Die „Zweite Welle“ und der wohlfeile Gehorsam

Die „Zweite Welle“ und der wohlfeile Gehorsamvon WiKa (qpress)

BRDigung: Schon klar, wen soll das noch überraschen? Die zweite Welle (auf dem Weg zur Dauerwelle) ist ja bereits seit April/Mai 2020 langatmig vorhergesagt. Markus Söder selbst sprach in diesem Zusammenhang von: “wir haben den totalen Ernstfall geprobt”. Die Politik würde schließlich unglaubwürdig werden, bliebe man jetzt die “Zweite Welle” oder den Ernstfall schuldig. Entsprechend müssen die Maßnahmen gestaltet und verschärft werden, sodass die Politik am Ende auf ihre großartigen Leistungen und Erfolge im Vorfeld verweisen kann, dass zumindest bei der “Zweiten Welle” oder “Dritten Welle” nicht die Millionen Toten auf den Straßen liegen, die wir uns gewiss vergegenwärtigen müssten, wären wir nicht so brav den Anweisungen des Fachtierarztes, des Gesundheitskaufmanns und des amtlichen Virenpapstes gefolgt.

Bedenklich in diesem Szenario sind gewohnheitsmäßig die Corona-Leugner, die CoroNazis, die Dauernörgler und Freiheitsberaubungsverweigerer. Ebenso mit im Bunde, die Flachzangen, die in der Aussetzung der Grundrechte auf lange Sicht eine Unverhältnismäßigkeit oder gar Bösartigkeit wittern. Dabei dienen alle Maßnahmen nur unser aller Gesundheit und dem sogenannten Herdenschutz. Da muss die Individualität schon mal einen Schritt beiseite treten. Wer also die einseitig formulierten und postulierten Einsichten nicht teilen mag, muss zurecht damit rechnen ausgegrenzt zu werden. Dabei ist es nicht angebracht die Mechanismen der “Meinungsmache” zu beleuchten oder zu hinterfragen. Die Einseitigkeit wissenschaftlicher Darstellungen in den großen Medien und ein unterbundener Diskurs dazu sprechen doch für die “Wirksamkeit der Macht” … und das muss fürs Erste reichen.

Der Blick auf die brutale zweite Welle

Angeblich befinden wir uns bereits in der “zweiten Welle”. Wo genau die zeitlich bei den überwiegend kumulativ vermeldeten Horrorzahlen einsetzte, lässt sich so genau nicht bestimmen. Das ist aber auch unerheblich, da zu genaue Angaben wiederum zu viel Ansatzpunkte für Kritik böten. Und Kritik könnte die Anstrengungen unserer politischen Beschützer und Gesellschaftserneuerer hart lähmen. Deshalb ist “Konformität” und “Gehorsam” eine ganz wichtige Überlebensvoraussetzung. Sie tun also gut daran, ihren Nachbarn anzuzeigen, sofern der nicht so funktioniert, wie die Regierung das zu ihrem Schutz verordnet hat.

So abstrus und verstörend das jetzt alles erscheinen mag, nur so funktionierten bisher alle dramatischen Umbauarbeiten von Gesellschaften. Bedienen sie sich dazu bitte der noch verfügbaren Geschichtsbücher. Diesmal hat man sich eben ein unwiderlegbares, tödliches und schwer nachweisbares Thema gesucht, bei dem die Macht, qua ihrer Wassersuppe, schon Recht behalten wird. Das allein ist an Genialität, in Verbindung mit einem unterbundenen wissenschaftlichen Diskurs, kaum zu überbieten. Manchmal müssen zum Schutz der Menschheit eben nur die “Glaubensgrundsätze” stabil gehalten werden.

Global denken lokal Handeln …

Die „Zweite Welle“ und der wohlfeile Gehorsam Ein “Hoch” auf die konzertierte und globalisierte Politik, die verbindlich erkannt hat was den Menschen grenzübergreifend frommt. Aber werfen wir ruhig mal einen Blick auf die “Zweite Todeswelle” und ihre deutlich erkennbare Dramatik. Lassen sie sich nicht von der massiven Ausweitung der Tests und Falsch-Positiven irritieren. Sie sind selbst in der Lage sich einen Überblick zu verschaffen. Die obige Grafik eröffnet ihnen das gesamte Grauen. An dieser Stelle können sie selbst ein wenig mit den Toten spielen[Tante Google]. Sie müssen sich nur einmal vorstellen, die Regierung hätte nicht so besonnen gehandelt, dann wären sie kaum mehr in der Lage die Grafik überhaupt zu betrachten, da sie gemäß der WHO-, RKI- und Johns-Hopkins Postulat längst unter den Toten gewesen wären.

