Heiner Flassbeck – Warum die nie gelöste Eurokrise jetzt zurück kommt!

Vortrag von Heiner Flassbeck «Ökonomie jenseits der schwäbischen Hausfrau»

«Es gibt keine Ersparnisse ohne Schulden !» Den Sparern müssen immer wieder Schuldner in gleicher Höhe gegenüber stehen, andernfalls wird das nichts mit dem Wirtschaftswachstum.

Kommentar :
Es ist doch erstaunlich mit welcher Gleichgültigkeit die deutsche Wirtschaftspolitik seitens der Verantwortlichen zur Kenntnis genommen wird … wird sie überhaupt zur Kenntnis genommen oder lassen sie es einfach so schlürn, solange wie es Handels-Überschüsse gibt !? Wer die Entwicklung im Euro, in der EU, in den Handelsbilanzen und aktuellen Handelskrieg in’s Auge fasst, so wie auf dem EU – Arbeitsmarkt, der muss zwangsläufig befürchten, dass es außer Flassbeck und wenigen anderen niemand interessiert.

Selbst die Rotation der EZB, die versuchte die Folgen zu minimieren, intervenierte mit Null Zinsen und QuE – 2.600 Milliarden auf dem Euro Kapitalmarkt … plus XXL Doch die egozentrische Politik seitens Deutschland bleibt ohne Reaktion. All die Maßnahmen der EZB können nicht gelingen, wenn Deutschland sich den Lösungen fortgesetzt verschließt. Offenbar fühlt sich niemand in der Groko zuständig und sieht in Flassbeck nur einen Gegner … dem man nicht zustimmen möchte. Aber der große Rest der Ökonomen, seit Jahren widerlegt, schweigt dazu und ist auf Tauchstation.

-,-

Hier ein paar Zwischenüberschriften – Vielen Dank!

01:58 Die Eurokrise bricht wieder auf;
05:48 Arbeitslosigkeit in Europa im Vergleich;
08:30 Deutschland im Vergleich;
10:20 Produktivitätsvergleich D/F;
11:25 Was heißt „Konvergenz“?;
13:27 Reallöhne und Produktivität D/F;
14:27 Verteilungsrelation – Ungleichheit D/F;
16:05 Lohnquote und Arbeitslosigkeit;
16:30 Nominallöhne/Produktivität und Inflation;
19:20 Was bedeutet Währungsunion?
21:06 Konstrukt Europäische Währungsunion – Monetarismus;
24:20 Die Notwendigkeit von Lohnkoordination;
26:18 Inflation/Lohnstückkosten;
31:48 Griechenland;
35:04 Arbeitsmarkt;
38:17 Gesamtwirtschaft und Einzelwirtschaft;
39:52 Gesamtwirtschaftliche Salden: Staat/Unternehmen/Ausland/Privathaushalte – Sparen als größtes Problem;
45:32 Es gibt keine Ersparnis ohne Schulden;
50:10 Makroökonomische Buchhaltung;
54:32 Italien
1:00:14 „Europäische Solidarität“

(Visited 226 times, 1 visits today)
Heiner Flassbeck – Warum die nie gelöste Eurokrise jetzt zurück kommt!
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. „Gold ist Geld, alles andere ist Kredit!" Das Zitat des legendären US-Bankers J.P. Morgan ist heute so gültig wie vor 120 Jahren. Das reale Geld in Form von Gold und Silber ist Chance und Risikoausgleich des zunehmenden Verlustes der Privatsphäre, Geldentwertung. 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*