Haunebo macht Kinder froh, und Erwachs´ne ebenso!

Beitrag von Jürgen

Natürlich heißt es Haunebu! Es war nur dem Reim geschuldet, und gemeint sind damit Reichsflugscheiben! Dinger, die aussehen wie die klassischen „fliegenden Untertassen“, bekannt aus so manchem Filmstudio.

Der Unterschied zur science fiction Ausgabe ist allerdings der, daß es zumindest Planungen und Entwicklungen dieser Scheiben schon in den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts gab. Und diese auch heute noch unterwegs sein sollen!

Da diese Flugkörper „made in germany“ waren, wird davon ausgegangen, daß sie von den Nachfahren der sogenannten „Absetzbewegung“ pilotiert werden. Absetzbewegung, daß sind die, die sich vor Kriegsende nach Neuschwabenland, auf oder unter der Antarktis (so genau weiß man das nicht), zu Zwecken des „Endsieges“ niedergelassen haben sollen.

Endsieg bedeutet, der endgültige Sieg über das bolschewistisch-jüdische System. Allerdings sei das Eingreifen der Absatzbewegung nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich! Das Deutsche Restvolk müsse dann schon den „ersten Schritt“ machen, vorher sei keine Hilfe möglich! Trotz aller angeblicher Überlegenheit dieser Haunebus, kann darauf nicht verzichtet werden!

Was natürlich Fragen aufwirft?! Welche Überlegungen mögen dahinter stecken? Muß der heutige Deutsche sich erst würdig erweisen, um gerettet zu werden? Auf welcher Grundlage? Riecht es nicht geradezu nach mystisch verklausulierter „göttlicher“ Herablassung? Du hast zu glauben! Ist es nicht das gleiche „bedingungslose“ Konzept jenes Wüstengottes, die hier proklamiert wird? Glaube, und du wirst gerettet?

Oder wird hier nur ein ganz anderes Mysterium aufrecht erhalten? Nur, von wem? Und zu welchem Zweck? Wem nützt es, daß doch eine gewisse Klientel daran glauben soll, daß es so sei?

Nun, ich habe dazu etliches recherchiert. Unterschiedlichster Intention. Pro und Contra, da war alles dabei! Und es ist wie bei allem, der Mensch hört, was er hören will und er will sehen, was er sehen will. Und das wird natürlich gerne bedient und auch weidlich ausgenutzt!

Wenn also Admiral Byrd von Flugscheiben angegriffen wurde, was könnte überzeugender sein? Wenn russische Quellen, weder Ja noch Nein dazu sagen, dann läßt es zumindest Spielraum zur Interpretation …

Warum geht niemand her und beendet all diese Spekulationen? Weil es nicht gewollt ist!

Es ist immer das gleiche alte Lied! Spalte und Herrsche!

Warum nicht der Reichs-esoterischen Gruppe eine Kuschelecke anbieten? Wer hofft, der macht nichts! Und grenzt damit, was für ein Nebeneffekt(!), Andersdenkende erst mal aus! Weil, wer vertritt, was unglaublich ist, der isoliert sich erst mal selbst. Bingo! Und wer hat jetzt hier, mal wieder, den Jackpot gezogen?

Warum werden Seiten, die man solche Theorien offen diskutieren läßt(!), mit dem entsprechenden Hintergrund natürlich, nicht aus dem Verkehr gezogen? Im Gegensatz dazu aber ein Mannheimer – blog, krisenfrei und etliche andere, im Namen „des Jugendschutzes“ verklagt?

Wo ist denn hier die Logik? Ist der Jugendschutz etwa, ausgerechnet, auf dem rechten Auge blind?

Euer Jürgen

(Visited 17 times, 1 visits today)
Haunebo macht Kinder froh, und Erwachs´ne ebenso!
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

26 Kommentare

  1. "Die Welt wäre heute nicht wie sie ist, ohne den deutschen Erfindergeist".

    Wie wahr Zulu. Aber mit dem Papier bin ich nicht ganz einverstanden. Waren das nicht die Chinesen? Ich meine wir hätten nur die maschinelle Massenherstellung von Papier erfunden. Kann mich aber täuschen.

    • Erpsenzählerin:) Ist aber richtig. Papyrus gab´s schon vorher bei den Chinesen und Ägyptern.

      Moment…muß kurz gockeln…

      1843: Friedrich Gottlob Keller erfindet den Papier-Rohstoff. Schon kurze Zeit nach der Erfindung dient die Methode zur weltweit massenhaften Produktion von Billigpapier. Eine wichtige Voraussetzung für die Verbreitung der Tagespresse, die zu jener Zeit entsteht.

