Die Covidianer-Sekte

von C.J. Hopkins (theblogcat)

https://consentfactory.org/2020/10/13/the-covidian-cult/

Eines der Markenzeichen des Totalitarismus ist die massenhafte Konformität mit einem irren offiziellen Narrativ. Kein gewöhnliches offizielles Narrativ, wie etwa die Narrative vom „Kalten Krieg“ oder dem „Krieg gegen den Terror“. Ein völlig wahnhaftes offizielles Narrativ, das wenig bis keine Verbindung zur Realität besitzt und das der Mehrheit der Fakten widerspricht.

Nazismus und Stalinismus sind die klassischen Beispiele, aber das Phänomen lässt sich besser an Sekten oder anderen subkulturellen Gesellschaftsgruppen beobachten. Da kommen einem zahlreiche Beispiele in den Sinn: die Manson-Familie, Jim Jones‘ Volkstempel, die Scientology-Kirche, Heaven’s Gate usw., alle mit ihrem eigenen psychotischen offiziellen Narrativ: Helter Skelter, christlicher Kommunismus, Xenu und die Galaktische Konföderation und so weiter.

Wenn man aus der Perspektive der dominanten Kultur (oder im Fall der Nazis in die Vergangenheit) darauf blickt, dann ist die wahnhafte Natur dieser offiziellen Narrative für die meisten Menschen völlig offensichtlich. Was viele Menschen nicht verstehen können, ist, dass jene (ob individuelle Sektenmitglieder oder ganze totalitäre Gesellschaften), die solchen Narrativen zum Opfer fallen, das nicht als irre registrieren. Im Gegenteil, sie empfinden das als völlig normal. Alles in ihrer sozialen „Realität“ konkretisiert und verstärkt das Narrativ, und alles was dem widerspricht oder es anzweifelt, wird als eine existentielle Bedrohung wahrgenommen.

Diese Narrative sind ausnahmslos paranoid, stellen den Kult als gefährdet oder von einem bösen Feind oder gegnerischen Kräften verfolgt dar, und nur ein bedingungsloser Konformismus mit der Ideologie der Sekte kann die Mitglieder davor schützen. Es macht keinen großen Unterschied, ob dieser Gegner die Mainstream-Kultur ist, oder körperliche Thetanen, Konter-Revolutionäre, Juden oder ein Virus. Es geht nicht um die Identität des Feindes. Es geht um die Atmosphäre aus Paranoia und Hysterie, die das offizielle Narrativ erzeugt, was die Sektenmitglieder (oder die Gesellschaft) gefügig hält.

Diese Narrative sind neben ihrem paranoiden Charakter auch oft in sich widersprüchlich, unlogisch und… nun ja, einfach völlig lächerlich. Das schwächt sie aber nicht, wie man meinen könnte. Nein, es stärkt ihre Macht, da es ihre Anhänger dazu zwingt, ihre Widersprüchlichkeit und Irrationalität in Einklang zu bringen, und in vielen Fällen Absurditäten zu äußern, damit man in der Sekte ein gutes Ansehen behält. Eine solche Auflösung der Widersprüche ist natürlich unmöglich und verursacht bei den Sektenmitgliedern Kurzschlüsse im Gehirn und jeder Anschein kritischen Denkens wird aufgegeben. Und genau das wollen die Sektenführer erreichen.

Darüber hinaus wechseln die Sektenführer oft radikal diese Narrative, aus keinem ersichtlichen Grund, was die Sektenmitglieder dazu zwingt, jenen Ansichten, die man ihnen vorher aufgezwungen hat, abrupt abzuschwören (oder oft sogar als „Häresie“ zu verurteilen). Das führt dazu, dass es zu weiteren Kurzschlüssen im Hirn kommt, bis sie am Ende gar nicht mehr rational denken wollen und nur noch hirnlos jedes unsinnige Geschwätz nachplappern, mit dem der Sektenführer ihre Köpfe füllt.

