Geht es Ihnen nicht auch so?

Wie umgehen, mit all dem Scheiß?

von Jürgen

Ich war glücklich und zufrieden, solange ich von nichts etwas wußte! Freilich, in Anspruch genommen ist und war man ja immer. Ob als Ehemann, Vater, Opa, im Beruf oder Verein, es gab immer etwas zu tun. Nicht, daß man auf den Gedanken gekommen wäre, dies zu hinterfragen, es war einfach so und es war auch gut so! Es war durchaus, bei aller Last, befriedigend und zeitigte auch durchaus erfreuliche Resultate.

Ich weiß nicht, wie es denen so ergeht, die immer noch in diesem Schema verweilen, aber, was mittlerweile „von Regierung“ von einem verlangt wird, wird es es nicht verstanden oder schlichtweg ignoriert? Als ob Ausblenden weiterhelfen würde?

Soli? Bezahlten wir! EEG? Bezahlten wir! GEZ? Bezahlen wir! CO2 Steuer? Bezahlen wir! Flüchtlinge? Bezahlen wir! Krieg in der Ukraine? Bezahlen wir! Klimarettung? Bezahlen wir! Kampf gegen rechts? Bezahlen wir! Staatsräson? Bezahlen wir!

Krankenhausreform, Pflege- und Erziehungskräfte, Altersarmut, Inflationsausgleich und Rente, Mindestlohn und prekäre Beschäftigungsverhältnisse … sind aber zu teuer?

Nun, wem diese Diskrepanz nicht aufgeht, dem ist vermutlich eh nicht mehr zu helfen, aber, wie damit umgehen? Wer es kapiert hat, er steht, einsam und verlassen, auf weiter Flur und wird, wenn er sich dahingehend äußert, auch noch angefeindet!

Nicht nur von diesen unwissenden Ignoranten, sondern auch von Staats wegen. „Ihre Betrachtung entspricht nicht der offiziellen Verkündung“ und ist daher zu verurteilen! Nicht nur, angeblich, China, Nordkorea oder Rußland lassen grüßen! 😉

Nur, wenn ich nicht mehr sagen darf, was ich denke oder „was mein Herz mir befiehlt“, wo leben wir denn eigentlich? Ist es dann noch „das beste Deutschland, welches wir je hatten“?

Wer nicht mitmacht, von höchster Stelle, zu Dunkeldeutschland, Pack oder aktuell, hirnlos erklärt wird, was soll er davon halten?

Herabgestuft zu Primaten, wer nicht der offiziell propagierten Linie folgt! Wer widerspricht, wird zum Affen erklärt! Das ist die heutige Meinungsfreiheit! Wer nicht spurt, der ist zumindest rechts, rassistisch oder gar antisemitisch. Kein Problem, ab in den kunstvoll dafür geschaffenen Käfig!

Beweisführung, ob dieser Anschuldigungen, natürlich Fehlanzeige! Wie anders könnte es sein? Es geht nur um die Verklagung! Weil nicht sein darf, was nicht sein kann! Da könnte ja jeder daherkommen und Zweifel säen … Wenn nicht direkt gelogen wird, dann wird halt unterschlagen! Oder, erst mal, wie bei diesem Krieg in der Ukraine, in den Raum gestellt; es kann aber leider nicht verifiziert werden! Hauptsache, „das Böse“ ist einmal mehr benannt worden!

Argumentativ sich darauf einlassen, geht mal gar nicht! Die „Wissenschaft“ hat festgestellt, daß CO2 die Welt entstellt! Sonnenaktivität oder sonstiges, wenn man schon auf Spurensuche sein wollte, werden aber geflissentlich ignoriert! Wie auch sonst, wem oder was kann man eigentlich noch glauben, wenn doch offen erkennbar wird, dass „Nachrichten“, Talkshows und sonstige mediale „Aufklärung“ alle nur auf dem gleichen Gleis unterwegs sind? Und wenn alles nichts hilft, dann wird der Zweifel eben strafbewehrt unterdrückt!

