Erneuter DNA-Lockdown – durch DNA-veränderte Mückenstiche möglich?

Während es schon vor Jahrtausenden hochentwickelte Kulturen gab, besitzt der heutige Mensch nur noch 10 % seiner ursprünglich vorhandenen Gehirn-Leistung! Wo sind die restlichen 90 % hingekommen? Und, sind die uns verbliebenen 10 % etwa erneut in Gefahr, noch weiter dezimiert zu werden? Bei der spannenden Suche nach Antworten auf diese Fragen trifft man auf Begriffe wie Impfung, Stechmücken, Gates, WHO… [weiterlesen bei kla.tv]

(Visited 346 times, 1 visits today)
Erneuter DNA-Lockdown – durch DNA-veränderte Mückenstiche möglich?
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

14 Kommentare

  1. Sollten sich besser die meisten Humans weniger zu allem Blödsinn verführen lassen.———–…In Wien 34 Grad. Heizt da ein Lehrling ein. Ob der jemals ein ordentlich angenehmes Wetter machen wird können? Deal with the hell?

    • Erg…….Klimawandel?Warum nicht schlicht und einfach Manipulation? HAARP nichts zum Essen. Biosysteme sind sehr empfindlich. Dreck in der Atmosphäre bleibt dort und ruiniert viel. Weiß man alles nicht. Gibt sicher welche, die escheid wissen. Noli me tangere?

  2. Menschen mögen alles immer neu und frisch erfunden. Ob das klug ist? Können die Humans nicht richtig selbst entscheiden, gibt es dafür genug Vorbeter. Was sie wollen, kriegen die. Alles andere ist denen, wenn Profit richtig ist , extrawurst. Viele Menschen sind leicht für alles zu haben, wenn nur das Klimpern im Safe laut genug ist.

  3. Ach ja,
    diese freigelassenen Mücken sind nicht kontrollierbar. Wie also schützen sich die angeblichen Eliten davor? Hocken die demnächst nur noch in Bunkern? Wenn die Zivilisationen vor unserer Zeit um ein Vielfaches intelligenter waren, warum sind sie ausgestorben und wo sind die technischen Geräte, die sie angeblich benutzt haben sollen? Ehrlich gesagt, ich glaube den ganzen Scheiß nicht mehr, den sie uns erzählen. Glaubt denn jemand im Ernst, diese Bekloppten würden das Risiko eingehen selbst von manipulierten Mücken gestochen zu werden? Sie werden es vielleicht in den Regionen ausbringen, wo sie sich selbst nie aufhalten werden, aber sicher nicht weltweit. Abgesehen davon frage ich mich immerwieder, wo diese ganzen völlig Irren herkommen und ob sie nicht selbst „Opfer“ von Manipulationen sind.

    • Kann man Bisse durch bestimmte für den Zweck erfundene Aroma- und chemische Stoffe schon verhindern. Hat man sowas, kann man auch mit den Insekten auf den Wiesen tanzen. Auch mit nach Hause nehmen und König der Insekten spielen. Vielleicht kann man die auch essen? Problem ist das artfremde Eiweiß. Diese- Opfer -könnten vielleicht schon Bio-Robots oder KI sein.Die vertragen vieles je nach ihrer Programmierung. Problem mit den veränderten Insekten werden die Vögel nicht so ohne weiteres wegstecken. Wird sich dadurch in der Natur vieles ändern.BG Bio-Robot?

  4. Will man was Gruseliges lesen…..News eignen sich dafür.——- Was für eine Rolle soll Polen spielen.? Wie war das damals mit Lech Walesa.? Lebt der damalige Retter noch? Will man was Ähnliches wieder in den News lesen? Könnte mir was Schöneres vorstellen. Ist da was, ist was mit der NATO dann auch. Problemejagd vorgesehen????Rasch noch 1 kg Vernunft kaufen!

  5. Alles was durch Gentechnik entstanden ist, verändert sich in Laufe der Zeit. Wie alles Künstliche. Ist wie wenn man einen Baum veredelt und der dann im Laufe der Jahre nicht mehr soviele Früchte bilden kann. Die Lebewesen der Erde kommen alle aus dem Röhrchen???Sind deshalb auch nicht perfekt wie gewünscht wurde. Haben sich kleine Fehler hier und dort eingeschlichen. Kann man die nur mit großen Aufwand ändern. Nur wer nimmt das ernst und spielt nicht nur damit aus Pofitgründen herum. Ist das so wie mit der Impfung? Was wird da dann Sinnvolles rausschauen? Sollte man über die meisten Lebewesen und Früchte der Erde drüberschreiben—–gentechnisch verändert.—NB Habe mich in den letzten Tagen über die Wachauer Marillen gewundert, waren die früher zwar klein,aber sehr gut. heute machen sie in der Größe den Äpfeln Konkurrenz.Nur wegen der Hitze? Und der vorhergegangenen Trockenheit?

    • Olga,
      die Marillen sind so gezüchtet worden. So, wie sie wohl in zukunft die Menschen züchten wollen. Sie werden es nicht schaffen.

        • Alles was derzeit passiert ist im Namen der Globalisierung. Sollte nur ein -regierendes Erdenreich geschaffen werden, eine Religion, eine Sprache und ein Sklavenvolk. Wie passen jetzt Troubles with Polen da hinein? Alles Theater? jetzt und in der letzten Zeit? Alles große Enttäuschung! Will man so Frieden auf Erden schaffen?? Was will man eigentlich? Sollte das mal abgeklärt werden!! Alles schreddern??? Welche Ideen braucht man für sowas?

  6. Und immer wieder taucht der Name Gates auf, wo haben die eigentlich nicht ihre Finger im Spiel und jedesmal gaugeln sie den Leuten vor, dass sie nur das Beste für sie wollen, aber selbst wenn es immer weniger Menschen gibt, die ihnen das wirklich noch abnehmen, werden sie wohl nur schwer aufzuhalten sein … bei solchen Typen wird es mir ehrlich gesagt ganz anders.

    • Glauben selbst, daß sie Gottes Schöpfung übertrumpfen können. Wer ihnen das wohl eingeredet hat? Was es Großartiges werden soll, habe ich noch nicht begriffen. Leider die auch nicht.Wenn sie was Gutes tun wollen, –alles in Ruhe lassen,— wäre da die Lösung!Früher konnte man singen—lieber Gott laß die Sonne wieder scheinen…..heute eher—- laß die Sonne weniger scheinen…!—

    • Sie verkaufen den Menschen alles als Fortschritt und „Gutes“, dabei ist stets das Gegenteil der Vater des Gedankens. Diese Leute sind hochgradig krank und abgrundtief böse. Irgendwann wird die Menschheit begreifen, sie jagen und eliminieren, weil sie dabei sind völlig zu übertreiben.

      • Diese XXX sind anders, Schon seit dem Beginn der Menschengeschichte sind sie das Dunkle im Hintergrund….?,, Bio-Robots oder ganz was anderes? Mischwesen Humans mit Maschinen? Gab vor vielen Jahrhunderten fremdartige Wesen, die seit damals die Erde beherrschen.Muß nicht sein? Sicher nicht. Muß viel anderes auch nicht sein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*