Und das unsinnige Geschwätz des Sektenführers ist nicht so unsinnig wie man auf den ersten Blick glauben möchte. Wenn man mit diesem Geschwätz konfrontiert wird, dann nehmen die meisten von uns an, dass der Sektenanführer zu kommunizieren versucht, und dass mit seinem Hirn etwas nicht in Ordnung ist. Der Sektenführer versucht nicht zu kommunizieren. Er versucht den Verstand des Zuhörers zu verwirren und zu kontrollieren. Hört euch das „Gequatsche“ von Charles Manson an:

Nicht nur was er sagt, sondern wie er es sagt. Beachtet, wie er in seinen frei assoziierten Unsinn kleine Brocken von Wahrheit einbaut, und wie er wiederholt Gedanken-tötende Klischees verwendet, die von Robert J. Lifton folgendermaßen beschrieben werden:

„Die Sprache des totalistischen Umfelds ist durch das Gedanken-tötende Klischee geprägt. Die weitreichendsten und komplexesten menschlichen Probleme werden in kurze, höchst selektive, definitiv klingende Phrasen gepresst, die leicht auswendig zu lernen und leicht auszudrücken sind. Sie werden zum Anfang und zum Ende jeder ideologischen Analyse.“

Thought Reform and the Psychology of Totalism: A Study of “Brainwashing” in China, 1961

Wenn das Ganze vertraut klingt – gut. Denn die gleichen Techniken, die die meisten Sektenführer benutzen, um die Gedanken ihrer Sekten zu kontrollieren, werden von totalitären Systemen benutzt, um die Gedanken ganze Gesellschaften zu kontrollieren: Milieu Control, Sprachmanipulation, die Heilige Wissenschaft, die Forderung nach Reinheit und andere Gedanken-kontrollierende Standardtechniken. Das kann praktisch jeder Gesellschaft passieren, so wie jeder einem Kult verfallen kann, wenn die richtigen Umstände herrschen.

Das passiert gerade in den meisten unserer Gesellschaften. Es wird ein offizielles Narrativ eingepflanzt. Ein totalitäres offizielles Narrativ. Ein völlig irres offizielles Narrativ, das nicht weniger wahnhaft ist als das der Nazis, oder der Manson-Familie, oder jeder anderen Sekte.





Die meisten Menschen können nicht erkennen, dass es passiert, aus dem einfachen Grund, dass es an ihnen geschieht. Sie sind buchstäblich nicht in der Lage es zu erkennen. Der menschliche Verstand ist extrem elastisch und einfallsreich, wenn er an seine Grenzen gedrängt wird. Fragt irgend jemanden, der mit Psychosen zu kämpfen hatte oder zu viel LSD genommen hat. Wir erkennen nicht, wenn wir verrückt werden. Wenn die Realität komplett auseinanderfällt, dann schafft der Verstand ein wahnhaftes Narrativ, das so „real“ wie unsere normale Realität scheint, denn selbst eine Illusion ist besser als der irre wütende Terror aus völligem Chaos.

Das ist es, worauf Totalitaristen und Sektenführer zählen und was sie ausnutzen, um ihre Narrative in unseren Verstand einzupflanzen, und warum tatsächliche Initiationsrituale (im Gegensatz zu rein symbolischen Ritualen) damit beginnen, den Verstand des Subjekts mit Terror, Schmerz, körperlicher Erschöpfung, psychedelischen Drogen oder anderen Mitteln zur Auslöschung der Wahrnehmung der Realität anzugreifen. Sobald dies erreicht ist und der Verstand des Subjekts verzweifelt versucht, ein neues Narrativ zu konstruieren, um dem kognitiven Chaos und dem psychologischen Trauma, das es durchmacht, einen Sinn zu geben, ist es relativ einfach, diesen Prozess zu „lenken“ und jedes gewünschte Narrativ einzupflanzen, vorausgesetzt, man hat seine Hausaufgaben gemacht.

Und das ist der Grund, warum so viele Menschen – Menschen, die in der Lage sind, den Totalitarismus in Sekten und in fremden Ländern leicht zu erkennen – den Totalitarismus, der jetzt Gestalt annimmt, nicht wahrnehmen können, direkt vor ihren Augen (oder besser gesagt, direkt in ihren Köpfen). Ebenso wenig können sie den wahnhaften Charakter des offiziellen „Covid-19“-Narativs wahrnehmen, genauso wenig wie die Menschen in Nazi-Deutschland in der Lage waren, zu erkennen, wie vollkommen wahnhaft ihr offizielles „Herrenrassen“-Narrativ war. Solche Menschen sind weder ignorant noch dumm. Sie sind erfolgreich in einen Kult eingeweiht worden, was im Wesentlichen das ist, was Totalitarismus ist, wenn auch auf gesellschaftlicher Ebene.