Woran sich noch klammern, wenn jeglicher Glaube an einst bewährte Institutionen, wie Staat oder auch Kirche, verloren gegangen ist? Auf was noch hoffen, wenn jeder Ausweg blockiert erscheint? Wo ist da noch Liebe unter den Menschen, wenn die Jugend benutzt wird und zur „letzten Generation“ mutiert, die sich, um „die Welt zu retten“, lieber unfruchtbar machen läßt? Das Leben verhindern, um zu überleben? Geht es eigentlich noch bescheuerter?

Die Erkenntnis ist der erste Schritt, nur, man möchte ja auch nicht gegen Windmühlen ankämpfen, wie einst ein Don Quichotte! Zumal diese Mühlen ja da stehen, wo Normalo gar keinen direkten Zugriff hat! Berlin, Brüssel, Washington, … alles viel zu weit weg und natürlich „demokratisch abgesichert“! Von WHO, NATO und sonstigem mal ganz abgesehen!

Was bleibt, wenn man nicht resignieren will, ist, den Mund halt doch aufzumachen! Aber nicht, um wild in der Gegend herumzuschimpfen, sondern da, wo es geboten erscheint! Dann plagt man halt mal seine Ortschaftsverwaltung, seinen Gemeinderat und die darin enthaltenen Parteien! Tretet ein, in diese „grüne“ Partei, bei den Sozen oder wo auch immer!

Nutzt die Bürgerfragestunden beim Ortsvorsteher oder auch bei Gemeinderatssitzungen! Macht ihnen einfach das Leben schwer, holt sie heraus aus ihrer politisch korrekten Blase!

Freilich, ich höre es schon, „Das dauert alles viel zu lange!“. Aber, es ist ein Weg, ein Anfang! Und, je mehr diesen Weg gehen, desto ungemütlicher wird es für diese Amtsträger! Wer sich nicht traut, er nehme Gleichgesinnte mit! Holt sie alle heraus, aus ihrer „gewählten“ Komfortzone! Sie sollen sich bekennen müssen, zu ihrem Mitläufertum! Nur so lassen sie sich fangen! Sie sollen Rede und Antwort stehen für das was sie tun oder nicht tun!

Man muß sie einfach in die Verantwortung nehmen; ihnen klar machen, daß auch sie dafür geradestehen müssen, was von oben verordnet! Daß man nicht einfach „der höheren Politik“ zuschieben kann, wenn vor Ort gemessert und vergewaltigt wird! Und erst recht nicht, dass wir es „alternativlos“ hinzunehmen hätten!

*******

Geht es Ihnen nicht auch so?

(Visited 468 times, 1 visits today)
Geht es Ihnen nicht auch so?
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

10 Kommentare

  1. Eine Betrachtung nebenher, auf youtube, welches ja ebenfalls zensiert hatte ohne Ende, was als nicht schicklich galt, diese „Grünen“ werden da gerade dermaßen zerlegt, man glaubt es nicht! Ergo, nehmt euer Herz in die Hand und tut euer Möglichstes!

  2. Das Merkel jemals gewählt worden ist , halte ich für wirklichen Unsinn!
    Eine Bekannte, jahrelanges CDU Mitglied und sass schon im Brmer Parlament, von mir hier in Bremen, erzählte mal von einer Wahlveranstaltung der CDU.
    Da wurde Merkel präsentiert und sie war verwudert und wütend darüber, weil sie Merkel gar nicht kannte! Zudem kommt noch hinzu, wenn Jemand Kritik an Merkel übte, wurde der sofort massiv bedrängt und zum Schweigen gebracht!

  3. „Nutzt die Bürgerfragestunden beim Ortsvorsteher oder auch bei Gemeinderatssitzungen!“

    Diese Leuten wurden doch von den Parteioberen gerade so ausgewählt, damit sie ihnen keinen Ärger machen! Und dementsprechend funktionieren sie auch. Die kleinen finanziellen Vergütungen nehmen sie auch gerne mit, vor allen Dingen wenn sie mehrere dieser Pöstchen gleichzeitig haben, wie in Hessen: Stadtverordnete, Ortsbeirat, Ortsgericht. Und außerdem haben sie aufgrund des Gemeindegesetzes Kündigungsschutz wie ein Betriebsrat, ist auch nicht zu verachten.