      Damit ist wohl diese Zellulose-Pampe gemeint. Hast Du einen Kamin zu Hause? Gibt da nämlich noch eine tolle Erfindung…die hab ich mir besorgt. Du schmeißt Zeitungen und sonstiges Altpapier in einen Eimer mit Wasser, lässt es übernacht einweichen. Am nächsten Tag mit nem Pürierstab oder Akkuschrauber-Quirl alles zerschreddern bis Brei entsteht. UND DANN kommt die geniale Brikett-Presse zum Einsatz, hihi…rein mit der Matsche, Wasser rausdrücken, trocknen lassen.
      Taadaa! Hochkomprimierte/verdichtete Brennmaterial-Quarder! Für umsonst. 

      https://www.youtube.com/watch?v=tyEGL6JzFM0 in D-Land natürlich verboten, hahaha!

      • Das macht ein Nachbar von uns. Wir nicht. Er nimmt das Abwasser der Waschmaschine dazu. In dem Raum, wo er das macht, riecht es nicht besonders gut.

        • Gestern hab ich irgendwo gelesen, die Grünen wollen Klopapier verbieten. Zu Klimaschädlich. Kein Witz! Finde leider den Link nicht mehr. Also: NEIN.

          Aber Du kannst ja nen Grünen nehmen. 😛

          • Schade! Das wäre soo praktisch gewesen!
            Über Deine angebotene Alternative(n) muß ich noch nachdenken!
            Da bräuchte ich ja einen größeren Ofen? Ob sich das rentiert? Ob das wohl gefördert wird? Aber gut, die wärmen doch bestimmt Klimaneutral? Allein schon aufgrund der Parteizugehörigkeit?

            • Reiße mich zusammen mich jetzt nicht weiter vokabularisch auszutoben.
              Nur die Gedanken sind bekanntlich noch frei.
              Verbrenne einfach was Du willst. 🙂

                • Eben. Vorsicht ist geboten. In Absurdistan ist schließlich Alles möglich.

                  Meine Schwester sollte eine Anzeige vom Ordnungsamt bekommen, weil sie im Hamburger Stadtpark einen Hänge-Weiden-Ast für ihre Hasen mitgenommen hat. HALT! "Ja aber…die freilaufenenden Karnickel fressen das doch auch!" Das ist egal. Beschädigung & Entwendung öffentlichen Eigentums. "Ja aber…ich bin doch die Öffentlichkeit!" Wollen Sie hier etwa diskutieren? Geld her! "Nöö." Ausweis! "Nöö." Dann haben sie tatsächlich die Polizei zur Identitätsfeststellung gerufen, aber da war Sista schon längst weitergegangen und hat die Deppen einfach stehengelassen. Sehr gut!

                  Wegen eines Stöckchens! Jeder Sturm ist also ein Klima-Verbrecher, und wir sind Schuld das es so ist. Diese kranke Ideologie kann man bald nicht mehr nachvollziehen.

                  • "Wegen eines Stöckchens".

                    Ja eben drum, da können sie ihre Autorität noch ausleben, weil die Deutschen über jedes Stöckchen springen. Vielleicht sollten wir es alle so machen wie Deine Schwester.

          • Oder die Natur.

            Wie war das mit dem Russen, der in Deutschland in den Wald ging um sein Geschäft zu verrichten? Er nahm eine handvoll grüner Blätter und begann zu toben. "Verdammte Germanski, alles elektrisch". Er hatte wohl Brennnessel erwischt.

    • Zulu, wenn die Jugend nicht so manipuliert werden würde, braucht uns niemand vor ihnen zu schützen. Man sollte die Jugend besser vor diesen Linksgrüngedrehten schützen, die sie gerade dazu anstacheln, ihr eigenes zuhause zu zerstören.

      • Tja, das stimmt wohl. Wie Jürgen schon mal sagte, das ist Aufgabe der Eltern. Sie sind der wahre Anker eines jeden Jugendlichen. Was aber wenn die Erzeuger selbst schon "infiziert" sind?

        Gestern beim Einkaufen hab ich mich wieder nur geschüttelt. JEDER hatte so´n Navi-Teil in der Hand, jeder. Alle Generationen. Alle glotzen nur noch auf dieses verdammte Mäuse-Kino. Handy ist ne tolle Erfindung! Aber es kann doch nicht unseren Lebensmittelpunkt darstellen! Hoffentlich ebbt dieser Trend aus Langeweile irgendwann bald ab…dann schaut man mal wieder nach oben, links & rechts oder nach vorne. Insofern: Je mehr sie Facebook zensieren, desto mehr Leute werden vielleicht auch die Lust daran verlieren.