Ihre Initiation in die Covidianer-Sekte begann im Januar, als die medizinischen Behörden und die Konzernmedien die Angst hochpeitschten, mit Projektionen von Hunderten von Millionen Toten und gefälschten Fotos von Menschen, die tot auf der Straße umfallen.

Die psychologische Konditionierung hält seit Monaten an. Die globalen Massen waren einem ständigen Strom von Propaganda, fabrizierter Hysterie, wilden Spekulationen, widersprüchlichen Richtlinien, Übertreibungen, Lügen und geschmacklosen theatralischen Effekten ausgesetzt. Abriegelungen. Notfall-Feldlazarette und Leichenhallen. Die singenden und tanzenden Mitarbeiter des NHS. Lastwagen mit Toten. Überfüllte Intensivstationen. Tote Covid-Babys. Manipulierte Statistiken. Schlägertrupps. Masken. Und das ganze restliche Zeug.

Und hier sind wir, acht Monate später. Der Chef des Health Emergency Program bei der WHO hat im Grunde bestätigt, dass die IFR bei 0,14% liegt, das entspricht in etwa der saisonalen Grippe.

„Die WHO bestätigt (versehentlich), dass Covid nicht gefährlicher als die Grippe ist“

https://off-guardian.org/2020/10/08/who-accidentally-confirms-covid-is-no-more-dangerous-than-flu/

Und hier sind die neusten Schätzungen des Center for Disease Control zur Überlebensrate:

Alter 0 – 19 … 99,997%

Alter 20 – 49… 99,98%

Alter 50 – 69… 99,5%

Alter über 70… 94,6%

Das „wissenschaftliche“ Argument ist offiziell vorüber. Eine zunehmende Anzahl von Ärzten und medizinischen Experten bricht das Schweigen und sie erläutern, wie die gegenwärtige Massenhysterie zu den „Fällen“ (die jetzt vollkommen gesunde Menschen beinhalten) im Grunde bedeutungslose Propaganda ist. Wie z.B. hier in diesem Ausschnitt in der ARD zu sehen, einem der großen deutschen Fernsehsender:

https://odysee.com/@hobeets:0/ard-scientists-call-for-second-phase:7

Und dann sind da noch Schweden und andere Länder, die nicht beim offiziellen Covid-19-Narrativ mitspielen, was die andauernde Hysterie zum Gespött macht.


„Wenn man verzweifelt versucht, so zu tun als wäre die Welt von einem apokalyptischen Virus bedroht, und Schweden das ruiniert, indem jeder normal mit seinem Leben weitermachen darf….“

Ich werde die Erzählung nicht weiter entzaubern. Der Punkt ist, dass die Fakten alle verfügbar sind. Nicht von „Verschwörungstheoretiker“-Webseiten. Von etablierten Anbietern und medizinischen Experten. Vom Center for Fucking Disease Control.

Was nicht im Geringsten von Bedeutung ist, nicht für die Mitglieder der Covidianer-Sekte. Tatsachen spielen für Totalitaristen und Sektenmitglieder keine Rolle. Was zählt, ist die Loyalität gegenüber der Sekte oder der Partei.





Das bedeutet, dass wir ein ernstes Problem haben. Für jene unter uns, für die Fakten immer noch von Bedeutung sind und die versuchen, sie zu benutzen, um die Anhänger der Covidianer-Sekte davon zu überzeugen, dass sie sich in Bezug auf das Virus irren … seit nunmehr acht Monaten.

Während es entscheidend ist, weiterhin über die Fakten zu berichten und sie mit so vielen Menschen wie möglich zu teilen – was aufgrund der Zensur der alternativen und sozialen Medien immer schwieriger wird – ist es wichtig zu akzeptieren, womit wir es zu tun haben. Womit wir es zu tun haben, ist kein Missverständnis oder eine rationale Auseinandersetzung über wissenschaftliche Fakten. Es ist eine fanatische ideologische Bewegung. Eine globale totalitäre Bewegung … die erste ihrer Art in der Geschichte der Menschheit.