Der alleinige Beweis dafür liegt bereits im Regierungshandeln selbst. Erahnen sie jetzt ihr großes Glück, welches ihnen bescheiden ist, weil sie gehorsam waren? Machen sie das bitte auch ihren uneinsichtigen Nachbarn klar. Vermeiden sie aber jede Diskussion und verweisen sie bitte ausschließlich auf die amtlichen Erkenntnisse und deren positive Wirkungen. Lassen sie sich keinesfalls auf Argumente ein, die sie nicht selbst widerlegen können. Ihre staatliche “Compliance” als auch ihr “Social Scoring” vermöchte Schaden zu nehmen. Nachfolgend noch so ein Beispiel, welches sie deutlich davon abhalten sollte sich “eigene Gedanken” zu ihrem persönlichen Wohl und Schicksal zu machen. Es ist, dank oben genannter Protagonisten und unserer Volksver®†räter, bereits alles zu ihrem Besten vorgedacht und geregelt. Es langt, wenn sie den offiziellen Lautsprecherdurchsagen folgen.

(Visited 376 times, 1 visits today)
Die „Zweite Welle“ und der wohlfeile Gehorsam
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

5 Kommentare

  1. Wir müssen Covid-19 als eine Art von Dritter Weltkrieg begreifen.  Diesmal nicht gegen die absolut unschuldigen Deutschen in zwei Weltkriegen, sondern sogar gegen die ganze Menschheit insgesamt.  Das Arsenal der Desinformation ist gigantisch, und wer denken kann, erkennt, daß der Rundfunk, merkur.de, spiegel.de usw. Speerspitzen dieser dunklen Mächte sind, die aus dem Hinterhalt agieren und Moral schon seit eh und je vernichtet haben, weil sie unter dem Deckmantel des Guten das Böse vollbringen, Dresden und Hiroshima vernichteten, so daß die Menschen den Glauben an das Gute verlieren, was für ein gedeihliches gesellschaftliches Wohlergehen unverzichtbar ist.  Es handelt sich um die Inspiration des Teufels, daß er die Menschen verwirrt und dazu bringt, sich gegenseitig umzubringen – und unsere Regierung ist Teil des teuflischen Plans!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Teufel

    "Das Wort „Teufel“ stammt von altgriechisch Διάβολος Diábolos, wörtlich ‚Durcheinanderwerfer‘ im Sinne von ‚Verwirrer, Faktenverdreher, Verleumder‘ aus διά dia ‚auseinander‘ und βάλλειν bállein ‚werfen‘, zusammengesetzt zu διαβάλλειν diabállein Zerwürfnis stiften, verleumden; lateinisch Diabolus."

  2.  Tja, manchmal halte ich inne und betrachte die Stituation und frage mich: "Kann das alles wahr sein?"!

     Alles nur Verschwörungstheorie? Völlig überzogen und neben der Kapp´? Kann das alles auch nur irgend jemand zugetraut werden? Nur, wenn man selbst geliefertes Datenmaterial der Warnenden sich so anschaut, was bleibt davon noch übrig?

     Außer Angst! Wissentlich installiert und: sie wirkt! Zahlen, Fakten, Erkenntnisse, egal von wem, es bedarf ihrer gar nicht mehr! Es ist bereits in der Mehrzahl der Köpfe verankert! Man muß sie nur hochhalten, indem man sie regelmäßig antriggert! Zweite, dritte oder auch vierte Welle; es könnte ja sein daß!

     Ein durch nichts zu beweisendes Szenario wird als Faktum dargestellt! Aber, die Angst glaubt es!

    • Die Leute könnten sich ihre Angst sparen, wenn sie sich außerhalb der MSM informieren würden. Sie bräuchten sich nur eine einzige Frage stellen: Was ist eine Pandemie und woran erkenne ich sie?

      •  Tun sie aber nicht! 🙂 Es ist wie verhext! Als hätte man einen Schalter bei ihnen umgelegt. Klick und Aus! Da geht nichts mehr! Keine Rationalität (wenn denn je) mehr vorhanden! …

        • Genau so ist es leider. Man kommt auch nicht mehr an diese Menschen ran. Ich lasse ab und zu mal im Vorbeigehen eine laute Bemerkung fallen, wenn jemand in Vollmaskierung über den Parkplatz am Supermarkt läuft ( auch bei 35 Grad im Schatten) und schüttele dabei nur noch den Kopf. Ich glaube diese Leute sind tatsächlich krank und zwar im Kopf.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*