    „Was bleibt, wenn man nicht resignieren will“, bzw. was bleibt, wenn man resigniert hat, „Soylent Green“ anschauen und am besten zuerst die Inhaltsangabe bei RT:

    https://de.rt.com/meinung/172153-soylent-green-gut-und-gerne/

    „Soylent Green“ – Gut und gerne sterben für die grüne Zukunft
    9 Juni 2023 07:45 Uhr

    Was wäre das für eine Zukunft, in der der Zweck die Mittel heiligt? Ein futuristischer, „grüner“ Utilitarismus – eine vom Zweck getriebene Pseudoethik, forciert von einer oligarchischen Minderheit? Laut einem 50 Jahre alten Film scheinen wir nicht mehr weit davon entfernt.

  4. Tja, sicher hat man uns die Unbeschwertheit genommen, aber ist es nicht so, dass es verantwortungsvoller war, sich um die Wahrheit zu kümmern und wissen, was gespielt wird, um entsprechend vorbereitet zu sein und handeln zu können?!
    Ich für meinen Teil kann das uneingeschränkt bejahen.

    • Wohl wahr, meine Jugend, vor über 40 Jahren war sowas von unbeschwert! 🙂 Wenn ich mir meine Kinder oder Enkel so anschaue … aber gut, vielleicht gewöhnt man sich ja daran, ständig in hausgemachten „Krisen“ aufzuwachsen? Werden sie je einen Aufwachmoment erfahren?

      Freilich, ich möchte auch nicht mehr zurück; schließlich hat alles seine Zeit und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, wie man auch bei den Impfungen sehen kann. Aber, wie sich dagegen wehren? Das bloße Dagegensein hilft ja erst mal auch nicht weiter?!

      Demonstration werden gesteuert oder, wie jüngst in Erding, parteipolitisch verkauft. Und wenn eine AfD gerade mal wieder Höhenflug hat, weil die Stimmung kippt, kann man sich darauf verlassen?

      Wie hier zurecht angeführt, wir haben ein systemisches und gut verflochtenes Konglomerat unterschiedlichster Organisationen, angefangen bei den Parteien, über NGO´s …, alle gut bezahlt und nur politisch korrekter Ausrichtung verpflichtet.

      Wo also und wie anfangen? Es geht um die Bewußtheit der eigenen Stärke! Viele Hunde, sind des Hasen Tod und geistiges Streben gräbt man am Fundament ab! Einen Scholz oder Habeck bekommt man nicht umgedreht …

  5. Warum sollte ich in eine Partei eintreten, wenn ich dafür bin, dass diese abgeschafft gehören? Abgesehen davon habe ich mal auf einer Bürgerversammlung, wo es um die Unterbringung der „Kriegsflüchtlinge“ ging, den Mund aufgemacht und meinen Unmut kund getan. Das Ergebnis war, dass ich in null Komma nichts einer blökenden Schafherde von ca. 120 Maximalmanipulierten gegenüberstand. Geändert hat sich nichts, außer dass ich in die rechte Schublade einsortiert wurde. Eine Chance jemals in den Gemeinderat zu kommen, war damit abrupt erledigt. 🙂

    • Immerhin, Du hast es mit einem smiley abgeschlossen!

      Schon klar, wenn man allein auf weiter Flur ist, da wird es mehr als schwierig! Ich würde auch niemanden dazu nötigen wollen! Aktuell habe ich eine drohende Abmahnung am Hals, welche original nichts damit zu tun hat, aber mit deren Denke.

      Da wird, politisch korrekt, abgearbeitet und aus dem Kläger wird der Beklagte … da wurde ich doch glatt zum „Zulu“! 🙂

        • Überhaupt nicht schrecklich! 🙂

          Wenn ich vieles auch nicht so sehe wie Du, eines habe ich doch gelernt.
          Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt! Und, durch die Schreiberei hier,
          man lernt sehr schnell zu argumentieren, sich eine gewisse Wortgewalt anzueignen,
          Wobei ich hier eher das Schlichte bevorzuge …

          „In wie fern“ bezieht sich auf was?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*