Es ist kein nationaler Totalitarismus, denn wir leben in einem globalen kapitalistischen Imperium, das nicht von Nationalstaaten regiert wird, sondern von supranationalen Einheiten und dem globalen kapitalistischen System selbst. Und damit ist das Kult/Kultur-Paradigma umgedreht worden. Statt des Kultes, der als Insel innerhalb der dominanten Kultur existiert, ist der Kult zur dominanten Kultur geworden, und diejenigen von uns, die sich dem Kult nicht angeschlossen haben, sind zu den isolierten Inseln innerhalb des Kultes geworden.

Ich wünschte, ich könnte optimistischer sein und vielleicht eine Art Aktionsplan anbieten. Aber die einzige historische Parallele, die mir einfällt, ist, wie das Christentum die heidnische Welt bekehrt hat… was für uns nichts Gutes verheißt. Wenn ihr während des „Zweiten Lockdowns“ zu Hause rumsitzt, dann könntet ihr euch mit dieser Geschichte vertraut machen.

*******

„Die psychologische Konditionierung… „

Genau so ist es: die Unwissenden in Angst und Schrecken halten und mit Strafe drohen, falls sie sich nicht an bestimmte Verordnungen halten. Mit Ausgangsverboten, Maskenpflichten, Sperrstunden  und anderen Freiheitsberaubungen lassen sich Volksschafe bestens kontrollieren. Mit dem Tag der Bargeldabschaffung sind die Menschen komplett die Sklaven der gierigen Schattenmächte.

(Visited 235 times, 1 visits today)
Die Covidianer-Sekte
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

12 Kommentare

  1. Sodele,

     in Baden Württemberg ist es jetzt auch so weit! Da die willkürlich festgelegte Inzidenz von 35 Personen je Hunderttausend Einwohnern (das sind 0,035%) überschritten ist, wurde "notverkündet" (original so ausgedrückt), daß ab Montag, den 16.10. an weiterführenden Schulen die Maskenpflicht auch während des Unterrichts zu gelten habe!

     Ausnahme, nach wie vor, der Sportunterricht, aber, nur noch was Abstand zuläßt darf unterrichtet werden. Und dann noch ein bißchen Musikunterricht "ohne" … 

     Könnte euch jetzt mit PDFs über Verordnungen und "Handreichungen", wie dies wohl am besten zu handhaben wäre zuballern, allein, was ändert´s?

     Die Schulkinder sind, wie sie sind. Manchmal dummfrech, manchmal Dreckspatzen, faul, bequem oder sonst was (wie ihre Lehrkräfte z.T. auch; die es übrigens genauso trifft!), aber, die tun mir alle nur noch leid!

     Wie viele müssen da vom Stuhl oder vom Katheder kippen, bevor der Verstand wegen Sauerstoffmangel und CO2 Rückatmung völlig aussetzt? Will man so klinische Fälle schaffen, auf daß die Pandemie endlich ihre Opfer fordert?

    • Was ist eigentlich als Todesursache bei den beiden 13-jährigen Schulmädchen ermittelt worden? Weiß dies jemand?

      Sollte dies an der Maskenpflicht gelegen haben, würde dies im Normalfall wohl zumindest den Tatbestand des Totschlags ergeben.

      Sollte die Obduktion ergeben, dass es am Tragen der Maske gelegen hat, die Politiker jetzt trotzdem weiter machen und deshalb noch mehr Schulkinder sterben, dann dürfte es im Normalfall der Tatbestand des Mordes sein.

      Im Normalfall!!!

      Aber die Verbrecher können sich inzwischen wohl alles erlauben.

      Und da geht es nicht nur um die Raute des Grauens. Genauso schuldig sind die Ministerpräsidenten der Bundesländer.

      • So, heute habe ich nei´gelangt! Eine email an´s Kollegium, inklusive Schulleitung …

        Geschätzte Schulleitung, wertes Kollegium!

        Dankenswerterweise hat mir M …l die neusten “notverkündeten” Corona Maßnahmen zukommen lassen, die ich selbstverfreilich pflichtbewußt durchgearbeitet habe, schließlich geht dieser Krug auch an mir nicht vorüber …

        Und da ich eh schon als “Maskenverweigerer” verschrien bin, was soll ich sagen, da kommt es dann auch nicht mehr darauf an? Deshalb traue ich mich, meine Einschätzung, wahrlich ungefragt, kund zu tun!