        Bin wohl ein hoffnungsloser Optimist?  

        • Wenn den Menschen das mit dem Handy zu langweilig wird,was ich allerdings nicht glaube, werden die Sklavenhalter schon was Neues finden, um die Masse zu hypnotisieren und in Schach zu halten. Warum bringen die wohl ständig neue Handys raus mit neuen Funktionen? Erstens, weil sie wieder irgendwas Neues und Abartiges eingebaut haben und zweitens, damit dieses Ding interessant bleibt. Denn m.M.n. ist das eh die Vorstufe zum RFID-Chip.

  2. Was die Deutschen damals an Wissen von überall herangetragen haben, daraus geniale Erfindungen entwickelt haben, hat das Empire doch erst so nervös werden lassen.

    Die Patente wurden uns nach dem Krieg alle geraubt, inklusive der Erfinder gleich dazu.

    Die Welt wäre heute nicht wie sie ist, ohne den deutschen Erfindergeist.

    Von Papier, Glühbirne, Telefon, Dynamo, Auto & Motorrad, Plattenspieler, Röntgen, Lillienthals´Gleiter, Aspirin, Zündkerzen, Thermosflasche, Zahnpasta, Kaffeefilter & Teebeutel, auch Magnetbänder & TV sind alles deutsche Erfindungen, selbst die Levi´s-Jeans.

    Schon 1934 wurde die Magnetschwebebahn erfunden! Gyro-Kreisel, Düsentriebwerke, Hubschrauber, Kernspaltung 1938. 1941 der Zuse-Computer. Die Pille, der Dübel, der Scanner, der Airbag, die Chipkarten, MP3´s usw.

    Wir dürfen auch mal ein bischen stolz sein, oder. Daher glaube ich schon, daß die Berichte stimmen, wonach Haunebu´s in Tschechien getestet wurden und über tausend km/h erreichten. Über den Schauberger-Antrieb gibt es ja auch Zeichnungen und Berichte. Warum sollte das nicht funktionieren? Ob sie heute noch unter der Antarktis hausen bezweifle ich, aber der Rest? Vril, Haunebu, die Glocke usw. hat es mit Sicherheit gegeben, zumindest in der Entwicklung.

    Ich bin mit einem Kollegen (auch Bulli-Fahrer) an einer Idee dran, wie wir eine autarke Stromversorgung beim Camping realisieren können:) Kein Solar, kein Diesel-Aggregat. Es muß unabhängig funktionieren. Wasserauftriebskraftwerk ist zu groß, aber ein Magnetmotor! Einmal anschubsen, dann läuft der von selbst. Voll cool. Mit Magneten hab ich als Kind schon gerne gespielt…diese unsichtbare Kraft. Und die Physik sagt ja: Energie geht niemals verloren. Sie wird immer nur umgewandelt. Was also, wenn man unsichtbare Energie nutzt und sie umwandelt? Genau. So ungefähr ist der Plan.

     

     

      • Hihi…ja, Wahnsinn, oder? Auch der chinesische Droide, der grad auf´m Mond rumrollt hat ein Spektrometer der Uni Kiel mit an Bord. Geomar ist ebenfalls weltbekannt für seine Forschungsergebnisse. Muschelschubser können also auch was. Wir alle!

        Woran liegt das bloß? Ist es unser Wortschatz, also die Sprache/Kommunikation?
        Bei den Russen ist es ja ähnlich. Die entwickeln Sachen, worüber andere nur staunen.

        • Weil es "Nordländer" sind?

          Nicht, daß es uns in den Schoß gelegt wurde! Aber, wer einen Winter überleben mußte, der mußte vorsorgen. Das ging nicht ohne Fleiß und Strebsamkeit!

          Und wenn das "Sommergeschäft" ruhte, hatte man Zeit! Unter anderem auch "zu Grübeln". Über das Sein an sich, wie das Leben zu gestalten oder auch einfach nur, es zu erleichtern sei!

          Mal so in Kurzform. Von Nichts, kommt nichts!

           

          • Hmm…klingt plausibel, Jürgen. Hab ich so noch nie gesehen.
            Na klar, in der Süd-Sonne flezt man lieber rum den ganzen Tag. Viel zu anstrengend!
            Im Norden geht´s um Vorbereitung und Überleben der kargen Zeit.
            Damit kommt über Generationen zwangsläufig vorrausschauendes Denken einher.
            Das macht Sinn. Danke 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*