BundesreGIERung auf den Weg ins Exil?

bundestag reichstag reichs-kasperbude berlin anschlag satire merkel-junta-regime-diktaturWunschdenken ?!

Auf den Bundestag in Berlin, unter Reichsdeutschen, Rechten und Nazis auch liebevoll Reichstag genannt, wurde während einer Bundestagsdebatte zur Einführung eines permanenten Wahlrechts für Touristen, ein perfider Terroranschlag geübt. Polizei und Bundeswehr sperrten Groß-Berlin inzwischen weiträumig ab, um mögliche Hinweise auf die Täter unerkannt beseitigen zu können. Über Tote und Verletzte ist zur Stunde noch nichts bekannt.

Zeugenaussagen zufolge verließen zwei dunkle Transportfahrzeuggestalten mit ausländischem Kennzeichen, in dem sich touristisch aussehende Personen befanden, den noch nicht zu Ende gefilmten neuen Tatort. Gerüchteweise sollen sich die Überlebenden des Murksel-Regimes auf der Flucht nach Südamerika befinden. Die BLÖD-Zeitung war jedoch, oh Wunder, schon kurz vor dem Anschlag am Ort des Geschehens und sprach exklusiv mit einem Toten, der sich beharrlich zu seiner Identität ausschwieg, sich aber in allen anderen Details recht gesprächig gab.

Straßensperren rund um Berlin wurden errichtet, um einen unkontrollierten Abfluss an Information zu verhindern. Polizei- und Bundeswehrhubschrauber kontrollieren seither ohne Unterlass den Luftraum über Bonzograd. Bislang jedoch ohne konkrete Hinweise auf die Attentäter. Es wird vermutet, dass sich die Wohltäter noch in Berlin aufhalten und die Tatfahrzeuge inzwischen auch gesprengt haben.

In der Bevölkerung herrscht ein gemischtes Gefühl von verhaltene Betroffenheit bis hin zu offenem Jubel. Um den Pöbel auf auch weiterhin uni(n)formiert zu halten, werden von den TV-Sendern für Gesprächsrunden bereits händeringend ausgewiesene als auch selbsternannte Experten gesucht. Sie sollten aktuell die vom Propagandaministerium ausgewählten und vom Volk zwangsfinanzierten GEZahlt-Sender einschalten, damit Sie über die wahren Hintergründe des feigen Anschlags auf Deutschlands teuerstes und edelstes Polit-Kabarett vollumfänglich und rund um die Uhr (des)informiert werden können.

Mehrere Geheimdienste haben Monate zuvor bereits vor möglichen Terroranschlägen in der Bananenrepublik gewarnt. Haben die Überwachungsdienste die Warnungen etwa nicht ernst genug genommen oder war es blanke Unfähigkeit von Lausch & Horch, aus der Massenüberwachungsdatenflut die essentiellen Hinweise herauszufiltern? Jetzt haben wir den Salat mit blutigem Dressing.merkel auf sternen kriegspfad Warum ausgerechnet ein Terroranschlag auf die Reichskasperbude und nicht, wie gewöhnlich, auf die unschuldige, nichtsahnende aber opferungswillige Bevölkerung? Hier sollte die BLÖD-Zeitung alsbald eine valide Theorie vorlegen können. Die studentische Untergrundzeitung, „Hasta Mañana“ will in Erfahrung gebracht haben, dass der Potentatin klargemacht worden sein soll, dass sie doch nicht das Volk ist. Damit wäre die Konsequenz auch klar, dass es nicht ihr Land ist. Daher scheint festzustehen, „Der Besen kehrt wieder“ … heim!

Folgende Meldung, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten, kommt gerade über die Ticker:

Die Bundeskanzlerin Frau Angola Murksel und weitere Potentaten aus ihrem Regime haben mit sofortiger Wirkung ihren Job bei der Firma BRiD gekündigt (bekommen) und befinden sich seither angeblich auf der Flucht mit unbekanntem Ziel. Eine Nachfrage beim völlig verunsicherten Personal des Kranzlerecks ergab, dass es sich bei den Reisezielen der Immunitäten derzeit noch um ein Staatsgeheimnis handelt. Vermutlich wurde das verängstigte Personal zu dieser Aussage gezwungen, um die Absetzbewegung nicht zu gefährden.

Die Überreste der Murksel-Junta, also die zweite Politur … ähm … Politgarnitur, ruft per sofort den inneren Notstand aus und verschiebt die drei anstehenden Landtagswahlen bis auf weiteres. Artikel 91 Grundgesetz tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft. Über die vollständige Grenzschließung soll noch im Laufe des Tages entschieden werden.

(Visited 16 times, 1 visits today)
BundesreGIERung auf den Weg ins Exil?
27 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*