        Also;  diese Kinder, unsere Schutzbefohlenen, die können ja schon nerven! Sie sind laut, sie machen Dreck und andauernd probieren sie einen aus! Sie lügen und betrügen, wissen oft nicht, wie selbst miteinander umzugehen sei oder machen, warum auch immer, einfach irgendwas kaputt.

        Aber, es sind Kinder! Und diese unfertigen Wesen sollen jetzt dauerhaft einen MNS tragen? Davon abgesehen, daß es euch/uns ja ebenso trifft, wir Erwachsenen, wir können uns ja, falls gewollt, dagegen wehren! Kinder hingegen sind darauf angewiesen, darauf zu vertrauen, daß das, was man ihnen anempfiehlt, auch zu ihrem Nutzen oder Wohlergehen sei!

        Nun, für alles gibt es Studien; wie auch eine Vielzahl Kinderärzte, Neurologen oder Psychiater, die halt nicht gehört werden (im ÖRR), diesbezüglich dessen, was das alles mit unseren Kindern macht!

        Dauerhafter Sauerstoffentzug und CO2 Rückatmung, die selbst Werte einer maximalen Arbeitsplatzkonzentration (MAK), um das Mehrfache überschreitet (wir reden hier von Minuten!), wollen wir das uns allen antun? Nur, weil es Vorschrift oder verordnet ist?

        Ein Mund- oder Einatmungsschutz, dauerhaft getragen, sollte regelmäßig gewechselt werden.  Jeder Arzt weiß das und hält sich daran. In Industrie und Handwerk ist es nicht anders, da sind sogar Pausen “von” vorgeschrieben!

        In wieweit hat “KuMi” das berücksichtigt und dafür Sorge getragen, daß das auch so gehandhabt werden kann oder auch wird? Mit dem Zukommen lassen von ein paar tausend Einwegmasken, die vor was schützen? Schon mal den “Beipackzettel” gelesen? Ist der gleiche, wie bei Aldi oder Lidl: “Schützt nicht vor Viren!”. Das hat nichts mit Produkthaftung zu tun. Es ist halt so! …

        Ein Schultag mit Nachmittagsunterricht, im Freien muß ja, sinnigerweise, ebenfalls getragen werden, dauert wie lange? Und wenn wir nur von einem stündlichen Wechsel ausgehen, soviel Lappen hat nicht mal ein Lehrer bei sich, geschweige denn, über eine Woche gerechnet, in der Bevorratung. Und Schüler, je nach sozialer Herkunft …?

        Müssen wir jetzt darauf vertrauen, daß hoffentlich ja keiner vom Stuhl oder Katheder fällt?

        Wer will da die Verantwortung für tragen? Ich behaupte mal, keiner von uns! Aber, es könnte passieren …

        Da ich ja auch “Verschwörungspraktiker” bin, gehe ich davon aus, das dies geschehen wird! Vielleicht nicht bei uns … Was es allerdings nicht besser macht!

        Wir sehen uns jetzt gezwungen, vermeintlichen Nutzen gegen sehr vermutliche Schäden gegeneinander abzuwägen; wohl wissend, daß Politik und das Narrativ einer “Pandemie” euch (eigentlich alle) sträflichst im Stich lassen!

        Ich maße mir nicht an, zu wissen was zu tun sei, aber, es wäre sicherlich von Vorteil, die Verantwortung, die Schulleitung und Lehrerschaft auferlegt wurde, wieder nach “oben” zu bringen. Da wo sie hingehört! In dem Fall heißt das Zauberwort Remonstration. Das bringt zwar einen Eintrag in die Personalakte, erscheint aktuell aber eher von Vorteil. Schließlich geht es um das Wohl und Leben Schutzbefohlener! Wer wollte sich da schuldig machen?

        Gut, das war jetzt, zugegebenermaßen, etwas suggestiv. Aber, der Vergleich drängt sich mir auf; wir hatten mal eine Zeit … in der ebenfalls alles, was von “oben” kam, kritiklos umgesetzt wurde … das Phänomen ist das gleiche, nur, wo ist der Unterschied?

         "Also, Herr Kollege. Ein guter Lehrer ist man, wenn man der Freund seiner Schüler ist…" – "Das ist bei mir der Fall." … Das Zitat geht natürlich noch weiter, ist jetzt aber irrelevant. Kenner wissen natürlich, woher es stammt und wie es gemeint ist!

