groß), hab sie aber LEIDER nicht gefunden, deshalb müsst ihr euch jetzt das Täuschungsmanöver der „GEZ-Juristen“ reinziehn 😉 Enjoy!

(Visited 64 times, 1 visits today)
GEZ: Vollstreckungen und Pfändungen sind rechtswidrig
24 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*