Edelmetalle: „In der Krise muss das Kapital breit gestreut werden“

Vor dem Hintergrund der Finanzkrise erscheint eine möglichst breite Kapital-Streuung als Maßnahme zum Schutz des Vermögens unbedingt ratsam. Neben Aktien und anderen Sachwerten ist auch die Berücksichtigung der Anlageklasse „Edelmetalle“ eine effektive Absicherung gegen drohende Krisenszenarien wie eine Zuspitzung der Eurokrise oder steigende Inflationserwartungen. Anlageexperte Andreas Falger vom Bankhaus Jungholz erklärt im Interview, warum seine Bank ihren Kunden Edelmetalle zum Vermögensschutz anbietet.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=xZwsxB53Q-g&list=UUQOYtfR08JQWLqdYNxG5N8Q&index=1&feature=plcp&campaign=PR/proaurumtv/Sendung_10/Portal_krisenfrei]

Beim Kauf von Edelmetallen geht es nicht darum, reich zu werden, sondern um sich vor Inflation zu schützen und um sich seine Kaufkraft zu erhalten.

(Visited 6 times, 1 visits today)
Edelmetalle: „In der Krise muss das Kapital breit gestreut werden“
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)