        In diesem Sinne,

        Euer Jürgen

        P.S.: Es geht mir nicht darum, irgendwen anzuklagen. Im Gegenteil! Wenn ich allein daran denke, was meinen Enkeln in naher Zukunft blüht, sind, so gesehen, unsere Schüler ja auch meine und, hoffentlich, auch eure Kinder. 🙂

      • Odonata, das Problem ist, wir leben im Piratenrecht. Die Eltern sind die Verantwortlichen für die Schutzbefohlenen (Kinder können noch nicht selbst entscheiden), nicht die Politik.
        Die armen Kinder haben sich selbst vergiftet, obwohl sie es nicht hätten tun müßen.

        [Hier nebenbei eine Grafik über die Lungen von Kindern im Vergleich zu Erwachsenen: Klick]

        -Eine VER-ORDNUNG ist keine AN-ORDNUNG. Wenn der Arzt Bettruhe ver-ordnet, kann man sich selbstverständlich auch auf dem Balkon erholen. Es ist eine Empfehlung, mehr nicht. Eine An-Ordnung zieht persönliche Konsequenzen nach sich (persönlich haftbar zu machen) und wird daher äußert selten bis gar nicht ausgesprochen.

        -BRD StGB §34: Eine Gefahr gegen sich selber abwenden ist NICHT RECHTSWIDRIG!
        -BRD StGB §223: Erzwingung hierzu erfüllt den Straftatbestand der Körperverletzung.
        -BRD StGB §240: Zwingen ist zudem schwerere Nötigung.
        (Kurzform. Bei Bedarf bitte genauer durchlesen.)

        Wenn das BVG sagt, alle Wahlen und Gesetze seien hier seit 1956 ungültig, also sie selbst auch, haha!…und das GG seit 1990 sowieso, warum in aller Welt machen die Menschen das denn mit?? Das Deutsche Reich besteht auch noch fort?

        Die Firma POLIZEI (großgeschrieben) ist blau geworden (Seerecht) und die Uniformen schwarz. Warum? Weil die Firma BLACKWATER sie zuerst gekauft hat, dann ACADEMIE, eine Gesellschaft für militärische Dienste. Die Polizisten sind Söldner im privaten Haftungsrecht. Darum schießen sie auch so selten. Wer sie einmal verkehrt anpöbelt, den dürfen sie aber niederknüppeln, wie jeder von uns. Übertrieben ausgelegte Selbstverteidigung.

        Kann das hier nicht alles aufschreiben, viel zu viel! Aber das sollte man wissen. Wenn ein Polizist fragt: "Haben Sie mich verstanden?"…und man sagt "Ja"…Pech gehabt. Ver-trag eingegangen. Vor-Silbe! VER-STANDEN…im Englischen UNDER-STAND. Ihr seid frei-willig von Eurer Souveränität in einen niederen Rechtskreis ab-gestiegen.

        Das Gleiche mit "Okay!" Wird täglich benutzt. OK= ODERS KNOWN= Befehle ver-standen. Ooops!

        Stattdessen lieber sagen: "Ich habe Sie wohl gehört, aber nicht ver-standen, Officer."
        3 Mal NEIN heißt auch NEIN. Wie Jürgen schon sagte, wer öfter NEIN sagt im Leben, der hat auch die wenigsten Probleme. Es handelt sich immer nur um Verkaufsangebote/Vertragsangebote. Handelsrecht. Man hat jederzeit die Möglichkeit zu allem NEIN zu sagen. Die Lösung zu allen Problemen muß stets verfügbar sein! Ist sie meißtens auch.
        So fair sind selbst die Bösen…im „Spiel Des Lebens“ (heißt tatsächlich so; gockeln).

  2. Ausgezeichneter Artikel.  

    Ich habe mich , bis vor ein paar Jahren ebenfalls immer wieder gefragt,  wie diese Hitler Geschichte überhaupt möglich war, dann kam MRKL und ich bekam ein ganz übles Gefühl. 

    Je länger ich diese Lebensform sehe, desto größer wird die Frage,  wie lange die Menschen sich diese Ausgeburt an lügen,  Verdrehungen, Umdeutungen, offensichtlichem Schwachsinn und krimineller Energie noch verkaufen lassen. 

    Verstehe ich nicht. 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*